Hatten wir das eigentlich schon? Die Abrechnung mit dem Gott der Religion

Um den Schatz des Lebens zu finden, da müsst ihr den Weinberg vollständig umgraben (wenn es auch manchmal zum Weinen ist), ansonsten ist er nicht für euch zu haben. Mein Blog ist der Weinberg, wer scheut es nun nicht, dies Werk? Fragt euch jedoch erst: „Ist der Heilige Gral unsere Lebenswahl, oder ist es doch mehr die Denkverbotsmoral?“

Beitrag Nr. 155

Die geistige Aufdeckung der Hintergründe und des ursprünglichen Sinnes der Sexualität ist die größte Sünde, die es gibt auf Erden, denn das würde die menschliche Sterblichkeit infrage stellen. Doch die, die hier Gott über uns spielen, wollen, dass wir altern und sterben, denn sie nähren sich von unserer stressbedingten Selbstzersetzungsenergie (= sie nähren sich vom Resultat unserer Unwissenheit) bzw. von der Energie, die uns durch ein gestresstes Dasein (= durch den Mangel an eigener schöpferischer Befähigung) entflieht, und somit unseren Alterungsprozess hervorruft und vorantreibt. Doch um nun in Stress zu geraten, deswegen müssen wir immer nur glauben, dürfen aber nichts wissen (ganz unter dem Motto: „Du kannst zwar alles essen, aber nicht alles wissen.“), und schon gar nichts über den uns verbindenden Lebenstrieb bzw. die Sexualität. Alle Religionen der Welt haben über diesen motivierenden Lebenstrieb den Deckmantel des Schweigens ausgebreitet, oder ihn eben verzerrt, um die Menschheit somit stressgepeinigt und lustlos resignierend zur Verzweiflung zu bringen. Es führte somit dazu, dass die Menschen (aus ihrem Überdruck heraus) triebhaft blind agierten, und durch ihren dadurch zunehmenden Gram und der damit verbundenen Selbstverurteilung (Selbstverurteilung deswegen, weil man hinterher seinen Mangel an Selbstbeherrschung beklagt, da man sich trotz dagegensprechender Moral, auf diese scheinbar schmutzige Handlung eingelassen hat) elend krepieren. Ja, hinter dieser Beeinflussung zur Unwissenheit und mystischen Vernebelung steckt (muttersprachlich geregeltes und programmierendes) System. Im Namen Gottes sollen wir uns das Leben (über die geregelte Zeitliniensprache, die keine logische Klärung aus dem Wort heraus zulässt) gegenseitig zur Hölle machen, der Gott dieser Welt braucht nämlich etwas Schadenfreude Zeugendes zum Lachen. Jeder, der die Auffassung vertritt: „Du sollst glauben, denn du kannst nichts wissen“, der ist ein Jünger Satans, der der manipulierende Gott dieser Welt ist.

Da wir unseren Bauch (bzw. der darin enthaltenen Verbrennungshölle) zum Gott erhoben haben, durch den unsere Liebe geht, deswegen bindet er uns, als zersetzender Gegenspieler der ergänzenden Sexualität konstruktiven Aufbaus, über seine Ausscheidungen (die der Geheimhaltung, bzw. das, was dabei hinten herauskommt) an sie Materie. Mann o Mann, der Mensch ist ganz schön angeschissen, durch seinen Gott, der ihm über die Kalkulation bezüglich seines guten Geschmacks zu Kopfe gestiegen ist.

Wer uns etwas Gewohntes nehmen möchte, der ist unser Feind, doch der universelle Schöpfer möchte nun, dass wir die gewohnte Grobstofflichkeit ablegen, durch wissensbedingte Verfeinstofflichung. Er hat nämlich kein Interesse, an so etwas wie: „Jetzt gibt es etwas auf die Fresse!“

Siegelbruch

Advertisements

32 Gedanken zu „Hatten wir das eigentlich schon? Die Abrechnung mit dem Gott der Religion

  1. Frau

    Guten Abend Siegelbruch,
    „Gott dieser Welt“, den es so niemals gab.
    wars doch einer der regierte aus seinem Grab.
    Wollte sich selbst zu Gott erheben,
    deswegen durfte nichts Wahres wirklich leben.
    Konnte selbst nichts und niemals halten was er sprach
    bis am Ende das letzte Siegel brach.

    Antwort
  2. Laubfrosch

    und wer ist der universelle Schöpfer? ist das die schöpferische Energie, der Geist des Universums?… und kann der den Gott der sich in diese Welt geschlichen hat und soviel Unheil hervorruft bezwingen?… und ist das der, der das schöpferische Wort hervorbringt?… und kann man mit dem auch reden?… und ist das was anderes wie das höhere Selbst oder die Überseele? und was ist überhaupt meine Seele?… sollte die Fragen vielleicht noch nummerieren, na beim nächsten mal… pfüatiiiiiiiiiiii……. 😛

    Antwort
  3. siegelbruch Autor

    So sieht es aus Laubfrosch:
    Das Wort entspringt als geistige Struktur dem logischen Universum, sodass der Mensch es plötzlich, bei passender Gelegenheit, in die Welt hineinbringt, und die Regel stülpt er diesem freien Wort über, um im materiellen Bereich alles das in Besitz zu nehmen, was ihm (durch seine innere Säurebildung = durch seine Regellüge) schmeckt, und schon sind wir in der Zeitlinie, denn Zeit ist materielle Bewegung durch den Raum zum Zweck des (geregelten) materiellen Zugewinns. Man könnte es auch die Schändung des Wortes nennen, da es, durch die Regel vereinnahmt, keine Möglichkeit mehr hat logisch zu klären. Denn die logische Klärung, sie bringt Männer und Frauen wieder ganzheitlich in Verbindung und macht sie (über die Verfeinstofflichung) immer unabhängiger von der weltlichen Ernährung. Der Schöpfer ist Klärung, will der Mensch nicht sein eigener Schöpfer, aus dem Wort heraus, sein, so geht er kläglich ein.

    Siegelbruch

    Antwort
    1. Laubfrosch

      aha… hmm also mal angenommen ich will jetzt auch ein Schöpfer sein, da muß ich dann ja wohl alle Lügen der Wörter entdecken… und wenn die mir nichts mehr anhaben können die Wörter, weil ich ja weiß, daß sie von diesem Gott der die Welt da so schädlich regelt, da muß ich ja die Wahrheit dann in den neuen Wörtern suchen… so und dann wie find ich dann die Wahrheit über das Universum?… weil in den Büchern stehen ja diese geregelten Wörter, ist alles schwierig… sagmal, die großen Seher der Vergangenheit wie der Lorber, die hatten ja auch nur die geregelten Wörter und was haben die mit deren Geist gemacht?… 🙄

      Antwort
      1. siegelbruch Autor

        Also Laubfrosch es ist die harmonische und geregelte Fließsprache der Gewohnheit (in dieser ist kein Wort mehr der Stein eines Denkanstoßes), in der die Worte als kreativer Faktor untergehen. Die Fließsprache der geregelten Art ist nichts weiter als die Verzerrung und Unerkennbarmachung des Wortes. Den Schöpfer in dir kannst du nur über das Erkennen der Logik deiner eigenen Worte verstehen, früher nannte man das einmal Wortschatz, heute haben wir dagegen nur noch eine verzerrende Muttersprache, der ich über die Schöpferkraft des Wortes den Kampf angesagt habe. Warum? Weil sie immer sagt, wenn es für sie kritisch wird: „Wir wollen doch mal nicht gleich jedes Wort auf die Goldwaage legen.“

        Siegelbruch

      2. Laubfrosch

        ja genau, wenns kritisch wird, da brechen alle das Gespräch ab… also wenn man etwas hinterfragt, was allgemein akzeptiert ist, so wie eben alle diese Glaubenssachen und diese Leute hinterfragen nichts, sie glauben einfach, sie fragen nicht, stimmt das auch oder war das wirklich so oder wer hat eigentlich gesagt, daß das stimmt oder könnte es nicht auch sein, daß es nicht stimmt oder daß jemand da etwas erfundenes behauptet, was gar nicht stimmt… und so wird nämlich das Gehirn angeregt zum selbständigen Hinterfragen und sich überlegen, woher kommt das eigentlich, steht ja in der Bibel aber woher kommt das?
        oder irgendwelche Dogmen vom Osho oder Sri Chinmoy, ich mein, ich überprüfe und vergleiche das mit meinem jetzigen Wissen (= mein jetziger Wortschatz) und denke mir, das stimmt nicht mehr überein, da sind Manipulationen von Religion drin, da gehts um Unfreiheit… hab ja in den letzten Jahren hauptsächlich mir überlegt was jetzt stimmt und was nicht und eben Wissen vergleichend hinterfragt und so… und es gibt ja diese Regeln, die einem die Religionen aufdrücken und hab letztens was gelesen von Regeln des Universums, die ganz einfach die Freiheit des Individuums sind und deshalb nicht so viele Definitionen brauchen… aber diese unfreien Dinge brauchen eben so viele Definitionen und deshalb krieg ich da schon immer ein Kribbeln, naja und wenn es wirklich etwas aus der Schöpfung ist und mir Freiheit und Glück bringt, also da braucht es gar nicht so geregelt sein… wer will mich einsperren oder maßregeln, also das empfinde ich jetzt schon… 🙂 😛 🐻 :mrgreen:

    2. tulacelinastonebridge

      Guuuut Siegelbruch, zwar „verschlüsselt“ aber ich habs lesen können und stimme mit dir völlig überein.
      Bis…..keine Möglichkeit mehr hat logisch zu klären. …..diesen Satz hier, da stimm ich nicht zu.

      Das ist der Schlüsselsatz überhaupt und man muss aus,…keine Möglichkeit…eine Möglichkeit vollbringen.

      Und die Lösung……Der Schöpfer ist Klärung, will der Mensch (nicht) sein eigener Schöpfer, aus dem Wort heraus, sein, so geht er (kläglich) ein ins Sein. 😉

      Liebe Grüße

      Antwort
  4. siegelbruch Autor

    Ja Tula, die über die Regel versiegelte Sprache muss aufgebrochen werden, und durch das somit befreite Wort kommt Klärung in die Welt (die Welt, der sich wieder übers Wort logisch verbindenden Menschen) hinein.

    Siegelbruch

    Antwort
  5. siegelbruch Autor

    Nimm ihnen ihre Regelsprache und zeige ihnen logisch auf, dass genau diese ihrem Mangel an Intelligenz entspricht, und schon ist es so, dass ihr Kartenhausuniversum, welches sie sich in mühevoller Kleinarbeit zusammenbastelten, auseinanderbricht.
    Das Ende Babylons.

    Siegelbruch

    Antwort
    1. Frau

      Guten Morgen Siegelbruch,
      ich bin gerade am grübeln und grübeln. Ja am Anfang war das Wort. Bitte korrigiere mich
      wenn etwas nicht so stimmig ist. Also am Anfang das Wort, dann der Ton, dann das Bild, dann die Form, dann das Gefühl und dann die wahre Liebe und bei dieser Entwicklung steht am Ende eine undefinierte Masse von Allem und das anfängliche ursprüngliche „Wort“. Und um in dieser undefinierten Masse Ordnung zu schaffen, bedarf es das ergänzende Wort, wie eine Art Navigator, der durch Raum und Zeit führt….
      Wie einer der mit der rechten Hand einen Boomerang auswirft und die
      Linke ausstreckt um den Boomerang wieder zu fangen…..

      Antwort
      1. siegelbruch Autor

        Ja Frau, in den Grundrissen hast du es schon ganz gut erfasst, jedes Mal ein höherdimensionaler Rang, von einer Hand zur anderen. Die Zeit der regelnden Muttersprache war die undefinierbare Masse Babylons und jetzt kommen wir da über wortbezogene Strukturbildung raus.

        Siegelbruch

  6. Frau

    Ja also genau, jetzt nehmen wir mal an Du bist das Wort, der Navigator und ich die Masse.
    Du als Navigator bestimmst wo die Reise lang geht und ich die Masse wie sie aussieht.
    Also wenn ich Dich erkannt habe und Dir mein Leben anvertraue und Deiner Navigation
    mit ganzem Herzen folge, darf ich folglich entscheiden wie das Ganze aussieht, da ich, aja ich hab oben die Farben vergessen, die Masse bei der Ergänzung stelle, denn wenn Du alles alleine entscheidets über meinem Kopf hinweg, dann ist das kein Ergänzungssystem sondern eine Diktatur und Unterdrückung, die für mich keinerlei Vorteil bringt. Also kann nur Einigkeit
    durch das gegenseitige anerkennen der Hoheitsgebiete und Einflußgebiete des Einzelnen entstehen. Ich geb Dir was das Deine ist aber nur dann wenn Du mir gibst was das Meine ist. Ergo ich entscheide die Form, Du den Weg… Wenn das nicht möglich ist, dann gibt es keinen weiteren
    gemeinsamen Weg in Raum und Zeit. Ich verliere so wie es ist, dabei Nichts. So Punkt.

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Sagen wir es mal so Frau, der Mann liefert den Bauplan, die Frau ist davon begeistert und somit kann sie nichts mehr davon abhalten, diesen über ihren Baustoff (den sie im Überfluss zur Verfügung hat, aus ihrer Begeisterung heraus) in die materielle Form zu bringen.

      Siegelbruch

      Antwort
      1. siegelbruch Autor

        Also Frau, mein Vor- und Nachname ist als Kürzel in Siegelbruch vereint. Ich kann nur sagen, mein richtiger Name passt vom Vor- und Nachnamen her hundertprozentig zu dem, wie ich hier wirke. Ich hatte auch (in vergangenen Zeiten) einen sehr bekannten Namensvetter, von dem man sagen könnte, er hat schon zuvor, ansatzweise, in diese menschliche Richtung gewirkt und geforscht.

        Siegelbruch

  7. Laubfrosch

    die Wortklärung bedeutet, daß man das auch mal nachfragt ob das auch stimmt was die Gesellschaft verzapft, weil es ist nämlich alles gelogen… und keiner fragt nach, sondern glaubt einfach und sagt, wenn es in den Nachrichten kommt ist es so, weil sonst käms ja nicht in den Nachrichten, das gibts doch nicht, daß da etwas falsches erzählt wird… und so weiß keiner wie er eigentlich manipuliert ist aber die meisten wollen es auch nicht wissen, weil es schon immer so war und so wird es immer sein… die Gesellschaft und die Regierung wirds schon richten, so ist die allgemeine Haltung der Menschheit…
    und im Endeffekt kann ich es dann eigentlich nur im Alleingang machen, weil ich ja die gesamte Gesellschaft gegen mich hab, wenn ich etwas neues, das heißt die Wahrheit suchen und finden will… also da muß mir die Gesellschaft schon schnurz piep egal sein… sonst gehts ned… 😛

    Antwort
  8. sadhu

    RamRam und guten morgen siegelbruch

    sehr interessante gedanken formulierst du hier …. für mich etwas zu viel wort … aber die wahrheit dahinter macht spass ….

    am anfang war das wort …. welches wort …. ist das damit gemeint was menschen unter wort verstehen …oder hat es eine andere bedeutung …. z.b. am anfang war die vollständige info aus der wir dann schöpfen können … ganz entsprechend dem was wir in uns schon zulassen können ….

    ohne die worte die heute so verwendet werden würde es auch keine formulierte lüge geben …. also gleich nach dem heutigen wort kam die lüge …. denn das wort wie es die menschen heute verstehen ist immer abgrenzung … beurteilung …. teilung ….

    der einzige weg der mir so aufgefallen ist um mit den heutigen begebenheiten und wörtern umgehen zu können ist es als einen spass zu erleben … wahrheit hab ich noch nie in wörtern der modernen sprache gesehen …. mit worten wahrheit ausdrücken zu wollen erscheint mir ähnlich wie der versuch den ozean in einen fingerhut packen zu wollen …. das gelingt nur wenn man die luft aus den aufgeblasenen selbstbeschreibugen der menschen herausnimmt …. in meinen augen bewegen wir uns auf eine kolossale bedeutungslosigkeit der materiellen manifestation hin … was dann schon wieder dem schöpferischen ursprung sehr nahe kommt …. es ist eben nicht wichtig was wir kreieren …. der ursprung wieso wir es tun ist wichtig …. und da liegt eventuell auch der sinn unsers daseins …. es ist nicht wichtig ob mann oder frau … ob gross reich schön oder eben die arme variante davon … es ist bedeutend das es passiert … das wir da sind ist das mächtigste ereignis …. alle unterschiedlichen begebenheiten haben für mich mittlerweile nur den sinn uns darauf hinzuweisen das wir alle lebewesen nach der gleichen natürlichen gesetzmäsigkeit funktionieren …. wir tragen ein bild in uns welches wir aus dem ersten wort geschöpft haben und auf natürliche weise gestalltet sich das daraus was wir leben nennen ….
    aus der sicht heraus muss man dann schon an der kritik des eigenen blickes etwas die stirn runzeln …. sehe ich doch die welt so wie ich sie in mir als abbild trage …. meinen mitmenschen dann wegen dem was ich an ihm oder ihr wahrnehem kann zu verurteilen wirkt sich direkt gegen mein eigenes weltbild aus …. wie schändlich ….

    ich finde z.b. Jesus recht cool weil er uns eine gebrausanweisung für unsere schöpferischen fähigkeiten gegeben hat ….

    im grund ist es ganz einfach …. alles was ich im aussen sehe … trage ich in mir …. wenn ich ein paradies im aussen sehen möchte …. benötige ich es erst in mir …. zweimal eine kerze für den „herren“ 😀 anzünden reicht oftmals noch nicht aus …. jede klage über das aussen bestätigt die eigene zu beklagende weltsicht …. so ist auch der missstand den ich im aussen erkennen kann nur ein hinweis auf mein eigenes unvollkommenes weltenbild ….

    eigenliebe ist da sehr hilfreich … und die nötige erkenntnis das leben ein geschenk ist und in jeder lage spass macht …. kann 🙂

    ja … so seh ich das … habs gerade mal nötig gehabt mich zu ergiessen ….

    dir einen schönen tag

    Antwort
    1. tulacelinastonebridge

      ja … so seh ich das … habs gerade mal nötig gehabt mich zu ergiessen ….

      Das tust ja sowieso gern 🙄 ….. sag, wie bist den du hier her gekommen.

      Namaste

      Antwort
      1. Snu

        Einerseits willst du die neuen Kommentatoren begrüssen und anderseits greifst du sie gleich an so das sie vielleicht gar nicht mehr schreiben. Glaube du bist an Namastenitis erkrankt mit dieser Erkrankung ist man bei den Channeling-Seiten besser aufgehoben.

      2. tulacelinastonebridge

        Ne, der Bernhard ist nach Indien geflüchtet und ergießt sich von dort wahnsinnig gern.
        Aber er hat….die jetzt erst Recht-Mentalität….meines Erachtens oft am falschen Platz eingesetzt, drum wird ihn meine Antwort sicher nicht stören, im Gegenteil.

        Guten Morgen und Namaste…… so das hat mich jetzt ein bisschen munter gemacht. 😉

        Tula

      3. sadhu

        RamRam und guten morgen snu

        das hast du gut erkannt …. das war ein recht negatives willkommen von tula …. ich weiss auch gar nicht wie so sie hier so tut als hätten wir im sandkastn zusammen schon gesessen ….

        aber was solls …. man kann ja gut erkennen das aus jemanden nur rauskommen kann was vorher dort auch schon vorhanden war …. also ist es für jeden selbst von bedeutung um einen blich ins eigene innere zu bekommen was so den körper verlässt … auf welchem weg auch immer …

        ich hatte hier auch nicht vor viel zu schreiben … mir ist nur etwas an dem was siegelbruch so von sich gibt aufgefallen und fühlte mich zu ein paar sätzen angeregt ….

        zwanghafte kommentarwechel blos weil jemand seine kognitiven dissonanzen abrubbeln will motivieren mich nicht ….

        und du tula …. ich sitze gerade in bayern …. und ergiesse mich sicherlich nicht ins netzt …. ich nütze es allerdings auch hin und wieder mich auszutauschen …. deine wortwahl belass ich jetzt mal bei dir ….

        einen schönen tag euch – und danke dir noch mal snu … bei so einem willkommensgruss wie von tula kommt man sich schon sehr schnell etwas dämlich vor …..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s