Verstoffwechselte Schönheit, im Wandel der Wechseljahreszeit

Beitrag Nr. 102

Spiegelei02

Die geschmackliche Infiltration, dessen, was wir als schön empfinden, ist ein Zersetzungsakt. Dagegen ist ein Schöpferakt, die logische Speisung der Struktur zur Zeugung erbaulicher Schönheit. Schönheit ist motivierende Lebenskraft, die in dieser Welt immer wieder zur Hässlichkeit erschlafft, weil sie es einfach nicht über den sich selbst verdauenden Stoffwechselprozess hinaus schafft. Mit seinem gesellschaftskonform zunehmenden Stoffwechsel ist der Mensch immer weniger an sich selbst und seine körperliche Konstitution interessiert (er lässt sich mehr oder weniger gehen, so wie es alle verstehen), weswegen er dann versauert an seinem guten Geschmack der Verstoffwechslung krepiert. Es ist die Hässlichkeit, der er da nacheifert, sodass ihn alsbald nichts mehr zum Leben motiviert.

Warum haben die heutigen Menschen solch ein Problem mit der Schönheit? Weil der, der es wagt, die Schönheit offen zu würdigen, von allen anderen bzw. von den sich nicht trauenden Neidern, (heimlich bis unheimlich) für pervers erklärt wird, denn schließlich könnte er ja etwas von ihr wollen, und das soll er nun wirklich nicht sollen, denn das brächte jemand zum Grollen. Nein, auch die Schönen wollen das nicht, und gehen deswegen schon einmal in den tarnenden Hässlichkeitsmodus über, indem sie den hasse, der sie würdigt, sie tun es unter dem Motto: „Was will der denn schon wieder von mir, ist der pervers? Nein, so wird er mir niemals würdig sein.“ Und genau so werden sie dann immer tiefer in ihrem sich automatisch verselbstständigenden Hässlichkeitsmodus versinken, bis sie dann nur noch stinken. Ja die heutige Schönheit will sich verstoffwechselnd und hitzig aufwallend erschöpfen, um von niemand pervers (= per Vers) angemacht zu werden. Was sagt der Schöpfer dazu? Er sagt: „Sie wissen nicht was sie tun, den gegen den klärenden Schöpfergeist, der vereinigende Schönheit zeugt, sind sie immun.“

Schönheit in menschlicher Gestalt kann in dieser Welt, bis zum heutigen Tag, nicht auf Dauer entstehen, denn um nicht verstoßen zu werden von der dummen Masse (die des Gruppenzwangs), muss man irgendwann angepasste und hässliche Wege gehen. Wenn ihr Ehemann erst einmal für sie zum gewohnten Frosch geworden ist, dann ist es so, dass sie in sich, mit anderen Tratschtanten gemeinsam, die geballte Ladung Hässlichkeit hineinfrisst.

Dein Wohlbefinden ist an einem ergänzenden Sexualleben (welches Körper, Geist und Seele integriert) gekoppelt, wenn du dieses nicht in deinem Leben integrieren kannst, dann kann es dir einfach nur schlecht gehen, du wirst dann nämlich nur noch in selbstzerstörerischen Ausweichsüchten dein Heil sehen. Weil das nämlich für dich, in diesem Fall, alles so sehr pervers ist, wirst du deiner geschlechtlichen Triebneigung nicht gedanklich hinterfragend und klärend nachgehen, doch ohne logische Erfassung über den Geist, da kann keine ergänzende Sexualität bestehen, Menschen, die somit nur sexuell herumexperimentieren werden, im Chaos ihrer Verunsicherungen untergehen, wobei sie dem Hass und der Hässlichkeit entgegensehen.

Siegelbruch

 

Advertisements

42 Gedanken zu „Verstoffwechselte Schönheit, im Wandel der Wechseljahreszeit

  1. Laubfrosch

    und was ist mit denen, die sich so sehr geistig lieben auch ohne ihre Sexualität hinterfragt zu haben… es ist bei manchen ein so tiefer Respekt und eine Liebe vorhanden, kann das diese Unbewußtheit aufwiegen… also auch in früheren Jahren oder Jahrhunderten, man kam nicht an das Wissen über die Sexualität heran… aber manche haben ein Leben in Freude und Hingebung geführt… vielleicht war es dann eine geistige Verbundenheit… 😕

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Also Laubfrosch, nun erlaub mal, warst du dabei, hast du die, die du dort hervorhebst erlebt? Es mag schon sein, dass es zu den Zeiten, als noch nicht alle vom Einheitsbrei der Massenmedien programmiert waren, die Menschen sich etwas aus ihrem eigenen Gedanken heraus zu sagen hatten, und deswegen der eine den anderen gewertschätzt hat, wegen seiner zwischenmenschlich wahrhaftigen Gedankenfähigkeit, und deswegen ein anderes Anziehungsverhältnis zwischen den Menschen herrschte, als heute, beim konsumprogrammierten Massenmenschen, wo einer dem anderen gleichgültig gegenübersteht, unter dem Motto: „Was soll das dumme Gequatsche, man hört ja sowieso von jedem dasselbe, deswegen tut es ein voller Bauch eben auch.“

      Antwort
  2. stonebridge

    Hier noch was schönes von Osho….

    Was hat Sex damit zu tun?

    Wenn du Sex unterdrückst wirst du wütend werden; all deine sexuelle Energie wird sich in Wut umwandeln. Es ist besser sexuell zu sein als wütend. Nicht zuletzt ist in Sex so etwas wie Liebe enthalten; in Wut ist nur pure Gewalt enthalten, nichts weiter. Wird Sex unterdrückt, wird der Mensch wütend – er wird gegenüber anderen wütend sein, oder sich selbst gegenüber. Das sind die beiden Möglichkeiten: Entweder wird er ein Sadist und quält andere, oder wird ein Masochist und quält sich selbst. Aber quälen wird er.

    Wusstest du dass den Soldaten früher nicht erlaubt war sexuelle Beziehungen zu haben? Warum? Wenn man Soldaten sexuelle Beziehungen erlaubt, sind sie nicht in der Lage genug Wut und Gewalt in sich zu sammeln. Ihre sexuelle Aktivitäten erlauben ihnen Entspannung, sie werden weich, und eine weiche Person kann nicht kämpfen. Entziehe den Soldaten Sex und er wird gezwungenermaßen besser kämpfen. Tatsächlich ist seine Gewalttätigkeit ein Ersatz für seine Sexualität …

    Ich habe meine sexuellen Sehnsüchte unterdrückt,
    und nun entdecke ich, dass ich sehr wütend bin.
    (Kabir)

    Er (Kabir) ist ein großartiger und sehr genauer Beobachter. Das ist Bewusstheit. Er beobachtet: Er unterdrückt seine sexuellen Wünsche und beobachtet – „Nun, was passiert in meinem Innern?“ Bald bemerkte er, dass er wütend wurde – grundlos, wütend, irritiert, bereit mit irgendjemanden zu kämpfen, jede Entschuldigung ist recht.

    Erinnere dich, Sex kann transformiert werden, er ist eine natürliche Energie; Wut ist nicht so natürlich, sie ist einen Schritt von der Natur entfernt. Es wird schwierig sein Wut zu transformieren. Die erste Wut muss in Sex umgewandelt werden, nur dann kann es weitergehen, das ist mein Bestreben hier. Und das ist es, wofür mich die Leute verurteilen.

    Ich versuche deine Wut in Sex zu wandeln – das ist der erste Schritt. Das ist der Weg der inneren Transformation. Alle Perversionen müssen verschwinden und du musst ein natürliches menschliches Wesen werden. Um es genauer zu sagen, du musst ein natürliches Tier werden. Nur dann kannst du göttlich werden. Das Tier kann ins Göttliche gewandelt werden, aber das Tier in dir ist ebenso pervertiert, das Tier in dir ist nicht gesund – das Tier in dir ist krank. Erst muss der Wahnsinn in dir transformiert werden. Transformiere Wut!

    Ich habe die Wut aufgegeben, und nun stelle ich fest,
    dass ich täglich gierig bin.

    Dann hast du die Wut unterdrückt – das passiert dann logischerweise. Du unterdrückst Sex, und Wut kommt hoch; du unterdrückst Wut. Aber er ist ein guter Beobachter, ein genauer Beobachter. Er sagt: Wenn ich Wut unterdrücke werde ich gierig.

    Das ist auch bewiesen: Schau dir die menschliche Geschichte an und du findest tausend und einen Beweis dafür. Zum Beispiel lehrte Mahavira die Gewaltlosigkeit in Indien, die Folge davon war, dass alle seine Nachfolger die gierigsten Leute der Welt wurden – sie sind die indischen Juden. Die Jainas sind die indischen Juden. Warum wurden sie so gierig?

    Mahavira lehrte sie Gewaltlosigkeit. Offensichtlich begannen sie damit ihre Wut zu unterdrücken; für den dummen Verstand ist das der einzigste Weg: Unterdrücke Wut! Sei nicht gewalttätig. Sie hörten sogar mit dem Ackerbau auf, weil es eine Art von Gewalt darstellt: du musst die Pflanzen aus der Erde ziehen und das Korn schneiden, und das ist gewalttätig weil Pflanzen lebendig sind. Folglich betrieben die Jainas keinen Ackerbau mehr.

    Sie können nicht zur Armee um Krieger zu werden – Sie können keine Kämpfer werden – wegen ihrer Ideologie der Gewaltlosigkeit, sie können nicht einmal Gärtner werden; das ist unmöglich. Sie möchten keine Sudras (Unterste Schicht der indischen Bevölkerung) werden, welche die Straßen säubern, die Straßenkehrer und die Schuster, das ist zu demütigend für sie. Die Brahmanen würden ihnen ihren Stand in der Gesellschaft nicht zugestehen, Brahmanen sind sehr eifersüchtig. Sie üben schon seit Jahrhunderten Macht aus und sie würden das niemand anderem erlauben: Niemand kann ein Brahmane werden, Brahmane wird man mit der Geburt. Vielleicht wirst du ein großer gebildeter Mann – das spielt keine Rolle – aber du kannst kein Brahmane sein. Es gibt keine Möglichkeit ein Brahmane zu werden; du musst als dieser geboren werden, das ist der einzigste Weg. Du musst bei der Wahl deiner Eltern sorgfältig sein; das ist die einzigste Möglichkeit ein Brahmane zu werden.

    Also können Jainas keine Brahmanen sein, möchten keine Sudras sein und können keine Krieger sein – was bleibt ihnen? Nur das Geschäftemachen – sie wurden Geschäftsleute. Und die ganze unterdrückte Wut wurde zu Gier. Sie wurden große Geld-Giganten. Es sind nur wenige; in Indien ist es nur eine kleine Anzahl, nicht mehr als 30 lakhs (1 Lakhs steht für 100 000). In einer Stadt mit 60 crores (1 Crore steht für 10 Millionen) sind 30 lakhs praktisch nichts. Jedoch besitzt niemand mehr Geld als sie. Es gibt keinen bettelnden Jaina Mönch mehr; sie sind alle reiche Leute.

    Mahavira wollte dass sie gewaltlos werden, und was passierte war was ganz anderes: sie wurden gierig. Unterdrücke deine Wut und du wirst gierig …

    Ich habe hart daran gearbeitet Gier aufzulösen,
    und nun bin ich stolz auf mich.

    Er unterdrückte seine Gier und das ultimative Ergebnis war, dass er ein großer Egoist wurde; Er entdeckte dass er stolz wurde. „Schaut her! Ich habe Sex unterdrückt, Wut unterdrückt, Gier unterdrückt – Ich habe all das vollbracht. Ich habe unmögliche Dinge vollbracht!“ Jetzt steigt ein großes „Ich“ in ihm auf und das Ego wird gestärkt.

    Das ist der Grund, warum man die reinsten Egos unter den Mönchen und Nonnen findet. Nirgendwo sonst findet man solche kristallisierten Egos. Je mehr ein Mensch Verzicht übt umso mehr muss er unterdrücken und wird dabei egoistisch. Inder sind sehr egoistisch, der Grund dafür ist, dass sie auf unterschiedlichste Weise versucht haben religiös zu sein. Den einzigsten Weg, den sie sahen war die Unterdrückung – aus Unterdrückung erwächst Ego.

    Ein nicht-unterdrückter Mensch wird ein nicht-Egoist; er kann das Ego gar nicht nähren. Es kann es nicht unterstützen. er wird demütig, einfach und original. Er hat keinen Anspruch, er weis dass er nichts ist. Dieser ganze Prozess, den Kabir hier beschreibt ist einfach wunderschön.

    Unterdrückung ist nicht der Weg: Transformation ist der Weg. Unterdrücke nichts. Wenn Sex in dir aufsteigt, unterdrücke ihn nicht, ansonsten wirst du neue Verstrickungen auslösen – die noch schwieriger sind zu lösen. Wenn du Wut unterdrückst, folgt Gier, die noch schwieriger zu lösen ist, und wenn du Gier unterdrückst, entsteht Ego und Stolz, der am schwierigsten zu lösen ist.

    Bewege dich zurück: vom Stolz zur Gier, von der Gier zur Wut, von der Wut zum Sex. Und wenn es dir möglich ist zu deiner natürlichen und spontanen Sexualität zu gelangen, werden die Dinge ganz leicht werden. Es wird alles so leicht werden, dass du es dir kaum vorstellen kannst. Deine Energie ist dann natürlich und eine natürliche Energie ist dir kein Hindernis auf dem Weg der Transformation. Ich sage: vom Sex zum Überbewusstsein. Nicht ausgehend von der Wut, Gier oder dem Ego, ausgehend vom Sex gelangt man zum Überbewusstsein.

    Die Transformation kann nur gelingen, wenn du dein natürliches Wesen akzeptierst. Alles was natürlich ist, ist gut. Ja, es ist mehr möglich, aber dieses Mehr wird nur möglich sein wenn du dich in deiner Natürlichkeit total akzeptierst. – wenn du deine Natur willkommen heissen kannst und dich nicht schuldig fühlst, sich schuldig zu fühlen bedeutet irreligiös zu sein. Man hat dir in der Vergangenheit das Gegenteil beigebracht: Fühle dich schuldig und du bist religiös. Ich sage dir: Fühle dich schuldig und du wirst nie religiös. Lass alle Schuld los!

    Du bist, wie Gott dich gemacht hat. Du bist, was die Existenz aus dir gemacht hat. Sex ist nicht deine Erfindung: Sex ist ein göttliches Geschenk. Etwas enorm wertvolles ist im Sex verborgen – Sex ist die äussere Schale von Samadhi. Wenn der Same geöffnet wird, zerbricht die Schale und die Blume kommt zum Blühen – allerdings nicht mit Unterdrückung. Du musst deinen inneren Garten lernen zu pflegen, du musst ein Gärtner werden, du musst lernen Dünger und Mist zu gebrauchen und aus Mist Rosen werden zu lassen.

    Religion ist höchste Kunst.

    -Osho-

    Namaste

    Tula

    P.S. Hallo Laubfrosch 😀

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Also stonebridge (Tula) etwas Ähnliches hatte ich von Osho schon damals gelesen, diese seine Gedanken haben mir damals schon neue Forschungsebenen der hinterfragenden Art und Weise eröffnet. Er zeigt eine großen Scharfblick bezüglich der Sexualität und der diesbezügliche Verdrängungsfolgen. Doch bei all dem, hatte er leider auch nicht das Rezept für eine ausgeglichene Sexualität, sodass die Frau sich nicht mehr nur wie ein benutztes Objekt dabei vorkommt, welches selbst niemals im ausreichenden Maße, bei der Sexualität, zum Abbau ihres inneren Druckes kommt, und sie deswegen die ist, die an forderster Front gegen die Sexualität antritt und alle Männer, die diesbezügliche Andeutungen machen, aus ihrem Affekt heraus, geile Böcke schimpft. Werden so etwa Männer mit Aggression gespeist, die auf der (minderwertigkeitskomplexzeugenden) Verdrängung ihrer Sexualität beruht. Und somit ist es heutzutage so: Der Mann bleibt lieber gleich Mutters wertschätzender Sohn, weil ein Sohn so etwas mit Muttern nicht tut. Doch wie Osho es schon sagt, die Gier und der Stolz, in dieser Welt, türmen sich auf wie eine riesige Flut. Warum? Muttern meint es doch mit ihren (asexuellen und moralischen) Ratschlägen, für ihren Jungen, doch nur gut.
      Was mich betrifft: Für mich ist die Sexualität momentan außer dieser Welt, und eine neue Welt hat sich noch nicht eingestellt, doch ich sehe noch ein Licht am Horizont, denn ich habe das Körper, Geist und See-Rezept und die Hoffnung, dass die Menschen es nicht ewig verdrängen, denn das wird sie explosiv, durch den Alterungsprozess, die Krankheit, den Krieg und die dementsprechende Todesfolge, auf Dauer überanstrengen.

      Siegelbruch

      Antwort
      1. stonebridge

        Siegelbruch…..die Menschen werden es solange verdrängen bis sie es erkennen wollen und wer es erkennen will, dem bringen die Osho-Texte Klarheit. (wahrscheinlich auch deine Texte aber deine Texte sind doch sehr exotisch.)
        Ich glaube Osho hat für sich die Erkenntnis und die Lösung gefunden. Für eine Frau oder einen anderen Menschen kann er das nicht, jeder muss sich selbst beobachten und selbst reflektieren, ist ja nicht so schwierig, da braucht es nur den Willen dazu und das Wissen kommt dann schon und umsetzen des Ganzen wär natürlich auch nicht schlecht. 😉

        Guten Morgen
        Tula

      2. siegelbruch Autor

        Also Tula, ich würde meine Texte und deren Inhalte nicht zu exotisch nennen, sie sind für viele zu ungewohnt, sodass sie niemand so schnell annehmen kann. Ein jeder muss dabei erst einmal denken, um sich von seinen Gewohnheitsauffassungen wegzulenken.

    2. Laubfrosch

      Hi Tula, lebst ja auch noch… das von der Transformation in Wut finde ich nicht gut, funktioniert ned, das ist genauso Verdrängung… und das mit den Nonnen und Mönchen stimmt, sind ganz unangenehme Zeitgenossen… 🙄

      Antwort
      1. stonebridge

        Laubfrosch, ja bin noch immer da. 😉 ja Verdrängungen funktionieren immer nur so lange bis sie über einen zusammenbrechen.
        Hast das Video schon geschaut, ist super süß.

  3. natur

    ja, Siegelbruch heute erlebte ich vieles davon in der 3-D-Realität in eimem Garten zwischen männlich und weiblich.
    Und das erstaunliche daran: Die Wissen wirklich nichts von sich

    Ich freue mich für Dein Sein.

    natur

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Also natur, dann spiele mal den Naturgärtner und veredele die Pflanzen in deinem 3D-Garten über den klärenden Geist, der sie auf eine neue Ergänzungsfruchtbarkeit hinweist.

      Siegelbruch

      Antwort
  4. natur

    Hallo Siegelbruch, ich gab Ihnen die Dosierung für die damalige Gegenwart. Das meiste durch sie sprechen lassen, bis nichts mehr in Worten kam. Die Beobachtung war: Gewohnheitssprüche mit ständiger Wiederholung… und…harmonisierter Geschlechterkampf.
    Meine Erkenntniss für heute: sich regen bringt Segen =geistige, seelische und körperliche Bewegung (im Raum) zur Selbsterkenntniss.

    natur

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Also natur, das wahre Umfeld ist dort, wo niemand umfällt, dort fühlt sich nämlich jeder aufgefangen, denn er sieht das Licht des Bewusstseins am Horizont, welches sein angestrebtes Ziel ist. Ja wer denkt dabei noch ans Umfallen? Nur die Friedhöfe sind voller Umfaller, dort liegen die Phrasendrescher des harmonisierten Geschlechterkampfes, die scheinbar eine ständige Lust dabei empfanden, sich in diesem zu erschöpfen.

      Antwort
      1. Laubfrosch

        und wie kann man das Licht des Bewußtseins am Horizont sehen?… und noch eine Frage, meinst du daß Meditation notwendig ist, also um in diesen Zustand zu kommen oder fällt man da automatisch rein, wenn das Bewußtsein durch den hinterfragenden Geist soweit ist…

      2. siegelbruch Autor

        Also Laubfrosch, wer nicht weiß, dass das Wort logisch verbindender Geist ist, der meditiert, denn er will sich dabei als eins mit allem verbunden fühlen, ja für ein Medientier ist das nicht unlogisch, denn mit der geregelten Muttersprache kann es schließlich nicht logisch verbindend denken, es erkennt nämlich in dieser kein logisch verbindendes Wort, und ungehörige Verse der erkennenden Verbindung, wie ich sie zusammenstelle, sind für solch ein Tier des Meditierens, viel zu pervers. Wirklich komisch, die Sexualität ist wie eine gemeinsame Meditation von Mann und Frau, doch die Menschen bekommen, bis heute, keine konstruktiv aufbauende Verbindung über diese Meditation zueinander hin. Fehlen ihnen etwa die logisch klärenden und verbindenden Worte dazu? Und somit fühlen sich die Menschen beim gemeinsamen sexuellen Meditieren wie Tiere, sodass sie dann hinterher nichts mehr davon wissen wollen, dass sie solchen tierischen Sex miteinander hatten, denn schließlich sind sie ja die mit allem verbundene Krone der Schöpfung. Solche Menschen wollen nichts logisch Verbindendes erkennen, damit sie ihre Sexualität nicht als verbindenden Schöpfertrieb ganz neu entdecken, sie wollen sie lieber immer mehr als tierisch sie trennenden Aspekt sehen, und an ihrer damit einhergehenden Moral verrecken. Doch welche tierische Einstellung vertreten heutzutage genau solche Menschen? Es ist diese: „Sex ist die schönste Nebensache der Welt, aber ein voller Bauch, der tut es auch.“ Ganz schön angeschissen, der Mensch als stinkendes Toilettenbecken, da möchte natürlich niemand seinen sexuellen Vereinigungstrieb hineinstecken.

        Das Licht am Horizont ist für mich, dass ich diesen hier dargelegten Umstand, übers logisch klärende Wort, bereinigen kann und somit ein wahrhaftig verbindendes Zusammenleben von Mann und Frau möglich wird, weil dann das Verständnis dafür vorhanden ist.

        Siegelbruch

      3. Laubfrosch

        oh ich versteh, beim gemeinsamen sexuellen Meditieren… ja des kann ma machen…

        und dann braucht man sonst gar ned meditieren, jetzt versteh ich das… weißt du was, dein Geist ist wunderschön… 😛

      4. stonebridge

        ……der meditiert, denn er will sich dabei als eins mit allem verbunden fühlen…. Nein Siegelbruch, das ist nicht die Absicht und das Ziel der Meditation, dies ist nur eine Nebenerscheinung.

        Namaste

        Tula

  5. siegelbruch Autor

    Ja Laubfrosch, denn schließlich soll ja auch die Meditation ein gemeinsam verbindender Genuss sein, was hat man denn schon davon allein.
    Warum das über Jahrtausende hinweg nicht ging? Deswegen (ich hatte es schon bei Nebadonia gepostet):
    Zitat: Ätherische Archons sind gegen ein paar Dinge sehr allergisch. Zuerst die Energie der Liebe, besonders gegen die Liebe zwischen einem Mann und einer Frau. Wenn sie ein glückliches Paar sehen, möchten sie die Liebe zwischen ihnen zerstören, weil diese Liebe den nichtphysischen Lichtkräften die Macht gibt, die ätherischen Archons und ihre Anhänger zu entfernen.
    Zweitens sind sie allergisch gegen gesunde Sexualenergie. Sie unterdrücken diese Energie in der menschlichen Bevölkerung, und wenn sie nicht erfolgreich sind mit der Unterdrückung, pervertieren sie sie. Sexualenergie ist die Lebenskraft selbst und wenn sie sie erfolgreich unterdrücken, haben sie eine Bevölkerung von „Schafen“, die leicht kontrolliert werden kann.
    Die Archonten scheinen die Quelle schon blockiert zu haben, ich komme nämlich nicht mehr rein, deswegen gebe ich nur den Nebadonlink an.
    Quelle: http://nebadonia.wordpress.com/2014/04/27/kurzinfos-links-65/

    Siegelbruch

    Antwort
    1. Laubfrosch

      ja ich hab das schon gefunden, hab dann auch den Artikel über die Archonten gelesen… möglicherweise sind das bei mir auch so Angriffe, da wird ja Hilfe angeboten über diese Cobra-Email, so energetischer Schutz, komme aber im moment nicht in meine Email… na vielleicht morgen schreib ich mal… dieses Energiesummen ist oft stark und unangenehm und ich hab ja da auch mit diesem Wirbel vom Rupert immer Angriffe ausgelöscht, hilft eigentlich auch daß es etwas besser wird, aber ist eben kein Dauerzustand, am nächsten Tag sind wieder Angriffe da (also falls es das ist)… aber die schreiben eben auch was von energetischem Schutz und da will ich mal nachfragen ob da was möglich ist…

      Antwort
      1. siegelbruch Autor

        Also Laubfrosch, vielleicht hast du ja noch etwas Geduld, die sind doch bald ausgeräuchert, dann gibt es bei dir auch keine Geräusche mehr.
        Was mich betrifft, kann ich mich nur wundern, dass ich total ohne Angriffe durch diese ganze Sache hindurch komme, bis auf einige bescheuerte Echogedanken, die sie damals immer wieder aus mir hervorgekitzelt habe, war da nichts. Vielleicht kommen sie ja durch mein geistiges Strahlungsfeld nicht mehr durch. Doch irgendwie haben sie es perfekt geschafft überall Leute um mich herum zu positionieren, mit denen ich absolut nichts anfangen kann, oder eben die Leute, bei denen ich geistige Perspektiven sehen würde, von mir zu isolieren, sie eben so zu beeinflussen, dass sie von meinen Gedanken, von vornherein, nichts wissen wollen, und ich nun zusehe ihnen nicht mehr über den Weg zu laufen, damit man sich nicht gegenseitig in Verlegenheit bringt.

        Siegelbruch

      2. Laubfrosch

        Ich weiß was du meinst, hatte auch ewig viel Schwierigkeiten im Leben… ewig grausame Arbeitsstellen wo ich gequält wurde und in spirituellen Wegen war auch immer unerfüllt und Katastrophen… war auch die meiste zeit allein im leben, konnte Menschen oft nicht ertragen… das einzig positive war eigentlich wo ich kungfu gemacht hab, leidenschaftlich… aber dann hat sich der dem die Schule gehörte mit dem Meister zerstritten, die Schule ist umgezogen und alles war hin, da bin ich dann weg, ist aber glaub ich auch schon zehn jahre her… das war so mein einzig jemals erfreuliches soziales Umfeld, hat mir rießig spaß gemacht… jetzt hab ich aber ned mehr die Kraft für sowas und wenn ich mal meinen Lebensunterhalt geregelt hab, fang ich vielleicht mit Taiji an… ist auch ned schlecht…

        und das mit der Geduld bis die ausgeräuchert sind, also ehrlich gesagt ist es schon ziemlich schlimm, macht mir auch Herzprobleme, ich glaub das sind wirklich so energetische Angriffe und das hab ich ja auch immer bei dem Rupert gemacht, mit dem Energie-Wirbel auslöschen, klappt auch, nur das dauert Stunden und am nächsten tag wieder und wieder… deshalb bin ich ja da hellhörig geworden, wo ich da was gelesen hab bei der Cobra, daß die so energetischen Schutz machen, na ich kann ja mal ein Email schreiben… oder mit Besetzungen und so, kann ja auch sein aber dachte eigentlich der Franz Erdl hätte da schon aufgeräumt…

        also der Dietmar Krämer wär schon gut für sowas, der kennt sich aus, hat auch ein Buch über Kundalini geschrieben, hab schon paarmal mit ihm Email geschrieben und er hat mir dann gesagt, wenn die Kundalini Probleme macht, muß man die Schuschumna bereinigen und er hätte da von jemand in Brasilien eine Methode gelernt, wo er die Materie herauslösen kann… war schon auf dem Bahnhof, also so für 100 Euro käm ich hin- und zurück bis Hanau aber er will ja auch noch was, da muß ich erst noch fragen… und bis dahin werd ich wohl mit dem Wirbel weiter Angriffe auslöschen, wollt ich ja eigentlich nicht mehr damit arbeiten aber jetzt bleibt mir nix anderes mehr übrig…

        http://www.dietmar-kraemer.de/

      3. Laubfrosch

        ach das hab ich ja schon oben erzählt, alles doppelt gemoppelt… na macht ja nix……… 😀

  6. Laubfrosch

    die neue Sexualität müßte mal in der Welt installiert werden… die gesunde Sexualenergie… so daß die Leute das lernen können oder überhaupt erstmal davon erfahren… ui da wären die Archonten sauer…………

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Ja Laubfrosch, in diesem Fall würden alle Menschen immer mehr dem Machtbereich der Archonten entkommen, weil Männer und Frauen durch diese verfeinstofflichende Sexualität bemerken würden, dass diese Art der Ergänzung eigentlich die schöpferische Würze ihres Lebens ist (= das Paradies auf Erden), und dass sie diese Schöpferkraft nur gemeinsam leben können (also nichts mehr mit Einsamkeit zu zweit), und somit wird der eine dem anderen nicht mehr wegen irgendetwas vor dem Kopf stoßen. Aber momentan, da bin ich wohl noch der perverseste Typ für alle in der Welt, denen ich diese Sache versuche nahe zu bringen, denn wer möchte sich denn einmal bemühen über so etwas, worauf er von vornherein allergisch reagiert, nachzudenken. Und warum sind die Menschen so kurzschlussartig in ihrer Ablehnung, weil sie höchst wahrscheinlich, so wie auf der von mir aufgezeigten Seite angedeutet wurde, einen Archontenvierus in ihrem Solarplexus sitzen haben, der ihre Gefühlsebenen voll im Griff hat.
      Sogar die, die es offensichtlich probieren diese Sache praktisch zu leben, schneiden mich auf ihrer Seite, wenn ich ihnen bewusstseinserweiternde Informationen dazu geben möchte. Der Webmaster hat mir zwar großzügigerweise, einen Thread in seinem Forum zugestanden, wo ich ab und zu etwas hineinsetze, aber obwohl dieser Thread schon fast 23000 Zuschaltungen hat, findest du nur ungefähr 30 Bemerkungen (zumeist dumme Bemerkungen), von anderen Forenmitgliedern, darin, und das bei 372 Beiträgen, die ich gepostet habe. Ja sie wollen dort auch nur den blinden Spaß an der Sache haben, ohne das nötige Bewusstsein, und man kann es ihnen einfach nicht beibringen, dass das, was sie da vorhaben, ohne entsprechendes Wissensfundament, wieder einmal kräftig gegen den Baum fährt.
      Hier die diesbezügliche Seite: http://stillbeziehungen.tk/

      Siegelbruch

      Antwort
      1. Laubfrosch

        danke für die Seite… hab das mal ausprobiert, hab aber noch ned den richtigen kniff raus, glaub das muß man bissl länger üben, na mal sehn…

        aber die Berichte sind ganz schön, so liebevoll geschrieben… scheint als würde das wirklich ein tiefes Empfinden und ein inneres Fühlen auslösen, nach dem sich die Menschen sehnen…

        hab mich da angemeldet aber find die Seite sehr verwirrend mit den Kommentaren, also das Forum und weiß auch nicht, wo da die Beiträge stehn von den Posts… wollte dir eigentlich noch was schreiben dazu, daß eben das Milchtrinken allein nicht genügt ohne weitere Bewußtseinsentwicklung und fand dann genau diesen Kommentar… drückt genau das aus, was ich eigentlich sagen wollte…

        „Brust und bewusst, diese beiden Worte bilden eine Einheit, hier wollen nun aber all etwas, können es aber nicht, weil ihnen das bewusste Wissen darüber fehlt, welches ihnen die Überzeugung geben würde, es auch ohne Irritationen und Lächerlichkeitsgefühle mit jemand praktizieren zu können. Es geht eben einfach nicht, wenn man bei solch einer Sache, hinter der mehr steckt, als jeder hier vermutet, nicht weiß, was man tut. Es ist nicht einfach als eine neue Spaßvariation der Sexualität zu betrachten und zu leben, weil jeder ahnt, dass es mehr ist. Und so lange wie ihr glaubt es noch als solch eine Variation abhandeln zu können, da lügt ihr euch selbst an, und genau das verhindert, dass ihr mit einem anderen (von dem ihr ja wisst, dass er sich genau so selbst belogen haben muss, wie ihr selbst) jemals in den Kontakt tretet. Ich persönlich versuche es gar nicht für dies oder Ähnliches, jemand ausfindig zu machen, denn wo kein gereiftes Bewusstsein ist, da gibt es für nichts einen Anknüpfpunkt, und endet tut es dann sofort durchs Desinteresse desjenigen, der mit bewusstlosen Lächerlichkeitsanträgen überschüttet wird, bis er dann alle Post überhaupt nicht mehr in Betracht zieht, sondern sie nur noch sofort in die Mülltonne tritt. Buttenstedt hat dazu einen guten Bewusstmachungsansatz geliefert, aber auch er stand diesbezüglich noch nicht auf besonders festen Füßen, denn dazu war die Zeit damals noch nicht reif. Aber mir kommt es so vor, als ob die Leute hier nicht gerade ein großes Interesse daran haben, sich erst einmal in den tieferen Hintergrund hineinzudenken. Und solange es hier in der Diskussion noch um Techniken und Rezepte zur Milchbildung geht, da wird mir diese meine Auffassung nur bestätigt, denn es kommt bei den Leuten nicht von innen, tief aus ihrer bewussten Überzeugung heraus. Kommt es nämlich aus der bewussten Überzeugung heraus, dann sind alle Hilfsmittel unnötig und überflüssig.“

        komm da ned klar, hab nochmal geschaut, aber wo sollen da deine Beiträge sein, also dein eigener Tread… check das ned………..

        und was meinst du, wenn es aus der bewußten Überzeugung kommt, was das Milchgeben bedeutet, also daß es für den Ergänzungskreislauf ist, dann braucht man keine Hilfsmittel und es geht von allein… ja ich glaub so haste das gemeint… 🙂

  7. siegelbruch Autor

    Also Laubfrosch, die Seite, die ich dir verlinkt hatte, die ist eben eine unbewusste Stillseite uns somit sind dort in der meisten Zeit alle sehr still, was sollen sie auch aus ihrer Stille heraus muttersprachlich geregelt sagen, denn das Wort als solches der Klärung haben sie ja nicht, und wenn sie über die Regel kommunizieren, so regeln sie alles gleich wieder (zu übererregt) nach unten, was doch eigentlich, über die Stille in und in aller Stille in ihnen aufsteigen soll, das wäre doch wirklich nicht so toll. Es ist das eben alles eine sehr sensible Sache für noch intensiv an die Regel Gebundene und somit etwas Geistesschwache.
    Ich sage nur eines, eine Frau will durch einen Mann und sein unendliches Wissen aus dem klärenden Wort der Bewusstwerdung heraus gestillt werden, um dadurch Vorstellungskraft und schöpferische Fülle zu erlangen, sodass sie durch seine Belichtungsnahrung für ihn in belebter Weise überfließt, und er dies dann an ihr genießt. Alle Ströme, die der Göttinnenenergie, fließen dann in ihr, in aufbauender und sie förmlich ganzkörperlich erigierender Weise, vor allem in ihren Herzbereich aufsteigend ein, und somit wird sie in ihrer Göttinnenpotenz präsent sein. Der Gott der geistig zum Aufstieg hin Klärende, die Göttin, über ihre Götterspeise, die Nährende.

    Ja Laubfrosch, da hast du dir ja gleich wieder den richtigen Beitrag herausgesucht als Zitat (einen der Wenigen, die ich mal in einen anderen Thread hineingesetzt habe), in dem ich mich mal ungeheuerlich angestrengt habe nicht zu reimen, aber trotzdem hat mich eine stilvolle Dame (oder soll ich besser sagen eine stillvolle Dame) sofort darauf hingewiesen, dass ich doch bitte in diesem Thread still sein soll und mich in meinen eigenen Thread zurückziehen sollte, denn dort könnte ich so laut brüllen, wie ich will, ich sollte es also nicht dort tun, wo es alle mögen ganz stilvoll still.

    Meinen Thread findest du im Forum unter Allgemeines, mit der Überschrift (diese Überschrift hat der Seitenwart für mich erfunden und eingestellt, er hatte nämlich erst einen ganzen Thread von mir entfernt, und dann nachträglich doch noch etwas für ihn Interessantes darin gefunden und unter einer anderen Überschrift wieder eingestellt): Philosophie von beziehungsWEISE.

    Siegelbruch

    Antwort
    1. Laubfrosch

      ui schön wie du das mit dem klärenden Geist erklärst, ja stimmt ich will wirklich gestillt werden durch das Wissen… hab ja vor kurzem nochmal etliches von deiner Seite gelesen und es war irgendwie so, als wenn ich das aufgesaugt hätte… vorher hab ich das mit dem Kopf mir überlegt und darüber nachgedacht und jetzt freu ich mich über dein Wissen und saug es auf…

      und das von der Reaktion auf deinen Kommentar hab ich schon gesehn und weißte also bei mir war es so, die Logik in deinem Wissen kann ich eigentlich schon lange erkennen, kann das ja an der Gesellschaft auch so beobachten, aber bevor man das dann zulassen kann, also da sind dann eben diese Blockierungen von der Gesellschaft und eben über die Geschlechterdiskrepanz… und darüber kommt man aber tatsächlich irgendwann hinweg, je mehr man sich das überlegt und darüber nachdenkt… aber genau das müssen die Leute wollen und sich klar sein und da haperts… sie reagieren sofort allergisch auf deine Schriften und nicht mal bei den allerlogischsten Sachen, also ich hab da ja auch schon Diskussionen geführt, da bleiben sie stur und beharren auf ihrem Standpunkt… ich mein ich seh das ja, was in diesen Mann-Frau Beziehungen läuft und kann es genau beobachten und du erklärst warum das so ist… aber diese Erklärungen wollen die Leute nicht, weiß nicht warum, sie wollen da einfach nichts wissen und irgendwie muß das wohl frustrierend sein für dich aber ich glaub es liegt tatsächlich an den Blockierungen durch die Gesellschaft aber durch logisches nachdenken kann man sie ja eben überwinden… und da kommen wir eigentlich an den Punkt wo ich nicht ganz fassen kann, du sagst durch diese Logik bist du zur Erkenntnis gelangt und dann verbindest du dich irgendwie mit dem Geist, das weiß ich ned wie du das machst… also wollte nur wissen, im Endeffekt ist die Klärung das Entscheidende…

      Antwort
      1. siegelbruch Autor

        Also Laubfrosch, ich habe, sodass Gefühl, die Leute werden, ihres hin und her regelnden Gelabers müde, auch im Internet, sie haben alles gesagt, doch nichts hat zwischen ihnen (vor allem zwischen Mann und Frau) gewirkt, alles hat versagt. Auch die Partnerbörsen, wo die bessere Hälfte der Menschheit nur noch stillschweigen ihren Börsenwert antestet, durch erhoffte Anklickraten, kämpfen mit ständigen Sonderangeboten um die, die dort mit einem Abo eintreten sollen, weil sie des Willens sind, einer Frau etwas bieten zu wollen. Doch die modernen Frauen schweigen, denn diese sind für sie nur anklickendes Börsenwert-Stimmvieh und somit Nieten. Und somit haben wir dann die Finanzkrise, einige wenige Männer bieten einigen wenigen Frauen der Verstimmung (um sie noch einmal umzustimmen) immer mehr, und plötzlich sind die öffentlichen Kassen alle leer, für das Überleben der Vielen (die da nur das erfolglose Stimmvieh sind), da reicht es dann leider nicht mehr. Und somit nähern wir uns immer mehr dem Zeitpunkt, wo es dann heißt:
        An wen haben die Menschen eigentlich noch ein Interesse, wenn das Geld abgeschafft wird? Die Männer, die es abschaffen haben dann kein Interesse mehr an der Prostitution (egal, was sie den Frauen biete, sie haben die Männer unmittelbar danach schon wieder satt, sodass kein Mann mehr, durch eine Frau, noch irgendeinen Genuss hat), und die Frauen haben dann kein Interesse mehr an Männern, die ihnen nichts bieten können, weil sie sich bei einem zu bietenden Mann, durch seine Lächerlichkeit, sofort nur noch einen Ekelanfall gönnen. Geld, der Klebstoff zwischen Mann und Frau in dieser Welt, der auch nicht mehr hält.
        Der sie über ihre frustrierende und zugleich lächerliche Situation aufklärende Geist muss wohl nun mal langsam her, ansonsten fühlen sie sich plötzlich so leer, und aus dieser inneren Leere heraus inszenieren sie wieder einen kollektiven Selbstmord, bzw. Krieg, denn sie wollen einfach nicht mehr.
        So und nun müssen sich beide voreinander körperlich und geistig enthüllen, um das Bewusstsein wiederzuerlangen, welches ihnen ermöglicht sich gegenseitig, in ergänzender Weise, energetisierend aufzufüllen.

        Hat es sich nun für dich geklärt?

        Siegelbruch

      2. stonebridge

        Tja, Siegelbruch was wäre die Welt ohne Geld. Ich bin mir sicher es würde ganz schnell wieder Geld produziert werden. Ohne Geld, wo gibt´s den sowas. 🙄 😉

        …Der sie über ihre frustrierende und zugleich lächerliche Situation aufklärende Geist muss wohl nun mal langsam her, ansonsten fühlen sie sich plötzlich so leer, und aus dieser inneren Leere heraus inszenieren sie wieder einen kollektiven Selbstmord, bzw. Krieg, denn sie wollen einfach nicht mehr.
        So und nun müssen sich beide voreinander körperlich und geistig enthüllen, um das Bewusstsein wiederzuerlangen, welches ihnen ermöglicht sich gegenseitig, in ergänzender Weise, energetisierend aufzufüllen…..

        Der aufklärende Geist ist ja schon da, also schon immer da…..aber der ihn nicht sehen will, sitzt eben vorm Birnbaum und wartet auf die Äpfel. 😀 .

        Namaste

        Tula

      3. siegelbruch Autor

        Also Tula, du musst aber zugeben, die regelnde Muttersprache hat dem klärenden Geist schon ein wenig dazwischen gefunkt, nämlich mit all dem, was sich so gehört oder eben ungehörig ist. Und somit sind dann, alle des lieben Friedens wegen, nach dem dann immer wieder mal ein ausrastender Krieg kommt, hörig geworden.

      4. Laubfrosch

        jetzt weiß ich warum du immer sagst, daß das Entscheidende ist, sich über die Geschlechterdiskrepanz geistig zu informieren… das geht zurück bis über die Weltwirtschaft zum Ursprung und somit sind alle gefangen die das nicht sehen wollen… und schließlich was wird geschehen mit jenen, kannst du da schon ein Szenario fassen, also was wird wenn das einzig verbindende wegfällt und die Welt sich dahin wendet zum Verbindenden von Mann und Frau und die Menschen das nicht begreifen wollen… ich kann mir das Ende, falls es eins gibt nicht vorstellen oder wird auf alle Zeiten so weitergewurstelt aber das kann ich mir auch nicht vorstellen… aber wie wird das sein… 😕

      5. stonebridge

        Nein es wurde eben nicht dazwischen gefunkt, dass ist ja die irrige Annahme, dass da was nicht stimmt. Sowas wie stimmt oder nicht stimmt gibt es im Zusammenhang mit dem Geist gar nicht.
        Hier und Jetzt ist diese Art zu leben möglich. Es ist eine Möglichkeit des Geistes, der Geist hat alle Möglichkeiten und hier und jetzt gibt es eben diese unsre Möglichkeit, aber da ist nichts Falsches dran.
        Jeder der diese Möglichkeit hier nicht mehr leben will, muss sie erkennen und muss sich erkennen und kann somit aussteigen und sein Heil eben woanders suchen.
        Frosch hat ja soviel Fantasie, auf welchen Planeten sie was sein will, da kann sie dann alles machen.
        Es stimmt Alles hier, und überall stimmt Alles, kommt nur drauf an, was du grad leben willst und dann mach das. Aber sei dir bewusst……wenn du anfängst, musst du auch aufhören und das dazwischen musst du auch machen, dass ist der Deal.
        Du bist hier in diese Welt reingekommen also musst du auch wieder rauskommen. Es ist eine Erfahrung.

        Namaste

        Tula

      6. Laubfrosch

        ach das haste dir gemerkt… meine Fantasien von den anderen Planeten… ja da kann ich mir schon was ausdenken aber das zu erleben wär natürlich noch schöner… hmm vielleicht wenn ich mal feinstofflich bin… 😛

  8. stonebridge

    Für Frosch …… da du ja eine Fragende bist……..

    Wenn man die Fragen lebt, lebt man vielleicht allmählich, ohne es zu merken, eines fremden Tages in die Antwort hinein.

    Rainer Maria Rilke

    Namaste

    Tula

    Antwort
    1. Laubfrosch

      also wenn man die Fragen lebt, ich leb sie ja als Fragen und frage… und die Antworten kommen, wenn ich mich durch diesen Wust der Schleier und Blockierungen in dieser Welt hindurchwurstle… hab das wahrlich exzessiv praktiziert, gefragt und gefragt, gebrüllt und verzweifelt gerufen, wo ist die Antwort auf meine Fragen… und immer weiter… anders gehts ned, wenn du ned weiter dich durchkämpfst kommst nie zur Antwort…

      Antwort
  9. stonebridge

    Genau….und wenn du dann die Antwort „lebst“ hast keine Fragen mehr. Hat sich alles aufgelöst. Du betrittst somit die Welt der Antworten.

    Namaste

    Antwort
    1. Laubfrosch

      achso ja wenn du das so siehst… hast nur eine Kleinigkeit vergessen, ohne das aufklärende Wissen komme ich erstens nicht zur Antwort und zweitens kann ich sie dann auch nicht leben und drittens kann ich dann die Welt der Antworten auch nicht betreten…

      es ist also sinnlos zu erzählen man betrete eine Welt der Antworten, wenn kein Weg dahin aufgezeigt wird… und nur über Phrasendrescherei wird das nicht gehn… da hilft auch kein Status eines Schriftstellers, Gurus oder Meisters… ach da fällt mir grad ein, vor kurzem hab ich ein Email erhalten, ich könne mir einen Doktortitel kaufen und mich so damit schmücken… also das war wirklich zum kreischen… 😯

      ich glaub du solltest aufhören jemand zu glauben, einfach weil er irgendwer sein sollte… prüf einfach was und welches Wissen funktioniert… das ist für mich nämlich das entscheidende Kriterium… was hat wirklich eine durchschlagende Funktionalität mich weiter zu bringen und da spürst hin… ich hab einfach gemerkt, daß vieles nicht funktioniert und hab es dann immer wieder fallengelassen…

      aber man muß auch erstmal das Problem erkennen was man eigentlich hat und da hapert auch schon bei sehr vielen „Erklärern“… sie liefern Antworten, ja aber auf was, dann erklären sie einem nicht mal das Problem was man hat… verstehst… und beim Siegelbruch merk ich, er erklärt das Problem und die Ursache, dann erklärt er den Weg heraus und wie man sich befreien oder geistig klären kann und da hab ich nämlich auch drüber nachgedacht, was und warum eigentlich kein weg funktioniert, weil sie einem einfach nicht erklären können, was eigentlich los ist mit mir und mit der Welt und was das grundlegende Problem ist…

      Antwort
      1. stonebridge

        Nein nein Frosch, dein Problem kannst du nur selbst erkennen…..und wenn Siegelbruch für dich die Lösung hat, ist das perfekt. Du brauchst es nur noch umzusetzen.

        Namaste

        Tula

      2. Laubfrosch

        mein Problem kann ich eben nicht selbst oder nur sehr unvollkommen erkennen, weil das alles unbewußt ist… ich spür nur Unmut, Ärger und Wut über das alles und weiß nicht was los ist… hab mich doch auf Nebadon oft genug aufgeregt und diese innere Wut, weiß nicht mal warum die da war, das hat mich verrückt gemacht… und von allein bin ich nicht auf die Lösung gekommen… aber jetzt beruhigt mich das, wenn ich weiß was los ist… und die Sexualität ist ja die Lebenskraft schlechthin… also das was das Leben schafft und wenn die verkehrt ist, läuft alles auf den Tod hin… und wenn ich weiß wie das anders sein soll, gehts mir allein aus der Erkenntnis heraus schon besser…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s