Materialisation ist ein gegenseitiges Zukleistern, wann werden Mann und Frau dies Problem meistern?

Die Perversion ergibt sich aus dem Umstand heraus, wenn einem Essen und Trinken nicht mehr ausreicht, weil man alles satt hat. Christus sagte diesbezüglich: „Der Mensch lebt nicht nur vom Brot allein.“ Meine Antwort darauf soll die geistige Klärung des Uniperversums bezüglich der Gegensatzvereinigung sein. Und diese Klärung ist so per Vers, dass ich dafür von niemand entgegennehmen würde, einen Heiligenschein, mich lullt nämlich keiner auf seine verwässernde Harmonieschiene ein. Also steigt mal schön tief in diesen Blog ein, denn der unmoralische Schmutz, der euch zum inneren Gleichgewicht fehlt, der wäscht euch über diesen rein.

Beitrag Nr. 274

Werdegang05

Der Tod ist immer die letzte Rettung, entbehrend dem Geist, der dazu befähigt eine wahre Beziehung zu meistern. Seht nur, wie sie sich gegenseitig mit Täuschungs- und Ablenkmanövern zukleistern.

Sie hat eine artig säuselnde Stimme der ununterbrochen vernunftbetonten Art (sie hält das fließende und überflüssige Wort, ständig und überall, in schmutzabspülender Weise, vor Ort), mit dieser Überstimmung hat sie noch jeden dort hin bekommen, wo sie ihn (in Übereinstimmung entsprechend ihres Reinheitsgebotes) hin bekommen (hinspülen) wollte, sodass sie ihn plötzlich nicht mehr wollte, da er ja auch mal (als weich Gespülter) eigenständig denken sollte (warum er wohl immer wieder nur in ihrer Beckenspülung hinunter abgehen wollte, trotzdem sie der Auffassung war, dass da doch schon einmal etwas, für sie Herzzerreißendes, aufsteigen sollte). Obwohl er in hörigster Weise gesellschaftskonform artig nun ist, sieht sie keinen Reiz mehr im Leben ihrer ständigen Rein- und Weichspülung, und als äußerliche Ruheerscheinung bringt sie das innerlich trotzdem mächtig in Fahrt, eben seine Langweiler-Art. Ihr ist stink langweilig, er wundert sich, denn, um ihn als Schmutz abzuschütteln, da hat sie es plötzlich immer eilig, ständig hinaus zur nächsten (herunterspülenden) Kaffeefahrt, das ist jetzt ihre Art.

Ich sage es mal so: Wenn die Frauen wieder genießbar werden, da die Männer nicht mehr stinkend doof und stink langweilig sind, so ist das große Weltproblem plötzlich wie vom Winde verweht, jeder weiß dann nämlich, worum es sich wirklich dreht. Es gibt dann nur noch hochgeistige Genies, die es verstehen zu genießen, und vor denen die neuen Göttinnen auf Erden nur so in herzlicher Hingabe zerfließen. Wir sehen also, eines hängt vom Anderen ab, wenn Männer stinken so sind Frauen ungenießbar, und beide Geschlechter bringt dieser Umstand dann (durch Gram und Ekel = verinnerlichter Hass) in den schnellen Alterungsprozess und in die schnelle heraneilende Sterblichkeitsgefahr.

Der Hass wird verdrängt zugunsten der Harmonie, seine Dummheit, die hasst sie, aber nach den Hass abschaltenden Wechseljahren, da herrscht dann nur noch Harmonie, für sie. Durch ihren nun mehr massiv verdrängten und materialisierend verinnerlichten Hass, da macht sich die Alterungsprozesshässlichkeit über ihre gesamte Oberfläche breit, tiefgründig heranzugehen, dazu war sie nicht bereit, verurteilte sie damals doch ständig nur seine Oberflächlichkeit. Sie ist jetzt auch nicht mehr mit dem Gott der Religion im Widerstreit, denn es bleibt ihr dazu nun wirklich zu wenig Zeit.

Wenn Mann und Frau ihre körperlich aufeinander abgestimmte Passform nicht übers logische Wort klären können (z. B. wegen der gesellschaftlichen Moral, die sie da geistig ausbremst, da sich das einfach nicht gehört), so ist es für sie eine Unmöglichkeit zusammenzuleben, wer es trotzdem versucht, für den ist es entzugsbedingter Selbstmord auf Raten, über herbeigeregelte Zerstreuungstaten. Was macht also deine beziehungsbedingte Gebrechlichkeit, weißt du darüber schon Bescheid, oder hast du dazu tatsächlich keine Zeit? Eben zu viel Sächlichkeit.

Bei ihrer Selbst- und Gotteserkenntnis, da gehen sie einfach nicht über die Sexualitätshürde, denn das verstieße gegen ihre Menschenwürde.

Der universelle Schöpfer hat das Wort als Geist in Szene gesetzt, damit Mann und Frau über den, ihre existenzielle Körperlichkeit klärenden Geist, eine körperliche und seelische Verbindung zueinander aufbauen können. Geht das nun aber religiös oder gesellschaftsmoralisch gelenkt gegen den Baum, dann ist er aus, ihr körperlicher und seelischer Verbindungstraum. Die diesbezügliche Art der religiösen Verdrehung ist es nun aber, wenn die Kirche vorgibt, dass die Menschen über eine geistige Gotteserkenntnis (z. B. aus irgendwelchen religiösen Schriften heraus, die als Gottes Wort angesehen werden sollen) der Dualität von Mann und Frau entkommen sollen, um als eine Art geschlechtsloses Wesen in Gott aufzugehen. Ich bin nun aber der Auffassung, dass der Mensch seine Geschlechtsbeziehung in eine Gegutbeziehung umbauen sollte, über die logisch klärenden Worte, die ihm der wahre Schöpfer dazugibt, damit der Geist es ihnen ermöglicht, auch ihre körperliche Passformverbindung in veredelnder Weise zu leben, als einen ständigen Auffrischungs- und Erneuerungskreislauf im einander Geben, denn ohne die bewusst gelebte Ergänzungsverbindung ihrer Körper altern sie und verlieren ihr körperliches Leben, da sie sich dann einer Art verfressener oder versoffener Neutrumexistenz hingeben, mit viel einklagbarem Anstands- und Menschenwürdestreben.

Wenn die Wahrheit über die Geschlechter herauskommt, was werden dann viele Männer sagen? „Diesen Trieb kann ein vernünftiger Schöpfergott nicht von mir verlangen, damit werde ich erst gar nicht anfangen, da ist nämlich zu viel überreizendes und mich zur Explosion bringendes Verlangen.“ Woher diese Äußerung, hat er sich irgendwo drin verfangen? Ja, denn nach seinem Ableben, da hat er irgendwie, dort drüben im Jenseits, ein muttersüchtiges, ja fast schon triebhaftes, Reinkarnationsverlangen, er will unbedingt, dort unten, wieder mütterlichen Druck, Schluck für Schluck, empfangen, da ist auch in ihm solch Kollisions- und orgiastisches Explosionsverlangen. Ja im Himmel können sie mit solchen Abstoßungsextremen, die gegen den anziehenden Magnetismus gerichtet sind, nichts anfangen.

Ja diese doch sehr stillenden Sprüche, die klatschen den unwissenden Jungs nur so um die Ohren, sie fühlen sich dabei sicherlich, in ihrer Ohnmacht, wie ein Säugling frisch geboren, und sind ganz still, damit es ja nicht laut wird, was ein Säugling (der noch in seinen bewusst zu machenden Instinkten ungebremst vom höheren Geist gesteuert wird) will, sonst gerät jeder von ihnen nachher noch mehr unter dieser Sprüche Bewusstwerdungsdrill, obwohl er doch so gerne, unbewusst, in die nächste Inkarnation (kollisionsgeschändet und gebrechlich) hineinsterben will.

Ein Zauberspruch ist ein Spruch, bei dem jeder Hörer immer wieder einen inneren Ruck bekommt, weil er bemerkt, wie verrückt er war. Als Rückentherapie wunderbar, sein Rückgrat gerät dann nicht mehr so in Gefahr.

Siegelbruch

Advertisements

17 Gedanken zu „Materialisation ist ein gegenseitiges Zukleistern, wann werden Mann und Frau dies Problem meistern?

  1. Heike

    Ja heute morgen bin ich auch aufgestanden und das erste was er zu mir meinte war „es gibt keinen Kaffee mehr“. Ja dann dachte ich, dann mach ich mir halt einen. Ja und was mir gerade die ganze Zeit durch den Kopf geht ist „Alles wiederholt sich“.

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Das passt ja Heike, er sagt, dass alles kalter Kaffee ist, und du sagst dir, da er die Wiederholungsschleife erkannt hat, deswegen mache ich mir erst einmal einen heiß.

      Antwort
  2. Heike

    Ja so, bei dem Guns N´Roses Video ist mir das Konzert in Erinnerung gekommen, als bei denen bei einem Open Air war. Ja und die hatten zwei Vorgruppen, die niemand kannte um Zeit bis richtigen Konzert eben zu überbrücken. War ein total heißer Tag und alle saßen vor der Bühne und dann kamen „Faith no more“ und keiner hat denen wirklich zugehört und warteten alle auf Guns N´Roses. Ja und ich hörte dieses Lied, stand auf und sagte immer wieder zu den anderen die immer noch total gelangweilt und wartend da saßen, „Die sind gut, die sind mal richtig gut“ und bin da voll mitgegangen und meinte zu den „Pennern“, dass die ganz groß rauskommen. Ja und ein bisschen später sind sie dann in den Charts gewesen. Ja und jetzt hab ich mir das nochmal angehört und dachte, dass passt ja.

    Antwort
  3. Heike

    Ja und bei dem Song, das machte auf mich immer so einen „Schlangenbeschwörungs“ Eindruck und wenn man sich dazu bewegt also tanz, dann fängt man automatisch an sich zu winden. Ja und das erinnert mich an vorgestern bei Pilatis. Ja da machen wir gerade solche Schlangenbewegungen um die Wirbelsäule elastischer zu machen und am Ende immer die „Cobra“, ja und da hab ich es glaub mal echt übertrieben und deswegen hatte ich gestern das im Rücken. Aber ist schon wieder weg. Ja und die Katze liegt gerade bei mir auf dem Sofa. Mein „Mann“ meinte „wie heißt die Verteidigungsministerin gleich nochmal?“ und ich „Ursula“ und da meinte er wir nennen sie Ursula. Ja und dann meinte ich oder „Sursula“ wie die Sursula Pitschi (weiß nicht ob man die so schreibt) Aber das ist die Meerjungfrauentochter des Meerjungfrauenkönigs aus Jim Knopf. Ja und das „S“ ist so prägnant beim Rufen, das ist gut.

    Antwort
  4. siegelbruch Autor

    Wer sagt es denn, nun sagt es auch schon Gott, überall diese unerlöste Sexualität, die nicht ins Fließen kommen möchte, da womöglich der wahre Geist aus dem Wort heraus fehlt:
    Die „falschen Propheten“ wie die
    Menschen, die diesen anhängen, kreieren somit eine
    gemeinsame Erfahrung, die sie bisher noch nicht gelebt
    haben. Die Rollen sind unterschiedlich verteilt, die
    Aufgabenstellung jedoch ist für beide Menschengruppen,
    ob „Opfer“ oder „Täter“, ein und dieselbe: durch Schmerz
    aus diesem Zustand aussteigen zu können. Auch die
    diesem Vorgang zugrunde liegende Energie ist bei
    beiden Menschengruppen ident: die Ego-Anhaftung,
    Machtansprüche und unerlöste sexuelle Energien.

    Sexualität und Frieden

    Speziell die blockierte sexuelle Energie ist es,
    die Menschen stark in eine Neurose* treibt, wobei
    sie sich selbst zu Opfern stempeln oder sich zur
    Machtausübung über Andere berufen fühlen.

    Zirkuliert die sexuelle Energie frei, dann hat
    der Menschen Macht über sich selbst erlangt,
    ist diese Energie blockiert, hat der Mensch das
    Bedürfnis, Macht über andere auszuüben oder
    andere Menschen zu kontrollieren, da er seine
    eigene sexuelle Energie nicht kontrollieren kann.
    ____________

    *Unter Neurosen (wörtlich etwa Nervenkrankheit,
    aus griechisch νεῦρον Nerv und -ose für Krankheit)
    wurden seit William Cullen (1776) nervlich bedingte
    rein funktionelle Erkrankungen verstanden, d. h.
    ohne Nachweis einer organischen Läsion.
    So sprach man z. B. von Herzneurosen.
    Seit der Zeit Sigmund Freuds wurde hierunter
    eine leichtgradige psychische Störung verstanden,
    die durch einen Konflikt verursacht wird. Neurosen
    wurden damals den Psychosen, schwereren seelischen
    Störungen, gegenübergestellt. (Wikipedia, Anm. JJK)

    Eine „Ersatzhandlung“, bei der Opfer und Täter
    einen Mangel auf diese Weise ausgleichen wollen:
    Die sexuelle Energie setzt immense Kräfte in einem
    Menschen frei, stimmen hier die Zuordnungen nicht
    oder kann diese Kraft nicht frei fließen, muss sich
    ein Mensch unnatürlich, was bedeutet, entgegen
    seiner inneren Natur verhalten und diesen Zustand
    auf anderer Ebene kompensieren.

    JJK: Wodurch oder wann kann jemand davon ausgehen,
    dass seine sexuellen Energien frei fließen – also befreit sind?

    GOTT: Dafür gibt es ein sehr einfaches „Beweismittel“,
    das jeder bei sich selbst anwenden kann. Stellt euch die
    Frage:„Bin ich sexuell erfüllt?“ Dabei geht es nicht darum,
    dass jemand auch Sex mit einem Partner hat, sondern darum,
    fühle ich mich wohl mit und in meiner Sexualität. Was für
    Gefühle, Empfindungen und Impulse kommen in mir hoch,
    so ich an Sex denke? Erfahre ich dabei einen Mangel oder
    bin ich erfüllt davon. Die zentrale Frage ist: Bin ich im
    Frieden mit mir selbst und mit meiner Sexualität?
    Bin ich im Frieden mit dem, was ist, ohne etwas zu
    leugnen, ohne zu verdrängen. Kann ich in Liebe und
    im Frieden auf meine Sexualität hinblicken? Das ist
    der Punkt. Ein jeder Mensch kann das leicht für sich
    selbst bestimmen.

    Der zweite wichtige Punkt ist, dass die sexuelle Energie
    gleichzeitig die Lebenskraft eines Menschen darstellt.
    Menschen, die in sich selbst ruhen, mit sich selbst im Frieden
    sind, und sanft und liebevoll mit sich selbst umgehen, haben
    die sexuelle Energie so weit transformiert, dass diese in ihren
    Körpern zirkulierenden Ströme des Lichts zum Nutzen für das
    gesamte Wesen wirken. Dabei nehmen die „sexuellen Fixierungen“
    in dem Maße, wie sich ein Bewusstsein auf das Göttliche ausrichtet,
    ab.

    Die befreite sexuelle Energie ist die Kraft, um
    auf höhere Schwingungsebenen zu gelangen.

    JJK: Sex, Macht und Geld – das sind die vorherrschenden
    Themen, so es bei den falschen Propheten dieser Zeit darum
    geht, Druck und Kontrolle über ihre Schüler auszuüben.
    Das heißt, diese Zustände werden sich nun noch verstärken?

    GOTT: Ja, das ist der Lauf dieser Zeit. Für eine sehr kurze
    Dauer treten nun alle unerlösten Zustände hervor; und die
    spirituellen Sucher erhalten, wie auch die „falschen Gurus“,
    die Gelegenheit, durch die notwendigen und erwünschten
    Erfahrungen zu gehen.
    Generell gilt, dass ein jeder Mensch immer auf seinen,
    den „richtigen“ Guru trifft! Jeder Lern- und Entwicklungsschritt
    zieht die Wirklichkeit, die nötig ist, an. Insofern gibt es keine
    „falschen Gurus“ oder „falschen Propheten“, da auch dieser
    Irrtum, auch diese Illusion, unterschiedlichen
    Erkenntnisprozessen dienlich ist.

    Textquelle: http://lichtweltverlag.blogspot.de/2015/03/welt-im-ausnahmezustand-gott.html

    Antwort
    1. Armin Neuer

      Hallo Siegelbruch,

      ich fragte mich gerade, wann Du damit aufhören wirst, Deine eigenen inneren Konflikte hier zum Besten zu geben, und weißt Du was, ich bekam sofort die Antwort! Dies ist Deine Art, die oder den Konflikt(e) zu lösen. Ich wünsche Dir viel Licht und Liebe.
      In Liebe
      Armin

      Antwort
      1. siegelbruch Autor

        Also nichts für ungut Armin, wenn ich das jetzt hier Mal so sage, aber viele Männer, die ich hier kenne, die rennen immer wieder hin zu Arminia, um ihre Konflikte beim Balltreten zu lösen, das ist jedoch nicht mein Ballkonfliktlösungsprogramm, denn ich nehme genau die Ballungsgebiete, die sie dadurch zu verdrängen versuchen, geistig ins Visier.

        Siegelbruch

      2. Armin Neuer

        Nichts für Ungut, lieber Siegelbruch, siehst aus wie Freddy Mercury. Mach ruhig weiter so, Du brauchst es offensichtlich, und es tut Dir gut!
        P.S.: War noch nie auf einem (kostenpflichtigen) Fußballplatz, auch nicht bei der Arminia.
        LG
        Armin

    2. tulacelinastonebridge

      Guten Morgen

      🙂 Als ich es gelesen hab, hab ich sofort an deine Seite gedacht, hab überlegt ob ich es hier einstellen soll aber dann schreibt ja sowieso nur der Frosch das alle Lügner sind.
      Aber schön das du es eingestellt hat. 🙂

      Liebe Grüße

      Antwort
      1. siegelbruch Autor

        Also Tula, du siehst, Gott ist mit seiner Auffassung schon fast auf meiner Seite, ich habe in da womöglich rumgekriegt, er soll ja für Logik empfänglich sein. Ob sich die Menschen da wohl irgendwann auch mal einreih ’n?

        Siegelbruch

      2. tulacelinastonebridge

        Natürlich machen sie das, jeder wird in den Genuss der erlösten Sexualität kommen und diese leben.

        Ganz liebe Grüße 🙂

        P.S. der Logik kann keiner widerstehn. 🙂 😉

      3. tulacelinastonebridge

        …..Der japanische Mönch Hoshino Endo hat sich für eine ganz besondere Art zu beten entschieden: Nacht für Nacht läuft er auf schmalen, steilen Pfaden 30 Kilometer durch die Zedernwälder des Berges Hiei. Der 31-Jährige ist Marathonmönch, ein Gyogia, wie die Asketen des buddhistischen Enryaku-ji-Ordens genannt werden.

        In den nächsten drei Jahren will er seine Laufstrecke auf 84 Kilometer pro Nacht steigern. Nach sieben Jahren wird er auf eine Gesamtstrecke von mehr als 38.000 Kilometer kommen. Selbst wenn er mit seiner Leistung jeden Athleten in den Schatten stellt, Hoshino Endo läuft nicht aus sportlichen Ambitionen. Was ihn antreibt, ist die Suche nach Erleuchtung……

        Liebe Grüße

      4. frei lebendes Frettchen

        Frau tula, jeder der die Wahrheit nicht wissen will, ist gefährdet vernichtet zu werden…

      5. tulacelinastonebridge

        Ja dann raus aus ihrem Körbchen Frau Frettchen und leben sie frei. 🙂

        Lieben Gruß

        tula

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s