Dem Gedankenlosen öffnet sich das Höllentor, hat er so seine abgängigen Spaßexperimente vor

Um den Schatz des Lebens zu finden, da müsst ihr den Weinberg vollständig umgraben (wenn es auch manchmal zum Weinen ist), ansonsten ist er nicht für euch zu haben. Mein Blog ist der Weinberg, wer scheut es nun nicht, dies Werk? Fragt euch jedoch erst: „Ist der Heilige Gral unsere Lebenswahl, oder ist es doch mehr die Moral?“

Beitrag Nr. 130

Der eine möchte hinunter, der andere möchte hinauf, doch da niemand sagt was er will, deswegen geben sie gleich alles auf, und somit nimmt ihre fortschreitende Erstarrung ihren höllischen Lauf.

Die Menschen müssen immer erst einmal in die Ferne (ins Inferno bzw. in die ausbrennende Hölle) schweifen, ehe sie das Naheliegende, was sich ihnen schon einmal anbot, begreifen und geistig reifen.

Wann können wir von Liebe zwischen Mann und Frau reden? Nur dann, wenn die schöpferische Ebene der Sexualität (die heutzutage nur eine Menschenkörper Kopiermaschinerie ist) übers Wort geklärt und bewusst gemacht wurde. Alles, was ohne diese Klärung zwischen ihnen läuft, ist nur ein Geschäftsmodell des materiellen Überlebens (also die Hölle), und dieses Modell artet letztendlich, in eine frigide Vernunftehe aus, und aus dieser möchte dann jeder, stillschweigend, über den Tod raus, denn auf dem Friedhof, glaubt er, fühlt er sich, in allem Frieden, mehr zu Haus. Unterdrückter Hass und Hässlichkeit, die machen sich, auf diesem Weg, bei beiden automatisch breit.

Himmel und Hölle, in dieser Welt, wird immer an der sexuellen Bewusstseinseinstellung von Mann und Frau bemessen, und solange er noch herum experimentiert und versucht ihr einen runter zu holen, so wird es für beide immer wieder der Abgang, hinein in die stinkende Hölle sein. Nur die Umkehr dieser Gegebenheit, die macht sie für den Himmel bereit. Je mehr (Mann typischen) orgiastischen Abgang die Frau in sich spürt, desto weniger inneren Aufstieg hat sie in sich zu verzeichnen, und somit bekommt sie immer mehr vermännlichende Züge, sodass er als Mann, keine Lust mehr auf sie hat, da er ihrem Körper und ihrem Gehabe nichts mehr an Reiz abgewinnen kann, dieser Umstand führt sie zur Nymphomanie sodann, wobei er sich körperlich fast nur noch vor ihr ekeln kann. Oder eben die andere Seite wäre die, sie sperrt sich innerlich gegen seine Versuche ihr einen herunterzuholen, und spielt ihm dann anfänglich noch einen schnellen Orgasmus vor, damit diese unangenehme Pflicht, für sie, so schnell wie möglich vorüber ist. Ja sie weiß dabei, dass sie ihm gegenüber frigid ist, sie behandelt das aber unter dem Motto: „Ihr Männer könnt zwar alles essen, aber es ist nicht nötig, dass ihr alles wisst.“ In diesem Fall kann sie der Sexualität, ohne inneren Aufstieg und ohne inneren Abstieg (sie ist dabei wie erstarrt und eingefroren, innerlich fühlt sie sich leer und verloren) überhaupt nichts mehr abgewinnen, sodass sie mit dem Thema Sexualität, für sich, abschließt, und sich auf andere Dinge konzentriert, die sie, z. B. über die Zungen- und Gaumenerotik, die der guten Küche, mehr genießt. Das ist nun aber dann genau der Umstand, der ihn, durch seinen scheinbar unmoralischen Trieb gepeinigt und somit neben ihr herumvegetierend, fast wahnsinnig werden lässt. Und siehe an, da haben wir ihn dann schon, den lebensmüden Mann der wirklich höllischen Depression. Wo diese herrühren könnte, darüber äußert er natürlich keinen Ton. Und sie ist bei all dem der ganz praktischen Auffassung: „Er hat einen Mund, wenn er etwas will, dann sagt er das schon.“ Doch welche Methoden und Strategien entwickeln nun solche Männer zur Harmonisierung und Abwehr ihrer Depression? Siehe sie dir nur an, sie rauchen und saufen schon. Ich frage euch nun: „Ist das nicht die Hölle auf Erden? Na es wird schon irgendwann werden.

Was ist nun aber noch so die Hölle für ihn? Es ist die vermännlichte Abgangsnyphomanin, die ihn zu ihrer Triebbefriedigung benutzen will (denn sein versuchter Körperentzug erregt sie und macht sie ganz geil, denn Entzug zeugt bei ihr Sucht, das hat er nun von seiner Ekel motivierten Flucht). Oder es ist eben, wie schon gehabt, die Frau, die sich ihm unter unendlich vielen Vorwänden, die sich sehr vernünftig anhören, wenn sie diese äußert, körperlich seinem Zugriff entzieht, weil sie in der Sexualität für sich keinen gefühlsmäßigen Gewinn sieht, sie steht förmlich in ihrem inneren Stau und regelt diesen einmal im Monat weg, unter dem Motto: „Alle Versuche der Genießbarmachung, die haben durch seine Dummheit sowieso keinen Zweck, all dieser sexuelle Überflussdreck, der muss also, über einen kräftigen Bluterguss, weg.“ Frauen neigen dann, aus dieser Situation heraus, zum Verkehrsunfall „Kind“, damit dann gleich zwei oder drei gegen ihn verbündet sind. Ja für diese ganze Hölle sind Mann und Frau heutzutage noch blind, da sie in dieser die Hauptdarsteller, die das Beste draus machen, sind.

Warum kommen wir uns manchmal in unserer irdischen Hölle so lächerlich vor? Nur deswegen: Die Außerirdischen, die uns in unserem Lustspielfilm beobachten, haben wirklich Humor, für jedes von uns geschossene Eigentor.

Siegelbruch

 

Advertisements

3 Gedanken zu „Dem Gedankenlosen öffnet sich das Höllentor, hat er so seine abgängigen Spaßexperimente vor

    1. siegelbruch Autor

      Ja Frau, die haben mein erfundenes Wort genutzt und sehr unmoralisch eingesetzt, dann passt es doch. Ich hatte es schon einmal gehört. Das Wort Uniperversum, habe ich ungefähr vor 20 Jahren hervorgebracht.

      Antwort
  1. siegelbruch Autor

    Und hier noch ein Rettungspaket für euch, damit ihr in der Hölle den Überblick behaltet:
    Überall zeigen und umwerben sie nur noch Genussangebote und Rettungsaktionen, denn der angebotene Genuss, der ist im Prinzip schon der Schluss, vor dem sich jeder (dem da alles reizt, was verboten ist) retten lassen muss. Wir lassen uns oftmals retten, so kurz vor unserem Schluss, weil es ja irgendwie weiter gehen muss. Nein, der Schluss kann ja wohl nicht das Ende sein.

    Siegelbruch

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s