Wer weiß schon aus wessen Absicht heraus er wählt, wenn für ihn nur die Erschöpfung zählt

Um den Schatz des Lebens zu finden, da müsst ihr den Weinberg vollständig umgraben, ansonsten ist er nicht für euch zu haben. Mein Blog ist der Weinberg, wer scheut es nun nicht, dies Werk? Fragt euch jedoch erst: „Ist der Heilige Gral unsere Lebenswahl, oder ist es doch mehr die Moral?“

Beitrag Nr. 124

Kopfball05

Es wird gesagt, der Mensch braucht Hoffnung. Doch ich sage: Der Mensch braucht Schöpferkraft, die er über die geregelte und regelnde Muttersprache niemals erreicht, da er über diese, der logischen Schöpferkraft im Wort ausweicht und sich somit auf selbstzerstörerische Hoffnungslosigkeit eicht, und aus dieser heraus fällt ihm dann jeder destruktive (zerstörerische bzw. tötende) Gedanke leicht.

Eine Frau hat Tötungsgedanken, wenn sie einen Mann, seiner Dummheit wegen, nicht ausstehen kann, nur dass der Mann dann irgendwann selbst der Ausführende ist, der nicht weiß, dass er aus ihrer Absicht heraus handelt. Dabei ist es nun egal, ob er sie oder er sich selbst tötet, ihr ist beides recht, die Hauptsache ist für sie, es geht ihr ohne ihm weniger schlecht, denn, wenn das der Fall ist, so ist es für sie gerecht. So viel zur Gerechtigkeit, ihr Gerichte, seid ihr nun zur neuen Rechtsprechung bereit, unter Einbeziehung der mörderisch gehassten Dummheit. Ich hoffe doch ihr seid gescheit, sonst hasst euch nachher noch jemand wegen dummer Gerichtlichkeit.

Begehst du Selbstmord, so stehst du danach dem gegenüber, was du verdrängt und bekämpft hast, nicht leicht zu tragen, ist diese Last. Nach deinem Tod kannst du dem dann nicht mehr ausweichen, was du hasst, du hasst dich und bist dir dadurch selbst eine Last, weil du in deinem irdischen Leben über die Unwissenheit aller anderen Gericht gehalten hast. Mit deiner Richtereinstellung, die du (in deiner unwissenden Dummheit) nicht bewusst erkannt hast, da ist es nun aber so, dass du dich sehr schnell in die höllischen Bereiche des Jenseits einpasst, denn höher geht es mit dir nicht, wegen deiner unbewusst gebliebenen Last.

Die Wahlen sind Kriege mit anderen Mitteln, und zu denen gehen viele hin, unter dem Motto: „Was ist für mich drin?“ Er wählt sie, sie wählt ihn nicht, ignoriert er das aber als großer Eroberer und Herzensbrecher, so folgt für ihn danach ihr Jüngstes Gericht, bei dem sie zu ihm über ihre geregelte und regelnde Muttersprache spricht, ja diese ihre Waffe ist für ihn zu stark, es ist die, unter der er dann unweigerlich zusammenbricht, denn der klärende Geist aus dem Wort heraus entspricht nicht seinem Licht, ihre über ihn hinwegrollende Regelwalze somit ihm das Rückgrat bricht.

Der Mensch möchte mit viel Sicherheit (= mit persönlicher Unantastbarkeit), an seine Grenzen gehen, denn er möchte den Durchbruch (mit dem Kopf durch die Wand) nicht verunsichert überstehen, er möchte ja schließlich danach auch noch, ihn anspornende, Grenzen sehen, die seiner Größe und Kraft nicht widerstehen.

Desto größer sich das aufgeblasene Weichei an der Spitze fühlt, desto brutaler geht es an der Basis zu, das entspannt ihn, und danach kann er dann seine nächste Trumpfkarte zieh’n.

Ja der Schöpfer hat eine ganz eigene Art der Rechtssprechung, er sagt einfach nur: Wer nicht schöpferisch ist, der bleibt einfach im Holzhackerverein, unter dem Motto: „Dich kriege ich schon klein!“ Wie viel Holz vor der Hütte soll es denn sein, ich hoffe er bekommt es klein, denn schließlich möchte er ja eine unschlagbare Größe sein.

Immer wenn die Menschen nicht wissen wozu etwas gut ist, dann fangen sie lauthals an darüber zu lachen, das sollten sie nicht immer wieder tun, denn ihr Mangel an hinterfragenden Geist könnte sie krank machen. Sie tarnen so nämlich ihre Dummheit, und dieser Umstand macht sie für jede Krankheit empfänglich und sogar noch mehr als nur bereit. Sie sind dumm sind, dann ist ihre Krankheit wohl gescheit. Ja aber warum gibt es denn auf der Welt, und das sogar unter Gottes Zulassung, so viel Leid?!

Siegelbruch

Advertisements

17 Gedanken zu „Wer weiß schon aus wessen Absicht heraus er wählt, wenn für ihn nur die Erschöpfung zählt

  1. siegelbruch Autor

    Sie können nichts von sich preisgeben, wegen der Geheimhaltung, die ihnen eingebläut wurde von allen Seiten der gesellschaftlichen Einstellung her, deswegen glauben sie über die professionelle Arbeitskommunikation der Vernunft jemand zu finden, der ihnen die Wünsche, die sie geheim halten, da diese ja in intimer Weise nun wirklich zu privat sind, von den Augen abliest. Ja ich fange gleich an laut zu lachen, denn so etwas Vernünftiges, das dürfen sie doch nun wirklich nicht machen. Warum? Wenn es dann nämlich, im Zuge des sexuellen Verdrängungsdrucks (der sie fast explodieren lässt), zu ablesend und intim wird, dann geht hinterher alles durch eine Vergewaltigungsanklage krachen. Denn einer sagt, beim Erwachen aus seinem geilen Rausch, garantiert: „So etwas Versautes lasse ich doch wohl kein zweites Mal mit mir machen, Freundchen, da du mir jetzt so etwas Menschenunwürdiges zugemutet hast, deswegen gehst du jetzt gleich mal krachen.“

    Siegelbruch

    Antwort
    1. Laubfrosch

      und wie fühlt sich der, der es zugemutet hat also das kann ich mir fast nicht vorstellen aber wahrscheinlich merkt er gar nichts und wundert sich blos… das die Kommunikationsstörung, dabei sollte man sagen halt halt das gefällt mir nicht und mach doch lieber so… aber das will er nicht, er will die Kommunikationsstörung… 😮

      Antwort
      1. siegelbruch Autor

        Kommunikationsstörung ist Schadenfreude, zeig mir nun einen von den natürlichen Menschen, der keine neckische Freude haben möchte, denn schließlich bedeutet diese Freude für ihn, dass er sich Überlegenheit gegenüber dem Anderen einbilden kann. Und wie nennt man das? Was sich neckt, das liebt sich. Doch es wird sodann nekrotisch, und als nekrotisch bezeichnet man sich zersetzendes und absterbendes Fleisch.

        Siegelbruch

      2. Laubfrosch

        ach man kann sich überlegen fühlen, ja hab oft Kommunikation als unangenehm empfunden und wirklich gesagt worden ist nichts dabei, nur immer so aggressiv und der Tonfall ist auch schrecklich… sagmal kannst du nicht mal ein Video aufnehmen, so ein kleines Youtube Video und einen Vortrag vorlesen, das wär doch hübsch, da könnte man deine Stimme hören… 😛

  2. siegelbruch Autor

    Niemand kann die Sexualität allumfassend leben, wenn er sie nicht logisch klärend in Worte fasst, wenn ein Mensch dies nicht tut, so wird sie für ihn, als eigentlicher Lebenstrieb, der unerkannt bleibt, zu eine blockadenzeugende Todeslast. Darauf war der Mensch, so locker, experimentell und spaßig er sie anging, nicht gefasst. Verhaftet in seiner Unwissenheit ist er unfähig zur Klärung dieser ihn erdrückenden Last, sodass er sich aus dem da heraus geborenen Selbsthass eine schmutzige Selbstbetrachtung verpasst. Und somit gibt sich dieser Mensch nach außen hin als ein totaler Saubermann, sodass sein Selbstbild niemand erahnen kann. Die Ebene der Prostituierten brauchte er förmlich wie ein Lebenselixier sodann als Mann, damit er sich wegen seiner schmutzigen Veranlagung hinterher wieder verfluchen kann (an diesen Fluch hängt für ihn viel hyperaktiv belebende Verdrängung dran). Hat er nämlich eine Frau, so tut er ihr dies, wegen ihres Reinheitsgebotes, nicht mehr an, sie hat dazu auch gar keine Zeit, denn sie sieht den ganzen Tag zu, wo sie in der Wohnung Schmutz beseitigen kann, und somit ist er froh als Mann, dass sie diesen, in ihm, nicht erkennen kann. Ja er ist immer noch der unbeseitigte Mann.

    Siegelbruch

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Nein, mit dieser Verputzung geht es so einfach nicht weiter, das wäre ja gleich noch eine Nummer gescheiter. Denn worauf wird das hinauslaufen? Hin zu ihren Wechseljahren, mit integrierten Hitzewallungen als Scheiterhaufen.

      Siegelbruch

      Antwort
      1. Laubfrosch

        du hast wohl mein Video angeschaut vom Scheiterhaufen, so wie die Frauen früher als Hexen verbrannt wurden… 😯

      2. siegelbruch Autor

        Also Laubfrosch, heute scheitern die Frauen nicht mehr am Scheiterhaufen, sondern an ihren Wechseljahren, wobei ihre Hitzewallungen einsetzen, wenn sie durch Mangel an Strukturgewinn eben wegen den Mangel an Ergänzung, innerlich ausbrennen, ist eben so ähnlich wie ein kristallisieren lassender Kühlkreislauf zu sehen.

        Siegelbruch

    1. siegelbruch Autor

      Also Laubfrosch dies Video ist zwar gut und schön, doch was nützt es, wenn Mann und Frau ihre absteigenden Energiepotenziale unten miteinander kollidieren lassen, in diesem Fall hat die Frau zwar einen absteigenden Aspekt der Männlichkeit in sich entdeckt, weil sie ja schließlich das gleiche fühlen muss, wie der Mann das kann, schließlich verlangt dieses ja der Mann. Ich sage jedoch, das geht alles in die Hose, denn so bekommen Mann und Frau keine kreisläufige Ergänzung hin, die sie hinein in höhere Dimensionen führt, wobei die Frau dann auch etwas von ihrem Herzen spürt. Von der Unwissenheit, die dabei herüberkommt, hat mich dies Video wirklich etwas peinlich berührt. Es ist nicht logisch nachvollziehbar, nur eben nach unten hin auslaufmodellartig, und das ist peinlich.

      Siegelbruch

      Antwort
      1. pieps

        ui da hast du ja noch weniger Probleme wie ich fallt mir etz grad auf… diese Unabhängigkeit die man ein Leben lang gelebt hat, die ist auch ein Hemmschuh… grübel… 🙄

      2. pieps

        ja das sogar ein außerordentlich wichtiges Thema, weil irgendwie gibt man ja seine Unabhängikeit auf, also in dem Sinne der Ergänzung… weil dann kann man ja nicht mehr allein so sein Kopf durchsetzen und machen was man will… und dem anderen gefällt das vielleicht gar nicht, also außer er ist tolerant und wo bleibt eigentlich da meine Freiheit… hmm… 😮

      3. siegelbruch Autor

        Wenn zwei Menschen gemeinsam, voll bewusst, ein höheres Ziel haben, sucht dann jeder seine eigene Freiheit, weil er ja nun einmal besser weiß, was er will?

        Siegelbruch

  3. siegelbruch Autor

    Ohne dass man auf die Gedanken und Worte eines anderen hinterfragend eingeht, gibt es keine gefühlsmäßige Verbindung zwischen den Menschen. Das heißt, ihr alle seid bindungslos, denn wenn zu euch jemand etwas sagt, so äußert ihr dazu nur eine Feststellung, um ihn über diese auf eine gewisse Kategorie Mensch festzunageln, unter dem Motto: „Aha, er ist einer von der und der Sorte, die kennen wir doch schon, nun hör schon auf, du brauchst uns gar nichts mehr zu erzählen.“ So und nun wisst ihr, warum ihr alle sehr vereinsamt, bis zur Erstarrung hin festgestellt, über die Klinge springt.“ Ja es ist eure regelnde und geregelte Muttersprache, sie erlaubt euch nur Feststellungen, um vor anderen groß zu erscheinen, bis ihr euch dann selbst, bis hin zu eurer totalen Erstarrung, selbst festgestellt habt als Feststellungsäußerer, denn genau das ist sein Schicksalslos, welches er dabei zieht.

    Siegelbruch

    Antwort
  4. siegelbruch Autor

    Frauen gibt es heute nicht mehr im Sonderangebot, denn jede Frau ist heutzutage etwas Besonderes und somit für den heutigen Mann nicht mehr im Angebot, sie sagt sich nämlich: „Lieber Tod!“ Die Männer sind dagegen heutzutage alle vom Sonderangebot, und in der Hoffnung auf die Traumfrau arbeiten sie sich tot, noch bevor sie an der Brieftasche dessen anbeißen kann, der da für sie ist ein Idiot. Und was sagt sie dann? Na solch ein Mist, wieder zu spät, er ist schon tot.
    Das war aber bestimmt keine Absicht.

    Siegelbruch

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s