Ich erkläre mich, entgegen dem gängigen Gesellschaftsstrich

Bild

Das deutsche Wort, mein Machtinstrument: http://www.youtube.com/watch?v=vo8AlddRgHc#t=3809

Bei mir ist es gerade so, als ob mich eine innere Kraft davon abhält, auf Frauen zuzugehen. Stellt euch zwei Magnete vor, deren Polung so gedreht ist, dass sie sich gegenseitig abstoßen (auch bedingt durch die unterschwellig, permanent, in einer Frau vorliegenden Trotzhaltung, geboren aus ihren unwissenheitsbedingten Vorurteilen, einem Mann gegenüber), als Mann der sich auch die Vorzüge eine Beziehung vorstellen kann, würde ich das wirklich gern ändern, aber ich sehe auch die Logik dahinter, warum diese Distanzhaltung in mir wirkt, und das um so mehr, desto mehr durchschauenden Geist ich entwickle. Es ist nämlich so, dass ich der erste Mann auf dieser Welt sein werde, der eine wissensbedingte Verhaltensumpolung zwischen Mann und Frau herbeiführt. Umpolung in dem Sinne, dass die Frauen demnächst hinter den Männern her sein werden, die bewusstseinserweiternden Geist in sich tragen, um durch diesen Geist des Wissens als Frau eine Veredlung (körperlich, geistig und seelisch) zu erfahren. Dann wird es also nicht mehr so sein, dass Männer vor den Frauen mit einem dicken Schlitten oder mit einem Haufen Kohle vorfahren können, um sie in überwältigender Weise mit ihren Besitztümern zu bestechen, nein das geht dann nicht mehr, weil jede Frau dann genau weiß, dass diese materialistische Neigung bei ihr den Alterungsprozess (Neid, Hass und Hässlichkeit) und den geistigen Umnachtungstod (z. B. Demenz bzw. Alzheimerkrankheit) herbeiführen wird.

Und genau deswegen läuft es bei mir so, dass ich geistiges Erkenntniswissen in den Raum stelle, welches sich jeder aus seinem freien Willen heraus aneignen kann, um so den Wachstumskeim für eine geistige Entwicklung zu legen, die in ihm einen geistigen Magnetismus hin zur Quelle der Information zeugt, und diese irdische Quelle bin ich als derjenige, der diese Informationen aus der universellen Quelle des Geistes heraus empfangen hat. Das heißt, meine Abstoßungspolung (die als fühlender Mensch für mich auch nicht gerade angenehm ist, aber im größeren Zusammenhang nötig ist) wird dazu führen, dass die Frauen ihre Abstoßungspolung (die man auch als eine stets und ständig in ihnen wirkende neckische Trotzhaltung gegenüber einem dummen Mann bezeichnen könnte) umdrehen und zur Weisheit des Mannes hin einen intensiven Magnetismus entwickeln werden, sodass sich der Mann dieser Welt zum ersten Mal von den Frauen wahrhaftig geliebt fühlt, und sich somit seine kriegerische Aggressionshaltung ganz von selbst entledigt (es wird sodann keinen übersäuerten Menschen der krankheitsanfälligen Art und Weise in dieser Welt mehr geben).

Ja das ist eben alles gar nicht so neckisch und spaßig, wie die Menschen dieser Welt es gern, aus ihrem Untergangshumor heraus, sehen würden, der Humor, der nichts weiter ist als eine von ihnen getarnte Trotzhaltung (Neid + Hass + Angst + Aggression = Trotzhaltung) dem andern Geschlecht gegenüber.
Das Ernste am Leben ist es, wenn der Mann nicht die ergänzende und kreisläufige Verbindung (geistig voll durchschauend und bewusst) zur Frau hin aufbaut, in diesem Fall bleibt er und auch sie im großen Kreislauf der schmerzlichen Erfahrungen hängen, nämlich dem von Tod und Wiedergeburt (= Trotzhaltungskreislauf). Der kleine Kreislauf der körperlichen, geistigen und seelischen Ergänzung, bei dem die Frau von Geist des Mannes magnetisiert wird, ist darauf ausgerichtet, dass seine Geistseele immer mehr Herr über die grobstoffliche Körpermaterie wird und diese somit einen Verjüngungsprozess der verfeinstofflichenden Art durchmacht, er gestaltest sich also selbst über seinen Schöpfergeist zur Formvollendung eines von den Frauen begehrten Kunstwerkes, durch welches sie als Frauen selbst zu einem unsterblichen Kunstwerk gestaltet werden möchten, und sich ihm gegenüber, somit, vollkommen öffnen, um ihm alles von sich zu geben.

Das ist im Prinzip das Paradies auf Erden, es gibt kein anderes, dort hin führt nur des Mannes geistiges Werden.

Ohne Tadel kein Adel / Siegelbruch von beziehungsWEISE

Advertisements

6 Gedanken zu „Ich erkläre mich, entgegen dem gängigen Gesellschaftsstrich

  1. Claudia

    Du, ich gebe Dir Recht. In einer (bürgerlichen) Gesellschaftsordnung ist die Rolle der Frau klar definiert. Das Patriarchat produziert Heimchen, welche genährt werden müssen. Es ist ein festgefügtes Rollenspiel, in dem die Ernährung der Frau und auch der Nachkommen dem Mann überlassen wird. Das hat den Preis, das Männlichkeit auf Statussymbole reduziert wird. Er, der Mann, schmückt sich mit solcherlei wie der Pfau mit den Augen.
    Ziel sollte sein, dass die Frauen auch Männer und gemeinsame Kinder ernähren können. Dann passieren Liebe und Sexualität auf Augenhöhe. Insgesamt hat eine Idealbeziehung mit Wissen zu tun, meine ich.
    Ich finde es bemerkenswert, dass Du Dich des Themas annimmst. Es grüßt Dich Claudia
    (Und ich kann selbst ernähren.)

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Gut erkannt Claudia, der Frau wird einfach das Geben dessen, was sie geben möchte, wegen der guten Sitte und Moral, verboten, und schon haben wir eine Welt voll männlicher Idioten, die nur noch auf das starren, was da doch eigentlich ist verboten.

      Siegelbruch von beziehungsWEISE

      Antwort
  2. siegelbruch Autor

    Mitteilung an Ramses: Schönen Dank für deinen Beitragsantrag, aber bitte nicht mit geklauten E-Mail Adressen, das werte ich nämlich als einen Verarschungsversuch. In diesem Fall gehe bitte zu dem, der es genießt, sich von dir rammen zu lassen.

    Siegelbruch

    Antwort
  3. ...

    Empfangsbestätigung: Fliegt dir sonst dein Kleidchen weg oder warum?
    Erzwungende email Angaben sind nicht jedermanns Sache, das wertet manch einer als Verarschungsanreiz! In diesem Fall, zieh dir die passende Reizwäsche bitte an, anstatt gleich zickig zu werden. Sonst klappt das auch mit dem Rammen nicht. MfG

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Nun mach mal drei Punkte hier, und füll dir ein Bier, denn hast du genug Schaum in der Krone, dann bist du, als Krone der Schöpfung, oben nicht ganz ohne.

      Siegelbruch von beziehungsWEISE, weil du so pünktlich bist erlaube ich dir mal die Einreise

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s