Der gordische Regelknoten, und entfesselte Frauen neben gefesselten Idioten

Um den Schatz des Lebens zu finden, da müsst ihr den Weinberg vollständig umgraben (wenn es auch manchmal zum Weinen ist), ansonsten ist er nicht für euch zu haben. Mein Blog ist der Weinberg, wer scheut es nun nicht, dies Werk? Fragt euch jedoch erst: „Ist der Heilige Gral unsere Lebenswahl, oder ist es doch mehr die Denkverbotsmoral?“

Beitrag Nr. 174

Ja er ist unbewusst, der Geschlechtstrieb, und wenn er durch den materiellen Konsum immer unbewusster wird (also zugeschüttet wird), dann mutiert er hin zum Todestrieb, nur noch die beerdigende Zuschüttung ist ihm dann lieb. Es ist dabei die Energie der Angst, wonach du verlangst.

Der Mann, der von seiner, doch so sehr ergreifend lieben Mutter loskommen möchte, da er doch auch etwas Trieb in der Hose hat (den diese doch immer nur so begegnen kann, unter dem Motto: „Also Sohn, was ist denn dat, hast du jetzt schon das, was dein Vater auch hat?“), der beschränkt dann plötzlich seine ganze Intelligenz darauf, wie und wo er die richtige Frau für sich abgreifen kann, doch dafür richtet diese ihn dann, denn das geht für sie nicht an, dass er ihr nichts mehr an Intelligenz bieten kann. Und somit passiert das: Wo seine Intelligenz aufhört, da gibt nur noch sie den Ton an, und regelt dabei, was sie nur regeln kann. Doch wie war nun, als Mutters Sohn, sein verstrickendes Strickmuster, über welches er an die Frauen kam, heran, er bringt die Frauen über sein hilflos gestikulierende Mimik zum Lachen, und machte sich so, nach und nach, und immer, mehr vor ihnen, zu einem hilflos süßen Blödmann, den sie als Frau ja nicht einfach so sterben lassen kann. Ja und so ergibt sie sich der Situation, da sie weiß, dass er, als Herzenseroberer, nur noch durch einen guten Mutterersatz gerettet werden kann. Und was dann? Sein Trieb in der Hose kommt plötzlich nicht mehr bei ihr zum Zug, denn sie meint, bei so viel seiner Hilfsbedürftigkeit, da sei das wahrhaftig nur grober Unfug. Und somit regelt sie ihn so, dass sie mit seinem Trieb überhaupt nichts mehr zutun hat, denn schließlich verlangt ja die Vernunft, dass alles andere geht, glatt, was sie noch so, in geplanter Weise, vorhat.

Durch viele Regeln entsteht ein Gesellschaftskonstrukt bzw. ein gordischer Knoten, der auf die bindenden Ansprüche der Frauen abgestimmt ist. Und aus dieser Situation heraus heißt es dann: „Entknoten verboten!“

Eine Ehe ist eine reine Rechnungssache, für die, die gemerkt haben, dass alle Männer gleich sind, sodass für sie plötzlich andere Werte zählen, an die sie sich während einer längeren Beziehung gewöhnt haben, und die sie nicht mehr missen möchten. Ja genau denen scheint es nun aber so, dass sie über eine offizielle Ehe mehr rechtliche Grundlagen erweben, um diese ihre Werteebene intensiver ausbauen zu können. Sie sind dabei der Auffassung, dass sie sich ja sonst nichts gönnen. Und außerdem kann er ja auch dafür zahlen, denn er wollte sich ja, unter allen Umständen, nicht von ihr trennen, den wachsenden Preis ihrer sich steigenden Umwertung tat er ja schon vorher kennen. Durch die Ehe aber nun, kann sie immer völlig unauffällig sagen: „Wir taten uns dieses und jenes leisten“, das ist ja auch nichts Schlimmes, tut sie doch nur das, aus ihrem Willen heraus, was da, von den Frauen, tuen, die meisten, und das wäre: Beim Kaffeekränzchen vorweisen, was sie sich, über die Wir-Vereinigung in der Ehe, alles leisten. Wenn sie von der ehelichen Grundlage aus „WIR“ sagt, dann klingt das nämlich nicht so egoistisch, als wenn sie sagen würde: „Ich gehe für mich auf den Strich.“ Was sagt Jesus Christus dazu? Tust du etwas für dich, dann wandelst du auf schmalen Pfaden, und diese führen direkt ins Himmelreich als Strich, und dann ist das, was unter dem Strich immer herauskam, nur noch Kleinkram für dich, und im Himmelreich geht dir solcher dann sowieso gegen den Strich.

Es gibt viele Männer in dieser Welt, die hinter den Frauen kopflos herlaufen, um im Rahmen dessen kopierte Quantitäten zu zeugen, und diese zeugen dann auch ihres Gleichen, nämlich tief unbewusste Kinder. Doch eines Tages werden sich einige wenige Männer, bewusst, aus dem Wort als Logos, heraus, erheben, hin zum wahren Leben, die in den Frauen Qualitäten zeugen, ohne einen Dritten als bewusstlosen Zeugen mit einzubeziehen, denn sie veredeln die Frauen über ihren Samen, hin zur Idealform, sich einpassend in ihren ursprünglichen und göttinnenhaften Seelenrahmen, und das alles ohne jegliche Dramen, und somit sprengen diese Männer, zum höheren hin, den einengenden Dimensionsrahmen, den der blutigen Quantitäts- und Regeldramen.

Nein, ich kann keine Frau dazu zwingen, wenn sie glaubt, Unwissenheit und die lockere Zerstreuung würden ihr das Glück bringen.

Den Gott dieser herkömmlichen Menschenwelt kannst du nur hassen, willst du dich nicht in seinen Energie absaugenden und geistig umnachtenden Liebesbann hineinziehen lassen, weswegen wir uns dann aber auch selbst hassen, da wir nur Erschöpfung kennen, und dabei keinen schöpferischen Gedanken, aus dem Schöpferwort heraus, in uns zulassen. Wenn es nämlich mal wieder in uns aufsteigt, dann tun wir uns gleich wieder dafür hassen, weil wir befürchten, unseren gewohnten Boden der Moral dabei zu verlassen. Wären doch dann plötzlich alle, auf allen Ebenen, miteinander Verbunden und würden zueinanderpassen, niemand wäre dann noch aussortiert und verlassen, weil alle miteinander, sich (völlig bewusst) einer neuen Veredlungsstufe anpassen. Nein, so etwas können wir einfach nicht zulassen.

Was der heutige Glaube (als Opium des dummen Volkes) von uns verlangt? Wir sollen religiöse Gefühle (die niemand logisch definieren kann) zeigen, dürfen aber nicht zu irgendwelchen Körpergefühlen neigen. Ich sage nun aber: Das Körpergefühl möchte logisch in Verbindung gebracht werden und geklärt sein, deswegen geht über ein religiöses Gefühl, was immer das auch (als bloßes Getue) sein mag, kein Bewusstsein in mich hinein.

Weil er glaubt, dass sie ihm etwas, von sich, zum Leben geben kann, deswegen sagt sie nur noch irgendwann: „Du geiler Bock, fass mich nur nicht an!“ Warum? Weil er seinen Glauben nicht logisch erklären kann. Das führt nun aber dazu, dass er in geilster Weise aggressiv wird, als Mann, und dabei sogar dahingehend abdriftet, dass er nur noch zusieht, wie er in aggressivster Weise (zum Zweck seiner Spaßerregung) Leben töten kann. Ja so ist er, der todesmutige Held als Mann.

Ja die Frauen von der irdisch gegebenen Naturschönheit, die werden diesen neuen Geist der Klärung, womöglich noch verhöhnen, denn sie taten sich zu sehr an ihr herrschaftliches Dasein, bei Männern, die sich vor ihnen voller Anstand beherrschen, gewöhnen.

Wie charakterisiert sich Schönheit in der gängigen Welt? Sie tut es über Flüchtigkeit, denn da sie sich mehr als andere herausnehmen kann, ist sie flüchtig, und neigt immer mehr zu dem, was man da nennt, eigensüchtig. Sind die flüchtig von ihr erstellten Regeln (z. B. die auf den Komfort bezogenen, bezüglich des schnelleren Fortkommens) dafür verantwortlich, dass ihre Schönheit ist, flüchtig, denn unter ihren Regelwerken da altert sie nun einmal tüchtig. Ja sie ist über ihre anspruchsvolle Abwechslungssucht, vor denen, die die Schönheit verfolgen, auf der Flucht, und sollte sie einmal jemand heiraten, so nimmt sie die natürlich mit hinein in die Ehe, diese Sucht. Ihr Mann, der dies dann finanzieren kann, wird dadurch ganz schön beansprucht, denn schließlich ist sie ja über diese Methode vor ihm auf der Flucht. Ja er stirbt einmal, wenn seine letzte Hoffnung stirbt, an seiner auf sie bezogenen und dabei für ihn unaussprechlichen Sucht.

Zu was werden Frauen, die sich dessen bewusst sind, dass sie sofort ein loderndes Feuer in den Männern entfachen? Sie werden zu unersättlichen und entzündlichen Hausdrachen, sie sind die, die gern, in frecher Art neckisch bzw. katastrophenpolitisch Eindruck machen, denn Zersetzung und zerstreuende Auflösung ist ihr geschmackliches Prinzip, und nur dieses haben sie lieb. Von den Frauen geprägt, da leiden nun aber schon viele Männer an ihrem Verfressenheits- und Selbstverdauungstrieb.

An welchen Umstand jeder Mensch irgendwann einmal zerbricht? An den, dass er die geregelte Sprache seiner zeitgeistigen Mutter spricht, und dies ungeschriebene Gesetz, das der Sitte und Moral, anstandshalber nicht bricht.

Siegelbruch

Advertisements

50 Gedanken zu „Der gordische Regelknoten, und entfesselte Frauen neben gefesselten Idioten

  1. Käuzchen

    gibt es eigentlich eine Mutter, die keine Sitte und Moral hat und sich auch nicht von der Gesellschaft verhöhnen läßt… manche haben vielleicht die Einsicht, daß die Kinder nicht ihr Besitz sind und sie sie nicht bevormunden können…

    Antwort
  2. Käuzchen

    Aus dem ersten Traume erwacht, nahm er seine Studien langsam wieder
    auf, jetzt auf einem Standpunkt des Optimismus stehend, wie er selbst bei
    seiner natürlichen Herzensgüte, nicht möglich gewesen wäre und sich damit in Übereinstimmung mit ihr befindend (seiner Braut) . . . denn ein neues,
    unergründliches Gefühl erfüllte jetzt ihre Seele.
    Er ist sie geworden und sie er. Seine Seele bewohnt jetzt einen weiblichen,
    ihre einen männlichen Leib. Und sie lieben sich mehr denn je. (Auf dem Mars,
    nach ihrem Tode).
    Wo ist das Tor, das in das Nichts einmündet? Tod, in dir erkenne ich es
    nicht, denn hinter dir steht in blühender Pracht das Leben!
    Schon wiederholt und in zahlreichen Aufsätzen suchte ich den Nachweis zu
    erbringen, dass der Tod wirklich das Ende des menschlichen Bewusstseins,
    und eine Rückerinnerung aus dem Jenseits an Dinge des Diesseits unmöglich
    sei.“ (Auszug aus der Glücksehe)

    Antwort
  3. Käuzchen

    Am 18. 6. 07 schreibt eine 20jährige junge Dame, welche seit dem Tag ihrer
    Hochzeit die Glücksehe einleitete – Februar 1907 – wenig Milch gibt, trotz
    normalen Baues, weil sie von der Mutter das Unvermögen zu stillen, geerbt zu
    haben scheint, aber noch nicht Mutter war:
    „Das Samenfluidum meines Mannes bleibt bei mir, läuft gar nicht oder nur
    unbedeutend aus, das Hemd bleibt dabei trocken.“
    (Hierzu bemerke ich, dass, wenn dieser Kraftauszug aus dem Blute des
    Mannes, die Samenflüssigkeit, nach dem Geschlechtsakte beim Weib bleibt,
    dann muss die Einverleibung dieses Kraftfonds in das Blut des Weibes, eine
    Kraftzufuhr sein, also eine Bluttransfusion vom Manne auf das Weib, und das
    Weib bekommt vom Manne Kraft für die Milch, die es dem Manne gibt, wieder.
    Es kommt nun noch darauf an, einmal zu konstatieren, ob sich beides hebt.
    Oder welches Milchquantum einem Samenquantum entspricht. Das Problem
    könnte vielleicht nur die chemische Analyse lösen. B.) (aus der Glücksehe)

    Antwort
  4. tulacelinastonebridge

    In allem was ein Indianer tut, findet ihr die Form des Kreises wieder!
    Denn die Kraft der Erde wirkt immer in Kreisen und strebt danach rund zu sein.

    (Hehaka Sapa, Black Elk)

    Antwort
  5. tulacelinastonebridge

    Tadle einen Weisen und er denkt nach und wird noch weiser, tadle einen Toren und du holst dir Beulen.

    (Author unbekannt)

    Antwort
  6. Frau

    Hi zusammen, war heut Morgen einkaufen. Mein Mann hatte heute kurz die „Spendierhosen“
    an…. muß das viel Überwindung gekostet haben…. grrrrr…. lach. Ja hab mir keine Seidendecke und auch keine Eulenbettwäsche gekauft dafür schwarze Latex..Lederimitat.. Plastik..stretch…keine Ahnung was für Material Hosen gekauft…*grins* alá Dominalook. Ganz viel lach. Hab ich gleich angezogen, die sind voll bequem. So jetzt geh ich nochmal geschwind und guck später nochmal rein… 🙂 Da fällt mir gerade ein, da gibt es doch solche komischen hitzebeständigen Plastiktüten, in die man Fleisch und Braten usw. reinpacken kann um im
    Ofen zu garen (soll irgendwie dafür sorgen, dass die Aromen dort bleiben wo sie hingehören….hab´s noch nie ausprobiert). Da kam ich drauf so zwecks Satansbraten 🙄 Bis später….

    Antwort
    1. Käuzchen

      also das wird ja immer schlimmer, jetzt hat dein Mann das wohl bemerkt, daß du da eine neue Sexualität im Sinn hast und versucht dich mit Geschenken zu becircen und auch noch Sado Maso, da meint er wohl, dir auch noch was bieten zu müssen… sagmal hast du eigentlich das jetzt verstanden wie das funktioniert mit der neuen Sexualität?… und hast da auch schon einmal deinem Mann was von erzählt… häää………. 🐻

      Antwort
  7. siegelbruch Autor

    Ich würde es mal so sagen: Die permanente Milchgabe der Frau ist der Schlüssel zur universellen Liebe (so wie sie der Schöpfer angedacht hat), denn die Frau stellt dadurch unter Beweis, dass sie in gebender Weise lieben kann und dies auch noch genießt. In dem Moment gibt es dann keine Konkurrenz mehr zwischen den Frauen, weil eine jede für ihre Befähigung zur gebenden Liebe von den Männern in reinster Art geliebt wird. Krieg und Konkurrenz entsteht doch nur, weil die Männer glauben von den Frauen nicht geliebt zu werden, da diese ihnen nichts von sich geben, sondern immer nur anspruchsvoll von ihnen nehmen, und somit rasten die Männer dann ganz aus, wenn ihr Trieb sie dazu drängt, den Frauen etwas zu geben, und die Frauen das dann auch noch, wegen der Moral, strickt zurückweisen, sie wollen nämlich nur das, was in ihren anspruchsvollen Anspruchsbereich fällt, vom Manne empfangen, und nicht das, wonach Männer verlangen, dass sie es von ihnen empfangen.

    Siegelbruch

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Was hat das nun aber für einen Vorteil, für alle? Wenn das Sogprinzip (entgegen dem Stoß- und Verstoßprinzip) in der Menschenwelt Fuß fasst, so gibt es keine (über ihren kalkulierenden Regelintellekt) aufgeblasenen Milchgesichter mehr, sie sind dann alle wohl geformt, weil ihnen durch den Sog nichts mehr stressend explosiv unter die Haut geht, wo es dann zur Ausdünstung und damit einhergehenden Faltenbildung zur Verfügung steht. Ja so ist er nun mal, der unter die Haut gehende Alterungsprozess, mit viel Stress.

      Siegelbruch

      Antwort
      1. siegelbruch Autor

        Also heißt es nun: Alle Trotzblockaden durch Mehrung von Wissen und Bewusstsein fallen lassen, um so in die allumfassende Ergänzung eintreten zu können. Was der unbewusste, da verdrängte, Trotz im Stau hält, das kann er nicht in die Ergänzung hineinfließen lassen, und genau deswegen beginnt in dieser Menschenwelt das Hassen. Nein, keiner kann es mehr lassen, das Hassen.

        Siegelbruch

      2. siegelbruch Autor

        Was mich angeht (wenn man mich jetzt fragen würde: „Was gibst du denn als Liebe?“): Ich gebe erst einmal klärenden Geist, damit die Frauen, nach und nach, wieder dazu befähigt werden ein psychosomatisches Gebebedürfnis zu entwickeln.

        Siegelbruch

      3. Käuzchen

        dann kommt man eigentlich in die Ergänzung um lieben zu können oder zu lernen… und wenn das einer dann kann, dann kann er ja auch allein weitermachen… 🙄

      1. Käuzchen

        und außerdem soll man, wenn man beim Staubsauger das Kabel einrollt das Ende festhalten, sonst peitscht es einem an die Beine… 😛

      2. Käuzchen

        😀 … der war gut, bei dem macht das nix… hab ja nur gemeint, daß die Frau das alles nicht mehr im Griff hat und dann peitscht ihr das Leben um die Ohren…. 🙂

      3. Frau

        Guten Morgen, das Bild >:o ,
        ja, aber bei unserem Staubsauger ist dieser Kabeleinzug kaputt.
        Das ist immer das erste was an diesen Staubsaugern futsch geht und
        dann haben wir immer diesen Kabelsalat. Aber man gewöhnt sich an alles.
        Da nimmt halt immer die ganze Kabelwirtschaft in die Hand und
        schmeißt nach dem Saugen, das ganze Geräffel drauf. Klar auch keine Lösung,
        aber solange der Sauger saugt…. Ja und dann die Sprüche
        „Des duats au“ oder „um des zu repariera wird keu Geld rausgeschmissa ond
        des lohnt sich jo eh ned“. 🙂

  8. Frau

    Siegelbruch,
    heute kam mir ein Blitzgedanke, als ich an Dich dachte.
    Weißt Du was, Du bist wie ein Hardcorejunky. Da gab es mal ein Film,
    da hat ein Drogenjunky nur einen Entzug gemacht um danach wieder
    den absoluten Kick zu bekommen, weil alles in seinem Leben nur noch Trist,
    Monotonie, Langeweile und Leere war. Ja und so habe ich den Eindruck,
    Du setzt alles was Du hast ein, Dein ganzes Potential genau ein für diesen EINEN MOMENT, den Kick, den perfekten Moment…..aber den hatte ich schon….

    Antwort
      1. Frau

        Guten Morgen Siegelbruch,
        ne. Also „ich“ kann schon mal gar nicht perfekt sein. Wir.
        Und solange ich vermisse und Sehnsucht hab, dann ist das
        ja alles andere als perfekt. 😦

  9. siegelbruch Autor

    Der Mensch hat einen Lebenstrieb, der für unmoralisch erklärt wurde, doch das hat die Seele nicht gemacht, sondern, des Menschen Sucht nach dem Mittel, womit man andere Menschen bestechen kann, sich dem unbewusst hinzugeben, was für unmoralisch erklärt wurde (also ihrem Lebenstrieb), um somit danach als verhurter Dreck bezeichnet werden zu können, denn schließlich wussten sie ja nicht, was sie da taten. Also wird die Seele jeden unterstützen, der mit dem Wort seinen körperlichen Lebenstrieb (Sexualtrieb) hinterfragt, sodass er ihn bewusst leben kann, ohne dazu mit Geld bestochen zu werden, denn er weiß, was er tut, und die bewusste Befreiung von der Materie und somit auch vom Geld, egal für wie pervers es alle Wissensverdränger halten, empfindet er für gut.

    Siegelbruch

    Antwort
  10. Frau

    Wie war das, Neid, die höchste Stufe der Anerkennung.
    Man kann fast alles haben und auch kaufen und eventuell auch machen,
    doch Liebe…..das hat niemand im Griff auch Du nicht Siegelbruch.

    Antwort
  11. siegelbruch Autor

    Ich wurde von meinen Inkarnationsfreunden zum Sterben in diese Welt hineingestellt. Warum und wie? Ganz einfach deswegen: Mein Kraftverlust und langsamer Sterbeprozess, in Frustration, der generiert für sie Energie. Ihr Nährstoff ist meine, durch materielle Lebensängste, verlorene Lebensenergie, wie ein Festessen infiltrieren sie die. Wie ist es bei euch, verzeichnet ihr einen Verlust an Energie? Wenn ja, so dürft ihr davon ausgehen, mangels eures Wissens, führen eure Inkarnationsfreunde, die der jenseitigen Ebene, in eurem materiellen Leben, Regie. Ja sie trieben ein Spaltkeil zwischen Mann und Frau, und seitdem machen sich diese, in frustrierender Sterbensweise, gegenseitig zur Sau. Ja der Trick mit der unmoralisch perversen Sexualität, den sie auf Erden dazu manifestierten, der war diesbezüglich sehr wirksam und schlau.

    Siegelbruch

    Antwort
    1. tulacelinastonebridge

      Aha, der Lorbeer…….hier der Jahn.

      Das bedeutet ferner: Die Schöpferkraft der Lichtkrieger wächst exponentiell, während die Kraft der Dunklen, um die faktische
      Macht auf diesem Planeten auszuüben, radikal abnimmt.

      aus der heutigen Botschaft.

      Guten Morgen ihr Lieben.

      Frau, dann soll dein Mann doch selbst den Staubsauer aufmachen und schaun wieso er nicht mehr aufrollt.
      Da braucht man doch kein Geld rausschmeißen.
      Sag mal ist der wirklich so geizig. Gehört Geiz nicht zu den Todsünden.? oh oh oh.

      Antwort
      1. Frau

        Ja Lorbeer, guten Morgen Tula,
        Keine Ahnung ob das Geiz ist. Ja klar könnte er das machen, aber auf
        die Idee kommt er nicht von allein. Und wenn ich sag, das sollte Mann machen,
        dann bin ich wieder die „Regelwütige“ und wenn ich nix sag, dann wirds auch nicht
        gemacht und wenn ich was sag wirds auch nicht gemacht und dann heißt es dass, „ich die ganze Zeit nur „will““. Ja und gemacht wirds dann trotzdem immer noch nicht. Und wenn ich in der Vergangenheit, dann manchmal, ohne Scheiß, die gleiche Sache, weil sie wichtig ist, immer wieder angesprochen hab, weil er es nicht gemacht hat, weil ich es gesagt hab, was wirklich wichtig gewesen wäre, für mich wichtig ist, dann wurde er pampig und meinte, ich wäre nie zufrieden zu stellen… ja und dann meint er, er würde ja alles für mich und vor allen Dingen nur für mich machen…… lach, könnt mich wegschmeissen vor lachen! Was würdest Du da noch mit jemanden sprechen? Nur das aller nötigste, ich steh nicht auf Selbstbestrafung. Der macht immer das, was er „denkt“ (des ja schon wieder der Witz des Tages) was
        ich wolle, aber der fragt nie was ich denn gerne möchte, macht auch nie was ich gerne möchte, dafür ganz, ganz viel Scheiße….. Aber ich sag da auch nix mehr, denn das ist mir jetzt wirklich zu blöd, soll doch machen was er will und im Grunde genommen geht mich das auch nix mehr an…. Ja, und jetzt beschwert er sich, dass ich ja überhaupt nicht hinter ihm stehen würde und er wohl mehr Unterstützung von mir als Frau erwarten dürfe!!! würde, das wäre doch normal und das Mindeste!, was er von „seiner“ Frau erwarten könne…. Was soll ich da noch sagen?
        🙂 Ja, aber wir verstehen uns trotztdem 🙂 Alles voll harmonisch hier… ganz viel lach…

      2. tulacelinastonebridge

        Hi, Frau…..dann wird’s Zeit für´n nen Plan, hinsetzen und ne Strategie austüfteln. Wer was wie wo wann………. der Winter ist lang, und grau ists sowieso schon die ganze Zeit. Ich glaub das nennt man auch Familienmeeting. Mann Frau Kind Hund Katz Maus Laus……..alles dabei . 🙂

      3. tulacelinastonebridge

        ein Ausschnitt aus der Botschaft ganz unten……

        Du bist der Schöpfer eurer Wirklichkeit.

        Welche Wirklichkeit wählt ihr zu schaffen?

        Welche Wirklichkeit schafft ihr JETZT?

        Wenn ihr in eurem gegenwärtigen Ausdruck der Wirklichkeit bleiben möchtet, sendet ihr bedingungslose Liebe und Dankbarkeit. Bedingungslose Liebe wird euch mit der höchsten Frequenz einer Wirklichkeit ausrichten, an der ihr euch beteiligt. Auch wird Dankbarkeit für die Substanz unbegrenzt reproduziert.

        Andererseits, wenn ihr euch mit einer Wirklichkeit konfrontiert seht oder erlebt, die ihr nicht möchtet, sagt ihr einfach: „Ich weigere mich, in dieser Wirklichkeit Teilzunehmen!“

        Dann zieht ihr eure Aufmerksamkeit daraus zurück während ihr sagt: „Gesegnet SEI!“

        Segen SEI bedeutet: „Es gibt zu erlebenden Segen, solltet ihr euch entscheiden sie zu akzeptieren.“ In dieser Weise gebt ihr keine Situation auf. Stattdessen gebt ihr den Menschen in jener Wirklichkeit den Schlüssel zum Lösen, was auch immer sie freizugeben haben.

        Ebenso wie euer mehrdimensionales SELBST euch erlaubt eure eigenen Probleme zu lösen, wenn es erforderlich ist, werdet ihr anderen erlauben, durch ihren eigenen Prozess der Entdeckung ohne Emotionen oder Urteil zu gehen. Auch das, was euch vielleicht als ein ernsthafter Fehler scheinen mag, ist vielleicht der einzige Weg, auf dem dieser Mensch nach innen gehen kann um sein/ihr mehrdimensionales SELBST zu finden.

        Unsere lieben Aufsteigenden, wir sehen die Stärke innerhalb von euch, die ihr vielleicht vergesse habt. Wendet euch in eurem Verstand um das großartige IHR zu sehen, das in eurem Erden-Gefäß lebt. IHR seid euer mehrdimensionales SELBST.

        IHR seid die Treppe des Einheits-Bewusstseins.

        Die Arkturianer

      4. siegelbruch Autor

        Ja Frau, es gibt Sachen, die verstehen sich von selbst, da braucht man dann gar nicht mehr lange drüber nachdenken, z. B. wenn der Sauger eine zu lange Leitung hat, dann spielt das auch keine Rolle mehr, wenn die Rolle kaputt ist, die sie einrollt, er saugt ja noch das was er soll, und nichts anderes, denn das wäre nicht so toll.

        Siegelbruch

  12. Frau

    Guck und des is auch noch so ne Sache, „dieses kribbeln im Bauch…“
    Ja des hat ich nie, ich bekomme da ein warmes Herz und dann ist
    es wie eine Flut…. Ich denk dieses kribbeln im Bauch, des ist so ein
    biochemischer Vorgang, aber ob das was mit „Liebe“ zu tun hat?
    Des ist wohl wie, wenn jemand ein paarungsfähigen Partner wittert und
    dann das ganze Getriebe in fahrt kommt. Und wenn dann die „Paarungszeit“
    vorbei ist, dann ist auch „dieses Kribbeln im Bauch“ weg.

    Antwort
  13. Frau

    “ “dieses kribbeln im Bauch…”
    Ja des hat ich nie, ich bekomme da ein warmes Herz und dann ist
    es wie eine Flut…“ Also auf jeden Fall nicht das mir das Bewußt gewesen
    sei.
    Ja Tula warum schreibst jetzt eigentlich unter zwei verschiedenen
    Gravataren, einmal türkis und das andere (pink?) und einmal unter Tula Celina… und das andere mal unter tulacelin…..?
    Fehlt Dir die Abwechslung? 😀

    Antwort
  14. Frau

    🙄 „” “dieses kribbeln im Bauch…”
    Ja des hat ich nie, ich bekomme da ein warmes Herz und dann ist
    es wie eine Flut…” Also auf jeden Fall nicht das mir das Bewußt gewesen
    sei.“ > Also ich mein das Kribbeln im Bauch 🙄

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s