Beeindruckt schluckt, die Lust herunter, der Spaß, wird er dadurch in dieser Welt munter?

Die Perversion ergibt sich aus dem Umstand heraus, wenn einem Essen und Trinken nicht mehr ausreicht, weil man alles satt hat. Christus sagte diesbezüglich: „Der Mensch lebt nicht nur vom Brot allein.“ Meine Antwort darauf soll die geistige Klärung des Uniperversums bezüglich der Gegensatzvereinigung sein. Und diese Klärung ist so per Vers, dass ich dafür von niemand entgegennehmen würde, einen Heiligenschein, mich lullt nämlich keiner auf seine verwässernde Harmonieschiene ein. Also steigt mal schön tief in diesen Blog ein, denn der unmoralische Schmutz, der euch zum inneren Gleichgewicht fehlt, der wäscht euch über diesen rein.

Beitrag Nr. 300

Spaß als Mass02

Wenn ich jemand nicht mit geistigen Entwicklungsaspekten gegenübertreten kann (= mit bewusst gezeugter Lebenslust), so fange ich mit Anklage und Kritik an. Einige Menschen diese anklagenden Gefühlsaufwallungen aber in sich harmonisieren, noch ehe sie aus ihnen affektartig herausexplodieren. Das Resultat ist sodann, dass man sie, als die, die es herunter schlucken, wie einen Hefekuchenteig aufgehen sehen kann. Ja, sie haben ja sonst nichts vom Leben, also werden sie sich über ihre Liebe, die durch den Magen geht, die Kugel geben. Es ist des modernen Menschen orale Verbindungslust, von der er glaubt, dass du sie, der Sitte und Moral wegen, leben musst.

Die Lust kann leider nicht als positiv oder negativ definiert werden, denn ob sie konstruktiv aufbauend ist oder destruktiv bzw. zerstörend Wirkkräfte entfaltet, das hängt ganz und gar vom Bewusstseinsstand des entsprechenden Menschen ab (die heutigen Menschen wollen nicht zerstörerisch sein, deswegen reihen sie sich brav in einer lustfeindlichen Gesellschaft ein). Und somit verbannen die Menschen nun das sie Irritierende (das, was sie da irgendwie nicht eindeutig zuordnen können, denn ganz ohne diese Lust, da wäre die Menschheit ja schon längst ausgestorben) aus dieser Welt, und ersetzen die einstigen Lebenslustansätze ihrer Jugend (die sich dann nur noch, ab und zu, als ein sie überwältigender Geschlechtstrieb Bahn brechen, die Menschen reagieren diesen dann schnell, zumeist an sich selbst, ab und werden niemals darüber sprechen) durch den scheinbar nicht so ernst gemeinten Spaß (= der Spaß als Lustversuch), der ja Gott sie Dank, nicht so sehr die ernsten Ablehnungsgedanken (ganz nach dem moralischen Gedankenkonzept der Gesellschaft) anheizt, wie die beobachtete Verbindungslust in Aktion. Und somit betrachten viele den Spaß als akzeptable Dummheit und blicken tolerant, wenn nicht sogar ignorant (da er ja nur ein Lustversuch ist, der ihnen, als Menschen, die vernünftig sind und ernst genommen werden möchten, nicht weiter, in entblößender Weise, gefährlich werden kann), über ihn hinweg (er beschmutzt sie ja schließlich noch nicht mit diesem Lustdreck). Was ist nun aber mit diesen Spaßmenschen ohne eine handlungsfähige Lust? Ohne eine handlungsfähige Verbindungslust, da haben sie ja sonst nichts vom Leben, weswegen sie es dann auch alsbald, frustriert und depressiv gestimmt, aufgeben. Ihr Traum von der Lust am Leben, der ging in dieser irdischen Inkarnation der Lustfeindlichkeit absolut daneben. Ja es läuft für sie (mangels ihrer geistig erkennenden Intelligenz) sehr dumm, das Leben, denn ihr nun (aus der Not heraus) zum Einsatz kommender Spaß ist ein Lustversuch ohne die geistig entwickelnde Logik hinzuzuschalten zum Zweck der Bewusstseinsbildung. Ja es ist nun einmal so, ohne logisches Erkennen im Geist (= im Wort), da gibt es auch keine konstruktiv aufbauende Lebenslust. Und somit liefen alle ihre spaßigen Lustversuche immer wieder schief, wobei nun aber niemals jemand voll bewusst erfasste, was da wirklich lief. Über ihre Lustversuche verschrotten sich die Menschen nun aber selbst und gegenseitig, denn sie glauben fest daran, sie packen das mit ihrem Spaßtrick. Warum sollen sie sich auch bewusstseinsbildend, nach und nach, zum Genuss der Lebenslust hin entwickeln, das ist ihnen einfach viel zu mühsam, und somit verlieren sie sich immer wieder, völlig lustlos und erschöpft, über eine unbewusste Schwangerschaftsschöpfung, in ihrem sächlichen Kinderkram. Ja ein neuer Erdenbürger wird geboren, der auf eine irdische (= ir-disch = irr dich) Lebenslust hofft, wie schon so oft.

Ja die Menschen führen auf dieser Welt ein sehr umweltfreundliches Dasein, denn der Müll sortiert sich auf ihr ganz von selbst, zusammengeballt in Interessengruppe. Müll deswegen, da sie sich nicht selbst erkennen, weil sie sich dabei marionettenhaft und unbewusst, entsprechend den Gruppenzwängen ihrer gegründeten Gesellschaft, verpuppen. So eingesponnen, da glauben sie doch wirklich, sie hätten für sich selbst (im gepredigten WIR-Gefühl) die optimale Freiheit gewonnen.

Der Gedanke ist Leben, der Mensch muss erst einmal eigenständig überlebensfähig werden, sonst macht er sich von den Gedanken anderer abhängig (unter dem Motto: „Was sollen die sonst von mir denken?“). Wir leben in einer Informationsgesellschaft, in der wir uns von der Gedankensuggestion der Massenmedien abhängig gemacht haben, diese sagen uns somit auch, wann und woran wir am besten sterben sollen (so wie es sich gehört), damit es für den, der diese Medien steuert den höchsten Gewinn bringt. Ja sie sind Herdentiere, bei denen das gelingt.

Siegelbruch

Advertisements

9 Gedanken zu „Beeindruckt schluckt, die Lust herunter, der Spaß, wird er dadurch in dieser Welt munter?

  1. Mistkäfer

    das mit der Lust hab ich jetzt zum erstenmal geschnickt, also es ist die Lust, die man verstehen muß und wenn das Verständnis da ist, dann brauche ich auch keine Anklage und Kritik haben, weil ich um mich weiß… ich muß um mein Wesen wissen und was dieses Wesen überhaupt erstmal ist, denn das haben die Menschen hier in dieser Welt vergessen… 😛

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Ja Mistkäfer, dass wir Wesen sind, die sich verbinden können in Lust, das ist den heutigen Menschen nicht mehr bewusst, und unbewusst, da sind die Menschen dann nur noch befähigt zum Hochhalten der offiziellen Moral und zum humorvollen Spaß machen als Lustversuch, um dabei abzustürzen, hinein in den Frust. Die ständig zunehmende Depression, die kennen die Psychologen dieser Welt ja schon.

      Siegelbruch

      Antwort
  2. Mistkäfer

    ich glaube man kann niemand in dieser Welt diese Essenz erklären, was die Lust bedeutet, weil es niemand verstehen würde, die Leute würden es alles uminterpretieren und ihrem Verständnis nach falsch auslegen und so ist es besser, es niemand zu erklären, sie müssen ihr Verständnis dafür erst erarbeiten… 🙄

    Antwort
  3. siegelbruch Autor

    Die Versuchung ist es, über den gemachten Spaß zur Lust hinzugelangen, der Weg der geistigen Entwicklung ist dem Menschen einfach zu lang, da werden sie eben lieber geisteskrank.

    Siegelbruch

    Antwort
  4. siegelbruch Autor

    Ja aber warum sage (schreibe) ich das hier alles begreifbar und nicht kompliziert? Weil ich keinen Komplizen habe, der auf die dadurch erwirtschafteten Gewinne geil ist und mich abkassiert.

    Siegelbruch

    Antwort
  5. siegelbruch Autor

    Warum habe ich wohl zum ersten Mal eine Problematik aufgezeigt, die da entlarvt, dass sich da jeder Mensch vor seiner verdrängten Lebenslust, sehr vernünftig und hochachtungsvoll, verneigt, sodass der, der mit des anderen Lust rechnet, sodann auch nur noch Frustration zeigt.

    Siegelbruch

    Antwort
  6. Heike

    Ich finde das alles ganz ganz schrecklich Siegelbruch. Der totale Wahnsinn hier. Es gibt hier ja schon seit Jahren kein Gespräch mehr, aber was der hier macht, das macht sprachlos und es ist so ein enormer Stress für mich. Warum ist es jemanden nicht möglich nur einmal die Wahrheit zu sagen oder es einfach so zu sagen wie es ist? So Geisteskrank. Da stimmt nichts mehr in dem Kopf. Wie lange sollen wir das hier noch ertragen? Ich meinte dann nur zu ihm, das diese Unklarheit mich in den Wahnsinn treiben würde und ob ich mir jetzt alles zusammen reimen müsste? Da meinte er, ich müsse gar nichts mehr mit ihm sprechen, dass er auch gar keine Lust mehr habe mit mir zu sprechen und wenn ich etwas wissen wolle ich meine Anwälte fragen solle. Ja es geht darum, das er bei seiner Schwester wohl mit deren Mann ein Haus angeschaut hat, ein altes Bauernhaus, hab ich jetzt zufällig vorher mitbekommen und da malt er bereits den ganzen Tag Pläne. Ich denke er will das ausbauen, die Kinder einpacken, hier alles ausräumen und dort hin ziehen. Der bringt mich um und das ohne mit der Wimper zu zucken. Ja warum ich das hier schreibe? Weil ich hier mit niemanden reden kann und die Kinder blicken gar nicht was hier wirklich gerade abgeht. Der lügt ja alle an. Hab ihn gefragt ob er sich nie gefragt hat, warum ich nie seine Eltern, Schwester oder sonst irgendjemand von ihm angerufen hab. Ja ganz einfach, weil das seine Familie ist und was er denen erzählt ist sein Sache und wenn er die genauso belügt wie uns hier, dann ist dieser Vertrauensbruch seiner Familie entgegenüber seine Entscheidung und zerstört somit im Vorfeld bereits das was er erhofft da zu finden. Denn wo auf Lügen gebaut wird ist man nicht daheim. Ja so ist das. Aber Siegelbruch, es kann doch nicht sein, das wir die Sachen von dem irren Schwein hier ausbaden müssen, das kann doch nicht sein. Es muß doch irgendwo mal einen Punkt geben wo endlich Schluß ist.

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Ja Heike, dieser Schlusspunkt ist immer mit einem gewissen Verzicht verbunden, es gehen dabei eventuell lieb gewonnene Gewohnheiten verloren, die einen dazu verholfen haben zu verdrängen bzw. etwas noch als tragbar erscheinen zu lassen, was schon oftmals als untragbar erschien.

      Siegelbruch

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s