Die große Aufstiegswelle, doch wer ist dabei der Logos im Schöpferwort und wer ist die Fresszelle?

Wer Zweifel an der Unendlichkeit hat, der folge meinem Blog, denn diese unendliche Geschichte wird für ihn sicherlich ein mächtiger Schock. Viele werden sagen: „Nein, nein, darauf haben wir absolut keinen Bock!“

Wer diesen Blog studiert hat, der ist danach, entgegen der regelförmlichen Vergesellschaftung, ein Mensch der anderen Sorte, einer der selbstbewussten Worte, über seine neu geborene Art, da bringt er sodann seinen höherdimensionalen Aufstieg in Fahrt.

Der klärende Geist aus der geistigen Welt, ist das Wort, die geregelte Muttersprache, als Programmierung aus der niederen Astralwelt, trug es fort.

Beitrag Nr. 397

Hunger_virgin06

Logik ist heutzutage mathematische Gewissheit, drum will jeder das für sich errechnete Ergebnis (um der Größte zu sein, der allen bestechend ins Auge sticht), sonst gibt es unkalkulierbaren streit

Was haben die kalkulierenden Rechner und somit zu keinem logischen Geist der Verbindung fähigen Menschen heutzutage vor? Sie gehen gern mit Untergang in den Humor, denn er ist der, der trotzdem lacht, egal was der durch ihm entstandene Tumor auch macht. Es gibt Menschen, die die unausgesprochen aufgenötigte Distanz (Anstand als ungeschriebenes Gesetz) mit Humor nehmen, und plötzlich suchen diese dann (durch die Hintertür) die intensive Nähe durch mörderische Gewaltextreme.

Frauen reisen gerne durch die Welt, hin zu großen Sehenswürdigkeiten, aber beim heutigen Mann, da reisen sie natürlichen nicht an. Warum? Weil der immer hinter ihnen (sie als die große Sehenswürdigkeit, die des guten Geschmacks, für ihn) her ist und keine Distanz halten kann. Nein, sie fangen doch nicht gleich mit einem bei ihnen am Rockzipfel hängenden Kind an, Kind wie Mann, ja die heutige Frau sieht zu, wie sie einen Sicherheitsabstand halten kann. Und wenn er in eine Beziehung, die ihr reichlich etwas bietet, beweist, dass er voller Anstand, zu ihr als unantastbares Element, ununterbrochen Distanz halten kann, dann ist er für sie der ideale Ehemann, denn egal wie er auch bei ihr in die Optik fällt, sie gewöhnt sich dran.

Durch die geäußerte Wahrheit, die ein Mann geistig klärend darlegte, damit die ihm gegenüber stehende Frau sie infiltriert, kommt diese Frau in einen innerkörperlichen (= psychosomatischen) Magnetismus hinein, über den sie immer mehr den Trieb spürt, ihren Überfluss an Abwehrzellen (Leukozyten, Fresszellen bzw. weiße Blutkörperchen), die in ihrer Blutbahn angesiedelt sind, auszuschütten (sie auszulagernd, in ihr sich erweiterndes Brustdrüsengewebe hinein), und das, noch ehe sie sich, als die Polizei in ihrer Blutbahn, sehr hungrig und in verschlingender Weiser, auf einen potenziellen Feind stürzen, der da anscheinend in ihrem Blut überreizend herumschwimmt, nur um sich dann, um diesen eingekesselten Feind herum, selbst zu verdauen (ja das nenne ich mal Selbstvertrauen). Weswegen dann diese k.o.- gefressene Fresszellen nach unten in den Beckenraum der Frau hinein absacken, um dort, sich ablagernd, die Plazenta als Schutzschild gegen Eindringlinge aufzubauen, der Eindringling ist dann des Mannes Samen, dieser als feindlich erkannt, passt nämlich nicht in ihren Aufstiegsakzeptanzrahmen (und aus ist sein Aufstiegstraum). Nun ist es aber so das dieses Schutzschild einmal im Monat von ihr blutig (in entgiftender Weise) weg geregelt wird, oder sie eben, als Nistplatz ihrer Eizelle, in ein schwangeres Herumgeeiere hinein bringt, bei dem sie dann alles, alles was er an strukturierende Wertstoffe in ihr einbrachte, nach einem neunmonatigen allergisch genossenen Abwehrwachstum, hindurch durch ihre Scheide abscheidet, bzw. in allergischer Weise ausstößt und dieses Etwas somit entbindet. Die Frauen sollten sich, als energische Abwehrkörper, also nicht, ihres Reinheitsgebotes wegen, in moralischer Unantastbarkeit neckisch brüsten. Warum? Weil die Männer ihnen und ihrem abgeschiedenen Kind, dann ja immer mehr genüssliche Fressalien als Unterhalt bieten müssten, welchen Anspruch sich die Frauen (die ihren Genusskörper über die Masse an Nahrung, die sie zu sich nehmen, selbst verdauen, und das sogar noch mit einer großen Klappe und viel Selbstvertrauen, um in hysterischer Weise Stress abzubauen), welchen Anspruch sich diese unersättlichen Frauen dann auch noch, über Justitia, rechtlich zu erkämpfen wüssten. So ist sie, die sich sperrende Ma, denn schließlich ist sie ja nicht nur als Empfängerin für des Mannes Sperma da. Warum wartet nun aber solch eine Frau, in der Ehe, irgendwann nur noch darauf, dass der Tod sie scheidet? Weil sie ihren Mann, nach und nach, (wie damals Eva schon) zu einer bloßen Fresszelle umprogrammiert, und er dabei so blöd ist, dass er es einfach nicht kapiert. Ja aber warum ist er so blöd? Weil, die Liebe geht nun einmal durch den Magen, und das musste sie diesem Arschloch doch wirklich erst, mit Engelszungen, beibringen und sagen. Doch weil er nun heutzutage genau davon so überzeugt ist, tut er sie bei jeder Gelegenheit, wegen ihrer Unfehlbarkeit im guten Geschmack, um Rat fragen. Er fragt ihr nun wirklich schon ein Loch in den Bauch, genau darum erhofft sie sich nun aber mit ihrer neuen Technik: „Bauch rein und Brust raus“, von ihm noch mehr Applaus, aber er macht sich einfach nichts draus. Seine Fragen, die kann sie nun aber, unter seinen nichts merkenden Umständen, da sie nerven, überhaupt nicht mehr ertragen, und somit geht sie, vor Wut kochend, in die Küche und kocht ihm ein herzhaft zubereitetes und geschmackvolles Gericht, in der Hoffnung, dass sie ihm damit das Maul stopft und er nach diesem ihren Gerichtsurteil nicht mehr so viel spricht. Ja sieh nur an, durch die mündungsbezogene Infiltration ihres guten Geschmacks, da hält er plötzlich immer öfter und vor allem viel länger sein Maul, ja welch eine Entspannung für sie, er wird richtig mundfaul. Und somit kommt es dann immer mehr zur Störung seiner Wortfindung, das Resultat ist dann die Alzheimer-Krankheit (= Leukozytenansammlung bzw. Fresszellenansammlung im Gehirn), und somit sein körperlicher Tod als Entbindung.

immunsystem3

Die Sexualität ist heutzutage das, was wir uns nach einigen Blindversuchen in der Jugend, plötzlich nicht mehr mit einem Partner trauen, weil sich das für uns immer lächerlicher gestaltet und anfühlt, was wir geistig nicht in geklärter Weise durchschauen.

Energie bringt sich durch Flüssigkeitsdruckverhältnisse im menschlichen Körper zum Ausdruck (wo der Mensch viel innere Bindung hat ist weniger Druck zu verzeichnen). Dort wo der Mensch seinen meisten innerkörperlichen Flüssigkeitsdruck hin verlagert hat, dort liegt des Menschen Trieb, den er über seinen triebklärenden Geist veredeln sollte, um ihn so in die Bahnen zu lenken, die schöpferisch bewusst aufbauend sind und genau zu diesem Zweck einen Ergänzungsaustausch zwischen Mann und Frau gewährleisten. Was bedeutet das heutzutage bezüglich der Druckänderung bzw. Druckentlastung für die Frau (da der atmosphärische Hochdruck von ihr genommen wurde)? Es bedeutet, dass durch ihre freiere Selbstfindung und Körpererkenntnis der Regeldruck in ihrem Beckenraum nachlässt und hin zu ihrem Herzraum aufsteigt, oder besser gesagt, aller Flüssigkeitsdruck sackt nicht mehr in ihren Beckenraum hinab, sondern sammelt sich immer mehr im Bereich ihres Herzraums. Was haben wir also in dieser Welt an uns zu klären und zu ergründen? Wir haben zu klären, warum wir diese oder jene Druckverhältnisse, in unserem Körper, so oder so zum Ausdruck bringen möchten, z. B. hin zur orgiastisch kanalisierten Druckentladung? Vielleicht wollen wir das ja gerade deswegen um eine Überflussentsorgung ablaufen zu lassen, damit uns dieser nicht unter die Haut geht, genau dadurch könnten wir nämlich schnell einmal, von einer Kleidergröße zur nächstgrößeren hin aus den Nähten platzen.

Der sogenannte Geschlechtstrieb ist ein Lebenstrieb, und wie treiben die Menschen diesen ab? Durch das Umsteigen hinein in die Verstoffwechslungssucht, dabei ergreifen sie vor ihrem Lebenstrieb die Flucht, ja sie sind dann von der moralischen Zucht.

Das wahre Himmelreich hängt an dem, was die Menschen in ihrer Jugend (in der Hoffnung, dass ihnen jemand ihre diesbezüglichen Wünsche von den Augen abliest) suchen und die Alten dann totschweigen oder sogar moralisch verfluchen. Es ist ihnen einst aus dem Ruder gelaufen, taten sie es nämlich in ihrer Jugend einmal triebhaft unwissend versuchen, um alle damit einhergehenden Unwissenheitskonsequenzen, die sie nun ausbaden müssen, zu buchen.

Der Kern der Sache wird ab Seite 27 aufgedeckt: Die-Gluecksehe-03

So lächerlich wie es nun einmal aus der heutigen Sicht erscheint, doch Mann und Frau kommen nur unter ganz bestimmten und ihnen übers klärende Wort bewusst gewordenen Ergänzungsvoraussetzungen gemeinsam in den siebenten Himmel, nämlich über die praktische Offenbarung der Frauenlust, bezüglich des triebhaft herzlichen Gebenwollens, ihrer sich regelmäßig immer wieder (in schmerzlich verspannender Weise) füllenden Brust, um somit abzustreifen ihren peinlichst (zumeist mit Abwehrmimik und Abwehrgestik) verteidigten Moralfimmel, sodass der Mann sie nach diesem schöpferisch abschöpfenden Entleerungsgenuss (den Genuss ihrer Götterspeise), eben über ihren Milchstraßenfluss, hologrammstrukturmäßig künstlerisch formend und innerlich stabilisierend, von unten her sie aufwärts impft, über seinen sogenannten Pimmel. Und jetzt, genau in diesem Offenbarungsmoment, da werden so gut wie alle unbewussten Frauen schreien: „Ach du lieber Gott im Himmel, lass all diese himmlischen Vorstellungen ganz schnell zusammenbrechen, denn bei solch einer unmoralischen Schweinerei, da wollen wir lieber dem ewig entzündlichen und in uns gärenden Feuerbrand (in etwa so, wie die Hitzewallungen unserer Wechseljahre) der Regelhölle (völlig ungelöscht durch irgendeine Abschöpfung und Impfung) entsprechen, alles andere wäre für uns Frauen ein unannehmbares Verbrechen, denn was für eingeforderte Liebesbeweise könnten wir uns in diesem Fall (in regelmäßiger Weise) von den Männern noch versprechen?“

Aber natürlich habe ich Angst vor den Frauen, da ich weiß, dass es noch niemals einen Mann auf dieser Welt gab, der sich vor ihnen nicht blamiert hat (in unmoralischster Weise) bis auf die Knochen, hin zum Einlochen, und nun liegt er schon solange unter der Erde ununterbrochen, als alter Knochen. In seiner Dummheit, da tat er nämlich immer vor ihnen, sehr mutig, so, als wüsste er Bescheid, doch die Frauen hatten da in sich diesen Liebesbeweis einfordernden Regeldruck, und über den verstoffwechselten sie diesen lächerlichen Besserwisser Ruck zuck.

Die, die kein wahres Wissen haben, die glauben von sich, dass sie die Allergrößten sind, und genau deswegen sind sie für ihren Hass und ihre Hässlichkeit total blind.

Dann wünsche ich euch allen mal viel Lustgewinn, denn wo liegt dieser in der Gesellschaft der neckisch Schadenfrohen und Lustfeindlichen schon noch drin, doch plötzlich sehen die Lustlosen in ihrem Leben nicht mehr den geringsten Sinn, und ihre zunehmende Hoffnungslosigkeit rafft sie dahin.

Siegelbruch

Advertisements

137 Gedanken zu „Die große Aufstiegswelle, doch wer ist dabei der Logos im Schöpferwort und wer ist die Fresszelle?

  1. Mondkuss

    Da ich nicht (noch nicht) in der Lage bin mich selbst zu durchschauen, gebe ich anderen die Gelegenheit mich zu durchschauen:

    Antwort
    1. Yelli

      aus den alten schriften und sprachen wurde irgendwann irgendwie von irgendwem und ich weiss nicht warum und wozu ein kaos gemacht um kommunikation und kommunion zu verhindern und alle heutigen sprachen sind einfach nur da um uns zu verwirren. ich weiss nicht aber ich vermute in hawaii ist die sprache noch gans nah am ursprung und dort wohl auch sehr viel lemurische energien noch da aber ich war noch nie wirkllich dort aber freunde von mir sahen dort real noch spiralige wellen in raumundseid schöne muster und noch greifbar auch hörbar und sichtbar

      Antwort
    2. Yelli

      zahlen und ciffern haben ganz andere aufgabe als damit zu rechnen geld und fülle und mangel, zahlen sind magien, wie auch schriften sprachen energien sind und muster in sseyd und raume . ja alles das sbrichd miduns und wirgönnen höören wenn ohren offen

      Antwort
      1. Stonebridge

        Effata! Öffne dich!
        „Sogleich öffneten sich seine Ohren, seine Zunge wurde von ihrer
        Fessel befreit und er konnte richtig reden.“
        Außer sich vor Staunen sagen die Leute: „Er hat alles gut gemacht;
        er macht, dass die Tauben hören und die Stummen sprechen.“

    3. Yelli

      ich schau mir filmen an demnächsssssssd aber heud keine zeit, jetzt muss ich auf den fussballplatz und dann ins kono und dann auf kerwa . kerwa nur vielleicht und wenn dann nur kruz und schlaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaafen willich auchmal wieder stundenlang
      GR

      Antwort
      1. Mondkuss

        Ich hab’s mir schon mal vorgenommen zu schauen, jedoch ist es in der „Hmm mal schauen, ganz interessant, aber nicht gerade das was ich im Moment verarbeiten will-Kiste“ gelandet…. aber da es jetzt zum wiederholtem Male auftaucht, werd ich es mir morgen mal reinziehen! 🙂

      2. Yelli

        aaaaa das sind 4 VIER stunden und wir haben KIIIRCHWEIIHHH und morgen willl ich ins KIIINOOOOOOO in PPPAAAAAAAAAAAAAAAHHHAAAAAAAAAAAAAAANNNNN
        und ich bei jo conrad schon ein interview mit einem aschaffenburger geshen, der das praktiziert und finde es ja guuuuuuuuuuuuhhhhhhhhhhhhhhuuuuuuuutttttttttttttttttt !!!
        wobei ih jetzt auch nicht wüsste was ich täte wenn ich enen riesen gehrirntumor hätte der mir schmerzen ohne ende bereitet und mich umschmeisst vor schmerz und druck, ob ich das als heilung betrachten könnet ……. ??
        meine freundin hatte einen als ich in der psyche war , war sie auf dem OP tisch mit einem tumor so gross wie enie mandarine ! und der hat WEH getan ! sie konnte nichts NICHTS mehr machen gaaaar ncihts und weisst du was die ärzte wochen nein monatelang zu ihre gesaagt haben ? “ ja liebe frau du hast drei kinder, bist gestresst, überforedert, hast halt abissla mirgräääääääääääääääääne, stell dich nicht so an ……………….“
        und erst als ihr mann fr sie eingetreten ist und bildgebendes material verlangte, wurde das „problem “ erkannt .
        hab sie vorhin getroffen, ihr gehts erstaunlich gut nachdem der ganze kopf aufgesägt war vor ein paar monaten , aber sie vergisst viel, jjaa iiiiich auuuuuuuuuuuuuuuuuch ich vergess fast alles, aber siiiiee sie war immmerso auf INTELEKTUALITÄT erpicht ….
        aber irendwie gehts ihr jetzt besser :)))))))
        und heute hab ich endlich meinen partner für meine farm gefunden !!!!!!!!!!!!!
        :)))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))
        stehpan !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
        ihr mann 🙂 die beiden ziehen in einem jahr wieder hierher und er hat schon eine wiese ekauft und wollte dort eh irendwas machen, der hat aber eh kine zeit, ist selbtändig erfolgreich nie da, aber weiss eigentlich sochon was schööön ist und er war mmmmeeeeeegggaa frooohhhhhhhhhhhhhhhhh und iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiich eeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeerst als wir unsere gemeinsamkeit heute entdekct haben und er hat wirklich ein händchen für schöne orte !!!!!! der patz wo wir das machen werden ist en traum !! ein sehr poetischer ort ❤
        und ich freu mich soooooooooooooooooooooo sehr
        ich hab ihm gesagt ich kümmer mich jjetzt schon mal drum und wenn er in einem jahre da ist sind die tiere auch schon da :))))))))))))))))))))))))))))))))))

        YYYYYYYYYYYYYEEEAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH

        ((((((((((((((((((((((((((((((( ❤ ))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))

      3. Dokta Sponk

        Es kann sein, das alles ganz anders ist.

        Ja, das glaube ich auch. Viele Ansätze sehe ich ähnlich. Ich bin ebenfalls der Meinung, dass der Begriff „Krankheit“ völlig neu definiert werden muß. Zweifellos ist es auch so, dass es vorrangig um’s Geld geht, statt um das rechte Verständnis natürlicher Lebensprozesse. In unserer Gesellschaft wird in einem Maße pathologisiert, dass es praktisch unmöglich geworden ist, einen gesunden Menschen zu treffen, wenn man heutige Diagnosekriterien lückenlos anwenden würde.

        Eine Gesellschaft, die es für selbstverständlich hält, ihre Angst vor dem Tode zu kultivieren, also mit anderen Worten und im Umkehrschluß, sich das Leben zu vergällen und daran zu klammern, statt es zu leben, hat keine bessere Medizin verdient, als die, die sich im Moment etabliert hat. Eine narzisstische Medizin für eine narzisstische Gesellschaft.

        In einer Welt, die ein Geschäftsmodell der gegenseitigen Übervorteilung erwählt hat und daran auch keinen nennenswerten Anstoss nimmt, weil sich ja nichts ändert, sollte einen wirklich nicht wundern, wenn eben auch Geschäfte mit der Gesundheit und dem Sterben gemacht werden.

        Außerdem, was regen wir uns auf, wenn die Chemotherapie nicht zu den erwünschten Ergebnissen führt? Es sterben täglich so viele Menschen einen grausamen und qualvollen unnötigen Tod, bedingt durch die Produktion unserer umsatzkräftigen Waffenindustrie. Hören wir deswegen auf Waffen zu produzieren und einzusetzen?

        Wir haben doch ein total perverses Verhältnis zum Leben. Wir töten jede Spezies, sogar unsere eigene, aber in der Medizin erwarten wir Menschlichkeit und ausschließliches Wohlwollen, als gäbe es nichts erhaltenswerteres als ein solches menschliches Wesen. Dem Menschen ist nichts wichtig, außer seinem Ego und seiner eigenen Brut.

        Der gemeine „Gutmensch“ ist von diesem Syndrom besonders befallen. Wenn er „Gutes tut“, tut er es nicht für seinen Nächsten, sondern für das Gefühl, welches es in ihm auslöst. Er erhöht sich an seinem Tun und betrinkt sich an sich selbst – pure Ego-Befriedigung, aber dabei absolut erblindet für die eigene Armseeligkeit.

        Narzisstische Störung in absoluter ich-syntoner Ausprägung.

        So etwas lässt sich kaum behandeln, außer durch schmerzliches Erwachen in der „Realität“. Genau das wird nun bald passieren und vielleicht bekommen wir anschließend ja endlich die Medizin, die Du dir wünscht und die du hartnäckig propagierst.

        Mir soll’s recht sein, Doris, denn mich ekelt diese Geld-Welt nur noch an.

      4. Dokta Sponk

        @ Stony

        „Was passsiert?“

        Na, der gemeine Gutmensch wird in Bälde mit der Wirklichkeit konfrontiert. Er wird erleben müssen, dass sein „Tun“ Konsequenzen hat, und zwar ganz reale, welche die ihn selbst betreffen, nicht nur die Anderen und immer weit weg, sondern ganz nah, ganz schmerzlich und ganz persönlich.

        Das wird eine neue Erfahrung für die Traumtänzer in diesem Land der verweichlichten Blödheit. Meiner Ansicht nach eine dringende, längst überfällige Lektion, die heilsam verdeutlicht, dass Leid etwas Wirkliches ist, das seine Abstraktion schlagartig verliert, wenn man selbst betroffen wird.

        Glaubt ihr denn wirklich, wir blieben ewig verschont, in einer Welt, die sich in unzähligen Konflikten zersetzt. Die meisten davon haben wir indirekt sogar verschuldet. Den Preis dafür werden wir wohl bezahlen müssen. Mir scheint, bis zu diesem Tag ist es nicht mehr weit hin.

        Das passiert. – Könntest Du selbst beobachten, wenn Du nicht soviel Osho lesen würdest.

        Om 😉

      5. Stonebridge

        Also, Doc…..den Osho lesen, nimmt ja gar nicht so viel Zeit in Anspruch 😉 aber beim Osho geht’s ja nicht um die Theorie………… 😉

        Also du meinst die gemeinen Gutmenschen bekommen jetzt alle Krebs und du freust dich dann. 😯

        Also, ich glaub dass alles nicht, was du da geschrieben hast. Der Mensch hat die Gabe, an seinem Wahn festzuhalten bis er stirbt, weil….. i hob recht, basta….. 🙂 ist das nicht schön, Doc sowas kannst nur hier erleben, genies doch die Show, warum willst denn immer alles anders haben. 😉

        Love and Peace

      6. Stonebridge

        Kaschmir – Name eines Staates in Nordindien, Nord-West-Indien
        Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 10. Oktober 2015 um 5:30am
        Blog anzeigen
        .

        Kaschmir ist einer der Hauptgründe, weshalb Indien und Pakistan bis heute im Streit liegen. Kaschmir ist ein Bundesstaat, früher war es, durchaus eine Volksgruppe gibt es, die Kaschmiris. Und am Ende der englischen Kolonialherrschaft wurde ja Indien aufgeteilt in Indien und Pakistan. Traditionellerweise gehört zum indischen Subkontinent das heutige Indien, Sri Lanka, Bangladesch, Nepal, Teile von Tibet, Pakistan und Afghanistan. Die alle bilden zusammen eine große Kultur, eben die indische Kultur. Und die Engländer haben, als sie merkten, dass es Schwierigkeiten geben wird, Indien als Kolonie zu behalten, alles daran gesetzt, dass die Hindus und die Moslems in Streitigkeiten geraten sind.

        Noch Anfang der 20er Jahre waren die Hindus und die Moslems darin vereint, ein gemeinsames freies Indien zu haben. Im Laufe der 20er Jahre gab es einen namens Jinnah und der wollte ein unabhängiges moslemisches Indien, das er Pakistan nennen wollte. Als dann die britische Kolonialherrschaft über Indien zu Ende ging, wurden zwei Staaten gegründet, Pakistan und Indien. Und alles indischen Maharajas wurde die Option gegeben: „Wollt ihr zu Pakistan gehen oder zu Indien?“ Jetzt gab es eine Schwierigkeit, in Kaschmir war zwar die Bevölkerungsmehrheit Moslem, aber der Herrscher war Hindu. Und der Herrscher wollte zu Indien, die Bevölkerungsmehrheit wollte zu Pakistan. So gab es dort mehrere Kriege, zu wem soll Kaschmir gehören? Ein Teil wurde dann in einem Waffenstillstand zu Indien dazugeschlagen, ein anderer zu Pakistan. Aber einen Friedensvertrag gibt es bis heute nicht.

        Und so sind die wunderschönen Hochebenen von Kaschmir bis heute umstritten. Ein wichtiger Teil der indischen Religion oder des Hinduismus ist auch der sogenannte Kaschmir-Shaivismus. Auch einige der bekannten Yogameister heute sind besonders Anhänger des Kaschmir-Shaivismus. Der Kaschmir-Shaivismus ist eine Verbindung aus Vedanta, aus Tantra und aus Shaivismus, eine hoch interessante Kultur, eine hoch interessante Spiritualität, die letztlich auch die Lehren von Swami Sivananda mit geprägt haben. Denn Swami Sivananda hat auch einige Anhänger in Kaschmir und auch in Rishikesh haben sich einige Anhänger des Kaschmir-Shaivismus niedergelassen. Gerade auch der Saraswati-Zweig des Dashanami-Ordens war auch stark beeinflusst vom Kashmir-Shaivismus. Und Swami Sivananda heißt ja auch Swami Sivananda Saraswati und Saraswati zeigt, er ist aus diesem Saraswati-Zweig, der stark geprägt worden ist von Shaivismus und von Tantra und damit auch von dieser religionsübergreifenden ganzheitlichen Spiritualität. Also, Kaschmir, bis heute ein Staat im Nordwesten Indiens, wie auch im Osten von Pakistan. Kaschmir – Sitz des Kaschmir-Shaivismus, einer großartigen spirituellen Richtung in der Shiva Verehrung, der mit Shakti-Verehrung und Vedanta verbunden wird und wurde.

      7. Tumor im Kopf

        hallooooooo wo gibts den Tumor, wo kann ich den bestellen…….. gibts den bei Ebay, ja vielleich tkann man ihn da bestellen….

      8. siegelbruch Autor

        Also Tula, Doc meint, es gibt nicht genug Fresszellen in Deutschland, die das trojanische Pferd verschlingen und verdauen, deswegen richten nun aber alle Deutschen, in ihrer Güte, ihr Auge auf dieses und warten darauf, was für welche da herausschauen. „Vorbeugen ist besser als heilen“, das gibt es nämlich nur in der Medizin.“ Und plötzlich schaut dann ihr seitenverkehrtes Spiegelbild aus dieses heraus, und von diesem bekommen diese Dummglotzer sicherlich keinen Applaus.

        Siegelbruch

      9. Stonebridge

        Ja Siegelbruch ich weiß, ……….unsere Damen und sogar Herren 😯 hier in unserer kleinen Stadt, stülpen sogar ihre Gebärmutter über die Flüchtlinge und ich glaube sie haben sogar schon um die Araber gewürfelt, wer bekommt die meisten Flüchtlinge wer ´darf die meisten Menschen wie absoluten Dödl behandeln, wie Bekloppte die nicht mal Radfahren können, mit denen man Kochen muss und ihnen als Lehrer/in das 1×1 beibringen darf.

        Tja Siegelbruch, da musst du jetzt wohl die Liebeströpfen auf die Flüchtlinge erweitern, denn was mit dem eigenen Mann oder mit der eigenen Frau nicht geht, kann man ab jetzt mit den Flüchtlingen machen und bekommt sogar noch einen Gutmenschpokal dafür. 😉

      10. Dokta Sponk

        @ Siegelbruch

        Ganz genau, Siegelbruch.

        Die Fresszellen in diesem Land existieren nicht mal mehr. Ein schwerer Gendefekt, vermutlich verursacht von jahrelanger Völlerei und Überfluss, hat das Immunsystem quasi ausgeschaltet. Ich schätze, der gemeine Gutmensch wird sogar noch dumm lächelnd zu Grunde gehen, weil er bis zum Schluß nicht begreifen wird wie ihm geschieht.

        Diese gefährliche Naivität ist eine einzige unbegreifliche Schande.

      11. Doris

        „aaaaa das sind 4 VIER stunden und wir haben KIIIRCHWEIIHHH und morgen willl ich ins KIIINOOOOOOO in PPPAAAAAAAAAAAAAAAHHHAAAAAAAAAAAAAAANNNNN
        und ich bei jo conrad schon ein interview mit einem aschaffenburger geshen, der das praktiziert und finde es ja guuuuuuuuuuuuhhhhhhhhhhhhhhuuuuuuuutttttttttttttttttt !!!
        wobei ih jetzt auch nicht wüsste was ich täte wenn ich enen riesen gehrirntumor hätte der mir schmerzen ohne ende bereitet und mich umschmeisst vor schmerz und druck, ob ich das als heilung betrachten könnet ……. ??
        meine freundin hatte einen als ich in der psyche war , war sie auf dem OP tisch mit einem tumor so gross wie enie mandarine ! und der hat WEH getan ! sie konnte nichts NICHTS mehr machen gaaaar ncihts und weisst du was die ärzte wochen nein monatelang zu ihre gesaagt haben ? ” ja liebe frau du hast drei kinder, bist gestresst, überforedert, hast halt abissla mirgräääääääääääääääääne, stell dich nicht so an ……………….”
        und erst als ihr mann fr sie eingetreten ist und bildgebendes material verlangte, wurde das “problem ” erkannt .
        hab sie vorhin getroffen, ihr gehts erstaunlich gut nachdem der ganze kopf aufgesägt war vor ein paar monaten , aber sie vergisst viel, jjaa iiiiich auuuuuuuuuuuuuuuuuch ich vergess fast alles, aber siiiiee sie war immmerso auf INTELEKTUALITÄT erpicht ….
        aber irendwie gehts ihr jetzt besser :)))))))
        und heute hab ich endlich meinen partner für meine farm gefunden !!!!!!!!!!!!!
        :)))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))
        stehpan !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
        ihr mann 🙂 die beiden ziehen in einem jahr wieder hierher und er hat schon eine wiese ekauft und wollte dort eh irendwas machen, der hat aber eh kine zeit, ist selbtändig erfolgreich nie da, aber weiss eigentlich sochon was schööön ist und er war mmmmeeeeeegggaa frooohhhhhhhhhhhhhhhhh und iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiich eeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeerst als wir unsere gemeinsamkeit heute entdekct haben und er hat wirklich ein händchen für schöne orte !!!!!! der patz wo wir das machen werden ist en traum !! ein sehr poetischer ort ❤
        und ich freu mich soooooooooooooooooooooo sehr
        ich hab ihm gesagt ich kümmer mich jjetzt schon mal drum und wenn er in einem jahre da ist sind die tiere auch schon da :))))))))))))))))))))))))))))))))))

        YYYYYYYYYYYYYEEEAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH

        ((((((((((((((((((((((((((((((( ❤ ))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))"

        ??????????????????????????????????????????????????????

  2. Yelli

    ist ja schon gut !
    ein buch von hamer hab ich mir schon vor monaten gekauft !
    nur noch nihct gelesen .
    jetzt weiss ich endlich warum ich vor einpaar wochen zahlen gewandelt habe in meinem zauberbuvh :)) zahlen und buchstaben, römische griechische und ältere buhstaben und ziffern betrachtet habe ….. hm
    deine musik gefälltmir ❤ wooooww sooo grooooße musik ❤
    und seit irgendwann heute habe ich ständig den impuls keilschrift zu googeln, aber ich hatte heute echt kine zeit !!!!!!
    hab mir heute von meinem grossen einiges anhören müssen …..
    er erwartet das ich eine ausbildung mache ! irgendetwas gescheites !!
    wow !!
    uuuu !!
    ooooo !!!
    komisch das ich von ihm nixdergliechen je erwartet habe :kopfkratzsmile:

    ich sag meiner famiie immer, jjjaaa ich wwwweiiiiiiiiiiiis ich bin zurzeit viel am computer aber ich recherchiere …….. aber sieelbruch wie soll mein mann oder men sohn auf deinem blog durchblicken ??????????? wenn sie mal draufgehn ist da nur gschmaarriiiii zu lesen !!!!
    und gaaar nix von recherchen !!!!!!!!

    können wir das mal gescheit
    aufbereiten
    so mit powerpoint oder so ????

    danke ❤ bussi ❤

    wer bist du eigentlich
    und wer seid ihr eigentlic alle hier da auf blog uni irren an stalt

    ???

    https://www.google.de/search?q=fragezeichen&biw=1366&bih=667&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&sqi=2&ved=0CCYQsARqFQoTCP7FybHltsgCFcfbLAodqJIMew

    Antwort
  3. Yelli

    das einprägsamste was ich von hamer gehört habe ist sein vergleich mit dem hirsschen 🙂
    was ein hirsch so macht wenn er krankt ist .
    und ja 🙂 der macht es richtig 🙂
    einfach 🙂
    er macht einfach wieter und wenn er gesung weird wird er gesund und wenn nciht
    dann stirbt er einfach .
    logisch für mich und ok

    Antwort
  4. Mondkuss

    „Bin so klug als wie zuvor
    Heiße Magister, heiße Doktor,
    und führe meine Schüler an der Nase herum, und seh das sie nichts wissen können“
    –> es gibt keine treffendere und bessere Beschreibung unseres heutigen „Bildungssystems“

    Wir lernen Scheiße, von Scheißern, die sich einbilden, Scheiße als Bildung verkaufen zu können.
    Was ich damit sagen will, falls es der ein oder andere Kommentarleser nicht geschnallt hat:
    Das System ist scheiße, aber der „Glaube“ an die Scheiße, die das System uns als „Bildung“ verkauft, wird solange Scheiße produzieren, wie wir an die Scheiße glauben, die sie uns da vorbilden.

    „Fürchte mich weder vor Hölle noch vor Teufel, dafür ist mir auch meine Freude trist“
    Naja, wenn man einmal das „System und seine Konstruktion(en)“ erkannt hat, dann hat man keine Angst mehr davor, man will es einfach nur noch bekämpfen (gedanklich) und zum Stillstand bringen. Was das für soziale/gesellschaftliche (systemische) Nachteile mit sich bringt, ist einem schnuppe… Natürlich wird jmd. dann auch alles, was einem ehemals Spaß gemacht hat (innerhalb des Systems/der Matrix) oberflächlich und uninteressant vorkommen und es mit der Zeit von sich aus ablegen… Party, Freunde, Alkohol, Drogen, Geld, Arbeit, usw. usf. …

    „Bilde mir nicht ein was rechtes zu wissen. Bilde mir nicht ein, ich könnte was lehren um die Menschen zu bessern und zu bekehren. Doch hab ich weder Gut noch Geld noch Ehr und Herrlichkeit in der Welt“
    –> Die Sinnlosigkeit Menschen verbessern und bekehren zu wollen
    –> Die Sinnlosigkeit nach Vergänglichem zu streben(Gut,Geld,Ehr,Herrlichkeit)
    Übertragen auf unsere heutige Zeit:
    Es macht keinen Sinn jmd. seine Dummheit zu demonstrieren (obwohl man es manchmal einfch nicht lassen kann/ich rede aus Erfahrung);Es macht keinen Sinn jmd. erklären zu wollen, was er ist, woher er kommt und wohin er geht… Solange er nicht selber nach Antworen darauf sucht!
    Genauso wenig macht es Sinn nach Geld, Wohstand, Reichtum, Ehre (Ansehen, also Aufmerksamkeit) zu suchen/streben, noch nach Herrlichkeit(Macht/Ruhm/Ansehen s.o), da all dies vergänglich ist und nicht dem unendlichem Geist gleicht.

    Antwort
  5. dunkler Knopf

    mei ist der Siegelbruch fleißig, naja will halt auch was werden und was gelten… vor allem im Universum… und so, überall da…

    achso wasnoch, ja ich will auch einen Tumor, kann man den wo bestellen… am besten im Kopf, dann brauch ich nimmer denken… :drübel, grübel… achja… 🙄

    Antwort
    1. Stonebridge

      Frosch, du kannst dich bestimmt auch ohne Tumor im Kopf, zum Hirnoperiernübungschirurgen zur Verfügung stellen, die schnipseln dir dann dein Denken weg, ganz sicher, die sind nämlich noch Anfänger, vielleicht bekommst auch noch Kohle dafür. Na alle sind dann zufrieden 😉 und wieder ist die Welt ein Stücken schöner geworden. 🙂

      Antwort
      1. dunkler Knopf

        ui… 😀 wo hast’n du den Humor auf einmal her…. hab mein verloren, in der wüste……….

      2. Stonebridge

        In der geimeinen Gutmenschenwüste, da bist du sozusagen ein lebendes Studienobjekt 😯 der Doktati wird sich aber freuen. 😉

  6. Stonebridge

    Es waren einmal zwei Mönche, die es einfach nicht lassen konnten, während des Gebetes zu rauchen. Weil sie aber das schlechte Gewissen plagte, schrieben sie beide einen Brief an den Bischof, um seine Meinung zu diesem Fall zu erfragen.

    Als Antwort erhielt der eine Mönch eine Erlaubnis, der andere jedoch ein Verbot.
    Darüber wunderten sie sich sehr.

    Der Mönch, dem das Rauchen erlaubt wurde, fragte den anderen: „Was hast du denn den Bischof gefragt?“
    „Ich habe gefragt, ob ich während des Betens rauchen darf!“
    „Und ich ,“ antwortete der, der die Erlaubnis bekommen hatte, „habe gefragt, ob ich während des Rauchens beten darf!“

    Antwort
  7. Fluß

    Tula, jetzt muß ich dem Doc mal recht geben.
    Ich sehe, daß er Zusammenhänge „annehmen“ kann und nicht daran ver-Zweifelt.
    Übrigens der Dalai Lama, einer der aufgeführten Punkte ist: was dir keinen Spaß macht, delegiere weiter.
    Als ich das las wußte ich nich, ob ich hysterisch lachen oder sonstwas…
    Es geht im Leben um Eigenverantwortung.
    Wir Menschen haben eine Stimm-Gabel in uns. Mir wurde sie gezeigt, als Bild. Die Erde und wir sind eins. Was wir haben, hat auch sie – selber Auf-Bau.
    Also Meridiane sind bei ihr die Leyl-Linien und sie, die Erde, zeigt sich uns auch im Innern. Die Erde in uns braucht eine STÜTZE und das ist die Stimmgabel verkehrtherum ❤

    @ Doc, ich hab dich verstanden. Deine Gedanken und Beweggründe. Liegt vielleicht auch mit dran, daß ich auch gerne kreativ um die Ecke denke, weil ich Situationen oft nicht als das akzeptiere, als wie sie vor-gegaukelt werden. Im Ur-Vertrauen, in der eigenen Lebenskraft, ist alles möglich. Man muß sie nur anerkennen. Da in dieser Gesell-"Schafft" ab-gelenkt wird – bleibts halt auch nur bei der Geselligkeit mit vermeintlicher Freiheit.
    Freiheit ist anzuerkennen, daß wir in einem Wirbel leben, Spiral-Galaxy. Alles hat Wirbel. Wiederholungen liegen im Möbiusband, wo das Gegenüber als Muster "gespiegelt" wird. Zeigt ja auch der SATURN, er hat mehrere Reifen, Bänder.

    Antwort
      1. Fluß

        Also die Frau hat den Vagina-Eingang und die Ei-Leiter = Gabel
        Der Mann hat Hoden und Penis – Penis kann er bewegen, heißt er kann die Lage der Gabel verändern bzw. den Griff.

      2. Stonebridge

        😯 und Wer schlägt den Beiden dann an den Kopf, damit auch alles schön klingt……dideldadeldoing…….

    1. Stonebridge

      😉 ja das mit dem Dalai Lama, ich finde Dalai Lama wäre auch ein schöner Name für eine Frau 🙂 , na jedenfalls hat er gemeint, man muss nicht alles selber tun, wir sind ein Team, und ich hab eine Freundin die putzt für ihr Leben gerne Fenster und ich eben nicht, ich delegiere das Fensterputzen an sie ab und umgekehrt.
      Bei anderen Dingen funktioniert das alles auch ganz supi, außerdem bin ich bei einem Tauschring und da geht das mit dem delegieren unspaßiger Dinge perfekto und wieder ist die Welt ein bisschen schöner. 😉

      Stimmgabe ist schön. 🙂

      Antwort
      1. Fluß

        Tula ❤

        Ja, ich hab hier auch direkt nen Sperrmüllbereich vorm Haus und nen Bücherschrank.
        Foodsharing geht hier nich – is halt nich Berilin 😉
        Für technische Dinge hab ich nen Freund und ansonsten versucht Frau sich selber zu helfen 🙂
        Hätt ich nen eigenes Grundstück, ich würde mich "austoben" und handwerkern und anpflanzen wat dat Zeug hält.

        ((( ❤ )))

    2. Frieda

      JAAA STÜTZE ooohhh jjjaaaaa ❤
      die hat mir immer soooo gefehlt ❤
      ich hatte noch nnnnnnnnnnnnnnnnnnnnniiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeee eine 😥
      enlich <3<3<3

      Antwort
  8. Fluß

    Übrigens ist Mankell gestorben. Der Quatschkoppf hat sich keine Hilfe gesucht. Gibt doch Fern-Heilung. Ich wußte nich, daß es ihm schlecht ging.
    Er hat mal den legendären Satz gesagt: man muß den Afrikanern wieder zurückgeben, was man ihnen gestohlen hat.
    Er war mit der der Moderatorin Halalyi engagierdend in Afrika unterwegs, gabs ne Reportage.
    Ich selber hab damals 2001 eines seiner ersten Schweden-Krimis gelesen. Und Wallander als Kommissar als Rolf Lasgard – einfach nur schön.
    ((( ❤ )))

    Antwort
  9. Fluß

    Na Tula, Siegelbruch redet doch immer vom Stoßkolbenprinzip.
    Also Auto-technisch 😆
    Im Skript zwecks Magier steht drin, daß das Zwerchfell eine Barriere ist.
    Also die gilt es wohl zu durchdringen 😉

    PS: mein Zwerchfell redet öfters mit mir, liegt aber an einer der Nebenwirkungen des HSM.

    Antwort
    1. Stonebridge

      Na G o t t s e i D a n k , hat er uns ein Zwerchfell geschenkt, bei den ganze Chaospiloten hier auf der schönen Erde, hätten wir Frauen schon alle einen unheilbaren Gehörsturz, Hammer Hammer kann ich da nur sagen. 😉 😀

      Antwort
      1. Fluß

        Tula, das stimmt!

        Chalsha Candela dürfte schwarzmagisch sein. Ich sah da nen Bericht!
        Naja, ich geh schon lange nich mehr auf sowas.
        Bei mir gabs damals in Berlin die Müllerecke, da war auch schon ein „dunkelhäutiger“ und ein Ghostbluster. Wir waren da IMMER frei !!!
        Wir waren da ne Clique und sind auf Mauern und auf Stege um dann ins Wasser zu springen „frei sein “ ❤

      2. Stonebridge

        Fluß, da startet man am Morgen ohne Sorgen ganz unschuldig ein Gespräch über den Doc und die Doris und Co und im Laufe des Tages wird dieses Gespräch immer mehr zum Hexenhammer bis dieses nette Gespräch am Schluß sogar die Scharzmagie unwiederbringlich in den Boden rammt, 😉

        Was machen wir morgen, Fluß ? 😉

  10. Fluß

    Und ich hab zwei Mädels geboren.
    Ich war nie herzkrank. Meine Oma wurde tot aufgefunden, wahrscheinlich Herzinfarkt. Ich wurde ja ausgereist, hatte dann ein Telegramm in der Hand um kommen zu dürfen.
    Ich hätte schon damals bleiben können, aber ich entschied mich mitzugehn, weg von meiner ganzen Verwandschaft.
    Naja, auch danach gäbs einiges zu erzählen.
    Doc, übrigens hab ich damals meine Mutter deligiert, da gabs mehrere Untersuchungsmöglichkeiten, sie haben alle Mist gebaut und dann hab ich mich erkundigt und die Diagnose auf der Einweisung war mit 3 Buchstaben – bis ich das mal rausfand.
    Da gings drum, es ist nicht invasiv – weil ja….
    Es war invasiv, aber sie hatte Glück, war früh genug ((( ❤ )))

    Danke ❤

    Antwort
  11. dunkler Knopf

    Der Liquor cerebrospinalis (Gehirn-Rückenmarks-Flüssigkeit, Zerebrospinalflüssigkeit, CSF, nicht fachsprachlich auch „Nervenwasser“, „Hirnwasser“ oder „Gehirnwasser“) ist eine klare und farblose Körperflüssigkeit, die mit der Gewebsflüssigkeit des Gehirns in Verbindung steht und daher auch in der Zusammensetzung sehr ähnlich ist. Entdecker des Liquors und seiner Kommunikationswege ist François Magendie. Der Liquor wird von speziell differenzierten Epithelzellen der Adergeflechte der Hirnkammern gebildet.

    Antwort
  12. Yelli

    kaum zu fassen was ihr für schwachsinn schreibt . und ICH bekomme dannn wieder stress weil IHR nur unzusammenhängendes erzählt , was NIEMAND verstehen kkkann . weil ded gar net ged . so sag die bärlinä oder ? ikke dette kikke makke ogen flesch und bene . HA ! schullandheim ! gibt es da im all di ciantia auch rotwein ? GUUUTEN ? mag s panische rotweine nicht . soswweeerrr . französische weine sind die besten, obwohl grüüübel trinke ich ja zur zeit nuuuuur sapniischen rotwein aus mallorca . hm ja doch der ist guuut.
    jjaa ich bin sehr glücklich ❤ ooohjjjaaaa 888 ((( ❤ ))) 888
    ja
    oh ja
    ja ja
    jjaaa
    seeehr
    ja

    Antwort
    1. dunkler Knopf

      wieso kriegst du streß, wenn andere unzusammenhängendes erzählen… versteh ich ned, geht mir ned ein… grübel……….

      Antwort
      1. dunkler Knopf

        aha, ja daran könnte man noch arbeiten, ich mein ich wills ja verstehen, seh ja die Yelli als durchaus vernünftig und intelligent… wer sich dem system nicht konform gibt ist immer intelligent meiner meinung nach… also ich muntere mal auf und sag, es gibt kein streß wenn niemand niemanden versteht… 🙂

      2. Dokta Sponk

        Naja, verstehen wollen ist schon ok, aber sich deswegen besaufen meinte ich nicht wirklich ernst. Es gibt doch wirklich hirnschonendere Substanzen.

        Apropos, seit wann bist Du mit der „Säftelehre“ so innig vertraut? Ein heimliches Studium der Schulmedizin?

      3. dunkler Knopf

        wieso ich hab insgesamt drei medizinische Ausbildungen, bin also durchaus vertraut, dazu noch ein Leben lang alternative Heilmethoden erforscht… ist schon erstaunlich wieso man da nicht auf eine Lösung der heilung kommt… grübel zeigt mal wieder wie pervers diese Welt doch ist… aber ich war auf der suche nach einer lösung für das summen in meinem hirn, da scheint mir ein zusammenhang zu sein, muß doch mal so eine Behandlung machen lassen… in eine Tauchkammer sitzen… 🙄

      4. Dokta Sponk

        Dein Hirn summt?

        Was es alles gibt. *grübel*

        Hast Du mal daran gedacht, dass es sich um eine Anomalie im Musculus tensor veli palatini handeln könnte? In dem Fall bringen Druckveränderungen der Eustachischen Röhre nur eine vorübergehende Linderung. Die primären Symptome sind dann rezidiv.

      5. dunkler Knopf

        aha aber Anomalie kann nicht sein, weil ich es verursacht habe durch so eine Energiearbeit, hab halt zuviel Kräfte… mir schien eine Veränderung der Gewebeflüssigkeiten im Gehirn da schon eine Möglichkeit zu sein… eigentlich hat mich das studium des Morbus Meniere draufgebracht, weil da eben auch die Rede ist, daß die Lymphflüssigkeit im vorhof- und Schneckengang gestört ist… ist halt alles nicht behandelbar, der Körper ist als solches ein sehr empfindsames Instrument das schnell geschädigt ist… ansonsten wärst du ja auch putzgesund, wenns irgendwelche guten Behandlungsmethoden für diesen anfälligen Körper gäbe… oder nicht…

      6. Dokta Sponk

        Habe ich erwähnt, dass ich in einem antiseptischen Tank lebe, wegen meiner Angst vor Keimen?

        Ja, ich glaube, ich erwähnte das bereits. Nicht das es wichtig wäre, aber Deine Taucher-Druck-Kammer hat sicher ein ähnliches Ambiente.

        Vielleicht sollten wir uns mal gemeinsam dort be-drucken lassen. Ich hab‘ da nämlich immer so ein quälendes Geräusch im rechten Ohr, so als ob ein Auto mit quietschenden Reifen ständig im Kreis fährt. – Tinnitus.

        Ich hab das aber immer nur dann, wenn ich zuviel gesoffen habe, und auch nach zuviel Kaffee. Aber der Blutdruck ist es nicht, es ist die Verkalkung der Kapilare im Innenohr. Vermutlich eine Auswirkung der Kantine, in der ich viele Jahre lebensmittelähnliche Substanzen und Surrogate konsumieren mußte.

      7. dunkler Knopf

        kann sein, irgendwie scheint etwas völlig aus der Bahn zu sein… man hats nicht leicht… aber wie konntest du dann in Urlaub fahren, wenn du so Angst vor keimen hast… aber ich hab auch so etwas ähnliches, ich zieh mich immer sofort um wenn ich heimkomm, kann die Kleidung die ich draußen anhab nicht auch drinnen anhaben und in U-Bahnen und Bussen setz ich mich nur auf Holz oder Kunststoff, sonst sind zuviele Milben da in den Sitzen…

        aber ne, du hast nur erwähnt, daß du ein Haus hast oder wars so, daß du die Möglichkeit hättest darin zu wohnen, kann mich jetzt nicht mehr genau erinnern… aber egal, komm eh nicht in die Gegend so da oben Düsseldorf oder wo das war… muß grad eine Qualifizierungsmaßnahme vom Arbeitsamt machen, ist ja ganz lustig aber auch anstrengend, ich muß halt wieder intergreirt werden… naja seufz… aber wenn du mal in München bist, dann meldest dich, dann gehn wir einen trinken… 🙂

      8. Dokta Sponk

        Ja, stimmt, bin selbst nicht gesund. Ich glaube zu wissen, welche Behandlung sinnvoll ist und welche man sich sparen kann. Ich spare mir jedenfalls so einiges, was „möglich wäre“. Aber ich klammere auch nicht so sehr am Ego, und das Leben an sich ist ohnehin unvergänglich und ewig.

      9. dunkler Knopf

        klar aber nicht der Körper, der wird ja geerdet und die Knochen verbleichen dann… aber als Geist kannst ja noch herumschweben, soll auch ganz lustig sein… 😛

      10. Dokta Sponk

        Gute Idee, wir sollten einen Trinken gehen.

        Übrigens fliege ich auch kommendes Jahr in der Welt umher – Urlaub und so. Ich frag rechtzeitig ob Du mit willst.

        Die Sache mit meinem antiseptischen Tank stimmt natürlich nicht wirklich, ist meine Art zu sagen, dass ich ein Hypochonder bin. Oder nein, stimmt nicht, ich bin keiner, ich war einer, denn inzwischen bin ich ja wirklich krank. Hypochondrie ist die einzige Krankheit, die sich mit einer Krankheit heilen lässt. *lach*

        Ich erwähnte das Haus meiner Eltern, es ist unbewohnt. Aus sentimentalen Gründen habe ich es noch nicht verkauft. Aber der Tag wird kommen. Ich selbst wohne auf einem Berg, habe dort eine kleine Wohnung angemietet, mit traumhafter Aussicht ins Ruhrtal. Hier bin ich fast allein, nur mein blöder Nachbar und sein ständig kläffender Kö … äh, Hund.

        Habe ich erwähnt, dass ich den Hund hasse?
        Ist ja nicht wichtig, ich hasse ihn ja nicht wirklich … nur ein bisschen.

      11. dunkler Knopf

        hihi… 😀 ja man hat selbst in der schönsten Idylle noch einen Pfannkuchen zu schlucken… aber traumhafte Aussicht ist gut, hab auch mal im achten Stock gewohnt und die Idee vielleicht irgendwann so ganz oben zu wohnen, 20. Stock würd mir gefallen, da hätt ich dann das Gefühl allem hier auf der Erde zu entfliehen und dem Himmel ganz nahe zu sein…

        klar wenn das System mich aus den Klammern läßt, dann flieg ich mit in ferne Länder… gibt einem tatsächlich ein anderes denken wenn man mal eine völlig andere Kultur erlebt hat…

        eigentlich wünsch ich mir tatsächlich andere Universen und andere Daseinsweisen zu erleben, andere Planeten, einfach aus diesem Sklavendasein raus… und als geist wenn ich gestorben bin kann ich das ja… 🙄

      12. Dokta Sponk

        Andere Planeten oder gar Universen kann man doch im nächsten Leben kennen lernen. Jetzt sind wir doch erstmal noch hier. Das eine oder andere gibt´s hier ja vielleicht auch noch zu entdecken.

        Auf Turm Zwei, des WTC in NYC gab es ein prima Restaurant, habe dort öfter gegessen, wenn ich in New York war, wegen der Aussicht. Von da Oben sah Miss Liberty winzig klein aus in der Bucht. Und die Sonnenuntergänge über New Jersey waren einfach traumhaft. Ich bin eher ein Naturmensch, mag das Grüne, aber dieses andere Extrem hat mich auch gereizt. Heute wohne ich ebenerdig, aber dafür auf einem Berg über der Stadt. Das ist auch cool und man kann ja nicht alles haben, – leider.

        Übrigens muss ich jetzt weg und sag‘ schon mal bis die Tage. Man hat mich heut‘ eingeladen und ich muß hin. Ich glaube, ich werde mich da heute besaufen und mich daneben benehmen, damit man mich nächstes Jahr in Ruhe lässt.

        Bis später und noch‘ nen schönen Abend ich wünsche.
        Doc

      13. Stonebridge

        Aber Frosch 🙄 auf andere Planeten, bist du verrückt 😯 .
        Wir sind absolut absolut IN, wir sind zur Zeit der ultimative Hot-Spot im ganzen weiten Unviersum, die kommen doch jetzt Alle zu uns, Alle wollen hier bei uns dabei sein, wir sind der Einwandererbesucheransturmmagnetplanet schlechthin.

      14. dunkler Knopf

        ja mach das… hab das auch mal in der arbeit gemacht, die haben mich so gequält und mir immer alles aufgehalst, da war ich mal bissl unfreundlich zu den leuten und schwupps schon hatte ich nen patienten weniger…

      15. dunkler Knopf

        Hotspot ?… naja also ich würde mal sagen man redet uns hier was ein, was von Aufstieg und bla bla, so daß wir uns vielleicht dann auch noch in erdnähe aufhalten wollen im Jenseits… aber ich will nicht, ich hab die schnauze ganz einfach gestrichen voll…

      16. Dokta Sponk

        Hat Merkel jetzt etwa auch Schilder auf dem Mond aufstellen lassen, auf denen steht: Refugees Welcome!?

      17. dunkler Knopf

        würde mich nicht wundern… aber New York ist bestimmt toll… war nur mal in Toronto auf der Kalachakra, das war schon schön, diese breiten Straßen und hohen Häuser… hätte in Amerika inkarnieren sollen… aber naja mußte wohl mit Deutsch mich durchkämpfen… der Siegelbruch hat ja mal gesagt Englisch wäre eine Sprache die überhaupt keine Deutlichkeit hätte oder so, das gibt nur so Phrasen wieder… 🙄

      18. Frieda

        keime viren pilze bakterein milben schmarozzer ……………
        können gar nciht zu dir, wenn du nicht den boden für sie hast .
        sie brauchen gewisse milieu
        auch sie haben resonanzen
        du kannst in leprastadt rumlaufen und wenn du kein bezug zu lepra hast kann lepra nicht an dich heran.
        so auch mit wut zorn angst
        und mit liebe freude fülle frieden
        mit allem was ist und nicht ist
        und das muss ich ddiiiiiiiiiiiiiiiir ja nicht sagen
        GGRR
        deppen

  13. dunkler Knopf

    den Bezugspunkt gibt der zweite Absatz nach dem freßzellenbild, obwohl ich dieses tatsächlich erst nach meinem post erfaßt habe, hatte es wohl über das Ätherfeld schon vorher aufgefangen… also displastisch könnte man eruieren wie die Druckverhältnisse sich verändern im Liquor nach den atmosphärischen Druckänderungen, die aber anscheinend niemand bemerkt, na seis dahingesagt, es kommt mir so vor, als wenn das Liquor da in mitleidenschaft gezogen wird und sich die Hirnstruktur verändert, gleich wie bei einem Taucher, der sich aber danach wieder richtig anpaßt aber oft dadurch probleme entstehen… das liquor ist wohl ziemlich träge, und einmal aus dem Gleichgewicht, läßt es sich nicht mehr einpendeln… grübel… 🙄

    Antwort
    1. Frieda

      dunkler knopf du bist doch schon so gut wie auf dem weg in andere sonnensysteme oder ?
      jjaaa ich wünsche dir …was wünsche ich dir ….. ich wünsche dir mehr als das beste
      mehr als das größte und schönheit schöner als das schönste ❤
      aber nur so viel das du es auch aushälst ❤ :))
      freiheit friede freude wünsche ich dir
      und zwar pur ❤
      euch ❤

      Antwort
  14. Frieda

    osho hat ein problem !!!
    er redet und schreibt 1234567890ß098654321234567890ß09876543212345678909874323789876 hoch 234567898765456789 worte aaaber er hätte noch mehr schreiben und reden können aaber er hätte es eh nnniiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiimandem nahebringen können was er zu sagen hatte nie ! niemandem !
    sowas KANN man nicht in worte fassen !
    warum ?
    weil es nicht geht.
    deshalb.
    und der arme osho hat es dennoch versuchet und selbst denen denen er es gezeigt hat lebenidg und nah haben es nicht gecheckt .
    armer kerl der osho . aber ich vermute ihm ist das eh schnuppi.
    und wohl muss siegerseelbuch auch so ein tötliches gschmarri schreiben. weisst du siegelbuch ich lese ja deine dinge niiiiieeee !!! WWWOOAÖÖIIYUAHAFAKKKGHTZTT nnneee .
    ich verstehe es nicht, rein intellektuell nicht . bin da su dooof dummm , aber bin ja kein mann und männer verstehen dich wohl gut . ich muss mich ja scoon anstrengen doris zu verstehen

    😥

    aber wie soll der leser wissen wer dorsi ist und wer dr spunk, und wer fluuss oder rainbowbridge as hard as stone is und wer soll wissen wwer die ganzen andren sind so kunkler dnopf und forschc und seelenoase und woooo ist michaelaaaaaaa ???? hm ?
    so schaaade mmmeine michaela 🙄 wein ❤
    und überhaupt wo ist chkarlotte ?

    und überhaupt die seltsamen schriften …. irgendwie haben die irgendwas mit dem tantra zu tun .

    vorgestern habe ich BUTH kennengelernt als ich in kressbronn war, einer aus kashmir ist das wohl. er hat mich zugeschaut als ich so gaaanznormaal über den markt llief und hat mich entweder an oder ausgelacht weiss nicht so genau aaber dann haben wir gereedet und er ist auch sooooooooooooooooooooooolieb weiss ncihtmehr ob afghane oder pagisdane ist aaber soooo lieiib und er auch findet es so beschisssssssssssssssssssssssssen was da jesd so gommt rein nach deutschland so viele verbrecher von IS und ich gekomme graaad aaaaangst was hier so kommt auf uns zzu ooohhjjjjaaaaa . und die asylanten die ich kenne,kenneich sie ?
    weiaowaia
    j

    Antwort
      1. Frieda

        das osho tot ist habe ich bemerkt
        tula ? wer ist tula ? tula fand ich schon immmmer doooooof ! schon als theresa !

      2. Frieda

        ????

        wer weiss schon wer er ist ???????????????????????????
        und wo ?
        und überhaupt ????4

        osho ist sicherlich niiicht tot, vlt seine fleische acwber nicht mal die, denn auch die fleische sind dann wieder erde und gras und baum und wasser nd und und
        und der rest von ihm der ehgrößer waar ist immerhhinn überall und das kannst duuuu von diiiir bestimmt nicht behaupen !
        alos !
        also.

      3. Stonebridge

        Guten Morgen,

        Osho lebt, Elvis lebt und Lady Di wohnt bei mir, inkognito versteht sich. 😉

        Tja und die Leute im Altersheim wollen auch nicht sterben, die wollen doch glatt weiterleben…….
        Was, wenn im Altersheim keiner mehr stirbt?????

        _____________________________________________________________________

        Radeln ohne Alter
        NEWSLICHTER!

        Bettina Sahling, 11. Oktober 2015 — Keine Kommentare

        Calle als Radler ohne Alter
        Calle als Radler ohne Alter

        „Radeln ohne Alter“ ist eine in Dänemark von Ole Kassow gegründete, weltweit wachsende Initiative. Dort ist sie inzwischen fester Bestandteil von Altersheimen in über 100 Gemeinden! Von Schülern bis zu rüstigen Rentnern, alle fahren hier mit.

        Und so begann es : Eine verrückte Idee
        Im August 2013 hatte Ole schließlich eine Idee. Er mietete eine Fahrradrikscha und fuhr wild entschlossen zum Altersheim. An der Tür befielen ihn Zweifel. Das ganze war zu verrückt, zu gefährlich! Lächerlich! Wahrscheinlich würde er gleich aus dem Altersheim rausgeschmissen! Aber nun war er schon mal da. Er betrat das Foyer. Eine freundliche Pflegerin kam auf ihn zu. Er erklärte, er sei ein Nachbar und wolle mit seiner Rikscha zwei Bewohnern eine Stadtrundfahrt anbieten. Die Pflegerein zögerte nicht: „Das klingt nach einer guten Idee. Lassen Sie mich das mal kurz abklären.“ Sie verschwand und tauchte zwei Minuten später mit einer älteren Dame an der Hand wieder auf. „Gertrud und ich würden liebend gerne eine Ausfahrt mit der Rikscha in die Stadt machen.“

        Die Beiden kletterten auf die Vordersitze und Ole fragte Gertrud, wo sie hinwolle. Die antwortete prompt: „Nach Langelinie!“ Langelinie, das ist die alte Hafen-Promenade. Hier tummelten sich früher alle Kopenhagener mit ihren Fahrrädern, besonders Sonntags, man aß Eis oder schlenderte über die Uferpromenade. Im Hafen kam Gertrud ins Schwärmen. Sie sog begeistert die teergeschwängerte Luft ein, lauschte den Schreien der Möwen und meinte, die Dynamik der Menschenmasse von damals wieder spüren zu können. Sie erzählte Ole, wie sie nach dem Krieg für viele Jahre in Grönland gelebt und ihre Kinder immer zu diesem Hafen gebracht hatte, weil hier die Schiffe nach Grönland andockten.
        Nach einer bewegten Stunde mit den zwei Damen fühlte sich Ole der eben noch unbekannten Gertrud erstaunlich verbunden. Es war für ihn, als sei er mit ihr auf einer Zeitreise gewesen.

        Die Folge
        Am nächsten Tag bekam Ole einen Anruf der Geschäftsführerin des Altersheims. Sie wollte wissen, was Ole mit Gertrud gemacht habe. Plötzlich wollten alle Heimbewohner auch so einen Ausflug machen! Die Erfahrung musste Gertrud emotional zutiefst berührt haben. Ole fing an, in seiner Freizeit regelmäßig Mietrikscha-Ausflüge mit alten Herrschaften zu machen. Dies gab IHNEN eine völlig neue Mobilität und OLE eine wunderbare neue Perspektive auf die Stadt. Er kam sich vor wie ein Entdeckungsreisender.

        Auch Thorkild, den 96igjährigen Ideenauslöser, nahm Ole eines Tages mit auf einen Ausflug. Beim Durchqueren eines Parks rief Thorkild plötzlich «Hier habe ich mal gewohnt!» und zeigte auf die alten Militärhäuser des Rosenborg Schlosses. So erfuhr Ole, dass Thorkild 1938 – vor 76 Jahren – für 18 Monate als königlicher Wachmann gedient hatte. Thorkild erzählte auch, dass er 25 Jahre lang ein Dessous-Geschäft im Herzen von Kopenhagen geführt hatte. Er erklärte Ole fachkundig, wie man die Körbchengröße einer Frau einschätzen kann. Es gab viel zu lernen für Ole!
        Die Stadt Kopenhagen

        Ole fand, mehr Menschen sollten solche Abenteuer erleben können. Deshalb schrieb er der Stadt Kopenhagen einen Brief. Ob sie bereit wäre, dem Altersheim eine solche Rikscha zu sponsern? (Die dänischen Altersheime sind alle in öffentlicher Hand). Zu seiner Überraschung rief ihn bald darauf eine städtische Mitarbeiterin namens Dorthe zurück. Sie war begeistert. Sie suche genau solch eine Art von aktiver Mitbürgerschaft. Ob er auch fünf statt nur einer Rikscha gebrauchen könne?

        Ole ließ sich das nicht zweimal sagen. Mit Dorthe organisierte er eine regelrechte Parade: mit fünf Rikschas, fünf freiwilligen Fahrern, 10 Passagieren, zahllosen Freunden, Nachbarn, Stadtbewohnern, und etlichen Fahrradfahrern zog man durch die Stadt. Zwei Fernsehsender und verschiedene nationale Zeitungen berichteten. Danach meldeten sich 30 Freiwillige bei Ole. Alle wollten gerne alte Herrschaften ausfahren. “Radeln ohne Alter” war geboren.

        radelnohnealterUnglaubliche Wirkung
        Die Rückmeldungen aus den Altersheimen war großartig: Einige Bewohner haben wieder begonnen zu sprechen, manche, die an Demenz leiden, verloren ihre Aggressionen und kehrten nach dem Fahrradausflug gut gelaunt ins Altersheim zurück. Blinde erklärten den Freiwilligen, dass es beim Fahrradfahren um die Nutzung aller Sinne ginge: die Blumen riechen, das Gezwitscher der Vögel hören und den Wind in den Haaren spüren. Recht haben sie! Deshalb kämpfen wir für das Recht auf Wind in den Haaren, auch im hohen Alter. Text von der Website Radeln ohne Alter.

        Radeln im Alter in Berlin
        Der Dokumentarfilmemacher Calle Overweg ist bei der Recherche zu einem Film über Radfahren ist er auf Cykling uden Alder gestoßen und hat das Konzept nach Berlin gebracht. Er sucht er Helfer, Spender und Sponsoren: „Ob Angehörige, Freunde, Nachbarn oder einfach Freiwillige. Von jung bis alt. Alle sind herzlich dazu eingeladen, ein Lächeln auf die Gesichter älterer Mitmenschen zu zaubern.
        Bereichere das Leben anderer und damit auch Deins. Werde Rikscha Pilot. Oder sogar Kapitän.
        Wir freuen uns auf Dich! Hier alle Infos➚

      4. Frieda

        menschen in altersheimen brauchen nicht mehr und nicht weniger z.z. als einbisschen canabis und tiere .
        esel hühner katzen hunde hamster hasen meerschweinchen vögeln

      5. Stonebridge

        mmhh.. 😦 also die alten Leute und die Flüchtlinge sind lauter Deppen, die sich zukiffen sollen und Kleintiere streicheln dürfen. 😯 ach sind wir doch alle gut. 😉 mmggggg welche Ausgeburt da wohl die Deutschen grad reitet. 🙄

      6. Frieda

        klein auch grosstiere zu hegen ist doch einfach nur schön und gut und gibt alten menschen einfach einen lebenssinn eine aufgabe …….. sogar in gefängnissen (ebrach z.b.) haben sie tiere und landwirtschaft damit haftlinge zu sich finden mehr und mehr und schönheit erleben. und wo ist das problem wenn menschen im altersheim die noch ein paar jährchen haben ab und zu einen kiffen ? canabis ist eines der besten schmerz- und beruhigungsmittel ! ! ! es ist eine medizinische pflanze und hochwirksam. und freaks die permanent stoned sind finde ich völlig eklik aber das kann man ja dosieren. die tablebetten werden ja auch dosiert, also vorgegeben , also kann man ja auch thc dosiert geben . flüchtlinge ??? ich kenne nur ein paar und die sind sehr in ordnung und selbst besorgt was hier alles nach deutsschland für gesoxe jetzt kommt. es kommen ja alle die jetzt hierher vor denen sie auf der flucht sind. super oder .
        bei den flüchtlingen sind unglaublich viele unglaublich böse menschen dabei und es wird fürchterlich werden hier in den städten . ein plakat war „betet zu allah oder deine frau stirbt“
        ha . super . ich will hier raus . einbisschen angst habe ich schon . und das maul hab ich ja auch gross genug aufgerissen . mach ich aber gerne und würde es immer wieder tun und nochmal
        ES GIBT UNGLAUBLICH VIELE XIWIXER UND ARSCHLÖCHER UND HURENSÖHNE UND WEICHEIER UND ULTRABÖSEBRUT HIER IN DEUTSCHLAND BEI DEN DEUTSCHEN SELBST UND BEI DEN FLÜCHTLICHEN AUCH UND IN DER POLITIK UND INDSTRIE UND IM SCHOWBUSINESS AUCH !

        natürlich war stonebridge mal theresa, als theresa hab ich sie bei charlotte kennengelernt bevor wir beide rausgemobbt wurden und gesperrt und mundtot gemacht von scharli .
        aber macht nix, ichvergess auch viel 🙂 😉

    1. Stonebridge

      Bussi…….Heart of Gold 🙂

      schau Osho ist gaaaaaaanz leicht.

      Gott ist kein isoliertes Wesen.
      Gott ist nicht irgendwo da draussen.
      Gott ist dein Inneres, dein tiefster Kern.
      Die Suche gilt also nicht einem Gott irgendwo — Gott ist nur ein Name für deine eigene Mitte,
      und die Suche nach Gott
      ist nichts als eine Selbstentdeckung.
      Und Im Augenblick, da du dich selbst entdeckst, entdeckst du auch Seligkeit;
      denn sie ist die Natur des Selbst.
      Beides geschieht also zugleich,
      es sind die zwei Selten der gleichen Medaille.
      Meditiere also und entdecke deinen innersten Kern. Das ist der eine Weg.
      Oder tanze und singe mit äusserster Hingabe, verlier dich in Freude,
      so total, dass du nicht mehr da bist.
      Nur noch der Tanz ist da, der Gesang ist da. Das ist ein anderer Weg der Entdeckung. Du wirst die gleiche Medaille entdecken — nur von verschiedenen Seiten.
      Buddha kam durch Meditation drauf,
      Meera kam durch Tanz drauf.
      Dies sind die beiden eigentlichen Wurzeln,
      weil dies die beiden Seiten deines inneren Wesens sind. Und das eine taugt so gut wie das andere.
      Mir ist alles beides recht.
      Und so lasse ich meine Sannyasins entscheiden.
      Es ist auch gar nicht sehr schwer, sich zu entscheiden, man muss nur klären, was man lieber mag.
      Wenn du die Stille liebst,
      wenn du es liebst, allein zu sein,
      wenn du es liebst, einfach nur in dir selbst zu sein,
      wenn du wünschst und dich sehnst, die ganze Welt
      und all ihre Sorgen zu vergessen,
      wenn du das Gefühl hast, dass die Welt zu sehr auf dir lastet, dann ist Meditation dein Weg.

      Wenn du Leute geniesst, Beziehungen, Liebe, Gesellschaft, Freunde, Musik, Tanzen, Feiern, wenn du das riesige All um dich herum geniesst, und es dich jubeln macht und nicht ermüdet, nicht erschöpft, sondern verjüngt,
      dann ist Seligkeit dein Weg.

      Und jeder muss für sich selbst entscheiden. Ich zwinge niemand etwas auf.
      Ich zeige euch nur das ganze Panorama,
      so dass ihr wählen könnt;
      und beide Wege gelten gleichviel.
      Der eine ist nicht höher als der andere,
      beide gelangen zum gleichen Ziel.
      Es ist also nur die Frage, was man persönlich vorzieht. Bevor man die Reise antritt,
      muss man entscheiden, welches der eigene Weg ist. Denn manchmal kann es passieren —
      ja, es passiert sehr oft,
      es passiert öfter, als es passieren dürfte —
      dass Leute genau das Gegenteil wählen,
      weil das Gegenteil eine gewisse Anziehungskraft hat. Es Ist, wie wenn ein Mann
      sich zu einer Frau hingezogen fühlt,
      und eine Frau sich zu einem Mann hingezogen fühlt. Der negative und der positive elektrische Pol
      ziehen einander an.
      Das Gegenteil hat eine gewisse Anziehungskraft.
      Hütet euch davor.
      Denn wenn du das Gegenteil wählst,
      kommst du in Schwierigkeiten und fühlst dich nie wohl.
      Statt also darauf zu schauen, wie attraktiv das Gegenteil Ist, schau lieber auf das,
      was du selbst magst,
      wie du selbst funktionierst.
      Beobachte dich selbst:
      was gibt dir mehr Saft?
      Das muss der entscheidende Faktor sein, der ausschlaggebende Faktor.
      Das ist das einzige Kriterium.
      Und sobald du einen richtigen Schritt getan hast,
      Ist die Reise schon halb vorbei,
      denn der erste Schritt ist auch schon der letzte Schritt.
      ———————————–

      Antwort
    2. Frieda

      bussi heart of hold kennst du denn song
      schatz ich scheeenk dir ein fotooooooooooooooooooooo ich schenk dir ein footoooooooooooooooo von mir ………………………………….
      bin ja nichmer in asbok
      kjadfökljö

      Antwort
  15. siegelbruch Autor

    Quelle des nachfolgenden Textes: http://transinformation.net/energie-synthese-trennung-der-welten/

    Die Psora-Miasmen, durch den Fluch von Yahweh hervorgerufen, werden auch auf der Sextanten-Matrix angebracht, die außerirdisch konstruiert genutzt wird, um die DNA zu trennen, wodurch Bewusstsein in niedriger Frequenz in der Zeit eingefangen wird, während die menschliche Lebenszeit sich verkürzt. Die Sextanten-Matrix verzerrt die biologische und metabolische Stoffwechsel-Zeit, um den Körper mit Altern, Krankheit, physischem Verfall und anderen Energie-Blockaden in lebenswichtigen Organen und Drüsen zu töten. Die Sextanten-Matrix-Infektion ist sehr wichtig in der ursprünglichen Zeitlinie des menschlichen Körpers für elementare Korruption (durch ausstöpseln menschlicher DNA, die vom tellurischen Fluss kontrolliert und in Kohlenstoff ausgedrückt werden), die sich direkt auf das kollektive Rassen-Psora-Miasma bezieht. Die Sextanten-Matrix handelt, um die Elementare in unserem Körper zu erniedrigen und ihre Korruption in den Mitochondrien unserer Zellen und DNA-Schablone als Psora-Miasmen-Muster zu kodieren.

    Die Sextanten-Matrix ist ein Teil der fortgeschrittenen biologischen Zeit-Funktion des menschlichen Licht-Körper-Systems, mit dem herum manipuliert und durch die Metatronische Umkehrung beschädigt wurde. Die Sextanten-Matrix läuft über Metatronische Umkehrungs-Frequenzen in unserem Lichtkörper, presst unser Bewusstsein zusammen und schädigt den Körper, die Körper auf die biologische Kontroll-Zeit-Uhr des Todes einstellend. Die Metatronische Umkehr ist das Ergebnis der absteigenden Elektronen-Felder, die in schwer umgekehrte und verfälschte Muster übergehen, wie durch das Benutzen von Protonen- und Elektronen-Technologien, die energetische Körper trennen und fragmentieren. Metatronische Umkehrungs-Technologien werden auf der Erde für Mind-Control und zur Schaffung von schwarzen Löchern benutzt, die den mentalen Körper spalten und sie in einer Mischung von krankhaften Zuständen in der Materie fragmentieren. Die verschiedenen vereinigten Miasmen in der Materie, können direkt auf die ursprünglichen Psora-Miasmen bezogen werden.

    Psora-Miasmen entwickelten sich in der Menschheit zu sexuell verwandten Krankheits-Miasmen weiter und mit der Zeit entwickelten sie sich weiter zu Krebs-Miasmen. Sexuell verwandte Krankheiten und ihr Miasma werden als sexuelle Elends-Programme bezeichnet, was ein künstliches Mind-Control-Programm einschließt, das sich mit gefallenen Wesen in Verbindung setzt, die den kollektiven sexuellen energetischen Körper der Menschheit ernten. Die Sextanten-Matrix ist auch ein Gefallenes Engel-Konstrukt, konzipiert als genetische Blockade, die in unseren Knochen, Gewebe und Haut-Matrix aufgezeichnet wird und sich auf das Psora-Miasma bezieht. Diese Bereiche des Körpers werden jetzt sehr stark durch die Verschiebung in der Dichte beeinflusst, die jetzt auf den Planeten trifft. Dies ist die Zeit, achtsam zu sein, zu helfen die Miasmen zu klären und bewusst mit eurer Körper-Verschiebung teilzunehmen.

    Und wie lösen wir diese körperlich zerstörerischen Miasmen, im Falle eines Falles? Indem wir den ekelhaft stinkenden Stoffwechsel diverser Ausscheidungen (das geschmackliche Marktpotenzial der kapitalistischen Gesellschaftsform übersäuerter Art) abschalten, um mehr vom Ergänzungsaustausch der bewusst gelebten Sexualität zu halten, doch dies kann sich leider noch nicht, wegen der im menschlichen Gehirn festgefressenen Moralkonstrukte, entfalten, weswegen die Menschen noch an der Selbst- und Fremdausbeutung festhalten, anstatt sich höherdimensional, in verfeinstofflichender Weise, umzugestalten.

    Die Lösung, der Kern der Sache wird ab Seite 27 aufgedeckt: https://upvs.files.wordpress.com/2014/08/die-gluecksehe-03.pdf


    Siegelbruch

    Antwort
  16. Frieda

    ich weiss nicht aber ich glaube hier im fränkischen raum sind (waren?) sehr starke tellurische ströme und ich glaube ich kenne einen ort im wald wo viel tellurisches sendet/empfängt . ?
    eaia soll ich da mal hin und wann ja was sollich dann da, oder soll ich gar nicht hin ?
    letzte woche war ich vlt sogar schon dort, aber der ort ist jetzt ken loch mehr in der erde sondern aufgefüllt und es wächst schon viel kraut und gras darüber. dort war ein quadratischer fels wie ein altar und alle bäume um dieses graben sind wie in verbeugung nach innen gewachsen, oder sie wolllten den ort bedecket zuwaachsen … ich weiss nicht, jedenfallls sind alle bäume von allen richtunge in die mitte hin gewachsen, so in di wagerechte .
    tellurishes ist wohl zäh ud wie klaooke fühlt sich an so mit viel wiederstand und es tut ac weh.
    ich meinte immer das „die“ schwächer werden und keinen frequenzenmüllschrott mehr auf uns ricten können oder dürfen. aber das scheint ja mal wieder eine falsche meineung von mir zu sein 😦
    auch immer gemeint nicht alle müssen ganzen krempel erleben, so wie all die pioniere. dachte immeer es wird leichter für die nachfolgenden und schneller, aber wohl auch das flsche meinung von mir 😦
    gefällt mir nicht.
    das psorische miasma hat jeder erdenbewohner in sich, keiner ist frei davon und niemand ist vollkommen gesund heir auf erde. geht gar nciht . lleiidder !!!
    es gibt miasma iatrogen und wird von schulmedizinischen behandlungen und substanzen gepflanzt und DIES ist nihct heilbar . es ist einbahnstrasse. die anderen miasmen von samuel hahnemann entdecckt sind auch tief in uns sitztend aber heilbar kurierbar 🙂 wenn man die echte medizin zum kourieren kennt und nutzt 🙂
    mmmeine eaiamedisin die magieich sehr gerne ❤
    aber komisch wieder , auf meinem weg nach kressbronn kam ich auch im stauferland an den drei kaiserbergen vorbei, und dort habe ich ein paar globuli verschüttet auf dem boden dort. ich hatte mir auch koomisch vorher zwei flaschen mit unterschiedlichen homöopadien vermischt und es sind viele elemente darin aber auch pflanzen und tiere und es sind ungefähr folgendes darinn in verchiedenen potenzen
    argentum met
    vanadium
    tuberculinum
    sulphur
    belladonna
    vile kali
    viele calciume
    viele natriume
    aurum
    arsenicum
    lachesis
    germanium
    hypericum
    acconitum
    lac caninum es müssten wohl alle lacs rein auch felinum human delphin ………..
    wohl auch caca lacs
    und noch meere andere sind darin

    ja wohl ist dieses mittel noch nicht vollständig

    und soo schön beschreibt mohinder singh jus die miasmenlehre und sowieso die inder die besten
    homöopathen snd, sie auch erschaffen immeea neue mittel, sie sind nicht soooo klassisch und auch
    gar nicht eng im kopfe.sie machen mittel aus schokolaaade :))) aber auch aus möwenscheisse und so dinge …

    ja die inder gute heiler sind .
    so haben sie nun auch glück im unglück die lieben, denn sooft hätten sie sich wohl schnell und wirksam
    mit schulmedizin versorgt, hätten sie das nötige geld gehabt. so sie kkkkoonnnttttten nur auf homöpathie
    zrückgreifen weil sie jasehr sehr billig ist. ja die homöopatie ist billig nicht die homöopathen.
    nein die nicht .

    Antwort
    1. Frieda

      finde nicht das richtige …
      doris in thüringen war ich ja nihct, dort finde ich diese orte schon aber nicht da wo ich war in der nähe von göppingen . und ich kann dir sagen, das waaren ein paar gruuuseelige kilomenter …..

      Antwort
      1. Frieda

        ja dieses surren um die ohren das habe ich auch, es ist oftmals sehr kristallisch und fast immer nachts um 2.30 am dringlichsten, sodas ich aufsehen „muss“ und anfangen zu schreiben .
        es sind sehr hohe töne und früher haben sie mir seeeeehr weeh getan und mir einen waaahnsinnsstrressss veuracht .

  17. Frieda

    http://www.spessartprojekt.de/forschung/kleinwallstadt/index.php

    http://www.burgenwelt.de/kleinwallstadt/index.htm

    https://en.wikipedia.org/wiki/Eliezer_Waldenberg

    http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fphotos.wikimapia.org%2Fp%2F00%2F02%2F30%2F63%2F11_big.jpg&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwikimapia.org%2F5778436%2Fde%2FTotenburg&h=463&w=700&tbnid=uaP-I86u1RpdNM%3A&docid=luaWC40eCNeEJM&ei=NeEZVsGIKIupsgH_5qjoCA&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=6539&page=2&start=12&ndsp=25&ved=0CHUQrQMwFmoVChMIgfezpca5yAIVi5QsCh1_MwqN

    ich weiss nicht wo ich war, ist hier jemand gut in erdkunde ?
    dort war auch eine todenbrücke
    und es war dann richtung kaufbeuren ……

    Antwort
  18. Frieda

    die trennung von wegen (zeitlinien?) habe ich auch sehr sehr klar gesehen. es gibt versciedene wege der menschen . was ich sah ist
    ein weg wird wie an einer mauer enden. aus . geht nicht mher vor nichtmehr zurück
    verschidene wege gehen in ihre verschiednen richtungen, sie sind forwährend
    ein weg war da, der gross und hell und sehr gerade und leuchtend weisshellblau
    er führt in raum ohne grenze. ich nicht geshen ein ende .
    alle wege gut .
    jeder auf seinem weg und gut für jeden .

    Antwort
  19. Frieda

    2011 hat mein kleiner einen traum geträumt und er träumte das vier planeten da waren ,einer mit ring, einer hautfarben und noch zwei weitere
    einer ist explodiert und deutschland auch.
    so nun liege ich hier in seinem bett weil alle anderen betten und das sofa voll ist mit irendwelchen jungs und mädels die heir nächtigigen weil nichht autofahren wollen und in diesem raum erzähl ich senen traum 🙂 füralle ❤

    Antwort
  20. Frieda

    jaa so viele schöne stimmen daa und weise ❤
    jaa eine spricht wie meister yoda :)))
    nicht warten du sollst solche sätze sie sagt
    ssüüüsssssssssssssssssss ❤

    andere wie KINGKONG BUUUMMM HHOHH ganz liab ❤

    und auch andere ❤

    immer noch niht ich kann ganz und gar verstehen das das alles waaahr ist,, das wir vergiftet, verfrequenzt , verdreht, verdroht, verkrummt, verirrt , verwiirtt werden mit solch großer absicht und klarheit von dies bööösses . und immer denk ich … jjjaa jetzt ist weg … jetzt ist schluss … sieh höreen auf …… aaaber nnenneiinnn sie hören nicht auf . sie hören wohl niemals auf.

    Antwort
  21. Frieda

    und die die niht sprechen und mehr so wortkark sind und mehr so rumhanteln die sind auch ganz nett. einbisschen nett. und nur manchmal . eigentlich selten . wenn überhaupt .
    nein quatsch die sind wwwoowwwww mmmhhhhhh jjajaaa die sind echderhammea eaia
    shit

    Antwort
  22. Frieda

    ich wünsche jetzt nur noch EINE stimme zu hören !
    meine eaiasdimmen
    uns sonst KEINE
    alle AB
    OK?
    hab euch lieb
    fredlfesl

    Antwort
    1. Stonebridge

      Yelli, vielleicht solltest mal dein Geister zu einem Yoga-Vyda Schweigeseminar schicken. 🙄

      Kashtha Mauna – das schwierige Schweigen, der schwierige Vorsatz, zu schweigen
      Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 11. Oktober 2015 um 5:30am
      Blog anzeigen
      .

      Kashtha Mauna ist eine Form des Maunas, wo du auch auf körperliche Kommunikation verzichtest, also ohne Mimik und ohne Gestik. Hier steht Kashtha Mauna mit einem „h“. Wie man aus der wissenschaftlichen Transkription ersehen kann, es wird ohne „h“ geschrieben, es ist Kashta Mauna und nicht Kashtha Mauna. Also, Kashtha Mauna, also schwieriges Schweigen, ohne Mimik und ohne Gestik. Mauna ist ja etwas, was eine gute spirituelle Praxis ist. Mauna heißt Schweigen, Mauna heißt Stille. Swami Sivananda empfiehlt, öfters mal zu schweigen. In den Yoga Vidya Ashrams z.B. haben wir Nachtruhe abends ab 22:45 Uhr, und morgens vor der Meditation wird nicht gesprochen. Da ist also eine Maunazeit von 22:45 Uhr bis letztlich 07:30 Uhr oder normalerweise bis 08:00 Uhr oder gar 09:00 Uhr, je nachdem, wann der Morgensatsang und der Vortrag zu Ende ist. Und das ist schon mal etwas Gutes. Wenn du zu Hause bist, ist auch eine gute Sache, dass du dir vornimmst, einmal am Tag ein oder zwei Stunden lang zu schweigen, eben z.B. während deiner spirituellen Praktiken. Kinder, Partner usw. können wissen, da schweigst du und du nimmst auch keine Anrufe entgegen. Das ist also das normale Mauna, Vang-Mauna auch genannt, also das Schweigen der Sprache. Kashtha Mauna würde heißen, du verzichtest auf jegliche Form der Kommunikation. Das kann auch wiederum heißen, während du deine spirituellen Praktiken machst, ignorierst du alle anderen. Und wenn dich jemand doch anspricht und das missachtet, was eigentlich ausgemacht war, beachtest du sie nicht. Du musst das natürlich später nochmal erklären. Und manchmal musst du auch gegenüber deinem Partner oder deinem Kind einen Kompromiss machen. Aber das wäre eine Möglichkeit. Es ist auch gut, mal einen Tag zu schweigen, auch mal zwei Tage zu schweigen oder eine Woche.

      Bei Yoga Vidya haben wir ja auch Schweigewochenenden oder auch ein viertägiges Schweigen im Rahmen einer Meditation-Intensivwoche. Es gibt auch längeres Schweigen. Normalerweise reicht es aus, ein paar Tage oder eine Woche zu schweigen. Normalerweise empfehlen wir Vang-Mauna, das heißt, nur zu schweigen mit dem Mund, aber durchaus Mimik, Gestik, etwas schreiben, anderen zulächeln, freundlich zunicken oder auch mal jemanden umarmen, all das kann man machen. Es ist aber noch eine zusätzliche Steigerung, eben Kashtha Mauna zu üben. Kashtha Mauna, also niemanden anzuschauen, keine Geste zu machen. Wenn du z.B. im Ashram bist und es gibt beim Buffet nicht das, was du willst – du könntest es ja aufschreiben, das wäre dann Vang-Mauna, du könntest ein Zeichen machen, indem du auf eine Schüssel hindeutest, oder du kannst eben ganz verzichten und du nimmst das einfach hin. Du nickst nicht, du machst nichts, was jetzt nicht regelbar ist, ohne mit jemandem zu kommunizieren, darauf verzichtest du. Kashtha Mauna ist also auch eine Art von Tapas, also eine besondere Art von Askese. Es ist verbunden mit der Kultivierung von Santosha, das heißt, du nimmst dir vor, Zufriedenheit zu üben. Wenn du dir Kashtha Mauna vornimmst, dann ist gleichzeitig der Vorsatz dabei, Santosha. Also nicht aufregen, wenn Dinge nicht so gehen, wie du gerne hättest und du nachher mit niemandem kommunizieren kannst, sondern Kashtha Mauna ist bewusst verknüpft mit dem Vorsatz, Zufriedenheit zu üben, alles anzunehmen, was da ist. Notfalls gibt es eine Mahlzeit lang nichts zu essen, notfalls musst du ertragen, dass Leute während deiner Meditation irgendwo im Nachbarzimmer den Fernseher anhaben. Natürlich nicht bei Yoga Vidya, aber wenn du das bei dir zu Hause so machst. Sowie du dir vorgenommen hast, Kashtha Mauna zu üben, nimmst du alles hin, was du jetzt nicht mehr machen kannst und nicht mehr arrangieren kannst, ohne mit jemandem zu sprechen. Kashtha Mauna – schwieriges Mauna. Kashtha Mauna – das Schweigen ohne jegliche Art von Kommunikationen, verbunden mit der Übung von Santosha. Kashtha Mauna – Schweigen, ohne jegliche Art von Mimik und Gestik.

      Antwort
      1. Frieda

        hallo mit h steonobridge , ich schweige in der tat sehr viel . worum … weil keiner mir zuhören kann oder will . also permanent alle anderen um mich herrum reden und deshalb schreibe ich ja deshalb schreie ich so rum weil so viel in mir drin ist was raus will , nein muss mittlerweile . aber wenn du mich kennen würdest wüsstest du dass ich kein grosser redner bin , nein gar nicht

      2. Frieda

        aaa die schildkröte kenn ich von zakynthos ❤
        ich freu mich auf eine schweigsame stille zeit ❤ ohja ❤

  23. Frieda

    8 8 8 ( ( ( ❤ ) ) ) 8 8 8

    meine juulliii ist seit gestern mit ihrem sebastian zusammen :))) ❤ die beiden sind sooo süüüss und soo harmonie sie strahlen aus ❤ und ein anderer mein sebasteaian den ich kenne seit er klein ist war gestern der zauberer beim ausgraben der krichweih ❤
    wow oder ?
    ja kommisch issaberso

    Antwort
  24. Frieda

    uuuuuiiiiiiii und jetzt hat sie meinen glasdecken von meiner button and yarn kiste kaputtgemacht und näht sich einen blauen knopf an ne hose ihres vaters, weil sie heute einen schulrektor biem umzug spielt als wildes ding

    Antwort
  25. sabine adomeitis oder tas

    ichhabe schon sehr sehr lange die schnauze gestrichen voll vonspielen masken fassaden rumgeeiere, verlogener scheisse und typen und frauen, aber am allmeisten haben ich die schnauze voll und zwar übermegahypervoll von dieser EURER namensscheissee .
    +sorry
    good bye
    nerver see never YOU

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s