Warum sagt uns niemand, weswegen der auf uns lastende Regeldrill etwas von uns will?

Die Perversion ergibt sich aus dem Umstand heraus, wenn einem Essen und Trinken nicht mehr ausreicht, weil man alles satt hat. Christus sagte diesbezüglich: „Der Mensch lebt nicht nur vom Brot allein.“ Meine Antwort darauf soll die geistige Klärung des Uniperversums bezüglich der Gegensatzvereinigung sein. Und diese Klärung ist so per Vers, dass ich dafür von niemand entgegennehmen würde, einen Heiligenschein, mich lullt nämlich keiner auf seine verwässernde Harmonieschiene ein. Also steigt mal schön tief in diesen Blog ein, denn der unmoralische Schmutz, der euch zum inneren Gleichgewicht fehlt, der wäscht euch über diesen rein.

Beitrag Nr. 282

Entfernt03

Ja der moderne Mensch hat ein großes Problem, denn er wird geboren, und ab einem gewissen Alter, da weiß er, dass er dem Alterungsprozess und dem Tod entgegengeht, wofür er aber keinen Ansprechpartner findet, weil dies Thema für niemand im Leben zur Debatte steht, da es für alle Menschen um wichtigere Dinge im Leben geht. Ja sie weiß nun einmal, was sich in dieser Welt gehört, und genau das gehört sich nun einmal nicht, deswegen will sie nichts davon hören. Und was sagt sich die hilflose Nachkommenschaft? „Aber Mutter, du kannst uns doch nicht so einfach gebären (gerade so, als ob wir unsterblich wären), und wenn wir über unseren Abgang nachdenken, dich darüber empören, als wolltest du nichts davon, dass wir uns zwischen Geburt und Tod befinden, hören. Ja, wir sind nun einmal als Friedhöflinge geboren, und durch deine Art davon nichts wissen zu wollen, von dir dazu auserkoren. Was haben wir hier, wenn es hier keinen Lebenstrieb gibt, eigentlich verloren?

Die Frau versucht es heutzutage, gesellschaftskonform und in emanzipierter Weise, mit demokratischer Vernunft, und ins Pflegeheim geht ihr Mann dann, wenn er dadurch unaufhaltsam abstumpft. Warum? In ihrer mütterlichen Unfehlbarkeit, da wusste sie immer gleich, was sich gehört, und er hat sich niemals darüber empört. Ja sie empfand es schon als komisch, denn er starrte immer wie paralysiert auf ihre großen Ohren und hat auf sie gehört. Ja bei diesen ihren Ohren, da wäre er als höriger Säugling gern noch einmal frisch geboren, schreiend hätte er dann nämlich alle Macht über die Fülle ihre mütterlichen Ohren.

Er als Mann hat zwischen den Beinen, für sie, einen Fühler, doch sie möchte, dass er erst einmal die Fülle ihrer Airbags bzw. Herzfühler dahinschmelzen lässt und ihren Schmelz genießt, damit sie es in vollen Zügen genießt, wenn ihr Herz sich für ihn ergießt. Erst dann soll er, im Zuge ihres unten einsetzenden Kontraktionssoges der aufsteigenden Art, mit seinem Fühler, bei ihr einfühlsam sein, das empfände sie von der Liebe (die des Gebens und Nehmens) her, als rein. Doch er begreift es einfach nicht und verstößt sehr voreilig dagegen, und somit ist er dann auch, Stoß für Stoß, für sie ein, der Einfühlsamkeit entbehrendes, Schwein. Sie will es somit nicht mehr, im Zuge ihrer Abwehrhaltung, da lässt er es dann auch sein, und somit geht er dann, unter ihrem druckgeschwellten Unpässlichkeitsdrill und seinem, dadurch, wachsenden Schuldkomplex, kläglich ein. Erst wenn er sie, im vollen Wissen darum, genießt, und ihres Herzens Dehnungsraum, in den es einschießt, leert, erst dann fühlt sie sich von ihm geliebt und als Objekt seines Genusses verehrt. Und wenn er sich dann auch noch in den aufsteigenden Kontraktionssog ihres Beckens einfühlt, dann ist es so, dass sein auffrischender Same ihr ganzes Zellsystem, konstruktiv aktivierend, durchspült und sich in dieses, für sie intensiv spürbar, einfühlt. Was sie als Frau also will? Sie möchte erfahren, wie sie durch einen klärenden und abgeklärten Mann ihren herzlich überfließenden Körper genießen kann.

Kurz gesagt möchte die Frau dies: Sie möchte, dass der Mann endlich einmal bemerkt, von wo aus sie ihm die Fülle ihrer herzlichen Fühler entgegenstreckt, sodass diese Fülle den Genießer in ihm erweckt, und sie ihm schmeckt. Erst dann, durch ihre Säfte und übertragenen Kräfte gestärkt (aufgetankt), soll er sich in ihr einfühlsam einfühlen, mit seinem Fühler, aber dabei nicht verstoßend, über irgendwelche Stoßbewegungen, sein, auf keinem Fall, nein, denn es bringt die Kontraktion ihrer Beckenmuskulatur, allein nur seine einfühlsame Art des Verbundenseins, mit ihr, auf Tour. Und somit hat er dann ihre Regel, sehr einfühlsam und in überwältigender Weise, außer Kraft gesetzt, da sie nun durch ihn weiß, was sie will, deswegen fällt er auch nicht mehr unter irgendeinen, von ihr in Szene gesetzten, Regeldrill, denn ihr größter Albtraum wäre es jetzt, das er plötzlich nicht mehr das möchte, was sie durch ihn spüren will.

Der Mensch, so wie es ihm heutzutage noch schmeckt, da verdaut er sich selbst, denn alle seine Entscheidungen sind Bauchentscheidungen, sein Weg hin zum geschlechtslosen Neutrum ist ihm somit mal wieder gelungen. Dies ist der geschlechtsneutrale bzw. sächliche ES-Zustand (SOS – ESSEN, um darüber alles andere zu vergessen), über diesen hat er dann denn Tod und die Wiedergeburt als sächliches ES für sich anerkannt, denn um ins aufbauende und schöpferische Dual von ER und SIE überzugehen, dazu fehlte es am Geistverstand.

Ich frage mich, was nun eigentlich eine riesige Sauerei ist, dass Gott uns über die alle in den Zwiespalt der Handlungsunfähigkeit hineintreibende Sexualität im Unklaren lässt, oder dass kein Mensch über diese ernsthaft nachdenkt, da er sich genau dort, in dieser verhaftet, absolut nicht ernst nehmen kann, in seiner lächerlichen Art darin seinen Spaß zu suchen, genau dafür wird er sich eines Tages (ja fast kriegerisch bis selbstmörderisch) unendlich verfluchen. Ja genau für solch einen Menschen ist die Sexualität absolut kein denkwürdiges Problem, ansonsten wäre er schließlich selbst ein Problem, da er ja durch diese einmal auf die Welt gekommen ist. Mir scheint also, wir leben in einer Welt der Problemlosen, ohne Probleme, die uns zu denken geben, doch dosieren die Dosen sich immer mehr, so können die Männer dadurch schon einmal höchst explosiv aufleben, dieser Umstand hat, in früheren Zeiten, immer die vernünftig zu führenden Kriege (z.B. die im Namen Gottes) ergeben.

Die heutige Demokratie des selbstbewussten Demokraten ist es, wenn ich mich selbst, als dieser, über meinen aufzuwertenden Minderwertigkeitskomplex nicht ernst nehmen kann, aber mir sage: „Wenn alle anderen (meine Wähler) mich ernst nehmen, dann muss ich es wohl auch, in ernstzunehmender Weise, sein.“ Ihr Demokraten geht jetzt kläglich, an eurem Minderwertigkeitskomplex, ein, denn die Frauen kennen diesen demokratischen Mann der Vernunft, und genau deswegen wir er für sie nur noch eine Lachnummer sein.

Die emanzipierte Frau: Will sie ihn, wie einen Laufburschen, von Hunz nach Kunz schicken, dann will er sie (als demokratischer Mann) dafür natürlich auch mal ficken.

Siegelbruch

Advertisements

18 Gedanken zu „Warum sagt uns niemand, weswegen der auf uns lastende Regeldrill etwas von uns will?

  1. Heike

    Ja gestern war ein sehr schlimmer Tag, deswegen hab ich mich nicht gemeldet. Ja bin ein bisschen sprachlos, kam mir vor wie ein Tier auf der Schlachtbank. Ja und es wurde mir sogar einen Bananenschale an den Kopf geworfen. Naja, was soll man auch noch schreiben, sagen es wurde alles gesagt ohne auch nur einmal! Ein einziges mal die Wahrheit gesagt zu haben. Ja und dann denke ich die ganze Zeit, dass ich mir ein gutes Heim für meine Kinder und mich wünsche, wo wir in Ruhe und Liebe leben können ohne Verbrecher und Störenfriede.

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Also Heike, bei mir hat es erst einmal 25 Jahre geistige Denkarbeit gebraucht, um zu einem Menschen zu werden, denn Mensch sein bedeutet die eigene Situation, sowie die Situation des anderen logisch zu verstehen, um somit menschlich aufbauend und konstruktiv miteinander umzugehen. Gesellschaftswesen der unbewussten Art, die kommen nun einmal schnell in Fahrt, sie zehren einander auf im gemeinsamen Stressverlauf. Mit den Männern in ihrer kindisch trotzigen Art geben es die heutigen Frauen zumeist ab einem gewissen Alter auf, zumeist entspricht das dann ihrem Gleichgültigwerden hinein in den Wechseljahrsverlauf.

      Siegelbruch

      Antwort
    2. siegelbruch Autor

      Genau so verhält es sich Heike:

      Eine ständige Zurückweisung macht Menschen aggressiv, denn dumm und dumm wissen nun einmal nicht miteinander konstruktiv aufbauend umzugehen. Ja ich bin dumm, deswegen weiß ich bei jeder Zurückweisung warum.

      Wer seinen Hass und seine Aggression (= seinen Stress) nicht logisch hinterfragend aufarbeitet, der geht in die hastige Handlungs- und Tätigkeitserregung hinein, unter dem Motto: „Ich will doch immer nur lieb und zuvorkommend sein, doch irgendwie sieht das niemand ein.“

      Siegelbruch

      Antwort
      1. Heike

        Also der Spruch, jeder Nachteil hat zumindest einen ebenso großen Vorteil, ja, da bin ich jetzt, also jetzt, aber gespannt wie ein Flitzebogen. Also wenn ich mir so Gedanken mach über das, also da, ist mir jetzt kotzübel und krieg mich gar nicht mehr ein.

      2. siegelbruch Autor

        Also Heike, welchen materiellen Vorteil hat die Unwahrheit, damit sie kein Nachteil ist? Ich habe durch meine Wahrheit keine materiellen Vorteile, ist das jetzt für die Unwahrheit ein Nachteil?

        Siegelbruch

  2. Heike

    Na toll. Weißt vor drei Jahren hab ich gedacht ich geh in ein Beerdigungsinstitut um mir meinen Sarg selber auszusuchen. Mir ging es vorher so als würde ich gleich explodieren.

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Du solltest dir immer erst einmal fragen, wo du dann hin explodierst, und ob es dir dort, wenn du dort ankommst, besser geht. Das weitere Explodieren ist nämlich dort drüben, wegen des Mangels an atmosphärischen Druck (16000 kg atmosphärischer Druck lasten auf dem menschlichen Körper, deswegen ist das Herz hier auf der Erde nur eine Pumpe, und die unbeschwerte Herzlichkeit fällt schwer), schwierig, von dort aus gibt es nur eine Implosion, nämlich in einen neuen Säuglingskörper hinein, der durch seine Saugkraft verhindert, dass Frauen vorzeitig explodieren.

      Siegelbruch

      Antwort
  3. frei lebendes Frettchen

    warum grapscht ein Mann nicht nach der Frau… hat Angst, warum hat er Angst… kennt sich ned aus, warum kennt er sich ned aus… hat kein Sinn dafür sich auszukennen, warum hat er keinen Sinn dafür… hat er nie gelernt, ja und wieso lernt ers nicht… weiß gar nicht, daß er das sollte… ja und wieso sollte er auch, gibt ja kein Grund solange es noch so halbwegs läuft… und so ist die Welt und zwar in allem… hat das eigentlich noch nie einer kapiert oder beobachtet… die Menschen laufen rum wie Gehirnamputierte, sie denken überhaupt nicht logisch nach…

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Und Frauen, die können über die Reglung der Männer Stress abbauen, den sie über die Dummheit der Männer aufbauen, sodass die Männer den unfehlbaren Frauen dann vertrauen.

      Siegelbruch

      Antwort
  4. frei lebendes Frettchen

    dumm, dümmer… mensch, ja und wieso grübel… hab nie verstanden wieso man sich mit so viel nutzlosem zeug beschäftigt, vor allem dieses ewige gesellschaftliche Grußkotzkonzept, mahlzeit…. ja wieso ich geh zum essen da brauch ich doch niemand was wünschen… ich glaub keiner versteht wieso er das macht, sie machen es nur weil es alle machen… und wenn es einer nicht macht werden sie wütend… wie die vom Amt, grüß Gott, keine Reaktion, grüß Gott sehr wütend… ja sagmal das so wichtig für die, daß sie so darauf beharrt, daß sie diese macht hat sowas einzufordern… mei dumm, dümmer mensch… ja pfüatiii gott, wer soll das aushalten……. ja viele Engel sind schon gegangen, müssen sich erholen und lassen sich ihre Speicherungen löschen, ist zu schlimm hier… 😮

    Antwort
  5. frei lebendes Frettchen

    bösartige menschen… aber warum werden sie bösartig, weil sie so in ihr gesellschaftliches Konzept verstrickt sind, daß sie es selber nicht mehr verstehen und sie wissen auch nicht, daß es nur gemachte Formeln sind aber nicht etwa der Freundlichkeit oder des Liebevollseins, nein… gar überhaupt nicht… sowas kann die gesellschaft nämlich gar nicht, da gibts nur Vorschriften, die keiner versteht und sie auch überhaupt nicht ernst nimmt aber trotzdem einfordert… ja ich mein was soll das grübel… hab lange überlegt was in dieser Welt vor sich geht aber es ist nicht zum verstehen… 😯

    Antwort
  6. frei lebendes Frettchen

    sagmal hast du nicht manchmal das Gefühl, daß du alle Frauen vernaschen willst, einfach nur vernaschen ohne daß was denken mußt, ob da die Klärung schon so weit ist oder so… ich mein das ja eigentlich deine Natur also als Mann, die wollen sowas… und eine ernsthaft Beziehung ist ja auch nicht immer so, also die Frauen wollen einem ja immer Vorschriften machen, ist doch besser nur einfach vernaschen ohne Ansprüche…

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Wenn ein Mann nur das Programm hat, welches alle auf eine Stufe höher programmieren könnte, was soll er dann machen? Sein Samen, der fällt dann natürlich, wegen der Moral nicht aus dem Sittlichkeitsrahmen, sollen sich doch alle anderen bewusstlos verstricken in ihre Todesdramen.

      Siegelbruch

      Antwort
  7. Natur

    „Und Frauen, die können über die Reglung der Männer Stress abbauen, den sie über die Dummheit der Männer aufbauen, sodass die Männer den unfehlbaren Frauen dann vertrauen.“
    Und wenn der Mann dann doch nicht vertraut dann baut Sie im Kopf das Konstrukt der Migräne auf. Dann spielt Sie sich nicht mehr wie eine Hyäne auf. In dieser Phase der Regelpause ist die Regel auf AUS.
    Natur

    Antwort
  8. Heike

    Ja und seit Tagen frier ich. Fühl mich krank. Mich schüttelt es die ganze Zeit und zittere auch wenn ich gerade nicht frier. Ja und da dachte ich an das Lied hier, das hab ich schon vor Jahren gehört.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s