Die Pest für den dummen Rest, bzw. für den, der sich aufblasen und danach auspressen lässt

Verlierer02

Ich würde mal sagen, wenn das Zusammenfinden der Dualseelen auf Erden hinhauen soll, dann ändert Gott bestimmt seine ausgeklügelten Gesetzmäßigkeiten zwischen Mann und Frau, oder möchte er etwa, dass sie sich weiterhin, mit einem netten Lächeln im Gesicht, gegenseitig machen zur Sau.

http://nebadonia.wordpress.com/2014/01/09/engel-orakel-der-liebe-vom-08-bis-15-januar/#comment-47608

Frauen auf der Suche nach dem logischen Geist, der ihnen Halt bietet und klärende Festigung, die predigen dabei doch wirklich Lösung und Lockerung. Warum? Der Mann, der es nicht merkt, der ist für sie dumm. Es ist ihr Test, denn da sie Dummheit hassen, geben sie den dummen Männern genau dadurch den Rest.

Wenn eine Frau sich sagt: „Ich bin doch wohl nicht blöd, für was hält er mich eigentlich!?“ so muss sie sich immer als eine Verliererin fühlen, denn es heißt nicht umsonst: Niederlagen machen uns stark (denn sie geben einem ausgeklügelte Trotzgedanken), der Erfolg macht uns dagegen eitel (die eitle Dummheit, dieser eine Lektion zu erteilen, dazu sind wir über unseren starken Trotzgedanken bereit). Sie hasst und verabscheut die Schwachen (die, die groß tun, und dabei eine absolute Schwäche für sie haben) in ihrer eitlen Dummheit, und sie sieht dabei die Männer, die da doch wirklich absolut nichts mehr merken, und sie merkt: „Schau an, die sind doch genau dazu bereit.“ Ja, hinter jeden großen Mann, da steht eine starke Verliererin (eine Frau, der die Wege der Emanzipation verschlossen sind), das ist nämlich heutzutage, in den Zeiten der aufgeblasenen Ochsenfrösche bzw. Froschkönige, so in, denn aus ihrer trotzigen Stärke, entgegen der eitlen Dummheit, da zieht sie einen großen Gewinn, unter dem Motto: „Wenn ich ihn programmiere und eitel aufblase über meine ausgeklügelten Gedanken, und er fällt dadurch (z. B. vor den emanzipierten Frauen dieser Welt, denen ich ihn als einen Spielball zuspiele, denn schließlich verfolge ich ja so meine Verliererziele) auf die Fresse, so weiß doch jeder sofort, dass ich daran nicht schuld bin, ich als graue Maus im Hintergrund und Verliererin.“ Alexander der Große zertrennte genau diesen festgefahrenen Gesellschaftsknoten mit einem gordischen Schwerthieb, doch siehe an, noch heute hat ihn keiner dafür lieb, weil er dabei so viele unschuldige Menschen in den Tod trieb.

Frauen dürfen heutzutage nicht so nett und freundlich sein, sonst gehen die Männer nämlich gleich auf sie ein, und das muss nicht unbedingt sein. Warum gehen Männer heutzutage eigentlich, von der durchschnittlichen Lebenserwartung her, früher als die Frauen ein? Das muss doch wohl nicht sein? Die Frauen ersticken sie doch wohl nicht gleich im Keim (unter dem Motto: „Wehret den Anfängen, sie müssen sofort hängen!“)? Oder warum gehen diese ohnmächtigen Schleimer, in solch einer rasenden Geschwindigkeit, komplett aus dem Leim? Kein Arzt kann sie wieder zusammenleimen, weil sie vor den Frauen immer, völlig übererregt, weiter schleimen. Über den herzlichen Herzinfarkt, da sind sie dann aber wirklich nicht mehr im Takt, irgendeine logische Gesetzmäßigkeit Gottes hat sie wohl nun gepackt.

Ein Mensch ohne geistige Selbsterkenntnis, als Nichtdenker, der kann gegen seine Gewohnheiten nicht verstoßen, weil er gar nicht erst daran denkt, er wird nämlich von der allgemeinen Gesellschaftseinstellung, genau so, wie diese ihn anerkennt, gelenkt. Wer nicht mitspielt, der wird gehängt, denn er gefährdet die vorprogrammierte Gesellschaft, weil er eigenständig denkt.

Siegelbruch

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s