Das Paradies in seiner Geschmacklosigkeit, dazu ist kein Gläubiger dieser Erde bereit, wegen Unverdaulichkeit

Beitrag Nr. 117

Paradies02

Alle reden vom Bewusstsein, doch die Wenigsten werden, ihre programmierte Schmutzschranke der Ausgrenzung, im Gehirn überwinden, um es zu erreichen. Denn Bewusstsein ist es, die Sexualität als Verbindungs- und Veredelungsweg des ganzen Menschen, logisch übers Wort zu erfassen und immer schöpferischer zu erweitern, ganz natürlich als Bewusstseinserweiterung der verfeinstofflichenden Art, in aller Gegenwart.

Das Paradies ist nichts weiter als eine bewusstseinsmäßige Perspektivenverschiebung bzw. eine andere Sichtweise gewisser Dinge. Vieles, was heutzutage noch als pervers angesehen wird (von denen, die aus dem diesbezüglichen Experimentieralter durch bewusstlos missliche Erfahrungen herausgewachsen sind), gilt dann nämlich als eine allumfassend erfüllende Lebensart schöpferischen Beisammenseins von Mann und Frau, da sie wissen, dass es das Wahre und sie Erbauende ist. Der Satan in uns hat uns nun aber das für moralisch rein erklärt, was uns, im Gegensatz zum oben Benannten, erschöpft zusammenbrechen lässt, unter dem Motto: „Aber wenn es doch schmeckt.“ Wie viele sind aber nun schon am Stoffwechsel ihres guten Geschmacks, in sich selbst zersetzender Art und Weise, verreckt? Ja sie essen, um das anscheinend Unmoralische und Perverse zu vergessen. Satan in dir, veranlasst dich, mit viel gutem Geschmack, immer mehr zu essen (= „Ihr könnt zwar alles essen, aber nicht alles wissen.“), um das Aufbauende zwischen Mann und Frau ja nicht logisch nachzuvollziehen, du sollst es nämlich als die abscheulichste Scheiße schnell vergessen, die aus deinen unteren Öffnungen herausquillt vom vielen Essen, und nach diesem Schmutz wird dann der Verkehr zwischen Mann und Frau bemessen. Satan in dir ist die Verdauungssäure, die du über deine Gedankenstrukturen der Genuss-Regelung, Planung und Kalkulation (in einer mit anderen konkurrierender Art) produzierst, und die du dann durchs Essen (desto übersäuerter, desto mehr) neutralisierst, indem du mit großer Essenslust reagierst. Und was sagt Satan bei all dem, um sich Respekt zu verschaffen? Er sagt: „Du sollst Gott deinem Herren dienen und lieben, sonst wird das mit der allumfassenden Liebe zwischen Mann und Frau nur noch übertrieben.“

Der moralische Mensch ist im Prinzip der Vertreter Satans auf Erden, denn er kämpft und tötet für seine Moralansichten. Seine Moral, die ist nur eine irgendwie gerechtfertigte (= das Recht, welches er sich diesbezüglich gefertigt hat) Glaubenswahl, also fällt dann das Kämpfen und das Töten, für seinen Glauben, unter die Moral.

Der Geschlechtsverkehr entspricht eigentlich, von seinem wahren Ursprung her, der Mehrung der Energie und die Deprogrammierung der Grobstofflichkeit (= Verfeinstofflichung) bzw. die Abspaltung der erstarren lassenden Steuer- und Regelprogramme, weg vom wahren Schöpferkern der Materie. Die Menschen müssen also, vom Herrn der Welt, immer versauernd unter Stress gehalten werden, damit sie übers Säure neutralisierende Essen vergessen bzw. den wahren Kern (= der Mensch ist, was er isst) dick überspeichern, damit nichts mehr von diesem bewusst nach außen dringt, sie haben dann nur noch irgendwelche unbewussten Gefühlsaufwallungen, aus ihrem Kern heraus, die sich von Satan gut in die für ihn günstigen Kanäle hineinlenken lassen, sodass die Menschen Schuldgefühle entwickeln, und ihre Gefühlsaufwallungen, die dem wahren Kern entspringen, sogar (z. B. der Unmoral wegen) hassen.

Der Werdegang: Der Mensch isst, was er denkt, sodass er danach ist, was er isst, bis er dann irgendwann einmal ist, was er denkt, der Mensch ist dann sein klärender Gedanke, weil er dem Stoffwechsel keine Aufmerksamkeit mehr schenkt. Er sollte aber aufpassen, denn er wird ganz schnell zu dem, was sie ist, wenn sie ihm immer wieder vorsetzt, was sie isst. Warum ist für uns Menschen heutzutage alles knapp? Adam und Eva verwechselten damals den Baum und aßen somit anstatt einen Apfel, doch einfach einen Knappfel, und somit ist der Mensch heutzutage das, was er isst, und das nicht zu knapp. Das Komische ist nur, immer ist nur das Geld knapp, leben wir etwa in einem falschen Geltungsbereich?

Für uns Menschen ist es ein großes Tabu, bezüglich der Mann – Frau Beziehung einen Wunsch bewusst zu äußern, genau deswegen begehen nun aber auch viele Menschen Selbstmord (wegen der Unaussprechlichkeit und somit Unerreichbarkeit ihrer heimlichen Wunschvorstellungen), denn sie gehen in die Geschlechterbeziehung hinein, unter dem Motto: „Alles andere wird sich schon spielerisch einspielen und ergeben, denn er/sie wird mir schon die Wünsche von den Augen ablesen.“ Und in diesem Fall haben wir sie dann schon, die sich immer mehr verschärfende und sie im eigenen Verwesungsstau stehenlassende Depression. Gott-Satan hat das nie gewünscht, also können wir bezüglich der Mann – Frau Beziehung auch nichts wünschen, denn schließlich will er, das wir uns, unwissend und emotionsgeladen, so wie wir dann nun einmal sind, gegenseitig lynchen. Ja wir sind seine Marionetten und programmierten Bioroboter und wünschen uns, als seine Kopiermaschinen, irgendwann nur noch, in seinem Namen, in die Welt hineinkopierte Kinder, denn für ein erfülltes Leben der gegenseitigen Ergänzung und Selbsterhaltung (= Veredelung), da werden wir immer blinder.

Die Frauen werden so lange keine erfüllende Sexualität erleben, wie die Männer sich weigern, das nötige Bewusstsein dazu zu erwerben. Und so lange wird auch Hass, Neid, Mord und Totschlag regieren, denn jeder versucht den anderen seines Spaßes wegen zu manipulieren, und dabei kann alles nur, in neckischster Weise, erstarren und einfrieren.

Durch das, was sich ihr entzieht (was ihr zu denken gibt), bemerkt eine Frau, was sie will. Durch das, was sich einer Frau aufdrängt, sodass sie es sofort wieder verdrängt, erfährt eine Frau, was sie nicht will. Aber wenn ein sehr aufdringlicher Mann ihr Herz erobert, warum halten dann so viele Frauen still.

Worauf steigen viele Frauen ein? Auf einem Mann, der süß ist, in seiner Art blöd zu sein. Und hinterher sagen die Frauen dann ganz kategorisch: „NEIN!“, und wollen ganz groß die Aussteiger sein.

Wann fühlt sich eine Frau von ihm nicht ernst genommen? Wenn sie mit ihm Schluss machen möchte als Mann, und er das, wie ein Begriffsstutziger, einfach nicht begreifen kann, ja er fängt dann doch wirklich in dieser Situation auch noch humorvoll herumzuwitzeln an. Unter dem Motto: „Ich Ausländer, nix verstehen!“ so muss es dann irgendwie mit ihnen weiter gehen.

Mangelbewusstsein bzw. Unwissenheit zeugt Isolation innerhalb ritualisierter Zusammenkünfte der Dummen. Der wahre Mensch sollte mehr wissen, als die Dummen unter sich auszuhandeln zu gedenken.

Siegelbruch

 

Advertisements

18 Gedanken zu „Das Paradies in seiner Geschmacklosigkeit, dazu ist kein Gläubiger dieser Erde bereit, wegen Unverdaulichkeit

  1. Laubfrosch

    ah ich seh schon, hab dich inspiriert, hast das mit meiner Futterei aufgegriffen… aber sagmal, das mit dem Spaß versteh ich nicht, du sagst wegen seines Spaßes wegen versucht man den andern zu manipulieren… hmm also ich glaub Spaß haben müßte eigentlich schon erlaubt sein, aber wie ist das mit dem manipulieren gemeint… kann das eigentlich nur so sehen, daß der eine etwas nicht begreifen will, also seine Bewußtheit dafür nicht erhöhen will und dann dämliche Späßchen macht darüber, sozusagen das so abwiegelt weil es ihm peinlich ist, wenn der andere vielleicht ihm etwas unterbreitet, was er sexuell gern mal erleben oder ausprobieren möchte…

    ja die Männer können schon entsetzt sein, wenn man als Frau vielleicht sehr aufgeschlossen ist und vieles macht, was der Mann noch nie erlebt hat, da lachen sie dann recht dümmlich und sind peinlichst berührt, hab da selber sone Situation erlebt und mich daraufhin verschlossen… aber man kann sich ja auch wieder öffnen…

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Also Laubfrosch, weißt du wie bescheuert es ist die Wahrheit zu wissen, und die ganze Welt davor verschlossen zu sehen, weil in dieser alle nur den Spaß kennen, und würden sie plötzlich etwas begreifen, dann wäre das zu ernst für sie, sie könnten dann einfach nicht mehr in moralischster Weise, aus ihrem damit verbundenen Spaß heraus töten. Unter dem Motto: Es war ja alles nur ein Spaß, und wenn dabei welche umgekommen sind, so haben wir es ja nicht ernst gemeint, deswegen nehmen wir mal an, die Opfer haben das alles mit Humor genommen, und begrüßen uns freundlich, wenn wir zu ihnen eines Tages in den Himmel kommen.
      Ja was wollen diese Moralischen dann aber eines Tages mal im Paradies, etwa mehr Spaß. Spaß ist für jedem das Beste, der nicht weiß, was er tut, dann hat er nämlich zum Spaß viel Mut, wobei er dann alsbald wie ein stinkendes Aas verrecken tut. Ich bin ein ernster Feigling, und so ist es auch gut.

      Siegelbruch

      Antwort
      1. Laubfrosch

        ja ich glaub ich werd jetzt auch ernsthaft… vielleicht ist ja da der Spaß ein anderer, muß mal drüber nachdenken… vielleicht ist das ja ein mehr öffnender Spaß, ein respektvoller Spaß, ein den anderen verstehenden Spaß… hab unten einen link gesetzt über die Vergebung, das schön zum lesen, vielleicht kannst ja auch was zu schreiben, was du davon hältst… 😛

  2. Frau

    “ …aber man kann sich ja auch wieder öffnen…“
    jö genou, hötten sie was gesöffen,
    donn höts sie´s nicht peinlich getröffen.
    Hötst dich nicht verschlössen
    und müsstst nicht wieder öffnen….
    > Kommentar „Spitzmaulfrosch“
    🙂

    Antwort
    1. Laubfrosch

      kommt mir jetzt grad so vor, als erlebte ich das erneut, also mich zu verschließen, bei solchen Kommentaren… wenn man sich öffnet kommt wer daher und machen einen lächerlich… aber als Witzbold kann man es dir ja nicht verübeln, man nimmt solche ja auch nicht ernst… also ich hab mich entschlossen, nur noch ernste Gespräche mit dir zu führen, keine lustigen mehr, weil das kann man nur mit ernsthaften Personen… 🙄

      Antwort
    2. Laubfrosch

      achso noch was, ja hast recht, wenn wir besoffen gewesen wären, wärs vielleicht besser gewesen, also da wäre es wohl noch etwas erträglicher gewesen…

      Antwort
  3. Frau

    Also Siegelbruch,

    ich hab ja recht gute „Connections“.
    Jetzt schiebe ich mal meine Sonnenbrille ein bißchen tiefer Richtung
    Nasenspitze und schau Dich so von unten her an.

    So pass mal auf was ich geil finde:
    Aufrichtigkeit
    Ehrlichkeit
    Mut
    Stärke
    Gerechtigkeit
    Achtung
    Anstand
    Respekt
    Herzlichkeit
    Tapferkeit
    Freundlichkeit
    Sanftmut
    Gutherzigkeit, soll ich weiter machen?
    Eben all die Moral tragenden guten Tugenden.
    Geschissen auf Bewußtsein, Geist, wenn Grundlagen nicht vorhanden sind.

    Antwort
  4. Laubfrosch

    also muß das nochmal zusammenkriegen… also durchs Essen wird die Säure neutralisiert, scheint mir auch so, das brauch ich irgendwie das Essen… aber warum, wegen meiner Gedankenstrukturen, die die Genußregelung der gegenseitigen Ergänzung zwischen Mann und Frau nicht zulassen können… aber ich kanns ja zulassen, frag mich nur warum dann immer noch diese Verdauungssäure angeregt wird… bin ich da immer noch blockiert… und mit anderen konkurrieren, das auch weil man die Genußplanung vermeidet… hmm aber schon interessant wie ich meine Reaktionen da so durchschauen lernen kann… und durch dieses konkurrieren, das ganz schlimm, das ja auch eigentlich die gesamte Eifersuchtsszene der Frauen, da wollen sie ihre Nebenbuhlerin ausschalten, am liebsten ermorden, ist vielleicht sogar das Gegenstück dazu wie die Männer in Krieg ziehen, weil sie es nicht ertragen, daß die Frauen sie nicht wollen oder sie die Frauen nicht glücklich machen können und sie sich dadurch schlecht fühlen… ich kriegs jetzt schon bald zusammen… 🙄

    Antwort
  5. Laubfrosch

    Für uns Menschen ist es ein großes Tabu, bezüglich der Mann – Frau Beziehung einen Wunsch bewusst zu äußern, genau deswegen begehen nun aber auch viele Menschen Selbstmord (wegen der Unaussprechlichkeit und somit Unerreichbarkeit ihrer heimlichen Wunschvorstellungen),
    ——————————————————-
    genau das aussprechen, das wie so ein Kloß im Hals und warum, weil der andere das nämlich peinlich findet oder sich auch noch darüber lustig macht oder sagt das …… …… …… … So des kann ich jetzt nimmer sagen wegen dem Herrn Frau, sonst krieg ich noch ein Trauma… aber eigentlich könnts mir ja egal sein, ist es aber nicht, weil mein Schmerzkörper ja da reagiert, der hat sich da irgendwie aufgebaut…

    Siegelbrüchle etz muß ich schon wieder soviel reden… aber sagmal also um meine heimlichen Wünsche in der Umarmung eines Partners auszudrücken, da muß er ganz gewiß seinen lächerlich machenden Humor abgelegt haben… den er ja nur hat, wegen seines Nichtwissens oder auch nichtwissen wollen, wie schon erklärt… also eigentlich wäre das die Lösung, denn sobald dann Intimität aufkommen könnte und ich glaube die größte Intimität ist tatsächlich die, die durch ein solches Gespräch entsteht, mag jetzt komisch klingen, aber ist so, weil dadurch direkt der Emotionalkörper angesprochen wird und die Frau dadurch ihr Herz aufsprengen wird, also durch das Gespräch… und genau dazu ist keiner fähig… also Frauen auch nicht, obwohl sie es wahrscheinlich durch die Anregung des Partners könnten… 🙂

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Ja genau, ohne das, was alle gern als Spaß sehen, gedanklich ernsthaft durchleuchtend anzugehen, da kann niemand in aller Ewigkeit bewusst bestehen, er wird immer wieder über das Hamsterrad „Tod und Wiedergeburt“ gehen, denn er möchte im nächsten Leben wieder viel auf die Nase fallenden Spaß sehen.

      Siegelbruch

      Antwort
  6. Frau

    Hi und Guten Morgen,

    möcht ein bißle von mir erzählen, ist mir heute Morgen so eingefallen,
    als ich wach wurde, weil die Sonne auf mein Bett gescheint hat.
    Vor einiger Zeit war ich in ein tiefes Loch gefallen. Mir wurde klar,
    daß ich da selber irgendwie wieder rauskommen mußte und so bat
    ich Gott und alle meine Ahnen mir zu helfen, die bereit waren mir
    aus dieser Not zu helfen, den Weg aus diesem Dreck zu finden.
    So wachte ich des Morgens auf und fühlte tiefe Dankbarkeit für
    diesen neuen Tag, denn es war ein Geschenk, weil ich erkannte,
    das jeder neue Tag an dem ich aufwachte und aufstand eine neue
    Chance war das Richtige zu tun. Wir alle wissen was richtig und falsch ist,
    wir alle haben jeden Tag zu jeder Zeit, die Möglichkeit dieses Wissen durch
    richtiges handeln in unser Leben zu bringen, wir sind die, die entscheiden.
    Nun gibt es zwei Wege,
    der eine ist so weiter zu machen wie bisher und uns womöglich noch in
    unseren negativen Aspekten zu suhlen mit Phrasen wie „Geiz ist Geil“
    oder „wer nicht betrügt ist unehrlich“,
    oder aber nach Höherem
    zu streben, was nicht bedeutet alles Richtig zu machen aber es nach
    besten Gewissen und Wissen zu versuchen…..und wenn es mal nicht
    so klappt nicht aufgeben sondern es das nächste Mal besser zu machen.

    Ja Fröschle und dann noch zu der Geschichte mit der Vergebung:
    Es ist so, dass solange wir uns in einem Prozess befinden,
    die Sinnhaftigkeit des selbigen nicht schlüssig ist. Doch wird er,
    wenn dieser beendet wurde, bei manchen schneller, bei anderen länger, vielleicht
    bei manchen gar nicht, einsehbar für was es gut war und vor allen Dingen RICHTIG war.
    Somit ergibt sich die von Dir eingestellte Betrachtungsweise.
    So jetzt muß ich noch was machen.

    Schönen Morgen Euch Allen.
    🙂 Frau

    Antwort
      1. Frau

        Jo, ganz toll.
        Da wünscht man allen einen schönen Tag und
        es kommt schon wieder das große Kotzen. Nene.
        Wie auf „durchzug“, so wie´s rein kommt, wieder raus.
        Ja und bei uns in der Straße sind wieder die Sinti und Roma
        unterwegs und haben ihre Kinder dabei. Das war mir ganz
        unangenehm. Zuerst hab ich gedacht, ich mach erst gar nicht
        die Tür auf, wenn die wieder klingeln. Ich hab denen immer was
        gegeben und wenn es nur ein warmes Essen war,
        aber das was da so die letzte Zeit rausgekommen
        ist, sehe ich das nicht mehr ein. Na und dann hab ich gedacht
        o.k. wenn sie wieder hier klingeln, dann kriegen wenigstens deren Kinder
        von mir eine Tafel Schokolade, weil die können ja nix dafür,
        aber ihre Eltern kriegen keine Knete…
        Jo, aber die haben heute gar nicht bei uns halt gemacht….
        Auch gut.
        🙂 Frau

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s