Das geht einfach viel zu weit, seid ihr denn noch gescheit?

Um den Schatz des Lebens zu finden, da müsst ihr den Weinberg vollständig umgraben (wenn es auch manchmal zum Weinen ist), ansonsten ist er nicht für euch zu haben. Mein Blog ist der Weinberg, wer scheut es nun nicht, dies Werk? Fragt euch jedoch erst: „Ist der Heilige Gral unsere Lebenswahl, oder ist es doch mehr die Moral?“

Beitrag Nr. 132

Wodurch begründet sich des Menschen irdisches Existenzrecht? Dadurch, dass er durch seine Dummheit in diese Welt hineingezwungen wurde, um zu sterben, damit seine Nachkommen, die der unbewussten Zeugung, erben.

Wie entstehen männliche Mutanten? Natürlich durch weibliche (leibliche) Mut-Tanten, und diese Mutanten, die kennen dann, nach ihrer protestantischen Gehirnwäsche, wenn sie über Leichen gehen, noch nicht einmal ihre Verwandten.

Der Hass fängt dann stillschweigend an, wenn der eine dem anderen nichts mehr Interessantes bieten kann, jeder fängt dann damit, diesen Umstand zu harmonisieren, an, da er dem andern ja nicht einfach so vor dem Kopf stoßen kann. Also ist der Hass in dieser beschränkten Regelwelt vorprogrammiert, da sich einer vor dem anderen, in seiner Unfähigkeit, lächerlichst blamiert. Hätte er es kapiert, so hätte er sich auch nicht bis auf die Knochen blamiert, genau daran ist er nämlich elend krepiert.

Gehe ich an eine Frau heran, so gehe ich auf ihre Probleme ein als Mann, so gut ich eben nur eingehen kann, dass ich ihr abzuschüttelndes Problem bin, das ist ja schließlich etwas, was ich nicht ahnen kann. Wage ich mich nun aber trotzdem zu nah an sie heran, so zeigt sie mir, wie schnell ich unter ihrer muttersprachlichen Regelführung eingehen kann.

Näher kommen oder zu weit gehen, das ist die Frage. Wenn Männer nämlich heutzutage den Frauen zu nah kommen, so sind sie plötzlich zu weit gegangen. Genau deswegen sind sie nun aber ein Leben lang dazu verdonnert, mit dem Näherkommen von vorn anzufangen, mangels Geist wissen diese Männer nämlich nicht, dass sie den Frauen fern bleiben sollen, da diese ihnen über ihr geistiges Interesse näher kommen wollen. Ihre Mütter als nette Beraterinnen, die sagten den Jungs ganz bestimmt nicht was Frauen wollen (denn ihre eigene Situation ist nur noch ein Sollen, und auf keinem Fall ein Wollen), weil für sie, die ständig zu weit gehenden Männer (die der mütterlichen Beratungsinstitution), nur noch bluten sollen. Wer als Mann so blöd ist, der soll bluten, denn das kann sie ihm, ohne dabei ein schlechtes Gewissen zu haben, schon zumuten.

Ich bin hässlich, drum muss ich mir etwas einfallen lassen, damit sich mir die Schönen (die ich mir schmecken lassen möchte, um sie so zum verdauten Stoffwechselprodukt zu machen) zuwenden. Wie wäre es diesbezüglich eigentlich mit einem Geldsystem, welches mir, über verständnisvolle Großzügigkeiten, Geltung verschafft?

Eigentlich sucht sie ja einen attraktiven Kleiderständer, doch die Unattraktiven tragen nun mal die besseren Klamotten und haben mehr Verständnis. Genau deswegen passt sich aber auch jeder Mann, heutzutage, ihrem bevorzugten Maßstab an. In ihrer Not schaut sie sich nun überall um, weiß aber nicht, wo sie noch einen selbstbewussten und wahrhaftig denkenden Mann (also keinen Mann mit einer großen Klappe, aus der nur Heißluft kommt) finden kann. Und wenn es doch einmal für sie der Fall (bezüglich der Stecknadel im Heuhaufen) sein sollte, so fängt es bei ihr gleich wie folgt an, da er ihr schon einmal eine Information gibt, die tiefer reichen kann. Also siehe Folgendes: Wie reagiert eine Frau auf eine Information, die sie wirklich interessiert? Sie sagt sich: „Was ist denn das für ein Blödmann, dass er mir so etwas, fast hellseherisch mich durchschauend, unterbreiten kann!“ Und somit fängt sie, nach dem sie ihm hysterisch einen Laufpass gegeben hat, selbstständig, diesbezüglich, zu recherchieren an, so gut sie es eben kann, denn sie hat nun einmal ihren Stolz und fragt deswegen beim Blödmann (wie er das wohl genau meinte) nicht an. Und jeden den sie damit meinungsforschend konfrontiert, der sagt: „Dieser Typ hat wohl den Lattenschuss zu lange studiert.“ Aber genau auf diese Art des Umgangs miteinander, der Umgangsart „teile und herrsche“, sind alle vom Gott dieser Welt programmiert, und aus ihrem somit affektgeladenen Automatismus heraus, da können die reflexgesteuerten Menschen gar nicht anders handeln, sie können nämlich nichts von dem, was ihnen begegnet, logisch verarbeitend aufnehmen und bewusstseinserweiternd wandeln. Und bei all den Reaktionsmustern, in denen sie drin hängen, haben sie es nun absolut noch nicht kapiert, dass nicht ihr eigener und logisch schlüssiger Wille sie regiert. Ja sie wurden vom Anfang bis zum Ende geistig total kastriert.

Das Schattenreich kann uns nur deswegen so gut regieren, weil wir uns auf die Verblendung des Lichtes konzentrieren.

Die Dunkelseite hat uns gelehrt, dass die Sexualität unsere Dunkelseite ist, da sie neue Menschenkörper hervorbringt, die bestraft werden müssen, da sie durch das Dunkle entstanden sind. Und somit verdunkeln wir unsere Sexualität dann, sodass niemand mehr etwas Helles in ihr erkennen kann. Kinder zeugen heißt also demzufolge: Es entsteht aus der Dunkelheit heraus immer wieder ein unbewusster Aspekt von dir selbst, denn du machtest dir die Sexualität nicht einleuchtend bewusst, es trieb dich immer wieder nur die unbewusst überwältigende Lust.

Alterungsprozess und Tod des Menschen, beruhen auf das Ersetzen der sexuellen Erkenntnisfähigkeit durch die Stoffwechselplanung. Beim Stoffwechsel heißt es: „Du musst!“ Doch bei der etwas anderen Erkenntnisfähigkeit, da hättest du Lust. Aber weil das alles für dich, durch die moralische Unmöglichkeit, nun einmal nicht lustig ist, deswegen will jeder seinen neckischen Spaß in dieser Welt haben, unter dem Motto: „Humor ist es wenn man trotzdem lacht.“ Nein, der Mensch gewinnt sie nicht, diese Humorschlacht.

Siegelbruch

 

Advertisements

43 Gedanken zu „Das geht einfach viel zu weit, seid ihr denn noch gescheit?

  1. siegelbruch Autor

    Könnt ihr das verstehen, ich ergötze mich daran, wie die Menschen, mangels ihres Willens, wissen zu wollen, sang- und klanglos, untergehen, ich sehe sie gern durchdrehen, denn ihr Wille, er ist ihr Himmelreich, und dieses folgt ihnen auf dem Fuß sogleich.

    Siegelbruch

    Antwort
  2. Tula Celina Stonebridge

    Könnt ihr das verstehen, ich ergötze mich daran…….nein nicht an dem Leid der Menschen, sondern an der Liebe der Menschen kannst du dich ergötzen und du wirst Friede sein.

    Emanuel Geibel (1815-1884)

    Minnelied

    Es gibt wohl manches, was entzücket,
    Es gibt wohl vieles, was gefällt;
    Der Mai, der sich mit Blumen schmücket,
    Die güldne Sonn‘ im blauen Zelt.
    Doch weiß ich eins, das schafft mehr Wonne
    Als jeder Glanz der Morgensonne,
    Als Rosenblüt‘ und Lilienreis:
    Das ist, getreu im tiefsten Sinne
    Zu tragen eine fromme Minne,
    Davon nur Gott im Himmel weiß.

    Wem er ein solches Gut beschieden,
    Der freue sich und sei getrost!
    Ihm ward ein wunderbarer Frieden,
    Wie wild des Lebens Brandung tost.
    Mag alles Leiden auf ihn schlagen:
    Sie lehrt ihn nimmermehr verzagen,
    Sie ist ihm Hort und sichrer Turm;
    Sie bleibt im Labyrinth der Schmerzen
    Die Fackelträgerin dem Herzen,
    Bleibt Lenz im Winter, Ruh‘ im Sturm.

    Doch suchst umsonst auf irrem Pfade
    Die Liebe du im Drang der Welt;
    Denn Lieb‘ ist Wunder, Lieb‘ ist Gnade,
    Die wie der Tau vom Himmel fällt.
    Sie kommt wie Nelkenduft im Winde,
    Sie kommt, wie durch die Nacht gelinde
    Aus Wolken fließt des Mondes Schein;
    Da gilt kein Ringen, kein Verlangen,
    In Demut magst du sie empfangen,
    Als kehrt‘ ein Engel bei dir ein.

    Und mit ihr kommt ein Bangen, Zagen,
    Ein Träumen aller Welt versteckt;
    Mit Freuden musst du Leide tragen,
    Bis aus dem Leid ihr Kuss dich weckt;
    Dann ist dein Leben ein geweihtes,
    In deinem Wesen blüht ein zweites,
    Ein reineres von Licht und Ruh‘;
    Und todesfroh in raschem Fluten
    Fühlst du das eigne Ich verbluten,
    Weil du nur wohnen magst im Du.

    Das ist die köstlichste der Gaben,
    Die Gott dem Menschenherzen gibt,
    Die eitle Selbstsucht zu begraben,
    Indem die Seele glüht und liebt.
    O süß Empfangen, sel’ges Geben!
    O schönes Ineinanderweben!
    Hier heißt Gewinn, was sonst Verlust.
    Je mehr du schenkst, je froher scheinst du,
    Je mehr du nimmst, je sel’ger weinst du –
    O gib das Herz aus deiner Brust!

    In ihrem Auge deine Tränen,
    Ihr Lächeln sanft um deinen Mund,
    Und all dein Denken, Träumen, Sehnen,
    Ob’s dein, ob’s ihr, dir ist’s nicht kund.
    Wie wenn zwei Büsche sich verschlingen,
    Aus denen junge Rosen springen,
    Die weiß, die andern rot erglüht,
    Und keiner merkt, aus wessen Zweigen
    Die hellen und die dunkeln steigen:
    So ist’s; du fühlest nur: es blüht.

    Es blüht; es ist ein Lenz tiefinnen,
    Ein Geisteslenz für immerdar;
    Du fühlst in dir die Ströme rinnen
    Der ew’gen Jugend wunderbar.
    Die Flammen, die in dir frohlocken,
    Sind stärker als die Aschenflocken,
    Mit denen Alter droht und Zeit;
    Es leert umsonst der Tod den Köcher,
    So trinkst du aus der Liebe Becher
    Den süßen Wein: Unsterblichkeit.

    Spät ist es – hinter dunkeln Gipfeln
    Färbt golden sich der Wolken Flaum;
    Tiefrötlich steigt aus Buchenwipfeln
    Der Mond empor am Himmelssaum.
    Der Wind fährt auf in Sprüngen, losen,
    Und spielet mit den weißen Rosen,
    Die rankend blühn am Fenster mir.
    O säuselt, säuselt fort, ihr Lüfte,
    Und tragt, getaucht in Blumendüfte,
    Dies Lied und meinen Gruß zu ihr!

    Namaste

    Tula

    Antwort
  3. Frau

    Hi und guten Morgen,

    Suegelbruch 🙂 ?
    Was willst Du damit zum Ausdruck bringen?

    Ich hab in Deinem Text erneut zweimal „Blödmann“ gelesen.
    Du verwendest oft Blödmann.
    Da gibt es doch noch ein paar alternative Fachausdrücke dafür,
    wie Vollidiot, A.loch…… , dass macht Texte ein bißchen
    lebhafter und abwechslungsreicher…. 🙂

    Schönen Samstag Allen

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Also Frau, vielleicht möchte ich den Leuten etwas sueggelrieren, damit sie es besser kapieren.
      Und hätte ich nicht den absoluten Blödmann in mir erkannt, so wäre ich oben in der Birne schon längst durchgebrannt, wegen der Überlegenheit des Zerstreuungsintellektes, als die regelnde Muttersprache, dort oben im Verstand. Mann o Mann, ist das hirnverbrannt.

      Antwort
    2. Frau

      Lach, ja Siegelbruch Du kannst ja richtig lustig sein.
      Apropo Süsses, war heut Mittag auf einer Veranstaltung und
      da gabs ein Kuchenbüffet. Hmmmm lecker, hab zwei Stücke und
      einen halben Himbeerkuchen gegessen. Nur halb, weil der
      Bäcker wohl den Zucker vergessen hat, da hab ich die andere
      Hälfte einfach meinem Mann auf den Teller geschoben… hihi
      und der hat nix gesagt und einfach gegessen als wär es das
      Selbstverständlichste auf der Welt. *Grins*
      Sogar Prominenz war da, der Landrat, Bügermeister, irgend
      so ein Minister, weil es eine Auszeichnung gab und zwar ein Verfizierung
      bzgl. gesunder Ernährung, lach, da mußte ich an Dich denken.
      Ja und bezahlt wurde in Raben. Das Geld wird da in Raben umgetauscht,
      weil die dort keinen Geldverkehr haben möchten…..
      1 Rabe = 50 Cent. Naja, die lassen sich immer Sachen einfallen, tztztzt, 🙂
      Aber natürlich alles total uninteressant bei so weltbewegenden Themen
      wie hier auf diesem Blog. Lach
      Schönen Abend noch.

      Antwort
      1. siegelbruch Autor

        Also Frau warum soll er auch etwas merken, das Süße hat er ja schon immer an dir vermisst, sodass er den Zuckermangel gewöhnt ist. Und fällt der Süße dann unterzuckert in den Graben, dann fressen ihn die Raben. Sage nicht, das wäre uninteressant, denn die Raben haben mehr Verstand.

        Siegelbruch

        Antwort
      2. Laubfrosch

        hihi ja immer schön den Kuchen vorne reingeschoben, daß die Wampe schlottert und er auf Knien kommt gekrochen… wahrscheinlich steht sie da drauf die Frau…

        Antwort
      3. Laubfrosch

        wollte dich doch nur ärgern, ich bin ständig am mampfen, der Siegelbruch wills mir ja immer austreiben aber ich glaub solange ich keinen Ersatz hab wird da nix draus… 🙂

        Antwort
  4. Anna Paula

    Ich frag mich schon länger, was dieser Mann so Schreckliches erdulden musste, dass er auf Nebadonia immer wieder den ganzen Frust ablassen muss! Ich wünsch ihm auf jeden Fall inneren Frieden und davon ganz viel! Liebe Grüsse

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Was ich erdulde Anna Paula? Es ist die Hölle auf Erden, man kann es sich aber auch einfach machen, und sich dieser einfach nicht bewusst werden, z. B. übers vor Wut gekochte Gericht (man hat ja sonst nichts vom Leben) und somit geschmackvolle Essen, um zu vergessen.

      Siegelbruch

      Antwort
      1. Tula Celina Stonebridge

        Also Siegelbruch, kannst du es für möglich halten, das Frau´s Mann heil ist und geben seliger denn nehmen ist und Frau und Mann im nonverbalen Kuchenaustausch waren. Liebe in der Praxis. 🙂 . Kannst du dir so etwas vorstellen?

        Namaste

        Antwort
        1. siegelbruch Autor

          Ja Tula, ganz unter dem Motto: „Was ich nicht mag, das macht dich nicht mager.“ Mann o Mann, das hört sich ja an, wie ein ganz neuer und erschlagender Schlager.

          Siegelbruch

      2. Tula Celina Stonebridge

        Naja, Siegelbruch, der Kuchen war ja ohne Zucker, vielleicht ist Frau´s Mann ja Diabetiker.
        Ich du schreibst jetzt keinen Artikel über männliche Diabetiker. 🙂 Das Universum ist ja voller Geheimnisse. I´m loving it . 😀

        Antwort
        1. siegelbruch Autor

          Also Tula, ich muss wohl schon auf dieser Welt bleiben, um sie zu beschreiben, denn die Unbeschriebenen neigen ständig dazu zu übertreiben, und in diesem Ernstfall wird nicht viel von dieser Welt übrig bleiben.

          Siegelbruch

      3. Frau

        TCS, gröööhhhl. Dat jut. 🙂
        Guten Morgen,
        Jo sowas aber auch! Ich mach nur nonverbalen Kuchenaustausch,
        wüüürg, brech, ne wer macht den sowas? Lach…..
        Ach Fröschle,
        Du kannst mich doch gar nicht ärgern nur amüsieren,
        find nix Falsches bei Dir.
        Ach ja das Paradies, aber ohne „Äpfel“ und dafür mit viel Tomaten, kicher.
        😉
        Schönen Sonntag noch.

        Antwort
    1. Laubfrosch

      hihi… ja ich glaub das wäre aber Siegelbruchs Alptraumparadies, immer nur Kuchen mampfen und die gebratenen Tauben… und keiner der mehr Zeit hat für das sexuelle Ergänzungssystem… 🙂

      Antwort
      1. Tula Celina Stonebridge

        Hallo Siegelbruch, schreib doch mal über Laubfrosch´s Kommentar, da möchte ich jetzt echt deine geschriebene Meinung lesen. 😉

        Antwort
      2. siegelbruch Autor

        Zu diesem Selbstbefriedigungsparadies, in dem wir heute schon leben, kann ich nur so viel sagen:
        Der, der wahren Geist hat, der ist in dieser Welt ganz beschissen dran, weil er seiner Selbstbefriedigung, über die sich alle anderen noch berauscht abschalten, nichts mehr abgewinnen kann. Doch was macht er zwischen all den eingeigelten Rauschleichen, die nichts hören wollen, sodann, da er nur noch einen klärungswilligen Partner genießen kann? Alle Rauschleichen können sich auch gut und gern allein ihrem Rausch hingeben, sie brauchen da nicht unbedingt einen Geschmacklosen, der ihren berauschenden Genuss nicht versteht, in ihrem Leben.

        Siegelbruch

        Antwort
      3. Laubfrosch

        also für mich ist das ja nicht unbedingt ein Gegensatz, meinen Geist zu klären und Kuchen mampfen, also ich könnte mir schon vorstellen beides zu tun… Zwetschgendatschi ist ja der reine Wahnsinn, also wenn ich mir was wünschen dürfte, würde ich im Paradies schon auch noch mampfen wollen…

        Antwort
      4. Tula Celina Stonebridge

        Selbstbfriedigungsparadies 🙂 ….Du erfindest schon tolle Namen, ja und guter Kommentar…wobei…..siehst du den Stern oder das dunkle Weltall.
        Bist du bereit für den Stern…..oder verlierst du dich doch lieber in den unendlichen Weiten des Weltalls. Bin ich ein Stern, bist du ein Stern, bin ich mir das bewusst und bist du dir das bewusst, will ich der Stern sein, willst du der Stern sein……..ich denke um aus dem Selbstbefriedigungsparadies rauszukommen, muss man das -Paradies sein. Wenn du der Paradiesmann bist, wird auch die Paradiesfrau da sein.

        Aber ich lebe auch in dieser Welt hier, mitten unter vielen Menschen und ich weißgenau von was du sprichst aber ich bin Lösungsorientiert und mit ewiger Energie ausgestattet.

        Namaste

        Antwort
      5. Tula Celina Stonebridge

        Laubfrosch…..da gab´s mal einen indischen Meister…..die Geschichte hat mal wer auf Nebadon geschrieben….der auch wegen dem Essen wieder hier inkarniert hat.
        Seine Schüler verstanden das nicht aber er sagte, wenn ich zu Essen aufhöre bin ich in drei Tagen tot. Und so geschah es auch, er sagte zu seiner Frau, dass sie ihn nichts mehr kochen solle, usw. usw. ….. so genau weiß ich sie nicht mehr.
        Aber die Essenz ist……Heilige kommen wegen dem guten Essen hier her. Also dein Geist zu klären und Kuchen zu mampfen oder bereits einen geklärten Geist zu haben und das Essen zu lieben, paßt perfekt zusammen.
        Aber obs im Paradies was zum Essen gibt, wenn sie extra wegen dem Essen hier her kommen ?????? 🙄

        Ja und wegen deinen Eltern, tja die Welt ist eben so, ohne Kompromisse geht’s wohl nicht.
        Frei übersetzt aus der Bibel…….gebt den Kaiser, was dem Kaiser´s ist und Gott was Gottes ist.

        Namaste

        Antwort
      6. Laubfrosch

        naja mich hat ja schon nachdenklich gemacht was Siegelbruch gesagt hat, das sei die orale Befriedigung und wenn man sich gesättigt fühlt hat man da kein Verlangen danach… also im Paradies hat man ja da noch andere Möglichkeiten, immer vorausgesetzt das Bewußtsein ist schon so weit entwickelt… und ich kenne solche Zustände, da hatte ich wirklich keinerlei Bedürfnis nach Essen…

        und daß diese indischen Meister wegen dem Essen inkarnieren kann ich mir gut vorstellen, die sind ja auch nicht besonders weit entwickelt, also sie stecken ja noch im Religions- und Meditationswahnsinn… kenne etliche tibetische „Meister“ und die machen echt nichts für ihre bewußtseinsmäßige Entwicklung, das heißt sie versuchen nicht selbständig nachzudenken, sondern sind total befangen darin das Wissen das ihnen vorgesetzt wird durch Belehrungen oder Schriften weiterzugeben oder eben selber zu lernen… eigenständiges Nachdenken ist da tabu, deshalb gibt es auch bei denen keine Entwicklung und sie schauen auch recht mißtrauisch und etwas blöde auf die Westler die das ganze Wissen hinterfragen, weil sie solche Fragen niemals gestellt hätten… meiner Meinung nach sind diejenigen die sich da als Meister betiteln eben in der Lage irgendwas mit den Energien zu machen aber bewußtseinsmäßig sind sie sehr degeneriert und sie werden sich wohl auch sträuben gegen die Wahrheit… sie inkarnieren immer wieder in demselben Trott und drüben sind sie genauso in derselben Schiene…

        achja und wegen dem Essen etz bin ich abgeschweift, das ist natürlich reinkultur, das bedientwerden und das Essen hat einen sehr hohen Stellenwert, eben weil sie geistig nicht sehr viel drauf haben… nach etlichen Jahren in dieser Szene bin ich draufgekommen, daß sie immer wieder denselben Mist erzählen wie in einem Kreislauf und deshalb kommen sie auch nicht aus dem Kreislauf, die denken überhaupt nicht, sondern wiederholen nur vorgegebenes, sie manipulierendes Zeug…

        Antwort
      7. Tula Celina Stonebridge

        Laubfrosch…oh Gott da bin ich aber froh das ich nie bei einen Verein war. O.K. beim Musikverein und da habens oft gestritten aber das waren noch andere Zeiten, jetzt sind die Jungen am Start und die haben ein anderes Können.
        Der Musikverein hat sich vom dörflichen Sauf-Rauf-Verein (natürlich jetzt extrem ausgedrückt) zum Fast-Profi-Verein gewandelt.
        Wobei mir ein Mittelding am liebsten wär. 🙂

        so 😀 jetzt bin ich auch abgeschweift.

        Östliche Meister kenne ich nur von ihren Weisheiten aus (Ja) dem Internet und das was ich da lese ist Rund Perfekt und absolut Wahr.
        Die Meister die Du kennst, zu solche hat ich nie Kontakt.
        Mein spiritueller Weg war sehr gradlinig und schnell und wenn ich zu einen mich Lehrenden gegangen bin, so war er perfekt und richtig, Umwege hat´s bei mir nicht gegeben.

        Ich war wahrscheinlich in meinen Vorleben spirituell sehr fleißig und gut, dass „normale Leben“ muss noch nachziehen. 😉

        Liebe Grüße

        Antwort
      8. Laubfrosch

        weißt du Tula, wahrscheinlich haben wir sogar das gleiche oder ähnliches gelesen, also du hast wohl mehr vom Osho gelesen, der war noch anders angehaucht, hatte nicht diesen sexuell enthaltsamen Zwang gepredigt…

        aber ich würde das was du als rundum perfekt nennst wahrscheinlich als manipuliert und nicht frei nennen… ist halt immer wie und durch was für eigene Ansichten man gefiltert schaut… das einzige was für mich noch durchgeht ist wenn ich was von anderen Welten höre, weil ich da eben keine Möglichkeit zum wahren Erkennen oder Vergleichen habe… also das kann ich nicht logisch nachvollziehen, wie wenn jetzt z.B. Siegelbruch von der manipulierten hiesigen Welt spricht, da ich dieses ja beobachten kann…

        Antwort
      9. Tula Celina Stonebridge

        Ja das stimmt, es kommt immer auf die Sicht an.
        Die Rundumdurchsicht ist die beste. 😀
        Und auf das Wollen, was will ich sehen. 😉

        Antwort
  5. siegelbruch Autor

    Als Schöpfer aus dem Wort heraus, da werde ich für alle und in aller Ewigkeit eine unbekannte Größe bleiben, die einen werden sich von der Größe angezogen fühlen, die anderen werden sie verabscheuen und sich somit selbst abtreiben.

    Warum wünsche ich mir als Mann den endgültigen und ewigen Tod, als oberstes Gebot? Nur deswegen, weil mir beim Antasten einer Frau, muttersprachlich geregelt, der ewige Perversionsvorwurf droht, denn Reinheit ist in diesem Fall der Frauen oberstes Gebot, und diese, wird nur erreicht durch des Mannes Tod, weil ohne diesen immer wieder die schmutzige Antastung droht.

    Siegelbruch

    Antwort
    1. Tula Celina Stonebridge

      Guten Morgen Siegelbruch, du beschreibst in deinem Kommentar, ein Leben in dem alle unglücklich sind, dass ist dein Albtraumparadies…..aha.
      Und zu dem anderen Kommentar, Siegelbruch du musst nicht auf der Welt bleiben, die anderen machen dass schon, ob du nun schreibst oder nicht. 😉

      Liebe Grüße

      Antwort
      1. Laubfrosch

        bist sicher, daß die anderen das machen… also wenn man von etwas überzeugt ist und es sonst keiner macht, muß man es selber machen, sonst machts keiner… und wer auf dieser Welt zeigt noch die Verdrehungen die über die Sexualität gekippt worden sind… und das muß man auch nicht glauben, das ist das gute daran, ich kann es überall beobachten und somit nachvollziehen… und was die tiefgründigen weitergehenden Überlegungen betrifft, warum und woher manche Dinge kommen, das muß ich tatsächlich erstmal so annehmen und mir durch näheres Überdenken bewußt machen… aber ich hab über ganz vieles aus meiner Kindheit nachgedacht und warum meine Eltern sich so verhalten haben und dadurch bin ich auch zu den Überzeugungen gelangt… meine Mutter hat wirklich gemeint dieser gesellschaftliche Status sei ihr einzigstes im Leben, daß es ihr dabei total schlecht ging in der Ehe das hat sie hingenommen, um nicht als geschiedene Frau einen sehr niedrigen Status zu erhalten… und so gab es eben ein jahrzehntelanges Martyrium, was ich überhaupt nicht verstanden hab… ich habe eigentlich nichts verstanden in meiner Kindheit, weil es mir niemand erklären konnte, weil es die Erwachsenen eben genausowenig verstanden haben und so war es für mich ein ewiges dunkles Rätsel, warum die Beziehungen und Ehen in der Welt so ausschauen, niemand hat das gewußt…

        Antwort
      2. Tula Celina Stonebridge

        Laubfrosch….ich hab auf Nebadon euren Frust gelesen, das so wenige schreiben.
        Es wird sich nur beschwert auf Nebadon aber habt ihr schon über eine Lösung nachgedacht und diese vielleicht dann auch umgesetzt.
        Alle gemeinsam für ein neues Nebadon.

        Liebe Grüße

        Antwort
      3. Laubfrosch

        wie willst du ein neues Nebadon schaffen, wenn der Erschaffer über alles bestimmt… ich kann da doch sagen was ich will, der Betreiber macht wie er es meint und du kannst dann eben mitmachen oder nicht… Apis hat ja ein Nebadon3 gemacht aber da er sich wie der Chef aufführt, über alles und jeden bestimmt, ist das für mich eine noch niedrigere Lösung, weil auf Nebadon mischt sich der Chef ja recht selten ein und da ist beim Schreiben ja noch mehr Freiheit…

        Antwort
  6. Tula Celina Stonebridge

    Man muss da mit Wolf Kontakt aufnehmen, vielleicht durch einen netten Artikel mit sämtlichen Unterschriften von den noch Schreibenden.
    Meiner Meinung gehört der Blog wieder frei zugänglich gemacht, kein Mensch tut sich diesen Einloggstreß für vielleicht einen Kommentar an.
    Ganz zu schweigen von den PC-ängstlichen.
    Aber all Die, würden für eine bunte Mischung sorgen und sich einbringen. Das Dorf würde wieder Leben erhalten.
    Natürlich muss Wolf zustimmen.
    Es kommt eben drauf an wie ihr auf ihn zugeht.
    Aber ihr könnt das ja ausdiskutieren und dabei sieht man dann, ob die Kommentatoren von Nebadon sich überhaupt engagieren wollen.

    Liebe Grüße

    Antwort
    1. Laubfrosch

      ja davon red ich doch die ganze Zeit… der Blog ist ja erst so eingeschrumpft wo das mit diesem Anmeldezwang gekommen ist… aber dem Wolf scheint das egal zu sein… kannst du ihm ja mal schreiben…

      Antwort
      1. Tula Celina Stonebridge

        Ich glaub, das da ein Einzelner nichts bewirken kann, da müssen alle ran, wenn sie das wollen.

        Hat Wolf mal Gründe genannt, wieso er dass gemacht hat?

        Antwort
      2. Laubfrosch

        ne, vielleicht wurde es ihm ja auch vorgeschrieben zwecks der besseren Kontrolle und Beobachtung der User…

        Antwort
  7. Tula Celina Stonebridge

    Nein Laubfrosch, das schließ ich aus, erstens würden das sonst Alle Blogs haben, haben sie aber nicht und was bitte soll er da kontrollieren.
    Nein das sind alles nur Annahmen.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s