Seid ihr erweckt, wisst ihr also, warum euch etwas schmeckt?

Die Perversion ergibt sich aus dem Umstand heraus, wenn einem Essen und Trinken nicht mehr ausreicht, weil man alles satt hat. Christus sagte diesbezüglich: „Der Mensch lebt nicht nur vom Brot allein.“ Meine Antwort darauf soll die geistige Klärung des Uniperversums bezüglich der Gegensatzvereinigung sein. Und diese Klärung ist so per Vers, dass ich dafür von niemand entgegennehmen würde, einen Heiligenschein, mich lullt nämlich keiner auf seine verwässernde Harmonieschiene ein. Also steigt mal schön tief in diesen Blog ein, denn der unmoralische Schmutz, der euch zum inneren Gleichgewicht fehlt, der wäscht euch über diesen rein.

Beitrag Nr. 249

 gaia-natur

Jedem das, was ihm schmeckt, der eine hat das Wissen, der andere hat die diesbezüglichen Konsequenzen noch nicht entdeckt.

Liebe ist es, wenn jemand logisches Wissen in sich integriert hat (unter dem Motto: „Der Mensch und sein Körper in der wortbezogenen Betrachtung sind Maßstab aller Dinge.“), worauf alle anderen, die den sinnhaften Inhalt des Lebens für sich genießbar machen möchten, zugreifen wollen, um unter diesem Wissen, dementsprechend, geistig zu reifen, übers logische Begreifen. Ich frage euch muttersprachlich Regelprogrammierten nun aber: Was meint ihr, wenn ihr von der Liebe und den inneren Werten sprecht, ihr, die ihr doch eigentlich gar nichts wissen wollt, da alle für euch, die nicht gesellschaftskonform kalkulierend denken, Spinner sind? Bei solcher zeitverschwendenden Spinnerei, die aus der gesellschaftlichen Zugewinnkalkulation herausfällt, da seid ihr einfach nicht dabei.

Was vom Menschen logisch bzw. wortbezogen erfasst wird, das kann niemand mehr mit lenken wollenden Suggestionssprüchen muttersprachlicher Regelart unterbuttern, um dabei gerade so zu tun, als müsste er die ganze Welt (kirchlich) bemuttern.

Wer nicht eigenständig, in wortbezogener Weise, denkt, der braucht seine Lebensberater, die ihm sagen, was man am besten macht, wie man es macht, und was man besser zu lassen hat (damit dem, was sie mit einem vorhaben, nichts im Wege steht). Ja und diese Lebensberatungsexperten sieht der unwissende Mensch dann sogar als unfehlbar an, da alles, was sie ihm unterbreiten immer wieder nur ganz unfehlbar zum Tod führen kann.

Der irdische Genuss verdauender Art und Weise (der nur durch zunehmende Verdrängungsübersäuerung möglich ist) ist das Resultat der Torschlusspanik, für alle Menschen, die an den Tod glauben. Aber genau deswegen ist nun einmal der Genuss so teuer, er kostet uns nämlich das menschliche Genusskörperleben. In der Bibel steht dazu: „Wer wahrhaftig glaubt, der wird den Tod nicht schmecken.“ Das heißt nun aber im erweiterten Sinne: „Wer Wissen hat und aufgrund seines logischen Wissens wahrhaftig glaubt, der wird den Tod nicht (da er sich nicht mehr erregend, in selbstverzehrender Art und Weise, übersäuert) schmecken bzw. nicht mehr verrecken.“

Wer ohne durchschauendes Wissen (ohne den wahren Sinn seiner Existenz zu erfassen) in genussexistenzbedrohende Situationen hineingerät, der verzweifelt in hilfloser Wut und in übersäuert trotzender Weise, wobei er sich säuregeschwellt selbst aufzehrt, es läuft also ganz automatisch durch seine Verlustgedanken das ab, was er nicht verehrt, für ihn läuft da alles nur noch verkehrt. Und diese aggressiv machenden Gedanken wuchern dann auch noch in ihm (zumeist als Manifestation einer Krebswucherung), wobei er sich den Umständen völlig hilflos ausgeliefert fühlt. Seine Art, in guten Zeiten der berauschenden Art des materiellen Mehrens, nichts von den Verlusten, die eines Tages unweigerlich für ihn als raffgierigen Gesellschaftsmenschen ins Haus stehen, wissen zu wollen, die fällt also hammerhart auf ihn zurück, ja dieser Hammer zerschlägt sein einstiges und scheinbares Glück, alles, was er in seinen Rauschzeiten der kalkulierenden Gedankenlosigkeit anderen genommen hat, gibt er jetzt unweigerlich zurück.

Hass, Neid, Wut, Trotz und Eifersucht sind eine Einheit, bei einer solchen Emotionsentladung der hysterischen Art, da sieht man nicht ein, dass einem die Reizebene, die man sich unter so viel (zumeist sogar aggressiver) Anstrengung perfekt aufgebaut hat, um dadurch nicht über sich selbst und sein Handeln nachdenken zu müssen, verloren gehen könnte, und dann auch noch durch äußere Umstände, die scheinbar andere herbeigeführt haben. Die anderen, die man dann aber auch dafür sauer werdend hasst, man möchte sie am liebsten beseitigen, sie sind einem nur noch eine korrupte Last.

Wenn Mann und Frau in gleicher Weise gesellschaftlich programmiert dumm sind, programmiert durch die unlogische Muttersprache ihrer Mütter, unter dem Motto: „So wie es sich nun einmal gehört, damit es Muttern nicht stört.“ Dann ist es so, dass jeder, in ihrer gemeinsam gepflegten Notbeziehung, immer weniger mit dem anderen spricht, und in einer gewissen Arbeitsteiligkeit versucht dann jeder für sich nur noch das Beste aus ihrer Beziehung herauszuholen. Über Geld und Sex spricht man dabei natürlich nicht, denn das eine hat er für sie zu haben, und das andere, was er sich von ihr verspricht, das hat sie für ihn nicht.

Die Sexualität ist heutzutage eine Art Stellungskrieg, denn durch ihre abwechslungsreiche Stellungshandhabung wollen die Menschen den höheren Sinn des Reizes der körperlichen Verbindung endlich einmal erfahren, das anfängliche Probieren, das ist nämlich für sie scheinbar besser, als die Sexualität übers Wort geistig zu erfassen und logisch zu studieren. Durch ihre Unwissenheit werden sie sich nun aber unweigerlich, nach und nach, in die Sexualitätsblockade, die der moralischen Abtrennungsart, hinein verlieren. Und das Endresultat lautet dann für sie: „Die Liebe, die durch den Magen geht, also ein voller Bauch, der tut es auch.“

Die Menschheit wird sich in zwei Fronten teilen, nämlich in die, die ihrem guten Geschmack verfallen sind, und deswegen, weil sie sich in diesem sauer verdauen möchten, nichts von der Wahrheit wissen möchten, und eben in die Front derjenigen, denen die logische Wahrheit als geistige Nahrung der körperstrukturbildenden Art schmeckt, da sie den Menschen ganzheitlich veredelt und somit einer dem andern gegenüber immer genießbarer wird, und das völlig unbeirrt. Es kann also nicht sein, dass jemand in diesem irdischen Dimensionswechsel das bekommt, was er nicht möchte. Ja der eine bekommt seinen erwünschten Selbstverdauungstod, der andere bekommt das schöpferisch konstruktive Leben, es wird sich nach jedes Menschen Willen ergeben.

Was ist schlecht für das sich selbst verzehrende Drogengeschäft? Wenn die moralische Blockade, in wissender Weise, zwischen Mann und Frau aufgehoben wäre, denn dann wäre ihnen ein Leben miteinander erlaubt, ein Leben, in dem niemand mehr an den Tod glaubt.

Siegelbruch

Advertisements

46 Gedanken zu „Seid ihr erweckt, wisst ihr also, warum euch etwas schmeckt?

  1. siegelbruch Autor

    Hier mal etwas für die, die da glauben, dass der Tod ihnen einen Ausweg bietet:

    Es ist diese Tatsache am Ende des Aufstiegs-Zyklus, die die Rückkehr der Omniversellen Christus-Familien gebracht hat und die Kraft des unendlichen Gottes-Spirit. Die Wiedergeburt des Dreieinigkeits-Prinzips für die Auferstehung des Menschen, um sich als ein untrennbares und ewiges Wesen zu verbinden und schließlich mit Körper, Seele und Spirit zu verschmelzen, stellt sich jetzt als Dringlichkeit heraus. Wenn die Dreieinige Wiedergeburt durchsickert, kann selbst während des Todes des Körpers die Trennung dieser drei Körper in allen Drei Welten nicht stattfinden.

    Es ist wichtig sich daran zu erinnern, dass die Dreieinige Wiedergeburt und Auferstehung in einem lebendigen Menschen und nicht im Tod geschieht. Es ist ein schwerer Fehler zu glauben, dass nach dem Tod des physischen Körpers Seele und Spirit-Körper sich verbinden und automatisch und von ganz alleine in die Ganzheit kommen. Die halben materiellen Schichten der niedrigeren Astral-Körper sind ein Doppelgänger/Doppel des physischen Selbst. Die niedrigeren Astral-Körper, die sich in den Zwischenräumen der Tier-Seelen, den 2D-niedrigeren Dimensionen und dem Erden-Körper befinden, nehmen Nahrung (Konsum) aus den irdischen Kräften auf. Wenn wir uns die Aktivitäten des animalischen und wilden Verhaltens erlauben, gehen wir in diesen Astral-Körper hinunter, um uns mit dem irdischen Bereich zu verstricken. Dies ist der traurige Weg, den die NAA eingesetzt hat, um die Massen zu kontrollieren. Sie schufen ihn für sich selbst, um im Tod durch Abfangen der Seelen in den niedrigeren Bereichen animalische und dämonische Hierarchien der irdischen Kräfte wesensgleich zu sein.

    Es liegt an jedem von uns, durch die Hingabe an den Prozess und Fokus an unserer niedrigeren Astral-Körper-Transfiguration zu arbeiten, unsere Seele zu nähren und mit unserem höheren Spirit-Körper zu verbinden. Alle psychischen Trümmer, negative Formen und Raubtier-Verstandes-Konstrukte müssen abgelegt werden, damit die Seele sich verwandeln kann. Durch unseren Prozess der Reinigung hat jeder einzigartige Mensch, unabhängig welches gentische Material oder Ahnenreihe, das Potential, eine total neue Schöpfung im Christus-Bewusstsein zu werden.

    Bewusstseins-Korridore wurden für den bevorstehenden Transit vieler Seelen auf dieser Erde unterstützt, die im dunklen Zyklus durch die NAA-Gedanken-Kontrolle und ähnliche Geschichten schwer beschädigt wurden. Allerdings schließt dies nicht unsere Verantwortung aus, uns weiterhin unserer spirituellen Wahrheit, spirituellen Hingabe und dem Wachstum unseres spirituellen Bewusstseins zu widmen.

    Quelle des Auszuges: http://torindiegalaxien.de/a-lisa13/0115kalkuel.html

    Antwort
    1. Laubfrosch

      aha ist ja interessant… also wer noch tierische Instinkte hat oder man könnte ja eher sagen menschliche, weil die Tiere sind ja viel edlere Wesen, also wer so niedere menschliche Instinkte hat bildet sich in der Astralwelt einen Doppelkörper aus diesen Instinkten und schafft dann so weiter herum und nur wer es schafft sich hier geistig zu erheben kann sich mit seinem Spiritkörper verbinden… ist ja ganz einfach, also man muß sich von jedem Schmutz fernhalten… seinen Charakter ausbilden und sich edel verhalten und nun ja, bin ja nicht gerade ein Paradebeispiel aber so in der Richtung kann man das schon machen… 🙂

      Antwort
    2. Donald

      Sei mir nicht böse als ich den Quelllink sah hab ich nach ein paar Worten aufgehört zu lesen.
      Es wundert mich das du solche Quellen noch ernst nimmst.

      lg
      Donald

      Antwort
      1. Laubfrosch

        darum gehts nicht, das hat mir der Siegelbruch schon ein paarmal erklärt, es geht darum das Wissen aus einer jedweden Quelle in seinem eigenen Geist mit seinem eigenen Wissen und logischen Denken zu verknüpfen und sein eigenen Weltbild daraus und dadurch zu erweitern… ich hab auch immer alles und jedes weggeschmissen, wenn mir was komisch vorkam, dann hab ich gleich das ganze verworfen aber es steckt immer irgendwo ein Quentchen Wissen und Wahrheit drin auch wenn es noch so klein ist und das kann man wie gesagt dann in sich integrieren… ist ein schwieriges Projekt ich weiß und ich bin daran auch schon verzweifelt aber seit ich das weiß gehts besser, da hadere ich nicht mehr so mit diesem ganzen Wissen… 🙄

      2. Donald

        Ich habe mein lebenlang fast keine Bücher… gelesen, weil ich immer gespürt habe einmal kommt der Tag ob mit viel Wissen oder wenig.

        lg
        Donald

      3. siegelbruch Autor

        Also Donald, überall ist ein Funken Wahrheit dabei, wenn auch zum größten Teil sehr verzerrt und breitgetreten dargelegt, ich kann es von der klaren Sicht meines eigenen Weltbildes her ganz gut entzerren, und dann auch auf Nachfrage für andere übersetzen. Aber du hast schon recht, bei solchen Schriften ist es oftmals so, dass man die Stecknadel im Heuhaufen sucht, da diese Texte sich oftmals, entsprechend des Intellektes des Empfängers, im Kreise drehen.

        Siegelbruch

      4. siegelbruch Autor

        Und Donald ist der Tag nun gekommen, an dem du hier viel Wissen gefunden hast? Es ist ja kein Buch, welches du dir hier zu Gemüte ziehst.

        Siegelbruch

      5. Laubfrosch

        eine Zeitlang hab ich auch so wie Donald gedacht und gemeint, die Erde ist doch voll fürn Arsch und Wissen und Weiterentwicklung kann es für mich nur in einer anderen Dimension geben, was ich heute auch noch teilweise so denke aber diese Klärung der sexuellen Ebene und schließlich der gesamte Lebenstrieb und die gesamte Versklavung der Menschen die dadurch völlig blockiert werden in ihrem Sein scheint mir schon hier eine gewisse Weiterentwicklung zu geben… erstaunlich… 😛

      6. siegelbruch Autor

        Ja Laubfrosch, es ist im Prinzip eine ganz simple Sache, den Lebenstrieb zu erkennen und ihn geistig weiter zu entwickeln. Wird der Frau nämlich ihr innerer Lösungsdruck genommen, so ist sie durch diese Entspannung in der Lage den logisch klärenden Geist in sich zu integrieren, welcher dann über den Wasserstoff als Lebensträger und Molekularbindung ihren Körper konstruktiv formend aufbaut. Es ist der logisch klärende Geist, der Körper und Seele, konstruktiv aufbauend und veredelnd miteinander verbindet, sodass Körper, Geist und Seele des Menschen wieder zu einer bewussten Einheit verschmelzen. Viele Frauen haben dass nun schon über ihrer Gefühlsebene eigenständig erkannt, über eine Art Selbst- und Körpererkenntnis, die ihnen offenbarte, dass ihre Geschlechtsorgane nicht in erster Linie zwischen den Beinen liegen. Wobei sie sich dessen gewahr wurden, dass wenn hin zu ihrem anschwellenden Herzbereich nichts aufsteigend läuft, bei ihnen unten nichts geht, aber genau das ist nun der Aspekt, den der unbewusst voreilige Mann einfach nicht versteht, sodass er bei der Frau unten zu schnell aktiv wird, wobei oben dann nichts mehr bei der Frau geht. Deswegen begeben sich nun aber viele Frauen auf die lesbische Ebene, weil eine andere Frau von sich aus weiß, wo der Druck sich bei einer Frau sammelt und sich entladen möchte, damit in ihren unteren Bereichen eine Aufnahmebereitschaft entsteht. Ja viele Frauen arbeiten nun diesbezüglich an sich, in innerlich aufsteigen lassenderweise, wobei nichts vorher für sie mit einem Mann geht, ehe er ihr angestrebtes Aufstiegsprinzip, hin zu ihrem gebenden Herzen, nicht über seinen logisch geklärten Geist versteht.

        Siegelbruch

    3. Heike

      Also ich denke, das viele „mediale Durchgaben“ missverstanden werden.
      Jede Durchgabe ist spezifisch für den Empfänger gedacht. Das ist doch so als würde einer bei einem anrufen, der kurz davor ist Diabetes zu bekommen, weil er viel zuviel Süßes gegessen hat, und zu dem sagt „Wenn Du weiterhin soviel Süßes ißt, dann wirst Du krank werden“ und derjenige nimmt den Hörer vom Ohr und schreit in die Menge „ER SAGT, ihr sollt nicht soviel Süßes essen, ansonsten werdet ihr krank“. Was sollen diese Publikationen? Jeder weiß für sich selbst am Besten, was das Beste für ihn ist. Dazu braucht man keine „Channler“ keine „Gurus“. Es wäre wahrscheinlich schon ein großer Fortschritt, wenn diese „Medien“ sich das gesagte selbst zu Herzen nehmen würden und umsetzen, was sie da labern. Aber das ist ja so oft, sie predigen was sie selbst nicht halten und machen. Dann wird noch ein bissele Wichtigtuerei dazu gemixt, die Botschaft in den gerade aktuellen Rahmen reingepresst und dann hat man solche wichtige Botschaften für die Menschheit, die kein Mensch braucht, dafür aber wieder ganz viel Verwirrung und Unsicherheit schürt.

      Antwort
      1. Heike

        Ha das ist ja wieder der Hammer! Jetzt hab ich solange für so ein kleines Abschnittle gebraucht. Also bevor ich hier angefangen hab mit Schreiben, da waren hier gerade mal vier Kommentare.
        Sagmal bin ich hier gerade eingeschlafen? Mir kam es wie fünf Minuten vor und dabei hab ich jetzt dafür 30 Minuten gebraucht!. Ha sag mal wat denn dat?

      2. siegelbruch Autor

        Ja Heike ich muss sagen, du hast das mit den Zuckerkranken ganz gut erkannt, die das Zusammenzucken dann medial auf alle anderen übertragen. Ja Heike, das bringt der Dimensionswechsel so mit sich, für alle Menschen, die geistig sehr intensiv in sich herumkombinieren, die werden jetzt wieder jung, weil die Zeit für sie so schnell vergeht, dass sie dabei gar nicht mehr alt werden können, ich tue es ihnen gönnen.

        Siegelbruch

  2. Donald

    Es sprach einst vor langer Zeit ein uralter Mann, irgendwann komm ich auf Erden wieder an, und an diesem Tag ist Satan und sein Gefolge dran.

    lg
    Donald

    Antwort
  3. Donald

    Weltweit wachen anscheinend Menschen auf, haben sich diesen Impuls die Menschen selbst gegeben zu erwachen? Nein. Das ist etwas was vom Vater kommt, seine Wege kann niemals jemand verstehen, denn er tut in vielen Dimensionen gehn, damit nach langer Zeit die Erde aus tiefster Dunkelheit wieder im Licht tut stehn.

    Danke

    lg
    Donald

    Antwort
      1. Heike

        Ach lieber Siegelbruch, manchmal kommt man sich hier vor, wie in einem öffentlichen WC Häuschen.
        Für die einen ist es das „World Center“ und für die anderen eine Toilette.
        Kommen hier mal kurz rein geschissen, drücken einen ab und sind dann wieder weg.
        Aber wahrscheinlich machen bzw. gibt es da für die meisten keinen Unterschied nach dem Motto „Geschäft ist Geschäft“. Wer würde in sein eigenes Wohnzimmer scheißen?

      2. siegelbruch Autor

        Also Heike, du darfst davon ausgehen, dass die meisten Menschen Verstoffwechslungsmenschen sind, und nach einigen Blindversuchen, bezüglich der sexuellen Ebene, dies Thema moralisch beerdigt haben, unter dem Motto: „Ein voller Bauch tut es auch.“ Doch da sich nun aller Auswurf, der dadurch bedingt ist, in ihrem Beckenbereich sammelt, deswegen ist für sie jede Beschäftigung mit dem Thema der Sexualität, nur noch beschmutzende Scheiße der ekelhaften Art, die bei ihnen allergische Reaktionen hervorruft. Und somit müssen alle die, die hier in diesen Blog eintauchen, erst einmal ihre diesbezügliche Allergie über die von mir aufgezeigte Logik überwinden (welcher Umstand ihren Fresssuchtstoffwechsel reduziert). Und solange sie ihre diesbezügliche Allergie noch nicht reduziert haben, da ist es so: Sie tauchen kurz auf, um dann erst einmal wieder zu verschwinden, denn sie konnten ihren Ekel dagegen noch nicht überwinden.

        Siegelbruch

      3. Heike

        Ja Siegelbruch, ich denke mancher Ekel ist berechtigt und begründet. Warum sollte man einen solchen Ekel überwinden wollen und müssen? Also ich will, kann und muß das nicht. Und wenn ein Ekel bezüglich der Sexualität besteht, dann hat das sicherlich auch einen Grund und ich halte es für bedeutend besser, unter solchen Umständen zu verzichten, denn alles andere wäre ein Verrat an sich selber. Also lieber verrecken, als unter solchen Umständen.
        Das ist genau das gleiche wie mit einem Mann oder einer Frau, wegen dessen Geldes oder gesellschaftlichen Statuses zusammen zu sein. Ich hätte das nie gekonnt, noch könnte ich es, denn dann hätte ich mich vor mir selbst geekelt und dafür verachtet. Also ist es doch der Selbstekel, den viele haben, weil sie aus falschen Gründen mit einem Menschen, Partner ist es ja nicht, zusammen sind. Da ist es ja dann auch klar, warum da nix ins fließen kommen kann. Weil wer sich vor sich selbst ekelt, wie will so einer sich selbst, geschweige denn jemals jemanden anderes lieben? Und damit man dann wenigestens mit sich selbst noch leben kann, müssen Rechtfertigungen für das eigene Versagen und vor allen Dingen Schuldige an dem gefühlten eigenen Zwiespalt her, weil, darum, weswegen man das falsche getan hat. Und Ruck Zuck ist die Welt für sie ungerecht.

      4. Heike

        Weißt Siegelbruch bin heute sehr frustiert und traurig und das kommt immer, wenn mir so alles durch den Kopf geht, was passiert ist. Da wirds mir halt immer so schwer. Ja und da dachte ich an den Film „the blind side“. Ja in dem Film ging es darum, wie „big Mike“ zum ersten Mal eine Chance in seinem leben bekommt, ein besseres leben zu führen. Ja dieser Mike ist riesen groß, und hat eín riesen Herz, einen sehr ausgeprägten Beschützerinstinkt und das Gemüt eines Kindes. Er kam aus schlimmsten Verhältnissen und doch konnte er sich das Gute in sich bewahren, was doch alle sehr verwunderte, bis ihn seine Pflegemutter, als sie als das schlimme sieht und beginnt zu erfassen, woher Mike kommt, was er erlebt hat, ihn fragt, wie er das geschafft habe, das überlebt hat. Da meinte er nur „Meine Mama hat immer gesagt „mach Deine Augen zu“, damit ich es nicht sehe“. Ja er hat immer die Augen geschlossen um sich zu schützen, wenn ganz, ganz schlimmes geschehen ist.

      5. siegelbruch Autor

        Ja Heike, es ist schon eine verschrobene Kiste, unter dem Motto: „Augen zu und durch, dann sehe ich wenigstens nicht wann Schluss ist.“

        Siegelbruch

  4. Laubfrosch

    das war echt interessant, wie du gesagt hast, daß die Männer regelrecht hypnotisiert werden vom dem was Frauen reden und wie sie regelrecht süchtig danach werden das immer wieder zu hören und die Gestalt der Frauen dazu und das Gehabe und schließlich werden sie so zu ihren Sklaven, das muß irgendwie das Gehirn der Männer so dermaßen vernebeln… war irgendwie komisch, weil ich mich nie so in die Ebene der Männer hineinfinden kann, also wenn man da nicht als Mann geboren ist… 🙄

    Antwort
    1. Laubfrosch

      die Männer werden hypnotisiert, die Frauen hypnotisieren, das sind die Täter… Frauen schicken Männer in Kriege und machen sichs daheim ohne sie gemütlich… Männer können irgendwie nicht mehr denken, sobald sie in den Fängen einer Frau sind… und ohne Frau können sie auch nicht denken, weil sie ständig meinen sie bräuchten eine Frau, stimmt ja auch, wegen der Ergänzung aber die kommt ja dann nicht, eher das Martyrium… 😯

      Antwort
  5. Laubfrosch

    warum muß eine Frau eigentlich immer das letzte Wort haben, kaum sagt der Mann was, schon muß sie noch was dazu sagen, also es herrscht erst Stille wenn sie zuletzt was gesagt hat… 🙄

    Antwort
      1. Laubfrosch

        also paß auf, du gehst einfach mit dem Mauszeiger auf das Smilie und drückst rechte Maustaste Grafikadresse kopieren und dann machst beim Kommentar einfügen aber mußt einen Leerschritt machen, sonst steht nur die Grafikadresse da…

      2. Laubfrosch

        siehste etz hast ned aufgepaßt… naja als Star hat man ja immer Personal die alles für einen regeln… hihi… 😀

      3. Laubfrosch

        naja hab viel geforscht aber bin nicht wirklich zu einem Ergebnis gekommen, ist jetzt schon langsam Gewohnheit geworden… da muß ich wohl den Dimensionswechsel abwarten bis ich da ne Lösung finde…

  6. Laubfrosch

    ui jetzt ist doch schon ein Bild da und da hab ich noch das perfekte Smilie, das die Regelkonformierten ausdrückt…

    Antwort
  7. siegelbruch Autor

    Was habe ich schon immer gesagt: „Die Sexualität ist nicht nur zum Kinderkriegen da.“

    Das Geschenk

    Für uns ist es interessant, wie viele Denkschulen auf der Erde verbreiten, dass die höchste Leistung
    darin bestehe, die Sexualität hinter sich zu lassen. Seid vorsichtig mit Ideen, die euch von der gesamten
    Essenz dessen, was ihr seid, ablenken. Diese Ideen und Vorstellungen klingen erhaben; sie
    bringen euch jedoch von der Erdigkeit und dem Reichtum eurer physischen Form ab. Das Ideal besteht
    nicht darin, Sex zu vermeiden oder zu transzendieren.
    Die Sexualität ist eines der wichtigsten und entscheidendsten Dinge, die auf diesem Planeten geheilt
    werden müssen. Das Ideal ist, eure Sexualität neu schätzen zu lernen. Enthaltsam zu leben ist fein,
    wenn es für euch nicht bedeutet, dass Sex ganz gestrichen ist. Es ist gut, wenn es heißt, dass über
    die sexuelle Erfahrung nachgedacht und sie neu betrachtet wird. Sie wird einige Zeit auf Eis gelegt,
    weil sie missverstanden wurde, und wenn man sich von ihr etwas entfernt, kann sie vielleicht überhaupt
    erst wahrgenommen werden.
    Das machen einige Menschen jetzt durch. Sie unternehmen eine neue Bewertung der Sexualität, der
    Liebe und von sich selbst, und sie überdenken, welche Werte sie für sich übernehmen wollen. Solltet
    ihr keinen Sex haben, ist das wahrscheinlich eine angemessene Phase eurer Entwicklung. Falls
    ihr jedoch schon sehr, sehr lange keinen Sex mehr hattet, würden wir sagen: Wovor versteckt ihr
    euch, und was denkt ihr über euch, dass ihr meint, nicht mehr für Sex in Frage zu kommen?
    Sex ist einer der intimsten Aspekte eures Lebens. Und doch haben die meisten Menschen auf dem
    Planeten Sex, ohne auch nur die geringste Intimität. Es ist unsere Absicht, euch zu einer Neuinterpretation
    eurer Sexualität anzuregen.Versteht bitte, dass ihr im Laufe der Erdveränderungen auf allen
    möglichen Gebieten aufgerüttelt und neu ausgerichtet werdet. Auf eurem Planeten seid ihr über
    Sex in Unwissenheit gehalten worden. Für euch ist das ein örtlich begrenztes Ereignis, das sich im
    Idealfall gut anfühlt. Doch in Wahrheit ist es ein kosmisches Ereignis. Immer wenn ihr mit jemandem
    Sex habt, verbindet euch sofort ein Energiemuster und zieht Energien an. Deshalb ist es wichtig,
    äußerst wählerisch zu sein, mit wem man schlafen will.
    Wenn ihr euch entschlossen habt, stellt sicher, Klarheit walten zu lassen, denn in diesen Tagen der
    beschleunigten Energie könnt ihr alles von einem anderen übernehmen. Vor zwanzig Jahren ging es
    noch gemütlich zu. Es dauerte, bis ihr manifestieren konntet, was ihr wolltet. Jetzt ist das nicht so.
    Sobald ihr jetzt etwas denkt, stoßt ihr auch schon beim nächsten Schritt darauf. So schnell geht es.
    Seid wählerisch. Bei jeder sexuellen Beziehung mit einer anderen Person, bindet ihr euch an sie.
    Ihr mögt diese Information vielleicht nicht hören, weil ihr dadurch mehr Verantwortung für euch
    übernehmen müsst. Im Idealfall urteilt ihr nicht darüber, wie weit ihr gegangen seid, und idealerweise
    werdet ihr aus euren Erinnerungen, aus diesem oder anderen Leben, lernen. Sex ist großartig.
    Ihr müsst jedoch lernen damit umzugehen. Niemand hat euch je über die Verflechtungen der Energieverbindung
    beim Sex aufgeklärt. Ihr könnt einige Zeremonien und Rituale mit der Absicht
    durchführen, die Energie eines Menschen aus eurem Feld zu entlassen. Räuchern ist ein sehr gutes
    Ritual, um das Energiefeld zu reinigen. Viele benutzen Salbei, Weihrauch, oder anderes Räucherwerk.
    Rauch ist multidimensional. Wenn ihr räuchert, ist das ein Hinweis darauf, dass ihr einen Schritt unternehmt,
    um die Energie zu klären und loszulassen, so dass es keine Anhaftungen mehr gibt. Wie
    macht ihr das, besonders dann, wenn die anderen nicht auch dazu bereit sind? Ihr arbeitet mit ihrer
    Energie auf der ätherischen Ebene. Liebevoll segnet ihr sie, lasst sie los, bittet sie, sich aus eurem
    Feld zu entfernen, und dankt für die gemeinsamen Lektionen. Ihr könnt euren Körper und euer
    Heim mit Rauch reinigen.
    Seite 37
    Ewiges Leben
    Ihr braucht euch nicht vor dem Alleinsein zu fürchten – ihr habt die Fähigkeit, die innigste feste
    Partnerbeziehung, die ihr euch nur wünscht, zu manifestieren. Ehrlichkeit und Bindungsbereitschaft
    sind die wichtigsten Bestandteile guter sexueller Erfahrungen. Ihr müsst gegenseitig verletzlich und
    offen sein können; dann erhält der Sex eine höhere Schwingung. Die Sexualität bringt euren Körper
    in einen Heilungszustand und öffnet Tore zu den Sternen. Sex in einer festen Liebesbeziehung kann
    tiefgreifend sein, euch in andere Welten tragen, den Körper revitalisieren und ihn an seine idealen
    Muster erinnern.
    Die Verwendung des sexuellen Ausdrucks zu eurer Regeneration und nicht zur Degeneration wird
    das von euch verfolgte Ideal werden. Seid entspannt in eurer sexuellen Energie; achtet und akzeptiert
    diese Lebenskraft die durch euch fließt. Verpflichtet euch, jeden Teil eures Körpers zu akzeptieren
    und einen Partner anzuziehen, der jeden Bereich eures Körpers achten wird. Denkt daran,
    dass ihr erkundet, wie viel Energie ihr zwischen euch und dem anderen halten könnt und wie euch
    diese Energie wohin bringt.
    Wenn ihr beim Sex einen Zustand der wahren Verbindung mit jemandem erreicht, beeinflusst ihr
    euch gegenseitig, dass alle eure Zellenergien auf eine Linie kommen. Ihr könnt dieses Liebesgeflecht
    zwischen euch erzeugen, und durch dieses Kraftfeld erheben sich eure inneren Körper und
    gehen in andere Welten. Wenn ihr als Paar Sexualenergie teilt, öffnet ihr euch für eine Verschmelzung
    mit anderen Kräften. Seid klar gegenüber diesen Energien. Achtet euren Körper, achtet den
    Körper eures Partners oder eurer Partnerin, und macht nur dann Sex, wenn ihr euch liebt – das ist
    ein Schlüssel. Die sexuelle Energie in eurem Körper ist eure Lebenskraft. Es ist die Kraft des Gottes
    oder der Göttin in euch. Sie enthält das Geheimnis der Geheimnisse – sie ist die Schöpfungskraft.
    Man hat den Männern eingeredet, das der Orgasmus nur mit einer Ejakulation möglich ist. Der Orgasmus
    kann geschehen, doch die Samenflüssigkeit verteilt sich im Körper. Das ist eine höhere
    Form der Sexualität. Wenn ihr Männer Sex habt, könnt ihr lernen, das Sperma zurückzuhalten und
    nicht zu ejakulieren. Es gibt bestimmte Techniken dafür. Jedes Mal, wenn ein Mann Spermien ausschüttet,
    erschöpft er in gewissem Maß seinen Körper.
    Idealerweise ejakuliert ein Mann willentlich, wenn der Bedarf nach Fortpflanzung besteht oder wenn
    er die Erfahrung machen will. Vielleicht könnt ihr beim Sex euren Fokus ändern und nicht gleich zum
    Höhepunkt gelangen. Habt Spaß und erreicht den Punkt knapp vor dem Orgasmus, dann haltet diese
    Frequenz, geht ein wenig zurück, und baut sie dann wieder und wieder auf. Lasst euch dabei Zeit.
    Wenn ihr achtsam seid, verbringt ihr Stunden damit, denn dies erzeugt tiefe Intimität und eine Erfahrung,
    die viel länger anhält. Dieselbe Lebenskraft, die zum Zeugen von Kindern gebraucht wird, kann
    auch als Zauberteppich verwendet werden, um in andere Dimensionsbereiche zu fliegen.
    Verjüngung und Erneuerung der Lebenskraft finden statt, wenn es stundenlang zu Intimität kommt
    und ihr lernt, euren Körper das tun zu lassen, was ihr wollt. Eure Energien verschmelzen. Liebe ist
    der Stoff, der Körper zusammenbringt, seien es nun zwei männliche, zwei weibliche oder ein männlicher
    und ein weiblicher. Alles Urteilen wäre hier fehl am Platz. Die elementare Erfahrung kommt,
    wenn Liebe da ist und es beide ernst meinen. Dann könnt ihr auf die Reise gehen. Es kann außerordentlich
    erregend sein, sich in die Augen zu sehen. Das ist die Herzverbindung, in die Augen der
    Seele – das Herz der Seele.
    Erforscht, wer ihr seid, stellt ganz bewusst fest, was ihr wollt, und gestaltet die Zeit eures sexuellen
    Ausdrucks als eine Zeit der Freude. Beim Sex geht es nicht um Leistung, es geht um die intimste
    Verbindung und den intimsten Austausch, der nur möglich ist. Es ist ein ständiges Pulsieren der
    Göttlichkeit – der Lust und der Verbindung mit dem Puls des Daseins. Wärt ihr wirklich auf eure
    Sexualität eingestimmt und frei, dann könnte ein Bissen einer köstlichen Speise einen Orgasmus
    durch euch schicken. Er ist die höchste Wertschätzung der Göttlichkeit in allen Dingen.
    Seite 38
    Ewiges Leben
    Die Sexualität wird einen ganz anderen Stellenwert bekommen und zu einer der meistdiskutierten
    Kräfte werden, wenn die Erdveränderungen deutlicher zutage treten. Da sich eure Gesellschaft auflöst,
    werdet ihr alles neu bewerten wollen. Ihr werdet euch nahe sein, euch anvertrauen und einen
    Partner haben wollen, auf den ihr zählen könnt. Indem ihr euch der Lebensverlängerung bewusst
    werdet und versteht, dass sich alles beschleunigt, werdet ihr schließlich große Augenblicke der Verjüngung
    erfahren.

    Quelle des Textes: https://nebadonia.wordpress.com/2015/01/19/uberarbeitung-ewiges-leben/

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Ihr könnt die sexuelle Frequenz der Ekstase und Liebe nicht ohne Gefühl erlangen, denn Sexualität
      ist Gefühl. In den meisten Fällen ist es für Frauen leichter, sich für Intimität zu öffnen als für Männer,
      und zwar einfach deshalb, weil sich Frauen mit ihren Emotionen wohler fühlen. Als Frau könnt
      ihr eurem männlichen Partner helfen sich zu öffnen, indem ihr euch selbst und euren Körper akzeptiert
      und für euch einen Maßstab festlegt, für welche Art von Mann ihr zur Verfügung steht. Ihr
      werdet diesen Mann magnetisch an euch heranziehen, denn er wird bereit sein, zu lernen und sich
      zu verändern.
      Die männlichen Schwingungen sind im Allgemeinen zurzeit recht verwirrt, denn sie wissen nicht
      ganz genau, was ihre Identität ist. Sie werden herausfinden, dass sie jene an sich ziehen müssen, die
      ihnen helfen diese Veränderungen zu integrieren. Die Frauen müssen lernen, über ihre Gefühle und
      Wünsche zu sprechen, um einen neuen Erfahrungsmaßstab zu erschaffen. Je mehr Frauen in ihrer
      Liebe zu ihrem Körper gefestigt sind und in ihrer Bereitschaft zu wissen, was sie wirklich wollen
      und was ihre Ziele sind, desto leichter wird es für die Männer sein. Dann wird es den Männern
      leichter fallen, ihre Gefühlszentren zu öffnen, ihre Emotionen zu erfahren und auf angenehme Weise
      größere Intimität zu erfahren, als sie es je für möglich hielten.
      Diese Dinge werden Zeit brauchen. Die Frauen sind so sehr zum Schweigen verdammt und die
      Männer in der Gefühllosigkeit eingesperrt gewesen, dass diese Veränderungen nicht über Nacht geschehen
      werden. Habt Geduld miteinander. Habt großes Mitgefühl für alle Menschen und das, was
      sie durchmachen. Ihr habt viel miteinander zu teilen und voneinander zu lernen.
      Wir schlagen vor, dass Paare ihre sexuelle Aktivität auf die Basis klarer Absicht stellen. Dies geht
      nicht auf Kosten der Spontaneität. Sexueller Ausdruck findet ständig statt. Beim Einkaufen könnt
      ihr über eure Sexualität sprechen. Ihr braucht diese Erfahrung nicht ins Schlafzimmer oder in bestimmte
      Schubladen zu verbannen. Niemand wird sich dabei mit Fragen der sogenannten Moral
      aufhalten, denn ihr werdet euch erst gar nicht für Lernlektionen qualifizieren, wenn ihr nicht versteht,
      worum es geht: Es geht um spirituellen Sex. Ihr werdet von dieser Energie überströmt werden.
      Sie ist Teil dessen, was euch auf eure Göttlichkeit hintrainiert. Sie ist äußerst wichtig.
      Ihr könnt euch auf viele Dinge sexueller Natur freuen. Bleibt offen, bewertet eure die Sexualität betreffenden
      Glaubensmuster neu, und erkundet eure Grenzen. Es ist erforderlich, dass ihr eure Sexualität
      versteht und euch nicht davor fürchtet. Tut sie nicht ab, weil ihr vor eurer eigenen Lebenskraft
      Angst habt. Sexualität ist euer Geburtsrecht und euer Erbe als Menschen. Es ist euer Geschenk.
      Zusammengefasste Textauszüge des Kapitels „Das Geschenk der Götter“ aus dem Buch: „Plejadische Schlüssel zum
      Wissen der Erde“, gechannelt durch Barbara Marciniak. Schirner-Verlag, ISBN 3-7626-0515-7

      Antwort
      1. Heike

        Ach guck der Name hat mir doch was gesagt „Boten des neuen Morgens“ hat sie ja auch geschrieben, wobei sich der „Hellmut“ ja auch auf diese Quelle beruft. Sehr schöner Text übrigens. Ja das Buch von der Frau Marciniak hab ich hier im Regal stehen und hab es gerade rausgeholt. Schon lange her, das ich das mal gelesen hab, hatte damals mein Vater gekauft, ja und bei der Haushaltsauflösung meiner Eltern, hab ich das dann mitgenommen. Hab gerade das Cover angeschaut ….“ Barbara Marciniak ist ein international bekanntes Trance-Medium. Seit sie 1988 in Ägypten ihre erste Übermittlung Plejadischer Botschaften erhielt, …. blablabla“ Ja da ist da daneben ein Bild von ihr und das schreckt mich schon ein bisschen ab.
        Ich hab soviele Leute kennen gelernt, die waren so Scheiße, krumme und beschissene Hunde und plötzlich, als hätte sie der Blitz getroffen, waren sie ganz esoterisch und spirituell. Mei haben die es geliebt sich selbst im Rampenlicht zu sonnen und zu sich aufschauen zu lassen.
        Ist jetzt vielleicht ein bisschen hart, aber genau bei solchen bin ich immer ganz vorsichtig. Überhaupt wenn sie mit Sternenschühchen und weißen wehenden Klamotten über den Boden „schweben“ (oder doch eher trampeln, aber das merken die nicht) Licht und Liebe schicken und elegant an einem vorbei schauen, weil sie ja so toll sind, dass sie die da unten, also in deren Augen Unterschicht, gar nicht mehr wahrnehmen, weil sie sich ja soviel weiser, klüger, besser, schöner, größer glauben, als alle anderen.*würg*.
        Oh die können so schön reden und die wissen soviel!?. Was ich mich immer frage, wenn die doch soviel wissen! Warum leben sie es denn dann nicht?!. Ja um zu leben, muß zumindest noch ein bisschen Substanz vorhanden sein, ich mein man kann sich auch nur besaufen wenn Flasche voll, wenn Flasche schon lange leer, dann rede ich halt drüber nach dem Motto „was wäre wenn, die Flasche nicht leer wäre“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s