Wir möchten jetzt einmal regeln, um uns vom Biegen und von den Gebrechen etwas zu versprechen

Um den Schatz des Lebens zu finden, da müsst ihr den Weinberg vollständig umgraben (wenn es auch manchmal zum Weinen ist), ansonsten ist er nicht für euch zu haben. Mein Blog ist der Weinberg, wer scheut es nun nicht, dies Werk? Fragt euch jedoch erst: „Ist der Heilige Gral unsere Lebenswahl, oder ist es doch mehr die Denkverbotsmoral?“

Beitrag Nr. 178

Wer sich auf Erden über seine angepasste Gesellschaftsansicht vertut, der geht elend zugrunde. Ist das gut? Er hat eben sich selbst zu vergesellschaftenden Mut, und wenn er dabei (über die muttersprachliche Regelform ständiger Geisteseinschränkung ausgelaugt) zum Langweiler wird, dann landet er in der Ecke als alter Hut.

Bei den Worten eines Mannes, der ihr Herz erobern möchte, da machen die Frauen dicht, es sei denn, es geht da um seine Antwort, welche schon einmal, vorsichtshalber, genau ihres gestellten Anspruches entspricht, dieses Wort hat dann für sie sehr viel Gewicht, weil da heraus seine Verantwortungsübernahme bezüglich ihrer Wünsche spricht. Und wegen dieses Umstandes sprechen wir nun von einer patriarchalischen Gesellschaft, in der die Männer sich beherrschen, damit sie den Ansprüchen genügen. Muss ich dem noch etwas hinzufügen?

Die Muttersprache ist eine Verzerrungssprache, sie verzerrt (= verzehrt) das Wort aus dem geistig logischen Bereich hinaus und in den materialisierenden Regelbereich (= Zeitgeist) hinein, unter dem Motto: „Der Versteifungs- und Erstarrungsweg ist ganz natürlich und muss so sein.“

Sie ist kein leichtes Mädchen, wenn sie sich also einen sie umwerbenden Typen greift, dann hat sie sich auf ihn versteift, und hält ihn auf Biegen und Brechen, denn sie tut sich von ihm einen materiellen Status versprechen, und um diesem unausgesprochenen Anspruch zu genügen, begeht er hier und dort schon einmal ein Unsittlichkeitsverbrechen, um seiner großen und anspruchsvollen Liebe, als die personifizierte Sittlichkeit, zu entsprechen.

Der Täter schafft, das Opfer rafft. Wer hat mehr Kraft? Das Opfer kann nur das zusammenraffen, was die Täter tätig schaffen, und da der Angriff die beste Verteidigung ist, greifen die, die sich als Opfer fühlen, plötzlich zu den Waffen.

Wie tritt das Opfer dem Täter entgegen? Natürlich mit einem entwaffnenden Lachen. Aber es darf doch den Täter nicht lächerlich machen, das könnte in ihm ja ein niederbrennendes Stoffwechselfeuer entfachen, und dann gehört er plötzlich zu den Schwachen, er würde den Opfern dann ja Konkurrenz machen, dann hätten sie aber nichts mehr zu lachen. Ja, der Täter lässt sich von ihr eine Opferprogrammierung verpassen, jetzt müssen sie nur noch gemeinsam den Täter fassen. Und als Herzinfarkt-Nothilfe leistender Sanitäter, da kommt dieser dann zu ihnen später.

Wenn ein Mann mangels Bewusstsein nicht dazu befähigt ist eine Frau zu genießen, dann wird sie ungenießbar, und genau aus diesem zumeist hysterischen Aspekt heraus programmiert sie ihn intellektuell um, über ihr Regelwerk, meistens sogar bis hin zum Vorgartenzwerg, wodurch sie sich dann aber auch zur Empfängnis befähigt, wobei ihr erregter Regelstau in ihrem Beckenbereich sich befruchtungswillig gestaltet, und das um so intensiver, je mehr sie von oben nach unten hin schaltet und waltet, weil ihre herablassende Art diese Richtlinie gestaltet. Wünscht sie sich doch dabei im Geheimen einen kleinen Zwerg, in der Hoffnung, dieser hilft ihr, als süßer Sauger und wahrer Genießer, über den Berg, zu diesem Zweck muss er dann vielleicht sogar noch einmal ran, ihr eingelaufener Mann als Vorgartenzwerg, er tut sich da dann natürlich etwas schwer, mit Erektionsstörungen und ohne Zipfelmütze, sie denkt sich schon: „Ist er denn überhaupt noch zu etwas nütze?“

Desto mehr Umfang an Brust, desto weniger hat die Frau zu einer herunterholenden Schwangerschaft die nötige Lust. In erschütterte Weise sagt sie sich deswegen nur noch: „Mann o Mann, weißt du nicht, dass du mich, in ergänzender Weise, genießen musst, wenn nicht, dann erntest du nämlich meinen tödlichen Vergiftungsfrust, denn du bist mir einfach zu unbewusst.“

Dies neue Ergänzungssystem und das damit verbundene geistig logisch zu erfassende Reinheitsgebot der etwas anderen Sexualität, das können alle, die davon Wind bekommen, noch nicht so recht verdauen, denn in ihnen als trainierte Gewohnheitsmenschen herrscht da immer noch solch ein diesbezügliches Schmutzvertrauen, auf welches sie und die ganze Gesellschaft ihr Reinheitsgebot aufbauen. Ihrer Reinheitsvorstellung wegen können sie es einfach nicht aufgeben, ihr gewohnt eingefleischtes Moralvertrauen, denn sie können sich ihrer über Jahrtausende hinweg moralisch verpasst bekommenen Schmutzauffassung nicht erwehren, da hilft auch kein noch so logisches Belehren, da sie ihre glanzvollen Oberherrscher der Moraldiktatur abgöttisch verehren. Die Menschen der Gesellschaft akzeptieren nun einmal nur Moralansichten (was entsprechend ihrer Gewohnheitsprägung, ohne jegliches bewusstmachendes Wissen, völlig normal ist), die des Reinheitsgebotes wegen ein wahrhaftig berührendes Miteinander von Mann und Frau fast unmöglich machen bzw. sehr erschweren, wobei sie dann den stinkenden Säuregehalt, der sich selbst verdauenden Art, in sich mehren. Das moralisch gezeugte und unbewusste (da verdrängte) herumgeilen, das kann ihre Entzündungskrankheiten nämlich nur anheizen und sie nicht davon heilen. Und somit verlagern sie diese saure Entzündung, hinein in ihren allesfressenden Magen, die Welt auffressend und in ihrem Stoffwechsel verbrennend, bis hin zum Herzversagen.

Als Menschen sind wir in die Atmosphäre zunehmender Hässlichkeit hineingegangen, um in ihr perspektivenlos zu sterben, also kann nur zunehmende Schönheit (entgegen dem Alterungsprozess) eine logisch wahre Lebensperspektive sein. Doch die Gewohnheitsmenschen sagen sich: „Nein, nein, nein, denn ohne Schadenfreude, geboren aus Neid, Missgunst und hässlichkeitszeugenden Hass, da gehen wir, vor Langerweile, lieber gleich ein.“

Zur Selbstliebe bin ich nur dann befähigt, wenn ich meine sexuelle Wesensart (entgegen der stillschweigenden Gesellschaftsprogrammierung) annehme, weil ich sie in ihrer konstruktiven Aufbaufähigkeit logisch erkenne. Es gibt für mich, hier auf Erden, keine andere Möglichkeit um zur Selbstliebe befähigt zu werden.

Siegelbruch

Advertisements

45 Gedanken zu „Wir möchten jetzt einmal regeln, um uns vom Biegen und von den Gebrechen etwas zu versprechen

  1. Frau

    Hi Siegelbruch,
    weißt Du manchmal denk ich sind Deine Antworten und Beiträge wie
    „Arbeitszeugnisse“ man liest es und denkt ach wie schön, aber dabei steht
    da was ganz anderes. Wie zum Beispielt, „er oder sie gab sich stets Mühe,
    die ihm oder ihr gestellten Aufgaben zu erfüllen“
    > Übersetztung „der Arbeitnehmer war eine Katastrophe“. Naja jetzt kann
    ich wenigsten geschwind lachen, bin nämlich heute total deprimiert.
    Du hast doch mal gemeint, dass Du dich fragtest warum Dich Deine Mutter
    auf die Welt gebracht hat. Ja das hab ich mich auch schon oft. Es ist halt
    kein leben als „Wunschautomat“ > also je nach Bedürfnis als Kochmaschine,
    Putzmaschine…… in der Ecke stehend mißbraucht zu werden.
    Weißt du ich hab immer nach allen geguckt, dass es denen bei mir gut geht,
    denen nix fehlt, mich um sie gekümmert…. ja wenn ich mal später nach Hause
    kam, da gab es aller höchstens ein grimmiges Gesicht und den kalten Kühlschrank
    wo ich mir selber mein Essen dann noch machen konnte. Es ist nicht schön zu
    leben. Da gibt es keinen Ausgleich und nur so lange Du gibst und nix nimmst
    wirst Du gebraucht und danach weggeworfen. Ich schrieb doch wie ein Satellit 😦

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Also Frau, was mich angeht, ich produziere hier am laufenden Band, kostenlos, alte Hüte, doch jeder Fließbandhut passt dem heutigen Weltmenschen sehr gut. Wieso alte Hüte? Deswegen: Bevor die Muttersprache erfunden wurde, da gab es mal einen logischen Wortschatz, und jetzt macht die Muttersprache diesem Altertümlichen wieder Platz. Ich hoffe nur sie platzt nicht vorher vor Wut, dann muss ich sie nämlich noch beruhigen, unter dem Motto: „Nun ist’s aber mal gut.“ Sie lässt sich nämlich nicht so problemlos, wie der Wortschatz, machen, zu einem alten Hut.

      Siegelbruch

      Antwort
      1. Frau

        Wenn ich des jetzt anklick, dann flieg ich wieder raus.
        Ach Tula heut war so ein Scheiß Tag. War heute Mittag einkaufen
        und bin Leuten begegnet, die hab ich seit zwei Jahren und länger nicht
        mehr gesehen und bis auf einen, hätte ich drauf verzichten können.
        Einem stand ich gegenüber, wir haben uns nur angeschaut sogar an
        die Augen, aber keiner von uns beiden hatte noch irgendetwas zu sagen.
        Kein Hallo und nix. Man war das strange, sowas ist mir noch nie passiert.
        Boah und ich war genervt und auch daheim bin voll explodiert, da mußt
        ich an den Siegelbruch denken > alá jetzt wird se hysterisch!
        „Alles kann besser werden…..
        Zudem bin ich froh, dass Du jetzt noch was geschrieben hast, die Kommentarleiste
        sieht immer so düster aus, wenn nur ich schreib… 🙄
        So jetzt send ich den Kommentar ab und verabschiede mich für heute Abend.

      2. tulacelinastonebridge

        So Frau, dass gibt jetzt nur für dich, dann brauchst es nicht anzuklicken und ja geh ins Bett, morgen schauts wieder anders aus. Alles Liebe Dir…..Tula

        Dieser geomagnetische Sturm heute Nacht kam überraschend und war von den Vorhersagen nicht angekündigt. Trat ein vorübergehender Riss im Erdmagnetfeld auf oder handelt es sich doch nur einen magnetischen Sektorübergang der Heliosphärischen Stromschicht / Heliospheric Current Sheet (HCS)?

        Bereits gestern Abend kündigte sich mit einer höhen Polarlicht Aktivität ein kleiner geomagnetischer Sturm an. Auf den Polarlicht-Webcams konnte man sehr helles grünes Polarlicht über Schweden und Nordwegen erkennen. Die Magnetometer verzeichneten kurze Zeit später einen unerwarteten Magnetsturm der Klasse G1.

        Riss im Erdmagnetfeld?

        Nach neusten Beobachtungen von der NASAs IMAGE Raumsonde und den NASA/ESA Cluster-Satelliten, kann das Erdmagnetfeld gewaltige Risse entwickeln, die für Stunden geöffnet bleiben. Durch diese Risse kann der Sonnenwind, in Form von geladenen Teilchen , durchschlüpfen, die Atmosphäre erreichen und so auch in Gebieten geringer Breitengrade Polarlichter erzeugen. Die Risse können für Stunden geöffnet bleiben und so einen Magnetsturm verstärken oder sogar auslösen.

        Hochenergetische Teilchen von der Sonne oder aus dem Weltall würden ein Leben auf der Erde höchstwahrscheinlich verhindern, wenn diese nicht durch das Erdmagnetfeld abgehalten würden. Ein solcher Riss im Erdmagnetfeld, wäre eine mögliche Erklärung für die ungewöhnliche Aktivität.

        Heliospheric Current Sheet (HCS) / koronales Loch

        Eine andere und sehr wahrscheinlichere Erklärung ist ein magnetischer Sektorwandel der Heliosphärischen Stromschicht in Verbindung mit dem eintreffen eines schnellen Sonnenwinds aus deinem koronalen Loch……..

  2. siegelbruch Autor

    Mal etwas zur Abwechslung und zum Thema: Es ist doch kein Verbrechen, wenn wir die Biege machen, dann gehen wir eben gut geregelt krachen, und über die, die uns dabei wieder lebendig regeln wollen, können wir dann noch einmal laut lachen, weil sie so blöd sind und gar nicht zu wissen scheinen, was der will, mit dem sie da etwas, in ihrer ohnmächtigen Art, machen. Glücklich sind eben die, die zuletzt lachen, über die, die sich vor ihnen zum Belebungsaffen machen.

    Siegelbruch

    Antwort
      1. Frau

        Sag mal Tula was sind denn das für Tests`?
        Weißt nicht was Du anziehen sollst?
        *grübel* rosa oder türkis *grübel* rosa oder türkis….
        :))))))
        „d´Stadt, dann laufert der d`Häuser nach“
        😀

      2. tulacelinastonebridge

        Hellseher oder was ????? 😀

        Wir waren heute bei einer größeren Veranstaltung, die Firma in der mein Ältester arbeitet war da der Hauptakteur.
        Da mussten wir uns natürlich alle sehen lasse inkl. Omi und Opi 😉
        So, ich hab dann wirklich nicht gewusst was ich anziehen soll. Alle schrien von Auto rauf zu mir und kamen dann ins Schlafzimmer, ich solle jetzt mal ein bisschen Tempo machen und ich schaue eh super aus. da hätt ich auch ein Nachthemd anhaben können, die wollten endlich los und nun musste sie warten aaaaaaaaber nach langen Hin und Her hab ich´s dann geschafft.
        Da geht´s ja nicht ums Gewand, sondern um die Präsentation, eigentlich um Werbung, mit einer Mutter die in der Öffentlichkeit gut rüber kommt, mit der hat mein Kind bereits die halbe Miete frei Haus geschenkt bekommen.
        Das nennt man Clanverhalten.
        Ich finde es immer sehr amüsant die Tricks dieser Welt zu benutzen, es ist einfach zu leicht, die Menschen zu beindrucken. 😉

        Ja und die rosa Kugel funktioniert nicht immer und der Siegelbruch ist eben mein Testgebiet. 😀

  3. Frau

    sag mal Siegelbruch, was ist denn Dein Lieblingskuchen?…
    aber nicht das Du gleich einen Herzinfarkt bekommts, weil
    Du denkst ich wollte Dich abspeisen… 🙂

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Lass mich mal überlegen Frau, vielleicht Bienenstich, der ist wenigstens etwas stichhaltig, und da die Bienen ja auch der Bestäubung dienen, sie sind da echte Staubsauger. Aber dies Thema hatten wir ja schon.

      Siegelbruch

      Antwort
      1. Frau

        🙄 Ach Siegelbruch, jetzt mal ohne Scheiß.
        Bienenstich? Das hab ich noch nie gebacken… aber schmeckt ned schlecht.
        Also hättest mich gefragt, ich hätt gesagt ich mag Kuchen aber ich liebe Torten, weißt Du so richtige mit ganz viel Sahne. Also da find ich gut die Nußtorten und Käsesahne und Schwakito und…. ohhh bei einem Konditor bei uns, da
        gibt es „Hausmacher“ Torte…. So lecker, da ist alles dabei so eine rote Fruchtcreme, Schokoladen und heller Buiskuit, natürlich ganz viel Sahne auf Mürbteigboden…. mhhhh.
        Na auf den Mürbteig steh ich ned so. Ja und die ist so groß und vielgeschichtet, da kannst
        nur ein halbes Stück davon verdrücken. :)))))

      2. siegelbruch Autor

        Ja Frau, da hast du recht, Frauen müssen schon von der Sahne sein, sonst schmecken sie ja schließlich den Männern nicht, und ich kenne wirklich keiner Frau, die wegen Geschmacklosigkeit Lust hat aufs Jüngste Gericht.

        Siegelbruch

      3. Frau

        Scho klar Siegelbruch. Des kann ja nur Deine sein bzw. von Dir kommen 🙄
        Aber jetzt hab ich mal noch ne Frage. Sag mal, ich hab mir soviele
        Gedanken gemacht, warum das „jüngste Gericht“ jüngstes Gericht heißt?

      4. siegelbruch Autor

        Also Frau, die Verdrängung dessen, was der Mensch bewusst fühlen will, zeugt den Alterungsprozess, deswegen bereitet ihm natürlich das Verjüngungsgericht, also dass, was er fließend spüren will, einigen Stress. Ja er bildet sich doch wirklich ein, dieser abgegebene Überfluss, der wäre für ihn ein Albtraum und absolut kein Druckentladungsgenuss.

        Siegelbruch

  4. Frau

    So so Tula. Und wie ist es gelaufen?
    Sag mal übst Du mit Deinem Mann die Ergänzung?
    Kannst uns ja mal, ich mein mußt ja nicht, aber
    über Deine Erfahrungen schreiben? Also des würd mich jetzt auch interessieren.

    Antwort
  5. tulacelinastonebridge

    Cäsar gibt´s kan. 😉

    Und gelaufen ist´s ganz gut. Hab jede Menge Erfahrungen gemacht, z.B. sind mir die Ex-Schwiegereltern gleich mal über den Weg gerannt.
    Dann hat sich der Chef von meinen zweiten Sohn, am Nachbartisch platziert, mit seinem prominenten Anhang.
    Die volle Gemeindefete eben.
    Landleben pur, wenn jeder jeden kennet. Eine bitter-böse Komödie. 😉

    Antwort
  6. Frau

    Hi Tula, ja des kam gestern im TV. Erzähl mal was genau so bitter-böse war.
    Weißt ich sag es Dir ehrlich, das ist ein riesiges Durcheinander. Da muß ich gerade
    an den Film A-Team denken. Kennst den? Ja die wollen die Wahrheit rausbekommen
    und so einem hohen Tier im Geheimdienst, der ganz krumme Geschäfte gemacht hat und
    denen ihr leben ruiniert hat zu einem Geständis bringen….lach, ganz viel lach, ja und da
    haben die eine Show inszeniert ohnes Gleichen. Der stand nur noch mit offenem Mund
    da und japste „Oh, OH! Oh? OHHH, woauw!!!!!! was ist hier los, oahhhhhh…“ Kann Dir sagen
    des war ein Spektakel im Hafen, die haben Hütchenspiel mit dem gemacht usw…. Ja und der Satz „Menschen sind halt so einfach zu beeindrucken…“ Ja 😀 wo hast denn den Satz gehört?
    Wie lange bist schon getrennt und warum?

    Antwort
  7. tulacelinastonebridge

    😀 😀 Hi Frau, viel lach…… ich bin ja wirklich ein sehr offenherziger Mensch aber meine Lebensgeschichte gehört ganz sicher nicht ins Internet, da sind absolut meine persönlichen Grenzen erreicht.
    Ja und ich glaub die Welt bzw. die Gesellschaft ist ein wohlgeordnetes Durcheinander.

    “Menschen sind halt so einfach zu beeindrucken…” und dieser Satz ist natürlich von mir. Ich bin ja ein ausgezeichneter Beobachter, auch schon als Kind.
    Ich hab mich als Kind immer gewundert, das man die Erwachsenen immer dort hinbringen kann wo man sie haben will.
    Aber mein Interesse an solche Spielchen hat im Laufe der Zeit nachgelassen.
    Ich hab mich dann immer mehr auf meine Entwicklung konzentriert und nicht mehr so auf die Andere.

    Antwort
    1. Käuzchen

      Ich bin in der Hölle aufgewachsen und seitdem hab ich mich in dieser Welt nie anders gefühlt… jetzt weiß ich zwar, daß diese Welt tatsächlich die Hölle ist und nicht etwa an meinem Empfinden etwas falsch ist aber ändern tut das auch nichts… die einzigste Sorge die ich hab ist nur, daß ich niemals von diesen schrecklichen Erfahrungen loskomme aber ich glaub es gibt so etwas wie ein Löschen der Erinnerungen, wenn man hier raus ist… ich möchte mich nie mehr an diese grauenhafte Welt erinnern müssen…

      Antwort
      1. tulacelinastonebridge

        Mein Ex-Freund ist auch so ein Typ, der ist auch in der Hölle aufgewachsen hat sich aber eine gute solide Lebensgrundlage geschaffen und könnte ein tolles freies Leben führen.
        Aber er verhält sich immer noch so, als ob er in der Hölle leben würde.
        Er verweigert sich dem Leben und hat nur Spott und Hohn für die Lebenden, also überspitzt gesagt, weil im Grunde ist er ganz ein Lieber aber unmöglich auszuhalten.

      2. Käuzchen

        so scheint ja so, also wenn wir vom gleichen Planeten kämen dein Exfreund und ich……… irgendwie ist diese Welt unmöglich auszuhalten, des geht ned…….

      3. Frau

        Im Grunde ein ganz Lieber, Tula?
        Wie kann sich ein Mensch eine Grundlage aus dem Nichts erschaffen?
        Wo nix ist, kann nix werden. Klar könnte er, wenn er eine Grundlage hätte, geschaffen hätte,
        auf was? auf nix? Klar wenn man die Hölle selbst ist, da bringt einem auch der Himmel nix!
        und wurschtelt weiter in der eigenen Hölle… Was bringt einem ein Picasso in einer fensterlosen Bude, wenn´s dunkel ist und es kein Licht gibt? Du hast des dann zwar, aber sehen kannst es trotzdem nicht.

      4. siegelbruch Autor

        Also Frau, war Picasso nicht einer, der nur Kasse gemacht hat. Da sollte man wirklich mal ein Licht drauf werfen. Ich finde die von mir erstellten Bilder klasse, sie haben nur einen Fehler, ich mache damit keine Kasse. Aber stimmt ja, das passt im Moment nicht zu eurem Thema. Doch irgendwie waren seine Bilder schon manchmal höllisch, ich wundere mich, dass du gerade auf ihn gekommen bist.

        Siegelbruch

      5. tulacelinastonebridge

        Käuzchen, na von der Erde, eh klar. 😉
        Diese ganze Hölle müsst ihr auf der Erde lassen, das sag ich meinen ExFreund auch immer. 😉

        Guten Morgen

      6. tulacelinastonebridge

        Frau, das Potenzial ist ja da, dass spür ich und er ist ja kein schlechter Mensch aber er hält einfach am alten Muster fest obwohl die alten Höllenbedingungen bereits weggefallen sind.
        Und drum ist er nicht auszuhalten, mit einem gewissen Abstand und mit der richtigen Einschätzung geht´s dann. 😉
        Und ich glaub das die Grundlage da ist, für ein freies Leben aber er will nicht.
        Ich glaube solche Menschen warten, dass das von ihnen erlebten wieder gut gemacht wird aber dass macht niemand gut, da muss er selber Frieden schließen und das geht nicht.

    2. Frau

      Also Tula 😯 das hab ich nie gemacht, also andere manipuliert, damit die machen
      was ich will….. 😦 Weißt ich hab die nämlich lieb, die anderen… Und was Du nicht willst, was man Dir tut, das füge keinem Anderen zu. Es ist schon erschreckend welche Abgründe sich hier offenbaren.

      Antwort
      1. tulacelinastonebridge

        Frau, 😯 manipuliert hab ich nie. Ich hab nie Menschen heimlich und ohne das sie es wissen sollen, beeinflusst.
        Ich kann auch nicht lügen, ein Ding der Unmöglichkeit für mich. Ich hab da immer mit offenen Karten „gespielt“. War direkt und eindeutig.

      2. Frau

        Also Tula, jetzt les doch nochmal selber was Du hier geschrieben hast.
        „“Menschen sind halt so einfach zu beeindrucken…” und dieser Satz ist natürlich von mir. Ich bin ja ein ausgezeichneter Beobachter, auch schon als Kind.
        Ich hab mich als Kind immer gewundert, das man die Erwachsenen immer dort hinbringen kann wo man sie haben will.
        Aber mein Interesse an solche Spielchen hat im Laufe der Zeit nachgelassen.
        Ich hab mich dann immer mehr auf meine Entwicklung konzentriert und nicht mehr so auf die Andere.“
        Spielchen? So Spielchen Tula? Andere dort hinzubringen wo du es willst zu Deinem eigenen Vorteil und damit Du Deinen Willen bekommst? Wie nennt man das dann, wenn nicht Manipulation? Austricksen zu den eigenen Gunsten?
        Vor zweieinhalb Jahren hab ich da zu einem Schmidel gesagt „Die Menschen sind halt so einfach zu beeindrucken“, gell!

    3. Frau

      Guten Morgen Siegelbruch, Dich wundert es wie ich auf den Picasso kam? Mir kam das
      berühmte Sonnenblumenstraußbild in den Sinn. Und na den kennt doch jeder! Ein Picasso ist gleichbedeutend mit „hohem Marktwert“ und für heutige Verhältnisse „wertvoll“. Also so ein Picasso hat ja auch einen investigativen Charakter, da dieser, heut zu Tage eine sichere Geldanlage zu sein scheint. Denn ein Picasso bleibt ein Picasso. Deswegen Picasso.
      Ich selber konnte den Bildern von Picasso nie was abgewinnen und gefallen tun sie mir auch nicht, erstens die Motive und zweitens seine Strichmaltechnik. Ja und zudem finde ich persönlich, den Marktwert von Picasso total übertrieben, überzogen und nicht gerechtfertigt.
      Da sieht man doch heute ganz genau, wie die Märkte manipuliert werden. Wenn man sagt „ein Picasso“ dann horchen alle gleich auf „oh „wertvoll““. Ich mein das muß ich Dir nicht erzählen, aber früher waren die Künstler nicht nur male, male Männchen sondern auch Architekten, Steinhauer, Bauleiter, Visionäre, Philosophen, haben Kathedralen gebaut und Kunstwerke geschaffen, die die Zeit überdauern … . Der Picasso hat soweit ich das weiß nix von dem gemacht „nur“ gemalt.
      Ja und dann mußt ich noch an die Geschichte mit dem Ohr denken. Der hatte doch anscheinend immer solche Ohrenschmerzen, dass es ihn in den Wahnsinn trieb und da hat er sich ja dann ein Ohr abgeschnitten…. Ich mein wie muß man da drauf sein! Weil ein klar denkender Mensch würde sich doch nicht ein Ohr abschneiden wegen Ohrschmerzen, der würde doch nach den Ursachen gucken.

      Antwort
      1. siegelbruch Autor

        Also Frau, der mit dem abgeschnittenen Humor, ach nein, ich meine natürlich Ohr, das war Vincent van Gogh, der konnte nämlich damals nicht so gut hören, wo die Kasse klingelt, da war Picasso schon höriger. Wer eben nicht das hört, was sich so gehört, der muss schon mal mit Ohrenschmerzen rechnen. Warum? Weil er scheinbar nicht rechnen kann.

        Siegelbruch

      2. Frau

        Ja, oh wie peinlich!!! 🙄 ein klassischer verwechsler!. Wie kann des denn passiern?
        Des ja genau das gleiche wie mit dem Irlmayer (schreibt man den so?) und dem Lorbeer…
        aber mit denen hab ich mich auch nie wirklich beschäftigt….. Heidenei, klar dann sieht des ganze ja ganz anders aus. Aber das Sonnenblumenbild hab ich komischer Weise mit dem Picasso in Verbindung gebracht *grübel* . Also dem Picasso seine Bilder sind teilweise ein bisschen skuril, aber der hat ja nicht nur Bilder gemalt….aber dem Vincent seine Bilder und malstil gefallen mir trotzdem nicht, auf jeden Fall die, die ich kenne.

  8. Käuzchen

    Hier ist einfach alles grauenhaft und wie Menschen so dermaßen geschädigt und hypnotisiert sind, um das nicht einmal zu merken, das werd ich nie verstehen… ich mein was bietet einem die Welt, ein Leben lang als Sklave in einem Betrieb arbeiten zu müssen um dann im Alter dahinzusiechen und zu sterben… und kein Wunder, daß die Menschen so ekelhaft sind, sie wissen zwar nicht warum aber diese Ekelhaftigkeit kommt von der Seele, die ständig kotzt bei diesem Dasein…

    Antwort
    1. luna

      @ Käuzchen

      „“Hier ist einfach alles grauenhaft und wie Menschen so dermaßen geschädigt und hypnotisiert sind, um das nicht einmal zu merken, das werd ich nie verstehen…““

      Ich denke, viele merken das schon, das Problem ist eher, dass sie das für die Normalität halten.

      „“und kein Wunder, daß die Menschen so ekelhaft sind, sie wissen zwar nicht warum aber diese Ekelhaftigkeit kommt von der Seele, die ständig kotzt bei diesem Dasein…““

      Eine Seele kann doch nicht ekelhaft sein, das ist ein rein menschlicher Charakterzug.

      Antwort
      1. Käuzchen

        die Seele fühlt sich ekelhaft, das hab ich gemeint und das kann sie ja wohl… wie soll man sich hier auch wohl fühlen…

  9. Frau

    Guten Morgen Tula,

    „Frau, das Potenzial ist ja da, dass spür ich und er ist ja kein schlechter Mensch aber er hält einfach am alten Muster fest obwohl die alten Höllenbedingungen bereits weggefallen sind.
    Und drum ist er nicht auszuhalten, mit einem gewissen Abstand und mit der richtigen Einschätzung geht´s dann. 😉
    Und ich glaub das die Grundlage da ist, für ein freies Leben aber er will nicht.
    Ich glaube solche Menschen warten, dass das von ihnen erlebten wieder gut gemacht wird aber dass macht niemand gut, da muss er selber Frieden schließen und das geht nicht.“

    „Geht nicht gibts nicht“ Ich denke Dir fehlt es da einfach an Vorstellungskraft.
    „Alles wird gut“

    Antwort
  10. tulacelinastonebridge

    Frau, ja da hast du recht, 😉 geht net gibt’s net. Es ist vielleicht eine Nichtwollen oder Nichtkönnen oder ein Trotzen oder vielleicht ist der Schmerz unerträglich um nochmal reinzugehen………

    Aber solche offene Geschichten lässt den Menschen am Boden oder auf der Erde kleben, da geht dann nix weiter.

    Da wird auch kein Aufstieg helfen, sowas hält den Menschen immer zurück, so wie mit einen Seil, fest auf 3.D verankert.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s