Der menschliche Angriffskörper und sein Körper der Flucht, in erstarren lassender Ordnungssucht

Die Perversion ergibt sich aus dem Umstand heraus, wenn einem Essen und Trinken nicht mehr ausreicht, weil man alles satt hat. Christus sagte diesbezüglich: „Der Mensch lebt nicht nur vom Brot allein.“ Meine Antwort darauf soll die geistige Klärung des Uniperversums bezüglich der Gegensatzvereinigung sein. Und diese Klärung ist so per Vers, dass ich dafür von niemand entgegennehmen würde, einen Heiligenschein, mich lullt nämlich keiner auf seine verwässernde Harmonieschiene ein. Also steigt mal schön tief in diesen Blog ein, denn der unmoralische Schmutz, der euch zum inneren Gleichgewicht fehlt, der wäscht euch über diesen rein.

Beitrag Nr. 262

Verbrennungszauber02

Dualseelen werden in dieser Welt immer einen großen Bogen umeinander machen, um zusammen zu kommen, da müssten sie schon, durch unumgehbare äußere Umstände, dazu gezwungen werden. Alle sind in dieser Welt, mangels ihres Glaubens etwas Gutes zu verdienen, darauf programmiert, vor dem davonzulaufen, was sie wahrhaftig magnetisiert. Ja sie müssen einem anderen immer mit einer gewissen Gleichgültigkeit gegenüberstehen, weil es sich dann besser über ihn regiert. Dass er gleich gehen kann, wenn er nicht spurt, das hat er dann nämlich schon längst kapiert, sodass er keine Mätzchen riskiert. Die Überwacher dieser Welt, die haben sie so programmiert, dass sie sich jeden Dualseelenkontakt entgegenstellt.

Der Mensch hat einen zumeist funktionsfähigen Körper des Angriffs oder der Flucht (also keinen Vereinigungskörper), und das, seit ihn die sexuelle Unwissenheit dazu treibt, und ihm somit scheinbar nichts anderes übrig bleibt. Zumeist die Frauen schalten ihren Körper irgendwann nur noch um (in Todessehnsucht = Zerstreuungssucht) auf die Flucht, und der Mann stirbt dann stillschweigend, in der Ohnmächtigkeit verhaftet, an seiner konzentrierten Sucht, in erstarrender Weise, immer unfähiger zu irgendeinem Angriff oder einer Flucht. Aus diesem Umstand heraus geht er dann über in die innerliche Anschauung der sauren Selbstverdauung, der Alterungsprozess über die Alzheimer-Wortfindungsstörung, bringt ihn somit in den totalen Abschwung, er hofft dann nur noch auf den endgültigen Tod als Absprung.

Das Ende von Angriff oder Flucht wäre das Wissen um die körperliche (konstruktiv aufbauende) Vereinigung von Mann und Frau (= der Weg zur Verfeinstofflichung und Nullpunktenergie). Doch genau dort kommen sie gemeinsam, im praktischen Zusammenleben der Gesellschaftskonformität, nicht hin, denn der eine hält den anderen (seiner Bevorteilung wegen), in jedem seiner geistigen Denkansätze, für zu hinterlistig und schlau, und deswegen macht sie ihn schon, in vorbeugender Weise, zur Sau, unter dem Motto: „Du bist wohl ein bisschen blöd, denn dass so etwas nicht geht, das weiß ich nun einmal ganz genau.“ Ja, das meint sie, zum sonst ewig fragenden Mann, als unfehlbare Frau. Denn wie kommt er eigentlich dazu plötzlich zu glauben, er wüsste es ganz genau, hat er es doch schließlich von keiner Frau. Und somit ordnet er sich wieder unter, genau so, wie es sich in gesellschaftskonformer Art für ihn gehört, da nun einmal jede seiner Ungehörigkeiten den Hausfrieden stört.

Es ist anständig, wenn ein Mann ein Held für eine Frau ist, er darf es nur nicht versuchen sie mit der absoluten Wahrheit zu besiegen, das wäre für sie ein unhaltbarer Gewinn, wäre es doch absolut unanständig, denn schließlich ist bei ihr die Siegesgöttin in.

Wenn die Männer nicht in Ordnung sind, dann fangen die Frauen an, über sie (die höflichen Männer) die Welt zu ordnen, denn schließlich möchten die Frauen einmal unabhängig in dieser Welt leben können, um sich etwas Ordentliches zu gönnen. Sklaven sind immer die, die nicht wissen, wer die Welt ordnet und somit (zum Zweck ihrer Belebung) gern machen, was man ihnen sagt, weil nun einmal jeder von ihnen nach den rechten Weg fragt. Wie er dazu kommt? Man hat ihn von Kindesbeinen an durch Kritik und Problem beseitigenden Handlungsvorschlägen dazu veranlagt, das eigenständige Denken hat er dadurch erst einmal in die ferne Zukunft hinein vertagt. Wer also dumm fragt, der bekommt genau das, wie ein vorbildlich ordnender Sklave zu sein hat, gesagt. Und somit sehen sie überall handelnde Sklaven und halten diese für die Täter, ja genau, ihre Programmiererin nennt sich plötzlich Justitia und verurteilt sie dafür dann später, diese ungehobelten Täter. Ja, die Dummheit der Sklaven muss nun einmal bestraft werden, hier auf Erden, im Glauben, nur so könnte eine ordentliche Welt draus werden.

Um nicht aufzufallen, war sie vorher eine mehr flachsohlige Leisetreterin, doch seit sie ihn kennt, da hat sie wieder hochhackiges Selbstbewusstsein, weil sie sich jetzt von einem Mann, in aufschauender Weise, anbeten lassen kann. Es sind eben seine höflichen Anfragen, es steht ihr bei diesen frei, ihnen zu- oder abzusagen, wegen des Liebesbeweises darf er sich so etwas jedoch bei ihr nicht wagen.

Er schaut eigentlich gern an, was ihn reizt, man erkennt es an dem, was sie an sich bedeckt hält und womit sie (scheinbar der Moral wegen) geizt. Im Kampf um die Nahbarkeit ist es dann aber so, dass er sich ihren Wünschen entsprechend verheizt.

Familientreff und der Fernseher läuft nebenbei, doch plötzlich, nicht etwa ein empörter Aufschrei, denn eine unverhoffte Nacktszene, in diesem, irritiert alle, sie fühlen sich, mit vielen unbeholfenen Entkommensversuchen, wie gefangen in einer mit Speck bespickten Mausefalle. Ja was ist nun eigentlich vorgefallen, in der Situation, die sich am besten so beschreibt: Jeder tut plötzlich, in vom TV abschweifender Kommunikationsweise, so, als ob es niemand sieht, dass diese nackte Spekulationsspeckszene, die Aufmerksamkeit aller auf sich zieht. Wenn man vor einem andern, ständig in abschweifender Weise, so tun muss, als ob man, anstandshalber (entsprechend einer unausgesprochenen Übereinkunft moralischer Art), etwas nicht sieht, dann kann es schon mal so sein, dass man sich einen flattrig verschwimmenden Augenschaden zuzieht, denn das erstarrende Auge springt von Effekt zu Effekt, damit niemand das, wo man wirklich hinschaut, entdeckt.

Mann und Frau paaren sich aus dem angeblichen Grund heraus, sich gut zu verstehen, doch dazu müssten sie eigentlich erst einmal den Weg der Selbsterkenntnis gehen, um dadurch das, was der eine Körper vom Körper des anderen möchte, in logisch aufbauender Weise zu verstehen. Wenn sie es nämlich nicht logisch erfassen, so können sie ihre Körperlichkeit (weil sie sich gegenseitig stinken) nicht mehr lange mit ansehen, wobei sie immer tiefer in eine unausgesprochene Todessehnsucht (= Intensivierung ihrer innerlichen Verwesungsprozesse) hineingehen, man kann dies dann ihren erschlafften und entstellten Körperformen ansehen.

Bei allem, was die Menschen heutzutage über ihre Kommunikation miteinander austauschen, ist der aufbauende Informationswert gleich NULL, denn es geht dabei immer nur um den guten Geschmack der genüsslichen Selbstverdauung, sie befinden sich also dabei im totalen Abschwung.

Geld, so lautet die Überlebensfrage, denn der Mensch lebt durch das, was er denkt bzw. das, was ihn lenkt. Und wenn er darüber niemand mehr bestechen kann, dann wird er, in Ermangelung eines Geldgebers, versenkt. Denn wo ist dann noch etwas, an was er denkt, alle seine Möglichkeiten (bezüglich des Zerstreuungsgedankens, der die zu bezahlende Handlung nach sich zieht) sind somit absolut beschränkt. Ja der Mensch stirbt, denn er fühlt sich von der Welt betrogen und ist somit zu Tode gekränkt.

Siegelbruch

Advertisements

50 Gedanken zu „Der menschliche Angriffskörper und sein Körper der Flucht, in erstarren lassender Ordnungssucht

      1. schlauer Wurm

        ja aber die können ja auch nicht klar denken und sind nur so programmiert, das zu denken und zu sagen was man denen vom System vorgegaukelt hat… so und ich sag, das Paradies muß her… 🙂

        Antwort
  1. schlauer Wurm

    die Welt muß sich anders formieren, die Festplatte neu formatieren… und so muß das sein und dann wird ein anderes Hologramm sein, ja und das kann man ja vielleicht mitgestalten, da die Voraussetzungen andere sind… und schließlich ist alles alt hier, es heißt ja das alte muß weg, also muß alles weg, ich denke es ist so eine Geistwelt dann, also vielleicht halbmateriell… 🙄

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Das Ritual festigt und verhärtet die Form, wir wurden alle über die ständig wiederholte Ritualhandlung der Gesellschaft in die Feststofflichkeit hineintrainiert, die, die erstarrend krepiert.

      Siegelbruch

      Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Für die Frauen des Reinheitsgebotes waren bisher, ganz sauber, die hitzig wallenden Wechseljahre ihr Selbstverbrennungszauber. Leer- und ausgebrannt durch den Mangel an klärenden Geistverstand. Und der hörige Mann, er ist dann immer gleich mit abgebrannt.

      Siegelbruch

      Antwort
      1. schlauer Wurm

        ui wasn Lagerfeuer, zwei Lager die sich befeuern… ich sags ja steh auf den Ergänzungszauber, da wird da das innerliche Feuer angefacht, hab ich mal erlebt, ist tatsächlich wie wenn innen ein Feuer brennt aber fühlt sich total gut an… 🙂

        Antwort
      2. siegelbruch Autor

        Also schlauer Wurm, Mann o Mann, wenn sie so etwas erlebt, dann gibt sie doch wohl so etwas nicht auch noch öffentlich an, da es ja jemand geben könnte, der das auch noch logisch weiter verfolgen kann, und dann fängt für sie die Unmöglichkeit der Selbstverleugnung an. Na wenigstens bist du zur Wahrheit bereit, und die Unmöglichkeit deiner Selbstverleugnung ist somit für dich gescheit.

        Siegelbruch

        Antwort
      3. siegelbruch Autor

        Die Wahrheit ist: Wir wollen jetzt einmal lebensrettende Ergänzungsmaßnahmen ergreifen, und nicht etwa zum materiellen Ansehensvorteil eines anderen, nur weil er nett ist, abschweifen.

        Siegelbruch

        Antwort
      4. schlauer Wurm

        naja nett ist er ja nicht, wenn er nicht geistiges Wissen in sich vereint und dann ist er höchstens noch höflich aber auch nicht lange, das immer so vorübergehend… ja das Ding ist sehr vergänglich und dann sind die Leute meistens ehrlich, eben ekelhaft…

        Antwort
      5. siegelbruch Autor

        Wir sind als Flucht- und Angriffskörper programmiert und erschaffen, um zu Verbindungskörpern zu werden, da müssen wir uns erst einmal über die Selbsterkenntnis und durch die dabei im Körper zustande kommenden Energieflüsse straffen, um Sogverhältnisse dem andern gegenüber zu erschaffen. Die Liebe ist nämlich verstehender Sog und Magnetismus, wenn der Mensch erschlafft, ist damit Schluss.

        Siegelbruch

        Antwort
      6. schlauer Wurm

        sagmal Männer können auch einen Ekel vor Frauen haben, vor ihren Ausscheidungen, was meinst, vielleicht will der Mann da ja auch nix damit zu tun haben und rein bleiben…

        Antwort
      7. siegelbruch Autor

        Ja in gewisser Weise ist es so, schlauer Wurm, die Frauen, die von der Sexualität nichts mehr wissen möchten, die suggerieren dem Mann: die eigentliche Liebe geht durch den Magen, doch dann stinkt er diesen Frauen plötzlich durch die diesbezüglichen Ausscheidungen, und somit üben sich die Frauen dann in den sexuellen Vermeidungen, denn sie wollen nichts mehr zutun haben, mit jeglicher Art der männlichen Ausscheidungen, schließlich sind diese ja ihrer sauren Verdauungssuggestion entsprungen.

        Siegelbruch

        Antwort
  2. schlauer Wurm

    die Steuern müssen weg und die Politiker und die Ärzte, können sowieso ned heilen und jede Form der Heilbehandlung muß gefördert und kostenlos zur Verfügung gestellt werden… das bedingungslose Grundeinkommen muß her und die Aufklärung über das System und die Sexualität… die Medien müssen aus der Kontrolle der Blöddeppen und zu Aufklärungszwecken eingesetzt werden… und die Außerirdischen müssen eingeladen werden… zu Kaffee und Kuchen… 😛

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Wenn jede Form der Heilbehandlung kostenlos zur Verfügung gestellt werden soll, so müssten die Frauen im Freudenhaus sich ja für die Heilung übers Ergänzungsprinzip ehrenamtlich zur Verfügung stellen. Na da kommt dann ja Freude auf. Und vor allem geben dann alle, das Saugprinzip des Rauchens auf, denn es gibt dann etwas anderes in der Welt, welches sie durch den Sog zusammenhält.

      Siegelbruch

      Antwort
      1. schlauer Wurm

        so also jetzt hast mich aber zum Denken gebracht, naja war ja nicht immer nett zu dir aber deshalb bist ja nicht zugrunde gegangen und wenn immer nett gewesen wär, hätt dir das nicht gefallen… grübel… 🙄

        Antwort
  3. schlauer Wurm

    vielleicht meinen ja die Frauen immer, sie würden das Paradies erschaffen und so wollen sie die Welt gestalten aber ihnen fehlt halt das Wissen und so erschaffen sie grauenhafte Lebensumstände, jedenfalls für die Männer und sie meinen dann die Männer müßten das doch verstehen, daß jetzt Moral angesagt ist, ja wieso wollen die das denn nicht verstehen… und die Männer grübeln, warum die Frauen so garstig sind und überhaupt kein Interesse mehr am Sex haben, wo es doch für sie so entspannend ist, ja ist es denn für die Frauen nicht genauso, sind die denn nicht auch genauso erfreut darüber… ja so denken sich beide aneinander vorbei… 🙄

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Frauen haben auch hauptsächlich Angst vor den Parasitenbefall, den ihnen ein dummer und unwissender Mann beibringen könnte, und da sie den dummen Mann noch nie geliebt haben, deswegen verlieben sie sich dann in den nach neun Monaten von ihnen hervorgebrachten Parasiten, da er so sehr an ihnen hängt, und in ihrer Gedankenkategorie mitdenkt. Ist es ein Junge, dann ist es so, dass er in seiner Beziehung zu einer Frau wieder mächtig durchhängt, weil sie sich fragt: „Was ist eigentlich ein Mann, was kann er, was eine Frau nicht kann?“

      Siegelbruch

      Antwort
      1. Heike

        Ha, das ja witzig mit dem Parasitenbefall, weil jetzt hab ich gerade den PC angemacht, kurz die Kommentare überflogen und vorher schon überlegt, dass ich das erzähl, was hier gestern noch so passiert ist. Und zwar hab ich gestern morgen schon so ein komisches nagen und rascheln aus Richtung Kühlschrank gehört und hab gedacht, da wird wieder irgendwo ne Maus in der Zwischendecke oder hinter der Wand sein, weil wir wohnen ja in einem alten Fachwerkhaus, wobei die Zwischenräume mit Schlacke ausgefüllt sind und da hat man keine Chance gegen Mäuse und so lebt man halt mit denen, wenn sie jede Nacht, im Winter, wenn es kalt wird, hier ihre „Partys“ feiern. Na auf jeden fall, meinte ich dann, hörst des auch des krabbeln beim Kühlschrank. Ja da sind wir hingelaufen und denke, ha das kommt doch !aus dem Kühlschrank!, mach die Tür auf und da springt doch tatsächlich eine Maus durchs Gemüsefach! Ja dann hab ich die Schubladen rausgeholt eine Box genommen und die da rein verfrachtet und haben sie dann raus geschmissen. Also im Normalfall macht mir das nix aus, aber im KÜHLSCHRANK!!! ne das geht gar nicht. Und hab ja auch keine Angst vor Mäusen, aber da bin ich so erschrocken und hab richtig rumgekreischt, IGIT!

        Antwort
      2. Heike

        Ach und weißt wie die da rein gekommen ist!? Die hat sich durch das Abtropfwasserloch gefressen, die muß das Essen gerochen haben und hat sich dann da durch gebissen. Ja jetzt hab ich einen Korken genommen und den vorerst in das Loch gesteckt und überprüf die ganze Zeit, ob es da noch eine andere Maus gibt. Aber bis jetzt ist es ruhig geblieben. Ja und heute morgen war ich im Hasenstall und hab da die ganzen Löcher im Gitter ausgebessert, damit die sich nicht mehr gegenseitig in die Ställe können und sich die ganze Zeit beissen und jagen. Die sind so bescheuert. Ja und wenn ich da im Stall bin, da schimpf ich immer, weil das so blöd da ist. Hab schon gemeint, also wenn mein „Mann“ da rein müßte und die Hasen versorgen, dann hätte er bestimmt schon eine bessere Versorgungslösung gefunden. Weil da muß man auf allen vieren rein durch den Dreck um überhaupt erstmal an die Ställe zu kommen und alles was man da macht, kann man nur in gebückter Haltung machen, wegen dem Gitter über den Ställen, weil die doofen Hasen doch die ganze Zeit ausgebrochen sind und über den Zaun gesprungen. Ja und deswegen haben wir ärger mit unserem Nachbarn bekommen, weil die dann direkt hoch zu dem in seinen Garten sind und sich durch sein Beet gefressen haben. Da wurde der so böse, das er mit der Schaufel hinter denen hergelaufen ist, damit im Jähzorn auf den Boden nach denen geschlagen hat und dass er sie tot schlägt. Ja der heißt Bernd und eigentlich ist der voll nett, wenn er nicht gerade durchdreht, aber komisch ist der schon, voll der Eigenbrödler. Ja als dem seine Eltern gestorben sind, hat der sich als erstes einen riesen neuen Traktor gekauft und den parkt er immer vor seinem Haus. 😀 Ja und als es so geschneit hat, hat er damit seinen Hof geräumt, da hab ich zu meinem „Mann“ gemeint, jetzt kann damit wenigstens mal richtig klotzen.
        Ja der hat auch ein paar Hühner, Enten und macht auch selber sein Holz. Ach ja vorher ist er erst wieder um seinen neu aufgeworfenen Erdhügel gelaufen und da hab ich die ganze Zeit gedacht, an wen der mich erinnert, also die Haltung und wie er sein Grundstück begutachtet und hab gedacht, genau das! genau das rumstolzieren kenn ich woanders her und jetzt ist es mir gerade eingefallen und zwar gibt es da eine Aufnahme vom Rommel in der Normandie, als er die Sperren begutachtet. Genau so ist der da oben rumgelaufen.

        Antwort
      3. siegelbruch Autor

        Also Heike, hoffentlich hat sich die Maus, bei ihrem Abenteuerurlaub im Kühlschrank, nicht erkältet, sonst kommt noch eine Rechnung von der AOK auf dich zu. Da kannst du dann ganz schön Mäuse lassen, das ist doch wirklich nicht zu fassen.

        Antwort
      4. Heike

        Siegelbruch also diesbzgl. mach ich mir da keine Gedanken, denn jede Rechnung, die ins Haus flattert, schieb ich über den Tisch zu meinem „Mann“. Wo nix ist, kann man nix holen.

        Antwort
      5. siegelbruch Autor

        Also Heike, dann rechnest du also mit deinem Mann, dass er es besser als eine Frau regeln kann. Hast du dabei nicht Angst, dass die blutige Regel, die du dadurch immer mehr abstreifst, deinen Mann, irgendwann einmal befallen kann, sodass du ihn über den Dimensionswechsel entfliehst und er nicht mit aufsteigen kann.

        Siegelbruch

        Antwort
      6. Heike

        Ne, damit rechne ich nicht, das weiß ich. Erleb das ja jeden Tag und hab ja schonmal geschrieben, dass ich dafür sehr dankbar bin. Hab mich mit so administrativen Geschichten immer so schwer getan und bin so froh, dass ich damit nichts mehr am Hut hab. Ich mein, der kann das einfach und ist in vielen Dingen sehr viel konsequenter als ich. Das beste Beispiel ist, als das Auto in der Werkstatt war zur Motorwäsche, hab es dann zu Fuß wieder abgeholt und hab dann bemerkt das die Elektrik spinnt. Na auf jeden Fall war da ein hin und her und ich hatte kein Auto und voll das rumgerenne. Das hat mein „Mann“ mitbekommen und da nur kurz angerufen und Klartext mit denen geschwätzt und !!!!! 30Minuten später, stand einer aus der Werkstatt vor unserer Haustür mit Autoschlüssel und meinte, dass seien Schlüssel für ein Leihfahrzeug und das könne ich solange nutzen, bis das Auto wieder einsatzbereit sei. Waren total freundlich, haben mich angelacht und noch einen schönen Tag gewünscht. Ja sowas hab ich noch nie geschafft, weil mein Problem ist, dass ich immer jeden versteh und dabei oft meine eigene Belange hinten anstell und keine Umstände bereiten will.

        Antwort
      7. Heike

        Na oder ich nicht bei ihm. Wenn die Trennung allerdings erzwungener Maßen besteht, dann ist das eben der einzige Weg überhaupt noch mit jemanden komunizieren zu können.

        Antwort
      8. Heike

        Na das erinnert mich an einen Film den ich kürzlich gesehen hab, da hab ich immer gemeint, da kann ich gar nicht hinsehen. Und zwar mit Russel Crow, der einen Lehrer spielte und dessen Frau wegen Mord ins Gefängniss gekommen war, eine Tat die sie nie begangen hatte. Ja und nach mehr als drei Jahren Haft und gescheiterten versuchen sie offiziell raus zu holen, weil die Beweislage anscheinend gegen sie sprach (was aber gar nicht stimmte, die haben ihre Angaben gar nicht für voll genommen, weil ihr keiner geglaubt hat und keine sauberen Ermittlungen gemacht hatten). Na auf jeden Fall da unternimmt sie einen Selbstmordversuch und da wird ihrem Mann klar, das es nur noch einen Weg gab sie da raus zu holen, nämlich das er es selbst macht. Ja und das war alles so aufregend und manchmal so knapp, aber der war ja nicht dumm und hat es tatsächlich geschafft.

        Antwort
  4. siegelbruch Autor

    Ja letztendlich wünscht sich jeder Erdenmensch den endgültigen Auslöschungstod, denn wenn er mit dem anderen Geschlecht zusammentrifft, so fühlt er sich, in seiner geistigen Unwissenheit, wie ein kompletter Idiot, und desto mehr er diesen Umstand verdrängt, desto mehr ist genau dieser Umstand sein Alterungsprozess und Tod. Ja der Albtraum überfällt ihn dann aber erst danach, wenn er feststellt: „Mann o Mann, ich war ein kompletter Idiot, denn es gibt ja gar keinen Auslöschungstod, und nun bleibt mir keine andere Wahl, unweigerlich laufe ich wieder hinein in die unumgängliche Phase, die mich da macht zum kompletten Reinkarnationsidioten, als Ableger in der irdischen Welt der Toten.“

    Siegelbruch

    Antwort
    1. tulacelinastonebridge

      Ja, blöd nur das es erst „danach“ erwacht. 🙂 Das Ich löst sich dann auf und ein anderes Ich geht wieder rein, in die Illusion und vielleicht lebt dieses Ich, dann nicht das Leben umsonst. 🙄

      Antwort
  5. Heike

    Also mir schmeckt mein Essen nur, wenn ich nichts dabei denke und mich voll und ganz auf den Geschmack des Essens konzentrieren kann. Sobald ich denke wird das Essen zur Nebensache

    Antwort
  6. siegelbruch Autor

    Zitat: Viele dieser Mind-Control-Strukturen auf der Erde wurden an Ort und Stelle gehalten durch die vom Mond ~ einem künstlichen Satelliten ~ übertragenen magnetischen Abdrücke. Die Orion-Kräfte von Saturn haben den Mond als einen Vorposten benutzt, um Mond-Kräfte zur Erde zu übertragen. Sie haben über viele Jahrtausende die Mond-Ketten-Abstammung als Arbeiter dazu benutzt. Diese Mond-Abstammung ist inhärent verantwortlich für die Mind-Control-Übertragungen zur Erde gewesen, um Geschlechter-Trennung, sexuelles Elend und Frauenfeindlichkeit zu schaffen.
    Quelle des Textes: http://torindiegalaxien.de/a-lisa13/140215umgestaltung.html

    Ihre Orionenergie vom Mond, die hat sich scheinbar für mich nicht gelohnt, deswegen gibt es nun aber viele Frauen vom Mond, die wären gerne, bezüglich des Klärungsgeistes, den ich ihnen biete, verschont. Es ist scheinbar so, dass sich das, was da kommt vom Mond, viel mehr für sie lohnt.

    Siegelbruch

    Antwort
    1. Heike

      Ja genau Orion Energie vom Saturn zum Mond.
      Ja die Sonne scheint ja so offensichtlich, dass man die mal ganz außer acht lassen kann.
      Hello!
      Ja dachte heute morgen das passt ja zum Rosenmontag „Narri… Narro…“
      und wollte dazu ein passendes Video raussuchen und fand eines mit dem
      Titel „Scharren Narren im Karren?“, aber das war über 1 Minute lang und das
      Narri! Narro! kam dabei nicht so schön raus wie hier bei diesem kurzen:

      Antwort
  7. Sandra

    Das übertriebene Ordnung, Hygiene, Gehorsamkeit gesundheitsschädlich sind, weiß jedes kleine Kind. Vollmündig erklären sie dies täglich, nur die Großen raffen es nicht. Sind sie doch in selbsterklärender Weise Erwachsen und damit stolze Erziehungsberechtigte der bevormundenden Art und Weise.

    Erwachsen ist man erst, wenn man frei ganz aufrecht stehen und gehen kann – der Bevormundung entwachsen ist.

    Antwort
    1. Sandra

      Der Vollständigkjeit halber wäre wilder Aktionismus noch erwähnenswert.

      Die Vereinigung der Kopfnoten: Fleiß, Betragen, Ordnung, Mitarbeit

      Antwort
    2. Sandra

      Was die Notenvergabe heutzutage doch sehr verzerrt, ist leider der Umstand, der ausnahmsweise in der fehlenden Trennung liegt. Kopfnoten und Fachnoten sind vermischt, daher geben Noten keinerlei Bezugs- oder Orientierungspunkt. Das hat einige Vor- und viele Nachteile. Was daher erstrebenswert ist, obliegt voll im eigenen ermessen.

      Der Split im Lernen für die Note oder für das Leben ist somit durch Vorleistung/ Steilvorlage vorgegeben.

      Antwort
    3. siegelbruch Autor

      Also Sandra, ich würde mal sagen, blinder Aktionismus, denn sie wissen nicht, was sie tun, doch sie tun es, um eine große Nummer zu sein, und wenn sie es schön tun, dann trägt man ihnen dafür noch eine gute Note ein. Aber plötzlich bricht dann ihr Kartenhaus ein, und das, was sie Leben nannten, lassen die Sterblichen dann sein.

      Siegelbruch

      Antwort
      1. Sandra

        Ich habe gerade etwas nettes gelesen und dachte an dich.

        Auszüge:
        During the formative years, children are praised for parroting back their ABC’s and 123’s. At an early age, the child’s delicate mind is already being conditioned to equate obedient regurgitation with praise, love, and self worth.The brightest young learners are singled out to receive the most praise. Proud parents enthusiastically reinforce the praise of the teacher, showering the impressionable child with hugs and kisses. The inflation of the intelligent child’s ego, and the reflexive association of regurgitation with rewards, (including parental love!) are taking root. With subjects such as reading, writing, and math, the system of obedient regurgitation and praise is a necessary and effective model of teaching. That’s because the ‘3 R’s’ are what they are. They cannot be distorted. But with subjects such as History, Philosophy, Economics, Current Events, Political Science, and ‘Theoretical Science’, the regurgitation / reward model leaves the student vulnerable to manipulation and erroneous information. The ego-gratification associated with the regurgitation & praise model is reinforced throughout Middle and High School. It is during this time that the, ‘gifted & talented’ students are separated out from their ‘inferiors’ . The next big ‘doggie-treat’ for the young ‘straight A’ parrot, comes when she is accepted to a ‘prestigious’ University. Now she knows that she is really smart! At college, the star student continues (to his benefit, and to his credit) to regurgitate the complex material of challenging subjects such as physics, engineering, statistics, calculus etc. He has never had cause to question the undeniable veracity of the math and science content presented to him, why would he question what any other textbook or teacher tells him? By now, the bright young scholar has been so psychologically conditioned that he is incapable of distinguishing between the fact-based regurgitation of the objective courses (math, applied science, etc.), and the propaganda-based regurgitation of the subjective courses .

        The ‘educated’ libtard is merely an advanced Pavlovian show dog. Through years of studious regurgitation and positive reinforcement, he may have learned to design bridges, repair mangled bodies, program software, build companies from scratch, or design rockets. But he has never been taught the lesson of humility! He knows not how to philosophize – to think his own thoughts – to understand the world – to understand the inner nature of man – to be his own man. And his tragic ‚hard wired‘ arrogance (insecurity) will prevent him from ever trying to.

        Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s