Die Geheimhaltung des Menschen im Drüsenstaufutter, harmonisch und nicht explodierend ist für ihn alles in Butter

Wer Zweifel an der Unendlichkeit hat, der folge meinem Blog, denn diese unendliche Geschichte wird für ihn sicherlich ein mächtiger Schock. Viele werden sagen: „Nein, nein, darauf haben wir absolut keinen Bock!“

Wer diesen Blog studiert hat, der ist danach, entgegen der regelförmlichen Vergesellschaftung, ein Mensch der anderen Sorte, einer der selbstbewussten Worte, über seine neu geborene Art, da bringt er sodann seinen höherdimensionalen Aufstieg in Fahrt.

Beitrag Nr. 372

Wahre Naehe03

Datenschutz gibt es in der heutigen Gesellschaft nur aus einem einzigen Grund, nämlich weil die Männer etwas von den Frauen wissen wollen, doch die sind der Auffassung: „Er kann zwar alles essen, um es besser zu vergessen, aber er kann nicht alles wissen, sonst wird er nämlich noch genau so, wie ich, hinterlistig und gerissen. Will ich doch noch das Beste aus meinem Leben machen, deswegen muss ich als Frau peinlichst über mein dazu angesammeltes Geheimwissen wachen.“ Ihr ist seine Schwäche, die er für ihre Person hat, somit ganz recht (sie ist seine Frau zum Lieben, um seinen häuslichen Druck los zu werden, da sind ihm jedoch nur noch die Dienstleistungsdamen im Puff geblieben), sein illusionäre Hoffnung, sie irgendwann noch einmal berühren zu dürfen, würde er diese verlieren, so wäre es nämlich für sie schlecht. Entkräftet sich selbst aufgebend, wäre er dann womöglich, ganz unverhofft, ein Pflegefall, seine Hoffnung stirbt somit nämlich zuletzt, und dann fehlt ihr seine zuvorkommende Dienstleistung, vor allem im Finanzsektor, überall.

Irgendwie läuft es immer auf dasselbe hinaus im irdischen Leben, vom Gedanken, den man des Spaßerlebens wegen nicht denken will, und der somit, in seiner Verdrängung, immer mehr psychosomatischen Schmerz erzeugt (= Humor ist es, wenn der Mensch trotzdem dabei lacht, keiner weiß mehr, warum er das eigentlich macht), hin zur Betäubung und zum Schmerzlosigkeitszustand streben. Warum soll man sich auch unbequemen, wenn nicht sogar Gedanken, die man für pervers hält, hingeben, will man doch etwas geschmackvoll Schönes haben vom Leben.

Männer und Frauen haben nacheinander ein Verbindungsverlangen (dies wird aber heutzutage, um cool zu bleiben und in der Eigenständigkeit stark zu erscheinen, weder von den Männern noch von den Frauen offiziell zugegeben), leben aber letztendlich nebeneinander her, denn sie wissen nichts miteinander anzufangen (da das mit der Verbindung nicht so klappt, wie sie es sich erträumt haben, da ihr Partner es ihnen ja gefälligst von den Augen ablesen sollte), denn die Sexualität als ein gefürchteter Risikofaktor ist nicht ihr geistig zu klärendes Thema, deswegen wertet sie als Frau diese auch nicht als Liebesbeweis, entspricht diese doch (in seiner Unwissenheit darüber) seinem für sie schon langsam lästig und lächerlich werdenden Dauerschema. Und somit haben wir, in uns integriert, im Prinzip alle eine todessehnsüchtige Sterbeveranlagung der stillschweigenden Art, denn das, was sich in unserem Körper als entladungssüchtige Nervenstaugefühle innerhalb des Sexualdrüsensystems sammelt, das klären Mann und Frau nicht, übers bewusst handlungsfähig machende Wort der logischen Einsicht, und genau das ist der Umstand weswegen sie in den Alterungsprozess hineingehen und wo dran sowohl die Frau, als auch der Mann zerbricht, weil man sich ja nun einmal den unbewusst neckischen Versuchungsspaß vom Leben verspricht, damit beide durchs Ernst werden dieser Sache dann lernen, wie es ist, wenn sie sich über ihren dadurch erworbenen Lächerlichkeitszwiespalt, in Unantastbarkeit, voneinander entfernen. Ja, sie können nichts mehr miteinander anfangen, denn der eine hat nach des anderen Dummheit (die in aller Lächerlichkeit, förmlich zum Fremdschämen) kein verlangen.

Wenn sie mal wieder mit ihm verhandelt, so sagt sie sich ständig: „Warum handelt er denn nicht einfach, er kann doch hinterher dafür die Verantwortung übernehmen, auch wenn er nicht weiß, was er da gerade tut, das würde mich nämlich mächtig entlasten.“ Die Männer werden momentan immer handlungsunfähiger, denn sie sind unter den Handlungslasten und den damit einhergehenden Verantwortlichkeiten zusammengebrochen, haben sie doch niemals bei den Verhandlungen widersprochen. Ja, ein Mann kann sich heutzutage nett und zuvorkommend bei einer Frau bewerben, und dann kann er unter den ihn übertragenen Handlungslasten, die sie ihm bereitet, damit er nicht auf dumme Gedanken kommt, sterben. Der Liebesbeweis ist nun einmal kein zu unterschätzender Preis, denn schließlich versprach er ihr diesen, bis dass der Tod sie scheidet, und das ist schon ganz schön heiß, vor allem, wenn er dabei immer mehr abkühlt, hin zum alten Greis, erstarrend zu Eis.

Die Angst vor den Tod ist schon für einen Unwissenden berechtigt, wobei der Tod nicht das Schlimmste ist, sondern mehr die unbewusste Wiederverkörperung auf Erden, weil man dort drüben dann keinen anderen Ausweg sieht. Und somit machen die jenseitigen Berater dann mit einem das, was für einen im ungünstigsten Fall vorgesehen und aus ihrer Perspektive heraus das Beste ist, sie bereiten ihn vor auf eine Wiedergeburt in der unbewussten Materie, denn schließlich möchte der Wiedergeburtsproband ja endlich mal bewusst werden, um sich nicht immer wieder zu erden.

Ach so, bewusst ernähren, das müssen wir natürlich auch noch klären: Friss die Hälfte, egal von was, und denke doppelt so viel, in hinterfragender Weise über dich selbst und deine Triebe (= deine körperlichen Lebenstriebe) nach, dann macht das Gift (welches du, in dir, durch deine konstruktiven Klärungsdenkprozesse umprogrammierst), in der Nahrungskette, dich auch nicht mehr schwach, denn es macht nur in einem träumenden Vielfraß, welches seinen geregelten Verdauungsschlaf braucht, Krawall und Krach, und befördert dieses ganz schnell in die Kiste, wird es doch einfach nicht geistig wach.

Genuss vom guten Geschmack ist heutzutage einfach nur eine Abschaltung bzw. Umschaltung, um lebensbedrohliche Probleme nicht erkennen zu müssen. Nein die Menschen wollen nicht sterben, möchten sie doch das Leben noch etwas genießen, es hat ihnen gerade so gut geschmeckt. Na irgendwie scheinen sie mir alle noch nicht ganz aufgeweckt.

Überwachung gibt es für alle, die schön träumend schlafen, denn genau diese ihre Überwacher werden sie dafür, auf den Wecker gehend, bestrafen, sie gehören nun einmal, wie die guten Hirten, zu den dummen Schafen. Als die Braven, da hörten sie immer auf den, der ihnen dann letztendlich die Wolle über die Ohren zog, ganz unter dem Motto: „Das macht er nie, er führte uns doch immer so fürsorglich auf die Weide und füllte so nett unseren Futtertrog.“ Was sagt der nette Schafrichter? Er sagt natürlich : „Mäh!“ Eine ganz schön abgemähte Sache, für gutgläubig Geistesschwache.“ Ja, die dummen Schafe ersetzen sie einfach durch Mähmaschinen, die dem Rasen (der durch sie scharf gerichtet wird) viel schneller und praktischer dienen.

Siegelbruch

Advertisements

63 Gedanken zu „Die Geheimhaltung des Menschen im Drüsenstaufutter, harmonisch und nicht explodierend ist für ihn alles in Butter

  1. siegelbruch Autor

    Die Frauen kommen sich hier im Blog, völlig unblockiert, immer näher, ich habe eine Nähmaschine, sodass ich ihnen dabei gern mit einer sauberen Naht diene, denn schließlich muss man sich als Mann ihre guten Mienen erst einmal (völlig harmonisch und entrückt jeder Explosionskraft) verdienen.

    Siegelbruch

    Antwort
  2. siegelbruch Autor

    Was sagt uns das Wochenorakel?

    Es sagt: „Geh hinein in deine männliche Kraft, werde aktiv, wenn du dabei aber nicht weißt, was du tust, so geht es schief, denn dann bist du für die passive Beobachterin zu lächerlich naiv.“ Ob der Mann wohl so in die Heilung seiner Lächerlichkeit hineingehen kann? Ja die Frauen sind wohl jetzt anders, denn sie nehmen es einfach empfangend an, wo sie früher noch sagten: „Das ist ja die absolute Verblödung, das ist ja wirklich etwas an einem scheinbaren Mann, wofür sich eine Frau, die sich auf ihn eingelassen hat, nur noch fremdschämen kann. Hilfe, Hilfe, wie bekomme ich es nur hin, dass niemand glaubt, dass solch ein Mann eventuell zu mir gehören kann!“ Ich wette, dies Problem kennen irgendwie alle Frauen, an dieser allergischen Reaktion hing nämlich, vor allem in den letzten Jahrzehnten, viel Emanzipationspotenzial dran. Also, machen wir euphorischen in die muttersprachlich programmierte Aktivierungskraft gehenden Hampelmänner, doch einfach mal wieder eine Emanzipationsbombe draus, dazu brauchen wir nur glauben (denn schließlich können wir ja nur glauben und nichts wissen), die Frauen schenken uns aktivierten Blindgängern Applaus. Also ihr Männer, klärt euren zu aktivierenden Lebenstrieb übers von allen Regeln befreite Selbsterkenntniswort, ansonsten fliegt ihr nämlich aus dieser Nummer, bis auf die Knochen blamiert, raus.

    Siegelbruch

    Antwort
  3. Rhinozeros

    das doch völliger Blödsinn, daß es wahre Nähe nur zwischen Frauen gibt, das wohl bei dir so aber ich glaub es gibt wahre Intimität zwischen Männern und Frauen…

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Also Rhino…, Frauen können besser nähen also gibt es zwischen ihnen auch mehr verbindende Nähe.

      Sag mal, bist du jetzt zu den großen Tieren übergelaufen, macht Kleinvieh etwa zu wenig Mist?

      Siegelbruch

      Antwort
      1. Rhinozeros

        so du kannst ja richtig lustig sein, hübsches Bild… 🙂 ja ne wollte nur einen Namen der zu mir paßt… und ich schau ja aus wie ein Rhinozeros… und außerdem sind das so liebevolle Tiere, weiden immer gras ab, baden im Fluß und sind hübsch anzuschauen… und außerdem können Frauen überhaupt nicht besser nähen, du unterstellst den Menschen immer was… du meinst immer alle über einen Kamm scheren zu müssen und rein in ein Topf aber so ist das nicht… es gibt viele die das können mit der Ergänzung, viele die eine Intimität haben in ihrer Partnerschaft, sind alles falsche Annahmen die du hast oder kennst du alle Leute auf der Erde?…

      2. Rhinozeros

        achso dann bist du wohl der Sensenmann und hast sie abgeholt oder wandelst im Jenseits und befragst sie… schön wenn das so ist, dann kann man so eine Aussage tätigen… 🙄

  4. Rhinozeros

    in Indien sind überall Männer die da die Sachen nähen, hab ich nie eine Frau gesehen die das macht… und die Inder lassen sich ihre kleider immer nähen…

    Antwort
  5. siegelbruch Autor

    Was zeigt uns dies folgende Video, es zeigt uns ein großes Rätselraten um Mann und Frau, ohne etwas Genaues zu wissen. Doch um was geht es nun wirklich im angeblichen Patriarchat? Es sind in diesen um die Muttersöhnchen, die von ihren Übermüttern (die der muttersprachlichen Regelprogrammierung, auch im Bezug des moralischen Reinheitsgebotes) auf den machtvollen Gesellschaftsstrich (zumeist der Religion oder Wirtschaft) geschickt wurden, um ein gutes materielles Auskommen zu haben. Und was taten sie dann auf diesem, sie versuchten Ressourcen der Materie = Mutter (die ihre Mutter ihnen vorenthalten hatte, da sie wollte, dass ihr Junge schnell selbstständig wird und sich selbst ernährt) bzw. der Mutter Erde, für sich gewinnbringend abzuschöpfen, um ihre Mütter über ihren neu gewonnenen Reichtum zu beeindrucken, sodass diese stolz auf ihre Söhne waren, die ihren Müttern solche Liebesbeweise erbrachten. Sie beuteten also Mutter Erde aus, und brachten es ihren Müttern die beeindruckenden Gewinne als Liebesbeweis nach Haus, um endlich etwas mehr Annäherung zu erfahren, weil ihre Mütter, schon in ihrer Kindheit, immer sehr distanziert, ihnen gegenüber, waren. Viele der anscheinend großen Männer, die lassen nichts auf ihre Mutter kommen, sagt da jemand, diese wäre eine Hure und er ein Hurensohn der unendlichen Bestechungsversuche, so wird dem Beleidiger sofort das Leben genommen.
    Ja die neue Weiblichkeit, ich zeige sie euch auf (entgegen aller Muttersöhnchen), es wird dafür nämlich höchste Zeit. Solange wir im Materialismus leben, da gibt es nur materialisierende Muttersöhnchen, die die Erde aussaugen, damit ihre Mütter über diese Gewinne machen, große Augen. Wann werden diese angehenden Männer sich durch ihr Selbsterkenntniswort über die Regelsprache der Mutter hinaus entwickeln, um in vergeistigter Weise ein ganzer Mann zu sein, bringe ich sie zur Einsicht, sehen sie ihre veranstaltete Kinderkramwirtschaft endlich ein, oder wollen sie weiterhin Babys der babylonischen Mütter sein.

    Siegelbruch

    Antwort
    1. Rhinozeros

      wieso sind die Mütter so wichtig, man ist doch dann selbständig und für sich selber verantwortlich… die Mutter hat damit nichts mehr zu tun…

      Antwort
  6. Monte

    Guten Morgen…

    Das Jahr des weissen planetaren Magiers

    Bettina Sahling, 24. August 2015 — Keine Kommentare

    Symbol Weisser planetarer Magier
    Symbol Weisser planetarer Magier
    Von Alexandra Heck. Seit dem 26. Juli 2015 hat laut Maya Kalender der WEISSE PLANETARERE MAGIER IX 10 die Lebensbühne betreten. Dieses Jahr ruft nach der Anwendung von Magischen Fähigkeiten. Mein Höheres Selbst ist mein Magier. Der Magier steht mit seinem erhobenen (Zauber-)Stab da. Mit diesem Stab leitet er die Himmelskräfte zur Erde herab, verdichtet sie und lässt sie eine Struktur/Gestalt annehmen. Er gibt diesen Himmelskräften also eine materielle Form, und er entscheidet, wie die Form aussehen soll.
    Ähnlich wie beim Kuchenbacken: Je nachdem, welche Form ich auswähle, wird es ein Gugelhupf, ein Kastenkuchen oder vielleicht ein Kuchen in Tier- oder Herzform. Jeder Kuchen sieht anders aus – und wahrscheinlich schmecken sie auch unterschiedlich, obwohl der Teig jeweils der Gleiche ist.

    Ihr kennt meine Alltags-Beispiele: In diesem Jahr ist es Eure Aufgabe, für den himmlischen (Energie-)Teig, den man Euch zur Verfügung stellt, eine Form auszusuchen, diese zu füllen und darauf zu achten, dass der Kuchen gelingt und Freude in die Welt bringt.

    Nun zu den WEISSEN MAGIER-Themen: Dieser Archetyp hat sehr viele unterschiedliche Gesichter und ist nicht immer leicht zu durchschauen. Einerseits führt er uns zu unserer Herzensweisheit und fordert auf, diese zu entwickeln und zu leben. Gleichzeitig taucht aber auch überzeichnetes Machtgehabe, hierarchisches Denken oder manipulierender Kontroll-Wahn auf. Ich hoffe, ich kann Euch hier die unterschiedlichen Aspekte des Magiers nahe bringen:

    Die Kraft des MAGIERS liegt in der Magie des Herzens, was bedeutet, dass nur das Erfolg haben / zum Erfolg führen wird, was nach der Inneren Wahrheit entschieden wurde bzw. was mit der inneren Wahrheit im Einklang ist. Das klingt ja ganz einfach, es können jedoch große Gewissenskonflikte, innere und äußere Spannungen damit einhergehen. Denn oft möchte der Kopf, das EGO ganz was anderes als das, was uns das Herz rät. Zudem fordert und bedingt Herzenswahrheit Authentizität und die ist bekanntlich in unseren gesellschaftlichen Rollenspielen gar nicht so leicht zu verwirklichen. Traust Du Dich, wirklich authentisch zu sein, die Wahrheit zu sagen, auch wenn es (für Dich oder andere) unbequem sein könnte? Liebesentzug bzw. die Angst vor Liebesentzug (darunter fällt dann auch der Jobverlust) war schon immer eine der unangenehmen Lebenserfahrungen, die uns gefügig gemacht oder in alten Strukturen gehalten hat. Aber genau darum geht es! Bei der eigenen Wahrheit / sich selbst treu bleiben, heißt ja nicht, dass wir grobe Worte benutzen müssen. Wahrheit kann auch liebevoll „verpackt“ sein und aus dem Herzen heraus gesprochen, kann sie befreiend wirken und unglaublich viel positive Energie freisetzen, denn im Endeffekt bringt diese Selbsttreue enormes persönliches Wachstum. Wahrheit ist der Weg der reinen Liebe, der Liebe zu sich selbst und zu den anderen. Wir müssen uns nur wirklich trauen, sie zu leben!

    Dabei werden auch noch gleich die eigenen Werte und Normen, die vermeintlichen Wahrheiten und faulen Kompromisse einer genauen Überprüfung unterzogen. Wo gibt es Diskrepanzen zwischen meinem (Ge-)Wissen, meinen ethischen Werten und meinem Tun/Handeln? Wo trickse ich mich selbst / andere aus? Wo / wie verleugne ich meine (Herzens-)Wahrheit oder schneide mich selbst von dieser ab? Auch Worte sind Energie – Wie drücke ich mich aus? Ist meine Sprache und Gestik mitfühlend und achtsam? Oder versuche ich durch Wortgewalt oder arrogantes Auftreten meine eigene Unsicherheit und Kontrollbedürfnisse zu kompensieren? Wie rede und denke ich eigentlich innerlich über mich selbst ? denn wiie innen, so außen….Ohne Selbst-Liebe könnte sich auch die Nächsten-Liebe schwierig gestalten, mit dem Thema Paar-Beziehung fangen wir hier lieber gar nicht erst an…

    In einem Magier-Jahr kreieren wir / sich Situationen am laufenden Band, wo es immer wieder zwischen Loslassen und Machtkampf zu wählen gilt. Dabei dürfen wir uns dann in der jeweiligen Situation immer wieder für eine der Optionen entscheiden (lernen). Denn es ist nicht angesagt, dass wir nun allen Kontroversen ausweichen. Manchmal ist es ein Akt der (Selbst-)Liebe, klare Grenzen zu setzen, weil es der inneren Wahrheit entspricht und dies kann sogar ein (Liebes-)Dienst für den anderen sein. Sobald es sich jedoch kleinlich, dramatisch, irgendwie „unrichtig“, „kopfig“, besserwisserisch, etc. anfühlt, ist es ratsam, sich erst mal zurückzuziehen, das Ganze mit Abstand zu betrachten und gegebenenfalls sein Herz um Rat zu fragen. Denn der Magier fordert uns auch auf, aus alten Macht-Spielen und Dramen auszusteigen. Diese Spiele sind an sich längst überholt, werden jedoch aus Unwissenheit und Angst oft so lange aufrecht erhalten, wie es Mitspieler gibt. Um diese Spiele zu beenden, bedarf es nur Eures Erkennens und des Rückzugs oder des Grenzensetzens. Das klingt ja gar nicht so schwierig, doch damit sind in erster Linie jene Situationen gemeint, von denen Ihr meint, dass Ihr eigentlich im Recht seid. Dabei ist dann auch gleich eine Überprüfung Eurer Beziehungen / Freundschaften / Arbeitskontakten angezeigt. Mit welchen Leuten seid Ihr wo und wie (täglich) in Kontakt? Mit welchen Systemen konntet Ihr Euch bisher halbwegs arrangieren ? Welche Kompromisse sind nur faule Kompromisse, weil Ihr Euch nichts anderes (zu)traut ? Wie gut sind Geben & Nehmen im Gleichgewicht und auf welcher Basis existieren Eure Beziehungen, Freundschaften, etc. tatsächlich ? Ja, wenn der Magier aufräumt, dann gleich auf allen Ebenen !! Lieber ein wahres Ende als eine unendliche Unwahrheit.

    Und manchmal ist dann auch Loslassen ohne Sicherheitsleine gefragt.
    Eine etwas amüsante Seite des Weißen Magiers ist sein Bezug zu Elektrizität und Parallel-Universen. Wundert Euch also nicht, wenn gerade in diesem Maya-Jahr elektrische Geräte, PC´s u.ä. ein starkes Eigenleben entwickeln. Es treten plötzliche Pannen auf, die echt wundersam wirken: Glühbirnen, die auf emotional angespannte Personen reagieren, indem sie ihren Geist aufgeben, Computer, die ohne Reparatur plötzlich wieder funktionieren, Elektronik, die ein mystisches Eigenleben entwickelt, etc. Ganz be sonders interessant wird es dann, wenn plötzlich wichtige oder alltägliche Dinge fast vor unseren Augen verschwinden und eine zeitlang nicht auffindbar sind. Hier hilft das sprichwörtliche Loslassen am besten – und plötzlich tauchen sie an einem anderen, fast schon unmöglichen Ort wieder auf. Der Magier lacht sich dann fröhlich ins Fäustchen, weil er die Dinge zeit- und raumlos in eine benachbarte (unsichtbare) Dimension transferiert hat, um uns genau in dieser Art des Loslassens zu trainieren. Schickt ihm einfach einen lieben Gruß und lasst ihm sein Spielzeug, dann kommt es meist sehr schnell wieder zum Vorschein.

    Wenden wir uns nun wieder den „ernsteren“ Themen zu: Eine weitere Herausforderung des Weißen Magiers besteht darin, dass wir unsere Magier-/(Geistes)Kraft nutzen lernen, absolut jede Realität zu erschaffen, die uns in den Sinn oder besser, aus dem Herzen kommt. Dabei geht es auch um das Thema Selbstverantwortung, sich klar zu machen, dass alles, was in meiner Wirklichkeit vorhanden ist, ich selbst in diese (meine) Welt gebracht habe (wenn vielleicht auch unbewusst).

    Durch Eure Gedanken, Emotionen und unbewussten Programme kreiert Ihr in jedem Augenblick Eure Welt/Realität, in der Ihr lebt. Schaut Euch in der Welt um und Ihr werdet sehen, was so den lieben langen Tag aus geistiger Langeweile, durch Lebenserfahrung, durch Angst oder durch Unbewusstheit kreiert und manifestiert wird. Die „Gegenmaßnahme“ besteht darin, die Magierkräfte BEWUSST zu nutzen. Selbst ein und dieselbe Situation hält für jeden Beteiligten Chancen auf komplett unterschiedliche Resultate / Realitäten bereit. Das größte Hindernis sind oft die eigenen Erfahrungswerte, die alles vorprogrammieren, bevor das Universum überhaupt die geringste Chance hat, sich mit neuen Ideen einzubringen. Da in einem Magier-Jahr auf die Ursache flugs die (Aus)Wirkung folgt, dürfen wir sehr direkt erfahren, wie wir mit unseren Geisteskräften DIE Wirklichkeit erschaffen, die uns tagtäglich widerfährt, und was es bei der Erschaffung zu verbessern gilt.

    Zum Abschluß kommen wir zur Magier-Meisterschafts-Stufe, die sich für viele zur größten Herausforderung in diesem Jahr entwickeln könnte:
    Die Magier-Meisterschafts-Stufe bezieht sich speziell auf Eure Bereitschaft, Eure spirituelle Macht und Magierkräfte uneingeschränkt in Empfang zu nehmen. (Jetzt wird vielleicht verständlich, warum gleichzeitig auch unsere Integrität und Werte einer strengen Prüfung unterzogen werden). Für Viele wird das von allen Punkten der sein, vor dem sie am meisten (unbewusst) Angst haben oder den sie für gefährlich halten. Intuitiv wissen wir alle, dass wir lediglich einen Bruchteil unserer wahren Fähigkeiten leben bzw. ver-wirklichen = in die Wirklichkeit bringen = zur Wirkung bringen. Der Magier ist eine uralte Kraft in uns, doch viele können ihre Magier-Kraft nicht (mehr) annehmen oder legen dieser Fesseln an. Warum ist das so ?

    Schauen wir uns in der Geschichte um, sehen wir, dass der Missbrauch dieser Macht / Kräfte „verheerende“ Folgen haben kann, zumindest aus unserer menschlichen Perspektive betrachtet.. Und da wir alle nicht nur „Opfer-Leben“ sondern auch „Täter-Leben“ hatten, wobei „Täter“ und „Opfer“ einfach nur 2 Aspekte des SEINS sind, haben sich viele Seele vorgenommen/geschworen, keinen „Blödsinn“ mehr zu verzapfen. Sprich: „Bevor wieder Menschen zu Tode kommen oder leiden, sorge ich selbst dafür, daß ich nicht wieder in meine Kraft und Fähigkeiten komme.“ Eigentlich ein „gutgemeinter“ Dienst an der Menschheit, denn bevor ich nochmal „Bockmist“ verzapfe, bevor ich wieder/noch mehr vermeintliche „Schuld“ auf mich lade, wieder Menschen ins Unglück/in den Tod stürze, lege ich mir/meiner Kraft lieber selbst Fesseln an. Viele kennen dieses Phänomen der Selbstsabotage/Selbstbestrafung, die oft genau aus diesen Beweggründen entstanden ist.

    Ich kann die Magierkräfte jedoch nur annehmen, wenn ich mich nicht länger verurteile, welche Resultate ich damit in der Vergangenheit erschaffen habe. Ich habe es nicht anders gewusst oder nicht anders damit umgehen können. Ich habe einfach nur mein Bestes gegeben, und oft war es sogar eine Verabredung mit einer anderen Seele, dass es genau so passiert. Der Weg des Magiers ist der Weg in die Göttlichkeit und ich kann mir meiner Göttlichkeit erst bewusst sein, wenn ich alle Anteile, die zu mir gehören (auch die vermeintlichen Schatten), liebevoll in mir angenommen habe. Dann findet die Rückverbindung zu mir selbst statt. Die religiösen oder gesellschaftlichen Be- und Verurteilungen, die uns immer wieder von diesem Annehmen abhalten, haben wir selbst miterschaffen, um weitere schmerzvolle Erfahrungen für uns selbst und andere zu verhindern. Doch JETZT ist die Zeit gekommen, die Verantwortung dafür zu übernehmen und damit gleichzeitig alle Bewertungen über Menschen und Situationen loszulassen. Es geht also darum, sich selbst zu vergeben, andere um Vergebung zu bitten, alte Verträge und Gelübde zu lösen, die Schattenseiten (die sich nun auch vermehrt zeigen !!), die alten Geschehnisse anzunehmen, zu heilen, zu integrieren, zu transformieren, daraus zu lernen und aufrecht und aufrichtig den Weg weiterzugehen, anstatt sich immer wieder selbst ein Bein zu stellen, hinzufallen, sich mühsam aufzurappeln, ein paar Schritte vorwärts zu kommen und dann geht das Spiel wieder von vorne los. Erlaubt Euch also, dass die eigenen (Magier-)Kräfte wieder frei fließen dürfen, sagt „Ja“ zu Eurer Kraft und 3
    Macht, löst vorsichtig die selbst angelegten Fesseln. Es ist niemandem gedient, wenn Du in der – vermeintlichen – „Schuld“, in den Schuldgefühlen bleibst. (Buchtip hierzu inklusive Praxiswerkzeuge: Pamela Bessel: Tausche Schmerz gegen Selbstliebe➚)

    Der Weg des Magiers führt also durch die Erfahrungen des weißen Magiers ebenso wie durch die Erfahrungen des schwarzen Magiers, um dann im transzendenten Magier seinen Abschluß zu finden. Diese Energie hat dann die Dualität überwunden und ihre Quelle befindet sich außerhalb dieser. Söhnen wir uns also auch mit unserem inneren schwarzen Magier und seinen Resultaten aus. Vertraut dabei Euch und Eurem Prozeß, dass Ihr nun die Magierkräfte mit Herzens-Weisheit einsetzt. Weisheit ist für mich das Wissen, das aus dem Herzen kommt und von reiner Liebe durchwoben ist. Die Magier-Energie will Euch helfen, diese reine „Liebes-Intelligenz“ / Herzöffnung zu aktivieren. Wenn diese Energie frei fließt, seid Ihr geheilt, seid Ihr geheiligt.

    Wer sein Herz geöffnet hat, für den kann es in diesem Jahr sehr leicht werden. Das Universum gibt dem Schöpferwesen den Rahmen, damit es sich kre-aktiv ausleben kann. Durch das Bewußtsein „Geist im Körper zu sein“ sind Manifestationen aller Art möglich. Nur wer sein Bewußtsein auf die Herzens- und Liebesfelder ausrichtet, bekommt auch Zugriff zu den metaphysischen Fähigkeiten. Nicht der Kopf, sondern die Herzenskräfte werden dann zum Zentrum des SEINS. Die Verbindung zu höherdimensionalen Zonen hat damit ihr Tor gefunden, nämlich das Herzens-Tor. Laß all überall Dein Herz mitspielen, und Du brauchst auf die Wunder nicht lange zu warten, sie kommen ganz von selbst zu Dir. Laß Deinen Kopf zum Diener Deines Herzens werden und Du wirst ein WUNDER-voller Magier sein!
    Lichtweisheit: Schamane, schöpferische Kraft, Herzenswissen, Integrität, Authentizität, Selbstverantwortung, die ungeschminkte Wahrheit zeigt sich, durch Liebe die nächste Dimension entdecken, Ausrichtung auf den göttlichen Willen, Höchste Ebene der individuellen Bewusstseins-Entwicklung
    Schattenweisheit: Lügen, Kontrollzwang, Manipulation, Korruption, Machtspiele, Sarkasmus, egoistisches Handeln, Bestätigung nur im Außen suchen, Detailverliebtheit, zeitfressende Pingeligkeit, Kampf zwischen Kopf / Wille und Herzensweisheit
    Zahl: 14 (Sinnbild der Meisterung von Welten und Wirklichkeiten)
    Farbe: Schimmernd wie Opal, irisierend

    Weißer Magier in Kombination mit dem Jahres-Ton 10:
    Hurra !! Nachdem wir im Ton-8-Jahr (2013 / 2014) herausgefunden haben, „was wir nicht wollen“ und das letzte 9er Jahr (2014 / 2015) uns die ersehnte Klarheit darüber brachte, „was wir wollen“, ist nun die Bahn frei für die Verwirklichung !! Ton 10 ist der Ton der Manifestation und passt somit ganz wundervoll zum Magier-Jahr, die beiden verstärken sich sozusagen. Trefft herzliche Entscheidungen und habt den Mut, Großartiges in diese Welt zu bringen. Ton 10 und der Magier sind mit Euch.

    Der weiße Magier lag in diesem Jahr auf der 10. Stufe der Roten-Schlangen-Welle:
    Diese Energie ist die feurigste unter den Archetypen und ihre Eigenschaften beziehen sich in erster Linie auf Überlebensthemen in allen Bereichen. Die Urkräfte / Instinktkräfte / Überlebensweisheiten werden unmittelbar aktiviert und fordern uns ganz pragmatisch auf, unser Leben unter die Lupe zu nehmen, (Eigen-)Verantwortung für Missstände zu übernehmen und ins aktive Handeln zur Veränderung, Wandlung zu kommen, speziell in den Bereichen Gesundheit und Finanzen.

    Zusammenfassung, folgende Themen hält diese Magier-Jahr für uns bereit:
    Herzintelligenz statt Kopfintelligenz und damit immer wieder das Spannungsfeld Kopf / Verstand / EGO versus Herz / Weisheit
    Die Wahrheit des Herzens wahrnehmen und dieser folgen, sich selbst treu bleiben
    Heilung des Herzens, damit die Kräfte fließen können
    Bewusste und liebevolle Kontaktaufnahme und Herzenskommunikation mit dem Reich der Pflanzen, Tiere und Mineralien
    Machtkämpfe, Machtstrukturen, Manipulation entlarven, bei sich und anderen
    Grenzen setzen sowohl im Privaten als auch im Öffentlichen
    Klarheit schaffen
    Loslassen
    Kraft der kleinen Schritte, Geduld, Vertrauen
    Die Annahme und bewusste Verwendung unserer Magier-Kräfte und damit auch die Erinnerung an die Kraft von Ritualen, Gebeten, Festen, etc.

    In eigener Sache: Ich erstelle die Maya-Energie-Informationen als freien Dienst und die Informationen dürfen gerne weitergegeben werden. Ich freue mich über einen freiwilligen Ausgleich, da ich derzeit nur das Existenzminimum zur Verfügung habe. Ein HERZLICHES DANKE !!
    Empfänger: H.-L. Heck IBAN: DE11 702 20300 540 140 4777 BIC: BMWB DE MUXXX BMW-Bank München
    Texte – wenn nicht anders gekennzeichnet – von Alexandra Heck (Email: see9@gmx.de)

    Quelle Newslichter!

    Antwort
      1. petra

        jupp, damit der verstand nix zu tun hat. 🙂

        @ apis, ja, tula läßt den ikon – ändert aber auch mal namen, grins.

      1. Rhinozeros

        sag ich auch, es wird alles so wie es vorher noch niemals war, nicht das alte, sondern etwas neues, das nicht aus altem geschöpft wird…

      2. Rhinozeros

        ja das rosa herz kannst dem Siegelbruch einpflanzen, der braucht paar emotionale weibliche Teile, sonst bleibt nur der blanke nackte Verstand übrig… 😛

      1. Jesus

        Todesstress-Einspeisungs-Netzwerkschleife (TENS) englisch: DSIND
        Wie der lange Name schon andeutet, ist die TENS, also die Todesstress-Einspeisungs-
        Netzwerkschleife, verantwortlich für den Abstieg zur Manifestation als Mensch und gleichzeitig die
        5 © 2008 WingMakers.com, Lyricus.org und EventTemples.org
        Fessel, die uns an die materielle Welt bindet. Das TENS-Modul des SMG befindet sich im
        Solarplexusbereich des menschlichen Werkzeugs. Hier wird es ein wenig kompliziert: Das SMG ist
        das Hauptnetzwerk, und es ist über Schnittstellen mit anderen Systemen verbunden. Eines davon
        ist die TENS. Sie sitzt zwar im Solarplexus, ist aber ein komplexes Netzwerk, das sich vom
        Solarplexus aus ausbreitet und bis zum Herz, Nacken und Kopf erstreckt. Es ist eine ätherische
        Struktur, die Angst, Nervosität, Stress und Unruhe sammelt, aufnimmt und verbreitet.
        Das Modul wird von der Programmierung Zukunftsangst dominiert, aber Anu hat dafür Sorge
        getragen, dass es auch an die Urangst vor dem Tod und dem Nichtsein gekoppelt ist. Die TENS ist
        für viele Fehlfunktionen im menschlichen Verhalten verantwortlich. Und sie bringt Menschen dazu,
        einen religiösen oder spirituellen Weg einzuschlagen. usw. usw. usw………

        sag mal weißt Du nicht, wie man entspannt stirbt. 😯 Hab ich doch gestern erst eingestellt. tztztzt…..

    1. luna

      Ist der Artikel Satire? Der bedient ja sämtliche Klischees, die es
      so über das „Leben nach dem Tod“ gibt 🙂

      Naja ok, es gibt ja tausende von diesen Geschichten, also wird irgendwas dran sein,
      aber da (m.E.) Seele = Ego, ist meine persönliche Theorie, dass diese Sache nur diejenigen betrifft, deren Ego sich nicht mit dem Tod abfinden kann und die kommen dann in diese Recyclingmaschine, in der ihnen vorgegaukelt wird, sie würden weiterleben und wiedergeboren werden, um Karma auszugleichen, weiterzulernen etc. je nachdem woran sie glauben.

      Ob und was das jetzt mit Archonten zu tun hat, weiß ich nicht, vielleicht haben die da irgendwas davon (in dem Fall würde ich dieses „Licht“ für eine Falle halten), oder es gibt sie gar nicht und diese „Leben nach dem Tod“-Show ist eine reine Wahnvorstellung, die nur solange stattfindet, bis das Ego sich an die Vorstellung gewöhnt hat, dass es nicht mehr existiert, keine Ahnung.

      P.S.

      Besonders witzig finde ich immer die Sache mit den Familien, ich meine, viele Verwandte können sich nicht ausstehen und dann werden sie sich nicht mal nach dem Tod los, ich stelle mir gerade die entsetzten Gesichter vor, wenn die Leute von ihren verhassten Schwiegereltern oder so empfangen werden… 🙂

      Nein, Spaß beiseite, ist schon klar, dass da nur die Familienmitglieder herbeiillusioniert werden, die man mochte 😉

      Antwort
      1. Rhinozeros

        wieso raubst du einem eigentlich jede Illusion… ich mein was hat man schon vom Leben und nach dem Tod soll alles aus sein, ja wofür lebt man dann und plagt sich ab, dann kann ich mich ja gleich umbringen, das macht doch dann keinen Unterschied…

      2. luna

        @ Rhinozeros (was soll eigentlich dieser selten blöde Name?)

        „“wieso raubst du einem eigentlich jede Illusion…““

        Damit Du aufhörst rumzujammern und anfängst zu leben, denn dazu ist das Leben da, das hab‘ ich schon zig Mal gesagt.

        Und wem das nicht passt, der kann sich ohne weiteres umbringen, das spielt tatsächlich nicht die geringste Rolle (außer vielleicht für die Angehörigen).

        Aber dieses Rumgeheule und Geträume von anderen „geistigen Welten“ ist nichts anderes als Realitätsflucht und außerdem Respektlosigkeit dem Leben gegenüber, was denkt Ihr Euch eigentlich dabei?

  7. petra

    liebe tula,

    danke, daß du über deine erfahrung mit den energie-zentren geteilt hast.

    ja, außerhalb sind sie auch, da wir auch außerhalb chakren haben. ich seh sie leider nicht, hat evtl. mit den augen zu tun.
    dafür fühle ich vieles und kann farben in gefühle/bilder/erfahrungen/empfindungen/stimmungen umwandeln bzw. bekomme eh immer mehr dinge rein, wie ein film, parallelwelt – wo ich dann auch als real die bestätigung erhalte.

    es gibt bilder, wo das meridiansystem auch außerhalb des physischen körpers dargestellt wird. lauter linien. das sind dann wohl die wirbel, die du meinst…

    🙂

    Antwort
    1. Stonebridge

      Ja liebe Petra, ich war ganz überrascht als ich eine Freundin, nach der Meditation, voller Papierschirmchen sah, in allen Farben und Größen. 🙄 ohne Witz. 🙂

      Antwort
  8. Linda

    „Aber dieses Rumgeheule und Geträume von anderen “geistigen Welten” ist nichts anderes als Realitätsflucht“

    Aber so was von auf dem punkt gebracht Luna! 😉

    Antwort
    1. PeterFranzlWalter

      ist nichts anderes als Realitätsflucht”…..

      Echt? Und ich dachte Realitätsflucht gibt’s nur bei den Fussball- Schützen- und Feuerwehrvereinen. 😦

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s