Die Endlosschleife vom Reinheitsgebot und Schmutz, welcher Umstand da führt zu einem mörderischen Hausputz

Wer Zweifel an der Unendlichkeit hat, der folge meinem Blog, denn diese unendliche Geschichte wird für ihn sicherlich ein mächtiger Schock. Viele werden sagen: „Nein, nein, darauf haben wir absolut keinen Bock!“

Wer diesen Blog studiert hat, der ist danach, entgegen der regelförmlichen Vergesellschaftung, ein Mensch der anderen Sorte, einer der selbstbewussten Worte, über seine neu geborene Art, da bringt er sodann seinen höherdimensionalen Aufstieg in Fahrt.

Der klärende Geist aus der geistigen Welt, ist das Wort, die geregelte Muttersprache, als Programmierung aus der niederen Astralwelt, trug es fort.

Beitrag Nr. 400

Reinheitsgebot03

In diesen momentanen Gesellschaftsstrukturen der zwangsläufigen Verbindungen, da gibt es kein Glück. Es gibt in diesen nur Menschen, die wie verrückt, im sinnlichen Rausch künstlicher Drogen verhaftet, unbewusst auf ihren alles entkrampfenden Selbstmord fixiert sind (zumeist unter dem Motto: „Nimm es locker!“). Und wenn der Schmerz für sie dann plötzlich zu mörderisch wird (beim entzündlichen Fall aus ihrem Bindegewebe hinaus), dann gibt es ja Gott sei Dank noch Ärzte mit Risiken und Nebenwirkungen, die in ihrer Menschenfreundlichkeit darum bemüht sind, dass die Patienten einen möglichst schmerzfreien Selbstmord genießen, um es endlich, in aller Entspannung, abzuschließen.

Ohne geistige Entwicklung, da klappt es auch nicht mit der Sexualität, da der Geist dazu da ist die Sexualität zu entschlüsseln, um sie somit für die Menschen bewusst schöpferisch kreativ praktizierbar zu machen (also ohne Risiken und Nebenwirkungen). Ohne diese geistig logische Entschlüsselung der Sexualität, da wird diese, für Männer und Frauen, zum indirekten Mordinstrument (= Todestrieb). Und nun wisst ihr endlich, warum bis zum heutigen Tage alle Menschen gestorben sind, und zumeist sogar so, dass man ihr Ableben einen natürlichen Tod nannte. Es gibt keinen Tod, der nicht direkt oder indirekt mit der absolut unbewusst gehaltenen Sexualität in Verbindung steht. Ein diesbezüglich nicht zu verkennender Spruch ist der, wenn jemand sagt, um seine Süchte zu entschuldigen: „Man hat ja sonst nicht vom Leben.“ Er könnte nämlich auch sagen: „Die Sexualität hat es nicht gebracht bzw. sie ist für mich ungreifbar, deswegen habe ich das Trachten nach ihr durch diverse Ausweichsüchte aufgegeben, schließlich möchte ich ja auch noch ein bisschen leben (LEBEN = NEBEL = dieser ist irdisch gesehen ein mächtiger MACHTHEBEL).

Wer bei der Sexualität nicht logisch weiß, was er tut, für den bleibt sie ein triebhafte Staulösungsversuchung (Möchte er auf Dauer ein Versuchskaninchen sein?) und er bleibt dabei im Stadium seines Zweifels hängen, welcher immer mehr zum heimlich bis unheimlich verzweifeln lassenden Zwiespalt heranwächst (es kommt ihm vor, als ob sie mit einer gespaltenen Zunge spricht, es ist wie verhext, wie ihn das doch minderwertigkeitskomplext). Die Frauen werden dann auch aus diesem Aspekt heraus oftmals hysterisch (die Frauen wollen und können es einfach nicht übersehen, wenn die dummen Männer den Risiken und Nebenwirkungen dieser Sache, die in ihnen Krampf auslösend sind und sie in einen Rückstau hineinbringen, völlig gleichgültig gegenüberstehen), wobei der nichts ahnende Mann, der einfach nur seinem Abschalttrieb kurzschlüssig nachgeht und dabei seinen Spaß haben möchte, sich dann darüber wundert, was sie nur hat (sie hat das Ekelhafte satt). Ja ihm ist es ein Rätsel, warum sie, ihm gegenüber, plötzlich solch eine Abwehrhaltung einnimmt, doch sie fühlt sich nun einmal von seiner absolut nichts wissen wollenden Dummheit (Kraft seiner Großklappenpotenz) beim Sexualakt beschmutzt und ausgenutzt. Aber was soll sie nun machen, wenn sie mit solch einen Mann schon verheiratet ist und er für ihren komfortablen Unterhalt sorgt? In diesem Fall macht sie sich einfach ununterbrochen nützlich (ganz unter dem Motto: „Ich habe für dich keine Zeit, siehst du nicht wie ich beschäftigt bin, es ist noch nicht so weit.“) sie erfindet dann nämlich ein peinlichst einzuhaltendes Reinheitsgebot (das Reinste dabei, ist für sie der angestrebte Erlösungstod). Ja siehe nur an, wie sie nun ununterbrochen putzt, und ihm wirft sie dabei (indirekt bis direkt) ständig vor, dass er sich zu wenig an ihrem Reinigungszwang beteiligt, nein, im Gegenteil, er sogar alles (in rücksichtsloser Weise) noch viel mehr beschmutzt. Und diese Sache baut sich dann bei den mächtigen Weltherrscherfamilien so aus, dass sie ihr diesbezügliches Problem extern, also nach außen, verlagern, sie passt dann nur noch darauf auf, dass jeder ihrer Bediensteten ihr Anwesen ordentlich putzt, und er dann diese Zeit (die sie für ihn nicht hat) dazu nutzt, und die Welt immer ununterbrochener, in globalisierender Weise, rein putzt, indem er still und heimlich (um seinem sich verschärfenden Sexualtrieb ordentlich genüge zu tun, also um Druck abzulassen) die Menschheit umbringt, die mit ihrem unreinen und unkontrollierten Vermehrungstrieb nur die Welt beschmutzt. Nicht nach oben zu schauen, darum werden sich die Menschen, die an ihrem Minderwertigkeitskomplex masochistisch leiden, und somit umgebracht werden möchten, sehr bemühen, denn die sich mächtig fühlen, die werden über ihren Köpfen Insektenvertilgungsmittel sprühen, in der Hoffnung, die Welt wird nach dem Ableben 99 Prozent der Erdbevölkerung wieder prächtig für sie aufblühen. Ja und nun frage sich noch einmal jemand: „Schmutz, Ekel und Hass, wie entwickelt sich denn das?“ Bei lebendigen Leibe, die inneren Leichengift-Verwesungszustände, die nehmen bei so viel gelebter Stauprozessdummheit (= verdrängter Wahrheit) der triebhaft explosiven Art, kein Ende.

Also ihr dürft mich nun fragen, wie sie aussieht die irdische Wende.

Doch bei der Begeisterung für den wahren Geist, da gibt es für alle Männer (die lieber nichts hören möchten, da sie auf diesen allergisch reagieren) einen Haken: Weil die Frauen in der heutigen Gesellschaft, als Liebesbeweis, schon einmal einen gewissen materiellen Wohlstand des guten Geschmacks von einem Mann erwarten, der auch steigerungsfähig sein muss, deswegen wird ein geistreicher Mann keine Zuwendung von einer Frau dieser materialistischen Gesellschaft erhalten, da dieser sich da (nach ihrer Auffassung) in etwas hineingesteigert hat, was ihr nichts im Sinne ihres guten Geschmacks bringt. Ihre Liebe geht nämlich (reinheitsgebotsmäßig) durch den Magen, bis hin zum Herzversagen, und bei so viel dem Stoffwechsel entlarvenden Geist, da kann sie ihm natürlich keine Herzlichkeit entgegentragen, tut ihr Herz doch nur für den guten Geschmack der Selbstzersetzung schlagen.

Wenn er bezüglich seiner Bedürfnisinteressen nicht mehr vor ihr um etwas betteln will, dann gibt er dieses Betteln auf (sie atmet dann auf, denn sie ist jetzt der Überzeugung, dass der Sex kein Thema mehr für sie und für ihn ist) und nimmt das, was sie ihm an Liebe, die durch den Magen geht, bietet, in Kauf, und da er somit sowieso nur noch angefütterte Ausscheidungsorgane hat, deswegen hat es schon, entsprechend ihres Reinheitsgebotes, seine Berechtigung, was er da gab auf.

Sie versinken in ihrem guten Geschmack und wollen dabei ihren neckischen Spaß haben, doch sie denken nicht daran, dass angeberische Neidzeugung, über das, was man sich schmecken lässt, da es sich andere nicht leisten können, eines satansgesteuerten Menschen Wesensart ist, um so energetisierende Schadenfreude für sich abzuernten, doch dieser Umstand wird für die Angeber psychosomatisch, denn durch die gewohnte Art der Zeugung von Neid, greift bei ihnen die Hässlichkeit.

Wenn ich mich an Hässlichkeit gewöhnend, über diese hinweg schaue, so wird das Leben für mich (um zu glauben was ich Schmackhaftes sehe, wobei ich alles andere übersehe, denn schließlich isst ja das Auge mit) zu einer reinen Geschmackssache, in der ich mich selbst verdaue (es naht dann die Zeit, in der ich nicht mehr ganzheitlich in dem Spiegel anschaue), dass jeder mal sterben muss, dass ist dabei mein Wahlspruch, auf den ich vertraue und mein Weltbild aufbaue.

Was tut die Materie bzw. Mutter = Frau (Matrix), wenn sie sich nicht vom logisch klärenden Geist angezogen fühlt (z. B. weil er die Verstoffwechslung ihrer eigenen Substanz, die im geschmackvollen Selbsthass abläuft, logisch hinterfragt). Sie plant dann Planetar ihren genüsslichen Untergang. Heutzutage ist dieser Plan völlig normal, die Männer sind nämlich alle, hindurch durch die Bank, geisteskrank, denn als Kind nahmen sie schon sehr hörig die babylonische Muttersprache aller Regeln (die des Reinheitsgebotes), so wie es sich gehört, in Empfang.

Die Muttersprache ist ein Nebel, den jeder um sich verbreitet, aber niemand durchschaut, deswegen sagt der Verbreiter auch: „Worte sind Schall und Rauch.“ Warum verbreitet der Mensch sie, so wie es sich gehört? Damit niemand herausbekommt was er denkt und sich womöglich noch darüber empört. Weil ich nun aber über den Logos den Nebel auflöse, deswegen ist sicherlich so mancher auf mich böse, der vorher immer schrie: „O Gott erlöse!“

In der Bibel steht der Spruch: Wer wahrhaftig wissend glaubt, der wird den Tod nicht schmecken. Na so etwas, da bleibt mir doch gleich das Brot, von dem der Mensch nicht nur allein lebt, im Halse stecken, möchte ich doch sicherlich nicht daran verrecken.

Siegelbruch

Advertisements

91 Gedanken zu „Die Endlosschleife vom Reinheitsgebot und Schmutz, welcher Umstand da führt zu einem mörderischen Hausputz

    1. siegelbruch Autor

      Also Fluss, dazu sage ich nur: Muss man denn immer an der Oberfläche herumkratzen, um sich einzukratzen. Wenn sie die Wahrheit darüber erfahren würden, dann würde ich sie gern einmal sehen, ihre dummen Fratzen.

      Siegelbruch

      Antwort
      1. Fluß

        Verständnis für andere bedeutet auch Verständnis für sich selber.
        Verständnis = verstehen: stehen. Wo steht jemand?
        Das kam dort „hoch“. Denn gerade Paare reden oft nicht. Feinfühlig.
        Ne Maske, wer trägt die denn nicht?

  1. Stonebridge

    Na alles wird muttersprachlich geregelt 😉 toll.

    Ausschnitt aus dem heutigen Yoga-Vyda Artikel………Traditionellerweise waren ja die Inder, früher auch die Frauen, recht leicht bekleidet. In jahrhunderterlanger Herrschaft durch die Moslems haben die Frauen letztlich angenommen, dass sie züchtig, immer nur mit langen Ärmeln, bekleidet herumlaufen dürfen. In Südindien ist es bis heute üblich, in die wichtigeren Tempel darf man nur hineingehen, wenn man einen nackten Oberkörper hat. Eine Kleidung am Oberkörper – für Männer natürlich nur – gilt als unzüchtig. Das ist entgegengesetzt, wenn du probieren würdest, in eine katholische Kirche mit nacktem Oberkörper zu gehen, würdest du vermutlich gebeten werden, wieder rauszugehen. So sind die Gepflogenheiten unterschiedlich.

    Antwort
  2. Sandra

    Machtausübung hat viele Formen und Arten und wird selbstverständlich von allen täglich benutzt, gebraucht und mißbraucht.

    Ein natürliches körperliches und geistiges Verhältnis Zustande zu bekommen, ist aufgrund der Historie einfacher gesagt als getan.

    Antwort
  3. Sandra

    Wer dem Manne einen Trieb zum ständigen mehr gegeben hat, weiß ich nicht. Quantität ist in keinster Weise ein gesundes Entwicklungskonzept. Der Mix machts.

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Also Sandra, es ist des Mannes Bestechungsversuchstrieb, denn er hat noch keine Frau getroffen, unter den gegebenen Systemvoraussetzungen, die ständig weniger haben möchte. Doch dieser Trieb automatisiert und verselbstständigt sich bei ihm irgendwann, und dann weiß er nicht mehr, was ihn da umtreibt, er ist es eben so gewohnt, bis sich die Alzheimer-Krankheit in ihm dann ganz groß betont.

      Antwort
  4. Stonebridge

    ………………..Doch, wie Eckhart Tolle an diesem Abend sagt, „es liegt nicht in der Natur der Dinge, uns glücklich zu machen. Jede Lebensform im Universum wird mit Hindernissen und Herausforderungen konfrontiert. Durch diese Herausforderungen entwickeln wir unser Bewusstsein. Das Leben ist hier, um uns bewusster zu machen, nicht, um uns glücklich zu machen.“

    Ein Satz, den er auch zum Schluss nochmals unterstreicht, als er sagt: „Der Sinn unseres Daseins besteht darin, bewusst zu werden.

    Quelle: Newslichter

    Antwort
    1. Raph

      na sehn sie tula, darum ist ja dieser tolle so ein fotzenloch, da er ihnen glaubhaft vermittelt, etwas werden zu können. Das ist POLITIK! 🗽🗼☑

      Antwort
      1. saturation

        aber viell. hilft dir das weiter:
        diesen blog hab ich dir ja schon des öfteren empfohlen 😉
        https://satyamnitya.wordpress.com/

        „Wei Wu Wei: eine kurze Beschreibung, wie Dualität entsteht

        Relatives Denken – Denken, das auf wechselseitiger Bezogenheit von Gegensatzpaaren beruht – ist natürlich ein psychologischer Vorgang und nur auf Objektbeschreibungen anwendbar. Es schafft solche Objekte als bildliche Vorstellungen, um einen Vergleich mit anderen Objekten zu ermöglichen, ebenso wie es Merkmale hinzu denkt, um sie mit gegensätzlichen Merkmalen des zu beschreibenden Objekts vergleichen zu können.

        Da die so erdachten Objekte ein Subjekt benötigen, um als Objekte in Erscheinung treten zu können, wird der Vorgang des Denkens zu einem Denker gemacht.

        Dies ist eine kurze Beschreibung, wie Dualität entsteht und sich ein Ich-Konzept oder ‘Ego’ herausbildet.

        Das, was denkt, kann hierbei in keiner Weise erfasst werden, denn es kann kein Objekt sein und sich deshalb nicht ‘selbst’ erfassen. Gleich wie präzise und effizient das relative Denken in der Beschreibung von Objekten sein mag, für die Beschreibung des Nicht-Objektiven ist es in keiner Weise geeignet. Es mag sich in Feldern wie der Physik oder der Philosophie als hochwirksam erweisen, für jegliches Denken in metaphysischen Belangen ist es bedeutungslos. Für das Subjektive und Noumenale hat das relative Denken nichts zu bieten.

        aus: Wei Wu Wei, “Nachrufe”“

      1. Stonebridge

        Ohne Sonne ist der Nebel ein Grab, mit Sonne hat er doch eine gewisse Faszination……der erste Strahl der Sonne und alle Augen heben sich. 🙂

      2. Sabine

        ein grab ? nein viel schlimmer eine ganze gruft oder ein gruftensammelplatz also so ein ganzer friedjof . kalt und grau und mit wenig leben in sich und ohne plan und struktur und wie ein blatt im wind und wie ein eyhab auf nix bock ey, zwar 4567899876544567 ideen aber kein kraft eine idee gescheit umzusetzen .
        ja und dann kommt ein sonnenstrahl und einbisschen farbe schimmert im nebel 🙂
        schön so ❤
        und lebenslänglich ! und darüber hinaus !

    1. siegelbruch Autor

      Ein Staatsführer ist in der Lage (ohne äußere Zwänge lebensbedrohlicher Art und Erpressung) die Systemstruktur aufzubauen, die er selbst verkörpert. Wie sieht es also mit seinem Körper aus, hat er einen, der sich aufgedunsen und aufgebläht schon von seiner menschlichen Idealform, in selbst zersetzender Weise (aus den Nähten platzend), ablöst, ist er also in Selbstzersetzung begriffen, sieht man ihm dies an?

      Wenn der Geldstrom abreißt, dann reißt auch der Flüchtlingsstrom ab, denn schließlich wollen die Flüchtlinge in die Länder einwandern, in denen sie für ihr großzügig bemessenes Marschgeld etwas zu kaufen bekommen. Macht also die ausfindig, die da Druckpapier und Farbe investieren, sonst habt ihr nicht nur Flüchtlinge, sondern auch noch eine unzählige Menge von Blüten auf dem Markt, sodass es euch über eine Hyperinflation einsargt.

      Siegelbruch

      Antwort
      1. Stonebridge

        Wenn der Geldstrom abreißt……ja ich würde die syrischen Kriegsherrn auch aushungern, wer schenkt denn denen das ganze Geld?
        Kriegsherrn raus, Flüchtlinge wieder rein. 😉

      2. Fluß

        Ich hör mir kaum was zum Thema an.
        Mir kam zu Ohren daß die Menschen sozusagen wie ehrenamtliche arbeiten können und Sachen tun können um Dinge aufzubaun, so gleicht es sich wieder aus.
        Außerdem gibt es viel Leerstand in Deutschland, auch ganze Dörfer.
        Nur wer wehrt sich dann dagegen?

    2. siegelbruch Autor

      Wer heutzutage die selbst erteilte Lizenz zum Gelddrucken und dessen Herausgabe hat, der tut dies, um die Menschheit zu verschaukeln, denn die heimliche Schadenfreude (= ach wie gut dass niemand weiß, dass ich Rumpelstilzchen heiß), wenn alle Menschen der Welt in Existenzkampfhysterie verfallen, ist sein Lebenselixier, ist er doch Satan persönlich und das Geld entspricht den Fäden, mit denen er alle seine Marionetten auf dieser Erde an der Nase herumführt. Ja was machen sie nun aber, schneidet er ihnen die Strippe durch, werden seine anderen Marionetten die Abgeschnittenen dann etwa auffangen, wo diese doch total den Faden verloren haben und eine Behandlung in der Anstalt bräuchten? Die besonders Netten, die sind seine besten Marionetten, und die anderen, die er von der Ausstattung her besser finanziert, die holen diese dann mit Waffengewalt aus den Betten, um sie, quiekend wie die Schlachthof reifen Schweine, auf dem Friedhof umzubetten, ja so läuft es mit den besonders Fetten.
      Die Flüchtlinge sind drahtig und gut trainiert, doch wie viel deutsche Frauen haben mit der deutschen Männerwelt der Muttersöhnchenart schon lange abgeschlossen und konzentrieren sich somit nur noch auf ihr Sein, nämlich nett und genüsslich verstoffwechselt fett. Da haben wir den Salat, denn Gegensätze ziehen sich an, und deswegen haben die ausgehungerten IS-Flüchtlinge, besonders zu solchen Frauen wie unsere Kanzlerin, einen heißen Draht.

      Siegelbruch

      Antwort
    3. Wegbereiter

      Dschihad
      Der Begriff Dschihad [dʒiˈhaːd] (arabisch ‏جهاد‎ Dschihād, DMG ǧihād ‚Anstrengung, Kampf, Bemühung, Einsatz‘; auch Djihad oder gelegentlich in der englischen Schreibweise Jihad) bezeichnet im religiösen Sinne ein wichtiges Konzept der islamischen Religion, die Anstrengung/den Kampf auf dem Wege Gottes (al-dschihādu fī sabīli Llāh / ‏الجهاد في سبيل الله‎ / al-ǧihādu fī sabīli Llāh).

      Etymologisch steht er für eine auf ein bestimmtes Ziel gerichtete Anstrengung.[1] Im Koran und der Sunna bezeichnet dieser Begriff primär militärischen Kampf.[2] Aus dem Koran geht nicht eindeutig hervor, ob es sich dabei um einen universellen Kampf gegen Andersgläubige handelt oder dieser Kampf nur defensive Ziele verfolgt:[3] „Das vorhandene Schriftmaterial bedarf der Interpretation, wobei die Haltung der Interpreten von entscheidender Bedeutung ist, die maßgeblich von den unterschiedlichen politischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen geprägt wurde und wird.“[4]

      Nach klassischer islamischer Rechtslehre (Fiqh), deren Entwicklung in die ersten Jahrhunderte nach dem Tode Mohammeds zu datieren ist,[5] dient dieser Kampf der Erweiterung und Verteidigung islamischen Territoriums, bis der Islam die beherrschende Religion ist.[6] In seiner späteren Entwicklung sowie insbesondere im Zuge der Moderne haben muslimische Gelehrte begonnen, nichtmilitärische Aspekte dieses Kampfes zu betonen (Siehe Absatz unten: Nichtmilitärische Auslegungen des Dschihadbegriffs). Muslimische Autoren der Moderne sehen ausschließlich solche Kriege als legitim an, die der Verteidigung islamischer Staaten, der Freiheit der Muslime, den Islam außerhalb dieser zu verkünden, und des Schutzes der Muslime unter nichtislamischer Herrschaft dienen.[7] Dem entspricht ihre Auslegung entsprechender Koranverse.[8]

      Der Dschihad stellt als eines der Grundgebote des islamischen Glaubens und eine allen Muslimen auferlegte Pflicht ein wichtiges Glaubensprinzip des Islam dar. Manche sunnitische Gelehrte rechnen den Dschihad als sechste zu den „fünf Säulen des Islams“.[9]

      Die Charidschiten zählen den Dschihad zu den fünf Grundpfeilern des Islam.[10]

      Im imamitischen Dschihadverständnis gibt es bis zum Erscheinen des sogenannten verborgenen Imams, Muhammad ibn Hasan, keinen Dschihad zur Erweiterung des islamischen Herrschaftsbereichs, da erst dieser berechtigt ist, diesen zu führen.[11] Die Verteidigung des eigenen Territoriums ist dennoch auch im imamitischen Dschihadverständnis nach wie vor verpflichtend, welche allerdings nicht als Dschihad verstanden wird.[12]
      Die imamitische Rechtslehre hat es verstanden, in Angesicht militärischer Notwendigkeit Wege um diese Regelung zu finden, so dass auch Kriege in Abwesenheit des verborgenen Imam rechtliche Legitimierung erhalten konnten.[13]

      Im europäischen Sprachraum wird der Begriff öfter mit dem Ausdruck Heiliger Krieg übersetzt.[14] Dem entgegnen muslimische Autoren, dass Dschihad semantisch nicht nur Kriegsführung bezeichne, es nichtmilitärische Bedeutungen des Dschihadbegriffs gebe und sehen deshalb eine derartige Übersetzung als falsch an und lehnen sie ab.[15]

      In der Islamwissenschaft ist eine Umschreibung des Dschihad als Heiliger Krieg im Sinne eines von Gott vorgeschriebenen, seinetwegen geführten und von ihm belohnten Krieges[16] gängig.[17] Eine Gleichsetzung beider Begriffe als solcher stößt in der Forschung allerdings oft auf Ablehnung.[18]

      Dschihad ist zudem ein arabischer männlicher Vorname, dessen Gebung auch in anderen Schreibweisen im deutschen Sprachraum gesetzlich erlaubt ist.[19]

      Antwort
      1. Sabine

        mannomann der djihad ist ein nnnaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaahkampf ! er wird im inneren ausgetragen ! sonst nirgendwo ! er findet meist im kopfe statt wie der name schon sagt HAD oder auch QIHAD oder CHIHAD ! es ist die energie im koopf, im gehirne der sich überträgt in den gestirnen ! alles nur im geistigen bereichen und er sollte eigentlich
        DschiEGOhad heissen, aber das wusste man damals wohl noch nicht os ganz genaus.
        aber lieber wegbereiter was sag ich dir ? ❤
        ich sollte dann doch wohl wirklich mal die klappe halten und den mir verpassten maulkorb auch tragen. mit würde .
        ich hätte da jetzt eh besseres zu tun als immer nur rumzulabern 🙂 🙄

        :mrgreen:

        danke dsir ❤

      2. Sabine

        christian kannst du bitte langsam die kinder vorbereiten, dass es in good old germany anstrengend bis hochgefährlich wird ?
        DANKE
        sabine

      3. Sabine

        die größten feinde der erde und der menschheit ……
        ein paar rotzlöffel ein paar schnööööööööööööööslige familien , volliidiionten arschlöcher und xixixwixer !
        und die sollen ALLE und ALLES im griff haben ????????????????
        was für WEICHEIER sind die männer der erde eigentlich ??????????
        und wie hhhhoooooooooooooooooohllllllllllllllllllllllll im kopf müssen sie SEIN??
        und wie geldgeil und notgeil das sie nichts anderes im hirn haben als geld weiber und sex ?
        und ihre ach so grosse nooooooooooooooot ?
        ich werde langsam tatsächich sprachlos

      4. Sabine

        https://de.wikipedia.org/wiki/Nazar%C3%A9_(Welle)

        ich frage mich wwwWWiiiiiiiiiiiieee soll man über ein ruhiges sanftes bewusstsein meditieren ? wenn doch das meer nnniiiiieeeee ruhig und still ist und sanft schon gleich gar nicht .
        und bei hohen wellenauschlägen könnte ich sowieso nier schlafen an bord eines schiffes.
        wie auch ?
        ausserdem kenne ich kaum oder gar keine frau die derzeit ruhig und lang schläft und moredens frisch und vergnügt aufwacht und bäume ausreissen könnte ….
        hm
        und tabletten sind da für mich definitiv nicht die endlösung .

      5. Stonebridge

        Es „war“ einmal. 😉

        In diesem Leben wartet das Surfen noch auf mich 🙂 ……und wir freuen uns beide schon auf das Wiedersehen. 😉

        Und wegen der Ruhe, naja die Natur ist ruhig ………also sie ist auch in der „Gewalt“ ruhig.

        Gruß Gruß

      6. Sabine

        ja das stimmt eigentlich. die natur ist auch in der gewalt ruhig . ja das ist eigentlich richtig.

        und wegen dem sterben und dem tod und so ist das glaube ich so dass wenn man verstorben ist plötzlich bemerkt das man gar nicht tot ist, sondern denkt SHIT ich bin jetzt tot und lebe ja trotzdem noch, so eine scheisse ! denkt man dann ungefähr. manche denken vlt auch: auch schön, jetzt bin ich tot und lebe trozdem. cool .
        und dann ist es wohl so , dass man sich dann überlegt „was will ich jetzt so machen ?“
        und dann entscheidet man sich sich wohl jfür eine bestimmte welt, vlt auch für einen bestimmten planeten und sucht sich so grob die lebensbedingungen an , wo man den jjetzt im kommenden leben sein will und wie und was und eine art „lehrplan“ oder so wählt .
        oder man entscheidet: nneeeee ich wil jetz mal keinen körper für ne weile und geistere mal so hier rum und guck dann mal
        jedenfalls sind da vile „türen“ offen und durch eine geht man dann hindurch und schwup ist man entweder auf erde oder sonst wo und wann ……
        oder ? so ähnlich scheint das zu laufen ….
        j

      7. Stonebridge

        mmmhhh Yelli, naja irgendwie ist dein Szenario vom Tod noch ein bisschen unausgereift, vielleicht übst das mit dem Sterben noch……. bevor es wirklich so weit ist. 😉

        Du weißt ja, im Leben sollte man sich auf dem Tod vorbereiten, wär mal eine Beschäftigung was mit Sinn. 🙂

      8. Sabine

        also wenns unbedingt sein muss übe ich halt das sterben noch ein paar hundert jahre, ist doch mir egal. hab grad eh nix besseres zu tun.

    1. siegelbruch Autor

      Also Chris danke für den nachträglichen Hinweis, aber ich sage dazu nur eines, Magier der Suggestion, die die Atmosphäre mit ständig dem gleichen Willenssprüchen stigmatisiert haben, um die menschlichen Gehirne zu fluten, die haben die Welt dort hingebracht wo sie heute ist. Welche Tendenz siehst du nun aber in meinen Ausführungen, bei denen es jeden frei steht, sie in sich logisch zu integrieren? Führen sie etwa in die gleiche Richtung, wie von den Magiern angedacht? Und ich sage dir noch eines, wäre ich eine öffentlich bekannte Person gewesen, so hätte ich diese geistige Offenbarungsentwicklung nicht überlebt. Wer geistiges Neuland in ein veraltetes System einbringt, der muss also erst einmal darauf gefasst sein als Einzelgänger durch diese Welt zu gehen, solche Menschen wird man immer erst später in umfassender Weise verstehen, sie werden nämlich keinen Unwissenden um seine Gunst anflehen.

      Siegelbruch

      Antwort
  5. Hirtenjunge-Sachsenchris

    Meine Mutter kommt aus „diesem Stückchen Erde“:

    Ich „erschauere“ bei diesem Lied: denn es ist eine „Resonanz“, die über meine „GENEtische SEELEn-Verwandtschaft weit hinausgeht …

    HEIMAT – von Uns genommen – aber im HERZen drin …

    Es geht nicht mehr um „Rück-Eroberung“ – wohl aber endlich um die „Wahr-heit“ – dass „Wir“ immer „Da“ waren „Sein“ WERDEN – bis zum „Untergang“ (darin sind Wir so geübt) …

    Aus Erlittenem, aus Erduldetem … WERDEN WIR wieder AUFERSTEHEN! …

    Als „Strahlendes Volk“, was WAHRlich „Dient“ (jedoch nicht so, wie es die „Gutmenschen“ Jetzt so zelebriren – diese werden wahrlich „zuschanden werden“) … dem GANZen und den „Vielen“ … auch – indem es zu seinen eben gerade dadurch evozierten „Wurzeln“ „ERDEung“ findet …

    HJS

    Antwort
  6. Hirtenjunge-Sachsenchris

    Ein „Exempel“: „Klang-Struktur-Geometrie“ in „Spem in Alium“ eines Thomas Tallis … 16. Jh.!!!

    40 Stimmen – jede individuell – und dennoch Grandios zu EINem zusammenführend …

    Alles was bereits „Da“ – in einer Zeit, von der wir denken, dass sie „uns nichts mehr zu sagen hat – “ … „IST“ ….

    Im „SYSTEM-Abruch“ ist geborgen Das „Ge-WAR-SEIN“!

    Antwort
  7. Fluß

    8000 Lichter hat natürlich auch Teil 2 des obigen Links, ich tu mal die Verlinkung über Nebadon rein, da schrieb auch noch Angie ❤
    https://nebadonia.wordpress.com/2013/11/30/metatron-quantenbewusstsein-und-die-natur-der-zeit-teil-2/

    Chris, ja, die Gen-e. Nur können wir unsere DNA auch verändern.
    Das Leben ist Veränderung.
    Wurzeln prägen. Und man ist noch heute mit ihnen verbunden (alles ist zeitlos, da gleich-zeitig). Auch verbunden mit den Naturgeistern, die da arbeiten, aufrecht erhalten. 🙂

    Antwort
    1. Fluß

      … es geht eigentlich darum dem „Willen“ (Urvertrauen) den Platz einnehmen zu lassen. Das ist nicht der Ego-Wille, sondern der Wille der Quelle. Im Ein-Klang mit ihr.
      Aber vorher wird der Geist-Wille gestärkt, damit der phys.Körper keine Energie abgibt – da gehts um die Fäden/PFAD/Strömungen, die alles verbindet. Das Chi behalten und die Nabelöffnung geschlossen halten.

      Antwort
      1. saturation

        schön du hast was gefunden 😉

        hier auch noch was zur verständigung ab min 43:00 sehr zu empfehlen 😉
        ..und ja er wirkt „traurig“ aber es ist die „schönste traurigkeit“ die man sich nicht einmal vorstellen kann !

        Jiddu Krishnamurti – Die Bewegung des Denkens und Werdens

        und ps an tula, beim nitya gibts auch viel osho,…das wird dir gefallen 🙂

  8. Fluß

    @ Saturation, brauchst keine Herablassung ausstrahlen 😉
    Die PERSON, die da hockt, ist sie nur, weil die männlichen Hormone „flöten“ gingen.
    Das machen Leute in der Musik-Szene auch indem sie Mittel einnehmen, die die Hormon-Produktion verändern.
    Aber Leute wie Aerosmith und viele andere leben wenigstens, im Gegen-Satz zu dir 😀

    Antwort
    1. saturation

      „@ Saturation, brauchst keine Herablassung ausstrahlen 😉 “
      ________________________________________________

      also des check i jetzt ned fluß, wie du auf „Herablassung ausstrahlen“ kommst ???
      ich liebe diesen menschen !!!

      Antwort
      1. Jiddu Krishnamurti

        Ich danke euch meine lieben Freunde. Ich habe voller Achtung und ausgiebiger Sehnsucht erfaßt, daß mir hier Respekt entgegengebracht wurde.

  9. Jiddu Krishnamurti

    Der Geist ist unerschöpflich im Reichtum und erfinderisch, er hört nie auf grenzenlos aktiv zu sein, er gestaltet seine Welt und fügt sich ihrer ein. Ihr seid willkommen darein.

    Antwort
    1. Osho

      Verstehe das was ist und bemühe dich nicht um das was sein sollte, denn das was sein sollte, fliesst aus dem Annehmen und Verstehen dessen was ist.

      Antwort
      1. Jiddu Krishnamurti

        Ich spüre das Lachen und die Atmosphäre vibriert und es war mir ein Leuchten im Sein und es gebar dieses Tun.

  10. Jiddu Krishnamurti

    Das Bewußtsein wird an der Kreativität erkannt, es erfindet und schöpft und schafft sich wunderbare Welten und leuchtende Universen. Es gestaltet sich immer neu in seinem Sein und erbringt sich Gelegenheiten, es hat mich wunderbar gefreut mich euch mitteilen zu können.

    Antwort
    1. Jiddu Krishnamurti

      die wahren Größen zeigen sich im Angesicht mit den Gleichgestellten, es hat ein jeder das Bewußtsein und keiner könnte sich je höher stellen als jenes.

      Antwort
  11. Jiddu Krishnamurti

    Man kann alles sein meine lieben Freunde, es verbietet sich nichts, es ist ein Akt der Vergesellschaftung diese Höherstellung und es ist ein Gleiches dieses Bewußtsein das für alle zur Verfügung steht.

    Antwort
    1. Jiddu Krishnamurti

      ah. UG. steht wohl für Untergeschoß, aber ich habe entdeckt, daß niemand solche Wege gehen kann wie ich sie gehe. und die scheinen mir definitiv neu, weil ich sie noch nirgends in einem Buch entdeckt habe.

      Antwort
      1. U.G. Krishnamurti

        „untergeschoß“ 😆 der ist gut 😉

        Vielleicht kann ich dich davon überzeugen davon abzulassen, eine Menge Zeit und Energie zu verschwenden, um nach einem Zustand zu suchen, der ausserhalb deiner Einbildung nicht existiert.

    1. Jiddu Krishnamurti

      Die wirklich alltägliche Gestalt, sie ist ungeformt und kalt und sie schwelgte im Sein der schöpferischen Kreativität, ob dieses trivialen Geistes der da schien. Aber es gibt einen Intellekt der erfassen kann und man nannte ihn Geist sodann, er wußte es, es war nur die falsche Bezeichnung und einschließlich wurde er intelligent, da erfassend die ganze Geschichte war.

      Antwort
      1. Jiddu Krishnamurti

        Oh aber die Hilflosigkeit ist doch nur ein Ausdruck, eine vorübergehende Unpässlichkeit, ein Nichts im Vergleich zur Unendlichkeit.

      2. U.G. Krishnamurti

        Höre niemandem zu, egal wie heilig er sein mag. Suche nichts was seinen Ursprung im Aussen hat. Wenn du von allen Antworten die von aussen kommen genug hast, und wenn auch von innen keine Antwort mehr kommt, was passiert dann mit der Frage? Die Frage kann nicht bleiben. Sie löst sich auf.

      3. Jiddu Krishnamurti

        Mir scheint, es redet jemand mit mir, ist merkwürdig obwohl doch gar niemand da ist, also hat sich doch auf der Erde schon etwas verändert.

      4. Huang Po

        Was höchste, vollkommene Weisheit genannt wird,
        schliesst in sich,
        dass wirklich nicht das Geringste vorhanden ist,
        das erlangt werden kann.

  12. saturation

    Diskussion an einem Mittagstisch einer sagen wir Mal etwas anderen Familie. Es gibt Kartoffeln und weiss Bohnen in Tomatensauce.

    Diskussion an einem Mittagstisch einer sagen wir Mal etwas anderen Familie. Es gibt Kartoffeln und weiss Bohnen in Tomatensauce.
    Tochter: „Ich hätte gerne Würstchen dazu.“
    Mutter: „In der fünften Dimension bist du mit allem vereint. Stell dir einfach vor, du hast sie bereits gegessen.“
    Tochter: „Ich will aber 3-D-Würste!!!!!“
    Bruder: “ Du Matrix-Agentin!!!!“

    https://lh3.googleusercontent.com/AQItvsb-R-NhdQFTCkruM196BRXbApwzDqpGAqpvjCU0_p6ZjwaC4vQasrh8M8KB2-M9=s85

    Antwort
  13. Jiddu Krishnamurti

    Die wahren Großen sie wußten es und die Größe schrumpfte, da sie erkannten, es gibt nichts zum erfassen und schließlich gaben sie auf etwas sein zu wollen, da es gleichmütig erschien welche und wessen Tätigkeit sie erfüllten und ausübten, ein kehrender Besen war das gleiche wie ein gestandenes Hofnicken.

    Antwort
  14. Jiddu Krishnamurti

    Keiner spürt meine Größe, es scheint mir unsichtbar zu sein, sie wollen es mir zeigen und so lasse ich sie, aber schließlich gibt es nichts was sie wissen und ich gehe davon.

    Antwort
  15. Huang Po

    Einige unter den Alten hatten einen scharfen Verstand. Sobald sie die Lehre hörten, waren sie auch schon dabei, alles Lernen auszuschalten. So wurden sie “die Weisen” genannt, die durch Aufgeben des Lernens zum Verweilen im Unmittelbaren gelangten.

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Also Doc, verpasse uns mal keinen Schock, du hast sie doch eingeladen Kraft deiner Autorität, denn normalerweise melden sich solche hohen Geister früh morgens beim Erwachen und nicht, kurz vor der Geisterstunde, so spät. Aber da sie wissen, dass du da bist so sehr gescheit, deswegen sind sie schon mal zu einer Ausnahme bereit.

      Siegelbruch

      Antwort
      1. Hirtenjunge-Sachsenchris

        Ja, ja der „Doc“ meldet sich immer wieder unter anderen Gesichtern …

        Übrigens, das Angebot gilt, dass ich Dir, werter Doc, lieber Uli, etwas hier hochlade, was Du dereinst bei APIS vermeldest hattest …

        … wo Du viel „weiter“ erschienst, als so manches, was Du hier im Eigenwillen „fabrizierst“ …

        Nun, ein momentaner „Aha-Effekt“ mittels mentaler Struktur zum Ausdruck gebracht, reicht eben nicht aus.

        Mit allem Verlaub – auch Du „suhlst“ Dich in einem sehr differenzierten „Welt-Ich-Schmerz“ – kraft Deiner intellektuellen Potenz. Aber genau diese ist es, welche Dir zum „Verhängnis“ wird – insofern, als Du von dieser nicht „loskommen“ kannst – denn diese suggeriert Dir, dass es das „Einzige“ wäre, was Du „auf dieser Welt“ noch hättest, um Deiner Selbst „gewiss“ zu sein …

        Der „Sprung“ in das „Paradoxon“ erfordert in der Tat eine GRUNDlegende RADIKALITÄT … eine KRAFT zur „SELBST-beJAhenden ICH-VerNEINung“ …

        Ha, ha, ich weiß .. man könnte glauben, ich rede „wirres“ Zeug …

        Alles zu seiner Zeit.

        Apropos, werter Siegelbruch. Wenn ich einen solchen Begriff wie „Wertschätzung“ in den Mund verschriftlichenderweise nehme, dann meine ich es auch so. Es ist meine „MEINung“, als das, was DAS „MEIN“ige ist, ein Ausdruck – versuchterweise in schriftlicher Wort-Form …

        Ich „denke“ nicht dann dieses „Wort“, sondern ich FÜHLE es! Es IST REINe „Vibration“ …

        In diesem SINNe: wenn Du, werter Siegelbruch, magst und aufrecht an „Er-Lösung“ – statt an „Energie-Absauge“ – interssiert bist, können wir uns auch gern über diese Adresse weiter unterhalten – auf „Augenhöhe“ …: und wahrscheinlich werden wir auf keinen Nenner kommen, doch immerhin hätte es dann eine 1:1-Kommunikation gegeben – ohne Publikum, dessen „Nährwertes“ Du Dich versichern hättest müssen …

        martin-huebner.wissenschaftler@web.de

        HJS

  16. Fluß

    Ist fast wie bei meiner müllerecke 😉
    wir konnten wom baum aus direkt ins wasser springen.
    <4
    PS: Und rubergeschowmmen bin ich sowieso 😀

    Antwort
  17. Sabine

    ein witz

    der sohn muss ein referat über den unterschied zwischen realität und virtueller illusion schreiben und fragt seinen vater wie das geht …
    vater : du gehst jetzt zu deiner mutter und fragst sie ob sie für eine million euro mit einem wildfremden mann sex haben würde .
    sohn: hey neeee, dass kann ich doch nicht fragen, meinst du wirklich ?
    vater : ja .
    sohn geht zu seiner mutter und fragt sie ob sie für eine million mit einem fremden ins bett gehen würde .
    mutter : jjjaaaaaaaaaaaaaaa ! dann könnte ich unser traumhaus kaufen !!!!
    sohn geht zum vater und erzählt es ihm .
    vater: und jetzt gehst du zu deiner schwester und fragst sie das gleiche .
    sohn tut das und bekommt die gleiche antwort nur das die schwester sich für endlostraumurlaube entschieden hat.
    vater: und jetzt gehst du zu deinem bruder und fragst ihn ober er für eine million mit einem wildfremden mann sex machen würde.
    sohn: NNNEEEEEEEEEEEEEEEEEIIIIIIIIIIIIIIIINNN das kannich doch nicht fragen, oder meinst du wirklich ?
    vater : ja .
    sohn geht zu seinem bruden und fragt ihn : würdest du für eine milliion mit einem fremden mann sex machen ?
    bruder : ja klar, dann könnte ich mir das geilste leben machen .
    sohn geht zu seinem vater und erzählt es ihm .
    vater: so schau sohn rein theoretisch haben wir jetzt 3 million euro und können uns alle wünsche erfühllen, aber nur virtuell im geiste, in der fucking reality haben wir zwei bidges und einen schwulen sack in der familie !

    Fran

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s