Der Spaß ist vorbei, der Softie und der Macho tätigen ihren letzten Schrei

Die Perversion ergibt sich aus dem Umstand heraus, wenn einem Essen und Trinken nicht mehr ausreicht, weil man alles satt hat. Christus sagte diesbezüglich: „Der Mensch lebt nicht nur vom Brot allein.“ Meine Antwort darauf soll die geistige Klärung des Uniperversums bezüglich der Gegensatzvereinigung sein. Und diese Klärung ist so per Vers, dass ich dafür von niemand entgegennehmen würde, einen Heiligenschein, mich lullt nämlich keiner auf seine verwässernde Harmonieschiene ein. Also steigt mal schön tief in diesen Blog ein, denn der unmoralische Schmutz, der euch zum inneren Gleichgewicht fehlt, der wäscht euch über diesen rein.

Beitrag Nr. 306

Letzter-Schrei05

Es gibt Menschen, die sind außer sich vor Freude, und danach sind sie plötzlich depressiv, denn während ihres Außenseins, da konnte der Teufel ihnen Frustrationsbilder eingeben, da all ihr Freudentaumel nur unter neckischer Schadenfreude lief. Irgendwie ganz schön naiv.

Spaß ist ein Lustversuch, und der Frust ist hinterher dein Fluch. Ja der Spaß ist ein Lustversuch, hast du heute schon einmal Lust gehabt, oder hat es noch nicht geklappt?

Sie verspaßen sich zu Tode, denn der Spaß ist ihr Ablebensmaß, und im Jenseits, als beobachtende Spaßspanner, in diese Welt hinein, da haben sie dann moralisch völlig ungebremsten Spaß.

Freiheit ist es, sich die Wünsche zu erfüllen, die man verdrängt. Würde ein anderer den Wunsch nämlich uns gegenüber haben, so fühlten wir uns, durch seine Unsittlichkeit, die nicht gesellschaftskonform geht, menschenunwürdig und gekränkt, wir wollen nämlich jemand, der ganz vernünftig für den zu stillenden Bauch denkt, und dieser Liebe seine volle Aufmerksamkeit schenkt.

Ihre Meinungsverschiedenheit, die sie mit ihrem Körper hat (sie steht ständig, bezüglich seiner Regungen, mit ihm im Widerstreit, denn dazu ist sie bereit), das heißt, sie vertritt nicht die Meinung bezüglich der Entladungsgelüste (der herzlichen Aufstiegsgelüste) ihrer Brüste, und somit bahnt es sich so an, als ob der Krebs es plötzlich besser wüsste. Und der Chirurg befreit sie dann von der Last der verdrängten Lust, bezüglich ihrer Brust. Warum dies nun aber alles? Darum: Sie möchte von ihm als ein Mensch gesehen werden und nicht als Trägerin einer Brust, auf die er immer wieder starrt, und das sehr unbewusst. Ja diese Tankstelle ist für ihn geschlossen, und genau dass ist (unbewusst) die Ursache für seinen Frust, denn möchte er sich ihr nähern, so heißt es von ihrer Seite her: „Siehe hier, siehe dort, du musst, oder liebst du mich etwa nicht und hast keine Lust?“ Und aus diesem Aspekt heraus haben die Männer sich nun vor den Frauen in zwei Lager gespalten, einmal das Lager des Machos, der sich so definiert: Den Macho kennzeichnet der Umstand, dass er den Fußball liebt, sich sein Bier hinter die Binde kippt, und den Frauen, heimlich bis unheimlich, auf die Titten starrt, ja er hat dabei in seiner Erstarrung schon mächtig gelitten, denn das gehört nun wirklich nicht zu den guten Sitten, er ist somit wie gelähmt und kann sie um nichts mehr bitten (er als Pflegefall, man sieht ihn überall). Das zweite Lager ist das des Softies, dieser möchte nun aber wirklich nicht so sein wie ein Macho, deswegen macht er die Augen vor ihr zu und ist ganz Ohr, und lässt sich somit von ihr zerstreuend ins Ohr lullen (nein er braucht keine vollen Bierpullen) und versucht dabei alle ihre Probleme, die in ihr Druck erzeugen, gedanklich nachzuvollziehen, bis dann ihre Probleme die seinen sind, er ist für sie fast wie (so wie sie auch gern wäre) ein süßes Kind. Ja, Intelligenz und Selbstbewusstsein, bildet er sich dann anhand ihrer auf ihn ausgerichteten Fortbildungsmaßnahmen, ein. Doch plötzlich trifft es sie wie ein Blitz aus heiterem Himmel, denn er offenbart ihr, es müsste jetzt unbedingt für ihn eine Geschlechtsumwandlung, mit Brüstungsauffüllung und Gliedamputation sein, denn nein, er möchte jetzt nicht mehr nur Ohr sein, die Argumente, die dazugehören, damit er beeindruckend und glaubhaft argumentieren kann wie eine Frau, die müssen nämlich schon sein. Als Busenfreundinnen, da können sie dann etwas mehr an körperliche Nähe für sich gewinnen.

Sehr eindrucksvoll, das mit ihrer plötzlichen Druck-Umverteilung (beim Softie und Macho) ist wirklich toll, eben so, wie es in dieser Welt sein soll. Etwa so: 16000 kg atmosphärische Luft lastet im irdischen Bereich, ungefähr, auf deiner Körperoberfläche, deswegen kannst du dich nur auf Erden richtig schön zum Ausdruck bringen. Ihr seid nur deswegen in dieser Welt so kräftig unter Druck gesetzt worden, damit ihr etwas zum Ausdruck zu bringen habt, und genau dazu sammelt ihr Eindrücke, doch ihr wollt die Eindrücke, die ihr sammelt, nicht (wegen eurer muttersprachlichen Regelprägung) über euer logisches Wort zum Ausdruck bringen, deswegen steigt nun aber der Druck in euch immer mehr, bis ihr dadurch stoffwechselentzündet und depressiv erschöpft ausbrennt (Hitzewallungen und Wechseljahre), das ist dann nichts weiter, als der Stress, der euch hineinführt in den Alterungsprozess.

Des Menschen Körper ist sein Stolperstein, denn die diesbezügliche Ergänzungsverbindung vom Männlichen und Weiblichen bekommt er nicht geistig logisch fundiert hin, und somit geht er dann, stillschweigend, in seinem Selbstekel, ein, und alle sagen: Das sei ganz natürlich und, da es schon immer so war, deswegen müsste es wohl so sein. Ihr geht also mit fortschreitenden Jahren an eurem Selbstekel ein, deswegen möchte Christus nicht noch einmal von euch, als die Marionetten eures moralischen Gottes, ans Kreuz genagelt sein.

Wenn ich Christus wäre (also nicht Softie und nicht Macho, sondern geschlechtlich klärender Geist der Verbindung), so würde ich ganz unmissverständlich sagen: „Die haben sie wohl nicht alle beisammen, mir anzudichten, dass ich noch einmal in dieser Welt eine Theatervorstellung gebe, nur weil es ihnen an geistiger Vorstellungskraft fehlt, eben an dem, was sie gar nicht haben wollen, denn ein voller Bauch tut es für sie schließlich auch.“ Aber das würde ich eben nur sagen, Jesus Christus könnte ja diesbezüglich ganz anders gestrickt sein, z. B. so, wie sich ihn die sittlich reinen Menschen der Religiosität, in ihrer Traumfantasie, zusammenspinnen.

Die Teufelsaustreibung sehe ich gerade so, dass die Kirche dabei versucht, dem Menschen die Sexualität als verbindenden Lebenstrieb auszutreiben, also genau das, was sie selbst, vom Sinn oder Unsinn her, nicht logisch und einleuchtend klären kann. Dem Reinen ist alles rein, was maßt sie sich eigentlich an? Sie verdammt, was sie nicht logisch erkennt, das liegt nun einmal bei allen im Trend.

Durch eine Sexualität des erfüllenden Ergänzungsaustauschs, da entsteht in Mann und Frau auch kein Säurefraß mehr, den sie durch Nahrungsmittelzufuhr neutralisieren müssen. Die herkömmliche Sexualität mit viel essen, um zu vergessen, bringt dagegen, aus ihrer Übersäuerung heraus, unbewusste Kindschöpfungen hervor, und diese Kinder bleiben dann zumeist beim übersäuerten Essen, um die unmoralische Kindzeugung, die der unbewussten Art, zu vergessen.

Sie haben eure schöpferische Einheitsverbindung durch eine unbewusste Kindzeugung manipuliert (wer? Die archontischen Gottesdiener aus der jenseitig vierten Dimension), um einen Spaltkeil zwischen euch zu schlagen, unter dem Motto: “ wir teile, und herrschen!“ Und um sich darum zu verkümmern, erkennen sie es als Eltern dann, als ihr Goldenes Kalb an.

Ab einem gewissen Alter, da hast du in dieser Gesellschaft, die der Bewusstlosen, nur noch eine Möglichkeit, nämlich das absolute Abschalten, da es nun einmal (demokratisch abgestimmt) alle machen, denn ein jeder ist nur noch ein beruflicher Fachidiot, der wegen seiner eingefleischten Fachidiotie keine geistige Austauschgrundlage mehr mit irgendeinem anderen Menschen hat und somit in der geistigen Umnachtung zugrunde geht. Zum Schluss wird er dann nur noch von den öffentlichen Berieselungsmedien, die der ständigen Wiederholung, zerstreut und gespeist, wobei er gerade so, wie vor dem Schreckenhaupt der Meduse, erstarrt und vereist.

Siegelbruch

Advertisements

14 Gedanken zu „Der Spaß ist vorbei, der Softie und der Macho tätigen ihren letzten Schrei

  1. Natur

    Sie war für den klärenden Geist der Verbindung noch nicht reif. Die geistigen Muster als Ihre Abwehr die aus Ihr herauskamen waren doch noch sehr steif.
    Natur

    Antwort
    1. frei lebendes Frettchen

      dann such dir doch ne andere, also man kann sich bewußtseinsmäßig nicht an seinen Partner anpaßen, das bringt nur Frust und Unlust… am besten du läßt dir ein T-Shirt mit Aufschrift drucken, „suche Frau zum saugen an ihrer Brust auf daß sie wird bewußt“… 🙂

      Antwort
      1. siegelbruch Autor

        Also frei lebendes Frettchen, sag mal so etwas nicht, denn die Männer glauben, als völlig unpotente Säuglinge, da springen sie bei den Frauen sofort über die Klinge.

        Siegelbruch

      2. frei lebendes Frettchen

        wieso bin mehr fürs Drauflosstürmen, eben wies sich für einen Stier gehört… und schließlich kann man sich dann mit aufnahmefreudigen Frauen unterhalten, das doch nett… und wenn dann eine ganze Stadt davon spricht von diesem Saugnapfcasanova, das doch besser als nichts… 🙂

    2. siegelbruch Autor

      Also Natur, diesbezüglich muss bei den Regelfrauen erst einmal der Geist reifen, ansonsten werden sie sich immer wieder, in verdrängender Weise, verkrampft in sich festhaltend, versteifen, bis ihr Innendruck so groß ist, dass sie sich innerlich entzünden, und die Hitzewallungen sie, von innen her ausbrennen, das heißt, dass sie in ihre Wechseljahre (= Selbstzersetzung) hineinrennen.

      Siegelbruch

      Antwort
  2. frei lebendes Frettchen

    was soll man denn sonst noch tun außer fernsehen… und sagmal also der Jesus kommt nicht mehr, naja kann man ihm nicht verübeln, hätte eh keinen Zweck, also ich meine die Räumung der Erde und dann ab durchs schwarze Loch ist immer noch der beste Gag… 😛

    Antwort
  3. frei lebendes Frettchen

    und wie läuft das mit diesem kristalinen körper, also die Arkturianer haben einen, da brauchen sie ned Diät machen und so oder sie werden auch nicht erschöpft, also alles was dieser kohlenstoffkörper so mit sich bringt und sagmal essen die überhaupt und haben die überhaupt innere Organe?… 🙄

    Antwort
  4. siegelbruch Autor

    Ich verrate euch (als Verräter der Menschheit) mal eines, wo es noch dran hakt: Frauen möchten, dass Männer in der intimen Verbindung zu ihnen einfühlsam sind, doch die Männer stoßen zu, und bei diesem Rein und Raus (bei diesem mangelnden Gefühl an wahrer Verbindung), da sind die Frauen plötzlich zu, und es ist für sie aus. Um den Männern aber nicht vor den Kopf zu stoßen, da spenden sie ihnen für dieses Kolbenstoßprinzip auch noch Applaus. Und die Männer wundern sich dann, trotz Beifall sind die Frauen plötzlich unpässlich. Ja aber warum lassen die Frauen die Männer, trotz gespendeten Beifall für die männliche Stoßpotenz, einfach in völlig unpässlicher Art und Weise im Stich? Es sei denn, sie gehen auf den Strich, und es kommt dabei etwas für sie heraus unter dem Strich. Und so sorgt dann jede Frau für sich, denn die Männer ließen sie schließlich, völlig uneinfühlsam im Stich.

    Siegelbruch

    Antwort
    1. frei lebendes Frettchen

      ja da sollen die Männer halt mal lernen wie das geht… kann doch ned so schwer sein… oder muß erst Jesus kommen und es erklären… 🙄

      Antwort
      1. siegelbruch Autor

        Also frei lebendes Frettchen, diesen Jesus, der das so aufzieht, den würden sie sicherlich gleich wieder ans Kreuz nageln, denn mangels Potenz möchte er, in ergänzender Weise, einfühlsam bei den Frauen sein, doch die eingefleischten Männer dieser Welt wollen dies nicht, denn sie möchten die Frauen, Kraft ihrer Potenz, richtig schön nageln.

        Siegelbruch

  5. siegelbruch Autor

    Habenichtse, die haben, um auftrumpfen zu können (= um etwas darstellen zu können), das Geld als Ziel, sie übernahmen als Muttersöhnchen ihrer Mutter Stil. Wenn sie also Frauen ausnehmen, so liegt das an der heutigen Frauen Geldspeicherextremen. In diesem Fall gibt es für Muttersöhnchen absolut kein gutes Benehmen.

    Siegelbruch

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Mann füllt sich eben, der Liebe wegen, den Bauch, und ihr weißt ja, es macht zwar alle hässlich und aufgedunsen, aber es kostet auch. Ein Mann ohne Bauch ist eben ein Krüppel, und das möchte er sich nun wirklich nicht von einer Frau nachsagen lassen, das wäre ja gerade so, als würde er sich selbst hassen.

      Siegelbruch

      Antwort
  6. siegelbruch Autor

    Bringe ich euch, über einen neuen Geist, den Tod der herkömmlichen uns versklavenden Materie (= Mutter) den ihr euch über eure befreiende Orgasmusempfindung (die der Vereinigung) so sehr herbeiwünscht?

    Siegelbruch

    Antwort
  7. siegelbruch Autor

    Damit ich Führungsmacht über sie ergreife, deswegen geben sie sich erst einmal vor mir süß und unterwürfig, denn schließlich brauchen sie jemand, der sie scheinbar degradiert, sodass sie es mir (meine ausbeuterische Art und Weise, denen gegenüber, die sich mir freiwillig unterworfen haben) als sich erhebenden Machthabern (so wie ich es einer bin) zur Last legen können, um mich von dem Thron herunterzustoßen, auf den sie mich durch ihre süße Unterwürfigkeit (durch ihren Beifall) erst erhoben haben.
    Ja ich möchte mich sehr wohl eurer Macht unterwerfen, denn genau ihr habt mich durch eure süße Unterwürfigkeit zur Machtergreifung verführt. Ich will dabei nur eines, dass ihr endlich einmal die Last der Machtergreifung, über alle anderen, spürt.

    Siegelbruch

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s