Werden die muttersprachlich geregelten und programmierten Retter immer netter?

Wer Zweifel an der Unendlichkeit hat, der folge meinem Blog, denn diese unendliche Geschichte wird für ihn sicherlich ein mächtiger Schock. Viele werden sagen: „Nein, nein, darauf haben wir absolut keinen Bock!“

Wer diesen Blog studiert hat, der ist danach, entgegen der regelförmlichen Vergesellschaftung, ein Mensch der anderen Sorte, einer der selbstbewussten Worte, über seine neu geborene Art, da bringt er sodann seinen höherdimensionalen Aufstieg in Fahrt.

Der klärende Geist aus der geistigen Welt, ist das Wort, die geregelte Muttersprache, als Programmierung aus der niederen Astralwelt, trug es fort.

Beitrag Nr. 382

elv002b

In der gesellschaftlichen Isolation (die von „teile und herrsche), da gibt es keine verbindenden Zufälle, denn innerhalb dieser, ist, wegen der babylonischen Gesellschaftssprache (= teile und herrsche), immer der Distanz haltende Abstand zur Stelle.

Ich gehe über mein muttersprachlich geregeltes und somit kastriertes Wort kläglichst ein, wenn ich nun glaube (muttersprachlich geregelt) alles gesagt zu haben, denn durch die Trennung vom Geist (= vom klärenden Wort), der die Anbindung der Seele an den menschlichen Körper darstellt, kann man mich, als Körper, dann alsbald begraben.

Die Menschen sind scheinbar immer nur in materieller Not, denn von dem klärenden Geist, den sie nötig hätten, wollen sie nichts wissen, damit sie ihn in ihrer materiellen Gier (unter dem Motto: „Das neidische Auge isst mit.“) nicht vermissen, da der klärende Geist aber das Bindeglied zwischen Körper und Seele ist, sind diese Menschen (die unter dem Motto: „Hör auf, wir wollen nichts wissen!“) dann durch die verschiedensten Krankheiten schnell verschlissen.

Ist man durch das fehlen geistigen Wissens (durch das Fehlen des klärenden Wortes) nicht gefestigt, so gibt man sich locker. Ja so leicht ist das mit dem Erkennen der Geistlosigkeit, denn dabei befinden die Menschen sich in der lockeren Lockvogelzeit, eine Zielscheibe für jeden darzustellen, dazu ist der Mensch in dieser, seiner masochistischen Veranlagung wegen, bereit, weswegen er hinterher: „Ausbeutung und Unterdrückung“, schreit.

Seelisch Tote können sich nichts Schlimmeres vorstellen, als das Sterben ihres auf Genuss fixierten Körpers, denn die nicht materielle Seele belebt ihn nun einmal, und möchte über einen durch sie in die perfekte Schönheit hinein geformten Körper fühlen. Doch wenn der Körper die Seele, durch seinen in sich gedankenlos (= dem klärenden Geist also flüchtend) hinein gefressenen Genuss, verdrängt, so ist von der Schönheit eines Menschen plötzlich nichts mehr übrig, denn die ist dann (ins Schwerkraftgefälle hinein) sehr eingeschränkt.

Das Wort ist ihre Schwingungsebene, dessen Vergewaltigung über die Gewohnheitsregel der Muttersprache stößt mich jedoch ab, weil die Träger der vergewaltigten Worte, deformiert und bis hin zum „geht nicht mehr“ unbewusst, zugrunde gehen. Es ist ihr Wille, ich bin nicht dazu geneigt sie mit Gewalt umzudrehen, was sie sich wünschen, das soll geschehen.

Der Mensch kalkulierend (bezüglich seines guten Geschmacks) denkt, jedoch Gott in ihm, als das nicht bewusst gemachte Wort, lenkt, sodass der Mensch sich immer wieder, über seinen Regelintellekt (über den er zu keiner geistigen Klärung befähigt ist), selbst versenkt.

Es gibt Menschen, die suchen den Retter und auch den Feind in der Außenwelt, und wenn der, den sie für ihren Retter halten, nicht gleich, in spürbarer Weise, bei ihnen wirksam wird, so wird er von ihnen gleich zum Feind erklärt. Ja, genau das ist die Art, wie ein Mensch sein Superego aufbrausend erfährt.

Frauen sind ständig neugierig, doch da die Männer (in ihrer zeitgeistigen Regeleinschränkung, des trockenen Intellekts muttersprachlicher Regelform) nichts Neues für sie haben, deswegen wird es sehr schwierig, denn in ihren Liebesbeweisansprüchen, da werden die Frauen dann mächtig gierig. Und es glaube kein Mann, dass er eine Frau, in diesem Fall, noch einmal um etwas, im erfolgreicher Weise, bitten kann.

Das Leben in dieser Welt ist schon sehr bitter, da die Unwissenden, in ihr, nichts logisch nachvollziehen, und man sie somit, immer wieder, um alles bitten muss. In diesem Fall nämlich das Bedürfnis (= der Lebenstrieb), entsprechend einer allumfassenden Verbindung zwischen Mann und Frau, zum Albtraum mutiert (vor allem muss der Mann seinen Bedürfnis und Lebenstrieb dabei immer wieder, in bitterster Weise, vor ihr begründen, und wenn er es nicht kann, sie eben unablässig um ihr diesbezügliches Entgegenkommen bitten). Mangels logischem Wissen um ihre menschliche Existenz, da heißt es dann nämlich: „Also meine Herrn, ich darf doch wohl mal bitten, wegen der Moral und guten Sitten, sonst hätte nämlich mein Reinheitsgebot (unter welchem die Männer nicht auf dumme Gedanken kommen) sehr schnell gelitten.“

Im Prinzip gibt es keinen Schmutz, außer eben den Gedanken, der etwas, in überreizter Weise, als Schmutz bezeichnet. Warum äußert nun aber ein Mensch solch einen Gedanken? Natürlich um vor allen durch seine Schmutzerkennung als rein zu gelten, eben vor diesen, die bezüglich seines Feststellungsgedankens keine Fragen stellen, z.B. auch die nicht, wie er den Schmutz übers Wort definiert. In diesem Fall wird er dann womöglich sagen: „Ein Bild des Schmutzes sagt mehr als tausend Worte.“ Die Bilder, die er, von seiner verdunkelten Innenwelt her, mit der Außenwelt in den Vergleich setzt, sind die von solch einer Sorte?

Warum werden wir eigentlich in unserer Demokratie immer so weiter regiert, entgegen jedes Bürgerwillens? Weil unsere gewählten Politiker drei saubere Möglichkeiten haben, ganz entsprechend des Reinheitsgebotes (bei welchem man nicht sicher ist, wer eigentlich dessen Urheber war), die ersten beiden wären so darzulegen: Entweder sie spielen das Spiel (= gute Miene zum bösen Spiel) als gut bezahlte Politmarionetten mit oder sie treten in unauffälligster Weise zurück. Oder eben die dritte Möglichkeit, wenn sie weiterhin hartnäckig gegen das System arbeiten: Sie begehen einfach Selbstmord, weil das die sauberste Lösung ist gegenüber allen anderen Tötungsformen. Ja nun wisst ihr, wie die Systemhüter die armen Politiker normen.

Siegelbruch

Advertisements

44 Gedanken zu „Werden die muttersprachlich geregelten und programmierten Retter immer netter?

  1. Schildkröte

    Aliens auf der Erde

    Sie sind viel zahlreicher, als wir uns vorstellen und sie haben mehr Macht, als wir denken. Sie haben ein klares Ziel vor Augen ..

    Ihr Ziel ist die alleinige Herrschaft und völlige Kontrolle:
    Seeri sagt, dass wir die Macht der Aliens nicht unterschätzen sollen. Sie sind viel zahlreicher, als wir uns vorstellen. Zur Zeit leben schon über 100.000 hier auf unserem Planeten. Große Gruppen leben unter dem arktischen Eis und in Sibirien. Überall in der Welt sind sie in hohen Positionen und lenken die gesamte Finanz- und Wirtschaftspolitik. Viele können ihre Form so unserem menschlichen Körper anpassen, dass wir sie von außen nicht erkennen können. Sie sind eiskalt und bereit, sehr viele Menschen zu opfern. Denn ihnen liegt nichts an den Menschen. Sie empfinden nichts für uns. Daran kann man sie denn auch erkennen – an dieser ihrer Eiseskälte. Spüren wir von Menschen eine solche Kälte, dann können wir sicher sein, dass es sich um solche Aliens handelt oder um Inkarnationen dieser von anderen Planeten. Auf die Inkarnationen kommt Seeri noch einmal später zu sprechen.

    Ihre Strategie ist die Verharmlosung, so dass wir keine Gefahr wittern. Doch insgeheim sind sie es, die das Chaos hier auf der Erde anrichten, die Kriege anzetteln und sogar für Naturkatastrophen sorgen. Ihr Ziel ist, alles ins Chaos zu stürzen, um ihre alleinige Herrschaft etablieren zu können, die alles kontrolliert. Alles wird dann gesteuert über elektronische Geräte wie z.B. Handys und Tablets. Man kann dann nur noch darüber kaufen und verkaufen und alle Kommunikation wird überwacht und registriert. Dem kann sich dann keiner mehr entziehen.

    Ankunft auf der Erde:
    Damit bereiten sie die Ankunft ihrer Rasse auf der Erde vor, die dann über die Menschen herrschen wollen. Sie werden ausgerechnet vom Papst im Rom empfangen werden, der schon seit Jahrhunderten mit ihnen zusammen arbeitet. Ihre Ziele sind:

    1) Groß angelegtes Zuchtprogramm:
    Sie wollen die Menschen im großen Stil züchten, so dass sie Fähigkeiten bekommen wie sie und im Astralraum agieren und reisen können.

    2) Ausbildung zu „Söldnern“:
    Dadurch sollen sie zu „Söldnern“ ausgebildet werden, die ihre Präsenz im Weltraum verstärken. Sie werden in viele neue Waffen und Techniken eingeweiht werden.

    3) Erde soll weitere Kolonie werden:
    Sie wollen die Erde dabei als weitere Kolonie und Basis mit einem Riesen-Reservoir an weiteren Söldnern nutzen.

    Was können wir dagegen tun? Können wir mit Hilfe von außen rechnen? Hilft uns vielleicht die „Galaktische Föderation?

    Die wahren Ziele der Galaktischen Föderation:
    In der esoterischen Szene lesen wir immer wieder von der Galaktischen Föderation, in der alle technisch entwickelten Rassen vertreten seien. Auch unsere Rasse solle dort bald aufgenommen werden. Diese Föderation diene dem Ausgleich und Licht und wolle die Macht der aggressiven Rassen eindämmen. Deshalb fragte ich Seeri, ob diese Föderation uns zur Hilfe kommen könne. Er sagte folgendes dazu:

    „Diese Föderation ist nur eine Täuschung. In ihr versammeln sich nicht die guten Rassen, um das Licht zu verbreiten oder um die guten zu unterstützen. Sie ist vielmehr eine Ansammlung all jener, die die Kolonisation und Ausbeutung der Planeten im Universum betreiben. Ihre „Aufgestiegenen Meister“, Engel und sogenannten Lichtwesen sowie Ashtar Sheran sind Scheinheilige, die nur vorgeben, dem Licht zu dienen, aber in Wahrheit die Rassen unter ihre Herrschaft bringen wollen, um sie zu unterdrücken und auszubeuten. Das Licht kann sich nur auf einem einzigen Weg ausbreiten – und zwar im Inneren eines jeden Einzelnen. Niemals wird es von außen aufgepfropft.

    Ihr habt nur diese einzige Möglichkeit, selbst in euch das Licht zu entwickeln. Nur dieses innere Licht kann die negativen Kräfte vertreiben. Ihr könnt euch zusammentun, um als kleine Gruppe als Lichtsender zu wirken. Wenn ihr zusammen meditiert, dann seid euch bewusst, dass ihr euer gemeinsames Licht nach außen sendet. Es gibt mittlerweile rings um die Erde viele kleine Gruppen, die Licht senden. Es wird zu Verbindungen zwischen diesen Gruppen kommen, die immer stärker werden und ein richtiges Netzwerk ausbilden. Darum schaut nicht nur auf euch selbst allein, sondern werdet euch eurer Verantwortung für alle Menschen, Tiere und die gesamte Natur bewusst. Aus diesem Grund werden wir auch eure gemeinsame Meditation durch unsere Anwesenheit unterstützen.

    Es gibt keinen anderen Weg!“

    Inkarnationen von anderen Planeten:
    Seeri sagt, dass ca. ein Drittel der gesamten Erdbevölkerung aus Inkarnationen von anderen Planeten besteht. Das sind Bewusstseins-Wesen, die schon auf anderen Planeten gelebt haben. Auf unserem Planeten sei eine bunte Mischung aus einer Vielzahl von Galaxien. Diese Bewusstseins-Wesen haben schon sehr viele Inkarnationen auf verschiedenen Planeten hinter sich, bevor sie hierher kommen und weitere Zyklen durchleben. Jedes Wesen bringe seine gespeicherten Energien aus allen Vorleben mit – nicht seine Technik – so dass wir hier auf der Erde einen Querschnitt der Lebensenergien des ganzen Universum haben. Nur wenige könnten sich an ihre Vorleben erinnern. Wir können hier alle Lebensenergien vor Ort studieren – auf allerkleinstem Kreis. Wir können die ganze Bandbreite von ultra negativ (Eiseskälte) bis ultra positiv (Mitgefühl und Liebe) erkennen und uns entscheiden, welchen Energien wir folgen wollen. Diese freie Wahlmöglichkeit macht die Entscheidung zwar schwerer, doch eröffnet sie uns auch die besten Möglichkeiten, uns für das Licht zu entscheiden. Das ist in dieser Weise nicht auf vielen Planeten so gegeben

    Die Herrschaftsübernahme durch die Aliens:
    Ich wollte wissen, wann wir mit dieser Herrschaftsübernahme rechnen können. Seeri sagte mir, dass alles innerhalb dieser unserer Lebenszeit passieren werde. Also die meisten von uns werden es noch miterleben. Es wird eine große Ankündigung geben und dann werden die „guten Freunde“ erscheinen und vorgeben, mit der Weltregierung zusammen arbeiten zu wollen, um der Menschheit zu dienen. Im Geheimen wird dann aber an der Übernahme gearbeitet und alle Schaltstellen der Macht besetzt. Sie werden uns unbekannte Techniken einsetzen, um uns völlig kontrollieren zu können. Dann findet auch eine Selektion statt. Geeignete Personen werden ausgewählt, abgesondert und in spezielle unterirdische Lager gebracht. Dort werden sie medizinisch und gen-technisch behandelt. Ein Teil wird auch sofort in die Raumfahrzeuge gebracht.

    Es wird eine dunkle, schlimme Zeit sein mit totaler Überwachung und Kontrolle. Die schlimmste, die es ja auf dieser Erde gegeben hat mit Willkür und absoluter Rechtslosigkeit. Sie werden alle Kommunikation, die darauf abzielt, ein bisschen Selbstständigkeit und Freiheit zu bekommen, ausschalten. Es gibt dann keine Möglichkeit mehr, über das Internet Foren wie dieses hier zu betreiben. Jeder ist dann auf sich selbst angewiesen. Wer vor dieser Zeit nicht den Weg zum Licht gefunden hat, hat keine Möglichkeit mehr, irgendeine Hilfe von anderer Seite zu bekommen. Nur die Menschen, die ihren Lichtkörper vorher gefunden haben, können mit dem Licht arbeiten und es weiter vermehren. Denn sie wissen, wie sie das Licht verstärken können. Sie alle bleiben miteinander vernetzt, ohne direkte Kontakte zueinander zu haben. Denn das ist unmöglich. Aber sie bleiben in Verbindung mit den Lichtwesen. Diese Lichtverbindung ist die einzige, die nicht kontrolliert und unterbunden werden kann. Und das Licht schützt jeden einzelnen Lichtträger vor der Verfolgung. Viele dieser Lichtträger inkarnieren dann immer wieder freiwillig, um die Lichtenergie zu verstärken und andere Lichttäger werden von anderen Planeten kommen, um hier auf der Erde zu inkarnieren. Und dann dauert es immer noch Jahrhunderte, bis dieses Licht eine solche Intensität erreicht hat, dass es stärker wird als die dunkle Energiemacht. Erst dann wird Mensch und Natur sukzessive verändert werden und ein Paradies auf Erden entstehen, so wie es schon auf anderen Planeten entstanden ist.

    „Werdet euch eurer Aufgabe bewusst und nützt eure verbleibende Zeit gut!“ (oriano-lichtmeditation.de)

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Wer den destruktiven Kräften, die absolut perverse Ergänzung zwischen Mann und Frau, völlig bewusst und ungehemmt, entgegensetzt, das ist der, der ihre allergischen Reaktionen provoziert, und sie somit zersetzt. Warum? Trennung ist ihre Motivation. Und bei dieser perversen Ergänzungsbeziehung zwischen Männern und Frauen, da führt bei ihnen nur noch die Allergie Regie. Wer also, als Mensch, nicht den geklärten Geist hat zur Ausführung dieser unmoralischen Perversion, den sacken die Kräfte des moralisierenden Satans dann auch schon.

      Siegelbruch

      Antwort
      1. siegelbruch Autor

        Ich repräsentiere die perverse Verbindung, zwischen Mann und Frau, in dieser Welt, die sich der selbstzerstörerischen Moral entgegenstellt. Warum? Weil diese Moral sich immer wieder die Unwissenheit vorbehält. Ja sie will nichts wissen, und genau deswegen ist sie den verbindungswilligen Männern und Frauen gegenüber, immer sehr gerissen. Steht eine außerirdische Macht dem scheinbar perversen Verbindungswillen (den der Ergänzung) zwischen Mann und Frau allergisch gegenüber, so ist genau das ihre geistig ungeklärte Ohnmacht, sie sind somit auf das fixiert, was da hervorbringt, die allumfassende Ohnmacht, die die Selbstverbrennung in der eigenen Stoffwechselsucht entfacht.

        Siegelbruch

        Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Was das ist, es wurde da alles auf den Kopf gestellt Sandra, sodass der Mensch sich als universaler Aspekt (= als Maßstab aller Dinge) nicht mehr per Vers erkannte. In Babylon wurde deswegen die regelnde Muttersprache eingeführt, über die die Menschen hoch hinaus wollte, ganz natürlich hinein ins unperverse Reinheitsgebot, glaubten sie doch: „Desto höher, desto reiner.“

      Siegelbruch

      Antwort
  2. Sandra

    Muttersprache
    Vorstellungs- und Abstraktionsvermögen sind Gütekriterien einer Sprache.
    Empathie trainiert Vorstellungsvermögen. Du kannst etwas nachempfinden, nachvollziehen. Dabei ist zu beachten, daß dies deine Empfindungen sind und nicht die, des anderen.
    Durch Abstraktionsvermögen kannst du Verfahren erkennen und übertragen.
    usw.

    Antwort
  3. Sandra

    Der Haken
    Du kannst dir nur das Vorstellen, was du unter Umständen selbst so tun würdest. Dies begrenzt dich und all deine Szenarien. Deutsche werden nicht ohne Grund als naiv bezeichnet. Aber: Es gab schon immer Menschen, die das Unmögliche zu denken wagen und trotz aller Vernunftbegrenzung daran festhalten und es tun.

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Also Sandra, wenn man demokratisch über Gedanken abstimmt, dann ist es natürlich so, dass das Möglichmachen des scheinbar Unmöglichen immer mehr abnimmt, denn es gibt dann plötzlich jemand, der über seine Kreditvergabe bestimmt, wie man sich benimmt. Und auf diesen Zustimmschein gehen dann alle höchst moralisch ein.

      Siegelbruch

      Antwort
  4. Sandra

    Ich kann mir z.B. vorstellen, das man das Leid eines Anderen sehen möchte, um sich lebendig zu fühlen, da man das eigene Leid nicht mehr spürt.

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Es gibt viele Menschen die in arme Länder fahren, um Urlaub zu machen, sie tun es um dort das anscheinende Leid zu sehen, dadurch können sie sich nämlich in ihrer eigenen Situation wieder wohl fühlen, unter dem Motto: „Wenn man das dort alles gesehen hat, so bemerkt man doch, wie gut es einem noch selbst geht.“

      Siegelbruch

      Antwort
      1. Fluffi

        dafür kann man doch fernsehen… aber stimmt schon in echt ist das noch ein etwas anderes Erleben… aber ich hab herausgefunden, daß die Systeme dort in „armen“ Ländern ganz anders funktionieren wie hier und sehr effektiv sind… man schafft sich so im Verbund, in Familienverbänden sein Einkommen und die Steuren und Abgaben scheinen auch nicht so zu funktionieren, jeder kann so für sich selber überleben, ohne System ist das möglich… 🙄

        Antwort
  5. Sandra

    Doch wem gehört mein Mitleid, all mein Mitgefühl, die Summe meiner Empathie und Leidensfähigkeit? Mir allein. Dies befähigt mich allein. Sich daran zu bedienen und zu ergötzen, hilft Anderen nicht.

    Antwort
  6. Sandra

    Andere zu verstehen ist Sprache. Dazu gehört weit mehr als die Nachahmung von Worten und das Kopieren von Regeln und Prinzipien. Ein weiser Mann hat mal gesagt, wer die Welt verstehen will, verstehe die Deutschen. Er hat sicher nicht ganz unrecht, damit auf eine Sprache hinzuweisen, die inneliegende Potentiale eröffnet.

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Deutsch ist vielleicht deutschlich und deutet auf etwas hin, vielleicht machen ja diese schon fast unmöglich erscheinenden Deutungen einen immer deutlicher werdenden Sinn. Ohne ein geistiges Konzept liegt nämlich keine Handlungsfähigkeit drin, und deswegen macht für die in Handlungsunfähigkeit Erstarrenden (so wie man es eben sagt: „Bis dass der Tod uns scheidet.“) der Tod einen höheren Sinn. Sie suchen über ihn die Rettung aus ihrem Lügenzugewinn.

      Siegelbruch

      Antwort
  7. Sandra

    Wie willst du einen Kampf gegen deine Sprache, die all dein Denken ausmacht, deren Errungenschaften die Welt bedecken, gewinnen? Das kannst du nicht. Du kannst lediglich dein Denkvermögen verlieren.

    Antwort
  8. Sandra

    Man tut, was man kann. Entziehe den Frauen die Sprache und fertig ist der Lack. Dann geht es allen nachfolgenden Generationen wie Dir und du kannst und darfst dich in der Schuldfrage bestätigt fühlen.

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Also Sandra, die Männer haben von den Frauen schön fein säuberlich die mütterliche Regelsprache übernommen, nun ist aber die Zeit reif dazu, dass die Frauen sich selbst erkennen, indem sie den geistigen Inhalt ihrer eigenen Worte einsehen, um wieder selbst den Weg ihres natürlichen Lebenstriebes zu gehen. Ihre körperliche Lebensmotivation haben die Frauen nun, unter ihrer regelnden Muttersprache, immer wieder schnell genug verloren, das bedeutete für alle: „Alterungsprozess, Tod und wiedergeboren.“ Durchs logisch klärende Wort gehen nun diese schmerzlichen Umstände verloren.

      Siegelbruch

      Antwort
  9. Sandra

    Auf die Schwachsinnsidee, sich die Hand, die dich füttert, freiwillig abzuhacken, kann man ja kommen. Fehler sind jedoch zum lernen da. Tut man es nicht, dann kommen diese zum Tragen.

    Antwort
  10. Sandra

    Erkenne dich selbst, heißt es immer noch.
    Und wenn du weiterhin einer Beweisführung folgst, um Recht zu haben und damit deinen Frieden herstellen möchtest, dann bitteschön.
    Das der Klügere, Einsichtigere, Verständnisvollere, Sanftmütigere Harmonieanstrebende Kooperative harmoniesüchtig sei und daher immer nachgibt, ist mitnichten der Fall. Ich kann alles in alles reindenken. Wenn ich das will, kann ich andere damit in den Wahnsinn treiben. Ich kenne meine Grenzen. Einen Baum mag es nicht stören. Dich vielleicht schon. Sei also vorsichtig.

    Antwort
  11. Sandra

    Erpressung ist ein böses Wort. Wer sich heutzutage jedoch nicht zum Denken erpresst und genötigt fühlt und dem freiwillig ganz selbstverständlich nachgeht, dem ist nicht zu helfen.

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Also Sandra, da muss ich dir wohl recht geben, denn es kommt sowieso wie man nicht denkt, deswegen gebe ich mich nun aber der Illusion hin, dass es so kommt wie ich denke. Ich gehe also scheinbar den Weg wie jeder Mann, bei dem die Hoffnung zuletzt sterben kann.

      Siegelbruch

      Antwort
  12. Sandra

    Weißt du, was das Schöne am Denken ist? Du darfst ganz frech alles benutzen, was da ist und Keiner kann es Dir nehmen oder verbieten.

    Antwort
  13. Sandra

    Sagen wir es einmal gaaanz nett und verständlich:
    Der Geist der Freiheit ist schon seit Jahrzehnten aus der Flasche. Die Geister, die man rief, wird man nun nicht ganz so einfach wieder los. Man hat schon alles erdenkliche probiert und unternommen. Nichts hilft dauerhaft. Mein offizielles Beileid.

    Antwort
  14. Sandra

    Die einzige bis zum Erbrechen eingebläute Systemregel, die ich kenne und mich außen vor halten soll, lautet: Sage nicht, was du denkst sonst gibt es Kloppe.

    Antwort
  15. apis

    Der kleine Hunger
    „KingsmAn, nicht KingsmEn,
    (a)pis Du wirst Dich doch nicht mit eingerechnet haben *lach* Eva“
    AVE oder EVA .
    ESEL oder LESE
    was spielt das für eine Rolle… .. ohne Frage zu zeichnen… ..
    Ich freue mich DICH zu lesen nach so vielen Kämpfen… der ehernen Entknotung… ..
    e`stelle
    Ger man Y zu Ger man VY
    XY – gelöst
    AVE EVA
    solapis

    Antwort
    1. apis

      Alls ICH zur Schule ging – vierte Klasse… lehrte mich ein Menschenwesen das es
      ver me.in d licht besser wusste… ..so angelosachsen – in glesia;
      es pha`n e lo ea (espaniol,latino latrino)
      man – Einzeller
      men Mehrzeller

      einzahl – bis meer zahl
      apis si ph ha
      l`apis `la zu li
      apis
      dia frag ma…
      mach dir kein Bild – denn es ist Starr… ..STEIN
      Den „Stein der Weisen“ ( STE IN der WA IS EN,Veden ) findet der welcher in sich Verborgenes sucht… .-.
      GOL DA ME IR
      Mahatma saphir
      gan de gen di
      apis

      Antwort
        1. apis

          JA DU kannst das , -wenn Du willst ledig für Dich. KA.IN E )Kanibale,kain und Abel) Seele trägt die Last einer anderen Seele. Das wäre Kommunismus, -Sozialismus muss mus summ summ im sex T`HA ett..Hexagramm … Bienen irren nicht!

          lichter Gruss
          apis

      1. siegelbruch Autor

        Also Apis, Bienen sind anders wie die bessere Hälfte der Menschheit. Warum? Sie lassen sich von den Drohnen nicht bestechen, eher tun sie ihnen die Flügel abbrechen.

        Siegelbruch

        Antwort
  16. apis

    Eva MAA(CH) T ihren MUND auf, – PORT ALL
    – das ist etwas mehr als weniger, was mich angeht, und doch viel mehr als Jene(jesse,jessy) erschaffen die verharren.

    Mundöffnung
    pta ha
    apis

    Antwort
  17. apis

    Reicht weiter … öffnet eure Münder wenn ihr aus dem Herzen sprechen mögt. Drängt euch euer HERZ dann tut anch a mun do en dia re… ..
    werdet wieder Lebend in Gen .. ..

    licht

    apis

    Antwort
  18. apis

    Wir hier in ID EA EA RTH – Wir hier gehen Nicht N`UR das letzte Stück gemeinsam. Einsam eben so wenig. WIR sind HIER .. .. weil WIR wissen dass Nichts neben / eben nichts ist…
    Das PHA RA ONE ist in allen Menschengeistern immer- schonungslos offen als auch angreifbar.

    apis

    Antwort
  19. Der kleine Hunger

    (a)pis,

    I n mein Re ich wirst Du kein Ein lass finden.
    the access privilege of individual User Codes When in this mode the officer and
    Administrator Codes do not open the lock.

    closed.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s