Schadenfreude als Niedertracht, und wie wird höherdimensionale Aufrichtigkeit gemacht?

Wer Zweifel an der Unendlichkeit hat, der folge meinem Blog, denn diese unendliche Geschichte wird für ihn sicherlich ein mächtiger Schock. Viele werden sagen: „Nein, nein, darauf haben wir absolut keinen Bock!“

Wer diesen Blog studiert hat, der ist danach, entgegen der regelförmlichen Vergesellschaftung, ein Mensch der anderen Sorte, einer der selbstbewussten Worte, über seine neu geborene Art, da bringt er sodann seinen höherdimensionalen Aufstieg in Fahrt.

Beitrag Nr. 365

Spasstrieb03

Frauen, wie sind sie? Entweder sie wollen von dir als Mann nichts wissen, und geben dir den Laufpass zum Körbe Tragen, oder sie wollen von dir nichts wissen, wollen dich aber in erstickender Weise vereinnahmen für ihre (angeberischen) Zwecke (eben faustdick hinter den Ohren, sind sie so geboren?). Und warum wollen sie in beiden Fällen von den Männern nichts wissen? (Er darf sie einmal fragen, denn sie lässt sich von einem Blödmann nichts sagen.) Weil die Männer eine sterbenslangweiliges Spiegelbild ihrer mütterlichen Regelinformation bzw. ihrer geregelten Muttersprache sind (als Männer verstehen sie diese Sprache anscheinend ganz selbstverständlich, die sie da schickt auf den Wirtschaftsstrich). Und genau deswegen bevorzugen sie als Frauen die Information desjenigen Mannes, der mehr schweigt und Taten sprechen lässt, getragen von jener Einstellung: „Ein Mann muss den großen unschuldigen Augen einer Frau schon etwas bieten können, damit er ihren anspruchsvollen Wünschen, in beeindruckender Weise, zuvorkommt, und sie somit als sehr bescheiden betrachten kann.“ Und kommt dann der Nächste, und bietet ihren großen Augen noch mehr, so ist der Vorhergehende, mangels Liebesbeweis, bei ihr raus aus dem Verkehr. Es reicht ihr also eine besonders gute Liebesbeweis-Rechenmaschine als Mann, welche perfekt auf die Erfüllung ihrer geschmacklichen Ansprüche hin rechnen kann.

Es ist überhaupt nicht gesagt, dass einer Frau etwas wissen will von einem (im Informationswert reduzierten) Mann, auch wenn sie noch so gut mit ihm kann. Sie ist eben nur die Nutznießerin sodann, stellt sie des öfteren mal vor ihm ihre Alarmsirenen (unter dem Motto: „Gefahr im Anzug, Mangel droht, ich sehe rot!“) an. Wer lenkt das Schicksal der Welt? Natürlich der, der anstellt, und zu dem sie dann sagt: „Nun stell dich mal nicht so an, denn schließlich bist du der Mann!“ Will ich als Mann leben (das Wort als Gedanke ist Leben), so kann ich mich nicht, beeindruckt von den Sirenenklängen und Gesängen, ins anspruchsvolle Heulsusenprogramm (nur um das eingeforderte Gefühl zu zeigen) hineingegeben. Denn unter welchem Motto wird dies Programm von jemand, als Test, eingebracht? Unter diesem: „Wer alle Anstrengungen unternimmt um eingeforderte Gefühle zu zeigen, die er einfach nicht hervorbringen kann, der ist zu blöd zum Denken, als Mann (der wahre Mann ist sein inneres Wort, die Frau ist ihr gefühlsaufwallendes Wörterbuch der Auswendigkeit, und sie fühlt sich dabei besonders gescheit). Das antestende Spaßprinzip, sie nehmen dabei schadenfroh Rache an alle, weil ihnen alle zu blöd sind und sie scheinbar niemand verstehen will, also setzen sie alle unter ihren beängstigenden Psychoterrordrill, zumeist tun sie dies, über die gute Miene zum bösen Spiel, denn ein bisschen geheimnisvoll muss es nun schon einmal wirken, ihr Ziel.

Kann ich jemand Lieben, wenn er noch heimlich bis unheimlich im Masochismus- und Schadenfreudeprinzip verankert ist, welchem ich, durch meine geistig klärende Selbsterkenntnis, schon längst entwachsen bin? Denn schließlich generiert er ja für sich Energie, aus dem Umstand heraus, wenn ich Schaden nehmen würde. Wäre ich noch genau so veranlagt wie er, so könnte ich einer Beziehung zu ihm, über eine Art Hassliebe der sadomasochistischen Weise, natürlich etwas abgewinnen, die dabei aus dem Affekt heraus blind agierenden und sich unverstanden fühlenden Beteiligten, die nennen diesen Beziehungsumstand dann natürlich Liebe, denn ihr Motto lautet: „Was sich neckt, das liebt sich.“ Ich würde mal sagen, ich kann sie in ihrer Einstellung nicht unmittelbar lieben, aber ich kann ihren eingeschlagenen Erkenntnisweg verstehen, den sie noch brauchen, um durch ihren dabei selbst produzierten Schmerz etwas einzusehen, nur dann können sie nämlich den geistig aufbauenden Weg der selbst erkennenden Art und Weise gehen.

Wenn ich das Gefühl habe von niemand verstanden zu werden, so gleite ich tief hinein in den Minusbereich (= Negativbereich) der fortschreitend provozierenden Spaßsucht (dabei schreibe ich mir dann natürlich auch sofort eine Toleranzeinforderung, die an alle gerichtet ist, auf die Stirn), um dadurch für mich (heimliche bis unheimliche) Schadenfreude zu gewinnen (unter dem Motto: „Wenn alle so blöd sind, dann haben sie es nicht besser verdient, denn sie wollen in geschädigter Weise verarscht werden.“). Die Schadenfreude ist sodann meine Nahrung, und ich brauche somit immer wieder Menschen, die leicht (in ihrer Dummheit) zu frustrieren sind und durch deren Leid ich dann für mich belebende Energie gewinne (man nennt das Polarität, die Energie ist gerichtet und fließt immer nur von einem Pol zum anderen). Zum Beispiel generiere ich diese Energie dann auch für mich, unter dem Beziehungsmotto: „Was sich neckt, das liebt sich.“ Das geht solange gut, bis sich alles zur heimlichen bis unheimlichen Hassliebe auswächst, mörderisch und verhext. War die Polarität dabei der Täter? Verurteilen wir ihn gleich, oder erst später?

Und wie ist es nun in der Dualität, ist es dort auch schon zu spät? In der höherdimensionalen Dualität produziert das menschliche Gehirn Glückshormone, wenn ein Mensch sich von einem anderen Menschen voll und ganz, bezüglich seiner Bedürfnisse und Triebe (die in der Polarität und Unwissenheit zumeist noch unter Sünde und Unmoral fallen), verstanden fühlt, sodass sich für ihn ganz neue und befreiende Handlungsebenen der schöpferischen Art ergeben. Doch die Voraussetzung dazu ist ein Mensch mit allumfassendem Selbsterkenntniswissen, und jemand, der ein wahres Interesse daran hat, sich innerlich aufwärts zu bewegen, um dadurch seine Niedertracht (Schadenfreude) abzulegen.

Siegelbruch

Advertisements

218 Gedanken zu „Schadenfreude als Niedertracht, und wie wird höherdimensionale Aufrichtigkeit gemacht?

  1. schnief

    ich glaub die Ergänzung ist gar nicht so wichtig, ist doch alles nur Technik, viel wichtiger ist, daß man sich lieb hat…

    der Doc hat wahrscheinlich recht, man sollte sich aufs Pizzaessen und Tee trinken verlagern… irgendwie ist die seelische Verbundenheit im Zuge der Verfeinstofflichung das entscheidende und da hilft eben keine Technik weiter…
    vermutlich sind zwei die eine innige seelische Verbundenheit haben dazu in der Lage sich zu ergänzen, ganz ohne sexuelle Verbindung…

    ja war wahrscheinlich klug sich zu enthalten, wenn man nur kalkulierende Partner findet…

    Antwort
  2. siegelbruch Autor

    Ja das kann ich nur unterstreichen (hatte Mille Artifex auf Nebadonia gepostet):

    Ein Geschenk des Höchsten
    von Meister —, durch Benjamin Creme
    10. Mai 2015
    Die Menschen stehen kurz vor einer Offenbarung, die disharmonische Stimmen und Einstellungen bald hinfällig machen wird. Sie werden den Sinn und Zweck ihrer Existenz deutlicher erkennen und erfahren, auf welche Weise ihnen dieses Wissen bewusst gemacht wird. Bald, schon sehr bald, werden die Menschen gleichsam über Nacht einen Entwicklungsschub erleben.
    Dieses neue Wissen wird viele nachdenklich stimmen und überraschen, aber auch dazu inspirieren, umzudenken und eine ganz andere Sichtweise zu entwickeln. Dadurch werden die Menschen dem, was sie den Sinn und Zweck des Lebens nennen, einen neuen Wert beimessen. Eine größere Ernsthaftigkeit und zugleich Freude wird der Grundton ihrer Vorstellungen und Vorgehensweisen sein und dazu führen, dass sich alle zusammen für eine neue Gesellschaftsordnung interessieren und sich daran beteiligen. Diese Zeit ist nicht mehr fern. Der große Lehrer wartet sehnlich darauf, sich der Welt vorstellen zu können und sie offiziell mit seiner Gegenwart zu beehren.
    Habt keine Angst. Eine neue Welt, die den Menschen ihr Vertrauen und damit auch ihren Mut wiedergeben wird, ist bereits im Werden.

    Antwort
    1. petra

      ja, ich les ein skript, da gehts genau um die eigene schöpferkraft durch den geist. das ego hat vergessen, daß es geist ist und von ihm durchflutet werden will, genauso wie die anderen körper (insgesamt: physischer/emotionaler/mentaler).
      die kollektiven und planetaren felder werden umgewandelt, lichtdurchflutet mit höherer energie/frequenz/schwingung.
      so funktioniert bewußte multi-dimensionalität.

      🙂

      Antwort
  3. Dr. Quantum

    Tja, Frauen sind eben Rechenmaschinen. Sie rechnen stets mit der Blödheit der Männer und sind damit erfolgreich. Dabei helfen ihnen ihre „unschuldigen Augen“.

    Das ist auch der Grund, weswegen andere Kulturen, die weitaus intelligenter sind, als z.B. die westlichen Industriestaaten, ihre Weiber In Kutten hüllen. Für den verblödeten und extrem verweichlichten westlichen Mann sieht das zunächst mal nach Unterdrückung aus – ist es auch – und ist gerechtfertigt, – weil man Frauen eben nicht vertrauen kann. Gib ihnen Möglichkeiten und sie nutzen sie, ungeachtet von Tugend, Moral und Anstand.

    Und die Männer, die der Ansicht sind, Frauen wären nicht so, haben es nur noch nicht bemerkt. – Weil sie eben blöd sind. 🙂

    Antwort
      1. Dr. Quantum

        @ Petra

        Also mir geht es nicht um Gleichstellung, aber im Allgemeinen geht es wohl darum. – Funktioniert nur nicht.

    1. Dr. Quantum

      P.S.:

      Ein richtiger Mann macht sich nicht abhängigt von einer Frau, emotional nicht, und materiell schon mal gar nicht. Es ist ein schwerer Fehler, sich von libidinöser Verblendung und Gefühlsduselei leiten zu lassen. Es steht der Frau allerdings frei, sich einer solchen Form von Bindung an einen Mann unterzuordnen. Der Mann hat dies nicht auszunutzen und hat seiner Frau gegenüber die Pflicht zu Fürsorge und Wohlwollen. Eine Frau, die das nicht zu schätzen weiß, sollte vom Mann verstoßen werden können, ohne das er dafür Repressalien zu befürchten hat. Treue sollte selbstverständlich sein, Untreue bestraft werden. Versucht eine Frau Herrschaft über einen Mann zu erlangen, sei es durch List, Erpressung oder Gewalt, sollte sie aus der Gemeinschaft verbannt werden und der Stadt verwiesen werden.

      Schön, dass man in diesem Land wenigstens noch seine Meinung sagen darf, auch wenn sie unpopulär ist. 🙂

      Antwort
      1. Dr. Quantum

        Frauen, die der Untreue überführt wurden, sollten als Hetären der Allgemeinheit kostenlos zur Verfügung stehen. Da können sie dann ihre Neigungen ausleben und alle sind glücklich.

      2. schnief

        ui und ich bin dafür, daß sich eine Frau frei emotional ausdrücken darf wie sie will und sich geben darf wie sie das gern möchte… und sich ihrer Sehnsucht bewußt werden darf und sich ihrer Erotik bedienen darf… sie soll sich ausleben dürfen und dem Manne nicht unterordnen müssen…
        der Mann hat eine Frau zu bewundern, ansonsten kann sie nicht schmelzen, ist nicht möglich, mit einem logischen Geist ist das nicht möglich… solange sie sich begehrt, verehrt, geliebt und umsorgt fühlt kann sie schmelzen aber niemals unter kühlem Intellekt… sie sollte sollte sich dieser Bewunderung würdig erweisen und dem Mann sich hingeben und schmelzen und sich zartfühlend seiner Gefühle annehmen, daß dem Mann bewußt wird, wie das bei einer Frau ausschaut und sich anfühlt das hingeben… solange eine Mann davon keinen Schimmer hat ist es ihm nicht möglich sich einer Frau zu bedienen und auch keine Ergänzung oder Gleichstellung ist möglich…
        erst müssen die Fronten geklärt sein, erst muß überhaupt verstanden werden was das andere Subjekt bedeutet und nicht von sich ausgehen und sich dem andern anbiedern in der Hoffnung er übernehme seinen Geist… und sich gewaltig tendierend zu einem Fluß der Liebe hinbewegend aber nur in Anbetracht dieser Erkenntnisse ist möglich… bussi… ❤

      3. schnief

        die Hetären sind out, jetzt gibts die Neufähren… Frauen die imstande sind die emotionale Schleuse zu überwinden, was dem Mann nicht möglich ist… es wird gewaltige Umbrüche geben in der Tätigkeit der Frauen und sie werden es den Männern wohl erst einmal erklären müssen… ❤

      4. Dr. Quantum

        Aber Schniefi,

        solche Männersimulationen gibt es doch wie Sand am Meer. Sie liegen euch doch kniend und sabbernd zu Füßen und reden euch nach dem Mund, damit sie mal ins Pussyparadies gelassen werden, aus dem sie dann gehirnfrittiert und willenlos zu euren Sklaven geworden sind.

        Nur zu, solche „Anbeter“ gibts doch wirklich in Hülle und Fülle. Arbeitssklaven für den Schuhschrank und andere ,dumme, weibische Ideen.

        Ach, was red´ ich hier, diese Waschlappen raucht ihr doch in der Pfeife. Die werden geheiratet und dürfen blechen – zum Ficken habt ihr ja den Gärtner.

      5. Dr. Quantum

        Ja genau. Und bis die Frauen mir das dann mal erklärt haben, bleib´ ich bei meiner Meinung.

      6. schnief

        ja da werden eben auch noch geistige Qualitäten an die Frau gestellt, weil die Schuhschrankfachfrau wird dann abgestellt… da laufen nämlich alle barfuß… ❤

        es kann ein jeder die Qualitäten einer Frau erkennen, sie läuft und hinterläßt dabei den energetischen Abdruck in derselbigen Aura die vorher unsichtbar bar… küsschen… ❤

      7. Dr. Quantum

        @ Schniefi

        Ja, der energetische Abdruck meiner Ex ist unverkennbar. Wo sie auftaucht hinterlässt sie verbrannte Erde.

      8. schnief

        hihi… ❤ ❤ … also ich sag dir was, sperr sie einfach aus deinen Gedanken, aus deinem Leben und iß noch mehr Pizza… 🙂

      9. Dr. Quantum

        Na endlich ´ne gescheite Idee. Ich hau´ mir ´ne Pizza auf´s Blech. Das bringt Frohsinn und lässt vergessen. 😉

  4. petra

    also multidimensional kann man ständig den körper tauschen, was nutzen da dann solche regeln?

    keanu reeves hat nun ne frau an seiner seite, die früher ein mann war. geht also auch so schon 🙂

    wer ansprüche an eine beziehung hat liebt nicht bedingungslos …
    es geht nur in freiheit, in eigener schöpferkraft.
    sehen es beide genauso, dann sind sie gleichgestellt ❤

    Antwort
    1. Dr. Quantum

      Ja, mach´mal, tausch mal den Körper nach belieben. Nur zu, und viel Spaß dabei.

      Keanu Reeves kenn´ ich nicht.

      Antwort
      1. Dr. Quantum

        Aha. – Schön.

        Und der hat jetzt ein „Mannweib“? – Prima. Mein Kompliment. Passt zu ihm.

  5. schnief

    Zeit wirds daß Frauen mal hier das Wort ergreifen, weil lange genug hat es der Mann für sich in Anspruch genommen und seinen Geist damit gereift… aber schließlich gehts um die Durchmischung, des weiblichen, sowie des männlichen Wortes… naja zugute kommt dem Auto ja daß er auch Frauen das Wort ergreifen läßt aber in der Gleichstellung haperts noch…
    ja was wäre die Welt ohne die Muttersprache ohne diese klingende und alles umsorgende Geplänkelsprache, es wäre wohl eine sehr logische in der die Männer das Wort, die Macht und die Durchschauung gehabt hätten und die Frauen wären wohl schon ausgerottet, sie hätten sich alle freiwillig umgebracht… es war also angebracht diese Muttermachtsprache in der dem Mann sein Denken vernebelt wurde und nur deshalb weil er es nicht geschafft hatte die Emotionen zu verstehen, das der einzigste Grund des Dilemmas… ❤

    Antwort
    1. Dr. Quantum

      Nein Schniefi,

      das Dilemma ist, dass Männer nicht dazu da sind, um weiblichen Wünschen zu entsprechen!
      Verständlich wird dieses Dilemma, wenn Du dagegenhältst, dass Frauen ja auch nicht dazu bereit sind, männlichen Wünschen zu entsprechen. Wäre es anders, hätten wir diese Diskussion nicht. Da aber nur einer dominieren kann, wähle ich den Mann. Ich frage auch nicht danach, ob ich das darf, sondern ich tue es einfach. – Weil ich es kann.

      Antwort
      1. schnief

        nein es ist genauso, daß die Frau sich freut wenn sie dem Mann seine Wünsche erfüllen kann… eine Hetäre lernt das schon sehr früh in ihrer Ausbildung… und die Männer werden depressiv werden wenn sie die Wünsche der Frau nicht erfüllen können, weil es ihre große Sehnsucht ist, daß die Frau sich freut… tief drinnen, im Männerherzen… ❤

        p.s. ich werde auch mal eine Hetäre sein… das heißt, eine Fährtenlegerin, Hetären waren ja früher… knuddelbussi… ❤

      2. siegelbruch Autor

        Zitat Doc: Ich werde jedenfalls aus anderen Gründen depressiv …

        Ja Doc, wenn du das genau weißt, dann hast du wohl gründlich über diese Gründe nachgedacht. Hat das nichts gebracht?

        Siegelbruch

      1. siegelbruch Autor

        Also Petra, früher war es noch zu früh, und heute ist es hoffentlich noch nicht zu spät, aber du weißt doch, Hauptsache es ist fließend.

        Siegelbruch

  6. schnief

    die neue Erde, das PDF les ich mal lieber nicht, sonst wird mein Gehirn wieder programmiert und ich kann keine eigenständigen Ideen mehr empfangen… das taugt mir nämlich viel mehr, ich suche in meinem Geist nach meinen Einfällen und sende sie herein zur allgemeinen Erweiterung des Sein… ❤

    Antwort
  7. schnief

    in einem anderen Forum nenne ich mich Plauschmaus und habe ein niedliches Hasengravatar und schon haben mich die Männer angeschrieben mit ihren merkwürdigen Animositäten, ob ich heiß wäre und so weiter… also da meine ich fehlts am Durchschauen der Situation… aber schließlich ist es der Trieb des Mannes so auf Frauen zu reagieren und schließlich sollte man nicht umhin kommen darüber nachzudenken ob sowas nicht normal und natürlich ist, es fehlt nur die ergänzende Erklärung was es noch dazu bedarf zu einer erfüllenden bereichernden beglückenden Zusammengehörigkeit… ❤

    ich sehe es nämlich als durchaus vernünftig, daß Männer sich von Frauen angezogen fühlen und wenn sie dann alles wissen was sie so über die Männer und Frauen gelernt haben sind sie ja gewappnet sich über die Verdrehungen die über die Sexualität herrrschen sich mal Gedanken zu machen… und schließlich ist man ja hier, um sich gern zu haben… ❤

    Antwort
    1. Dr. Quantum

      Ja, – aber bitte mit Niveau.

      Animositäten – genau! – Das sind doch keine Männer, das sind Schweine der untersten Stufe. Ekelhaft so was. Ich schäme mich, dass ich männlichen Geschlechts bin, wegen dieser Halbaffen, die sich den Frauen so anbiedern. Ekelerregend!
      Damit fördern sie genau das, was ich an den Frauen verabscheue.
      Diese ganze Gesellschaft ist eine einzige Schande. Es kotzt mich an.
      Ich habe eine andere Erziehung genossen, die so was verbietet – und ich bin froh darum. Meine Eltern waren anständige und aufrichtige Menschen, mit sinnvoller Moral und hohem Niveau, sie waren fleißig, einander treu bis in den Tod vorbildlich und rechtschaffend. Dies ist nicht das Deutschland, für das mein Vater gekämpft hat. Ich bin froh, dass er diesen Schmutz nicht mehr erleben muss. Ich schätze, er hätte sich, angesichts der Zustände, die sich etabliert haben, aus Scham selbst gerichtet.

      Antwort
      1. schnief

        ja deshalb brauchts ja auch eine umfassende Ausbildung… und ehe gerichtet wird gibts eben das Gericht… also so eine Schmuddelei wird nicht mehr zugelassen, irgendwie scheint mir da was flötengegangen zu sein… ahja also ich meine es werden die Zustände oder Umstände sich anders gestalten, hat ja der Siegelbruch schon davon gesprochen auch und in anderen Gegebenheiten muß man sich erstmal umschauen was so geht… und so kennt sich dann keiner mehr aus… stell dir vor alle vögeln und keiner kommt voran, also zum Erlösungsplan… 🙄

        mir scheint da hat sich was in mein gehirn geschlichen, muß erstmal den Virus identifiezieren…………

  8. schnief

    ich werde mich mal auf meine Aufgabe vorbereiten und allen Männern den Kopf verdrehen, so daß ich ihn ihnen dann wieder geraderücken kann…. schnauf… aber ist ja auch ne schöne Aufgabe….. ❤

    Antwort
      1. schnief

        ich mach das ganz sanft und außerdem ist es durchaus legitim und auch sinnvoll platonisch zu verkehren… ist ja genauso schön, weil da gibts viel zu gestalten erstmal… müssen ja alle Traumas durchdacht werden, ja ich glaub das ist sinnvoll…

        die Umkehrung der gestalteten emotionalen Verpfuschungen die man sich in der Welt eingefangen hat…. 🙄

      2. Dr. Quantum

        Wie auch immer, ist eh nicht schade um die Genickbrüchigen. Mach nur, nur zu, bring sie alle ins Verderben. *lach*

      3. siegelbruch Autor

        Zitat Doc: Ja, genau – den Kopf verdrehen, also das Genick brechen.

        Ja Doc, jetzt haben wir es, warum die Männer immer einnicken und einknicken. Ihre liebesbeweisträchtigen Versprechen, die brachten ihnen diese Gebrechen, ja man kann auch von einem Genickbruch sprechen.

        Siegelbruch

    1. Doris

      @ ?? ???????

      Ob es dir nun passt oder nicht, bei deiner Gossenprache, die sich eines präkaritären Untertons zu beflissigen versucht, täuscht es nicht D A R Ü B E R hinweg, dass du ein KASPER bist.

      Das Lachen wird dir noch V e r g e h e n. Es ist etwas im BUSCHE.

      Bis zur R e h a b i l i t t i o n von Doktor Seltsam empgehle ich ihnen, das NACHHOLSTUDIUM der fünf Kulturgesetze. Damit hat auch einer wie sie, einer der zur illustren Art gehört, in der „AUFHOLSTUBE“ dann genug zu tun.

      Ich deklariere die Ablehnung und Beschuldzuweisung als einen Schalg g e g e n die MENSCHHEIT. Die gebräunte Sümpflichkeit, der man M I C H und das Lebenswerk eines verkannten Genies zur Nähe zu bringen vergesucht hat, ist ein Beweis für meinen Verdacht, dass sie ein T R O L L K A S P E R sind.

      Tschüß ihr K L A P P S T Ü H L E

      Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Ja Acheredon, alles beruht auf Reibung, dort wo das Öl des Geistes fehlt, da können sich die Menschen nur für die gegenseitige Aufreibung begeistern.

      Siegelbruch

      Antwort
  9. Dr. Quantum

    So, dann werd´ ich mal mein Frauen-Bashing für heute beenden und mich wichtigeren Dingen zuwenden. Ich schreibe nämlich gerade an einem Buch über kriminelle Lebensgewohnheiten und dekadente Anstandsverdrängung auf allen Gesellschaftsebenen.

    Außerdem philosophiere ich darin über die Unterschiede totalitärer Staaten gegenüber westlichen Demokratien. Diesbezüglich plane ich, im Rahmen der künstlerischen Freiheit, ein paar unbeschriebene, leere Seiten in das Werk einzufügen.

    Zudem beleuchte ich darin die Unterschiede zwischen „Gut und Böse“, aus der Sicht einer staatenlosen Wanderschnecke. Zum Schluss kläre ich dann noch die Frage: Wie erkenne ich verdaute Ernusskerne in Vollkornbrot?

    Ich schließe mit einem dramatischen Apell an die intellektuelle Elite, mit den Worten:
    „Hey, was geht?“

    Guten Abend.

    Antwort
    1. Doris

      @ ?? Quantum

      „Außerdem philosophiere ich darin über die Unterschiede totalitärer Staaten gegenüber westlichen Demokratien. Diesbezüglich plane ich, im Rahmen der künstlerischen Freiheit, ein paar unbeschriebene, leere Seiten in das Werk einzufügen.“

      Damit bestätigen Sie meine Meinung über Sie: Einmal Kasper – immer Kasper!

      Auch wenn Sie versuchen, innerhalb der „vorherrschenden … ??? “ ( wo ich vermute:
      Sie haben Null-Ahnung!! ) Ihre „Kasperstellung“ aufzubauschen, verlieren Sie zunehmend
      an Glaubwürdigkeit!!
      Selbst die „Urseln“ wie Tula oder Laubfrosch verhelfen Ihnen nicht über IHREN Berg,
      bzw. über IHR Tal hiweg.

      Und was sogenannte „westl. Demokratien“ betr., d a haben SIE einen Aufholbedarf
      sondersgleichen!!!

      Ich vermeine: Sie gehören in die „Aufholstube“!
      Den Kurt oder Apis können Sie gleich mitnehmen!!!!!N!

      Antwort
      1. Dr. Quantum

        P.S.:

        Besonders lustig finde ich die Stelle mit der „Glaubwürdigkeit“.

        Wirklich, Doris, mache ich mich unglaubwürdig?
        Meine ich das alles am Ende gar nicht ernst?
        Bin ich gar kein Arzt?

        *überleg-grübel-nachdenk*

        Dämmert es Dir etwa schon? – Nach fast vier Jahren kommt Dir nun diese Idee?
        Du blitzgescheites Schnelldenkerchen, bist aber auch eine Ausgeschlafene. *lach*

      2. Doris

        @ ?? Quantum

        Vermeine ruhig, obgleich des Deinigen, das m e i n i g e ist NICHT!!!! plagiierbar. Vernahmst wohl n i c h t den Knall, der DEINESGLEICHEN galt, du Ungestalt.

        Da können Dir aquch dein Laubfrosch, Apis und Taaula nicht helfen, die sich der D E I N I G E N zu ähneln beflissen haben!!!!

        Du L Ä G A S T Ä H N I K A

      3. Lustiger Spass Dokta mit roter Pappnase

        Für die Dümmsten der Dummen, habe ich meinen Nicknamen nun angepasst, bevor noch Jemand zu Schaden kommt. *grins*

      4. Noch´n Dokter

        Ich habe es ja gewusst, Dr. Quantum und Doris sind eine Person.
        So blöde kann einer alleine nicht sein.

      5. siegelbruch Autor

        Zitat Doc: Am Ende stellt sich heraus, mein Nachname ist auch nicht “Quantum”. *köstlich*

        Also Doc, gib dir doch mal den Nachnamen „Neutrum“, dann brauchst du wegen der Neutralität nicht immer so Partei ergreifen, denn Doris hat es auch schon probiert, bekommt es aber nicht mehr quantifiziert.

        Siegelbruch

    1. Der kleine Hunger

      Was für einen Anfang, die Ära des Homo Sapiens ist vorbei, also worauf beruft sich Ihre Annahme eines Anfangs? Auf die Annahme eines Homo Oeconomicus oder dergleichen, welches Konstrukt hätten Sie denn gerne? Meinen Sie Evolution richtet sich nach irgendwelchen Wünschen.

      Antwort
  10. petra

    http://bewusstseinsreise.net/galaktischer-synchronisationsstrahl/
    gammaray – darauf war ich früher mal tanzen 🙂

    „““ Gammastrahlenausbrüche (“gamma-ray-bursts” GRBs) wurden in den späten Sechzigern zufällig entdeckt. Das amerikanische Militär entdeckte die Besonderheit, dass die Gammablitze von oben kamen. Diese Gammastrahlenausbrüche dauerten zwischen 0,01 und über 270 Sekunden, wobei die Länge der Ausbrüche immer mehr zunimmt. Dank des NASA Satelliten BATSE konnten seit 1997 ungefähr 500 GRBs ausgemacht werden. Besonders zu beachten ist die extreme Zunahme der Gamma Rays gegenüber 2004 und 2005. Waren es im Jahre 2004 noch 38 Ausbrüche, so wurden 2005 bereits 109 und 2006 sogar 120 Ausbrüche gemessen! „““

    Antwort
  11. tot

    ohne Gleichgültigkeit gegenüber dem Tod ist menschliche Würde nicht möglich. Das zu jedem Zugeständnios bereite Haften am Leben macht jeden korrumpierbar und bereit ein versklavtes Leben in Kauf zu nehmen.

    Antwort
  12. schnief

    feinstofflich wird man durch Liebe und Zärtlichkeit…
    feinstofflich wird man wenn der Mann die Frau verehrt und sich die Frau freut…
    feinstofflich wird man durch Vertrautheit und Nähe, Intimität und Körperkontakt…
    usw…

    Antwort
    1. Dr. Quantum

      Leider ist die „Liebe“ meist schnell verflogen, zumindest das „Verliebtsein“, und genau jenes wird gern mit Liebe verwechselt.

      Kaum einer weiß, was Liebe überhaupt ist. 😦

      Antwort
      1. Dr. Quantum

        P.S::

        Ich dachte schon, außer mir und Doris, und ein paar Trollen, sei keiner hier. 🙂

      2. Evi...

        haste Liebe haste alles… aber verliers nur nicht so schnell wieder… aber eigentlich kann sie nicht verschwinden, also wenn sie aus der Perspektive der Unendlichkeit betrachtet wurde, nur sie scheint dann zu verschwinden…

      3. siegelbruch Autor

        Also Doc, Liebe ist Wissen ohne Wissenschaft. Warum? Weil man sonst sofort in der Beweisführung erschlafft. Ich möchte jetzt aber nicht gleich behaupten, der Liebesbeweis sei eine Wissenschaft.

        Siegelbruch

      4. Siebbeinbruch...

        also ein Liebesbeweis wäre, wenn du immer tust was man dir sagt… ui aber ob einem das gefällt, naja aber es ist der Beweis der sich hier in der Welt so wird vorgestellt…

      5. siegelbruch Autor

        Zitat Doc: Ich dachte schon, außer mir und Doris, und ein paar Trollen, sei keiner hier.

        Also Doc, du hast hier alles unter Kontrollo, aber das gehört sich nun mal so, es ging ja noch niemand k.o.

        Siegelbruch

      6. Dummer August

        @ Siegelbruch

        Das ist aber doch keine Dauerlösung. *lach*
        Schließlich habe ich Dir deinen schönen Blog schon genug verschandelt. Das muss ja auch mal wieder aufhören. 😉

        Also den Namen Dr. Quantum kann ich ja nicht mehr ungestraft nutzen.
        Doris, die dumme Suffragette, verstinkt mir mit ihren braunen Ausscheidungen zunehmend die Atemluft. Offensichtlich ist sie ja auch völlig resistent gegen die Realität und glaubt tatsächlich, „Dr. Quantum“ wäre ein richtiger Arzt mit Titel. meine Hinweise und Assoziationen zu Dr. Snuggles und Dr. Doolittle hat sie auch nicht verstanden, stt dessen ist sie zu einer parasitären Anhaftung geworden, die ich wohl nur wieder los werde, wenn ich ihr den Kadaver von dr. Quantum opfere. Möge sie daran unauflösbare Konflikte erleiden. *lach*

        Aber Spaß beiseite, ich möchte ohnehin kein Doktor mehr sein. Ich war das nun lang genug und es befriedigt mich nicht mehr.

        Wie wäre es, wenn ich in Zukunft las „Professor Proxima Universaslis“ bei Dir aufteten würde. damit könnte ich leben. 🙂

      1. Siebbeinbruch...

        ne das gefällt mir nicht… iiiihhhhh und außerdem hat eine Zeitarbeitsfirma mal Proxima geheißen… ne da such dir mal was anderes und der Gravatar ist auch häßlich… dann nimm doch Dr. Blume oder Dr. hübsch… das doch hübsch…

      2. Professor Proxima Universalis

        Ich meine, das ist doch „neutral“, immerhin lässt sich daraus kein akademischer Grad ableiten. – Neutral eben. 🙂

      3. Professor Proxima Universalis

        Aber alles mit „Dr.“ geht doch nicht. Wegen Doris. Sie ist einfach geistig zu sehr retardiert, als das sie mich dann in Ruhe ließe. Sie hat eine Doktoren-Aversion, weil in ihrem „Nematoden-Verstand“ eine schwere Störung vorliegt.

        Es muss was ohne Doktor sein.

      4. Tulapepinacelinastonebridge

        Nein das gefällt mir auch auch nicht, alles nichts.

        Nenn dich doch „Dauerwelle“ oder „van de Dauerwelle“ so mal als mütterlicher Rat. 😉

      5. Professor Proxima Universalis

        Aber das geht dooch nicht. Das ist ja auch mit Doktor.

        Doris verfolgt mich jetzt fast vier Jahre mit ihrem Dr. Seltsam und den fünfzig Kulturgesetzen. Nur weil ich einen Nicknamen mit „Doktor“ habe. Sie checkt es einfach nicht, dass Dr. Quantum eine Figur aus einen Zeichentrick-Physik-Filmchen ist. Sie ist einfach zu dumm. Sie kapiert es nicht mal dann, wenn man es ihr sagt. – Hohl!

        Zuerst bei Nebadonien, dann bei Apis, jetzt hier. Total krank ist das. Die hat sowas wie eine Hass-Schleife, dagegen komm´ste auch nicht an. das nenne ich einen Troll. hartnäckig wie Kacke am Schuh und ohne jedes Schamgefühl.

        Es muß ein Name ohne „Doktor“ sein. 🙂

      6. Professor Proxima Universalis

        „Van der Dauerwelle“ ist auch doof. Das ist zu weibisch. Das würde dann wieder „den kleinen Hunger“ bestätigen – und das will ich ja auch nicht. 😦

        Boahhh ist das schwer.

      7. Dr. Professor Proxima Universalis

        Ich hab´s jetzt.

        Doris interessiert mich eigentlich gar nicht.
        Ich wollte sie nur durch den Kakao ziehen, weil sie danach bettelt.

        Ich hab´ nur so getan, als würde sie mich ärgern. 🙂

        Ist das schlimm?

        Mein Name wir also zukünftig lauten: Dr. Professor Proxima Universalis.

        Ich habe gesprochen.

      8. tulapepinacelinastonebridge

        boahhhhh…so ein unentschlossener Mensch, nenn dich doch „Unentschlossen“

      9. Dr. Professor Proxima Universalis

        Ab sofort bin ich nicht nur Mediziner, sondern auch Physiker.

        Warum?

        Weil es so ist. 🙂

      10. Dr. Professor Proxima Universalis

        @ Stony

        Finde Dich damit ab, umso schneller gewöhnst du dich daran. 🙂

      11. Dr. Professor Proxima Universalis

        Zeige ein bisschen Flexibilität, sonst muss ich Dir eine Anpassungsstörung diagnostizieren. 🙂

      12. Dr. Professor Proxima Universalis

        Außerdem finde ich meinen neuen Namen toll. Er klingt so schön „großkotzig“, so wie ich es mag. 😉

      13. Dr. Professor Proxima Universalis

        Und weil ihr alle so verwöhnt und widerwillig seid, akzeptiere ich ab sofort nur noch Barzahlung und/oder Privat. – Strafe muß sein.

      14. tulapepinacelinastonebridge

        Ja der Name hat ein optisches Ungleichgewicht, schaut einfach nicht rund aus. Probiers doch mal mit Dr.Dr.Prof………

      15. Dr. Professor Proxima Universalis

        Aber sicher kann ich Rechnen, und wenn es nun auch so ausssieht, als würde ich mich den demokratischen Regeln entziehen, berufe ich mich auf mein Vetorecht, das ich mir als Professor ja wohl redlich verdiene.

        Es ist beschlossen. So soll man es schreiben, so soll es geschehen. 🙂

        Und nun geht hin und verkündet es.
        Sagt es auch Doris, der alten Stinkbratze. *lach*

      16. Dr. Professor Proxima Universalis

        @ Stony

        Dr.Dr. Professor?

        Das ist doch nicht Dein ernst, oder?

        Hast Du kein Feingefühl? – Kein Gespür für Übertreibungen?
        Mann, Mann , Mann, alles hat wohl auch seine Grenzen.
        Wer wird denn so auf die Kacke hauen? 😦

        Denkst wohl, ich will mich unglaubwürdig machen, wie?

        Nee, laß mal, ich weiß was sich gehört. Die Öffentlichkeit muss nicht alles erfahren. Hier ist ja wohl ganz klar Zurückhaltung und Bescheidenheit angesagt.

        Unglaublich. – Von wegen Ungleichgewicht. – Tse, tse, tse ….

      17. Dr. Professor Proxima Universalis

        P.S.:

        der Gravatar ist von bestechender Schönheit, seine Schlichtheit ist betörend und seine Einfachheit symbolisiert Bescheidenheit und Elleganz.

        Blau ist die Farbe der Treue und der Klärung – ein Gravatar, ganz nach meinem Geschmack, der in jeder Hinsicht meinem Naturel entspricht. *arrogantguck*

      18. Siebbeinbruch...

        also vielleicht kann dir ja der Siegelbruch einen suchen… aber der wäre wahrscheinlich von klärender Intelligenz und würde deine Schlichtheit nicht so betonen… 🙄

      19. Dr. Professor Proxima Universalis

        Hr. Rossi

        Aber ja, natürlich. Ich kann ja mal auf meiner Trillerpfeife pfeifen und mich für heut verpfeifen. Ist schließlich schön spät und seltsame Professoren rauchen jetzt ihre Gute-Nacht-Pfeife.

        Gehabt euch wohl, gute Nacht ihr Lieben,
        gute Nacht Doris,
        du

        S P A T Z E N H I R N!!!!!

        🙂

      20. Dr. Quantum

        Das Leben ist Improvisationstheater.
        Wer sich darin verstrickt, der leidet.

        Ich habe irgendwann beschlossen einfach auf der Welle zu reiten.
        Ich gleite so dahin und dabei mache ich eben auch ein paar Wellen.

        Bis ich müde bin
        und schlafen gehe.

      21. Siebbeinbruch...

        kluges Vorgehen, so mache ich das eigentlich auch immer… hab da immer stundenlang auf Blogs gequakt und irgendwann wars Theater zu ende aber wirklich schade, daß sie Nebadon getötet haben, naja kannst nix machen…

      22. siegelbruch Autor

        Also Prof. Doc, wie wäre es mit : Van Hell-Sing, dann leiden die Leute hier sicherlich nicht mehr an irgendwelchen Verdunklungszuständen, weil du in diesem Fall immer gleich singst, und ihnen darüber die helle Erleuchtung bringst.

      23. Dr. Quantum

        @ Siegelbruch

        Das ist ein guter Gedanke. „Van Hell Sing“ – zumal ich ja ohnehin davon träumte ein Hafensänger zu werden, doch man zwang mich leider zum Studium. 😦
        Ich glaube, ich erwähnte das einst.

        Ich fürchte allerdings mit der Stimmlage könnte es Schwierigkeiten geben, nannte man mich doch im Männerchor immer den „Ivan Rebroff der Ruhrpotts“. Ich müsste also in den oberen Tönen heimisch werden um dauerhaft der „Helle“ zu entsprechen.

        Wie Du ja sicher schon bemerkt hast, entkommen mir, hier und da, ja leider auch ein paar „tiefe Schwingungen“, gar brummig bis garstig im Getön. Das müsste ich unterdrücken und somit Authentizität einbüßen, was mich, wie ich fürchte, in meiner sprudelnden Kreativität beschneiden würde.

        Da in einer tiefen, dunklen Seele ja bekanntlich, die schönsten Lichter brennen passt es dann natürlich doch wieder irgendwie. Das Beste wird es sein, ich schlafe darüber und erbitte mir im Traum, die klärende Gewissheit und das weitere Vorgehen.

        Gut´s Nächtle

  13. Evi...

    haste Freude, dann gibts viel Freude in der Welt… ja so ist das und ich hab mal herumgesucht aber das tatsächlich schwer zu finden… sind ja zuviele Archonten da…
    naja man kann ja umziehn…… und in ner Welt ohne Archonten, da gibts bestimmt Freude… bussi… ❤

    Antwort
    1. ..........

      sind ja zuviele Archonten da…….wie ist das jetzt genau 🙄 ich dachte Archonten sind die Verwalter, also gibt’s nur mehr Verwalter????? 😯

      Antwort
      1. Dummer August

        @ Stonyy

        Wenn du denkst, du denkst, dann denkst du nur du denkst, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken. 😉

      2. Dummer August

        Nimm Dir lieber ein Beispiel am Fröschlein. Die hat wenigstens begriffen, das man Trolle nicht füttert. 🙂

      3. ..........

        @ DA

        den Denke-Spruch kann ich nicht mal für´s Stammbuch verwenden, reimt sich gar nicht und sinnt sich ebensowenig.

      4. Dummer August

        @ Stony

        Dann stecke Dir den Spruch doch an den Hut.
        Dazu wird er doch wohl gut genug sein. 🙂

      5. ..........

        @DA

        heiß heiß aber ich hab eh schon ein anderes Wetter bestellt und nen großen Hut. 😉

  14. Dummer August

    Ich glaube, bei diesem Nicknamen bleibe ich jetzt.
    Der gibt „euch“ das Gefühl überlegen zu sein, was „ihr“ so dringend braucht. 🙂

    Antwort
    1. Dummer August

      So, nun aber genug Zeit verschwendet. Bin dann mal weg … vorerst.

      Ich leihe mir mal drei Worte aus Doris Wortschatz aus, womit ich dann ungefähr 25 Prozent vom Ganzen rezitiert habe:

      Tschüß Ihr N A P F S Ü L Z E N 😉

      Antwort
      1. ..........

        mein Wasser!

        „breit grinsen“ ich fühl mich wie auf Nebadon, da gab Ein Kommentar und gleich kamen fünf Herzechen und viele Smiles und viel „ja ganz genau, du bist so toll“ und „genau meine Meinung“, snief…….

      2. Dummer August

        @ Stonebridge

        Na, dann ist doch alles gut. Schließlich, hätte Nebadon nicht die Nase von Dir und anderen voll gehabt, wärst Du doch immer noch da. Nun bist Du hier, und fühlst dich dennoch heimisch. Also sag brav „Danke“, statt einen auf „Clever“ zu machen.

        Du bist doch auch nur ein hinterlistiges Miststück, das nur darauf wartet, anderen einen auf´s Gleis zu nageln. Also finde dich mit Deinesgleichen ab und ärgere dich nicht, wenn du an deine intellektuellen Grenzen stößt. Da ist leider nicht viel Raum nach Oben. Kein Wunder, wenn man solche Hüte trägt. 😉

      3. ..........

        so noch was zum mitsingen und dann nix mehr.

        siehst der Strich ich hab mich schon verdünnisiert hab mich in der Hitze aufgelöst, geht ganz einfach……..

      4. ..........

        Nene DUMU, hat schon alles seine Ordnung auch das mit ohne Humor 😯 aber die Bilder sind schön 🙄 wenn mir blos mein Nick wieder einfallen würde 😦 grummel grummel nachdenk, ich die Hängematte leg……tschüss

      5. Dummer August

        Deine Nicknamen sind:

        „Stonebridge“ und „Tulacelinastonebridge“.

        Na, fällt´s Dir wieder ein? Frag mich doch, wenn du mal was nicht weißt. Ich weiß sehr vieles. Es würde dich verblüffen, wieviel ich weiß. 😉

      6. tulacelinastonebridge Stonebridge

        Schau man kann statt DA auch DU AU zu Dir sagen oder Du Weh aber DA gefällt mir zufälligerweise am besten.

        Was sagst du DA, wie sind meine Namen, na die sind doch wunderschön die behalt ich mir. 🙂

        Ja was könnt ich fragen mhhh die richtigen Lottozahlen vielleicht, ja die möchte ich wissen. Bittesehr!

      7. Siebbeinbruch...

        das doch die tula pepina und ich meine sie hat noch einen der gesündesten Geister, ich glaub man sollte gar nicht so intelligent sein, da wird einem der Intellekt nämlich schnell zum Verhängnis, weil man irgendwie damit arbeiten muß und das in so einem eingeschränkten manipulierten DNA-beschnittenen Zustand sehr schwierig, da kommts dann entweder zur Egoaufplusterung oder eben sarkastischen Abwehr von Dummheit, weil irgendwie kann man diese Intelligenz nicht immer kanalisieren oder es kommt zu Drogenmißbrauch und Depression, und bei einer normalen Intelligenz da kommst ganz gut durch, bist etwas naiv, aber irgendwie scheint das für das Leben hier geeigneter… 🙄

      8. Dummer August

        @ Stony

        Tja, wenn Du nicht so blödelig und überheblich tun würdest, geradeso als wäre ich ein kleines Kind und Du die verzeihende, gütige Mama, die da ganz weit drüber steht, dann hätte ich dir die Lottozahlen verraten. Aber so behalte ich sie für mich und du gehst leer aus.

        Tja, dumm gelaufen … für Dich. 😉

      9. Siebbeinbruch...

        so ja dann schreib sie doch mal dem Siegelbruch der sagt sie mir dann und dann sahn ich ab… ui und die tula pepina? aber öffentlich kann man sie nicht reinstellen, weil sonst gibts zu viele Gewinner…

      10. Dummer August

        @ Fröschlein

        Aber Geld verdirbt den Charakter. Das kann ich euch nicht antun. Man hat ja auch Verantwortung für seine Mitmenschen. Sonst aber gerne. 🙂

      11. Dummer August

        „Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als dass ein Reicher in das Reich Gottes gelangt.“

        Wer hat das gesagt? Na?

        Dann wird das nämlich nichts mit der Feinstofflichkeit. Und daran soll ich mich beteiligen? Soll ich etwa Schuld auf mich laden? Nee, die Lottozahlen behalte ich für mich. Bin schließlich ein lieber dummer August. 🙂

      12. Siebbeinbruch...

        sind doch alles Ausreden, also ich weiß nur, mein Charakter wird zehnmal besser mit einem Lottogewinn, dann können sie mich nämlich alle mal… dann brauch ich nicht mehr auf das System schimpfen und auch nicht mehr hadern, dann mach ich nur noch was mir Spaß macht und bin immer guter Laune… 🙂

      13. Dummer August

        @ Fröschlein

        Das haben sie alle gesagt, – vorher.
        Und dann kam´s ganz anders. Das tue ich Dir nicht an.
        Vergiß den Lottogewinn. 😉

        Übrigens meinte Siegelbruch, ich solle mir statt Dr. Quantum, einen neutralen Namen geben. Dr. Neutrum ist ja auch eher kontraproduktiv.

        Hast Du nicht ´nen schönen Namen für mich, den ich zukünftig benutzen kann? Wie lange ich ein „Dummer August“ sein will, weiß ich nämlich noch nicht. *lach*

      14. Dummer August

        Ich will nicht „Knutsch mich“ heißen.

        Das ist ja ekelhaft. Ich will nicht geknutscht werden. – Igitt. Ich hasse diese Schlabberei. 😦

      15. Dummer August

        Wenn ich Dr. Knutsch heiße, habe ich die dümmliche Doris ja immer noch am Hals.
        Die liest nur „Dr.“ und schont tilt ihr Spatzenhirn.
        Dann postet sie wieder ihre Fanatiker-Werbung in meinem Dunstkreis. Mir wird immer schlecht, wenn ich braune Würstchen rieche. Tu mir das nicht an. Haste keinen schönen neutralen Namen für mich?

      16. Siebbeinbruch...

        dann nenn dich doch goldenes Huhn oder gackernde Ente… oder ausgefallener Schnösel… Kantenegon geht auch… oder Gartenhäuschenpirat… oder Einlaufpinsel… kannst auch sicherer Glücksfinder sagen oder siebenmaliger Erdenmagnet… also am besten bleibst beim Dr. Quantum sonst gehts dir noch wie der tula und du kennst dich nimmer aus wer du bist…

      17. tulapepinacelinastonebridge

        So ich hab mich jetzt entschieden „tulapepinaceliastonebridge“ tanzt und tanzt auf einen Bein……

    1. Dummer August

      Ich, Ich, Ich, Ich *Fingerscnipp*

      Ich bin aus besonders feinem Stoff, edlem Zwirn, feinster Feine.

      Ich erwarte keine Antwort, ich freu´ mich auch so. 🙂

      Antwort
      1. Dummer August

        Es geht auf dieser Welt nicht weiter, weil ihr alle einen Stock im Arsch habt, humorlos seid und euch für schlauer haltet, als ihr wirklich seid. Also das sind die Gründe. Tja, leider nutzen die Informationen nichts, weil ihr obendrein ein Brett vor dem Kopf habt, da kommt nix durch.

        Also leidet und vertrocknet. Es ist euer Schicksaal. 🙂

      2. Dummer August

        Also „Schicksal“ kein schicker Saal, aber vielleicht hilft auch ein schicker Schal, zum Aufhängen. Und ab geht´s in die feinstoffliche Archonten-Hölle. Vom Regen in die Traufe. *lach*

      3. Siebbeinbruch...

        etz hab ich doch glatt feinster Weine gelesen… aber das soll wohl Leine heißen… naja macht nix… achso humorlos, also nö das kannst etz ned behaupten… 😦

      4. siegelbruch Autor

        Was ist eigentlich mit dir im September D. August, hast du das schon gewusst? Der August ist ja ganz schön dumm gelaufen, der hat uns so unter Druck gesetzt, da musste man ja fast im Schweiß ersaufen.

        Siegelbruch

      1. Dummer August

        @ petra

        Bist Du sicher, das du weißt, wovon du redest?
        Denk da lieber nochmal drüber nach.

      2. Dummer August

        @ Laubfrosch

        Außerdem bin ich nur so böse, weil mich diese Doris immer ärgert. Und die anderen fallen einem auch immer nur in den Rücken. Dann reg´ ich mich auf und die Archonten fallen über mich her und besetzen mich. Ich will gar nicht so sein, aber wenn die mich provozieren und reizen, dann kommt´s über mich, dann werd´ ich zum Teufel, zum Rächer, zum Troll, zum bösen, bösen Zerstörer. Dann ernten sie was sie gesät haben.

        Ist das schlimm? 🙂

      3. Siebbeinbruch...

        hihi… ich glaub die Doris ist der Gold, also der kleine Hunger… aber genau weiß mans nicht… aber wenn dich der Zorn überkommt und du wütend wirst und um dich schlägst, kommt das nicht zurück auf dich… hab jetzt ein bißchen Hooponnoo probiert, macht etwas sanftmütiger aber man muß es wohl länger üben… 🙄

      4. Dummer August

        @ Laubfrosch

        Außerdem kann ich ihnen in die Seele sehen, und die meisten sind abgründige Kloaken. In denen stinkt´s nach Fäulnis und Verderbtheit, sie sind bösartig, verbittert und sinnen darauf anderen weh zu tun. Sie stinken mir und das macht mich wütend. Immer stinkt man mich an. Warum sind die so? Nach Voren tun sie freundlich und bei nächster Gelegenheit stoßen sie einen in den Abgrund. Dann kommen die Archonten, benutzen meine Seele und reißen den Dämonen die Kleider vom Leib. Hier ist überall nur Hölle und Gestank.

        Ich hoffe, der Himmel öffnet sich über „euch“ und schüttet Feuer auf euch herab, damit der Gestank endlich nicht mehr in meine Nase dringt.

        Sonst bin ich ganz durchschnittlich und normal. 🙂

      5. Siebbeinbruch...

        ja ich weiß schon… hat mir auch leid getan, daß ich dich nicht besucht hab in deinem Gartenhäuschen aber dann wärs vielleicht auch aus mit der Freundschaft… und so kann man sich ja noch schreiben… ❤

      6. Dummer August

        Guten Appetit. 🙂

        Nein, Doris ist niemals „der kleine Hunger“. Der ist doch hochgradig gebildet und klug, auch wenn er die Leute gern zerstampft. Doris hingegen ist dumm wie Scheiße. Überhaupt habe ich selten soviel Dummheit gesehen. das macht mich ja so wütend auf sie. man kann ihr einfach nicht beirücken, weil an ihrer stupiden Dämlichkeit alles abprallt. *lach*

        Ich denke wirklich, sie ist gesitig behindert. wenn ich es doch wenigstens genau wüßte, dann könnte ich da drüber wegsehen, aber so, bekomnme ich immer Lust, ihr eine Stange Dynamit in ihr stinkende Trockenpflaume zu schieben. Du weißt schon, aber lassen wir das. *lach*

      7. Dummer August

        Macht ja nichts. Bin ganz zufrieden im Gartenhäuschen, auch so allein.
        So, jetzt beruhige ich mich wieder und koche mir Tee. Den Namen „Dummer August“ behalte ich jetzt. Er gefällt mir gut und irgendwie passt er zu mir. Bin dumm genug zu glauben, irgendwas würde sich irgendwann mal ändern.

        Bis später.

      8. Stonebridge Tulacelinastonebridge

        Ja DU DA vielleicht solltest ein Aggressionstraining machen, vielleicht solltest auf der Erde inkarnieren, ja, das solltest du machen, das hilft.

      9. Dummer August

        @ Stonebridge

        Ich denke gar nicht daran.

        Vielleicht sollte man mich einfach nicht reizen.
        Vielleicht solltet ihr ein Anti-Rez-Trainig machen, dann bekommt ihr auch nix inne Fresse.
        Ja, ich glaube, das wäre gut.

        Mit dem Inkarnieren lasse ich Dir den Vortritt. 🙂

  15. petra

    tula, ich wollt auch mal ausprobieren 😆 die smilies warn zugabe 🙂
    also der orange/goldenen avatar, den find ich auch gut.

    Antwort
      1. petra

        es gab nen aufruf zur meditation und darauf meinten einige, daß es unsinnig wäre, da es eh regnen würde.
        oder war die erst für morgen?

  16. petra

    @ fröschlein, mit grübeln und denken findeste den sitz nich.
    aber du erzählst doch immer von der feinstofflichkeit, du schwelgst – ist doch schön ❤

    Antwort
    1. Siebbeinbruch...

      also ich bin jetzt draufgekommen, daß man durch liebevoll sein und zärtlich miteinander sein feinstofflich wird… und es muß eine große Übereinstimmung da sein… ich glaub so gehts…

      Antwort
      1. petra

        … ja, dann wenn vor lauter freude und zuneidung und spaß haben alles um einen herum vergessen wird, dann gibts keine zeit mehr.
        deswegen hab ich mich da auch schon ein paar mal zurückgehalten, weil ich wollt nich ablenken.

      1. petra

        ich hatte hier früher viele, wurden immer weniger.
        interessant daß die immer bei mir immer von küche zu wohnzimmer gehen. nie von küche in die linke richtung.
        ich schick ihn dir mal gedanklich rüber. sind ja zwei hier 😆

    1. petra

      da wo die sonne aufgeht, also da wo auch meine lichter sind, da fängt der große an. links davon ist noch ein ganz kleiner kurzer strahl. ja und lichter sind auch da. dank ❤

      Antwort
  17. acheredon

    Schaut mal hier:
    “Morgen Meditation wegen CERN (Text ist nicht von mir)
    Ihr solltet alle wissen das die geplante Inbetriebnahme des CERN Large Hydron colliders (zu Deutsch: Großer Hadronen Speicherring – Teilchenbeschleuniger bei Bern, anmk. des Übersetzers) mit seiner maximalen Höchststufe für den 15. August geplant ist. Dieses Datum fällt zusammen mit einer fast einmaligen planetarischen Anordnung.
    Wie jedes lebende Wesen hat auch die Erde einen Biorhythmus der steigt und fällt, je nach Energiehoch oder einer Talsohle – ähnlich einer Achterbahn. Diejenigen, die den Teilchenbeschleuniger geplant und entworfen haben, wollen auf dem Biorhythmus reiten, wie ein Surfer es auf einer Welle tut.
    Die Software des Teilchenbeschleunigers ist so designed, dass sie sich dem Biorhythmus und der Frequenz der Erde anpasst, ihr folgt und dann letztlich bei voller Power, als wenn sie von einer Rampe aus am Höhepunkt des Biorhythmus gestartet wird ausbreitet, mit dem erhofften Ergebnis, die gesamte Menschheit von ihrer göttlichen Quelle abzuschneiden.
    Es gibt natürlich noch andere Ziele, wie die Eröffnung eines Portals, eine Waffenplattform und auch eine Zeit beeinflussende Maschine, aber es ist die potentielle Blockade des menschlichen Bewusstseins von ihrer Quelle, welche unsere höchste Priorität darstellt.
    Ihr könnt um 13:00 Uhr MEZ am 15.August, entweder einzeln oder in Gruppen, ein ruhiges Plätzchen finden und fokussiert eure Aufmerksamkeit mit der Intention die geplante Abschneidung von unserer Quelle zu verhindern. Ich werde dann diese guten Intentionen von euch allen richtig lenken und wir werden sehen, was das Resultat sein wird. Wir brauchen uns alle nur 5 Minuten zu fokussieren.“

    Übrigens morgen ist Maria-Himmelfahrt.

    Antwort
  18. petra

    fröschlien, jetzt sind se weg. sind jetzt rote wolken da ❤
    ich hoffe bei dir is noch hell genug, daß du ihn sehen kannst, falls er da ist. den 2.obendrüber hab ich nur schwach an den enden hier gesehen gehabt.
    🙂

    Antwort
  19. Siebbeinbruch...

    ich sags ja, gibts keine Magier mehr, solche die richtig schön was zum krachen bringen und so die Welt aus den Angeln heben, so die Naturgesetze aufheben und auf dem Wasser wandeln… ja und Gold manifestieren und solche Sachen oder ich manifestier mir Glück… ❤

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s