Die Frust zeugende Hässlichkeit als Ziel, beim Lust tötenden Machtspiel

Um den Schatz des Lebens zu finden, da müsst ihr den Weinberg vollständig umgraben (wenn es auch manchmal zum Weinen ist), ansonsten ist er nicht für euch zu haben. Mein Blog ist der Weinberg, wer scheut es nun nicht, dies Werk? Fragt euch jedoch erst: „Ist der Heilige Gral unsere Lebenswahl, oder ist es doch mehr die Moral?“

Beitrag Nr. 137

Jeder hat vor jedem Angst, dass er ihm zu nah kommt, und somit sagt sich der, dem man näher kommen möchte: „Bleib mir bloß fern!“ Das ist die moderne Isolation, wobei, mangels Wissen und mangels wissen wollen, kein fruchtbarer Informationsaustausch mehr möglich ist, depressiv ausbrennend verhaftet in ihrem Inferno. „Innen fern? Ach so!“

Wenn ich als Mann für und durch eine Frau Feuer fange, so beginnt mein inneres Inferno, entsprechend ihrer Distanzhaltung, mit dem Ergebnis: „Depressiv und ausgebrannt.“ Das eine geht nämlich mit dem Andern Hand in Hand.

Die Menschen lassen sich immer mehr selbst außer Betracht, denn ihren Wert sehen sie nur noch in dem, was sie erwirtschaften, solange, wie sie ihre Wertsteigerung eben verkraftet. Irgendwann sind sie nur noch ausgemergelt (= aus, geh mehr Geld) und entsaftet.

Warum die Menschen heutzutage so viel Säure in sich bilden? Wegen ihres sauer erworbenen Geldes, welches ihnen von süß sich gebenden Menschen wieder abgeknöpft wird, da der Süße meint zu wissen, was der Saure braucht, damit er sich nicht mehr irrt und das Geldausgeben ihn somit nicht mehr so sehr verwirrt.

Wir Menschen sind nicht auf dieser Welt, um, wie heutzutage, Lust verdrängend zu arbeiten, sondern um in Lust einander zu dienen. Doch unsere Arbeit hat uns nun so weit gebracht, dass wir uns voreinander ekeln, da wir nebeneinander gepfercht und sehr sauer bis übersäuert unseren Lebensunterhalt verdienen, und somit (weil unsere Chemie nicht mehr stimmt) keine Lust mehr aufeinander haben, denn wer möchte sich auch schon gern an einem Ungenießbaren laben. Ich diene zum Zweck der Veredelung und Verschönerung gern, mit Lust, der geistig reifen wollenden Schönheit. Doch leider ist so gut wie alles, was ich um mich herum sehe, nur noch sauer abgewrackte Hässlichkeit, dieser Umstand macht mich förmlich zum Sterben bereit. Sie gaukeln uns doch wirklich käufliche Lust vor, wenn wir lustlos genug unser Geld sauer verdienen, und somit macht sich die lustlos machende Hässlichkeit unter den Menschen immer mehr breit, entgegen ästhetischer Schönheit.

Es gibt keine andere Lebensmotivation, als die, des logisch erkennbaren Zuwachses an Schönheit, alle anderen, die sauer Angestrengten, die machen sich zur hässlichen Selbstverdauung bereit, und dabei ständig verhaftet in einem Geschmacksstreit. Die heutige Wirtschaftlichkeitstheorie der meisten? „Wenn wir nur sauer genug unser Geld verdienen, dann können wir uns unsere Lust bald leisten.“

Eines dürft ihr mir glauben, ich fühle mich richtig pervers, und das nur, weil ich der Menschheit die Wahrheit über die Sexualität unterbreite. Ja ich fühle es förmlich, wie sich den Leuten, in allergischster Art und Weise, die Fußnägel hoch krempeln, und ihnen der Rest der ihnen verbliebenen Haare sträubend zu Berge stehen, für sie ist diese Wahrheit nämlich schlimmer als über glühende Kohlen zu gehen, deswegen witzeln sich aber auch darüber herum und lassen sich ihre innere Einstellung dazu nicht ansehen. Wenn es nämlich in ihren Glaubensbereich darauf ankommt, dann haben sie immer die tollsten Sprüche drauf, unter dem Motto: „Wir sind alle eins und miteinander verbunden, auf diese sexuelle Art und Weise aber nicht.“ Ja darauf legen sie großes Gewicht. Aber warum ist das gerade mit dieser Art der Sexualität solch ein heikles Thema? Weil dabei die Frauen, sowie auch die Männer ihren heimlichen Machtanspruch aufgeben würden, und in diesem Fall wäre dann ja nur noch Ohnmacht in dieser Welt. Oder etwa doch ein Ergänzungsausgleich, als Grundlage fürs neue Friedensreich?

Die Illusion, die Mann und Frau heutzutage gerne leben ist, die, dass sie als Frau glaubt, dass sie heimlich beeindruckende Macht über ihn hat (durch das, was sie groß herausstellt, aber ihm weitgehend vorenthält), durch ihre unantastbaren Argumente, die sie ins Feld führt, und er glaubt im Gegenzug, dass er heimlich Macht über sie hat durch seine ihr dargebotene Potenz. Desto geiler und schmutziger nun aber das diesbezügliche Anstacheln hin zur Sexualität betrieben wird von beiden (in dummer Unwissenheit), desto mehr Macht glaubt dabei der Eine über den Anderen zu haben, bis dann einer von beiden keinen Bock mehr auf diesen Schmutz hat und die Macht ganz in seine Hand nimmt, indem er sich auf das absolute Reinheitsgebot der reinen Moral einstimmt, was den anderen dann auf die absolute Ohnmacht trimmt.

Ehemäßig sind Mann und Frau zumeist in einer Pattsituation, denn sie lässt es nicht zu, dass er die Macht über sie ergreift, und genau deswegen lässt sie ihn nicht an ihre empfindlichen Schwellen und übersensiblen Stellen, und er gibt sich unsensibel, im festen Glauben daran, dass sie somit keine Macht über ihn ergreifen kann. Er ist eben ein ungehobelter Klotz und grober Mann, den lässt sie bei sich nicht überall ran, nur eventuell dort, wo sie alles, was er in ihr hineinpustet, auch wieder abscheiden kann.

Es wird nun endlich einmal Zeit dazu, die Bälle zu hinterfragen, die da so viel Massenwirksamkeit für sich eintragen, denn überall schlagen sie nach den Bällen, treten sie nach den Bällen und greifen nach den Bällen, in den verschiedensten Mannschaftssportarten dieser Welt, und keiner weiß, warum ihn diese Bälle so sehr in die sportliche Erregung versetzen. Bei wem ballt sich also die Energie, die die Spieler dazu aufwenden, wobei sie sich unschlagbar und aggressiv gegenüber den Bällen fühlen? Bei wem ballt sie sich also, die von den Spielern aufgewendete Energie, um danach zu schlagen, da sie es einfach nicht mehr länger kampflos ertragen. Der Weltmeister der Schlagkraft?

Gott sagt: „Für den Reinen ist alles rein.“ Und die Menschen wollen nun daraufhin einer reiner als der andere sein, also ist doch dann jeder andere für sie unrein, dann können sie aber, nach Gottes Definition nicht so wie Gott sein, denn schließlich ist für ihn ja alles rein. Wollen die Menschen etwa fein raus sein?

Alle gehen irgendwann in die Isolation, um zu sterben, denn es gibt einfach nichts mehr, was den einen am anderen interessieren könnte (Mangel an Interesse aneinander = Mangel an Lebensinteresse). Alles funktioniert dabei nur noch nach einem antrainierten und ständig wiederholten Ritualschema, welches mit dem Tod endet, doch durch dieses Gewohnheitsritual haben wir uns selbst in Haft genommen, ohne überhaupt Gitterstäbe vor den Fenstern haben zu müssen, und die Tür schließen wir hinter uns auch selbst zu, aus Angst vor Menschen, die uns zu denken geben könnten, und somit nur unseren harmonischen Sterbeprozess stören, diese sind nämlich für uns Spinner, und deswegen wollen wir von solchen nichts hören. Es sei denn, sie treten vor der breiten Öffentlichkeit auf, und es sind staatlich geprüfte Experten, die da erklären, wie verschiedene Sachen laufen, denn der Staat will uns über sie mal wieder für dumm verkaufen, und somit werfen wir dann noch mehr von unserer Lebensenergie über den Haufen, da wir merken, so wie die Experten es und weiß machen wollten, tut es ja gar nicht laufen.

Was ist eigentlich Stoffwechsel? Der Hunger nach Wahrheit frisst die Lüge in sich hinein, denn er ist der Auffassung, dass er ja sonst nichts vom Leben hat. Und letztendlich hat er es dann satt.

Siegelbruch

 

Advertisements

13 Gedanken zu „Die Frust zeugende Hässlichkeit als Ziel, beim Lust tötenden Machtspiel

      1. Laubfrosch

        is ja schräg, hast auch noch hergefunden… ja weißt wo ich diese Zeile gelesen hab, das hat schon auf mich gepaßt, das hat mich immer fuchsig gemacht, daß ich nie wußte was jetzt wahr ist und was nicht… und satt bin ich vielleicht in dem Sinne, daß ich jetzt mental mehr weiß aber muß doch noch feinstofflich werden… 😦

      2. saturation

        morgen laubfrosch 😉 …ja schräg is so einiges :mrgreen: doch dieser satzt ist echt cool vom siegelbruch! 😎

        „Der Hunger nach Wahrheit frisst die Lüge in sich hinein, denn er ist der Auffassung, dass er ja sonst nichts vom Leben hat. Und letztendlich hat er es dann satt.“

        darin kannst so richtig mind-technisch „verhungern“ bist der hunger nach wahrheit „gestillt“ zum ausdruck kommt 😉

        wollte dir gestern einfach nur sagen (als ich so durch die comments gezappt bin) , dass ich viel schöne comments von dir gelesen hab!!! 😛
        und das hat mich einfach gefreut!
        also schönen tag noch 😉

      3. Laubfrosch

        na ab und an hat es auch spaß gemacht zu schreiben aber du weißt schon auf Nebadon ist schwierig, deshalb schreib ich nimmer so viel… 😛

  1. Sabine

    Lieber Siegelbruch,
    ich lese Deine Artikel immer mit großem Interesse. Dein Schreibstil ist anders, sehr direkt und ich mag das sehr. Du nimmst den Themen das Sahnehäubchen und nennst die Dinge beim Namen. Besonders interessiert bin ich über Deine Meinung zur Sexulität. Ich sehe das genau so wie Du und ich befinde mich persönlich gerade in solch einer Umwandlungsphase. Weg vom alten Zugang zum Mann, das Wiederentdecken der WEiblichkeit. Das hat zur Folge dass ich bis vor kurzem meine Lust, meine Sexualität komplett verloren habe. Ich fühlte mich nur mehr als leere Hülle. Jetzt ist es besser geworden und zwischen mir und meinem Partner ändert sich auch grad was.
    Was mich so interessieren würde und worum ich Dich bitte, kannst Du mal einen Artikel schreiben über die Sexualität wie sie in Deinen Augen sein sollte. Was ist es, was zwischen Mann und Frau passieren soll, wenn die Balance hergestellt ist und die alten Muster keine Bedeutung mehr haben.
    Liebe Grüße
    Sabine
    PS: Ich lese immer wieder, dass Du es schwer hast mit dem Veröffentlichen Deiner Wahrheit. Bleib dran, es tut gut, wenn man den Dingen ins Auge schaut, auch wenn es weh tut…..

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Ja Sabine, es ist schon eine sehr vertrackte Angelegenheit mit der Sexualität, denn Frauen, die ihre diesbezügliche Lust verloren haben, die möchten nur noch das Beste aus ihrem Leben machen und dabei entwickeln viele von ihnen eine immer maßlosere Anspruchshaltung, und genau deswegen treffen wir dann in der Gesellschaft die Männer an, die zum Zweck der Mittelbeschaffung über Leichen gehen.

      Wenn die Balance hergestellt ist bzw. der Ergänzungsaspekt an Tragfähigkeit gewinnt, und der Mann sich der geistigen Hintergründe seines Tuns voll bewusst ist, und ihr dies auch vermitteln kann, so öffnen sich in seinen freigeschalteten Denkprozessen (die vorher der moralischen Verdrängung unterlagen) neue Bewusstseinsräume über die die Frau unbedingt mehr erfahren möchte, um seine Vorstellungsbilder zu realisieren, sie findet darin ihre Erfüllung, jeder Anspruch einer anderen Art ist in ihr erloschen, beide werden somit immer mehr zu Schöpfern ihrer logisch erträumten Realität.

      Siegelbruch

      Antwort
      1. Sabine

        Du bist eine Herausforderung für mich. Was bedeutet das jetzt für die Frau genau? Ich will als Frau nichts anderes als emotionale Sicherheit vom Mann. Ich möchte nur Frau sein. Sonst nichts. Und ja, auch ich habe glaube ich früher die Sexualität als „Mittel zum Zweck“ benutzt. Um Emotionalität zu bekommen, die der Mann nicht fähig war, mir im Alltag zu geben. Das will ich ja grade ändern. Deswegen glaube ich auch, dass sich das grad verschiebt und ich gar keine Lust auf Sex habe. Was das Geld betrifft. Bei uns ist es genau umgekehrt. Ich habe das GEld und er nicht. Und er versucht grad sein Leben neu zu gestalten. Mit meinem Geld. Ich habe es ihm angeboten. Dass er auf die Beine kommt. Ich musste mein Leben lang finanziell selbst auf mich schauen. Habe immer meinen eigenen Teil und mehr bestritten. Was will der Mann? Was wünscht sich der Mann? Wie will der Mann leben? Wie können Mann und Frau zusammen leben und jeder kann seinen eigenen Wünschen folgen damit jeder seinen inneren Frieden hat. Hast Du auf alle diese Fragen eine Antwort? Mir geht nämlich schön langsam die Puste aus. Habe derzeit das Gefühl alles was ich versuche bringt mich nur näher zu meinen eigenen Wünschen und erschafft unendliche Sehnsucht nach einem Zustand der sich himmlisch anfühlt und der aber maximal in einem Märchen zu sehen ist.

      2. siegelbruch Autor

        Also Sabine, das ist alles nicht so einfach und muss sich erst entwickeln. Sieh mich an, ich habe schon viele Menschen zusammengebracht über meinen Geist, doch den konnte ich nur entwickeln, weil ich schon Jahrzehnte hindurch in einer Isolation sitze, aus die ich nicht herauskomme, denn alle haben irgendwie Angst vor mir (ich habe womöglich eben schon diese Ausstrahlung, die sie als Heuchler nicht vertragen können), da sie jemand bevorzugen, bei dem sie, ihrer gewohnten Macht wegen, in aller Neckischkeit an der Strippe ziehen können, und dabei nicht durchschaut werden. Denn schließlich wollen sie ja ihren Spaß haben und niemand ernst nehmen. Ja wer den wahren Geist in diese Welt bringt, der muss erst einmal große persönliche Opfer bringen, da er von allen verstoßen wird, sogar von denen, die schon von seinem Geiste profitieren, denn das würden sie solch einen Blödmann, wie ich es noch für sie bin, niemals verraten.

        Was ist emotionale Sicherheit? Du möchtest deine plötzlich auftauchenden Gefühlserregungen geistig logisch einordnen können, denn was du einordnen kannst, das bringt dich nicht in Übererregung zum Wahnsinn. Ist er für dich präsent, der Mann, der das kann?
        Also Sabine, nur der Geist der Klärung macht Märchen wahr, weil er immer mehr sensibilisiert und verfeinstofflicht manifestier, doch dazu muss ihn erst einmal jemand in diese Welt, entgegen aller Widerstände, hineinbringen. Dir wird also das Nachgraben auf meinem Blog, so wie oben beschrieben, nicht erspart bleiben, denn nur durch das dadurch sich ergebende Gesamtbild, wird sich für dich eine neue und höhere (bewusste und Emotionen bezähmende) Ebene ergeben, auf der du genau weißt, was du willst. Auf spezifische Fragen deinerseits werde ich natürlich eingehen, doch du solltest erst einmal das Große und Ganze verstehen.

        Siegelbruch

      3. Laubfrosch

        vielleicht bist du ja auch stolz drauf, daß du das Geld hast Sabine und unbewußt aber deinen Mann für einen Versager hältst deshalb… Geld ist eigentlich das gleiche wie Sexualität, d.h. in dieser Welt… und deshalb muß man auch diese Ebene hinterfragen, nicht umsonst schreibst du davon, es bedeutet dir was… und wie nun in Zusammenhang bringen das mit dem Gerechtsverkehr, mit dem Ergänzungsprinzip… grübel… im nächsten Beitrag schreibt Siegelbruch auch darüber, weil Geld eigentlich das Machtmittel ist, also wenn man es so ansieht… für mich ist es eher ein Freiheitsmittel, hab ich genug zum leben, können mich alle mal, dann muß ich gar nix mehr, so unter dem Motto… dann kann mich auch keiner mehr zu was zwingen, weil es mich nicht interessiert immer mehr davon zu haben und wozu auch, meine Ansprüche sind dahingehend sehr bescheiden… ganz im Gegenteil zum geistigen, da kann ich nie genug von kriegen, also so ähnlich müssen sich die Leute dann wohl fühlen wenn sie nicht genug vom Geld kriegen können… aber jetzt bin ich abgeschweift… na jedenfalls schien es mir dir wichtig zu sein, sonst hättest es nicht erwähnt… und da ist eine Beziehung zwischen Geld und dir und deiner Sexualität und deinem Partner… naja und dein Märchen wird sich auflösen, wenn du den Weinberg umgräbst, also man muß schon viele Texte lesen und oft und immer wieder, sonst wird des nix… und wenn dein Partner das nicht interessiert, dann wirst du sehr schnell sein Interesse an ihm verlieren, weil dann dein geistiger Anspruch sehr steigen wird und da kann dein Partner dann nicht mithalten, sollte dir klar sein… man muß wissen was man will…

      4. Überzeugung

        Wie können Mann und Frau zusammen leben und jeder kann seinen eigenen Wünschen folgen damit jeder seinen inneren Frieden hat. Habe derzeit das Gefühl alles was ich versuche bringt mich nur näher zu meinen eigenen Wünschen und erschafft unendliche Sehnsucht nach einem Zustand der sich himmlisch anfühlt und der aber maximal in einem Märchen zu sehen ist.
        ———————————————–
        da ist mir noch was eingefallen, du schreibst wie können Mann und Frau zusammen leben und jeder kann seinen eigenen Wünschen folgen? Das zeigt eigentlich was du willst, du schreibst es hin… du möchtest eigentlich allein glücklich sein und den Mann dazu benutzen um dein Glück, deinen himmlischen Zustand zu finden… aber das ist genau das Gegenteil vom Gerechtsverkehr, vom Ergänzungskreislauf, da will man mit dem Partner zusammen glücklich sein und sich finden und freuen, die Frau will die geistigen Strukturen des Mannes in der Materie umsetzen, der Mann will ein Kunstwerk aus der Frau erschaffen und noch vieles mehr… also du mußt wissen was du willst, hab ich oben geschrieben, allein glücklich werden oder dich mit dem Ergänzungskeislauf anfreunden und so dich umorientieren… und das geht nur, wenn du das Wissen hast aus dem Weinberg… 🙄

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s