Ich kann hier nicht immer der Besserwisser sein, schauen wir doch einmal in die Büchse der Pandora hinein

Die Perversion ergibt sich aus dem Umstand heraus, wenn einem Essen und Trinken nicht mehr ausreicht, weil man alles satt hat. Christus sagte diesbezüglich: „Der Mensch lebt nicht nur vom Brot allein.“ Meine Antwort darauf soll die geistige Klärung des Uniperversums bezüglich der Gegensatzvereinigung sein. Und diese Klärung ist so per Vers, dass ich dafür von niemand entgegennehmen würde, einen Heiligenschein, mich lullt nämlich keiner auf seine verwässernde Harmonieschiene ein. Also steigt mal schön tief in diesen Blog ein, denn der unmoralische Schmutz, der euch zum inneren Gleichgewicht fehlt, der wäscht euch über diesen rein.

Beitrag Nr. 323

Pandora02

Damit niemand mehr unwissend ausbüxen kann, fange ich gleich einmal mit der Eröffnung der Information aus der Büchse der Pandora an.

Ja, falls ihr es noch nicht bemerkt habt, die von mir hier weitergegebene Information, die stammt direkt aus der Büchse der Pandora, und die dadurch angeregte Transformation dürfte für niemand ein Zuckerlecken sein. Hin und her gerissen, wollen es nun, aus dieser heraus mit Informationen versorgt, viele wissen, wie sie durch ihre selbst konstruierte Beziehungswelt nach Strich und Faden, wurden beschissen.

Liebe ist geistige Entwicklung, herbeigeführt über die wortbezogene Selbsterkenntnis bezüglich des persönlichen Sexualtriebes, die zum Wissen hinführen sollte, welches einen offenbart, wie Mann und Frau über einen verbindenden Ergänzungsakt (= eine gemeinsame Schwingkreisbildung der kontraktiven Art bezüglich eines flüssigen Energieaustauschs) ihre körperliche Substanz veredeln können. Es dürfte durch diese Erkenntnis nun aber unheimlich schwer werden, dass, in einer Partnerschaft, einer dem anderen, jemals wieder einen Mangel an Liebe vorwirft, weil beide erkennen, dass sie durch die vollständige Ermangelung an geistig durchschauender und klärender Körpererkenntnis, überhaupt nicht befähigt waren zur gegenseitig veredelnden Liebesgabe. Unterliegen sie nun aber, bedingt durch ihre Unwissenheit, dem Alterungsprozess, der sie hinführt zum körperlichen Tod, so heißt das nichts weiter, als dass sie sich (durch ihre geistige Unwissenheit, über das konstruktiv aufbauende Zusammenspiel eines männlichen und eines weiblichen Körpers), körperlich im Selbsthass begriffen, gegenseitig in den Dreck treten. Jeglicher Kontakt zwischen ihnen wird dann, nach und nach, unerbeten. Dadurch fehlt dem andersgeschlechtlichen Körper immer mehr die Lebensmotivation, und seht, wie schnell es geht, da altern und sterben ihre Körper schon.

Eher lässt sich eine Frau erschlagen, als dass sie sich von einem lächerlichen Mann zurechtbiegen lässt. Doch was wäre dann? Er wäre dumm dran, er hätte dann nämlich niemand mehr den er ficken kann. Und da er dies nun einmal nicht riskieren will, deswegen wird er nach und nach ganz still und tut immer höriger, was sie will, doch ficken kann er sie dann sowieso nicht mehr, denn unter ihrer harmonischen Führung findet er keinen Weg hinein in solch einen Verkehr, ja es trifft ihn wohl hammerhart und schwer. Und somit stirbt seine Hoffnung dann zuletzt, wobei er sich unter ihrer Liebe, die durch seinen Magen geht, selbst zersetzt. Als ihr gutes Gericht, da erreicht er dann schon mal ein beträchtliches Gewicht. Hat sie ihn über ihr Liebesgericht, dieses da als ihre Selbstschutzmaßnahme, etwa gefickt, oder warum ist er jetzt rundum so sehr verdickt? Ja es nützt alles nichts, aufgrund dessen, muss er jetzt sein Licht der erkennenden Logik (welches vorher schon kaum vorhanden war, da er es verdrängte, durch blinde Kompromisse und seine falschen Rücksichtnahmen) immer weiter herunterdimmen, um sich, in die Hoffnung auf ein endgültiges Ende, einzustimmen.

Die Frauen finden das erigierte Glied eines Mannes schon sehr schön und innerlich anregend, wenn der Mann, der an diesem dran hängt nur nicht immer so blöd wäre, weil er einfach nur eine Spaßbeule im Kopf hat und somit nicht logisch erfassend weiß, was er da eigentlich tut, und das noch dazu (in nicht ernstzunehmenderweise) mit viel Mut, wodurch er sich vor ihr die Lächerlichkeit, aus der er niemals wieder herauskommt (bis dass der Tod sie scheidet), antut.

Im Prinzip möchte eine wahre Frau einem Mann über ihren oberweiten Ausdehnungs- und Expansionsbereich herzhaft schmecken, doch leider ist der Mann zumeist zu blöd und möchte bei ihr unten lecken, denn um nicht plötzlich vor ihr als ohnmächtiger Säugling geoutet zu sein, geht nichts von ihrem oberen Expansionsbereich in ihm hinein. Oben herum fühlt sie sich nun aber einmal rein, doch da er sich bei ihr (offensichtlich) nur aufs Untere konzentriert, wird er für sie immer mehr zum unternehmerischen Dreckschwein, und irgendwann hat sie dann den Punkt des Ekels erreicht, wo sie ihm suggeriert: „Das mit dem Sex ist dein Problem, drum mach es dir allein, denn ich kann dabei nicht deine Problemlösung sein.“

Na dann decken wir doch das Problem der Männer einmal, von seinem Urgrund her, auf, sonst rennen sie noch einige Tausend Jahre davor weg, im Dauerlauf. Also, seit Babylon haben wir Männer nun die weibliche Brust immer nur aus der überwältigt ohnmächtigen Perspektive eines Säuglings heraus betrachtet, denn wir konnten aus dieser regelverwirrten Muttersprache heraus, diesbezüglich einfach nicht, in perspektivischer Weise, umdenken, und sind somit (natürlich nur inoffiziell) vom Denken her ein Säugling geblieben (wir saugten nämlich alles sehr erregt auf, was da betraf den muttersprachlichen Regellauf, denn irgendetwas mussten wir ja saugen, gaben unsere Mütter nämlich das Stillen, bestehend auf unsere zügige Selbstständigkeit, sehr schnell wieder auf), welchen Umstand wir natürlich keiner Frau, wegen unserer sich unabhängig fühlen wollenden Mannespotenz, offenbaren konnten, denn schließlich wollten wir nicht hilflos in einer ohnmächtigen Abhängigkeit, vor ihr, erscheinend sein. Aber genau aus diesem Grund heraus liefen wir nun, Säuglingsgedanken verdrängend, über Jahrtausende hinweg, von einem Mannespotenz beweisenden Krieg, in den nächsten Krieg hinein. Man könnte dies auch als des Mannes Unabhängigkeitskampf vom Säuglingsdasein betrachten, sodass er dann nach seinem Heldentod, als Baby welches sich lohnt, in Babylon wiedergeboren wurde, um wieder etwas aus der ohnmächtigen Säuglingsperspektive heraus zu betrachten. Ob wohl alle Männer, so in etwa, unter der Alzheimer-Säuglingsverdrängungskrankheit geistig umnachten? Ein Glück, dass die Männer es dadurch wenigstens noch, bis hin zur Erfindung der rettenden Zigaretten brachten, ohne ihre, sie über den Tag rettenden, Saugziele, da würden sie womöglich noch schneller umnachten.

Pandoras-Oefnung01

Siegelbruch

Advertisements

92 Gedanken zu „Ich kann hier nicht immer der Besserwisser sein, schauen wir doch einmal in die Büchse der Pandora hinein

  1. siegelbruch Autor

    Ja aber nun beschäftigen wir uns am besten einmal damit, wie wir den Regelinhalt der pandorianischen Büchse, ganz intim bei uns selbst anfangend, auflösen.
    Spielen wir es deswegen doch einmal gedanklich durch, wie es wäre, wenn Mann und Frau aufeinandertreffen würden, wobei jeder von beiden wüsste, was er möchte, nämlich das, was vorher geistig schon vollkommen geklärt wurde, geht es ihnen doch darum ihrem Körpern wieder eine intensive und verjüngende Lebensmotivation zu geben, dadurch, dass jeder den Körper des anderen genießen möchte und als Körper, selbst genossen werden will (wobei sich natürlich schon einmal jeder selbst vorher mit seinem Körper genüsslich, in Lust, identifizieren können sollte, denn die Verachtung des eigenen Körpers ist eine verkrampfen lassende Hemmschwelle), zum Zweck einer schwingkreismäßigen Ergänzungsenergieintegration. Das heißt, sie hätten dann nicht viel miteinander zu debattieren, sondern könnten gleich, dem körperlichen Lust- und Veredelungsbedürfnissen entsprechend (die schon geistig bewusst geklärt wurden), in einen körperlich meditativen Zustand miteinander übergehen. Wobei sie ihre Brüste, die sie schon gut aufgelockert vorbereitet hat, und in denen sie somit keine verkrampfende Zurückhaltung mehr spürt (es ist durch ihr infiltriertes und integriertes Wissen, jede Verkrampfung aus ihrer Brust verschwunden, die sonst jede unwissende Frau spürt, wenn ein Mann sie, als ebenfalls Unwissender, dort berührt). Das Entblößen ihrer Brust tätigt sie somit ganz bewusst, weil sie die Genussregion ihres Körpers nicht vor einem Wissenden verbergen muss, und außerdem ist sie ihr, als ihres Körpers größten Aspekt der Lust, schon einmal voll bewusst. Und somit kann er sie dann beginnen, diese Meditation des körperlichen Ergänzungsgenusses (wobei sie sich völlig entspannt) mit einem leicht umkreisenden Zungenkitzel an ihrer Brustwarze, wobei deren Nervenendungen süchtig nach mehr werden und ihr Traum endlich verschlungen zu werden immer intensiver wird, welcher ihre Neigung schon durch eine leichte Anschwellung gekennzeichnet ist. Nach dieser ersten vorbereitenden Anreizung umschließe er dann ihre Brustwarze großräumig mit seinen Lippen und übt einen leichten Sogintervall aus, welcher die ersten intensiveren Lustwellen in ihrer Brust aufsteigen lässt, welche sie dann aber auch süchtig werden lässt nach intensiveren Sogwellen zum Anschwellen, weswegen er dann auch den Sog in der Intensität steigert, da er ihr das Hineinexpandieren in ihre Lust (= Brust) nicht verweigert. Dadurch macht sich dann aber auch eine noch deutlichere Entspannung in ihrem Körper bemerkbar, da aller Druck aus ihm herausgenommen wird und in angenehmster Weise, in die Ausdehnungsfähigkeit ihrer Brust hineinfließt, welchen Umstand sie sehr genießt. Eine druckentlastend angenehme Leere macht sich dabei dann auch in ihrem Gehirn breit, wobei dieses nur noch in die aufkommenden und sich verstärkenden Energieströme ihres Körpers hineinfühlt, welche ihre Brust (= ihre Lust) immer mehr Fülle geben, sie spürt in ihrer Brust sich verstärkendes Leben. Zum Beispiel bemerkt sie dabei, dass die immer intensiver werdenden Sogwellen, auch immer tiefer in ihr nach unten greifen, wodurch plötzlich auch ihr Beckenraum in eine saugende Zusammenziehung bzw. Kontraktion hineingerät, wobei sie das Gefühl hat, dass sie dort unten keine Fülle und keinen Halt spürt, weil ihr Beckenboden kontraktiv ins Leere greift, da sich noch nichts in ihm versteift. Und in diesem Moment wird sie dann zum ersten Mal, wie süchtig nach einem männlichen Glied greifen, weil sie es als eine Halt bietende Verankerung (damit ihr das alles nicht wie in Leerlaut vorkommt) in ihrem Becken spüren möchte, um die aufwärtsgerichteten Energiewellen ihres Beckenbodens auf dieses, fest umschließend, zu übertragen. Wie mit einer Vakuumpumpe wird sie sein Glied dann in ihren Beckenraum hineinziehen, um es immer intensiver in seiner Ausdehnung zu spüren. Angeschlossen mit ihrer Brust an der Saugkraft seines Mundes, und er angegliedert an der Pumpkontraktion ihres Beckens, wird es dann so sein, dass sie die aufsteigenden Orgasmuswellen immer mehr in sich spürt, und sie dabei förmlich erglüht, wie der zwischen zwei Energiekontakten angebrachte Glühfaden einer Glühlampe, wobei das wirkliche Feuerwerk erst dann in ihr beginnt, wenn sich sein Glied, durch ihre beckenbodenkontraktive Saugkraft, in ihr entlädt, und sein Samen in ihre Blutbahn hinein expandiert. Und somit beginnt dann ihr idealer Zellkörper, ganz nach der schöpferischen Expansion seines Bauplans, aus ihrer Blutbahn heraus, zu wachsen.
    Und mit solch einer innerlich aktivierenden Körpermeditation und ergänzenden Frischzellenkur, da können sie dann schon einmal einen ganzen Tag in einer gefühlten Körperverbindung miteinander verbringen, ohne sich nach irgendeiner Regel zu etwas zu zwingen. Tage können sie so wie Sekunden überspringen, wird doch das Ganze, mit zunehmender Körpersensibilisierung (Verfeinstofflichung), eine immer größere Genusssteigerung der schöpferischen Art und veredelnden Weise bringen, ohne jemals wieder, durchs verschleißende Stoffwechselregelwerk, über die Klinge zu springen. Und somit wissen wir nun auch, warum sie das alles, völlig der gängigen Moral entrückt, über sich ergehen lässt, sie weiß, dass er da eine lebensverlängernde Lustmaßnahme an ihr durchführt, sodass sie keine Lust mehr zum Altern und Sterben verspürt, also völlig im Gegensatz zu der Verkehrsebene, die eine Frau, völlig unbewusst, in eine Schwangerschaft hineinführt.

    Christus sagt: „Der Körper ist der Tempel des Geistes.“ Was sagt uns das? Der Körper sollte auch der Tempel unserer verbindenden und ergänzenden Begeisterung sein, denn ohne dass wir uns für unseren Körper begeistern können, da geht er dann gleich in den Alterungsprozess hinein und ein.

    Siegelbruch

    Antwort
      1. siegelbruch Autor

        Ja gut und schön Laubfrosch, aber ich habe da die leise Befürchtung, dass alle schon abgetrieben sind, wie sollen sie dann aber noch in Betrieb kommen?

        Siegelbruch

      2. Laubfrosch

        das macht nichts, es ist jeder seines eigenen Willens und wer nicht will, dem soll man nichts aufzwängen… es ist eben nur eine Betriebsanleitung wie ich gesagt hab, mehr nicht, eine Geschichte, ein Aufzeigen was die Sexualität in dieser Welt geworden ist durch Verdrehung und was sie eigentlich sein könnte, mehr nicht… das ist alles… 🙂

  2. siegelbruch Autor

    Ich habe es euch ja schon angedeutet: Das, was die Sexualität betrifft, das brate ich euch, ab jetzt, völlig nüchtern und ohne irritierende Gefühlsduseleien vor, es wird euch vorkommen, als ob ihr die Büchse der Pandora, samt Inhalt (als Medikamentierung) selbst schlucken müsstet.

    Siegelbruch

    Antwort
    1. Laubfrosch

      ich hab schon das Medikament geschluckt und bin auf dem Wege der Besserung… 😛 kommt mir alles vor wie ein riesiger Wahnsinn was in dieser Welt so als Beziehung und geschlechtliches Zusammensein gilt… 😮

      Antwort
  3. siegelbruch Autor

    Ich bin heutzutage der festen Auffassung, der Mensch muss sich erst einmal nur auf die Gefühle seiner Geschlechtsorgane (so wie man sie eben nennt, damit es in gesellschaftskonformer Art schlecht geht) reduzieren, um dahinter zu kommen, dass alle gleich sind. Und wenn er dies bewusst gefasst hat, dann kann er auch fassen, dass wir alle eins sind, genau so, wie die Menschen der esoterischen Ebene es immer predige, die aber in Wirklichkeit von Tuten und Blasen keine Ahnung haben. Warum? Weil sie sich absolut keine Vorstellung von dem machen können, was Verbundenheit und durchdringende Informationseinheit überhaupt bedeutet.

    Siegelbruch

    Antwort
  4. petra

    lieber siegelbruch,

    ich les ja nur ab und zu deine texte. ich kann mit dem reimen nix anfangen 😉

    den text jetzt find ich super. 🙂

    als betriebsanleitung seh ichs nich, da es ja um gefühle geht und um ein aufeinandereinlassen. geistig vorher schon und die liebe ist auch schon da.
    viele haben sex und fragen dann, wies weitergeht, ob sich nochmals gesehen wird usw.
    was die menschen da an energieraub betreiben, ist vielen garnicht bewußt. vor allem bleibt die chemie des anderen jahrelang im körper des anderen. und eine energetische bindung gibts auch.

    und bei den gefühlen geht es auch um 2 gegenpole, die beide zum zuge kommen. und da hast du das super beschrieben.
    denn wir haben 7 chakren, d.h. 7 ebenen.
    und selbst die chakren sind 2-polig.

    und ein mensch geht nach innen, zieht sich zusammen oder geht nach außen in die welt – streckt sich.

    der mensch hat die pranaröhre in sich und der „richtige“ sex läßt die Orgastische lebensenergie eines Organismusses nicht verlorengehen.
    (evtl. ist ja tantra nen ansatzpunkt um sich zu belesen)

    die frau lädt den mann magisch, magnetisch ein und der mann fühlt sich angezogen. so passen beide pole zusammen.

    PS: das hab ich aber auch erst grad angelesen, also einiges,lese es noch. wilhelm reich hat sich damit beschäftigt. nennt sich „abriß der orgonomie“, pdf-datei. 100 seiten.
    natürlich hab ich selber erfahrung gesammelt und was mir in dem beitrag noch fehlt ist die natürlichkeit des körpers und dazu gehört auch dazu daß frauen zu allem was sie physisch sind zu stehen. nicht den mann stehen oder der werbung/trend glauben, sondern sich selbst.

    lieben gruß

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Ja Petra, die energetische Bindung durch die Sexualität, die Mann und Frau miteinander haben, kann schon zu einer giftigen Mixtur in ihren Körpern werden, wenn sie diese aus einer aggressionsentladenden Geilheit heraus praktizieren, deren Ursache ihnen völlig unbewusst ist, zumal sie diese Ursachenerkennung mit aller Kraft verdrängen, natürlich nur aus Angst vor Spaßverlust, denn die Wahrheit könnte sie ja diesbezüglich handlungsunfähig machen. Also gehen sie doch einfach lieber, in blinder Abreaktionswut, aneinander krachen.
      Die Sexualität ist nur etwas für Menschen, die über ihre geistige Selbsterkenntnis die Wahrheit darüber herausgefunden haben, und sie somit zum Zweck der gemeinsamen Veredlung zu nutzen wissen, ohne plötzlich durch gezeugten Kinderkram sich zu fühlen, wie angeschissen. Denn sie wissen, dass unbewusste Kinder durch Menschen mit einer unbewussten und affektartigen Sexualität gezeugt werden, hier auf Erden.

      Das von dir empfohlene Buch von W. Reich habe ich mir heruntergeladen und werde es mir einmal zu Gemüte führen.
      Das von mir aus dem Altdeutschen übertragene Buch von Buttenstedt zum Thema der sexuellen Transformation (welches im Dritten Reich sogar verboten war) wird dir ja womöglich nicht mehr unbekannt sei: https://upvs.files.wordpress.com/2013/11/die-gluecksehe-03.pdf
      Sollte es dir doch noch nicht bekannt sein, und du möchtest einmal das Wesentliche herauslesen, so empfehle ich dir, es ab Seite 30 zu lesen.

      Siegelbruch

      Antwort
      1. petra

        lieber siegelbruch,

        danke für die antwort und deinen buchtip. werd es noch lesen, runtergeladen hatte ich es letztens schon 🙂

    2. tulacelinastonebridge

      Hallo Petra, wobei Energieraub gibt es ja nicht wirklich, da Energie nicht geraubt werden kann sondern es gibt nur die Illusion eines Energieraubes, vorausgesetzt man glaubt dieser Illusion. 🙂

      Alles Sichtbare ist Ausdruck des Unsichtbaren und somit ist Alles, Ein und Das Selbe Ding. 😉 . Es gibt nur Spielvarianten aber wenn du dir bewusst bist das Alles Energie ist, Du bist Energie, die Luft um Dich, dein Hund, das Fell, die Bäume, der PC, der Siegelbruch, der Frosch und alles rundherum ist dieselbe Energie.
      Da gibt es nichts zu rauben, Energie ist konstant, immer, immer ist alles da.

      Du kannst nur „glauben“ heute gibt’s mal weniger Energie oder heute hat mir wer Energie geraubt. Du kannst alles glauben was du willst aber Energie ist immer da, immer gleich. Glauben – Spielvarianten. 😉

      Antwort
      1. Dr. Quantum

        Das Energieerhaltungsgesetz auf die Wechselwirkungen innerhalb Ihresgleichen anzuwenden und diese in ihrer Summe dann daraus resultierend als Illusion darzustellen ist milde gesagt „abenteuerlich“.

        Oh, wie mich dieses arroagante Eso-Geschwurbel, das nur aus Halbwissen besteht, inzwischen anödet, ist kaum beschreibbar.

        Das Wissen so winzig, wie das Ego gewaltig. – Dümmer geht´s nicht.

        Gute Nacht und weiter schöne Träume.

        Doc

      2. Dr. Quantum

        Das wäre eine Möglichkeit, aber ich wollte nicht übersäuern. Ist nicht gesund, hab´ ich beim Siegelbruch gelernt. Aber Danke für den Hinweis, dennoch bevorzuge ich zu tun was ich will.

        DOC

      3. Dr. Quantum

        Willst wohl streiten, wie?

        WAAAS ?

        Ich hör wohl nicht richtig.

        Auch noch Widerworte geben – und das von einer Frau.

        Ich bin außer mir, total erregt, – und das hat nichts mit Sex zu tun.
        Da drückt mir doch deutlich eine Flatulenz zum Wurzelchakra die Kundalini hinunter.

        Alles nur wegen Dir!

        Und gerade war ich noch so gut gelaunt. – Verdammtes Weibsvolk!

        lach

      4. Laubfrosch

        also tula, ich fand das jetzt nicht schlecht was du geschrieben hast, da ist vielleicht etwas angelesenes dabei, vielleicht auch selbst überlegtes oder selbst erfahrenes, vielleicht auch selbst erforschtes oder kombiniertes aber genau so geht es, aus gelesenem, gelerntem etwas für sich selbst herausfinden, das macht einen wahren Weltenforscher aus… 🙂 mich hat es jedenfalls inspiriert darüber nachzudenken ob da was dran sein kann, daß alles nur eine Energieverschiebung ist, ja im Endeffekt war es ein wirklich tolles Posting… 😛

      1. petra

        @ apis,

        uiiiui…
        das is ein sehr langer beitrag.
        habs kopiert. des les ich später genauer.
        auf jeden fall kenn ich mich mit „stier und skorpionmännern“ aus. der jetzige hat aber mit mir etwas gemeinsam und deswegen paßt es auch.

        lg

      2. apis

        Hallo Petra, schreib was wenn Du es gelesen hast, wenn du magst… über deine AHA Momente… freilich unprivat.. kosmisch meine ich jetzt.. ehern
        lichter Gruss

        apis

    1. apis

      Doc.. Vergebung, – es war die rosa Farbe welche der Computer vergab..
      Nun denn 32 oder eben 64 bit gespiel eugelt, so ein Shit . wer hats erfunden?

      Freilich habe ich Trulla längst verspeist:ah vergeben … oder so …

      Die Schachtel in der Büchse soll erst mal offerieren wer sie meint zu sein, besser noch wer sie ist… mit Bild aber nicht ledig wegen mir, ich seh sie vor mir das reicht mir.
      Weil Jede reife Plaume wird gepflückt und gegessen, .. vernascht – geht in allem auf …
      tirilie…… nicht so das angeblich „Vitaminreiche Trockenobst“ welches sich im Westen Vollmampft aber von Indien schwaermt..
      apis

      Antwort
      1. siegelbruch Autor

        Ja Apis, das Trockenobst schwärmt von Indien, denn dort gibt es heilige Kühe, und die geben sich, in ihrer Heiligkeit (mehr als unsere verklosterten Damen hier), sehr viel Mühe.

      2. tulacelinastonebridge

        Apis es hat nicht jeder eine Dämonenprogrammierung wie Du, ist das so schwer zu akzeptieren?

      1. apis

        Warum ei GEN licht nicht?
        Weisst Du Siegelbruch,,, das was hier als „Christo“ Gerüst verphlatulenziert wird..
        ist nicht einzig YHE HE´SHU A.. viele Wohnungen sind …in …..??
        Christo und sowohl als auch das PHI und das PHA der Anfang und das Ende oder eben: Ich bin der Morgen und der Abendstern… piep matzig Männlich und weiblich……..
        Siehst Du den Vater kennst Du den Sohn,,, Siehst Du die Mutter siehst Du die Kinder –
        Hat denn der Jesus der hier auf Eridu so gar nicht entlassen werden will, vor lauter lautem Gehfolge, .. auch gesagt: “ Wer dieses Leben liebt der wird das wahre Leben verlieren….
        Ich sage dazu Verhängnis, verhaftet.. Archont… Peng…
        Ich weiss du willst auf den Punkt kommen. Freilich weiss weder der Mann noch die meisten Frauen wo der
        G – PUNKT Liegt,…

        VULVA PEN E T.HA RA THE A HA – hat freilich mit dem unterwanderten Gepäck nichts mehr wirkend Gemeinsamendes…
        Daher haben Jene Macht, weil jene wissen.
        Die anderen schreien – unbewusst… unspiral im Kreise – in samsara sich ereifernd-……….
        fürchten sich vor dem was sterben genannt wird. und beschimpfen die Jetzt AHNEN WESEN DEN, lassen sich lieber verläuten von Geistern……..
        Was tuen Jene wenn sie an der Pforte stehen?
        Lauschen Jene einem „aufgestiegenen Meister“ oder ihrer Mutter, Ihrem Vater etc.?

        piep
        dulce mea
        api

  5. Dr. Quantum

    Ja, schön und gut. Irgendwie ist das was Wahres dran, aber die Büchse der Pandorra, ob die damit geöffnet wurde, weiß ich nicht.

    Zumindest die Meine nicht, denn ihr Inhalt ist beiweitem erschreckender und ernüchternder.

    Ich überlege, ob ich sie mal öffnen sollte, doch ich fürchte, die zarten Blüten der Illusion, die Euch noch am Leben halten, sind danach endgültig verdorrt.

    Aber egal, was kümmert´s mich, schliesslich seid ihr mir alle äußerst egal und obendrein könnt ihr ja auch anschließend verneinen und herabsetzen.

    Es ist folgendermaßen:

    So sehr ich früher den Damen zugewandt war, so sehr sind sie mir heute gleichgültig. Ich war einst ein hübscher, junger Mann, die Frauen waren verrückt nach mir, ja, ich muss sagen, es war beinahe schon lästig, wie sie mich umgarnten. An der Uni war der absolute Höhepunkt in Sachen „Frauenverschleiß“ erreicht, täglich eine andere, manchmal sogar mehrere an einem Tag. Sie waren alle willig.

    Ob es nur daran lag, dass ich so gut aussah, oder mehr daran, dass ich aus bestem Hause kam, mit all den Annehmlichkeiten, wie Swimmingpool, schnellen Autos, Motorrädern, Wochenendhäusern in vielen Ländern, VIP-Cards für diverse Clubs etc., einem Namen, der über die Grenzen bekannt ist, wer weiß?

    Wahrscheinlich, ja, es liegt nahe, lag es an alldem.

    Wie auch immer, es wurde viel von Liebe gesprochen, meine Güte, hatten die mich alle lieb, – und ich sie.

    Was gemeint war, ich fand sie „geil“, wegen ihrer jungen Körper, schlank, braun, drahtig, sexy. Und ich, ein junger Arzt, Kohle ohne Ende und charmant, gestählt und intelligent, wer kann da schon Nein sagen?

    Nun, die Jahre zogen ins Land und die Frauen wurden immer hässlicher, wohingegen ich immer schöner wurde. Tut mir leid, aber so ist es nunmal. Die Hintern der Damen wurden immer breiter, die Brüste, die ich so geliebt habe hingen mehr und mehr schlaff gen Erde, die braune Haut, vertrocknet und vom vielen Licht erkrankt, kein schöner Anblick.

    Doch was weitaus schlimmer war, ja das Schlimmste, all die Schlechtigkeiten, die monetäre Berechnung, die Tricks und Kniffe, mit denen Frauen ihre dummen männlichen Opfer so einspinnen, im Laufe eines Lebens, standen ihnen nun plötzlich ins Gesicht geschrieben. Die widerlichen Wesenszüge, die ein weiblicher Mensch so entwickelt, wenn er von Gier und überzogenem Sicherheitsdenken, getrieben ist, manifestierten sich in ihren katzenhaften Augen, ihrem unvorteilhaften Lidschatten, ihrer gesamten Kriegsbemalung und ihren Falten, von Jahr zu Jahr mehr, das sie sich nahezu hexenähnlich verwandelten. Wohlwollend nennt man das „Reife“.

    Alsbald stellten sich auch bei mir die Zeichen der Alterung ein, ich fand plötzlich nur noch junge Frauen erträglich, Frauen denen ihre Schlechtigkeit noch nicht ins Gesicht geschrieben stand, Frauen, die noch die Illusion versprühten, ein liebenswertes Wesen zu sein. Auch war es mir nicht mehr möglich mit Frauen meines Alters sexuell zu verkehren, (mit den meisten jedenfalls), weil sie einfach unattraktiv und abstoßend auf mich wirkten. Auch ihre Art zu kommunizieren, ihre vermeintliche Überlegenheit, die sie selbstbewusst zur Schau stellten, ohne zu bemerken, dass ihnen längst die Grundlage dafür von der Natur entzogen wurde, ekelte mich an. Erektile Dysfunktion war die Folge bei mir, oder anders gesagt, bei diesen Frauen bekam ich einfach keinen mehr hoch.

    Das war aber nicht so schlimm für mich, weil ich sie ja ohnehin nicht mehr haben wollte, schließlich gab es ja auch noch die jungen knackigen, bei denen klappte es auch ohne Viagra. Ich erinnere mich, dass ich erst neulich noch eine dermaßen heftige Erektion hatte, dass ich mit einem nassen Handtuch darübergehängt, durch die Wohnung laufen konnte, ohne einzuknicken. MIt über Fünfzig! Find ich gut.

    Nun ja, zu solch einer frohen Begebenheit kann es natürlich nur kommen, wenn die entsprechenden Trigger stattfinden. Ich habe sie schon beschrieben.

    MIt Liebe hat das natürlich alles nichts zu tun, weder das eine, noch das andere. Liebe ist etwas ganz anderes, aber lieber Siegelbruch, auf Deinerm Blog lese ich davon im Grunde nichts, weswegen ich es hier auch nicht weiter vertiefe.

    Ich finde, die Sexualität ist völlig überbewertet. Das merkt man, wenn das Testosteron langsam versiegt und die „männliche Blödheit“ damit ebenso abnimmt. Dumm nur, dass auch die Verlockungen des Weibes damit zunehmend relativierbar werden und an ihr kaum etwas erstrebenswertes zurück bleibt. Dumm natürlich nur für das Weib, weil es sodann,gealtert, auf die Müllkippe geworfen wird, ähnlich, wie sie es selbst unzählige male mit den Männern gemacht hatte, in jüngeren Tagen, wenn der Auserwählte es nicht mehr gebracht hat oder ein Männchen auftauchte, dass mehr Sicherheit, Vermögen, Attraktivität versprach.

    So schließt sich der Kreis und so etwas wie ausgleichende Gerechtigkeit legt sich über die Geschlechter.

    Abschließend bemerkt:

    Ich denke, es geht nur um die Arterhaltung, da kannsté philosophieren soviel Du willst, alles nur Schimären.

    Wozu braucht eine Frau einen Mann, außer aus Gründen der „Absicherung“. Wozu braucht ein Mann eine Frau, außer zur Befriedigung des Sexualtriebes und zum Putzen?

    Also, ich kann mir zum Glück eine Putzfrau leisten und später, falls erforderlich, kann ich auch ein Pflegeheim bezahlen. Was will´ste mit´ner Frau?

    Glaubst Du, Du bekommst irgendwann Liebe, wenn Du alles muttersprachlich geregelt und krause Köpfe entwirrt hast? – Vergiß es, das wird nix.

    Eine Frau liebt ihre Kinder, das ist wirkliche Liebe, aber sie liebt niemals ihren Mann, sie „hängt“ höchstens an ihm, besser gesagt an den Sicherheiten, die er bietet.

    Alles hat seine Zeit, die Zeit zu leben, zu lieben und zu sterben, wobei das mit der „Liebe“ bestenfalls eine Illusion ist. Wohl dem, der sie mit ins Grab nimmt.

    Im Übrigen sind diese ganzen Beobachtungen für mich nicht sehr leidvoll verlaufen, weil ich eine narzisstisch- shizoide Seelenstruktur habe, vermutlich aus mangel an Liebe in der frühkindlichen Entwicklung.

    So, nun aber genug davon, ich hab´ noch waas vor.
    Doc

    Antwort
    1. apis

      „Im Übrigen sind diese ganzen Beobachtungen für mich nicht sehr leidvoll verlaufen, weil ich eine narzisstisch- shizoide Seelenstruktur habe, vermutlich aus mangel an Liebe in der frühkindlichen Entwicklung.“

      Wer hat dir das Ei gekocht, bzw. solches eingeredet?! Nichts tun ist … Stillstand, das weisst DU..
      wofür sollte sich eine/r Wesenheit wie Du recht fertigen.
      Ja ich weiss, …
      aber die Unbewussten eben nicht…
      Meine Bewunderung hast Du mitten aus meinem Herzen…….
      Hier zur Lektüre – wenn Du magst nicht zur Lektion..
      http://extraterrestrialcontact.com/2015/05/23/the-nikola-tesla-interview-hidden-for-116-years/

      @ alle welche von euch Tulpenzwiebeln wusste dass Mercur Y – Quecksilber gleich ist, – bedeutet…
      Geh IN.DIA.PHRA.GE.MA..
      http://context.reverso.net/translation/german-english/Quecksilber
      Keiner oder Keines muss auf diesem Link (Seite) den oberen Eintrag lesen, hat er /Sie DU- das jedoch ,,, dann sind alle Eintreage darunter null und nichtig.
      MER KUR
      apis

      Antwort
      1. apis

        Verlustige Weibsbilder welche da im Koran singen: „Wir Sind eins“,- der weilen erachten sie ihr EI GEN ES GEH SCHLEHT selbst desweilen als „Damenhaft“ sprich . neudeutsch “ dämlich“ bkämpfen das männliche in sich ….. etc. pp doppel P…
        Die Kymische HOHE Zeit . findet im Geiste statt, .. in der Vereinigung des Drachen und der Schlange . oder eben im Verbund des Weiblichen und des Männlichen Plusquamperfekts……
        Dann erst kann davon bewusst gesprochen werden dass Wir EINS sind, oder dass WIR die sind, auf Die wir ge(w)artet haben… das findet in Jedem Individium statt… erst INNEN .. usw.
        spiral spirit,.
        apis

      2. Dr. Quantum

        @Apis

        Verehrter Freund,

        angesichts meines obigen Textes, bei denen die Frauen schliesslich einiges erdulden müssen, wollte ich ihnen als Sahnehäubchen, den Wind nehmen, meine „Weisheiten“ mit pseudo-psychologischem Halbwissen zu verreißen, weswegen ich die naheliegenden „Diagnosen“, quasi prophylaktisch, bereits selbst eingeräumt habe. Ob sie zutreffen oder nicht spielt keine Rolle, entziehen sie jedoch jegliche Angriffsfläche, wegen der Beschaffenheit meiner Psyche. Ich hoffe dadurch den Ärger beim Weibsvolk zu steigern, weil ich finde, dass sie es verdient haben. Vor allem die, die meinen, sie müssten sich den Schuh anziehen, kann man gar nicht genug „ohrfeigen“.

        Schade, dass Dein Blog verschwunden ist. Ich hoffe irgendwo wieder von Dir lesen zu können.

        Doc

      3. siegelbruch Autor

        Ja Apis, du hast das gut erfasst, den in der esoterischen Ebene heißt es heutzutage nur noch: „Wir sind alle Eins, nur eben Mann und Frau nicht, deswegen gehören sie wegen ihres Triebes, der nur neckische Uneinigkeit zeugt, vernichtet. Ja so ist es nun einmal, wenn sie ihren Lebenstrieb nicht erkennen und somit auch nicht beim Namen nennen.

        Siegelbruch

      4. apis

        Ich mag nicht von Vernichtung sprechen, Siegelbruch, – Verdungung, Verwandlung der Pflanzen,,, Kompostierung, – denn ALL ES atmet EIN und AUS, so wie wir ein atmen und ausatmen in Uns auf nehmen, einnehmen und ausscheiden
        apis

    2. petra

      @ doc,

      les doch mal das buch, was ich reingetan hab 😉
      da wird genau sowas beschrieben. das buch ist übrigens nicht von Reich selber, sondern eine zusammenfassung. ist aber nur der anfang zum thema psychoanalyse und lebensenergie, sprich orgasmus.
      im rest des buches gehts um die lebensenergie als reaktion in der luft, natur. auch wenn wir natürlich auch Natur sind 🙂 ein organismus.

      aber nun mal zu deinem thema. kann es sein, daß du deine lebensenergie schon aufgebraucht hast? also, in deinen gedanken… 😉
      ich mein, als arzt muß es ja eh schnell langweilig sein, so intellektuell und mit großem ego.

      Reich beschreibt ja in dem buch den natürlichen menschen und den gepanzerten. der gepanzerte ist eine kopflastige maschiene.

      auf jeden fall ist wenig dankbarkeit zu dir in deinem bei-trag.

      fakt ist, daß liebe fließen will – bedingungslos, dazu gehört aber auch, sich selber zu lieben. und auch den physischen körper anzunehmen wie er ist. und da tut die natur nun einmal ihre aufgaben erfüllen. z.b. die fülle der schwerkraft.
      wer sich selber nicht achtet, wertschätzt, mag auch nicht seine energie. alles andere wäre maske, narzismus.

      keine ahnung, ob du antworten wirst, wenn nicht, ist auch okay 😉

      🙂

      Antwort
      1. Dr. Quantum

        @ petra

        Was soll ich machen? Als Narzisst bin ich dem wohl nicht zugänglich. Liegt in der Natur der Sache. Aber dennoch danke ich Dir, dass Du so freundlich auf meine aufrichtigen Worte reagiert hast.

        Liebe Grüße
        Doc

      2. Dr. Quantum

        P.S. Ich halte nicht viel von den Thesen des Wilhelm Reich. Das ist laengst alles widerlegt und empirisch unhaltbar. Wer dennoch daran festhalten will, von mir aus kann jeder glauben was er will, schliesslich sieht er am Ende ja selbst, wohin es ihn gebracht hat.

      3. Laubfrosch

        du brauchst die Frauen nicht lieben, es genügt wenn du sie aussaugst…. 🙂

        was heißt wenn man sich gegenseitig gibt was man braucht, dann ist gar keine Liebe mehr nötig, sie kommt dann von alleine angekrochen, wie ein Dieb in der Nacht und sagt, das hättste nicht gedacht und plötzlich wußte man, daß Liebe ist nicht gemacht, sie macht was sie will und kriecht wohin es ihr gefällt… 😀

      4. siegelbruch Autor

        Ja Laubfrosch, die Liebe geht dort hin, wo sie ihren Erregungsdruck los wird, damit sie nicht mehr zur Regel neigt, wird sie diesen Regeldruck nicht, durch das verständige Wirken eines Partners los, so ist sie die, die den Partner, wegen mangelnder Regelerfüllung, anzeigt.

        Siegelbruch

      5. Dr. Quantum

        @Siegelbruch

        Ja, es ist gut, dass Du an Dich glaubst. Ich tue mich leider etwas schwer damit, der klaerenden Logik zu folgen, da mir der Schreibstil via Vers, bzw. Reim, nur schwierig bis unzureichend in meine Logikzentrale vorzudringen vermag. Ich behaupte nicht es laege an Dir, es mag am Zersetzungsprozess liegen, dem ich mich unterworfen habe, um eine baldige Neu-Inkarnation zu initiieren. Dirsen Koerper habe ich bereits verschlissen, wie ich ja schon mitgeteilt habe.
        Doc

      6. Laubfrosch

        ist das Gehirn erst umgebaut, dann haut dich kein Reim mehr so schnell um, ich merk das nicht mal mehr, daß das Reime sind, es klingt für mich wie Geisteswind… 😛

      7. Dr. Quantum

        @Laubfrosch

        Ja, das mag wohl so sein wie Du sagst. Man gewoehnt sich an alles, was hiermit bewiesen sein duerfte. Ich schaetze allerdings, dass meine konservative Schwerfaelligkeit es nicht zulassen wird, mich daran zu gewoehnen. Der Geisteswind wird ueber eine leichte Brise kaum hinausfinden. Aber macht ja nichts, ich fahre ohnehin lieber Tretboot, statt zu segeln. Beim Tretbootfahren kann man wunderbar entspannen, es macht fit weil es sportliche Betaetigung ist, Frau und Kinder erleben ihren Daddy dabei fuersorglich und mit vaeterlicher Zuneigung bedacht, waehrend man zeitgleich beim Dahingleiten noch ein gutes Buch studieren kann. Selbstverstaendlich lenkt die Frau das Boot, gibt ihr das Gefuehl von Macht und Kontrolle, zumal ich derweil ohnehin vom Lesen abgelenkt bin. Eine win win win Situation. Das ist mein Geisteswind, der mich befluegelt. Tja, so sind wir Menschen verschieden, und mit etwas Liebe, ich meine wirklicher und wahrer Liebe, ist diese von mir eben beschriebene Form eines unertraeglichen Egoismus dennoch liebenswer, aus dem richtigen Winkel betrachtet. Behaupte ich.
        Doc

      8. siegelbruch Autor

        Also Laubfrosch, Partner, die vertraglich aneinander gebunden sind, die leben im gesellschaftlichen Trend, und somit nicht getrennt.

      9. Dr. Quantum

        Natuerlich lebe ich getrennt. Aber man wird doch noch in Erinnerungen schwelgen koennen. Aber es ist interressant, dass Du ausgerechnet das hinterfragst, nach meinen poetisch anmutenden Seelenstriptease. Eine sehr weibliche Reaktion, wie mir scheint. Das ich im wahren Leben niemals ein Tretboot bestiegen habe, kommtDir nicht in den Sinn. Egal, es sollte ja mehr eine Metapher sein. Ich dachte das kaeme vielleicht gut an, aber Gespraeche zwischen Mann und Frau sind unwaegbar. Jedenfalls freue ich mich fuer Dich, wenn Dir Siegelbruchs Texte zu Klaerung und Wohlbefinden dienlich sind.

      10. Laubfrosch

        naja weißt du, ich hab eigentlich nichts gegen Querdenker oder Quertreiber, das mir noch hundertmal lieber als wenn jemand so beim System sich zu einer Marionette macht und da mitmacht, aber wenn einer immer was anderes erzählt, wo ich mich überhaupt nicht mehr auskenn, das verwirrt mich… ja es hat sehr poetisch geklungen und dann ist mir das eben eingefallen und ich hab mich gewundert, also vielleicht erzählst du ja wie du es dir wünschst oder gewünscht hättest, sowas mach ich auch oft, erzähl wie ich mir die Welt wünsche oder ein Leben in einer anderen Dimension aber du verwischt das irgendwie und es erscheint, als wenn es so gewesen ist…

        hatte auch mal eine Freundin, die hat immer erzählt also der wollte mit mir reden und der, dabei hat das gar nicht gestimmt, sie wollte mit ihnen reden und da hat sie das einfach umgedreht und immer alles so erzählt wie sie es wollte oder sich gewünscht hat, ich weiß nicht mal, ob sie das überhaupt gemerkt hat und sie hat das vielleicht sosehr gewünscht, daß sie das so wahrgenommen hat… und bei dir kommt mir das auch so vor, du erzählst wie du es dir wünschst aber so, als wenn es so gewesen wäre…

      11. Laubfrosch

        wenn man sich vertraglich bindet, also die Ehe eingeht, sagt man ja Bund dazu und irgendwie glaubt jeder, daß das gut sei, obwohl jeder sieht, daß das ständig Katastrophen auslöst, Scheidungsanwälte und komplizierte Probleme, naja viele probieren es ja jetzt auch ohne Trauschein aber da scheint mir dann kein Unterschied zu sein, die Kette ist dennoch da und da hat mich eigentlich der Siegelbruch darauf gebracht, wie er mal geschrieben hat, es komme ihm keine mit Besitzrechtsansprüchen und das erschien mir richtig…

        es kann doch niemand ob mit oder ohne Trauschein an irgendjemand gekettet sein und selbst wenn man zusammen ist, ist man dennoch frei zu wählen und zu gehen und zwar jederzeit… es ist oder muß einfach ein freies Zusammensein sein und nur so wird es jemals frei werden, frei im Geist zusammen sein und irgendwie scheint mir das die einzigste Grundlage zu sein… sobald es dazu kommt, daß man irgendwelche Verpflichtungen hat, ist eine Kette da und Kinder sind sowieso Verpflichtungen und wirtschaftliche die einem vom System aufgedrängt werden aber selbst ohne all das machen sich die Menschen noch welche dazu, es ist sowas wie, wir sind doch zusammen also muß es auch sein, daß man sich gehört und da ist der Denkfehler… 🙄

      12. Dr. Quantum

        @ Laubfrosch

        Was Du da eben geschrieben hast gibt mir zu Denken. Alles ist nur Schein. Ich glaube, es spielt gar keine Rrolle, ob ich nur ueber die Dinge schreibe, die sich wirklich so zugetragen haben, oder ob ich, wie im Internet ueblich, hier und da gezielt uebertreibe, oder ob ich gar zur Gaenze eine Kunstfigur darstelle. In wenigen Jahren werden Computer mit Menschen kommunizieren, ohne das der Mensch das bemerkt. Aber angenommen ich wuerde nach bestem Wissen und Gewissen nur noch die Wahrheit sagen, wer sagt denn, dass was ich sage auch so interpretiert wird. Kommunikation ist Glueckssache.

        Ich waere gern mal Tretboot gefahren, mit Frau und Kind, und sicher haette ich dabei kein Buch gelesen, sondern mich an den geliebten Menschen erfreut, mit denen ich zusammen sein darf und die mich so lieben wie ich nunmal bin. Das haette ich mir gewuenscht und daran habe ich nichts erfunden.

        Die Querdenkerei ist oft auch nur Effekt und nichts steckt dahinter, ausser das es zunaechst verbluefft und einzuleuchten scheint. Ein Simulacrum, eine Matrix, ein Unperversum.

        Du warst der Mensch, der mir damals auf Nebadonien zuerst geantwortet hattest. Wir haben uns ganz vernuenftig unterhalten, aber irgendwie waren wir auch gleichzeitig auf Krawall gebuestet, jeder von der Richtigkeit seines Denkens ueberzeugt. Ich denke seitdem hat sich doch manches veraendert. Ich finde, Du hast Dich entwickelt, bist beherrschter und toleranter, weniger impulsiv und gelassener. Mich beeindruckt das und es hat mir Freude gemacht, das ein wenig aus meiner Distanz zu beobachten. Ich freue mich fuer Dich, und das meine ich ganz ehrlich und aufrichtig. Ich habe auch beobachtet wie selten so etwas ist, denn viele andere, die auch dort schreiben, sind ebenso hoelzern geblieben wie vor Jahren schon.

        Ich mag Dich einfach, das ist jedenfalls wahr, und falls es noch weitere Wahrheiten gibt, dann stehen sie irgendwo zwischen den Zeilen und sicher bist Du auch sensibel genug, um sie richtig zu deuten.

        Gute Nacht und bis ein anderes mal.
        Doc

      13. Laubfrosch

        weißt du, mir gings ganz einfach um die Verwirrung und die ist ja schon genug da mit diesen ganzen Channelings wo man nie weiß was stimmt und deshalb hab ich keine Lust das auch noch selber zu machen und wenn es wer anderer macht, dann kenn ich mich eben überhaupt nicht mehr aus und deshalb kann dann natürlich auch keine Klärung vorangehen, was mir irgendwie am wichtigsten ist, eben herauszufinden was wahr ist und auch diese ganzen Wahrheiten die Siegelbruch über das System und im besonderen über das Mann-Frau-Zusammensein geschrieben hat, irgendwie will ich nicht mehr Verwirrung, sondern mehr Entwirrung… und du versuchst etwas mehr zu verwirren und versuchst es dann noch zu erklären, warum. aber das bringt dich selber nur mehr in Verwirrung, verstehst… 😮

      14. tulacelinastonebridge

        Guten Morgen,

        Laubfrosch

        Mai 31, 2015 um 4:19 vormittags

        Ja, diese Schauspielerei ist einfach nur öde, ich stimm dir da zu, man liest den Text und dann muss man zwischen den Zeilen lesen und dann steht in den vorhergegangenen Kommentare das Gegenteil ………ja und dann ist mir ein Gespräch mit solchen Kommentatoren einfach zu blöd und mir meine Zeit zu schade. 😉 außer mir ist langweilig. 😉

      15. Dr. Quantum

        @ Laubfrosch

        Ja, das verstehe ich. Nun, ich bin eben wie ich bin, und anderen zur Liebe will ich mich nicht ändern. Vermutlich könnte ich es auch gar nicht. Jedenfalls war es nicht meine Absicht Verwirrung zu stiften. Alles Gute fuer Dich.

        Doc

      16. Laubfrosch

        Doc, weißt du, ich versteh das gut wenn man in dieser Welt wahnsinnig wird, ist mir eigentlich sogar merkwürdig wenn man es nicht wird, weil das System ist ebenso lebensfeindlich wie die Leute die es befürworten… und zwar alles, vom Schulsystem, dieses Elternsystem, Arbeits- und Geld-für-alles-brauchen-System, eben einfach alles… und für mich war es ein Spießrutenlaufen hier durch Dutzende von Arbeitsstellen wo ich in jeder einzelnen gemerkt hab, was für ein Wahnsinn das ist… und schließlich hab ich dann eben versucht aus Selbstschutz mich von allem fernzuhalten und wenn ich nochmal gedacht hab ich hätte was gefunden, hat sich das auch wieder als Wahnsinn herausgestellt, sowas wie Sportgruppen- oder Religionsgruppen, auch Nebadon oder was auch immer…

        es bleibt alles ein Wahnsinn, weil die meisten Menschen eben so darauf eingestellt sind, also mußte ich dann eben allein bleiben, um mich noch ein wenig hier zu halten… aber wenn ich dann auch noch mich selber verwirrt hätte mit ständig wiedersprüchlichen Erzählungen, dann hätte ich wohl komplett den Verstand verloren… also hab ich zumindest versucht, meine Wahrheit die für mich stimmt zum Ausdruck zu bringen, was ja auf Nebadon auch schon ganz schöne Auswüchse hervorgebracht hat, hatte da ja schon eine ganze zeitlang einen Mordsspaß, so war das nicht…

        und wenn es nun eben deine für dich stimmige Sache ist, solche Geschichten zu erzählen die du dir eben wünschst oder so, dann ist das doch ok… und wenn es dann eben auch Verwirrung hervorbringt, weil ich es eben irgendwie schon anders gehört hab und das in kauf nimmst, dann ist das im moment eben dein Ausdruckssein… ist vielleicht auch ein Ausdruck für die Falschheit in dieser Welt, das kann nämlich gut sein… nur ich bin eben auf dem Trip gelandet herausfinden zu müssen was jetzt stimmt in dieser Welt und was nicht und deshalb kann ich sowas nicht ab, es ist ja eben genau das was du da gemacht hast, genau dieses ist in der Welt… es war ein genaues Aufzeigen dessen, was hier in der Welt los ist, ja so genau… 🙂

      17. Laubfrosch

        aber eigentlich muß man immer für sich selber der Seelenklempner sein… 🙂

    3. Laubfrosch

      Herr Doc hast du nicht gelesen, es ist die Aufgabe eines Mannes eine Frau jung und schön zu gestalten mit seinem Bauplan und nicht herumzunölen wie sie alle alt und faltig geworden sind… nichts als jammern kommt von dir, anstatt daß du dich aufmachst und erkennst was die Ergänzung zu bedeuten hat…

      der Siegelbruch erzählt mir immer, daß man alles wieder herstellen und verjüngen kann durch diese Zellauffrischung über den Samen in die Blutbahn und durch den inneren Aufstieg der Energien, durch den Druckausgleich über die Brust wird eine Frau immer schöner…

      siehste du solltest einfach mal dein Denken überdenken und dir was anderes ausdenken… ist ja alles schön und gut wie du das erklärt hast was du da mit den Frauen gemacht hast aber du mußt auch die Lösung erkennen… 😎

      Antwort
      1. Dr. Quantum

        Liebes Fröschlein,

        Dich hab´ ich doch lieb. Reicht das nicht? Weil Du nicht so bist, wie die Frauen, die ich beschrieben habe. Ich weiß, dass Du in Deinem Herzen voller aufrichtiger Liebe bist. Ich bilde mir ein, wir sind uns ähnlich, ebenso unsere Verletzungen.

        Mir reicht es zu wissen, dass es Ausnahmen gibt. Der Rest kann von mir aus verdorren.

        Liebe Grüße
        Doc

      2. siegelbruch Autor

        Ja Dr, Quantum, diese Frauen haben ein übermäßiges Quantum an Dor in sich angesammelt, so wie Wilhelm Reich es schon beschrieben hat, und somit sind auch die Männer zu verstehen, die genau das haben satt.

        Siegelbruch

    4. siegelbruch Autor

      Also Dr. Quantum, du hast dein Quantum überschritten und somit an der gedankenlosen Triebpraktizierung sehr gelitten, dein dadurch erfahrener Friedhofsritt nimmt dich natürlich mächtig mit. 25 Jahre im klärenden Gedanken darüber und ohne Geschlechtsverkehr, was will ich mehr? Wer den dadurch geborenen Gedanken nicht fasst, dem wird die Ewigkeit seiner Existenz eines Tages mächtig schwer.

      Siegelbruch

      Antwort
      1. Dr. Quantum

        @ Siegelbruch

        Ja, es hat mich ordentlich geschüttelt, obwohl so mancher mich gerüttelt,
        doch ich hab´s hab´s halt nicht glauben wollen, Hauptsach es war der Kamm geschwollen,
        und nun voll Scham und voller Reue, hält einzig mir der Schmerz die Treue,
        der mich an jedem Tag beklagt, du Hurenbock, du hast versagt.
        Hoch zu Roß, so wie ein Ritter, kommt nun der Fall und auch der Schnitter.
        Jetzt hat´s ein Ende mit dem ..icken, jetzt darf ich Teufeln Mützchen stricken.
        Das hab ich nun, ich dummer Doc, in Ewigkeit kein Weibes Rock,
        statt dem nur glühend Kohlen – und Fernsehen mit Dieter Bohlen.

        Habe die Ehre

      2. siegelbruch Autor

        Also Dr. Quantum, ich habe mich nun 25 Jahre davor gehütet mein Pulver auf irgendwelche Frauen zu verschießen, in der Hoffnung, das Leben im dualen Zusammensein, doch irgendwann noch einmal, über ein neues logisch geklärtes Weltbild, zu genießen. Und genau dieses Weltbild kommt nun, über mein gedankliches Wirken, langsam ins Fließen.

        Siegelbruch

  6. apis

    Einst ver Klaus tro pho bierte ich, „… der Jugend alles Vorrecht“ bis Ich Mich vor meiner eigenen Mauer wieder fand: Woher kommt EI GEN T HA LICHT der Begriff
    JU GEN D..?
    apis
    GER MAN Y

    Antwort
  7. apis

    Tulla –
    weil du mir anhängst — leider. Zu Deinem Leidwesen, Eben so wie – Grüsse an – Ich mag es gar nicht schreiben, weil — ich schreib „es“ klein „sirion 7“ auf GER MAN Y ..
    Die ist vom Baum gefallen und wurde nicht aufgehoben…………
    apis

    Antwort
    1. tulacelinastonebridge

      Liebe Petra…..“naja“…..ist nicht wirklich weltbewegend. 😉 und multidimensional, hab ich nicht gemeint. 🙄

      Antwort
      1. petra

        @ tula ❤
        @ apis ich mag bzw. liebe diese sachen, die du da als bild, video reingetan hast. weiß zwar nich wirklich den zweck des ganzen, aber ich mag den ehrhard… jaja, die made usw.
        🙂

  8. siegelbruch Autor

    Ich sage es nun einmal, für alle, ganz einfach, die Frau ist die Tankstelle des Mannes, und wenn er es nicht hin bekommt, über seinen klärenden Geist, sich über diese zu betanken, so läuft alsbald sein Motor nicht mehr, eben wegen des Mangels an Ergänzungsverkehr.

    Siegelbruch

    Antwort
  9. petra

    @ doc

    „““ Eine Frau liebt ihre Kinder, das ist wirkliche Liebe, aber sie liebt niemals ihren Mann, sie “hängt” höchstens an ihm, besser gesagt an den Sicherheiten, die er bietet. „““

    rat mal, warum der siegel-bruch genau über den BUSEN schreibt 😉
    der saugreflex löst bei der frau Oxytocinausschüttung aus. und genau das macht ein paar harmonisch. findest du einiges zu in den videos „das automatische gehirn“.

    über frauen wird oft ge-ur-teilt.
    entweder ist sie Pöse als über-mutter oder als raben-mutter. egal, WIE eine Frau es macht, sie wird heute immer noch als HURE abgestempelt.

    😯

    Antwort
    1. Dr. Quantum

      LIebe Petra,

      die meisten Frauen, die mir in meinem Leben begegneten benahmen sich wie Huren. Wie sollte ich wissen, dass sie gar keine waren?

      MIndestens zwanzig an der Zahl gingen mit mir ins Bett, obwohl sie eine Beziehung zu einem anderen Mann hatten. Ich hätte es sicher auf 200 gebracht, wenn mir meine gesundheitlichen Bedenken nicht einen Riegel vorgeschoben hätten.

      Im Übrigen möchte ich festhalten, dass nicht Ich das Wort „Hure“ ins Spiel gebracht habe, sondern Du. Ich bevorzuge die Umschreibung „billige Flittchen“, das trifft es auch viel besser.

      Doc

      Antwort
    2. siegelbruch Autor

      Ja Petra, keine Frau möchte eine böse Frau sein, doch sie wird wild, geht er nicht, da durch seinen reinkarnativen Säuglingsohnmachtskomplex blockiert, bewusst und einfühlsam auf den Inhalt ihrer anschwellenden Brust ein, denn sie will nun einmal nicht durch ihren innerlich angesammelten Überdruck regelwütig sein, das Resultat dessen, das sie es dann doch ist, wäre nämlich, das er über den Tod in die nächste Inkarnation geht hinein.

      Siegelbruch

      Antwort
  10. petra

    @ doc

    „““

    @ petra

    Was soll ich machen? Als Narzisst bin ich dem wohl nicht zugänglich. Liegt in der Natur der Sache. Aber dennoch danke ich Dir, dass Du so freundlich auf meine aufrichtigen Worte reagiert hast.

    Liebe Grüße
    Doc „““

    naja, nachdem ich geschrieben hatte, hast du etwas woanders über deinen text als nachtrag geschrieben und nimmst dich da selber auf die schippe?
    trotzdem danke, daß du geantwortet hast.
    🙂

    Antwort
    1. Dr. Quantum

      @ Petra

      Aber klar, alles sollte mit Humor gesehen werden. Leider können das viele nicht. Unfreiwillig sind das aber die Lustigsten. ,-)

      Antwort
      1. siegelbruch Autor

        Ja Quantum, und die, die das nicht können, die verdienen sich beim Karneval immer den Orden des tierischen Ernstes, damit alle anderen etwas zum Lachen haben. Aber ist der Karneval dann vorbei, so ist das alles wieder ein ganz anderer Fall.

        Siegelbruch

  11. apis

    Jungs und Mädels — seid KA.IN Fallobst,- erinnert Euch an den Baum…

    Der B`AUM ist das was wir sind..
    ATMAN und ATUM,

    schlichter ohne „..Dichter . will ich werden“ ein und ausatmen..

    apis
    in maare

    Antwort
  12. apis

    Ich sage für HE.U.T.HE DANK E in Emotion des ALL ES
    fliesst,…….wissend um alles und nichts.
    Danke Siegelbruchfür Dein offenes HAUS…..
    apis
    s`phia

    Antwort
  13. Laubfrosch

    ein orgasmusfühlender Text der kontraktiven Art sollte auf dem Blog plaziert werden, auf daß alle mal kapieren worum es hier geht, nämlich nicht um die unzulänglichen krankmachenden abenteuerlichen Gestaltungen in den Gehirnen der Gesellschaft, sondern um die ergänzenden Behandlungen zur abenteuerlichsten aufregendsten Fahrt in der Geschichte, die in die feinstoffliche Art des Seins… 🙂

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Ja Laubfrosch, ich bringe es nun einmal für dich auf den Punkt: Saugt der Mann der Frau ihre Milch, mit kräftiger Lunge, aus der Brust, so bringt das ihren Beckenboden in eine hungrige und gliedaufsaugende Kontraktion, und siehe an, da hat sie ihren überwältigenden Orgasmus (über den des Mannes Samen, als Frischzellenkur, in ihrer Blutbahn aufsteigt) schon, vorher glaubte sie immer, der kosmische Orgasmus, der sie in die Milchstraße hinein expandieren lässt, das wäre alles nur eine Illusion.

      Siegelbruch

      Antwort
      1. siegelbruch Autor

        Also Laubfrosch, dazu fehlt nun aber nur noch der geistig klärende und erkennende Mann, weil sie bei einem Dummen, diesbezüglich, allergisch reagiert und es nicht zulassen kann.

        Siegelbruch

      2. Laubfrosch

        ja ich weiß aber bei einem wissenden Mann da kommst als Frau schon mal auf Gedanken was könnt ich mit dem nicht alles anstellen, einer der weiß wie mans anstellt und der sich auskennt… 🙂

  14. siegelbruch Autor

    Kaum zu glauben, dass alle nicht geistig klärungswilligen Frauen gleich sind, was die ihnen hörigen Männer nun absolut nicht glauben möchten, denn für sie ist jede Frau anders, in ihrem Talent die Männer abwechslungsreich (über ihren Geschmack) zu verwirren, und somit sind die Frauen dann die Unfehlbaren und die Männer die Irren.

    Siegelbruch

    Antwort
  15. Laubfrosch

    der Herr Siegelbruch kann einen G-Punkt umoperieren, so daß es wird ein ständiges florieren… von Ekstase zu Ekstase und niemand schreit mehr, was für ne Nase…

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Was für eine Nase? Es sind die Nasen, mit denen sie sich wieder gut riechen können, nur den Gestank der Dummheit, den möchte sich eine Nase auf keinem Fall gönnen.

      Siegelbruch

      Antwort
  16. Laubfrosch

    was heißt es eigentlich wenn man sagt, sei du selbst, finde dich selbst, was soll ich da finden?… kann mich ned erinnern, daß jemand anders wie ich da war und so wirds immer sein und wenn da wer anders kommt, dann ist es ein anderer… weiß ja ned was das Höhere Selbst sagt, wenn ich mal zu ihm komme und mich in es hineinplatziere, vielleicht bin ich ja dann er oder so oder wir sind zwei… na jedenfalls weiß ich wirklich nicht was das soll, dann soll sichs halt mal zeigen… 🙂

    Antwort
  17. siegelbruch Autor

    Naturphilosophisches Buch zum besseren Verstehen des unteren Textes, Leseempfehlung um schneller zum Kernpunkt zu kommen, ab Seite 27: https://upvs.files.wordpress.com/2013/11/die-gluecksehe-03.pdf

    Ja so ist es wohl, eine Frau leert ihren Beckenraum (dort unten dann unbeschwert wird ihr Leben zu einem Entspannungstraum) durch den inneren Aufstieg, und verliert somit ihr monatliches Blutvergießen, und durch das Fühlen des immer praller werdenden Lebens, in ihren entladungssüchtigen Brüsten, kann sie das Leben, allein schon beim Ausstreichen ihrer vollen Brüste, orgiastisch, in einer neuen Weise, als Genusskörper genießen. Erst durch die Erkenntnis dieses Umstandes bekommt die Phrase, die sie in der Esoterikszene ständig raushauen, einen ganz neuen Sinn, wobei die, die diesen Spruch raushauen, durch ihre Moralbegrenzung, völlig blind sind. Ich meine den Spruch: „Öffnet eure Herzen (euren Herzbereich) und lasst die (gebende) Liebe fließen.“ Doch wenn das nun, vor diesen Großklappen, eine Frau machen würde, so würden sie es in den Bereich der schmutzigen Pornographie verweisen, und könnten es absolut nicht genießen. Und dementsprechend wird der Aufstieg dieser Maulhelden dann letztendlich auch, mit dem Abstieg, schließen. Wer nämlich den wahren Aufstieg vor Augen hat, der ist mit sämtlichen Körpertrieben des Genusses darauf ausgerichtet, und bekommt allein schon dadurch einen Vorgeschmack auf die höhere Dimension der Lebenslust, deswegen wird er in seinen Aufstiegsbestrebungen (die ihm erscheinen, wie in einem angenehmen Sog hineingezogen) auch nicht nachlassen, oder vielleicht sogar umkippen, nur weil eben die Außerirdischen, die ihm die Milchstraße näherbringen möchten (die Milchstraße, die er, empört und moralisch, zurückweist, wenn sie sich in die Brust einer Frau hinein, aufsteigend, entlädt), noch nicht auf der Erde gelandet sind.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s