Unser Schicksal, wird es geboren über unseren Spaßwillen, und der Art der Moral diesen zu stillen?

Die Perversion ergibt sich aus dem Umstand heraus, wenn einem Essen und Trinken nicht mehr ausreicht, weil man alles satt hat. Christus sagte diesbezüglich: „Der Mensch lebt nicht nur vom Brot allein.“ Meine Antwort darauf soll die geistige Klärung des Uniperversums bezüglich der Gegensatzvereinigung sein. Und diese Klärung ist so per Vers, dass ich dafür von niemand entgegennehmen würde, einen Heiligenschein, mich lullt nämlich keiner auf seine verwässernde Harmonieschiene ein. Also steigt mal schön tief in diesen Blog ein, denn der unmoralische Schmutz, der euch zum inneren Gleichgewicht fehlt, der wäscht euch über diesen rein.

Beitrag Nr. 254

extra-genug-fuer-alle2

Die-Gluecksehe-03

Die Wahrheit macht einen frei, doch da sie keines natürlichen Menschen Erwartungshaltung erfüllt, ist für den geistig noch nicht umstrukturierungswilligen Menschen, keine Glücksempfindung dabei. Per Reinkarnation das ständige hin und zurück, es bleibt somit sein größtes Lebensglück.

Die Sexualität, wenn ich dabei alles nur aus einem nicht weiter geistig reflektierten und somit undefinierten Spaß heraus mache, dann tue ich das in der Hoffnung, dass mich niemand für die Folgen dessen (= für meine unbewusste Schöpfung, hin zur Erschöpfung) ernsthaft verantwortlich machen kann, denn es war doch alles nur ein Spaß, und deswegen bitte kein so streng angelegtes Maß, besser es humorvoll sehen und mit einem tarnenden Lachen drüber hinweggehen. Und somit nehmen die Menschen die Folgen der unbewussten Sexualität als ihr rätselhaftes Schicksal an, für welches natürlich niemand, in seiner Unschuld (die durch Spaß und Humor gezeugt wurde), etwas kann. Da nun aber ein jeder weiterhin auf einen neckisch zu erlebenden Spaß hofft, deswegen versucht er natürlich sein sexuelles Handeln, in Unwissenheit, als Ursache seiner erlebten Schicksalsschläge zu verdrängen, doch dieser Umstand wird ihn immer mehr, wie handlungsunfähig eingeschnürt einengen und ihn in den erstarren lassenden Alterungsprozess hineindrängen. Warum? Sexuell unbewusstes Agieren wird sich auf längere Sicht über die Hervorhebung der unbewussten Moral, hervorgehoben durch den einen oder anderen, verlieren, und der Hervorheber wird dann mit seinem moralischen Reinheitsgebot über den scheinbar Beschmutzten und mit Schuldgefühlen Beladenen regieren, und ihn somit in seine erstarren lassende Handlungsfähigkeit hineinkonzentrieren. Das alles ist dann so eine Art Kältetod und Erfrieren, unter dem Motto: Erst war er heiß, doch dann legte sie seine immer hitziger werdende Erregung aufs moralische Eis, und somit mutierte er zum alten Greis. Durch ihre Aktion schließt sich nun aber auch, über Tod und Wiedergeburt, der Reinkarnationskreislauf, so verhält es sich nun einmal mit dem Menschen, der seine schicksalhafte Unwissenheit gern nimmt in Kauf.

Ja wir sind Selbstverdauungsmenschen der geschmackvoll gemischten Gefühle, selbst bei dem, der die Logik der konstruktiv aufbauenden und schöpferisch veredelnden Sexualität geistig erfasst hat, kommt entsprechend seiner sexuellen Gereiztheit (bedingt durch seine Einkesselung im morphogenetischen Feld der Menschheit) ein allergischer Gefühlsanflug von persönlicher Perversion noch an, weil der Druck der atmosphärisch gespeicherten Gesellschaftsmoral noch irgendwie auf ihn Einfluss nehmen kann. Und somit ist der wissende Mann, der Mann, der sich nur noch von allen Frauen, als Trägerinnen der regulierenden Gesellschaftsmoral (= Justitia die Siegesgöttin), die aus ihrem Vorurteil heraus, nichts weiter wissen wollen, zurückziehen kann, die bringen nämlich über ihre Regel und moralische Kalkulation, die Mutterschaft als Sterbeprozess der körperlich und geistigen Art voran, ganz unter dem Motto: „Dummer Mann!“ Und ein süßes Kind als vernünftige Zugabe genehmigt sich eine solche Frau, zum Zweck der Abwechslung, sodann (der Reinkarnationskreislauf schließt sich bei ihr an), doch merkt sie schnell, dass der zweite Dumme, in ihrer so erwartungsvoll angegangenen Mutterschaft, sie auch nicht glücklich machen kann, denn sie hätte vorher daran denken sollen: Die Frucht landet nicht weit vom Erzeuger bzw. der Apfel fällt nicht weit ab vom Stamm. Und diese Dummheit wird dann auch noch groß, hatte sie doch zuerst nur einige, süße, hundert Gramm. Aber was macht die Dummheit so groß? Das: Alle werden geschoren über ein und denselben gesellschaftlichen Regelkamm. Ja die beurteilende Muttersprache, sie ist dabei die tolle Bescherung zum Zweck der selbsterfüllenden Prophezeiung und Dummheitsmehrung, ist sie doch die angewandte Regel in der Verehrung. Erst verehren, dann beschweren, psychosomatische Beschwerden stehen sodann an. „Herr Doktor, ob man da wohl noch etwas machen kann, oder schließt sich gleich die nächste Reinkarnationsphase an?“

Die heutige Sexualität in ihrer Handhabung könnte man so definieren: Tue experimentell das, was du nicht weißt, weil nichts anderes deinen Untergang speist.

Als geistig wissender Mann, da weiß ich, es gibt noch keine Frau für mich auf dieser Welt, denn es ist noch keine, von ihrem regelnden Vorurteil weg, hin zum wahren Wissen umgestellt, sodass über jede von ihnen noch der Tod Einzug hält in diese Welt. Ja, ihre Beschwerde an der selbsterfüllenden Prophezeiung festhält.

Siegelbruch

Advertisements

34 Gedanken zu „Unser Schicksal, wird es geboren über unseren Spaßwillen, und der Art der Moral diesen zu stillen?

  1. siegelbruch Autor

    Das Ego entspringt unserer verdrängten Angst vor der Sexualität, denn das Ego will Unantastbarkeit, wobei es zugleich das Gegenteil dessen mit manifestiert. Das Ego ist also ein ständiger Kampf, welcher im Wechsel auf Zugriff und Zurückweisung basiert. Der Zugriff eines anderen auf einem eigentlich Unantastbaren wird also dann vom Unantastbaren geduldet, wenn er sich durch diesen Zugriff mehr Zugriff auf das verspricht, was ihn ganz persönlich interessiert. Sollte jemand auf ihn zugreifen wollen, von dem er sich nichts verspricht, so wird der Unantastbare wieder zurückweisend und unantastbar sein.

    Siegelbruch

    Antwort
  2. Heike

    🙂 Siegelbruch, jetzt hat ich den neuen Beitrag noch nicht gelesen, werd ich aber gleich machen.
    Habe gerade die Trackliste vom Training angeschaut, weil mir ein Titel, die ganze Zeit druch den Kopf geht. Ja und dann hab ich das nochmal hier angehört und dachte, das passt ja zu Dir, wegen Deinem Namen. Und was ich heute auch gedacht hab, das das so blöd ist Dich Siegelbruch zu nennen. Ha das wär doch ne Alternative? Na obwohl, das hört sich ja schon ein bisschen abgehoben an, wenn ich Dich Phönix nennen würde oder? Was denkst Du? Guck jetzt ging es mir heute beim Putzen (irgendwie kommt mir da immer so alles hoch, soooo) so Scheiße und jetzt schreib ich hier und les von Dir und da kann ich gleich wieder lachen. 🙂

    Antwort
  3. Heike

    Ha Phönix, das hast Du ja bereits zweimal eingestellt, seitdem ich hier aktiv mitlese und schreibe. Das ist jetzt das dritte Mal. Ja da fällt mir das Sprichwort ein „Was sich zweit, das drittet sich“. 🙂 . So jetzt hab ich nochmal ein Titel aus dem oben erwähnten Trainingsprogramm, den ich ganz gerne höre:

    Antwort
  4. Heike

    Ja und dann nochmal zu dem Spruch „Bis das der Tod euch scheidet“.

    Ja zuvor heißt es ja:
    Ja hab jetzt extra den genauen Wortlaut nochmal gegoogelt:
    „Name], ich nehme dich zu meine(m/r) angetrauten Mann (Frau),
    ich will dich lieben, achten und ehren alle Tage meines Lebens,
    in guten und in schlechten Zeiten, in Gesundheit und Krankheit.
    Bis das der Tod uns scheidet. “

    Ja wenn diese mit Ja beantwortet wird, jedoch weder geliebt, geachtet noch geehrt wird und es statt guten Zeiten nur Schlechte gibt, was ist dann ein solches „Ja“ Wort wert?
    ( Es könnte ja sein, dass manche meinen jemanden zu „ficken“ sie genug der Liebe, Achtung und Ehre für den anderen. 🙄 ich glaub ich muß kotzen.)
    Soviel zum Thema irdische Glücksehe.

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Ja Heike, der Stoßkolbenmotor treibt diese Gesellschaft an, wer die gegenseitige Verbrennung, die dabei stattfindet, logisch begreift, das ist der, der sich mit der ehelichen Verschleißgesellschaft von Mann und Frau (bis dass der Tod sie scheidet) nicht mehr abfinden kann, denn die erkennende Logik zunehmenden Bewusstseins erkennt nur noch ergänzende Aspekte an.

      Siegelbruch

      Antwort
  5. Heike

    So und nochmal einer aus der Trackliste:

    Ach und schau, ja wie soll ich Dich denn jetzt nennen? Ja jetzt wollt ich nochmal einen der Titel reinstellen, ja und jetzt hab ich gesehen dass einer davon ja auch von Armin van Buuren ist, von dem bzw. denen Du auch schonmal einen Song reingestellt hast „In and out of love“ ja


    .

    Antwort
  6. Heike

    Ha das Gelaber ist da natürlich nicht dabei, ja und der Song von dem Armin van Buuren, ist nicht so mein Geschmack und ich glaub den mag auch keiner beim Training, der läuft halt und da achtet auch keiner drauf. 🙂 lach ja und ich hab gemeint, „keine Ahnung was für ein Idiot, diese Trackliste zusammen gestellt hat“ wie peinlich, räusper, 🙄

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Also Heike, lass dich mal nicht so traktieren von den ganzen Listen, die wollen einen doch sowieso nur alle überlisten, um das, was an klarem Geist noch im Gehirn vorhanden ist, möglichst tracktvoll auszumisten.

      Antwort
  7. Heike

    Naja man gewöhnt sich an fast alles und wenn man bestimmte Songs oft genug hört, dann verwechselt man ab und zu den Erkennungseffekt mit gut und plötzlich findet man wenn man es oft genut gehört hat gut. Aber es gibt ja auch solche „Ballerhits“ die hört man ein einziges Mal, das erste Mal und es ballert einen voll weg, weil es sooo geil ist.

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Also Heike, fange jetzt mal nicht mit Geilheit an, du weißt doch (aus der eigenen Neueinstellung heraus), dass das Endresultat jeder Geilheit (= geistige Unreflektiertheit) nur zum Kotzen führen kann. Einige nennen dann diese Geilheitsflucht sogar Magersucht.

      Siegelbruch

      Antwort
  8. Heike

    🙂 ja ich hatte zwei Möglichkeiten entweder „gut“ zu schreiben oder „geil“ ja und da hab ich „geil“ genommen, weil „gut“ gefühlsmäßig nicht das zum Ausdruck gebracht hätte, was ich zum Ausdruck bringen wollte.
    Na ich sitz gerade auf dem Sofa und im Fernsehen kommt auf Sat1 „Krieg der Welten“, die dreibeinigen Herrscher. Lach da dacht ich gerade, ja so einen hab ich auch daheim :D. Ist zwar weder lustig noch zum Lachen, aber wenn ich hier schreib ist das immer nur noch halb so schlimm. 😉

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Nein Heike, das ist nur meine Schwäche für Frauen, die lebe ich hier voll aus. Ich hoffe das macht jetzt keine hier anwesende Frau fassungslos, sonst wird meine Schwäche noch zu groß.

      Antwort
  9. siegelbruch Autor

    Mal etwas zu dem, was gerade läuft, damit es nicht vorher ausläuft:
    Die Geldgeber der Welt inszenieren jetzt einen Kampf, unter dem Motto: „Jeder gegen jeden“, hat nämlich jemand genug Geldscheine zur Verfügung, so braucht er dazu niemand überreden, denn Pack schlägt sich, Pack verträgt sich, bis sie die nächste Zahlung sacken, dann werden sie sich gegenseitig wieder hart anpacken. Und das geht solange, bis ihre Geldgeber dann harte Antiterrorgesetze durchdrücken, denn sie sind der guten Hoffnung, dass sich dann, unter dem Einsatz ihrer geheimen Androidenarmee, alle bezahlten Übeltäter ohnmächtig bücken, denn Androiden haben den Programmierungsvorteil, dass sie auch ohne Bezahlung erbarmungslos vorrücken.
    Hoffentlich wird Gott uns vor dem Bücken noch alle entrücken.

    Siegelbruch

    Antwort
  10. Heike

    Ja wenn Du früh raus musst, dann musst Du ja keine Rücksicht auf andere nehmen und kannst soviel Lärm machen wie Du willst. :roll:. Also so von wegen Licht auslassen, auf Zehenspitzen leise die Klamotten greifen und aus dem Zimmer schleichen. 🙂

    Antwort
  11. Bianca

    Wer weiss schon sicher ob die Reinkarnationstheorie so wie sie aufgetischt wird überhaupt stimmt ? Da klingt auch einiges unstimmig. Die Theorie nur die sexuelle Ergänzung zwischen beiden Geschlechtern zu praktizieren, um dann nicht mehr inkarnieren zu müssen sollte mal überdacht werden es heisst nicht umsonst „Viele Wege führen nach Rom“.

    Sollte eine Art Archontenfeld oder was auch immer um den Planeten gespannt sein wie soll da die „Vögelei“ einen befreien. Dieses Feld fängt wahrscheinlich nach dem physischen Tod den feinstofflichen Körper ab und zwingt ihn erneut zu inkarnieren.

    Ein Reinkarnieren an sich wäre nicht schlimm wenn es denn mit voller Erinnerung, Bewusstsein… geschehen würde doch dies wird vermutlich jedesmal auf 0 gesetzt.

    Antwort
  12. Heike

    Ja jetzt hab ich nochmal ein paar blöde Fragen, aber „die Glücksehe“ von Dir aus dem altdeutschen übertragen hab ich nicht gelesen, ist der obige Beitrag daraus oder erwähnst Du nur hier mit der Überschrift „die Glücksehe“?
    Ja und das Eingangsbild von der „Glücksehe“, ja das ja schon seltsam. Ja mein Vater der hat ja auch ein Buch geschrieben und wird bzw. wurde anscheinend recht gut verkauft. Ja er hat da über sein Leben und Wege hin zu seinem „glücklichen“ Leben geschrieben. (Na damals wußte er ja noch nicht, dass er an Weihnachten 2012 einen Herzinfarkt bekommen sollte, eine Beipassoperation, mit anschließendem Schlaganfall durch ein Blutgerinsel, welches ins Gehirn gewandert war und seitdem ein Pflegefall ist und das genau zu dem Zeitpunkt als er „Schuldenfrei“ war und richtig viel Geld ab Januar monatlich zur Verfügung hatte. Hatte bereits nach einer Villa oder Finka in Malle an der Küste mit seiner damals neuen Freundin (die jünger ist als ich) gesucht und besichtigt. Na jetzt sind sie wieder in Deutschland in einem betreuten Wohnheim und sie pflegt ihn. Ja aber was ich eigentlich erzählen wollte, ja er hat das gleiche Bild auf seinem Buchcover, nur ist dort im Hintergrund die Untergehende Sonne, die man nicht sehen kann nur als eine undefinierbare Lichtquelle wahrnimmt, die seine damalige Freundin bestrahlt, also die vor der neuen jüngeren. Aber durch die Sonne und die Schatten kann man sie nicht erkennen und nimmt sie nur als Shilouette war (schreibt man das so?). Scho komisch. Ja und apropos Sonne, das könnte ich auch mal wieder vertragen, habe heute gedacht, dass ich ja wirklich käsweiß und blass bin.

    Antwort
    1. Heike

      Ja man muß eventuell auch dazu erwähnen, dass mein Vater wußte, was hier los war und er der einzige gewesen wäre, der hätte mir helfen können, hat er aber nicht gemacht. Hab dann im Herbst 2012 von meiner Oma, seiner Mutter, erfahren, dass er wohl ein paar Wochen zuvor in Deutschland war um „geschäftliches“ zu erledigen und hat einige Tage bei ihr gewohnt. Ja meine Oma meinte nur, das weder sie noch die anderen verstanden hätten warum er mich nicht besucht habe oder wenigstens einmal nach mir geschaut und das sie ihn sogar gefragt hätten, ob er nicht mal nach seiner Tochter, nach all dem furchtbaren was passiert war sehen wolle. Ja da hat er wohl gemeint „er wolle nicht noch mehr Verwirrung reinbringen“. Ah ja. Kann mir bis heute zwar nicht erklären, was da hätte noch mehr Verwirrung hätte reinbringen können, aber wenn er meint. Na jetzt hat es sich ja sowieso erledigt. Ja letztes Jahr haben wir telefoniert, er hat angerufen, konnt nicht lange sprechen, weil er das alles nicht mehr richtig kann, nach seinem Schlaganfall, hat auch das Zeitgefühl verloren, also kann keine Uhr mehr lesen und so. Er empfindet natürlich auch sein Leben nun als völlig sinnlos, weil er ja nix mehr machen kann und es da auch kein Ziel mehr in seiner restlichen verbleibenden Zeit seines Lebens gibt. Er hat geweint und meinte ich solle wissen „das ich immer sein Mädele war“.
      Ach so, ja, gut das er das nochmal gesagt hat, denn das hatte ich ganz vergessen.

      Antwort
    2. siegelbruch Autor

      Also Heike „Die-Glücksehe-03“ ist ein Link zum Buch wirst du ja schon bemerkt haben, und um dir ein etwas klareres Bild von dem allen hier zu machen, empfehle ich es dir, dies Buch ab die Seite 30 zu lesen (ab da wird es interessant), es ist ja nur ein Buchauszug und geht nur bis Seite 50, tue dir diese 20 Seiten bitte mal an, dann haben wir eine viel bessere Gesprächsgrundlage. Ist es doch so, dass saure Milch genau so wie saures Blut gerinnt, und dann sind die Infarktmenschen plötzlich ein Pflegefall, und wissen überhaupt nicht, wo das herkommt.

      Siegelbruch

      Antwort
      1. Heike

        🙂 lieber Siegelbruch.
        Ja was soll man dazu sagen? Hab bei Seite 30 angefangen zu lesen und hab dann
        bei Seite 38 aufgehört und erst mal gefrühstückt.
        Da Du seine Schrift ins „neudeutsche“ übertragen hast, gehe ich davon aus und nehme mal an,
        dass er trotzt seines Wissen verstorben ist. Carl Buttenstedt ist Tot. Ja es war doch bestimmt nicht schwer eine Amme gegen Bezahlung zu finden, die er und die ihn leiden mochte. Also von dem her, war seine Ausführung wohl nicht der Weissheit letzter Schluß. Auch haben doch bestimmt Personen seine Niederschrift gelesen und angewendet. Gibt es noch irgendwelche Lebende, welche die Richtigkeit seiner Hypothese bezeugen können? Also nach seinen Ausführungen gelingt es bestimmt die Milch der Frauenbrust zu therapeutischen Zwecken zu nutzen, jedoch fehlt grundlegendes zur Erlangung der Unsterblichkeit. Auch hier wird wieder akribisch getrennt nach dem Motto entweder oder. Nach deren Auffassung hat „Gefühlsduselei“ in der Wissenschaft nichts zu suchen. Wer aber Wissen und Gefühl trennt, nur die halbe Wahrheit kennt. < Ha das hat sich doch jetzt schön gereimt. Dafür nimmt er jedoch bezug auf den tierischen Instinkt tztztztztz. Also er setzt die menschliche Gefühlswelt mit den Instinkten der Tierwelt gleich. Glücksehe? So ich geh jetzt Schnee schippen, wir habe wieder voll viel Schnee hier. Aber vielleicht lese ich nachher noch bis Seite 50 weiter.

      2. Heike

        So jetzt hab ich es fertig gelesen. 🙂 . Also der Herr Buttenstedt beschreibt im Endeffekt die mechanische Wirkungsweise des Menschen. Natürlich erwähnt er auch den Faktor „Liebe“.
        Hab seinen Werdegang angeschaut und er hat sich ja auch mit Flugtechniken beschäftigt. Also im Endeffekt ist er ein Forscher, der etwas betrachtet um die Wirkungsweise eines „Gegenstandes“ zu verstehen um dann eine Bauanleitung und Gebrauchsanweisung zu erstellen. Ja wie jemand der vor einem Auto steht, alles genau betrachtet, die Motorhaube öffnet alles genau anschaut, unter das Gefährt krabbelt und die Zusammenhänge studiert und erforscht. Zeigt seine Erkenntnisse auf und sagt „Ja aber fahren müsst ihr selber“. Warum ist er nicht gefahren? Na oder 😀 hatte er damals noch kein Auto. Von dem her haben der Herr Buttenstedt und ich doch eine Übereinstimmung, ich kann zwar hier Autos nutzen also fahren, habe aber kein Auto. Schön blöd.

      3. siegelbruch Autor

        Also Heike, ich kann auch nicht alles in allen Einzelheiten so übernehmen, wie Buttenstedt es dargelegt hat, doch ist es ein Grundlagenwerk, welches viele Denkanstöße liefert und aufzeigt, dass sich sogar angesehene Ärzte und Professoren darüber schon Gedanken gemacht haben. Ich muss dazu sagen, dass er selbst damals schon erkannt hat, dass die Zeit für dieses Wissen noch nicht reif war, doch heute ist der Geist dazu reif, über den ich dies Prinzip allen, in allen Einzelheiten, zum Zweck der Verinnerlichung, nah bringen kann. Sein Buch war im Dritten Reich verboten, also nehme ich ganz stark an, dass sie ihm wegen dieser Schrift, auf irgendwelchen geheimen Wegen, umgebracht haben, sodass es wie ein natürliches Ableben aussah. Denn die, die dies Buch verboten haben, die haben gewusst, welches systemgefährdendes Potenzial in diesem enthalten war.

        Siegelbruch

      4. siegelbruch Autor

        Das ist es ja Heike, dass es einen Mann gegeben hat, der einfach mal die nüchternen Fakten dazu zusammengestellt hat und zueinander in den Bezug setzte, welcher Mann ist dazu schon in der Lage, die meisten würden doch bei so etwas gleich in irgenwelche Blockadefantasien hineinrutschen, und dies Thema unter dem Motto: „Was sollen im Fall solcher Forschungen die anderen Leute von mir denken“, beerdigen. Es werden auch heute noch viele ihre Schwierigkeiten mit diesem Thema haben, weil da über Jahrtausende hinweg angesammelte Blockaden drauf lasten, und wer es nicht geistig immer mehr von der Logik her erfasst, der kann es auch niemals wahrhaftig leben, es stehen nicht umsonst diese beiden Worte „Brust und Bewusst“ in einem geistigen Zusammenhang des Ähnlichkeitsbezuges. Diese beiden Worte sollen einem nämlich zu denken geben, denn ohne Bewusstwerdung kann es niemand leben, da fällt alle Sexualität immer wieder in die geile Aggressionsentladungsebene hinein.

        Siegelbruch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s