Überlegst du schon mal, was du denkst, oder denkst du überlegen? Na welch ein Segen!

Die Perversion ergibt sich aus dem Umstand heraus, wenn einem Essen und Trinken nicht mehr ausreicht, weil man alles satt hat. Christus sagte diesbezüglich: „Der Mensch lebt nicht nur vom Brot allein.“ Meine Antwort darauf soll die geistige Klärung des Uniperversums bezüglich der Gegensatzvereinigung sein. Und diese Klärung ist so per Vers, dass ich dafür von niemand entgegennehmen würde, einen Heiligenschein, mich lullt nämlich keiner auf seine verwässernde Harmonieschiene ein. Also steigt mal schön tief in diesen Blog ein, denn der unmoralische Schmutz, der euch zum inneren Gleichgewicht fehlt, der wäscht euch über diesen rein.

Beitrag Nr. 265

Milchmode02

Im geistigen Wissenserwerb (nicht zu verwechseln mit dem Auswendiglernen von Gesellschaftsregeln, zum Zweck der intellektuellen Kalkulation und Spekulation), der praktisch handlungsfähig macht, da liegt die Lebensmotivation. Wer diesen Erwerb nicht kennt, der hat somit auch nicht die Motivation 300 oder sogar bis 1000 Jahre zu leben, er möchte viel mehr so schnell wie möglich beerdigt werden, um es endlich aufzugeben. Er spricht dies natürlich nicht aus, denn schließlich bekommt er nur für andere Sachen, die er sagt, Applaus. Ja seine Seele (die nach und nach seinen Menschenkörper fallen lässt) hält sie nicht aus, diese ewige Tretmühle undefinierbarer und handlungsunfähig machender Blockadegefühle.

Gesellschaftlich, in offizieller Weise, darf die Ehe zwischen Mann und Frau, der Moral wegen, in ihrer Zusammensetzung nur als eine Art Kopiermaschine betrachtet werden, die den Systemauftrag hat, neues Menschenmaterial, zum Zweck der gegenseitigen Verschrottung, in diese Welt hineinzukopieren. Weil der Mensch, wegen dem gesellschaftlichen Verschrottungsstress (den der ständigen Beschleunigung) sowieso schnell wieder weg will, deswegen hat er ja dabei nichts zu verlieren, er muss aber damit rechnen, dass sie ihm Zuge des recycelnden Inkarnationskreislaufs wieder in diese Welt hinein kopieren, dann kann er dort wiederholt nachsitzen, um in der mit Scherkraftdruck geladenen Schrottpresse zu regieren, in ihr herrscht der Druck, der erst dann nachlässt, wenn alle alles und sich selbst hinterfragen, um geistig verbindend zu kapieren.

Deine Seele will, dass du dich geistig entwickelnd handlungsfähig machst, hinein in die Richtung deiner ursprünglichen Menschenlust, doch wenn du das als (moralblockierter) Mensch nicht willst, dann ist es so, dass du körperlich unter ihrer Führung sterben musst, sie lässt sich von deiner gesellschaftskonformen Verkörperungsprogrammierung (so wie es sich eben eigentlich gehört) nicht betrügen um ihre Lust, und du bist ihr diesbezüglich zu abtrünnig unbewusst. Und zu all dem kann ich jetzt nur noch sagen: „Mann o Mann, das Seelenheil, das ist ja, auf einer etwas anderen Art und Weise, echt geil.“

Das Beste wäre also für die Menschen, ein geistig klärender Kurs im, aufeinander, Lust haben, damit sie sich nicht mehr so sehr zum Tode hin verausgaben.

Doch wie sieht es aus, wenn du schuldscheinmäßig musst, ohne Lust, da du ja zum Lusthaben jemand richtig geil bestechen musst? Sie geben uns, auf unserem Kreditantrag hin, den Schein, und wir nehmen ihn dankend an, um für sie ein zahlungskräftiger Sklave zu sein. Man nennt das eine höflich erbetene Schuldensklaverei, und alle sind mit wachsender Begeisterung bei dieser zunehmenden Geldverknappung dabei. Nein sie sind wahrhaftig keine Bankster, sie haben über die Schuldscheinverteilung nur eine Marktlücke entdeckt, und die hat nun einmal ihre weiterführende Scheinfantasie der Tauschmittel verknappenden Zinseinkünfte erweckt. Und steht dann der pfändende Gerichtsvollzieher vor der Tür, wer kann dann etwas dafür? Regiert dann, in diesem Fall, in dieser Welt Hass und Hässlichkeit, ganz unter dem Motto: „Nur keinen Neid, nun sei mal gescheit, wir wollen hier nämlich die angebende Werbung in eigener Sache (= teile und herrsche), ohne Streit.“ Ich komme da nicht mehr mit, es tut mir leid.

Hässliche Menschen machen ihr Umfeld modisch „schön“ (= modern = vermodern), damit sie sich selbst durch ihre intensive Tätigkeit nicht mehr registrieren, denn irgendwo muss ihre Schönheit ja bleiben, wenn sie nicht mehr bei solch einem Menschen (der sich nicht mehr über seinen Spiegel, in hinterfragender Weise, selbst reflektiert) selbst ist. Ja sie haben einen ausgeklügelten Ordnungssinn, und richten ihre äußere Schönheit, die eigentlich von innen kommt hin. Ja, es muss eben alles seine Ordnung haben, bevor es so weit ist, dass sie sich ordentlich auf dem Friedhof begraben.

Vorweggenommene Freude, hinterherige Enttäuschung, wegen der damit verbundenen Erwartungshaltung. Man ist also voreingenommen und hat dadurch etwas anderes (was einem selbst nur zum Ansehensvorteil gereicht) erwartet, weswegen man dann wütend durchstartet. Ich frage mich, was ihr in Vorwegnahme vom Dimensionswechsel erwartet?

Siegelbruch

Advertisements

35 Gedanken zu „Überlegst du schon mal, was du denkst, oder denkst du überlegen? Na welch ein Segen!

  1. siegelbruch Autor

    Wer weiß denn schon, dass geistiges Wissen die strukturbildende Handlung hervorrufend ist, wobei dann der Mensch noch nicht einmal seine Lust vermisst. Also Mensch, weißt du, dass du ein Insasse einer lustfeindlichen Gesellschaft bist, und deine Seele deswegen, schneller als du denkst, weg ist?

    Siegelbruch

    Antwort
  2. schlauer Wurm

    ja ja die Seele, die hats schon schwer mit ihrem Menschen, aber sie scheint ja ziemlich viel Einfluß nehmen zu können, schickt Krankheiten oder Schicksalsschläge, nur um den Menschen mal etwas wachzurütteln, weil ihr ist die Entwicklung wichtiger als jede Pein die man hier erleidet… naja von mir aus kann sie sich ja trennen, ist mir recht, in einer anderen Dimension stell ich mir das Dasein eh viel hübscher vor… und von einem Dimensionswechsel erwarte ich mir, daß er nun endlich stattfindet… 😛

    Antwort
  3. schlauer Wurm

    Frei zu sein und frei zu leben, was bedeutet das, kannst mir das mal erklären… ist wie man weiß es gar nicht mehr, also muß man erstmal wo hinkommen wo es sowas gibt, damit man es wieder erfährt und sich das mal anschauen kann… tsss alles Humbug hier, meiner Meinung nach gehört diese Welt weg, verschrottet…

    Antwort
  4. siegelbruch Autor

    Also schlauer Wurm, das Nachfolgende wirst du ja auch schon gelesen haben, sie haben nämlich so gut wie alle Seelen der obersten Dunkelmenschen in die Seelenwaschmaschine gesteckt, dadurch wurde jeder von ihnen zum weißen Riesen gewaschen, und von diesem wird die Erde demnächst in die höhere Dimension hinein erweckt. Lassen wir uns mal überraschen.
    Hier der Text dazu: http://www.spiritgate.de/docs/game-over-das-ende-der-kabalen-2.php

    Siegelbruch

    Antwort
  5. schlauer Wurm

    Haaaaaallllloooooooooooooo weg mit dem Dreck…… ich will endlich eine neue Welt erleben und keine leeren Versprechungen mehr……….

    Antwort
      1. schlauer Wurm

        mit einem Mann kann man nicht über Sex reden, weil der da kein Interesse dran oder sogar Angst hat, er will nur, daß nicht darüber geredet wird… deshalb reden ja auch keine Männer hier… oder nur so oberflächliches Zeug, das geht grad noch, wie man an diesen komischen Blogs sieht, die etwas über Sex verzapfen…

      2. siegelbruch Autor

        Oberflächlich ist für einen Mann ausreichend flächendeckend, er möchte deswegen eben nicht in die Tiefe gehen, nachher würde er nämlich noch das, was unter der Oberfläche liegt, verstehen.

      1. schlauer Wurm

        und hast das Kamasutrabild gesehen, leider kommt beim Video dann nur Werbung aber ist schon stark…

  6. schlauer Wurm

    möcht mal wissen wie das ist, wenn man diesen Körper los ist und sich mit seiner Seele verzupft… weiß gar nicht was es in dieser Welt noch zu schaffen gibt, wozu so einen Körper rumschleppen und sich mit der Schwerkraft rumplagen…

    Antwort
  7. Sandra

    Immer höher, immer weiter …

    Es gibt ganz klare Entwicklungsgesetze:
    auf der untersten Ebene – primär – steht der Mensch, die menschliche Verbindung
    die nächste Ebene ist die Gemeinschaft
    darauf aufgebaut ist die Gesellschaft/ Zivilisation

    Entwicklung besagt:
    menschlicher Ausdruck findet gemeinschaftlichen Ausdruck findet gesellschaftlichen Ausdruck findet göttlichen Ausdruck und geht wieder ein in den menschlichen Ausdruck …

    Das die in den Layern aufgebaute Gemeinschafts- und Gesellschaftsstruktur nicht mehr dem Menschlichen dient, ist das eine. Das man aber ohne Mensch sein keine göttliche Ebene erreicht, ist das andere. Durch Erkenntnisse und Wissenschaft etc. ist es natürlich möglich, über der Gemeinschafts- und Gesellschaftstruktur die universelle Struktur abzubilden und einzubeziehen (der Turmbau geht weiter).

    Die universelle Struktur bezieht jedoch alles ein und ist nicht durch Trennung der Ebenen erlebbar, ohne Menschlichkeit – Mensch sein – kommt man nirgendwo hin und an.

    Antwort
    1. Sandra

      Menschen, die in eigener innerer Unsicherheit leben, können sich tausende äußere Sicherheitsfacetten erschaffen, die letztlich immer diese bestätigen.
      Menschen, die in eigener innerer Sicherheit leben, tun dies ebenfalls. Daher unterscheidet sich das Erleben der Realitäten.

      Antwort
  8. siegelbruch Autor

    Also Sandra, so sieht es heutzutage mit der Sicherheit aus, die die Beziehung von Mann und Frau (= Lebensabschnittsbegleiter) angeht:
    Ein Begleitmittel ist ein bei ihren Vorstellungen und Zielorientierungen mitreisender Mann, der sie so nicht mitreißen kann, sie kann sich bei ihm sicher fühlen, denn sie gibt den Regelton muttersprachlichen an.

    Siegelbruch

    Antwort
    1. Heike

      Also Siegelbruch, weiß heut morgen hab ich ein Anruf bekommen, von einer Bekannten. Drei Kinder, Haus gekauft, Mann nie da und immer am Arbeiten und wenn er heim kommt, schmeisst er einfach alles hin und latscht mit seinen Dreckschuhen durchs Haus. Reden tut er nicht, Lösungen von Problemen gibt es keine. Na hab mit ihr geredet und hab so bei mir gedacht, dass es für jede Frau, die heutzutage mit mir Kontakt hat, verheerende Folgen für die Männer bei denen zuhause haben kann. Erst neulich meinte eine zu mir, mit der ich gesprochen habe und es danach einen Knall zuhause gab, dass ihr Mann sie gleich gefragt hätte, ob ich daran Schuld wäre, dass ihre persönlichen Lebenssitution plötzlich dermaßen störte, also von wegen glücklich allein daheim mit zwei Kleinkindern am Herd auf ihn Abends mit dem Essen wartend. Na egal auf jeden Fall hat sich da jetzt einiges geändert und immer wenn wir uns beim Sport treffen, lacht sie mich an und meint, das das so gut sei! Das sich das jetzt bei ihr daheim geändert hätte. Ja und bei der Bekannten heute morgen mit der ich über eine Stunde telefonierte, da ist ganz klar, dass das bei denen jetzt dann volle Karacho gegen die Wand fährt, aber wie sollst das jemand sagen? Und da dachte ich, also Siegelbruch, ich wußte zwar schon vorher, dass es hier in dieser „Muttersöhnchenwelt“ keine Alternative für mich gibt, aber Du hast es eben sprachlich herausformuliert, warum es hier unmöglich ist eine Glücksehe zu führen.

      Antwort
      1. Sandra

        🙂
        Männer neigen dazu, sich einfach auf ‚Sicherheiten‘ auszuruhen, zu verlassen. Was MANN hat, das hat man. Der Pflege bedarf es nicht – das macht MANN prinzipiell nur, wenn es schon zu spät ist.

  9. Heike

    Also ich hab doch von der Serie „Falling Skies“ erzählt, ja und da mache ich mir gerade viele Gedanken darüber, überhaupt weil sich da jetzt alles um die „Lexi“ dreht, ein 1Jähriges Mädchen, was aber bereits die körperliche Reife einer Frau hat, weil einer der „Overlords“ während der Schwangerschaft, der Frau des Rebellenanführers Tom Mason, diese gehijacked hat und sein Ergut mit hat einfließen lassen, die Gene des Kindes verändert hat und somit ebenfalls ihr Vater ist. Also ein Mischwesen mit einer Mutter und zwei Vätern, einem menschlichen und einem Overlord, als ein Bindglied zwischen den Rassen. Ja und die Situation der Lexi, das beschäftigt mich schon, da diese ja darum weiß und auch in einem Zwiespalt lebt, da sie zu allen Kontakt hat und deren Absichten und Interessen versteht sowohl der Menschen als auch die ihres Vaters des Overlords und dessen Gattung, der Invasoren und für die Menschheit als Feinde betrachteten, die durch das einsetzten von Fernsteuerungen bei Menschen, diese übernommen haben über diese handeln und kommunizieren, aber nicht den gewünschten Erfolg für die Invasoren erzielte. Ja und die Mutter von der Lexi ist ein richtiger Haudegen, da fällt mir kein anderes Wort dafür ein, das ist eine die schlägt erst bevor sie fragt oder sie fragt und schlägt dann, aber da die Lexi nach wie vor ihre Tochter ist, tut sie ihr nichts, da der Mutterinstinkt doch größer ist als ihre agressive Einstellung gegenüber den Eshwinis ( weiß nicht ob man die so schreibt). Ja und die Lexi hat die Fähigkeiten der Invasoren und kann mit diesen ohne eine Fernsteuerung kommunizieren. Na da mach ich mir halt gerade viele Gedanken darüber. Ja und da fällt mir gerade noch eine lustige Szene bzw. Dialog ein, als der Pope von einer ehmaligen Karrierefrau gefangen genommen wird, weil sie sich nicht ihren „Diesel“ klauen lassen möchte und meint, sie hätte ihren Job gehasst, sie hätte den Weg zu ihrem Job gehasst und sie hätte die Zeit nach ihrem Job bis zu ihrem Job gehasst und das ihr hätte nichts besseres passieren hätte können als die Apokalypse! ausgelöst von den so „bösen“ Invasoren. Jetzt könnte sie sich endlich ihren Tag so gestallten, wie sie es gerne hat, sie könne aufstehen wann sie wolle und machen was sie wolle. Ja das empfand ich als eine ziemlich ehrliche Aussage. Ja überhaupt ist die Serie halt sehr anstrengend wegen den in vielerlei verdrehten Hin- und Ansichten der Filmemacher.

    Antwort
  10. Heike

    Ja bin heute fast den ganzen morgen draußen in der Sonne gesessen und hatte danach einen ganz roten Kopf. Gibt es sowas auch! Das die Sonne zu so einer Jahreszeit schon so ein Kraft hat. Ja und jetzt hab ich heute Mittag im Auto den Song gehört

    Antwort
    1. schlauer Wurm

      eigentlich müßte man es allen Männern erzählen was los ist, warum das so frustrierend ist mit den Frauen… das richtig traurig mitanzusehen… 😥

      Antwort
  11. schlauer Wurm

    ui ein Bild vom Siegelbruch, die wollen ihm die Kette anlegen im Mund und er stößt mit seinem Penis immer weiter vor und riesige Füße, damit er die Welt plattwalzen kann… hihi… 🙂

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Nein, da kann ich mich nicht ganz drin wiederfinden, denn Lügen haben kurze Beine, bei einem, wie hier, dargestellten Einlaufmodell, da ist die geistige Umnachtung viel zu aktuell.

      Siegelbruch

      Antwort
      1. schlauer Wurm

        ja wenn er lange Beine hätte, dann wär er wahrscheinlich umgekippt, das hat mit der Statik zu tun…

      2. schlauer Wurm

        ach jetzt seh ich das erst, der hat ja sechs Zehen, muß wohl eine außerirdische Rasse sein… 🙄

      3. schlauer Wurm

        vielleicht hat der das ja so gemacht, wie du immer die Bilder von den Frauen reinstellst, die ihr ganzes Potential in ihre Brust hochziehen und die Taille wird dann ganz schlank und so sind seine Beine dann immer mehr hochgezogen worden… verstehst…

      4. schlauer Wurm

        ja wo zieht eigentlich der Mann sein Potential hin, also das bleibt nach unten, nur die Sogwirkung kommt dazu aber die von den Beinen kommt ja auch dazu… 🙄

  12. schlauer Wurm

    ein Mann muß eine Frau vollends verstehen und dafür muß er sie umfassend erkunden und sich auch mal in ein Gegenüberbild hineinversetzen… wahrscheinlich geht das ja ganz gut in anderen Dimensionen, da gibts ja auch so Matrixkinos, wo man sich direkt im Film erleben kann und so sollte es vielleicht mal sein oder sollen da noch Geheimnisse gewahrt bleiben, was ein Mann nicht von einer Frau erfahren sollte… 🙄

    Antwort
  13. Heike

    Weißt Siegelbruch, manchmal fällt mir halt auch nix mehr ein, weil es so furchtbar und schwer ist.
    Ja für heute ein Spruch aus dem Kalender „Es gibt nichts neues, außer das was man vergessen hat“. Ja und heute Nacht träumte ich von einem Doppelgänger und sprach diesen an, das er genauso aussehen würde wie eine bestimmte Person. Der lächelte, ich war ihm völlig fremd und er meinte das wüßte er. Es war ein 36jähriger „Bubi“ und ich betrachtete ihn und dachte „Du hast noch verdammt viel zu lernen bevor wir auf gleicher Augenhöhe sprechen können und ich Dich in irgendeinerweise ernst nehmen könnte.“ Und lies ihn stehen.

    Antwort
      1. schlauer Wurm

        ah das ja dann der Grund, weshalb die Frauen so abweisend sind, sie wollen ihnen auf die Sprünge helfen und das auch wenn es seelische Schmerzen verursacht… also sind die Frauen ja eigentlich sehr hilfsbereit, ist nur so, daß sie selber nicht wissen was sie da tun… aber das ja wiederum auch unabdingbar notwendig, weil sie es sonst nicht tun würden, wenn sie wüßten um die Ergänzung, würden sie den Männern nicht mehr so dienlich sein können oder vielleicht doch, sie müßten dann zu den Lehrmeistern für die Männer werden… also ein bewußtes Lernen und wenn die Männer das verstanden haben, dann kann ja nix mehr schiefgehn…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s