Kanonenfutter fürs kanonische Recht, als Luziferprinzip auch nicht schlecht

Die Perversion ergibt sich aus dem Umstand heraus, wenn einem Essen und Trinken nicht mehr ausreicht, weil man alles satt hat. Christus sagte diesbezüglich: „Der Mensch lebt nicht nur vom Brot allein.“ Meine Antwort darauf soll die geistige Klärung des Uniperversums bezüglich der Gegensatzvereinigung sein. Und diese Klärung ist so per Vers, dass ich dafür von niemand entgegennehmen würde, einen Heiligenschein, mich lullt nämlich keiner auf seine verwässernde Harmonieschiene ein. Also steigt mal schön tief in diesen Blog ein, denn der unmoralische Schmutz, der euch zum inneren Gleichgewicht fehlt, der wäscht euch über diesen rein.

Beitrag Nr. 308

Kanone01Kanonenfutter2

Liebe ist geistige Entwicklung, hinführend zum logischen Umgang miteinander, heutzutage haben Mann und Frau sich nun aber nur aufeinander geeinigt, in der Hoffnung: „Einigkeit macht stark“, vor allem wenn sie noch das Beste aus ihrem Leben machen möchten, deswegen sind sie sich einig darin, dass er ihr vertraut, wenn sie ihn über ihre muttersprachliche Regelsuggestion zweckmäßig umbaut. Und somit übernimmt ihr Junge einmal ein anständiges Priesteramt, denn sie fühlt sich wie die Muttergottes, von der er abstammt.

Gott hat den Körper des Menschen scheinbar erschaffen, damit er über diesen nicht in die Versuchung geht, und ihn außerdem, wegen eines moralischen Denkverbotes, nicht geistig durchschauend in seiner wahren Ergänzungsfunktionalität versteht. Und somit zeugt ihr über euren unbewussten Trieb immer mehr unbewusste Kinder fürs kanonische Recht, wobei ihr hinterher, anstandshalber, von Liebe und nicht von einer Kanonenfutterzeugung sprecht. Ja diese Kinder übers Regelwerk zu verheizen, so wie ihr euch selbst über euer moralisches Regelwerk der geistigen Selbsterkenntnisblockade verheizt habt, das ist wohl euer gutes Recht. Ihr scheint ja des Gottes Willen genau zu kennen, und das ist schon einmal, für den Anfang, gar nicht schlecht. Ihr unbewussten Mütter, wisst ihr, wofür ihr sprecht, für die euch heiligende Kirche und ihr kanonisches Recht. Stellt euch mal vor ihr wäret eine Kanone, und alles, was ihr dann, in scharf gemachter Weise, aus euch herausfeuert, wäre geburtsecht, und dieser Schuss ist immer treffsicher, denn er trifft den, der, dumm wie er ist, in seiner mangelnden Selbsterkenntnis, als Unterhaltspflichtiger wird dastehen, an seiner Dummheit und der mütterlich unantastbaren Heiligkeit wird er dann natürlich elend zugrunde gehen, denn er muss bis zum letzten Atemzug kompromissbereit sein und das regelnde Mutterrecht (bestärkt durch Mutter Kirche) voll einsehen. Die Waffengattung steht immer dort, wo ihr Männer sie nicht erwartet, euch als denkfaule Triebtäter wird niemand heiligen, deswegen passt mal schön auf, wo ihr da durchstartet.

Mann und Frau haben es nicht verstanden, sich geistig logisch hin zur schöpferischen Funktionseinheit der körperlichen Ergänzung zu differenzieren, deswegen sterben sie aneinander, in ihrer immer extremer werdenden Unwissenheitsverklemmung, die dann in der Unantastbarkeit der Menschenwürde (vor allem Mutterwürde) gipfelt. Und somit ist auch die Brust der Frau kein offizielles Thema, weil sie sich durch diesen ihren Fühler heimlich bis unheimlich fühlt, der sie so unkontrollierbar aufwühlt. Er hängt nun aber somit neben ihr als (unbewusster) Spanner herum, doch sie gibt sich sehr kontrolliert und bedeckt, in der Hoffnung, dass sie somit in ihm keinen dummen Gedanken erweckt, der ihm womöglich noch schmeckt, wobei sie natürlich niemals ein Wort über den intervallmäßig ansteigenden Spannungsdruck in ihrer Brust verliert, den sie dann immer wieder sehr geschickt regelnd, in sich, nach unten generiert, weil er es ja sowieso nie kapiert.

Eine Frau kommt nur klar mit einem Mann, der ihr gegenüber umgänglich (durch seine aufgegebenen Aggressionsschübe triebhafter Abreaktion) sein kann. Was soll sie auch mit einem unumgänglichen Mann, den sie niemals ausweichend umgehen kann. Ja der dumme und unwissende Mann ist, mit oder ohne Aggressionsschübe, dran, sodass er plötzlich nur noch überlebensunfähig sein kann.

Der Mensch dieser irdischen Kollisionswelt kann irgendwie immer nur, über eine Mutaktion (z. B. im jugendlichen Übermut), die auch eine Wutaktion (bei ihr eine monatlich herbeigeregelte Blutaktion) ist, aktiv mit einem anderen Menschen in die Verbindung treten. Fehlt ihm also die Wut, so hat er zur Kontaktaufnahme nicht mehr den explosiven (euphorischen) Mut. Das heißt: viel Wut, viel neidzeugendes Angriffspotenzial als Mut. Na eben, wer somit angibt, der hat mehr vom Leben, er kann es ja, als Mann, einmal später, an die Mutter, die er zeugt, weiter geben, denn schließlich möchte auch diese das Beste machen aus ihrem Regelleben.

Mir fehlt heutzutage die wahre Lust zum Leben, bei so vielen verdeckten Aktionen, wobei jeder unbewusst bis bewusst mitmacht, und sie sich gegenseitig nicht verschonen. Denn das Leben in dieser Welt, nach dem Luziferprinzip, ist nun einmal ein heimlicher bis unheimlicher Aggressionsschub (= die Handlung aus dem Versuch heraus, ohne zu wissen, also ohne Gewissen), der sich durchsetzen will, um neckische Schadenfreude bzw. bestechenden Profit dadurch zu gewinnen. Jemand, der es allen anderen zeigen möchte, das ist der, der neidzeugend reizt und danach in sich zierender Weise geizt, solange, bis sich die Atmosphäre um ihn herum zu sehr aufheizt. Er hat den Zünder scharfgemacht, der dafür sorgt, dass ein Aggressionsschub ihn erwischt, und schon klagt er (z. B. nach der Grundlage des kanonischen Rechts) den an, der ihn diesen scheinbar zu unrecht hat, aufgetischt. Und somit verurteilen sie dann immer nur den gezündeten Täter und nicht den, der überreizt, indem er sich angeberisch profiliert und danach zurückweisend geizt.

Siegelbruch

Advertisements

4 Gedanken zu „Kanonenfutter fürs kanonische Recht, als Luziferprinzip auch nicht schlecht

  1. Laubfrosch

    das weiblich göttliche ist feminin zartfühlend und sanft… es schickt sich nicht das mit dem göttlich männlichen Kanonenfutter zu vergleichen… 🙄

    Antwort
      1. Laubfrosch

        du willst das weibliche blos unterdrücken und das in dieser Zeit… ist dir eigentlich klar was weiblich ist?…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s