Wie hoch ist die Kredithürde, reicht sie als menschlicher Wertmaßstab zur Zeugung von Menschenwürde?

Die Perversion ergibt sich aus dem Umstand heraus, wenn einem Essen und Trinken nicht mehr ausreicht, weil man alles satt hat. Christus sagte diesbezüglich: „Der Mensch lebt nicht nur vom Brot allein.“ Meine Antwort darauf soll die geistige Klärung des Uniperversums bezüglich der Gegensatzvereinigung sein. Und diese Klärung ist so per Vers, dass ich dafür von niemand entgegennehmen würde, einen Heiligenschein, mich lullt nämlich keiner auf seine verwässernde Harmonieschiene ein. Also steigt mal schön tief in diesen Blog ein, denn der unmoralische Schmutz, der euch zum inneren Gleichgewicht fehlt, der wäscht euch über diesen rein.

Beitrag Nr. 245

Heiligenschein01

Der Mensch ist so viel wert, wie sein Kreditantrag, dem er einer Bank unterbreitet, wobei der daraufhin von einem Bankangestellten eingegebene Buchungssatz erst etwas wert wird, durch die Arbeitsleistung des Antragsstellers, die darauf abzielt diese Kreditsumme, samt Zinsen (nennen wir es mal ein Mehrwertzins, denn schließlich ist die Arbeitsleistung des Antragsstellers ja mehr wert), zu tilgen.

Menschenwürde oder Dummheit, das ist hier die Frage, denn ich sehe diesen Witz nun wirklich nicht, als eine, für die Welt, ernste Lage.

Man könnte das Vorausgegangene auch so sagen, wenn man jemand ist, der endlich einmal etwas vom Leben haben möchte: „Tragen sie mir doch bitte über ihren Buchungssatz ein wenig Motivationsenergie in ihrem Rechner ein, dann will ich hinterher auch fleißig sein.“ Ja, mit seiner Arbeitsmoral kann diese Bank nun rechnen, wenn nämlich nicht, so wäre ein Bankräuberdasein für ihn keine gute Aussicht. Durch seinen mangelnden Rückzahlungswillen, da nimmt er der Bank ja schließlich das, was ihr gehört, sie ist empört.

Ja, Geld regiert die Welt, aber nur dann, wenn man es sich selbst über einen Kreditantrag zur Verfügung stellt, damit man als Sklave dem Regierenden verfällt. Ist der Regierende der, der die Motivationsenergie bereitstellt?

Ist das hier Dargelegte nun der zündende Funke für eine ganz neue Lebensphilosophie, die keinen Stein, in dieser Welt, auf dem anderen lässt? Gibt es danach dann aber wieder die Trümmerfrauen, die Stein für Stein, alles wieder ordentlich zusammenfügend aufbauen? Wenn Einstein so schlau gewesen wäre, dann hätte er damals schon mit so etwas rechnen müssen. Doch, hat er ja auch, denn er sagte: „Ob das Universum unendlich ist, da habe ich noch so meine Zweifel, aber bei der Dummheit der Menschen, da bin ich mir ganz sicher.“ Mensch, Mensch, was macht ihr nun, wenn ihr wegen eurer Unendlichkeit nicht mehr in Einsteins Universum passt, wen legt ihr das dann zur Last?

Nur keine Bange, denn wir haben unser Geld ja auf der Bank, und dort wird es nicht krank. „Na Gott sei Dank!“

Was die Bänkster sich nur bangen, wir erfüllen doch ihr Verlangen.

Nur Mut, das Geld ist doch nun einmal ein Mittel, welches niemand etwas tut.

Siegelbruch

Advertisements

41 Gedanken zu „Wie hoch ist die Kredithürde, reicht sie als menschlicher Wertmaßstab zur Zeugung von Menschenwürde?

  1. Sandra

    Jeder kennt den Spruch und alle sind ganz brav und folgen:
    Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.
    (Vertrauen ist die Basis wirtschaftlichen Handelns, Kontrolle ist das Geld)

    Jeder Irrsinn geht immer so lange, bis das Gegenteil bewiesen ist.

    Einstein war ein guter Wissenschaftler und hat dies bewiesen, u.a. wusste er die Dummheit -auch den eigenen Irrsinn- zu schätzen und auch damit umzugehen.

    Antwort
    1. Sandra

      Die Beweisführung
      Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.

      besagt auch
      Leben ist gut, Tod ist besser
      aufbauende Beziehungen sind gut, zerstörende besser

      Ist das so? Genügt der Beweisansatz der Realität?
      Als Maßnahme zur Resilienz empfehle ich einen gesunden Maßstab.
      Die Durchführung der Beweisführung wird wohl oder übel erbracht werden, solange wie nötig.

      Antwort
      1. siegelbruch Autor

        Ja Sandra, besser alles schnell wegputzen, denn da sowieso alle sterben müssen, deswegen hat das Leben sehr wohl keinen Nutzen. Ja jeder, der leben bleiben will, der ist nicht vom Reinheitsgebot, denn er will weiterhin nur die Welt beschmutzen. Es kann schon sein, dass einige dazu Buchungssätze und Motivationszahlen benutzen.

        Siegelbruch

      2. Laubfrosch

        jeder der leben bleiben will, will die Welt beschmutzen, also du meinst wohl das leben ohne Verfeinstofflichung… also kann man das wahrscheinlich sogar mit Tod gleichsetzen, ja ich glaub so könnte es sein… 🙄

  2. Heike

    🙂 Ja das ist ja auch so eine seltsame Aussage „Etwas vom Leben haben möchten“.
    > was will man den vom Leben haben? Wäre wohl gescheiter selber zu leben, dann muß man nichts vom Leben haben wollen. Was vom Leben haben wollen ist ja wie wenn ein Pickel einem ins Gesicht will.

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Also Heike, ich würde denen ja gerne hier mal einen Kredit geben, aber wegen der Menschenwürde wollen die doch lieber ewig im vorvorletzten Beitrag weiter leben. Die bleiben nachher noch zurück, und wenn sie den Blogaufstieg erst einmal verpasst haben, dann sagen sie auch noch: „O, welch ein Glück.“

      Siegelbruch

      Antwort
    2. Heike

      Ja und jetzt hab ich ja das mit dem Pickel geschrieben und jetzt hat ich heute morgen so einen riesen Pickel 🙄 an meiner linken Augenbraue…. Sachen gibts, wie peinlich… ist aber schon wieder weg, das ging verdammt schnell.

      Antwort
    3. siegelbruch Autor

      Dann bist du ja schon eine Manifestationskünstlerin Heike, wünsch dir doch mal etwas anderes, vielleicht geht das auch so schnell. Und dann auch noch direkt am Auge, damit du ihn ja nicht übersiehst.

      Siegelbruch

      Antwort
      1. Heike

        Ich hab mir doch keinen Pickel ins Gesicht gewünscht! 🙂
        Also ich wünsch mir, Dir mal zu begegnen, nur so zum Sehen in Natura 🙂
        Und wenn Du mir gefällst, dann vielleicht mal zum Kaffeetrinken und wenn
        Du nett, lieb und freundlich bist, dann einen schönen Tag mit Dir verbringen 🙂
        So eine 🙂 personal Privataudienz mit dem Chefpsychologen.

      2. siegelbruch Autor

        Also Heike, du hast ja wirklich Mut, was machst du, wenn solch eine Begegnung für dich noch zu einer Schmelzpunkterfahrung wird, dann brauchst du nachher eine ganze Weile, ehe dich der herkömmliche Regelgeist wieder vereist.

        Siegelbruch

      3. Heike

        Ich hab Dir schonmal geschrieben, dass ich die Umstände hier, in denen ich mich befinde, niemanden zumuten kann. Da frag ich mich doch wer hier mutig wäre bei solch einer Begegnung bzw. Treffen?

      4. Heike

        Also Siegelbruch, also Deine Fotografie, da siehst ja schon ein bisschen mager drauf aus.
        Hast nicht ein schöneres Bild von Dir? Zudem stossen mich so „karrierte“ Hemden ab. Und Flanell Holzfällerhemden, also geht´s noch? Schlimmer gehts nimmer. 😀 , Du bist so einer. Aber was ja auch total unlogisch ist, dass das was Du vorgibst zu präsentieren 😀 also Deine Eingangsgrafik im Widerspruch zu der Fotografie steht, die Du hier von Dir publizierst, also das auch so eine Stolperfalle, da denk ich schon von Anfang an „Was will der Author, damit zum Ausdruck bringen?“ 🙂 . „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“ Ja WELCHES denn? Blauer Overall oder Holzfäller Flanellhemd? Na ich bin Fan von Overalls, da drückt und zwickt nix und ist an einem Stück sofort angezogen. Da muß man sich auch nie Gedanken machen, dass da irgendwas nicht zusammen passt. Ja und zudem, der Papa von der Kinderserie ,“die Dinos“ der > Earl Sinclair !, der war von Beruf Baumschuppser und der hatte zwar keine Hose an, aber dafür immer ein Flanell Holzfällerhemd. Ja und der Earl von „my name is Earl“ der hat auch immer solche Holzfällerhemden an. *grübel*, also Sachen gibts.

      5. tulacelinastonebridge

        Guten Morgen,
        die Sinclairs sind toll und das Foto vom Siegelbruch? mhh, ich dachte immer das wär ein Fakefoto, so wie der Acheredon es immer macht mit den Nickfotos.

      6. Heike

        Ja oder 🙂 da hab ich früher öfters reingeschaut bei den Dinos. Mei hab ich da immer gelacht und zwei Sachen sind mir ganz besonders in Erinnerung geblieben. Und zwar 😀 wie das Baby sich geweigert hat zum Earl „Papa“ zu sagen und dafür immer zu ihm „nicht die Mama“ gesagt hat, während es mit der Pfanne ausgeholt und ihm eine übergebraten hat. Und das andere als die Sinclair Eltern ihren drei Kindern verboten haben mit dem „Essen“ (waren lebendige Tiere) im Kühlschrank zu sprechen .

  3. Heike

    Ja Siegelbruch hab Dich gestern ganz vermisst, ich les so gerne von Dir. Klar hast einen neuen Beitrag reingestellt, aber das ist ja nicht das selbe, als wenn Du Dich hier an den Gesprächen beteiligst und andere und mich persönlich ansprichst. Ja hab gestern noch so gedacht, wenn Du das nächste Mal hier schreibst, dann frag ich doch Dich, ob wir uns mal treffen sollen und uns persönlich sehen? Ja und dann hab ich gedacht, weil ja die evafairycat geschreiben hat, ich solle mir einen Psychologen suchen, dass Du doch für mich eigentlich so ein Psychologe bist. Hörst zu und gibst Denkanstöße 😀 .
    Dr. Prof. der Psychologie und Philosphie Siegelbruch online, Ratgeber in allen Lebenslagen 🙂 .
    (Neue Rubrik im Siegelbruch Magazin 2015!)

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Ja Heike, wer Ohren hat der höre, gehört sich das so? Wenn Frauen hören, so zeugt das Vertrauen, weil sie dann, in spürender Weise, auf ihren inneren Aufstieg vertrauen. Doch bei allem, was nicht logisch ist, da können sie nur weghören und sich drüber empören, und somit regeln sie es nach unten hin weg, denn es hat für sie keinen Zweck.
      Also Heike, dann brauchst du ja vielleicht ein professionelles Ohr, vielleicht sogar noch mit Humor, nicht so einfach zu finden, solch ein Professor.

      Siegelbruch

      Antwort
      1. Heike

        Na bloß weil Du hier kein Smilies setzt, heißt das ja nicht, dass Du in Real nicht lachen kannst
        oder keinen Humor hast. Kann auch total seriös schreiben ohne mit der Wimper zu zucken. Jetzt hätte ich wieder, weil ich lache, ein Smily gesetzt, mach ich aber nicht. Bin jetzt total Ernst.
        Ach gestern haben wir eine neue Folge von „my name is Earl“ angeschaut. Das war ja vielleicht wieder ein Durcheinander, aber was echt lustig war, war das die Joy, die Schwanger ist bzw. war, unbedingt das Kind auf die Welt bringen wollte und deswegen eine „Wehespritze“ verlangte. Na auf jeden Fall kam es zu einem Zwischenfall, bei dem der Krabbman dazwischen geraten ist und er im Handgemenge versehentlich die Spritze abbekommen hat und hat dann Wehen bekommen und zwischendurch versuchte er noch das Chaos zu regeln. < Das war echt witzig, aber kein Smily! Ja alles ein ziemlich verrückte Geschichte, aber am Ende war dann alles wieder gut und die Joy hat das Kind zur Welt gebracht. Du schaust ja keine Serien an. So ein kompletter lustiger Beitrag ohne Smilies. Siegelbruch kannst Du einen Text schreiben mit Smilies? Guck das war für mich jetzt schon wieder ein "Lacher", aber! kein Smily!

      2. siegelbruch Autor

        Also Heike, das ist ja alles sehr spritzig witzig, aber ich glaube diese Serie ist sehr seriös, deswegen sind alle dem, der da mal vorbeispritzt, auch nicht bös.

        Siegelbruch

  4. Sandra

    Zur Kontrolle und Überprüfung sollte man gute funktionierende Messgeräte benutzen.
    Zum wirtschaftlichen handeln gibt es viele Werkzeuge auf Ebene der Menschheit. Die Ebene der alten Zivilisation benutzt dafür Geld.

    Antwort
  5. Sandra

    Im Grunde ist alles ganz einfach.

    Gesunde Entwicklung ist zwei Schritt vor, einen zurück.
    Zurück, Rückschritt, Rückentwicklung sind leider zu unrecht negativ besetzt.
    Wer zu einem zurück gezwungen, strebt dann oft trotzdem weiter vorwärts und verliert so die innewohnende Kraft – kann sodann den echten Schritt vorwärts nicht mehr tun.
    Einfach umdrehen und mit dem Wind zusammen ein Stück zurück (was auch vor – da ertragsstiftend- bedeutet) zu gehen, kommt leider für die meisten aufgrund der Unkenntnis nicht in Frage.

    Antwort
  6. Heike

    Ach guck, jetzt erzähl ich nochmal eine Geschichte. Ich hab doch von meinem Nachbarn erzählt und das dem seine Katze verschwunden ist. Ja vor ein paar Wochen, da hab ich ihn mit seiner Freundin mit einem Tiertransportkiste ins Haus gehen sehen und hab so gedacht, jetzt holen die sich wieder ne neue Katze. Ja hat mir aber nix davon erzählt und wollt ihn auch nicht fragen, nachher denkt der noch ich würde ihn beobachten. Ja der hat gestern Backpapier bei uns geholt, weil seine Freundin und deren Schwester Muffins backen wollte und hat uns dann auch welche gebracht. Ja hab eins probiert, ja und zuerst hat es ganz normal geschmeckt und dann hatte es so einen bitteren Nachgeschmack. Ich glaub da war zuviel Zitronenschale drin. Na und unser Nachbar der hat sein Hand an Sylvester gebrochen und ist jetzt 4Wochen krank geschrieben. Hab ihn gefragt, was er gemacht hat und da meinte er nur, er wäre im „Schuppen“ gewesen und da wäre ein Haselnusszweig gegen seine Hand geschnellt. Na auf jeden Fall war ich gerade Draußen und seh eine Katze in seinem Haus am Fenster sitzen. Ja die hat der noch gar nicht rausgelassen. Und ich denk, die hätten mir das auch nicht erzählt, dass sie wieder eine Katze haben, weil ich dem seine Mutter kenn und die tut immer stinke freundlich, total nett und sowas von verständnisvoll, aber die ist sowas von falsch. Die hat sich irgendwann mal das Hirn weggesoffen und die erzählt niemals irgendetwas Gutes über andere, die macht alle immer madig. Was die hinter meinem Rücken über mich erzählt hat! Ich würde nie kochen, nicht aufräumen, wäre unmöglich und das schlimmste, ich sei eine „schwarze Hexe“. Ja und die hat sich auch schon prächtig mit meinem „Mann“ verstanden. Ja und die hat ja bis vor 1.5 Jahren noch hier gewohnt und ist dann ausgezogen, kommt aber immer noch regelmäßig vorbei. Und ich hatte irgendwie das Gefühl, dass die beim Verschwinden ihrer Katze mich im Verdacht hatten, weil ich ihnen erzählt hab, dass ihre „Mia“ uns vor die Tür geschissen hat und uns in den Hausgang gekotzt hat, aber das ist doch mir egel, ist doch ne Katze, das macht die ja nicht mit Absicht, die blickt doch gar nicht was sie tut. Hätt dem Tierchen doch gar nie was getan. Aber wer weiß was denen durch den Kopf spukt.

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Also Heike, das kann man niemals so genau wissen, vielleicht hat sie die Katze ja programmiert, unter dem Motto: „Die da drüben kotzt mich an, also Mieze, sieh mal zu, wie man sie anscheißen kann.“ Doch leider ist die Mieze nun nicht mehr zurückgekehrt, denn sie glaubte dran. Ja der Glauben, der kann schon mal jemand das Leben rauben, unter dem religiösen Motto: „Du musst dran glauben.“ In diesem Fall kann sich natürlich niemand ein ewiges Leben ohne Glauben erlauben.

      Siegelbruch

      Antwort
      1. Heike

        Ja, es heißt ja auch der Glauben versetzt Berge. Bin heute morgen traurig hatte einen schlechten Traum. Ja und ich hab auch immer jedem und alles geglaubt was ich für möglich hielt. Ja und hab auch immer alles erzählt. Hab mich nie wohlgefühlt bei so Geheimniskrämerei oder mit Verschwiegenheit. Man hat öfters zu mir gesagt, ich sei total blöd, warum ich denn auch immer alles zuhause erzählen würde! Aber ich mag eben keine Geheimnisse Zuhause. Wenn ich mit jemanden zusammen bin und mich mit jemand verbunden fühl, da hat unausgesprochenes keinen Platz, weil das für mich eine gefühlte Abgrenzung vom anderen ist und wenn ich doch vertraue, dann gibt es doch gar keinen Grund nicht alles zu erzählen oder gar zu Lügen. Ich mein sonst ist doch es doch kein Zuhause. Bin halt blöd. Aber eines, das ist mir klar, ich möchte mit keinem Lügner meine Zeit verbringen, egal aus welchem Grund derjenige lügt. Ich wurde sooft belogen, nein das brauch und will nicht mehr. Ich möchte einem uneingeschränkt vertrauen und glauben können, was er mir sagt und nicht um 100 Ecken denken, was derjenige denn nun wirklich will oder meint. Das ist mir zu blöd! Ja und Vertrauen wächst durch Offenheit, Ehrlichkeit und Beständigkeit.

      2. siegelbruch Autor

        Also Heike, nicht zu lügen ist sehr schwierig für einen Gesellschaftsmenschen, denn schließlich ist heutzutage ja nur das die erlaubte Wahrheit, was die Anstandsregel der Gesellschaft uns zu äußern erlaubt. Sag doch einfach mal, dass du durch den Lebenstrieb deiner Eltern in diese Welt hineingekommen bist, und da du diesen von ihnen geerbt hast, deswegen weißt du jetzt nicht wohin damit. In diesem Fall, da stopfen sie dir doch gleich erst einmal mit gesunder Nahrung das Maul und außerdem bist du dann sofort wegen unmoralischer Perversionierung bei allen Menschen der Anstandsgesellschaft unten durch. Wer lügt denn da dann eigentlich? Etwa die, die da meinen: „Da wir ja sonst nichts vom Leben haben (ohne Lebenstrieb), deswegen reicht zum Anscheißen der Welt ein voller Bauch auch.“

        Siegelbruch

      3. Heike

        Ja hab mir schon Gedanken gemacht wegen dem „Lügen“. Lügen ist ja im Endeffekt ein „Systemfehler des Bioorganismuses“, also Wahrnehmungsstörungen bzw. Diskrepanzen begründet in Disharmonie von Körper Geist und Seele in einem Menschen, bis hin zur gänzlichen Getrennheit der lebensnotwendigen Einheit und je zerrütteter diese Lebensgrundlage, also die Einheit ist, desto verzerrter wird das widergegebene Bild, des „Organismuses“.
        Beim Borderline Symdrom ist es ja so, dass sich Menschen selber verletzten und dann ihrem Umfeld die Schuld geben, sie, die anderen hätten das getan. Das ist ja ein solche Wahrnehmungsstörrung resultierend aus der seelisch, geistig, körperlichen Getrenntheit. Es stimmt ja irgendwie schon, aber nicht andere Menschen haben das gemacht, das hat derjenige selber getan. Sowas nennt man dann wohl auch „außerkörperliche“ Erfahrungen. Das ist so als sitzt Du am PC, ein gravierender Fehler tritt auf, wirst aus dem Programm rausgeschmissen und guckst zu wie Dein Rechner abstürzt. Danach fährst die Kiste wieder hoch und redest mit Dir selber und meinst „Du Scheiß Kiste! hast mich rausgeschmissen“.

      4. siegelbruch Autor

        Also Heike, im Prinzip ist jede gesellschaftskonforme Äußerung schon eine Lüge, weil sie immer darauf angelegt ist, nichts zu hinterfragen, da die Wahrheit jemand verletzen könnte bzw. seiner Eitelkeit nicht schmeichelt.

        Siegelbruch

  7. Laubfrosch

    ja genau jede gesellschaftskonforme Äußerung ist eine Lüge und diese Unlogik die dahintersteckt, das bringt mich echt auf die Palme… man tut dies nicht und man tut jenes nicht… Sonntags putzt man doch nicht, ja und warum nicht frag ich dann, ja weil man das nicht tut… aber kochen tut man ja auch, also sind nur verschiedene Haushaltsbeschäftigungen erlaubt, ja und wer erlaubt das oder wer sagt das… das wurde nie hinterfragt, es wird einfach übernommen als Spruch und immer so weitergegeben ohne zu wissen wozu und weshalb… und da gibts Dutzende Beispiele…

    die Frau darf den Mann nicht zuerst ansprechen. ja und so sitzt man dann herum und darf nicht und der andere traut sich nicht, es wäre ja seine Aufgabe… alles gesellschaftliche Regeln und nach der Hochzeit darf man ja aber da machts dann auch keinen Spaß mehr, da kommt dann der Alltag, das ist halt so… ja und warum ist das so und muß es immer so sein… da kommt dann die Arbeit und die Kinder die aufgezogen werden müssen und im Alltag da muß man dann so dahinleben…

    hab nie verstanden warum es solche und viele Regeln gibt die einfach übernommen werden ohne zu hinterfragen was das überhaupt bedeutet… jeder muß doch arbeiten gehn, das muß doch jeder solche Sprüche hab ich so oft gehört… ohhhh das werden meine einzigsten Enkel sein, na von mir sind da keine zu erwarten, ein glück… ach der hätte dich ja vielleicht geheiratet, ja was ein dümmlicher Ausspruch, also manchmal glaub ich echt die Menschheit ist völlig verblödet… also was man hier mitmacht, das schon starker Tobak… 🙄

    Antwort
    1. THAT´S IT.

      na „gottseidank“ muss bei solch komischen dingen nicht mitgemacht werden 😉
      …. 🙄 eigentlich gibts ja gar keine „regel(n)“ …abgesehen davon,
      die man selbst „produziert“

      Antwort
      1. Laubfrosch

        ja das ist wohl eine wichtige Aussage, Regeln die man selbst produziert… aber da darf man nicht übersehen was alles in einem wirkt und das muß einem erstmal bewußt werden… heute weiß ich was alles für komische Dinge in mir gewirkt haben wo ich so grade mal dem Teenageralter entwachsen war, da wußte ich nicht wie ich mich verhalten soll, einerseits war in mir programmiert, man darf nie etwas sagen was einem nicht paßt, andererseits hat mich das angekotzt wie mich die Menschen behandelt haben und dann mußte ich auch noch für die arbeiten, nur wegen dem Geldverdienen und dafür wirst dann wie Dreck behandelt… die meinen dann du gehörst denen und sie können mit dir machen was sie wollen, was für ein irrwitziger Gedanke…

        und schließlich hab ich auch vieles ausgestrahlt was an denen ihrem Ego gekratzt hat, z.B. hab ich nie irgendwelche Vorgesetzten so behandelt als wären sie besser als ich und das hat vor allem den Frauen nicht gepaßt, da sind die ausgeflippt… die haben sich aufgebrezelt und ich hab das in keinster Weise gewürdigt denen ihr Outfit… tssss da ist dann schon viel Widerspruchsgeist in mir erwacht aber ich konnte das nicht richtig nachvollziehen warum das alles so komisch und fremd war, erst jetzt versteh ich das besser… 🙄

    2. siegelbruch Autor

      Ein Glück Laubfrosch, es ist ja bald vorbei, Cobra sagte ja schon, der Kompressionsdurchbruch durchs Archontengitter ist bald geschafft, und dann werden wir nicht mehr durch das Schwerkraftfeld komprimiert unter Druck gesetzt, das heißt, durch den Mangel an äußeren Druck erleben die Menschen einen inneren Aufstieg ihrer Körpersäfte, wobei sich die mit einer schlaffen Körperstruktur (die absoluten Verdränger) immer mehr dehnend aufblasen wie ein Luftballon, und durch diese Rundumverteilung dann impotent werden, es fehlt ihnen der äußere Kompressionsdruck, um noch etwas über ihre geschlechtlichen Ventile abblasen zu können. Die andere Hälfte der Menschen, vor allem die der Männerwelt, werden eine gestrafte Körperstrukturbindung durch Bewusstwerdung erlangen, sodass sie ihre Körperflüssigkeiten, der veredelten Art und Weise, über ihren Willen, im Fluss, steuern können, um somit in der Lage zu sein mit den Frauen, die sich für die geistige Klärung entschieden haben, in eine schöpferische Ergänzung überzugehen, wobei sie keinerlei Kopressionsdrucksystem nötig haben, denn der eine gibt den anderen das ein, was er in seinen gestrafften Strukturkörper dazu benötigt.

      Siegelbruch

      Antwort
      1. Laubfrosch

        weißt du allmählich macht für mich das alles Sinn, vor allem auch das mit diesen Druckverhältnissen, allerdings kann ich mir nicht wirklich vorstellen, wie das sein wird wenn das Archontengitter weg ist, muß ich mal bei Cobra den Artikel lesen…
        und ehrlich gesagt kann ich das auch gar nicht mehr nachvollziehen wie irgendjemand diese Dinge die du beschreibst noch in Frage stellen kann, für mich ist das alles inzwischen offensichtlich… da muß noch der Verdrängungsmodus voll intakt sein und der bewirkt wohl auch, daß man logische Aussagen einfach wegfegt ohne überhaupt mal darüber nachzudenken… mir gefällt deine Aufklärung… 🙂 🙄 😛

      2. siegelbruch Autor

        Bewusstwerdend stabilisiert und gestrafft oder bewusstlos sich aufblähend gestraft, das ist hier die Frage. Jeder so, wie er es eben aus seinem freien Willen heraus möchte, denn der eine reagiert so und der andere so, wenn der atmosphärische Kompressionsdruck weggenommen wird. Die, die sich dann wie in einem Vakuum schweben immer mehr aufblähen, die bekommen dann sicherlich Platzangst, denn durch die Vergasung und Ausdehnung ihrer inneren Säfte in einem Körper ohne feste Bindungsstruktur, da könnte es ja sein, dass sie plötzlich platzen.

        Siegelbruch

      3. Laubfrosch

        also liegt alles am Bewußtsein und jeder kann sich dahingehend erweitern, also ist es tatsächlich so, daß man seinen eigenen Aufstieg selbst bewerkstelligen muß und anders geht es nicht, keiner wird ohne die Bewußtseinsbildung erhoben oder verklärt… sie verdampfen im eigenen Saft und platzen und die Seele schaut dann dumm aus der Wäsche, sie ist ja nicht gescheiter als der Mensch, sondern übersät von denen Speicherungen die der Mensch da abgelassen und gesammelt hat… und schließlich wird die Seele dann weiterhin Ausschau nach Möglichkeiten halten aber im gleichen Bewußtsein wie vorher, also dann ist es ja im Jenseits genau wie hier… ohhhh was’n Schock….. 😯

  8. Heike

    Siegelbruch wo bist denn hingeflogen? 😦
    Was ist denn los? Geht es Dir gut?
    Hast so viel Arbeit, dass Du keine Zeit mehr hast hier zu schreiben?
    Was machst Du denn gerade?

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Also Heike, ich weiß zwar nicht mehr so richtig, warum, aber ich arbeite und das im praktischen Erwerbssinne. Früher habe ich ja noch gewusst, warum ich in dem Sinne gearbeitet habe, nämlich weil ein Mann einer Frau schon etwas bieten können muss, damit er nicht von anderen überboten wird, aber von dieser Illusion habe ich mich ja nun schon vor längerer Zeit verabschiedet. Ich lasse also allen anderen Dienstboten den Vortritt, und stehe dabei im ständigen Wechsel zwischen körperlicher Anspannung und nach Feierabend dann entsprechen in intensiverer geistiger Anspannung, dass ich dabei nicht dick werden kann, hast du ja an meinem Bild gesehen. Mir geht eben (so wie in meinem Beitrag 247 beschrieben) nichts mehr durch Unwissenheit unter die Haut, und ein Teil wird auch kanalisiert und durch körperliche Arbeit abgebaut.

      Siegelbruch

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s