Von der lustigen und spaßigen Zeugung hin zur Rückgratbeugung

Um den Schatz des Lebens zu finden, da müsst ihr den Weinberg vollständig umgraben (wenn es auch manchmal zum Weinen ist), ansonsten ist er nicht für euch zu haben. Mein Blog ist der Weinberg, wer scheut es nun nicht, dies Werk? Fragt euch jedoch erst: „Ist der Heilige Gral unsere Lebenswahl, oder ist es doch mehr die Denkverbotsmoral?“

Beitrag Nr. 152

Vampirella 02

Geschmack bringt Trennung, denn über Geschmack lässt es sich streiten. Warum lasse ich mir Geschmacklosigkeit vorwerfen, etwa um diese Situation zu entschärfen? Was heißt das, zum guten Geschmack bereit? Es heißt: Jeder hat seine eigene und zu verteidigende Wahrheit, und seine Verurteilung macht sich somit über alle anderen breit.

Jede Frau hat einen etwas anderen Genusskörper ihrer Fantasie, z. B., wenn sie ihre sexuelle Neigung unter einer Fettschicht begraben hat (diese hat sie sich angenossen), durch ihre Essensfantasie wird sie dann niemals satt, weil ihre sexuelle Verdrängung eine starke Säurebildung in ihr in Gang gesetzt hat.

Wenn eine Frau Milch gibt, so ist das für sie ein innerer Energieaufstieg und eine emotionale Klärung, wobei sie dem immer näher kommt, was sie eigentlich als Frau will. Diese emotionale Klärung ist es, die sie vor einer Fremdübernahme schützt, nämlich die einer sich ihr anhängenden Seele, welch sie dann ohne diesen Milchabgabeschutz, herabsinkend in ihr übersäuertes Becken, zum Kind materialisiert, um dann im Leben als Mutter einen äußerst niederträchtigen Belastungstest durchzustehen, an dem so gut wie alle Frauen, die diesen dann auch noch heuchlerisch schönen, zugrunde gehen. Bekommt also eine Frau ihre emotionale Klärung, durch ständig neue Trotzanfälle der sauer verinnerlichten Art und Weise (= gute Miene zum neckisch bösen Spiel der Unaussprechlichkeit), nicht von sich aus hin, so wird sie, in ihrer zunehmenden Versauerung, von einer Fremdseele übernommen, welche sie als Kind austrägt, um dann durch dies Kind und dessen Ernährung über ihre Milch, eine emotionale Notklärung inneren Aufstiegs, in andeutend kurzer Weise, einmal zu erfahren, da sie durch den zunehmenden Mutterstress nicht lange anhält (diese Art der Klärung kann durch Mangel an Entspannung, da sie nicht von der Bewusstwerdung getragen wird, nicht bis zum wahren Genusspunkt kommen, weswegen sie dann auch so bald wie möglich wieder, von der Frau und Mutter, abgebrochen wird).

Das alles sagt uns nun aber: Gottes Gaben (= das, was er dem Menschen zur Freude aneinander geben möchte, dadurch dass er sie so erschaffen hat, dass sie einander ein gebender Genuss sein könnten) zurückzuweisen, heißt eigentlich nur, dass der Mann zurückweist was die Frau ihm über ihre anschwellende Sexualorgane des Herzens geben möchte, und die Frau, da sie somit im inneren Stau steht (der nicht abfließt, da Mann ihn nicht genießt), indirekt bis direkt zurückweist, was er ihr über seine sexuelle Veranlagung geben möchte. Eine indirekte Zurückweisung (= ihre Trotzhaltung der verinnerlichten Art ihm gegenüber) dessen, was er ihr über seine Art der sexuellen Neigung geben möcht, macht sich in ihr durch eine Kindzeugung bemerkbar. Er ist sich also seines Triebes nicht bewusst, welchem Umstand sie trotzig begegnet, und dann eben, als Antwort darauf, ein unbewusstes Element seiner unbewussten Zeugung aus sich hervorbringt, und ihm dies als Spiegel vorhält, und genau das macht ihn dann als Vater völlig verrückt, und sie ist darüber dann auch noch, schadenfroh bzw. neckisch, entzückt. Und schon fangen sie an (direkt bis indirekt) über die mütterlichen und väterlichen Verantwortlichkeiten zu streiten, wobei sie sich gegenseitig immer mehr die Hölle bereiten. Da eine Frau sehr viel fühlt, aber sich selbst nicht definieren könnend kennt, bezüglich ihrer wahren Wünsche, deswegen kann sie ihre indirekte Ablehnung bzw. Zurückweisung auch nicht unmittelbar erkennen, sie spürt nur ab und zu eine allergische Erregung ihm gegenüber, die ihr unter die Haut geht, mit zunehmender Gänsehautentwicklung. Glaubt sie doch, dass sie das beziehungsmäßig will, was die gängige Gesellschaft ihr diesbezüglich suggeriert, und genau das, hat sie sich dann so fest eingeredet, dass sie dadurch ihr inneres Gefühl, welches von ihrer Seele her dagegenspricht, völlig unterbuttert. Aus diesem ihren Gesellschaftsspeicher (weitgehend auch durch die Massenmedien geformt) heraus, da konstruiert sie dann auch ihre Sitten- und Moralansichten (deswegen sind diese dann auch zumeist sehr abwechslungsreich, je nach Mode, heute so und morgen wieder anders, gerade so wie es ihr genehm und für andere neckisch ist), die dann aber, nach und nach, immer mehr von der indirekten Zurückweisung zur Direkten übergehen, und ab einem gewissen Punkt nennt man das dann sogar Altersharmonie, ihre Art ihn zu ignorieren und völlig zu übersehen.

Und genau das geschieht alles aus der Unwissenheit heraus, die da bezüglich der Sexualität vorherrscht. Wobei nicht die Sexualität als solches die Sünde ist, die sich Mann und Frau, in selbstzerstörerischer Art und Weise, aufgeladen haben, es ist viel mehr ihre Sünde, dass sie sich mit Händen und Füßen dagegen wehren (und das aus ihrer festgefahrenen Moralansicht heraus) klärendes Wissen über die Sexualität, hinterfragend, zu erwerben, nein, lieber wollen sie altern und sterben.

Wie schon gesagt, das Kind seiner Zeugung und ihrer Säugung (weswegen sie nun eine familiäre Notgemeinschaft mit ihm zusammen gegründet hat) hält sie ihm bei all dem und bei jeder Gelegenheit als Spiegel vor, unter dem Motto: „Sieh es dir nur an, es ist dein unbewusst geschossenes Eigentor, hast du noch immer so etwas, in dieser penetranten Richtung, vor?!“ Und zu allem Überfluss sagt sie dann noch: „Ist es denn nicht ganz der Vater?“ Und so beginnt es dann schon, das große Theater mit Mutter und Vater. Aus Spaß wird nun einmal ernst, damit du es lernst.

Eine emotionale Reinigung beruht darauf, die Frage zu stellen, warum die Sexualität für uns Schmutz ist, sodass wir sie genau deswegen niemals hinterfragen (wir wollen den scheinbaren Schmutz nicht offiziell anpacken und in klärender Weise beim Namen nennen, da uns sonst unsere daran gekoppelten Träume wegrennen), denn ihren schöpferischen Hintergrund zu erkennen, das liegt uns, wegen ihres scheinbaren Befleckungsschmutzes, fern, wir haben es nicht so gern. Ja unsere zunehmenden Depressionen, die müssen sich schon lohnen.

Siegelbruch

Advertisements

47 Gedanken zu „Von der lustigen und spaßigen Zeugung hin zur Rückgratbeugung

  1. Schildkröte

    warum ist die Sexualität Schmutz doch nur wegen der Materie… im Feinstofflichen ist alles fließende Energie und sogar die Gedanken, ja die machen die erscheinende Welt… und wenn man sich in ergänzender Weise liebt, dann erscheint eine Welt und so kann man sich wundern, warum das alles sich so stellt in dieser Welt… ist alles gestellt von diesen Kräften und woanders stellt sich die Welt ganz anders dar, aber das erlebt das Gehirn nicht, es ist nicht klar… und so saugen sie sich aus die Energie dieser Welt und streiten ums Geld…

    Antwort
    1. Tula Celina Stonebridge

      Schildi….warum ist die Sexualität Schmutz doch nur wegen der Materie… 😯 🙄 😯 jetzt bin ich aber platt. Jetzt liest du den Siegelbruch schon solong und schreibst sowat. Eh vielleicht sollst doch mal vögeln oder wie heißt dass bei den Schildies, Schneckis und Fröschis…… etwa, Friede im Tierreich, heil!

      Also, warum die Sexualität Schutz (eh ein echter Verschreiber hohoh, den lass ich so stehn:-D) ist, natürlich n i c h t wegen der Materie, sondern Sex erscheint nur schmutzig into the kanalisierten Muttersprache.

      Kapischk!

      Tula

      P.S. Lies doch mal den Anssi.

      Antwort
      1. Tula Celina Stonebridge

        mmhhh….hab ich gelesen, dein Komment versteh ich aber trotzdem nicht anders, vielleicht kannst du´s mir erklären.

        Sexualität ist nicht schmutzig. Die Materie ist nicht schmutzig.
        Wie kommt ihr blos zu solchen Annahmen????

        Antwort
  2. Schildkröte

    meine an die Sexualität gekoppelten Träume erscheinen und sind in dem Maße nicht zu verwirklichen wie ich noch nicht verstanden hab…

    Antwort
    1. Frau

      Weißte, wir verstehen Sachen im richtigen Moment. Wenn wir alles im Voraus
      wüßten und sofort verstehen würden, dann würden wir die Wege, die
      wir laufen werden, nicht laufen, aber wenn wir nicht die Wege laufen, die
      wir laufen würden, dann kommen wir nicht da an wo wir hin wollten…..

      Antwort
      1. Tula Celina Stonebridge

        Hallo Frau, dass mit Weg ist gut.
        Ich hab mal auf einen Hund eine Woche lang aufgepasst, wir sind jeden Tag zweimal Gassi gegangen, sofern das ging, denn er war schon sooooo alt, der hatte glatt seinen Tod verschlafen.
        Na, jedenfalls schafften wir es öfters, in die Natur auf einen tollen Weg, auf dem natürlich auch andere Hunde spazieren lauften. 😉 , die haben ihr Geschäftchen auch dort verrichtet.
        Lauter Schweine sag ich Dir und mein wiederbelebter Ausleihhund war das größte Schwein, auf seinen Weg in den Tod´, mußte der wirklich alles kosten schnuppern fressen, er ließ nichts aber auch gar nichts aus, die Scheiße der anderen Hunde war ruck-zuck weg, schwupp und runtergeschluckt. Wäh!
        Dann gings nur mehr mit Leine und nur mehr serviertes Futter. ich hoffe ich hab den lieben Wau-wau, Gott hab ihn inzwischen selig, nicht den Weg ins Paradies vepfuscht, ich meine wegen den Wegen.

        Namaste

        Antwort
      2. Frau

        Igit Tula. Des ja widerlich. Aber der Hund wird das wohl auch schon vorher gemacht
        haben, bevor Du ihn hattest. Ja und dann stell ich mir die
        Frage, warum gerade Du so einen Hund in Obhut bekommen hast. *Grübel*.

        Antwort
      3. Tula Celina Stonebridge

        😉 Ja das hat er vorher auch schon gemacht, hab ich dann später erfahren.
        zu zwei….vielleicht weil ich Tiere liebe?!
        vielleicht weil die Besitzer Freunde von mir sind?!
        vielleicht weil ich die Einzige bin, denen sie einen sterbenden Hund überlassen wollten?!
        vielleicht weil ich einen großen eingezäunten Garten mein nenne und der blinde und taube Hund sich darin nicht wirklich verlaufen konnte?!
        vielleicht weil sie wussten, dass sich der Hund bei mir wohl fühlte und ich und meine Mizies ihn wieder hinkriegten.?!
        vielleicht vielleicht…………?! Tausend und Ein Grund. 😀
        Was war so Deine Vermutung? Frau!

        Antwort
      4. Frau

        Tula ich hatte keine Vermutung. Aber die Geschichte berührte mich sehr
        und war traurig. Du sagst, der Hund wurde Dir
        zum Sterben überlassen. Betonst Du seist Tierliebhaber. Ja jemand der
        seinen treuen Freund und Partner, den Hund, wirklich liebt, der würde den niemals
        in den Stunden seines Todes abgeben. Also da kann man ja froh sein, dass
        Deine Freunde ihn nicht auf einer Autobahnraststette zum Sterben abgestellt haben
        oder im Müll entsorgt sondern Dir anvertraut haben.
        Wurde er zuvor falsch behandelt, dass Du das hättest wieder hinkriegen sollen?
        Aber is jetzt ja auch egal, is ja, wie Du sagst, eh schon tot.
        Ja da fällt mir gerade noch ein Spruch von meiner Mutter ein, wenn man zu der
        sagte, dass was „egal sei“ und ihr war es aber wichtig, und das war nicht wenig,
        da meinte sie immer „Egal ist 88! „.
        Tula das ist ne ganz schlimme Geschichte, die Du da erzählst.

        Kennst Du den Film, da hab ich Rotz und Wasser geheult:

        Antwort
      5. Tula Celina Stonebridge

        Den Film kenn ich nur von der Werbung, ich hab ihn mir nicht angeschaut, weil ich wusste, da wird´s zum Weinen.

        Ja, der Hund war schon alt und krank und sehr brav.
        Die ersten paar Tage hab ich mir auch gedacht, starkes Stück….die fahren weg und der Hund stirbt hier bei mir. Aber er wurde wieder, nach einer Woche, beim Abholen, sprang er ganz munter in ihren Kofferraum. Ein paar Wochen später starb er dann.
        Zu ihrer Verteidigung muss ich sagen, sie fuhren eine Woche in die Schweiz zu der Mutter, die auch krank war.

        Naja, vor Jahren zog meine Nachbarin aus und lies ihre alte Katze einfach zurück, ein paar Tagen später starb sie in meinen Garten. Ich informierte die Katzenbesitzerin und die holte sie erst nach drei Tagen ab. Obwohl sie nur 10 min weiter weg wohnte.
        Das mit der Katze damals war wirklich schlimm, noch dazu war sie auch sehr lieb und verbrachte die letzten Tage bei mir, aber der Mensch zu der Katze, tja über den sag ich nichts, sowas sagt ja alles.

        Gute Nacht liebe Frau

        Tula

        Antwort
      6. Frau

        Guten Morgen Tula, ja da ist jedes Wort überflüssig.
        Aber jetzt hab ich doch noch ne Frage über was ich jetzt öfters nachgedacht hab.
        Und zwar, „Tula Celina Stonebridge“ ist ja nicht Dein richtiger Name. Ich mein
        das mit „Stonebridge“ is scho klar, aber des „Tula Celina“ wie bist denn da drauf gekommen?

        Antwort
      7. Tula Celina Stonebridge

        Hi, als ich mich vor ein paar Wochen beim Zeitenwende-Forum anmeldete, hab ich all meine Namen zusammengezogen.
        Ich unterschreibe da öfters mit Tula obwohl sie mich von 2012Spirit unter Celina kannten.
        Celina war mein erster Gehversuch als Blogger. Teresa mein zweiter bei der Charlotte. Teresa hab ich aber rausgelassen der ist nicht mehr aktiv, bzw. nur mehr bei Transinformation, da schreib ich oft nur Danke oder Bitte, weil das Blau von Teresa so wuuuunderschööön ist. 😀

        Tula war dann in Nebadon, Tula heißt ,das Licht Gottes, hab mir das von My big greek Weeeding, abgeschaut. Also eh klar, das Licht Gottes, dass wir eh alle sind.

        Nebadonia hat die Anmeldegeschichte gewechselt, hab mit meiner E-Mail nicht mehr reinkönnen, und woanders auch nicht mehr, ich hab da echt eine Crux reingebracht und habs nicht mehr ausbügeln können.

        Stonebridge war auf der E-Mail Adresse von meinen Sohn drauf, dass hab ich mal ganz kurz verwendet, wegen der Charlotte. Stonebridge ist ein Ort den ich gerne mag.

        Und beim Zeitenwende-Forum hab ich dann alles gemeinsam geschrieben, so der Ordnung halber, obwohl Celina bin ich dort nach wie vor.

        Uff…. 😀 ein gewachsener Name.

        Liebe Grüße

        Tula

        Antwort
      8. siegelbruch Autor

        Mann o Mann, so eine Scheiße! Wenn wir materielle Regellösungen infiltrieren, so tun wir nichts weiter, als die aufsteigende Scheiße anderer zu fressen, es ist nämlich jene Lösung, die unsere eigene Schöpferkraft reglementiert und zensiert.

        Siegelbruch

        Antwort
      9. Tula Celina Stonebridge

        Hallo Siegelbruch, mir geht bei dir hier eine Kommentarleiste ab, gibt´s da einen Grund warum du keine machst?

        Liebe Grüße

        Antwort
      10. Tula Celina Stonebridge

        Eine Kommentarleiste, ein Kommentarstrang, weiß nicht wie man das Ding sonst noch nennt. Weist schon, bei den Blogs ist sie immer auf der rechten Seite, da scheinen dann alle User mit Bildchen oder ohne, wer keins hat, auf. Man sieht da, wer die letzten paar User waren.
        Mit so einer Leiste ist der Überblick viel besser, man kann sich auf deinen Blog besser orientieren.

        Liebe Grüße

        Antwort
      11. siegelbruch Autor

        Also Tula, ich muss mal sehen ob sich diesbezüglich noch etwas einstellen lässt, aber ansonsten habe ich doch nur einen Billigblog, auf einen Teuren und Komfortablen hatte ich noch keinen Bock. Ich hab mir gesagt, um eine schlichte Information zu verbreiten und um einigen Leuten die Möglichkeit zu geben Kommentare dazu zu schreiben, reicht es.

        Siegelbruch

        Antwort
      12. Tula Celina Stonebridge

        Hi, Siegelbruch, deine Bescheidenheit in Ehren aber billig ist oft das teuerste.
        Mit deinen Ansichten und Einsichten und Beiträgen bist schon ein bunter Vogel, dementsprechend darf deine Präsentation sein. 😉

        Liebe Grüße

        Antwort
      13. siegelbruch Autor

        Nicht so bunt Tula, denn schließlich bin ich ungebunden. Du siehst es doch, hier gibt es kaum Männer, denn die haben alle schon eine Anbindung gefunden.

        Siegelbruch

        Antwort
      14. Tula Celina Stonebridge

        Ganz ehrlich Siegelbruch, ich glaub die Männer fühlen sich von diesen Bildchen abgeschreckt, bzw. immer diese Rumreiterei, dass Sie Schuld sind und doof, wer mag das schon.
        Meiner Meinung nach, ist deine Ausdrucksweise ein Schutzschild für dich um von dir abzuschrecken.
        Wie siehst du dass?

        Antwort
      15. siegelbruch Autor

        Also Tula, das ist ganz einfach: Sonst hatten die Männer dazu immer ihre Schreckschrauben, heute dürfen sie an das, was ich, ganz in logischer Weise sage, glauben.

        Siegelbruch

        Antwort
    1. Schildkröte

      wieso denn, die hat doch ein hübsches Lachen so richtig glücklich und mit Grübchen, deshalb hab ichs eingestellt…

      Antwort
  3. Frau

    Ja genau, lach, sooooo sexxxy! Muß immer an das hier denken, wenn ich Heidi Klum hör.
    Ja und das witzige ist, die Freundin von unserem Nachbarn, die mit der Katze, die übrigens
    vor kurzem in den Flur gekotzt hat, ja die hat genau diese Stimme und wenn die nach
    der Mia ruft, da könnten sich mein Mann und ich verschmeissen vor lachen. Die hat genau
    so eine Stimme. Kannst Dir vorstellen wie sich das anhört, wenn die da sind und rufen nach
    der Katze „Mmmmmmiiiiiiiaaaaaa“. Lach ja des hört sich an als hät die einen Frosch verschluckt.
    Na gestern haben se ziemlich nach der Mmmmiiiiiiiaaaa gerufen, wir haben se auch den
    ganzen Tag nicht gesehen und heute morgen auch noch nicht. Sehr ungewöhnlich…..
    Ja so klingt die:

    Antwort
  4. siegelbruch Autor

    Immer der, der die Sexualität blind tätigt, und der, der sie, der zu wahrenden Harmonie wegen, schauspielerisch über sich ergehen lässt, die nageln sich in der zersetzenden Materie fest, diese stinkt ihnen dann, heimlich bis unheimlich, nach und nach immer mehr, wie die Pest, aus welchem Umstand heraus ein jeder von beiden die nichts merken wollende Zerstreuung sucht, und die macht an ihm den schnellen Alterungsprozess fest, da dieser Verdrängungsumstand, den der bequemen Beziehungsharmonie wegen, zu sehr stresst. Warum dies alles? Weil Gottes Schöpferelement sich nicht von Menschen, die unbewusst und ungeklärt dabei bleiben möchten, um ihren blinden Spaß zu haben, missbrauchen lässt.

    Siegelbruch

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Nicht Gott bestraft die Menschen ihrer Sexualität wegen, sonder der Mensch selbst ist es, der sie trotzdem, dass er sie, heimlich bis unheimlich, tätigt, aus seinem klärenden Gedankengefüge heraushält, damit sie ihn immer wieder als neblige Fantasiegebilde der ergreifen wollenden Art überwältigt, und diese Überwältigung schreitet voran, bis er in die totale Ohnmacht fällt, man kennt diese z. B. als die Alzheimer-Krankheit. So, nun wisst ihr Bescheid.

      Siegelbruch

      Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Also Frau, keiner kann, ohne logisch geklärt zu wissen, was er tut, Harmonie leben, dieser Umstand zeugt nämlich Explosivpotenzial (Verdrängungspotenzial) in ihm, und um nicht selbst zu explodieren dabei, führt er seinen Körper immer mehr Nahrung zu, die er, in gewisser Art und Weise, in sich, explosiv zersetzt (er nimmt dies, weil er sich sehr darauf konzentriert mit seinem explosiven Konzentrationspotenzial, als guten Geschmack wahr). Das geht so lange gut bis er seine, durch die anfallenden Abfallstoffe, zugesetzten Adern (bei Anginapektoris) mit verdünnter Nitroglyzerinlösung wieder freisprengen muss, und irgendwann ist dann, mit dem materiellen Körper, den völlig Ausgebrannte, Schluss.
      Eine schöne Harmonie, oder wie?

      Siegelbruch

      Antwort
      1. Frau

        Guten Morgen lieber Siegelbruch, 🙂 jetzt möcht ich Dir nochmal von der Nachbarskatze erzählen,
        weil die Geschichte passt ja eigentlich hervorragend zu unserer Konversation, von wegen, dass
        Gott sich nicht missbrauchen läßt.
        Und zwar rief gestern Abend die Ellen (Freundin vom Nachbarn) wieder nach der Mia. Ich ging zur ihr und fragte
        sie, ob die Mia weg sei. Und sie meinte ja seit vorgestern sei sie nicht mehr heimgekommen, sie würde nun
        überall Zettel aufhängen mit dem Bild von ihr (heute morgen war an jedem zweiten Laternenpfahl ein
        Vermisstenbild). Ich meinte zu ihr, dass ich nicht glauben würde, dass sie überfahren worden sei oder
        sie irgendjemand eingefangen hätte, denn die würde sich ja nicht anfassen lassen und wäre viel zu flink.
        Ich sagte zu ihr, dass die Mia sicher irgendwo eingesperrt sei und dies wäre auch kein Wunder,
        denn die Mia ist ja überall einfach reinmaschiert ohne das man es manchmal merkte und das dies bei
        uns auch schon passiert sei. Da muß nur jemand die Tür zumachen, ja und dann ist das Kätzle weg.
        Ellen erzählte, dass sie glaubten sie hätte sich verlaufen, weil sie immer größere Kreise gezogen hätte und
        jetzt vielleicht nicht mehr zurück findet. Da meinte ich zu ihr, das Katzen immer nach Hause finden würden
        (wenn sie wollten). Ja das Gespräch haben wir dann beendet und die Ellen weiter nach der Mia geschrieen.
        Hab mir nur gedacht, weißte, da mußt Dich doch nicht wundern, das das so gekommen ist. Ich mein
        die waren nie daheim, alle 3 oder 4 Wochen mal für ein Wochenende und dann immer ganz dolle mit
        ihrer Mia und dann waren sie wieder weg und es kam nur jemand um ihr kurz notdürftig das Fressen in
        die Schüssel zu hauen…um dann wieder weg zu sein. Die war doch immer allein.
        Deswegen hat die ja immer größere Kreis gezogen und war die ganze Zeit bei uns, da war wenigsten was los.
        Ich hab ja schon gemeint, „Warum legt sich so jemand eine Katze zu?????“
        Sowas ist doch ein totaler Egotrip vom Nachbarn gewesen um nicht allein zu sein, wenn er dann doch mal zuhause war.
        Ja nu hat sich das ja vermutlich jetzt erledigt, wenn die Mia die nächsten 6 Tage nicht mehr aufkreuzt. Hoffentlich
        lernen se draus und tun sich nicht wieder ein Katze her, das hat doch bei denen gar keinen Wert.

        Antwort
      2. Frau

        Ach genau lach und noch ne witzige Sache von gestern.
        Da saß ich auf der Terrasse hab eine geraucht und dabei ganz konzentriert
        was gelesen, da schau ich nebenbei zur Terrassentür und da stand der
        Küchenschemel und dachte beim Lesen, der gehört da nicht hin, den bring
        ich gleich rein in die Küche. Keine Ahnung wer den da hingestellt hat. Steh
        also während des lesens auf lauf zum Schemel, immer noch am lesen und
        stoß plötzlich auf eine ganz interessante Sache während des lesens und
        setz mich mit dem Kopf Richtung Hauswand auf den Schemel um kurz
        den Beitrag fertig zu lesen. In dem Moment kommt jemand aus dem Haus,
        guckt mich an und lacht und meint, „was sitzt Du hier, mit dem Gesicht
        zur Hauswand, HÄÄÄ????“ Ich fang schallend an zu lachen und sag, ach
        der Schemel der stand gerade so geschickt und hab gerade gelesen, da
        hab ich gedacht, da setz ich mich geschwind hin und lese den angefangenen
        Beitrag fertig. Ganz viel Lach. So schnell hat man ein Brett vorm Kopf….. grööööhl!!!!!.
        Hab es dann noch fertig gelesen und dann den Schemel wieder in die Küche
        gestellt. Lach :)))))))

        Antwort
      3. siegelbruch Autor

        Also Frau, immer wenn man der Ordnung wegen glaubt, dass da etwas nicht hingehört, dann macht man sich zur Lachnummer, denn man will doch wirklich mit dem Kopf durch die Wand, ist das denn nicht allerhand. Du hättest dir die Frage stellen sollen: Warum gehört der Schemel dort hin? In diesem Fall hättest du dich nicht so in auserlesener Weise chemisch erregt, und es hätte deinen Kopf nicht gegen die Wand bewegt, und das nur, weil er nicht überlegt.

        Siegelbruch

        Antwort
  5. Frau

    Ha Siegelbruch, eine schöne Harmonie besteht dann, wenn sich
    die Menschen in Liebe und sich selbst logisch geklärt, also darum
    wissend was man tut, begegnen. So gut erfasst. Was Du berschreibst hat nichts
    mit Harmonie sondern wie Du selbst sagt mit kontinuirlicher Verdrängungsarbeit
    von Wahrheit zu tun, was nur dem auffällt, der ständig über den immer
    größer werdenden Berg unter dem Teppich drüber stolpert. Ja das
    des schon witzig. Spricht man dann diese Verdränger auf den Dreck
    unter dem Teppich an, wird man der Streitsucht und des Unfrieden
    stiftenss bezichtigt, denn die Bude ist ja oberflächlich Astrein nur
    im Grunde harperts halt von Grund auf….. 🙂 Schee geschrieben gell.
    Irgendwann ist man halt bei der Decke angelangt, ich mein des ist
    ja auch ne Art des Aufstiegs. Vielleicht verwechseln die Müll mit einem
    Podest. Also von dem her wäre ein Abstieg erfolgsversprechender….
    🙂

    Antwort
  6. Frau

    Also Siegelbruch kannst Du tanzen?
    Beim einstellen des obigen Videos wurde der Clip von Riverdance zufällig noch mit angezeigt und hab gedacht,
    ja das Original „Lord of the dance“ das war der Hit. Der Michael mit seiner Stepptanztruppe 🙂

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Also natur, diese Frauen wissen nicht mehr ob sie Männlein oder Weiblein sind, sie unterstützen mit blauem Dunst und Verbitterungsstoffen die androgyne Mutation der Menschheit schon. Irgendwie müssen sie sich ja, nach dem Vorbild der Männer, auslaugen, wenn sie glauben, dass sie nicht mehr zum inneren Aufstieg taugen, wenn die Männer nur noch an ihren Biergläsern herumsüffeln und der Rettung wegen an Zigarettenkippen saugen. Ja sie reicht nun einmal nicht weiter, die blaudunstige Runterspulkommunikation im neuen Babylon.

      Siegelbruch

      Antwort
      1. Tula Celina Stonebridge

        Das ist jetzt echt eine schräge Antwort Siegelbruch, ich will damit sagen, dass man ja alles leben kann, männlich weiblich zwittich nixich….aber wenn Frauen rauchen und saufen, so ist das am besten zu beobachten bei den Kid´s in der Pubertät, da entwickelt sich grad die Richtung in die sie gehen wollen, und viele Mädls rauchen und trinken in dieser Zeit.

        Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s