Der erbettelte Todestrieb, dem Mann ohne geistige Logik, ist diese seine Art lieb

Beitrag Nr. 109

Sich in den Todestrieb hineinbetteln, das hilft keinem Mann, der auch, wenn er will, logisch belebend denken kann.

Der Mensch wehrt sich sehr affektartig dagegen, über gewisse grundsätzliche Dinge seiner Erregung nachzudenken, doch der Mensch ist nun einmal sein Gedanke, diesbezüglich verdrängend stirbt er also an Mangelerscheinungen, und das körperlich wie geistig, denn beides bildet eine Einheit (das Endresultat ist zumeist die Alzheimer-Krankheit). Der Mensch verdrängt die gedanklich hinterfragende Bewusstmachung (= Abregung durch Überlegung), denn er möchte die unbewusste Erregung in ständiger (orgiastischer) Abreaktion (als ihn entladenden Erdungsstrom) genießen (= er hängt in seinem geliebten K.O.-System fest und gibt sich den Rest), um somit gesellschaftskonform zu zerfließen. Solch einem Menschen kann kein Arzt helfen, wegen seiner ständigen Mangelerscheinung, die nicht auf der materiellen Ebene zu beheben ist. Solch ein Mensch verdrängt es nämlich massiv, über die sexuelle Ebene seiner Erregung nachzudenken (er möchte seine „scheinbar“ dunkle Seite nicht in Betracht ziehen, am liebsten tut er nämlich vor ihr fliehen). Wenn er, entsprechend seiner Verdrängung, sodann, diese Ebene auch nicht mehr praktisch leben kann, dann stürzt er sich in Ersatzsüchte hinein, über die er seine innere Erregung stillen will, und reagiert sich somit in den Tod hinein ab, da er mangels erregungsklärende Gedanken (= mangels Bewusstmachung) nach oben hin keinen Halt findet. Was macht sie in diesem Fall? Sie dreht es so, dass sie ein unschuldiges Kind nach unten hin entbindet, damit sie ganz unten Halt findet. Ja der Friedhofsweg, er ist genau dafür der Beleg.

Um der Friedhöflichkeit entgegenzuwirken und den Umständen, die da drum und dran hängen, Abhilfe zu verschaffen, möchte ich euch einmal aufzeigen, wie ihr die Produktion eurer Sexualhormone wieder ankurbeln könnt, die euch dann mächtig zu denken geben. Und wenn ihr es sodann nicht ablehnt, das zu hinterfragen, was da wieder in euch aufkeimt, so gewinnt ihr, entgegen der Alzheimer-Krankheit, eure geistige Denkfähigkeit zurück. Na welch ein Glück.

Siehe hier: Das Gesundungsrezept

Unter den heutigen Erstarrungsumständen (= Knochenentkalkung und Zellverkalkung bezüglich des Kalziums = der Kalk, der intellektuell kalkulierenden und regelnden Menschen zieht um, nur Medusa [= die Medien-USA] weiß warum) führt die Sexualität zumeist zum Tod (der Lebenstrieb wird über die moralisch motivierte Verdrängung zum Todestrieb), da beide Partner dabei nicht wissen möchten, was sie da tun, und der eine den anderen, dabei, in seiner zunehmenden Rauschumnachtung, plötzlich als untragbar lächerlich ansieht, sodass er ihm seinen Körper (der dem anderen eine Droge ist) entzieht. Ja der diesbezügliche Erstarrungs- und Sterbeprozess ist dann zumeist immer das gleiche Lied. Der eine will nur noch über andere Zerstreuungsmittel der Ablenkung das Beste aus seinem Leben machen, und der Lächerliche hat nichts mehr zu lachen, denn er darf sich nur noch zur Erwirtschaftung der dazu nötigen Mittel auf den Weg machen. Seinen dummen Annäherungsgedanken setzt sie dann somit, auf lange Sicht, Schranken. Nein, sie kann ihn nicht mehr ernst nehmen, denn bei so viel umnachteter Lächerlichkeit, da muss sie sich ja förmlich für ihn schämen. Sie macht ihm das klar, über ihren ständigen Vorwurf, dass er sie wohl nicht ernst nimmt, sodass er sich dadurch, wieder und wieder, auf ein lächerlich unterwürfig bettelndes Gehabe vor ihr, als der Süße, einstimmt. Was sie natürlich mal wieder als seine Fangmasche ansieht, die sie ihm nicht abnimmt, die zunehmende Isolation voneinander, somit ihr weiteres Leben bestimmt. Und nun wisst ihr schon einmal über den Weg der sexuellen Unbewusstheit, bei dem der eine nicht mehr nur ein Rauschmittel für den andern sein möchte, da er sich hysterisch verkrampfend dagegen wehrt, ganz gut Bescheid. Warum so viele Bettler heutzutage auf der Straße herumhängen? Sie haben das Betteln damals bei ihrer Frau geübt (und trotzdem blieb ihr Bett leer, denn es fand sich für sie keine Frau mehr, die zugeneigt war dem Geschlechtsverkehr), und heute hängen sie nur noch an der Flasche und sind ganz betrübt. Sich seiner Lächerlichkeit gar nicht mehr bewusst, da bettelt der Unwissende, weil er nicht logisch erklären kann, was er warum haben will, da hängt er dann lieber an der hochprozentigen Selbstauslöschungsflasche und ist still. Seine ehemalige Frau, die weiß nun aber um so besser, dass sie niemals wieder einen unbewussten Blödmann haben will. Und somit singt sie: „Neue Männer brauch die Welt, die Alten gehören gegen die Wand gestellt.“

Nichts was Spaß macht, kannst du ernst nehmen.“ Unter diesem Motto wenden sich die Menschen vom eigenständigen Denken ab, denn sie hinterfragen nicht was ihnen warum Spaß macht, und ihre Schadenfreude mit viel Humor ist dann der Grund, an dem sie zugrunde gehen, da sie sich selbst nicht mehr verstehen.

Siegelbruch

 

Advertisements

54 Gedanken zu „Der erbettelte Todestrieb, dem Mann ohne geistige Logik, ist diese seine Art lieb

  1. Mistkäfer

    ei Siegelbrüchle, also der Mensch hat eine unbewußte Erregung… hmm und warum blos verdrängt er die gedanklich hinterfragende Bewußtmachung, also warum fangt er nicht mal an zu Überlegen, das versteh ich ned… ich könnte pausenlos Fragen stellen und will mir mehr bewußt machen, muß also dann vielleicht an was liegen… also warum blos wollen die Menschen nicht mehr bewußt werden, ist das denn wirklich so schlimm… grübel… was verlieren sie denn, wenn sie mal versuchen sich was zu überlegen oder ist das die allgemeine das war schon immer so Reaktion, also so wies die Gesellschaft macht, so muß mans machen, das man auch dazu gehört… ja ich glaub so, die Menschen wollen kein Außenseiter sein, also die meisten wohl… 😎 😛 :mrgreen:

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Das kann ich dir genau sagen Mistkäfer, was diese Menschen verlieren, wenn sie zu viel nachdenken und hinterfragen. Sie verlieren ganz einfach ihren guten Geschmack, der in seiner erweiterten Form dann immer hin zur Moral ausgeufert ist. Man weiß doch nun einmal, was Menschen sind, die nichts von der Moral halten (so wie z. B. ich), sie sind einfach nur geschmacklos.

      Siegelbruch

      Antwort
      1. Mistkäfer

        ui der tibetische Lama wo ich heut schon war und mich zum frühstück eingeladen gefühlt hab war auch ganz entsetzt, weil ich ganz unbekümmert den Porredge in eine Tasse gefüllt und gelöffelt hab und wie dann der eingeladene Rinpoche aufgestanden ist und alle schön sich hingestellt haben, bin ich extra sitzengeblieben und hab ihn angestrahlt aber früher konnt ich den Lama noch mehr ärgern mit unhöflichem Verhalten, inzwischen wirkts schon nicht mehr so… 😛

  2. Mistkäfer

    Hi Siegelbrüchle, weißt du jetzt sag ich dir was… die Frauen sind überhaupt nicht so wie die Männer, die sind ganz anders… aber wie will man blos diesen Unterschiede überbrücken oder man muß es dann wirklich so mit der Ergänzung machen… aber wie schaut das dann praktisch aus, also in dem Falle würden ja beide noch etwas dazulernen und vielleicht sogar neue Strategien und Bewußtheiten in ihr Sein mit einbauen… weißt worauf ich hinaus will, also du kannst dann nicht so bleiben wie du bist, da kommt eine Veränderung, das bringt automatisch die Erweiterung mit dem neuen andersartien Wesen so mit sich… pfüatiiiiiiii….. 😛

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Also Mistkäfer, dass sie ganz anders sind, sag ich doch, denn die Frauen können nur den inneren Aufstieg genießen, und dazu müssen die Männer herabsteigen, um gegeben zu bekommen, was die Frau in sich aufsteigen lässt, und um ihr das herunterzureichen, was sie in sich aufsteigen lassen will. Ja unterschiedlicher geht es nun einmal gar nicht mehr zwischen Mann und Frau, im Fluss, und nicht mehr nur im unkontrollierbar herausplatzenden Stau. Wenn du dann dort gelandet bist, dann kannst du dich wieder umbenennen Mistkäfer, weil das absolut so unterschiedlich ist, dass du gar nichts mehr vermis(s)t.

      Siegelbruch

      Antwort
      1. Frau

        Guten Morgen Siegelbruch,

        Deine Ausführung:

        „..dass sie ganz anders sind, sag ich doch, denn die Frauen können nur den inneren Aufstieg genießen, und dazu müssen die Männer herabsteigen, um gegeben zu bekommen, was die Frau in sich aufsteigen lässt, und um ihr das herunterzureichen, was sie in sich aufsteigen lassen will. Ja unterschiedlicher geht es nun einmal gar nicht mehr zwischen Mann und Frau….)“.

        Habe ich Deine Aussage richtig verstanden?
        Mann und Frau befinden sich auf verschiedenen Ebenen.
        Dabei übernimmt der Mann die Rolle des Vermittlers,
        des göttlichen von oben herab (herablassend).

        Habe ich Deine Aussage richtig verstanden?

        Gruß Frau

      2. Mistkäfer

        und was ist mit der psychologischen Verschiedenheit… also ich kann nicht immer Sex haben und ununterbrochen und ich glaub ein Mann kann das wohl immer und außerdem tu ich gern rumbummeln, das heißt so durch die Geschäfte tigern und einfach so rumschauen, mal hierhin und mal dahin und ein Mann macht das wohl wahnsinnig, wenn er keinen Plan hat und gezielt etwas erledigen kann und es soll ja auch nicht so sein, daß eine Frau dann wieder alles mit ihrer besten Freundin macht und er mit seinem Kumpel…
        es muß ja ein Energieaustausch auf allen Ebenen stattfinden, sonst kommt es ja zu keiner Ergänzung auf allen Ebenen… also außer dem Sex und seinem Energieaustausch… es müssen ja alle Ebenen miteinbezogen werden, also am besten wohl man hat ein gemeinsames Projekt, sonst geht ja er zur Arbeit und so, man trifft sich nur am Abend und erzählt vielleicht noch was oder hängt vor der Glotze ab, entspannt den Geist und das Hirn… und diese Verschiedenheit gilt es auch noch zu überwinden und in einen Kreislauf zu bringen… 🙂

      3. siegelbruch Autor

        Also Frau, du nimmst jetzt wieder die dummen Männer als Maßstab, die mit der Muttersöhnchenprägung, die unter dem geistigen Niveau der Frau angesiedelt sind, in diesem Fall kann ich es gut verstehen, dass du gleich eine Allergie bekommst, wenn du dir vorstellst, dass sie dir von oben her, in herablassender Weise, göttliche Energie zukommen lassen möchten.

        Siegelbruch

      4. Mistkäfer

        das ist göttliche Energie was man dem Mann zukommen läßt, dachte immer diese göttliche Energie müßte aus dem Kosmos kommen… ei Siegelbrüchle des hab ich noch ned gewußt… cool, ja da ist ja dann die Frau eine Göttin… 😛

      5. siegelbruch Autor

        Also Mistkäfer, ganz einfach, er bietet über den Geist der Logik immer neue und schöpferische Kreationen an, die sie über ihre bildliche Vorstellungskraft und ihre überfließende Begeisterung materialisieren kann, in der Feinstofflichkeit geht das nämlich an.
        Sie ist, aus Begeisterung, die gebärende Mutter all seiner bewussten Gedanken, ohne Eingrenzungen und Schranken.

        Siegelbruch

  3. Frau888

    Mistfrosch, ähm, Laubkäfer… der Mensch lebt Muster und Prägungen. Und wenn dies ihm aus Bequemlichkeitsgründen nicht klar ist, wird er sich nie in Frage stellen und er wird weiterhin dahinvegetieren. Aber, was passiert dann? Krankheit hält Einzug. Unser Körper signalisiert uns schon ziemlich früh, wenn etwas schief läuft in unserer Gedankenstruktur, aber der Mensch will dies nicht wahrhaben. Er ignoriert alle Zeichen und es muss dann zwangsläufig zum Eklat kommen, wie innen (Gesundheit) so auch im Aussen (Krieg). Der Mensch verändert nur, wenn er dazu gezwungen wird….
    Was kannst du tun? Es vorleben, wie es auch anders gehen kann. Wie ein Lichtlein, das die Nacht erhellt. Und immer mehr werden Feuer fangen…oder Blut lecken.

    Antwort
  4. Frau

    Lach, jetzt muß ich nochmal einen Witz erzählen, der mir so die ganze Zeit durch den Kopf geht.
    Wegen euren Kugeln und Bällen und so…..
    Also, vielleicht kennt ihr den schon, mir war er neu und hab den erst gar nicht begriffen:
    Da kommt eine voluminöse Frau in eine Konditorei und meint: “ Ich möchte bitte „RUMKUGELN“
    Meint der Konditor: “ Aber nicht in meinem Laden!“
    Grööööhhhhl. Kennt ihr den?
    Gruß Frau 🙂 Lachen ist gesund

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Also Frau, ich hätte an seiner Stelle gesagt: „Wenn ich sie RUM KRIEGE, dann ja.“ Dann hätte sie aber gesagt: Ich mag keine Kriege, bin Pazifistin, mein Magen kriegt mich immer dazu RUM, um beim Essen den Krieg zu vergessen.“
      Und noch etwas: „Mach hier mal keine Lachnummer draus, nachher kommt hier noch irgend solch alter Lachsack um die Ecke, und als Konkurrenten schenkst du diesen dann sicherlich keinen Applaus.

      Siegelbruch

      Antwort
      1. Frau

        Hallo Mistkäfer,
        :))))
        was machst Du eigentlich so den ganzen Tag,
        wenn Du gerade keinen Mist erzählst?
        Hoffentlich bist Du irgendwann unter der Haube, dann
        haben wir endlich unsere Ruhe.
        *Grins*.
        Gruß Frau 🙂

      2. Mistkäfer

        so ein Unsinn, wenn ich unter der Haube wäre, dann würd ich noch viel mehr erzählen… 😮

  5. siegelbruch Autor

    Borax wird als giftig eingestuft, weil es, wenn man es überdosiert zu sich nimmt (eine Überdosierung, die in Gramm bemessen, noch über einen tödlich wirkende Kochsalzdosierung liegt), zur Unfruchtbarkeit führen kann. Wozu haben wir eigentlich Verhütungsmittel, etwa dafür, damit wir fruchtbar sind? Ja da wehre ich mich doch wirklich mit Händen und Füßen dagegen, in irgendeiner Weise fruchtbar zu sein, für wen denn, das sehe ich doch gar nicht ein. Ich habe so das Gefühl, dass es mir in Unfruchtbarkeit besser geht, wenn, entgegen der Kalkulation des krankmachenden Gesundheitssystems, dabei nur noch die Gefahr meiner Körperzellstrukturreinigung im Zuge konstruktiv umbauender Härtung besteht. Ja da fühlt man sich ja durch Bor gleich wie frisch geboren, wenn man nicht mehr, im eigenen Körperschlamm versinkend, untergeht.
    Mann o Mann, bei sieben Milliarden Menschen auf Erden, da sagen doch wirklich alle staatlich geprüften Giftexperten: „Nun lasst doch endlich einmal die Fruchtbarkeit ran!“ Und wer gegen ihre Forderung ist, das ist der, der womöglich dafür noch in den Knast wandern kann. Wenn er nun aber auf diese Wanderschaft geht, so nimmt der Staat sich natürlich, hilfsbereit, wie er ist, seiner fruchtbar gezeugten Kinder an. Was ist heutzutage für den Staat, und da vor allem für seine strippenziehenden Hintermänner, fruchtbar? Natürlich alles, was die Menschen, innerhalb eines gesunden Sterbe- und Geburtskreislaufs, schnell auf die Bahre bringt, bzw. das, was dem Staat bares Geld in die Kassen spült, damit er sich, beim Geld aus dem Fenster schmeißen, wohlfühlt. Müssen die Menschen also, als gesteuertes und besteuertes Zuchtvieh der Staatsinszenierer, fruchtbar sein? Ich sage dazu Nein, denn sie wollen immer nur, in der Wegwerfgesellschaft, menschenwürdige Wegwerfprodukte der fruchtbaren Massenproduktion, der individuell reifen wollenden Qualität des inneren Menschen zum Hohn. Was Borax betrifft, siehe oben, in der Haupttextmitte, den angegebenen Link.

    Siegelbruch

    Antwort
  6. Regina

    Da „bo(h)r-t“ sich scheinbar die „neue?“ Axe ein … = bor – ax

    Soll es reinigen die Körperzellen um sie / es zu härten?
    Und dann kein „Schlamm“ mehr?

    Und was ist dann mit der Milch und der Ergänzung? Also doch einfach Obst und Gemüse?
    Allerdings ordentlich angebaut.
    Sonst ist alles versaut.
    Da sage doch einer, ich kann nicht dichten, das gelingt auch den kleinen Wichten.
    Das Wicht (Gewicht) ob klein ob groß , ist gewichtig.

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Also Regina, ich würde sagen, die durch Borax in Gang gesetzten Sexualhormone, sorgen dann für eine richtige Verteilung der Elemente im Körper (geschlechtsspezifisch) und natürlich für die reinigende Veredelung der Körperflüssigkeiten im Überfluss, hin zur Genießbarkeit und zum Genuss.

      Antwort
      1. siegelbruch Autor

        Nein Regina, das hängt daran nicht so unmittelbar fest, doch dieses Mittel (= Mineral) wurde uns bewusst von einigen geheimen Kreisen entzogen, um unseren Körper zu destrukturieren. Wer schon ein sehr hohes Bewusstsein hat, der steht natürlich schon etwas über alle Mittelchen.

      2. Regina

        Das wird wohl alles ineinandergreifen.

        Ich habe mir kürzlich Obst über Internet bestellt aus wie sie sagen, friedfertigem Anbau.
        Ich sehe da Zusammenhänge zwischen den Informationen die jetzt von dir hier kommen
        und diesen „Tatsachen“.
        Ich suche auch gerade nach Wegen, da Verdauung, Gesundheit und neue geistige Einstellungen
        etwas „konträr“ laufen bei mir gerade.
        Ich meine nicht „über Mittelchen“ zu stehen, ich denke nur, es sind eben auch die Gedanken und
        Einstellungen. Was anderes sagst du ja auch nicht. Obwohl du schon „weiter“ gehst, indem du von
        körperlichen Aspekten sprichst ..
        Ich sehe auch, dass das alles zusammen gehört.
        Es scheint als wenn von außen geheime Kreise uns etwas vorenthalten, aber es sind zugleich
        auch Aspekte unserer selbst, es sind unsere Wege.
        Es ist wie du sagst, bei „höherem Bewusstsein“ wird man die Dinge eher überschauen,
        und dadurch auch „durch“schauen, erkennen usw..
        was du ja auch ständig als Gedanke mit einbeziehst.

        🙂

      3. siegelbruch Autor

        Also Regina, es gibt gewisse Kreise, die sorgen für eine konträre Meinung über ein ständiges Für und Wider bezüglich gewisser Dinge, um über diese Taktik, genau die Menschen, die genau so konträr veranlagt sind und dabei keinen Fehler machen wollen, in die erstarren lassende Handlungsunfähigkeit hinein zu verbannen. Solche Menschen können nicht eigenständig denken, da sie allem aus dem Weg gehen, bei dem sie ja womöglich einen Fehler machen könnten, der ihnen dann womöglich auch noch zu denken gibt. Nein der perfekte Mensch macht keine Fehler, er hat nämlich seine Leute, die für ihn die Fehler machen, damit er sie dafür hinterher kritisieren kann, z. B. unter dem Motto: „Mann o Mann!“
        Gott sei Dank bin ich der unperfekteste Mensch auf dieser Welt, in meinem Leben reiht sich ein Fehler an den anderen, ohne dass ich die für irgendeinen perfekten Menschen gemacht hätte, damit dieser mich dafür, unfehlbar, kritisieren kann.

        Es gibt Menschen, die drücken anderen gegenüber alles, mit den unterschiedlichsten Gewaltmethoden, durch, und sagen dann zu denen die nicht am Drücker sind: „Seid froh, dass ihr einen guten Lehrmeister habt, denn bei ihm lernt ihr durch eure Fehler und werdet somit begabt.“

        Siegelbruch

  7. Regina

    Hallo Siegelbruch,
    es ist doch in Ordnung wenn du sogenannte Fehler machst. Kommt darauf an wie du selbst damit umgehst.
    Was hältst du denn für „perfekt“ ?

    Antwort
  8. Regina

    Hallo „Frau“,
    Zitat: Habe ich Deine Aussage richtig verstanden?
    Mann und Frau befinden sich auf verschiedenen Ebenen.
    Dabei übernimmt der Mann die Rolle des Vermittlers,
    des göttlichen von oben herab (herablassend).

    Habe ich Deine Aussage richtig verstanden? (Zitatende)

    So wie ich es verstanden habe, lässt „er“ sich herab zu seinem Samen sprich Sperma,
    das / der dann in ihr „aufsteigen“ kann, sofern sie dazu in der Lage ist,
    ansonsten macht sie halt Kinder draus.

    🙂

    Antwort
    1. Frau

      Danke Regina für Deine Antwort,
      ja, ich kann mich daran erinnern was Du da sagst bzgl. Siegelbruchs vergangener
      Darstellungen und seiner Samentheorie.
      Naja, aber von diesen Samengeschichten steht ja nix da oben drin.
      Hin wie her, die Frage bleibt die Gleiche.
      Siegelbruch? Hab ich Dich richtig verstanden?.
      Grüße Frau

      Antwort
      1. Regina

        Hi Frau, ja du hast wohl recht, von Samen war nicht die Rede ..
        Ich hab das aber so verstanden als eine Verbindung, also die Sexualität
        als Erdung, Materialisation ..
        der Mann verbindet den Himmel mit der Erde,
        die Frau umgekehrt, verbindet die Erde mit dem Himmel ..

        🙂

      2. siegelbruch Autor

        Ja Regina, genau, so steht dann keiner von beiden mehr im Stau. Ist es doch so: Alle reden heutzutage nur vom Blockadenabbau, und hinterher stehen sie dann wieder (sittlich, moralisch und anstandshalber) im Stau.

        Siegelbruch

    2. siegelbruch Autor

      Genau Regina, du bist der Sache sehr nah. Die Frau, die immer nur sauer auf den Mann sein kann, die sammelt in ihrem Regelbeckenbereich ein saures Milieu an, in dem die Eizelle sehr gut reifen kann, ihr Mutterkuchen ist dabei das Schutzschild gegenüber dem Mann, damit nichts von ihm in ihr aufsteigen kann.

      Siegelbruch

      Antwort
  9. Frau888

    Samen hin oder her…. jeder Orgasmus, welcher nach aussen gerichtet ist, also das Pulver verschossen wird, ist ein Energieverlust und kettet dich am irdischen fest. Im Tantrischen lernt man, wie man den Orgasmus nach innen richten kann und zwar Mann wie Frau. Dadurch, dass man die Energie nach Innen richtet, erweckt man die Kundalini und öffnet nach und nach das Tor zum Universum.
    Sex: Der Mann übrigens muss lediglich Basis sein, Schale, er muss die Frau ‚halten‘ können, seine Energie, mehr nicht. Und die Frau muss sich ihm hingeben können und ihn akzeptieren. Beide sind Gott und Göttin füreinander.
    Viel Spass beim Ausprobieren 🙂

    Antwort
    1. Mistkäfer

      also ich meine, das mit dem Samen halten ist wohl schon so, daß der Mann eben ganz gezielt und kontrolliert seinen Samen abgibt und eben wann und wie er und die Frau das will… aber wenn er ihn gar nicht mehr abgibt, wie soll dann die Frau den Samen in sich aufsteigen lassen und in eben ihr Blut hineinziehen… oder habe ich das falsch verstanden, daß das ganze doch so geht, daß der Mann seinen Samen überhaupt nicht mehr abgibt, das ganze dann nur noch auf energetischer Basis abläuft…

      Antwort
      1. Frau888

        Hallo Mistkäfer. Hab heute an dich gedacht, als ich auf meiner Terrasse zwei solche Käfer sah 🙂
        Ja, am Ende läuft es energetisch ab, der Samenerguss wird nach Innen gerichtet in Form von Energie. Aber ich finde, nur schon das sich bewusst machen, das bewusste Liebe machen, die Energie halten können, nicht einfach nur eine Triebbefriedigung machen, damit ist schon sehr viel erreicht. Wieso sind viele Männer danach müde? Weil sie ihre Energie verloren haben durch den Samenerguss. Wie schön wäre es, wenn man diese verpuffte Energie besser nutzen könnte und selbige nach innen richtet, wo dann Transformation stattfinden kann? Tantra gibt da gute Antworten.
        Ich glaube, einziger Sinn und Zweck des Samens in die Arterhaltung. Wenn dieses Programm aber gelaufen ist, kommt die nächste Stufe der Evolution, sich selbst neu gebären….
        Gruss Frau888

      2. Mistkäfer

        ach jetzt weiß ich… also der Mann gibt der Frau seinen Samen, den sie in sich aufnimmt und in ihren Körper, in ihr Blut hineinzieht und dann geht der Kreislauf an, sie gibt daraufhin wiederum dem Mann ihre Nahrung, die er an verschiedenen Stellen aufnehmen und in sich hineinziehen kann, kann ja auch der Mann anfangen, des macht nix… und so geschieht der Energiekreislauf und kein Energieverlust und Mann und Frau haben ihre Lust und keinen Frust, weil der Mann seinen Samen behalten muß, weil was hat denn sonst die Frau davon, dann kann sie ja gleich ebensogut allein bleiben… nene das Tantra ist da auch Manipulation, des stimmt alles ned… und es soll eine pure Lust sein und keine Technik zur Behaltung des Samens vom Mann… 🙂

      3. siegelbruch Autor

        Also Mistkäfer, Mann und Frau stehen nur dann konstruktiv zueinander, wenn beide, die geistige und körperliche Ergänzung anstreben, anders kann es keine aufstrebende Belebung geben. Das Aufstreben ist einfach nur bedingt durch das gegenseitige Beleben, ist es einseitig, entweder nur geistig, oder nur körperlich, so geht es daneben und endet mit dem Ableben.

        Siegelbruch

      4. Mistkäfer

        ja das seh ich genauso… möchte noch soviel wissen und lernen über dieses sein in einer anderen Form oder halt schon mehr aufgestrebten… ob das wohl jemals kommen wird…

      5. siegelbruch Autor

        Sehr gut Mistkäfer, wenn Frau/Mann etwas in eigene Worte fassen kann, dann fängt die Bewusstseinserweiterung (der Geist in ihr/ihn zu wirken an.

        Siegelbruch

      6. siegelbruch Autor

        Also Mistkäfer, wenn die Begeisterung da ist, durch den logisch einleuchtenden Geist, dann ist die Moral plötzlich als Lügenkonstrukt entlarvt und verschwunden, und das, was vorher verpönt war, wird als realisierbare Schöpferkraft empfunden.

        Siegelbruch

    2. siegelbruch Autor

      Also Frau888, das, was du da sagst, ist alles viel zu tantrisch und somit die Tantenrichtung, also entspricht es als Mann nicht meiner geistigen Verdichtung. Jetzt sprich hier mal nicht von einem Energiesparprogramm, sonst glaubt nachher noch jemand daran, dass das Universum nur eine begrenzte Energie haben kann.

      Siegelbruch

      Antwort
  10. Regina

    Ich nehme mal an, dass das was Siegelbruch meint nicht dasselbe ist wie Tantra.
    Das Kundalini aufsteigen lassen könnte auch jeder für sich alleine machen in Meditationen.
    Ob energetisch oder nicht, es ist doch gemeint ein Flüssigkeitsaustausch oder meinetwegen auch Energieaustausch.
    Wobei der Samen Frau beleben soll (wie ich das verstanden habe) und die Milch ihn ernähren?
    Bzw.. der Entzug der Milch ihr Bindegewebe straffen und auch ansonsten gut tun soll ..

    Der Unterschied wird hier wohl wieder sein im Männlichen Weiblichen.
    Frau stellt es sich gerne energetisch vor (ist ja mehr Theoretikerin), für den Mann muss es mehr praktisch
    und damit auch „wirklich“ sein, daher auch eher zum „Anfassen“.
    Denke ich mir so, könnte ich mir vorstellen.

    Liebe Grüße 🙂

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Ja Regina, körperlich wie geistig, doch für die Frau soll es zumeist doch immer etwas unantastbar und vergeistigt rein sein, die praktische Handlung leuchtete ihr schon über Jahrtausende hinweg nicht ein, sie soll ja schließlich auch belastend sein.

      Siegelbruch

      Antwort
      1. Regina

        Naja, aber ehrlich gesagt, kann ich es mir ohne Praxis auch nicht so recht vorstellen. Rein und unantastbar bedeutet noch etwas anderes, muss nicht unbedingt negativ sein, es kann auch in gewisserweise „Unschuld“ bedeuten. Im Sinne von sich geben wie man eben ist .. in Freiheit.
        Wundervoll ist es wenn Praxis und Geist zusammenpassen, in Friedlichkeit, weil man sich (vielleicht) so vertraut ist oder auch nicht … innere Offenheit ohne etwas zu erwarten ..

        🙂

  11. Frau888

    Regina, ja, korrekt, Kundalini aufsteigen lassen kann jeder selbst in der Meditation. Dies ist der eine Weg, der andere Weg führt über den Sex. Daher kommt auch, dass erleuchtete Menschen keinen Sex mehr benötigen, weil sie die Einheit durch die Medi gefunden haben. Falsch wäre aber, den Sex direkt und unausgelebt durch die Medi zu ersetzen, denn der Sex will gelebt werden, ansonsten ist es ein Unterdrücken und dann bricht es aus, was wir anhand den keusch lebenden Menschen sehen können (Auswüchse sonderbarer Art, Halleluja).
    Der Samen soll die Frau nähren, die Milch der Mann? Sehe ich nicht so. Ich denke, dies ist auch nur eine Metapher und nicht praktisch gedacht, geschweige den umsetzbar. Wann gibt den Frau Milch? Wenn sie schwanger ist und danach und dies ist ja nicht Siegelbruchs Ziel.
    Aber viele Männer hängen noch an Mutters Brust und suchen daher auch immer die Brust. Da muss eine Ablösung stattfinden, ansonsten hat Mann das Leben lang mit ‚Mutti‘ Sex….und dies kann ja nicht prickelnd sein…. Männer suchen unbewusst immer das Abbild ihrer Mutter – die Frau übrigens immer nach dem Vater. Bewusstwerden, des Rätsels Lösung.

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Also Frau888, Vater und Mutter, die durch Sexualität ein Kind zeugen, das ist durch den manipulativen Eingriff der Archonten bedingt, der körperliche Kontakt zwischen den Geschlechtern war vorher niemals mit einer Kinderzeugung verbunden, deswegen kann man sie nicht als Maßstab für die kosmische Sexualität nehmen, die in einem ständigen und fließenden Ergänzungsausgleich der Selbsterhaltung steht.

      Siegelbruch

      Antwort
      1. Mistkäfer

        ach in einem ständigen und fließenden Ergänzungsausgleich, das klingt ja gut, ja sowas müßte man mal machen und das geht über die Ergänzung wenn man das übt… und wie lange muß man das üben und sagmal kommt man dann in sowas wie Ekstase hinein, so in einer göttlichen ekstatischen Energie wo man sich befindet… cool… 😎

  12. Regina

    Ja ich würde mal sagen, da lassen wir am besten mal Siegelbruch selbst zu Wort kommen. 🙂

    Lieben Gruß

    noch PS: doch ein paar Gedanken dazu, und danke für die Möglichkeit 🙂
    denn allgemein sonst in zum Beispiel einem Forum in dem ich mich mit ihm unterhielt, kamen von anderen Seiten Angriffe und war ein
    wirkliches darauf eingehen oft nur schwer denkbar ..
    Gerade die Sache mit der Milch und der Brust war aber für ihn der Dreh- und Angelpunkt,
    ich weiß ja jetzt nicht so genau wie es nun in diesem Blog ist.
    Er geht davon aus, dass die Menschheit sich verändert und daher auch ihr Sexualverhalten.
    Dass das Leben mehr in Richtung Unsterblichkeit gehen wird und alles feinstofflicher wird.
    Ich sag nur mal so ungefähr wie ich es verstanden habe oder wie es bei mir ´rüberkam …

    Im Kreislauf von Leben und Sterben, also Geburt, Tod und Wiedergeburt, wie wir das jetzt haben,
    war Schwangerschaft Gang und Gäbe und auch das Stillen des Babys mit der Muttermilch aus ihrer Brust ..
    Das aber ist nach Siegelbruchs Meinung und Sagen ein überaltetes System des Vergessens
    das seiner Meinung nach sogar letztendlich sich in der Alzheimer Krankheit äußern kann ..

    Mann und Frau leben aneinander vorbei, sagen sich gegenseitig nicht ihre Probleme,
    nach seiner Meinung „regiert“ das Weibliche in negativer Form, wir haben uns und unser wahres Wesen
    alle selbst vergessen. Leid, Krieg, Elend , Unterdrückung, Ungerechtigkeiten usw.. sind die Folgen.

    Nach seinem Denken ist es von der Natur so vorgesehen, dass nicht ein Kind (das dann eher aufgrund der unbewussten Probleme
    eine Art „Unfall“ ist) die Milch aus der Brust der Frau trinkt, sondern ihr Ehepartner, Lebenspartner , Mann, wie auch immer.
    Sie wird entlastet von übermäßigem Druck, und er hat nicht (unbewusst) das Gefühl sterben zu müssen
    (was er meint als Todessehnsucht), und wieder neu als Säugling in immer neuem Vergessen geboren zu werden.

    Ja, mal im Groben, ich hoffe, ich habe mich jetzt nicht um Kopf und Kragen geschrieben.
    Dafür dass ich das „Wort Siegelbruch überlassen wollte“ , habe ich natürlich ziemlich viel geschrieben.
    Ist wohl doch was dran, das Wort kommt vom Mann, von der Frau kommt das Wörterbuch. 🙂

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s