Die Sprache zum Herunterschlucken, um durch den guten Appetit nicht so genau hinzugucken

Um den Schatz des Lebens zu finden, da müsst ihr den Weinberg vollständig umgraben (wenn es auch manchmal zum Weinen ist), ansonsten ist er nicht für euch zu haben. Mein Blog ist der Weinberg, wer scheut es nun nicht, dies Werk? Fragt euch jedoch erst: „Ist der Heilige Gral unsere Lebenswahl, oder ist es doch mehr die Denkverbotsmoral?“

Beitrag Nr. 204

Amor02

Der Mensch geht an einem einzigen Umstand zugrunde, nämlich den, immer mehr einen Ekel gegenüber seiner muttersprachlichen Regeläußerung zu empfinden, die dabei immer häufiger, unter Erregungsumständen, einfach so aus ihm affektartig herausplatzt, wobei dann aber auch für ihn, die in dieser Sprache enthaltenen Worte Schall und Rauch sind. Dafür, dass er sprachlich eine fremdgesteuerte Marionette ist, ist er nämlich blind.

Wie entsteht innerlich explosiv gärende Geilheit, bis hin zur Überreaktion und letztendlich bis hin zur absoluten Unerträglichkeit? Sie entsteht eigentlich nur aus einem Grundumstand, der da lautet: Das Geheimnis zwischen ihm und ihr muss gewahrt werden, damit der Reiz des Geheimnisvollen nicht verloren geht. Es hat sicherlich noch niemand gewusst, dass genau so die Moral entsteht, der einfach niemand logisch auf den Grund geht (bei der Moral darf nichts bekannt werden, und das Unbekannte, in seiner Art immer mehr zu überreizen, stinkt uns dann, nach und nach, sehr, nein, wir wollen diesen Gestank nicht mehr). Und ablaufen tut es nun so im Zuge der zwangsläufigen Moral, ja, und weil diese gesellschaftlich tragend ist, hat überhaupt niemand eine andere Wahl: Wenn ihr an ihm etwas ein nervendes Rätsel ist, dann möchte sie es nicht anschauen, und umgekehrt genau so, wenn ihm an ihr etwas ein nervendes Rätsel ist, dann möchte er es nicht in hinterfragender Weise anschauen (Verdrängung wegen der Wahrung der Harmonie, nennt man heutzutage Toleranz, aber voll und ganz) und somit werden beide unweigerlich immer mehr zu einem explosiven Nervenbündel, wobei dann jede Sprachäußerung immer mehr einer hysterischen Explosion ähnelt, die erst noch durch eine sexuelle Abreaktion aneinander ausgeglichen bzw. kompensiert wird. Zumeist wird ihr das dann aber zu dumm, und sie reißt das Ruder rum, ja von ihr wird nun alles ganz neu bemessen, und sie harmonisiert das eigentlich Unverdauliche an ihrer übersäuerten Situation, übers Herunterschlucken beim Essen, ganz unter dem unausgesprochenen Motto: „Stopf dir das Maul und unternimm dabei jede Anstrengung dich auf den guten Geschmack zu konzentrieren, dann brauchst du auch nicht hysterisch geil zu explodieren.“ Dabei geht ihnen nun aber alles unter die Haut, was sie nach und nach, immer dickfelliger werdend, umhaut.

Ja wir haben alle eine moralische Sehstörung, wobei wir nur noch das sehen, was uns per Muttersprache sehr vernunftbetont verordnet wurde, unter dem Motto: „Guten Appetit!“ Vor ihr hat es nun einfach nichts mehr zu melden, sein Kanalisierungsglied, denn es gehört mehr zu seiner Geschmacklosigkeit, als zu ihrem guten Appetit, weswegen sie es nicht mehr gern sieht.

Jeder Mensch hat eine moralische Sehstörung, die sich darauf bezieht, dass er sich nicht erlauben kann, das, was ihn reizt anzuschauen, das, was dabei nämlich auf ihn Eindruck machen würde, das könnte in ihm einen kanalisierten Energiefluss, hin zum Energieaustauscherguss, auslösen, und somit zählt er dann gleich erst einmal zu den Perversen und Bösen. Ja aber warum sind nun heutzutage so viele Menschen mit unter die Haut gehende Energieblockaden beladen? Sie schauen einfach nicht mehr hin, denn solch eine dadurch hervorgerufene Energiekanalisierung und Absonderung, die wäre ihnen nun wirklich zu pervers und liegt deswegen für sie nicht mehr drin, ihren Bluthochdruck und Unterhautfettschichtbildung ist für sie deswegen schon mal ein begrüßenswerterer Gewinn. Und in diesen aufkommenden Umständen liegt dann auch schon einmal (des guten Geschmacks wegen) die Verschärfung des Futterneidprinzips drin. Ja aber Neid, der zeugt nun einmal Belastungsleid, denn man sieht zu (um seiner Schadenfreude genüge zu tun), dass jeder, auf den man neidisch ist, belastet wird, und das organisierte Belastungssystem nennt man dann Staat. Na schau an, da haben wir ihn schon den Belastungssalat, ohne diesen würden sicherlich viele, die nicht wüssten, wohin damit, freiwillig etwas geben zur Aussaat, doch solange wie sich zwei Neidgeplagte streiten, da freut sich eben der Dritte, und das ist der Staat.

Ja und geht den Frauen nun der Neid und Hass zu sehr in regelwütiger Weise unter die Haut, dann wird dieser höchst explosive Energiestau, wenigstens teilweise, durchs Kinderkriegen abgebaut. Und in liebender Weise kanalisieren sie dann, nach der Geburt, alles das, was sich da in ihnen ansatzweise zusammenbraut, weil das süße Kind auf sie als Nahrungsquelle schaut. Und wie man nun sieht, mal wieder die Stille durch: „Guten Appetit.“

Siegelbruch

Advertisements

35 Gedanken zu „Die Sprache zum Herunterschlucken, um durch den guten Appetit nicht so genau hinzugucken

  1. Nasenbär

    Ja aber Neid, der zeugt nun einmal Belastungsleid, denn man sieht zu (um seiner Schadenfreude genüge zu tun), dass jeder, auf den man neidisch ist, belastet wird, und das organisierte Belastungssystem nennt man dann Staat. Na schau an, da haben wir ihn schon den Belastungssalat, ohne diesen würden sicherlich viele, die nicht wüssten, wohin damit, freiwillig etwas geben zur Aussaat, doch solange wie sich zwei Neidgeplagte streiten, da freut sich eben der Dritte, und das ist der Staat.
    —————————–
    ich fand das ganz interessant, das heißt ja wenn dieses ungerechte System von Geld weg wäre und es auch diese Hirarchie nicht gäbe, von Chef und Angestellten oder Regierenden, sondern es einfach nur Wesen gäbe, die ohne Geld ihr Dasein lebten, weil es alles von der Urquelle zur Verfügung gestellt würde und man nichts sich durch Sklavenarbeiten erst mühselig verdienen müßte, dann wären alle gleich… also die da jetzt von Gleichheit schreien, die wollen ja nur die Ungerechtigkeit, also da müßte schon wer anderes kommen der da aufräumt hier auf der Erde…

    Antwort
    1. tulacelinastonebridge

      ja sag mal 🙄 wird denn heut in allen Blogs, eine Welt ohne Geld, diskutiert……na ich werd jetzt mal im Kino schlafen und dann schau ich noch mal rein, ob auf irgend einem Blog, wer die Lösung gefunden hat. tschüüüüüsss…..

      Antwort
      1. Nasenbär

        die Lösung hab ich schon gefunden, sie muß nur noch umgesetzt werden… sie heißt, es muß das System abgesetzt werden…

      2. tulacelinastonebridge

        Hi, Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück….der Film war ganz ganz wunderbar, sehr empfehlenswert.

        Hectors Fazit……es ist unsere Verpflichtung glücklich zu sein. 🙂

        Tipp von mir….Warum bin ich so glücklich? 😀

        Nasenbär, das mit dem System absetzten ist zu kurz gedacht oder glaubst du, die Menschen wären bereit dafür?

      3. Nasenbär

        nö natürlich nicht, also dann können sie ja von mir aus machen was sie wollen aber ich will das nicht mehr… ja so gehts, ich mach das allein, geh dahin wos mir gefällt also geistig hier in der Welt und später auch mitn Körper und so…

      4. tulacelinastonebridge

        so und nun´weiß ich auch warums überall ums Geld geht, der Vollmond hat uns im Griff und wir spielen die vorgesetzten Karten aus. Jaja die Sterne tun mit uns was sie wollen. 🙄

        Die Stier-Vollmondin am 6.11.14
        Im Stier geht es um ein gutes Gefühl zu dir und zu deinem Körper. Es gibt einen direkten Zusammenhang in dem „Sein“ in uns, in der Wertschätzung mit uns selbst, in einem guten Handeln für unseren Körper und unseren finanziellen Themen. Egal, ob du wenig oder viel Geld hast, Sicherheit und Zufriedenheit braucht eine körperliche Präsenz in dir. Aus diesem inneren Wert / Kontakt heraus lebt es sich ganz anderes, als wie, wenn wir mit allem möglichen verzweifelt versuchen, unseren Wert von außen zu demonstrieren.

        gefunden bei newslichter

      5. Nasenbär

        aha, bin ja Stier… soso eine körperliche Präsenz, ja kann man so stehen lassen, hab eine Präsenz aber könnte noch mehr körperliche Erfüllung dazu kommen…

  2. Heike

    Hallo und guten Mittag, ja hab mir das Bild da oben angeschaut und dachte die ganze Zeit and den Dr. Evil Kniefel… bei Austin Powers. Sind die beiden verwand? Ich mein wegen der Handbewegung…lach 😀

    Ja und erst letzte Woche habe ich erklärt was eine „Problembaumfällung“ ist, ja und heute haben mein Mann und der Michael einen morschen Stamm von einem Zwillingsbaum in einer Baumgruppe auf dem Eck auf unserem Grundstück gefällt. Und das der nirgendes drauf fällt, also nicht aufs Haus, oder ein anderes Haus, oder oder… was so alles passieren kann, haben sie den angeseilt und in gewünschte Fallrichtung gezogen. Ja ich hab nur gedacht, da schau ich besser nicht zu, bei den Chaoten und als ich dem Michael schon wieder in seinen Sandalen sah, da hab ich ihn gefragt, ob der jetzt wirklich vor hat mit Klettergurt und Schläppchen da hoch zu steigen um die Spitze abzusägen, ja da hat er nur gelacht und ist da hoch geklettert. Mein Mann meinte nur, dass läßt er den Michael machen, weil der denkt sich da nicht soviel dabei und dann passiert meistens auch nix. Obwohl das nicht so stimmt, weil der hat sich schon selber den Hammer in die Gosche gehauen und seit dem ich den kenne vergeht kein Jahr ohne dass er sich was angesägt hat, was gebrochen hat…. naja aber heute ist alles gut gegangen.
    Ja.

    Antwort
    1. Heike

      Ja die vielen Michael´s hier. Ja der Michael von heute, arbeitet für den Michael, deswegen nennen alle den Michael, der für den Michael arbeitet „meikel“. Ja und gestern hab ich endlich einen neuen Trainigsplan vom tatatataaa Michael bekommen, das ist wieder ein anderer Michael, der mit dem Gehirntumor. Ja und weil ich die langen Pausen zwischen den einzelnen Übungen immer so blöd find, haben wir die Pausen jetzt gestrichen und eine Art Zirkeltraining
      ausgearbeitet… Ja, das sind so meine „Events“ hier 🙄
      Aber!!!!! Lach, die meisten Unfälle passieren daheim im Haushalt… von wegen mutige Helden, Abendteurer und Forscher weit weg von daheim.

      Antwort
      1. siegelbruch Autor

        Also Heike, der Geheimdienst gibt nichts Preis, denn was da Heim passiert ist zu heiß. Z. B. werden dort, sich aufbäumende Bäume, abgesägt wegen ihrer zum Licht aufstrebenden Potenzträume. Wenn sie diese nämlich mal aufgeben, so fallen sie womöglich, in ihrem Schwächeanfall, auf die Geheimdiensträume, und die haben dann einen Dachschaden auf sich geladen. Ein Problemfall? Für die Dachdecker nicht, denn die suchen den Dachschaden überall.

        Siegelbruch

      2. Heike

        Naja Siegelbruch, also dass mit dem Dachschaden finden… ha das ja jetzt witzig und zwar unter unserem Balkon auf der Terrasse, da hat irgendjemand einen Eimer unter die Dachrinne bzw. Balkonrinne, gestellt, weil da muß ein Loch sein, das mir auch schon aufgefallen, weil da immer so große Tropfen, und nur an der Stelle, runter tropften und wenn es regnet, dann tropft es nur da runter. Ja und heute morgen schau ich in den giftgrünen Putzeimer und der war, nur durch dieses getröpfele halb voll! . Ja also da gibt es doch das Bild vom „armen Phoet“, der mit dem Regenschirm in seiner Bude sitzt…. ja lach, der muß nach keinem Dachschaden suchen 😀

      3. Heike

        Guten Morgen Siegelbruch, ach und noch was. Du hattest doch irgendwann mal geschrieben, wer das wohl gedacht hätte, nachdem ich hier so reingestürmt sei, dass ich zu einer treuen Schreiberin werden würde auf Deinem Blog. Hach, ja und weißt was ich nicht gedacht hätte, dass ich nochmal so ins Schmachten und Schwärmen kommen könnte. 🙄 Kuss und Pust 🙂

      4. siegelbruch Autor

        Ja Heike du betrachtest jetzt sicherlich vieles aus einem anderen Gesichtswinkel, in deiner Fantasie der gereiften Perspektiven, die da so die logischen Klärungen hervorriefen. Deine Neigungen reifen sicherlich immer mehr dahingehend aus, sie zu vertiefen.

        Siegelbruch

  3. Sandra

    Wichtig:
    Abgrenzung zwischen Freude und Schadenfreude (Gefühl identisch)
    Die Freude ist Lebensfreude.
    Die Schadensfreude ist Freude ohne Gewissen.

    Die Grenzen sind fließend. Doch läßt du dich voll auf die Schadenfreude ein und folgst nur ihr, wirst du krank und dein Leben gleicht einem Sterbeprozeß.
    Sei ehrlich zu Dir selbst und sieh wann und worüber du dich freust, sieh genau hin, ob du es dir verdient hast. Nimm es an aber frage dich stets selbst, ob du es für dich behältst, oder ob es vielleicht noch einem anderen Zwecke dient – es weiterzugeben.

    Antwort
    1. Sandra

      Das Problem, was viele haben:
      Freude ist Freude mit allen Vor- und Nachteilen – das eine kann ohne das andere nicht sein. Daher ist es völliger Irrsinn, diesen Verbund zu teilen – um nur eine Seite zu erfahren, zu erleben.
      Aufgabe: Ansehen und betrachten, differenzieren aber auch migrieren, zusammenfassen, verbinden.

      Antwort
  4. Sandra

    Daher:
    1. Weg: Laß die einen einfach der Schadenfreude folgen.
    2. Weg: Laß die anderen einfach der Lebensfreude am Moment folgen.
    3. Weg: Vereine beides, nimm und akzeptiere beides, dann hast du alles von der Freude und bist in der Freude.

    Antwort
    1. Heike

      Ja und hallo Sandra. Hab mir überlegt ob ich da was zu schreiben soll. Ja mit Deinen drei „Wegen“.
      Ja und zum letzten Weg: Vereine beides, nimm und akzeptiere beides, (statt Kuchen mit Sahne gibt es dann Kuchen mit Scheiße) dann hast du alles von der Freude und bist in der Freude.

      Antwort
      1. Nasenbär

        hast eine Freundlichkeitspille verschluckt, ich merk schon… aber ist irgendwie nicht deine Haut aber mir egal, hauptsache man hat auch mal salbungsvoll gespielt… 😛

      2. tulacelinastonebridge

        Also ich hätt jetzt schon gern eine gute Mehlspeis……vielleicht ein Stück warmer Apfelstrudel mit Schlagobers. „seufz“ köstlich……

      3. Heike

        Tula ich hab hier noch zwei Dampfnudeln mit Vanillesoße, die keiner mehr will….
        Ja und ich hätte Lust auf einen funktionierenden PC mit dem ich ins Internet gehen kann, ohne mir vorher eine Woche Urlaub nehmen zu müssen, bis ich dann endlich mal eingeloggt bin und was schreiben kann….Ja hab vorher gedacht, dass wär doch mal ein Weihnachtsgeschenk…

      4. tulacelinastonebridge

        Frau Heike, probiers doch mal mit Hypnose oder mit dem OMmmmmm…… ach die Technik ist doch so dankbar für jede Aufmerksamkeit. Ich drink mit meinem PC immer Kaffee, der liebt das. 🙂

  5. Heike

    Ja und heut Mittag war ich einkaufen. Das stresst mich ungemein, deswegen mach ich das auch nicht so gerne. Aber da bin ich über „Monopoly Star War´s“ gestolppert und im Normalfall kauf ich nicht´s ausser der Reihe, aber da hab ich gedacht, das nehme ich mit. Ja und da es echt billig war, war ich dann doch über die Qualität des Spieles überrascht, also richtige Zinnfiguren und so. Ja und dann hab ich noch zwei Sporttaschen gekauft und für das wenige Geld, dass ich dabei hatte, war ich echt stolz, trotzdem alles bekommen zu haben und sogar noch über 10EUR übrig zu haben. Ja blos mein „Mann“ war stinkig als er den Kühlschrank aufmachte und meinte, ich hätte ja nur Scheiße eingekauft und der Kühlschrank sei immer noch leer und dann hat er sich voll über die „Käsefüsse“ so blöde Käsestangen in Fußform, die ich auf Wunsch gekauft hatte, aufgeregt, dass die keiner essen würde, total überteuert seien usw…. . Im Kühlschrank ist alles was man braucht, blos weil der es nicht blickt, ich mein der kocht ja auch nichts… :roll:.. aber da mir das Einkaufen eh nicht soviel Spaß macht und ich eh gedacht hab, dass er das eigentlich wieder selber machen könnte, da hab ich doch die Gelegenheit beim Schopf gegriffen und hab dann gemeint, ha! weißt was, wenn es Dir nicht passt, was ich kauf, dann geh doch wieder selber einkaufen, … So, gefickt eingeschädelt.

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Also Heike, ist dein Mann ein Kühlschrank, den er immer aufmacht, um hineinzuschauen, ob du da auch etwas Anständiges hineingepackt hast? Wenn er seinen Inhalt selbst einkaufen muss, dann wird ihm dass sicherlich zu einer riesigen Last, denn woher soll dann die Erregung kommen, die er braucht zum Leben, wenn der coole Inhalt plötzlich passt.

      Siegelbruch

      Antwort
  6. Heike

    Ja genau, ich kann ihm ja Deine Adresse geben….aber ich seh es schon kommen, dann steht er gleich hier wieder auf der Matte und ich werd ihn gar nimmer los. Das ist wie „schwarzer Peter“ spielen.

    Antwort
    1. Nasenbär

      nö ich interessiere mich nicht für Männer die sich keine Gedanken über das System und über die Welt, über das Universum oder die göttliche Schöpfung machen…

      Antwort
      1. Heike

        ….jetzt hab ich extra noch mal den Rechner angemacht.
        Ha sag ich doch! Guck auf die Uhr, neue Bestzeit 9 Minuten.
        Schönen Abend noch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s