Schauspieler oder Bioroboter? Ja die Weltenschöpfer betreiben es, hoch intellektuell, mit sich selbst, immer flotter

Zur Ernte scheide ich nun die Spreu vom Weizen: Wer die Wahrheit über die Sexualität wissen möchte, um sie zu verinnerlichen, der will leben, wer dagegen seinen Stoffwechsel in abschaltender Weise genießen möchte, der will sterben. Ihr seit nun geschieden, auch wenn ihr zuvor noch gemeinsam in einem Bett lagt, denn diese Scheidung ist allumfassend, da hilft auch kein amtlich beglaubigter Trauschein. Die Lebenden den Lebenden, die Toten den Toten. Eure Entscheidung liegt in diesem Blog, für alle Vielfraße ist dieser ein zu großer Allergieschock, sie haben darauf keinen Bock.

Ihr seid nun selbst euer jüngstes Gericht. Oder etwa nicht?

Beitrag Nr. 431

 

Was ist für uns Menschen eine Qual? Dass wir hier alle als Schauspieler in dem optimistischen Film mitspielen, mit dem Titel: „Altern und sterben muss jeder mal.“ Nichts davon wissen zu wollen ist in dieser Rolle unsere alternative Wahl.

Fitness ist heutzutage ein moderner Religionsersatz, denn in den heiligen Anbetungshallen dieser neuen Religion treffen sich viele, die an das Gleiche glauben (eben an einen ewig jungen Körper der Leistungsfähigkeit, mit dem man es allen andern zeigen kann), doch irgendwann stellen sie fest, dass sie sich ohne logisch fassbaren Geist nur gegenseitig die Nerven rauben, und ohne Nerven muss dann auch der Körper dran glauben.

Ja wenn fähige Geister sich in der Selbstvergessenheit befinden, dann dürfen sie sich natürlich gerne in der Kirche als Gott anbeten, selbst die größten Verdränger dürften wohl da absolut nichts dagegen haben. Denn nach irgendwen müssen sie sich ja richten, noch ehe sie immer wieder den Versuch unternehmen sich selbst zu vernichten.

Als große Geistwesen haben wir uns einst eine schöne und geschmackvolle Erschöpfungswelt zusammengebaut, die wir Erde nannten. Und verkleinernd inkarniert sind wir dann immer wieder auf dieser, die wir zum Fressen gern hatten, um den Versuch zu unternehmen sie ganz und gar aufzufressen, natürlich ohne dabei Verdauungsstörungen zu bekommen, denn schließlich hielten wir uns ja für unerschöpflich, und in diesem Fall hat die Maßlosigkeit schon einmal etwas für sich.

Das Leben, was ist das für große Schöpferwesen, wie wir es sind? So sieht es damit aus: Wir haben uns ein schönes dreidimensionales Gemälde gemalt, und machen uns plötzlich Sorgen darüber, dass die Galerie nicht voll wird, dieser Umstand macht uns sogar in ernstzunehmender Weise depressiv. Doch um diesen Umstand abzureagieren, deswegen versehen wir einfach die mit hysterisch herübergebrachten Qualen, die da noch malen, denn sie sollen lieber unser schönes Bild (unser Bild von einer zu exportierenden Demokratie) bewundern und dafür zahlen.

Wenn ich gesellschaftliche Regelformen (Gesetze und Verordnungen) studiere, um an mehr Finanzmittel zu kommen, so bin ich ein guter und braver Systemsklave, bzw. ein sich selbst programmierender Bioroboter, denn ich schenke dem System große Beachtung, welches mir Programme zum Schlucken gibt. Ja solch ein künstliches Wesen, welches schon weit von einem wahren Schöpfermenschen abweicht, ist dann zumeist ein guter Speicher, wovon sein Körperumfang zumeist Zeugnis gibt, doch unter diesem Speicherprogrammen bricht seine Hardware dann aber auch kläglichst zusammen, über einen Totalabsturz. Ja der heutige Bioroboter lebt lieber, alles mitnehmend, intensiv und kurz.

Wenn du ein mörderisch pfiffiger Herrscher werden möchtest, so musst du die Menschen immer schön in Sicherheit wiegend beruhigen, bis du diesen Schlafmützen vom Volk Schlafschaf dann plötzlich und unverhofft, sehr direkt vor Augen stellst, dass du sie jetzt killen wirst (Kille, kille, kille, das ist doch wohl dein Wille?! Hauptsache sie sind nicht kitzlig in diesem Nervenkitze und plötzlich Sprunghaft wie eine Grille). Aus diesem Überraschungseffekt heraus ist dann für dich nämlich der übererregende Orgasmus-Kitzel, ein völlig umwerfender, genau so wie bei dem, dem plötzlich bewusst wird, was mit ihm geschehen soll, in seine masochistischen Bedürftigkeit, da empfindet er dies Abgangsgefühl, entgegen dem Aufstieg, vielleicht sogar noch als umwerfend und toll, und sagt sich erleichtert: „Na endlich geht es los, jawoll!“ Er weiß ja sowieso nicht, was er hier unten noch soll.

Und somit wird eines Tages die Zeit kommen, in der alle Nationen dieser Welt für die Deutschen Partei ergreifen. Und was werden sie dabei sagen? In etwa das: „Wir lassen uns die Deutschen nicht vom Brot nehmen, denn sie schmecken uns so gut.“ „Brotzeit! Sind noch Deutsche da zum Belegen? Von wegen, sie sind alle Verfrühstückt, jetzt können wir zusehen ob die Gesellschaft des guten Geschmacks uns auch ohne sie glückt.“ Ja die Welt ist nun einmal verrückt.

Die Mode ist dazu da jemand das große Geld in die Taschen hinein zu schaufeln, der alle durch seine gepriesene Angebermode trennt, denn das ist sein beabsichtigter Trend. Hey ihr Modis (= ihr im Robotermodus), es wird Zeit, dass ihr eure Lebensart mal beim Namen nennt, und nicht immer nur traurig seid über diesen Trend, in dem jeder nur eure modische Fassade kennt.

Kraftpaket-der-Lichtung03

Ich kann hier nicht alle Leserbeiträge studieren, wer mir also eine speziellen Gedankengang übermitteln möchte, der findet hier im Blog, wenn er etwas aufmerksamer schaut (weiter oben), auch meine E-Mail Verbindung.

Siegelbruch

Advertisements

406 Gedanken zu „Schauspieler oder Bioroboter? Ja die Weltenschöpfer betreiben es, hoch intellektuell, mit sich selbst, immer flotter

  1. Pingback: Schauspieler oder Bioroboter? Ja die Weltenschöpfer betreiben es, hoch intellektuell, mit sich selbst, immer flotter | DAS UNIPERVERSUM PER VERS

  2. Frau

    Ja und guck mal das ist mir noch eingefallen und dass es doch immer zwei Möglichkeiten eine Gesamtsituation zu betrachten:
    Option 1 😦

    Option 2 😀

    Antwort
  3. Frau

    Ja jetzt ist mir ja noch was interessantes eingefallen so zwecks Gedankensprünge, denn kürzlich brachte ein Comydian eine Spruch und zwar betreffend des warmen Herbstes und da es heute aussergewöhnlich mild dra ussen ist, dass Deutschland bereits das Wetter aus den Flüchtlingsherkunftsländern importieren würde, damit die Flüchtlinge hier nicht frieren müssten, wegen den eklatanten Unterbringungsmöglichkeit bei dem Ausmaß des gigantischen Flüchtlingstromes. Hat da jemand die Heizung aufgedreht. Ja und da fiel mir die Weihnachtsgeschichte dazu ein, als der Erlass kam, bzgl. der Volkszählung, das jeder in das Land seiner Herkunft gehen müsse. Ohh. Ja und das ja Maria und der Josef keine Herberge mehr fanden und in einem Stall untergebracht wurden. Ja und da musste ich auch lachen, bei Stefan Raabs, der übrigens total sich aus dem Showbusiness raus zieht, bei seinem Best off der letzten 16 Jahre TV total. Ja und da las er eine andere Version der Weihnachtsgeschichte vor, wobei er sich fast vor lachen in die Hose pinkelte und las er eben vor dass der Wein alle war und der Josef an die Tanke ging und welchen holte, aber dabei seine Fluppen !Camel ohne Filter“ vergessen hatte und nochmal los musste….ja und da musste ich auch lachen, weil mein Vater über Jahrzehnte eben Camel ohne Filter rauchte. Ja und jetzt wollte ich gerade schauen ob diese Weihnachtsgeschichte auf Youtube eingestellt ist, hab es aber nicht gesehen, aber dafür das hier und das ist hier auch mal richtig cool und lustig. Die sehe ich immer gerne, weil die Geschichten, die die „Echse“ hier vom Stapel lässt sind teilweise urkomisch…wie z.B. das wenn die Pinguine unterwegs sind, man alles abschliessen muss und aufpassen, weil die alles mitgehen lassen > KLAR sind ja die Polen im Tierreich. 😀 :mrgreen: lach.

    Antwort
  4. Frau

    Ja und wegen Pingpong da denk ich immer an die Prinzessin Lysee und hab da gerade nach einem passenden Video dazu gesucht und bin dabei darauf gestossen 😀

    Antwort
  5. Frau

    So und die Erzählungen des deutschen Michael Endes sind ja wirklich legendär! Momo, die unendliche Geschichte, Jim Knopf, das ist so das männliche Pendant zu der schwedischen Autorin Astrid Lindgren mit ihren Kultbüchern.

    Antwort
  6. Frau

    Ja und als Jugendliche habe ich eine zeitlang Pingpong gespielt, war da aber auf meinen Vater angewiesen, dass er mich dort hinbringt und deswegen hab ich dass dann nach kürzester Zeit wieder gesteckt, weil das mit dem immer Theater war und der war das, was andere und ihre Belange und Wünsche und seine Hilfe betraf und nicht seine eigenen total unzuverlässig.
    Aber fasziniert hat mich das schon, so Profi Ping Pong.

    Antwort
  7. Frau

    So nu. Hab ja auf vegetarisch umgestellt aber nicht aus „muss“ sondern weil mir das Essen eh nicht soooo wichtig is und warum dann nicht vegetarisch und sooo gerne koche ich auch nicht. Aber ich hatte jetzt noch eine Rollade in der Tiefkühle und ein großes Stück Pflaumenkuchen und das taue ich gerade auf und genehmige ich mir heute. Hier ist suuuper Wetter, die Sonne schein und war jetzt auch endlich mal wieder am Briefkasten Ich geh da nicht gerne hin, weil so negativ Post mich dermaßen runterzieht und Kraft kostet. Aber! da waren gar keine schlechte Post dabei! puhhh. Aber der Briefkasten war brechend voll mit Werbung. Ja und dann noch ein super special Angebot der Telekom und! Die Rechnung für den Grabengartenschlüssel vom Rathaus. Peanuts und hab gedacht, da ja auch so schönes Wetter ist, da geh ich jetzt dann gleich in Realzeit zu Fuß zur Bank und werf die Überweisung denen in den Briefkasten, dann ist das auch erledigt und ich war an der frischen Luft. Ja und das war jetzt der Knaller. Hab hier die Überweisung rausgeschrieben 4eur nochwas und da hab ich als erstes meine Bankverbindung eingetragen und dann meinen Namen „Kontoinhaber“ und mit meinem üblichen Gekrakel unterschrieben… lach danach wollte ich gaaaaanz einfach noch den Verwendungszweck eintragen und bin gleich bei dem ersten Wort hängen geblieben „Rechnung“. Ich hab gedacht, jetzt hat es mir die Sicherungen raus gehauen, weil ich nicht mehr wußte wie man „Rechnung“ schreibt, kam mir völlig entleert vor. Und hielt dann bei RECHNG inne und schaute immer wieder die Buchstaben an und die haben mir plötzlich nichts mehr gesagt. Und wußte einfach nicht mehr wie man das schreibt und da mußte ich mich voll zusammenreißen um das aus zuschreiben und zu korrigieren und dachte ob das wohl was damit zu tun hatte, dass ich „meinen“ Namen da unten rein geschrieben hab. Musste mich dermaßen konzentrieren und mir selber laut vorsprechen. Ja und dann war die Überweisung fertig und hab festgestellt, dass ich den Verwendungszweck das Buchungszeichen, diese Amtsnummer vergessen hatte, aber da kein Platz mehr war. So! Also nochmal von vorne dachte ich und das ich nicht nochmal den gleichen Fehler mach. So hab also die komplette Überweisung fertig geschrieben, diesmal ohne Aussetzer und ohne Fehler und hab gaaaanz zum Schluss erst in „kleinen“ Druckbuchstaben den Namen eingetragen. So richte mich jetzt und dann marschier ich los. Und Siegelbruch vielleicht ist ja nachher hier wieder mehr los auf Deinem Blogg.
    Mit freundlichen Grüßen
    Frau

    Antwort
  8. Frau

    Ach das wollt ich auch noch kurz schreiben bevor ich los gehe. Und zwar bin ich heute ganz bunt angezogen, aber das sieht man nicht. Weil ich hab ein Apfelgrünes Unterhemd, darüber ein orangenes Longshirt und da drüber meine blauen Kaputzenpulli und um den Hals einen Schal mit allen Farben, den hab ich selber gestrickt. Ja und zu Rolladen, klar Rouladen. Scho klar. Weiß eigentlich schon wie die Sachen geschrieben werden, aber in den Momenten in denen ich meine Texte schreibe wird es ganz klar „Rolladen“ geschrieben und da hab ich auch keinerlei Zweifel, dass das die falsche Bezeichnung sein könnte. Genauso ist das mit viel und fiel.
    😀 „Willst Du fiel, spül mit Pril“

    Antwort
  9. Frau

    So wieder da und ergänzend im Radio läuft gerade Elli Goulding und ich habe eine blaue Baumwolljeans an, graue Socken und ein Schlüpfer der Aussieht wie ein Zebrastreifen.

    Antwort
  10. Frau

    Ja beim Training ist dieser Song immer der erste von zehn. Ja und jetzt kommt ja ein neues Programm und neue Titel. Mir hatte das immer Spaß gemacht. Ja und als ich nach Hause gelaufen bin, da sah ich das Haus in der ferne und dachte daran, das das unser zuhause war und wie viele Träume darin begraben liegen. Und als ich da so lief ist es so als sei alles aus vergangenen Tagen. Weit weg, Vergangenheit. Ja dann bog ich bei uns in die Siedlung ein und da kam gerade die S-Bahn und eine Mutter stand so allein mit ihrem Kind wartete auf den passierenden Zug, der auch gleich kam. Hab auch geschaut und dann rauschte der vorbei und auf und davon. Ich drehte mich wieder um und plötzlich hupte eines der wartenden Autos ohne ersichtlichen Grund und ich hab gelächelt und mich gefreut.

    Antwort
  11. Frau

    Schon manchmal seltsam was einem so alles durch den Kopf geht, wenn man so durch ein Städtchen läuft. Ja die meisten Läden hier stehen mittlerweile leer. Ja die haben hier wichtige zukunftsorientierte Entscheidungen verpennt und jetzt stellen sie gerade einen großen Kreisverkehr in der Mitte der Gemeinde fertig. War kaum jemand unterwegs.

    Antwort
  12. Frau

    Ja und dann dachte ich auch noch wie friedlich und ruhig doch mein leben wurde, seit dieser Idiot nicht mehr da ist. Und wie sehr ich es genieße allein zu sein, also ohne ständigen Tyrannen. 🙂

    Antwort
  13. Frau

    So jetzt hab ich noch schnell meinem Papa oder Vater angerufen, weiß jetzt nicht wie ich ihn nennen soll. Weil DAS! ist jetzt eine völlig neue Situation für mich. Na ich wollte halt alles gute wünschenn und zur Hochzeit gratulieren. Ja und seine Freundin oder eher gesagt, seine jetzt Frau hat ihn überrascht bei der Hochzeit, sie hat doch seinen Namen angenommen und da hat sich mein Papa ganz arg gefreut. Ja dann hab ich gemeint, sie sollten mir doch vom gestrigen Tag berichten. Ja und da wurde die Frau meines Vaters total überrascht, weil als sie da im Standesamt waren, stand da eine Frau und hat denen die Tür aufgemacht und sie hat die nicht gleich erkannt und hat sich nur gewundert, was die da macht und ob die jetzt auch da bei der Trauung dabei ist….und plötzlich hat die zu ihr gemeint „Ich bins! Beate!“ Und da ist die aus allen Wolken gefallen, weil das eine Kindergartenfreundin von ihr war und die ist SAGE UND SCHREIBE 8 Stunden angefahren um auf ihrer Hochzeit zu sein, da die mittlerweile in Braunschweig wohnt und sie ja am Bodensee. Ja und dann hat sie gemeint, sie habe sie nicht gleich erkannt, weil die jetzt anders aussehe, hätte eine andere Frisur gehabt und einen Pony 😀 . Ja und dann hat sie gemeint, dass alle geweint und geheult hätten bei der Trauung und mein Papa sowieso und sie noch viel mehr. Ja. Und dann gabs Kuchen und abends Pizza.
    So und zwischen durch musste sie sich dann ausruhen, weil das ein unglaublicher Stress für sie war.

    Antwort
  14. Frau

    So hatte vorher wieder eine allergische Reaktion. Meine Oberlippe hat wieder angefangen zu brennen. Aber jetzt alles vorbei. Ja und dann dachte ich noch an die neue Frau meines Vaters und dass mir dass nicht passieren würde einen nicht wieder zu erkennen. 😀

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Also Heike bei dieser psychologischen Kriegsführung die Arschgeige hier gerade veranstaltet, da gehe ich lieber in Deckung, weil mein Geigerzähler dabei immer ausschlägt. Da habe ich mich heute lieber mit GANZ beschäftigt, als mich hier zum Nanopartikel zerstückeln zu lassen.

      Siegelbruch

      Antwort
      1. blöde Arschgeige

        etz will ich dir mal eins sagen, deine Kriterien was Freiheit sind sind völliger Blödsinn. bei diesen Idioten die gar nicht mit Freiheit umgehen können, soll man sich drangsalieren lassen und nur weil du so oft aus Foren herausgeflogen bist, deshalb willst hier jedem die Freiheit gönnen, das doch Schwachsinn. glaubst da bist noch glaubwürdig wenn du deinen Blog so vermüllen läßt, das hat mit Freiheit überhaupt nichts zu tun.
        nach deiner Theorie würde dann ja jeder alles machen können und genauso machens ja die Dunkelkräfte hier auf der Erde, deshalb ist ja hier so ein Schwachsinn, weil die eben mit Freiheit nicht umgehen können aber das kapierst du nicht. aber ich schau mir das jedenfalls nicht tatenlos an, da bin ich eher so auf der Philosophie von Anonymous, i dont forgive, i dont forget.

        Freiheit ist für mich sich nicht drangsalieren lassen von Idioten die mit Freiheit nicht umgehen können, sondern sie nur mißbrauchen.
        Freiheit ist für mich die Ethik des Universums, daß man andere Leute nicht so dermaßen belästigt.
        Dann soll sie auf ein Maß ihre Kommentare zurückschrauben, daß hier nicht jeder erstickt wird.
        Ich brauch Luft zum atmen und das bedeutet für mich Lust am Kommentare lesen und schreiben aber mit solchen Idioten die einfach alles an sich reißen ist das nicht möglich.
        Aber mir egal jetzt gibts Krieg!

      2. Heike

        🙂 Was für ein schickes Bild. Das sieht echt cool aus. Aber weißt was da jetzt noch so rein gefühlstechnisch fehlt, eine blaue Schildmüzte auf der FBI steht. Dann warst also Du das 🙄

  15. Frau

    Ach genau im TV kam gerade ein Bericht, dass der Peter sich zum 4.Mal getrennt hat. Und dann meinten die im TV, dass jetzt für sie ein Interview diesen Sommer mit ihm Sinn machen würde, wo er nach einem Eherezept gefragt wurde, da er ja nun viele Jahre mit „seiner“ „Frau“ zusammen war und er schaute so ein bisschen durch die Gegend und antwortete…äh, ja da sei er wohl der falsche Ansprechpartner, da er sich ja schon 4. mal geschieden sei…und dann, lach korrigierte er sich fluchs und meinte äh 3. mal geschieden. Weil zu diesem Zeitpunkt hatte er bereits eine andere, nur wußte da keiner was davon, nicht mal sein „noch“ Lebensgefährtin :mrgreen:

    Antwort
  16. Frau

    Ja und heute hätte ich ja wieder das Recht mit meinen Kindern zu sprechen…aber .. Na für mich ist das immer so ein Stress. Also das kann so nicht weitergehen. Ja und hab es jetzt 3 mal versucht durchzukommen, aber hebt natürlich wieder niemand ab. Es ist eine Katastrophe.
    Und in solchen Momenten spüre ich Wut in mir aufkommen, bin aber gleichzeitig dankbar, weil ich nicht mehr weiß, wie ich das erklären könnte was hier geschieht, was ich meinen Kinder erzählen sollte, da alles wofür ich lebte, an Werten und an was ich glaubte und von dem ich weiß, hier vollständig mutwillig vernichtet wurden. Wie soll ich meinen Kindern bei solch einer Schande, was sich fälschlicher Weise Vater nennt und gänzlichem versagen aller Beteiligten da noch sagen? Und was sollen sie mir sagen? Ja dieses Schweigen ist lauter, als ein Urknall je sein könnte.

    Antwort
  17. Heike

    So heute morgen wäre ich gerne noch ein bisschen länger liegen geblieben, jedoch ist heute die Abfuhr der Biotonne und dachte ich erst gestern Nacht daran, als ich schon im Bett lag. Und wie ich schon schrieb, dieses Phänomen, dass ich wenn ich nicht an einen Müllabfuhrtermin am nächsten Tag denke die in aller Herrgotts frühe hier abholen. So also schnell raus gewitscht und Tonne raus. HA! Mit mir nicht Kameraden! Heute nicht :D. Das erinnert mich an das Boot „Not jet Kameraden, not jet! . Jaaaa das sein meine alltäglichen Herausforderungen. 😀 Ja und heute ist bei Google, das L ein Kopfstand machendes Männchen. tztztztztz, ob die sich bei sowas was denken? Na auf jeden Fall dachte ich vorher an den Titel „feel good“ aber! mir war das Herz schwer. Ja und da gibt es auch noch eine schöne Version von “ I feel good“. Ja und habe jetzt gerade festgestellt, dass die Google Buchstaben wohl heute Yoga Männchen sind, die variieren

    Antwort
  18. Heike

    Ja und gestern hab ich einen Bericht von dieser Familie gesehen. Heute ist sie 12 Jahre alt und ihr Bruder 6 Jahre alt. Also, da war ich mal echt beeindruckt und dachte nur „ha dagegen bin ich ja echt blitzblöd“. 😀 . Das jetzt nicht der Bericht von gestern, sondern schon paar Jahre her

    Antwort
  19. Heike

    Al so ihr Bruder ist genauso. Nur halt jünger. Und da komme ich gerade drauf, weil mich an ein Gespräch mit meinem Bruder erinnerte und zwar, weil ich ihn eines Abends zu sich fuhr und wir ein Gespräch bzgl. der Menschheit hatten. Und ich erzählte ihm total frustriert, wie bekloppt die sind. Na ich meinte zu ihm, weißt das ist so, als wenn einer in einem Haus wohnt und das total zusammentrümmert und danach raus rennt und die abschließend die ganze Hütte abbrennt und dann auf die Straße steht und sich freut. Da meinte mein Bruder nur ganz trocken. „Ne der sagt dann “ EUCH hab ich es gezeigt!“

    Antwort
  20. Heike

    Ach schau, jetzt hat es wieder meinen Namen geändert und jetzt geht es auch wieder mit dem einfach den Namen abändern. Hm was das wohl war? Also ich kann mich jetzt wieder nennen wie ich will. Frau, Heike, KM, Servus…..

    Antwort
  21. Heike

    Also was ich aber nicht versteh, warum es da nicht automatisch bei allen Kommentaren jetzt „Heike“ einsetzt. Also da sieht man halt mal wieder, dass ich echt von der Technik keine Ahnung hab 🙄 ach ja. Zum Glück muss ich ja nicht alles
    können. Und das was ich brauche, dass kann ich ja.

    Antwort
  22. Heike

    Ah jetzt weiß ich und zwar ich wurde gestern Abend gefragt, also von Deiner Seite hier ob ich mich neu anmelden möchte, weil hier irgendwie rausgeschmissen wurde. Und da hab ich einfach auf bestätigen gedrückt und da bin ich ja „gelistet“ unter Heike. aaaaaahhhh. Ja und hier ist voll der Frühnebel und die Müllabfuhr hab ich auch schon gehört.

    Antwort
  23. Heike

    So jetzt war ich mal unterwegs und hab nach Abbildungen der Justitia geschaut. Weil mit der Justitia hier in unserer Stadt, da stimmt was nicht und da wurde ich schon mehrmals aufmerksam. Nicht nur, dass die blind ist. Nein ihre Waagschalen sind auch nicht ausgeglichen sonder die rechte Waagschale hängt ganz runter, während die Linke ganz oben hängt. Das ist doch eine Katastrophe. Wie will in einem Gebäude „Recht“ gesprochen werden, wenn schon so ein Symbol in Übergröße an der Fassade angebracht ist. Und nun schaute ich nach anderen Darstellungen der Justitia und fand eine aus Florenz und die, die ist richtig. Zum einen ist DORT die JUSTITIA nicht blind und die Waagschalen sind ausgeglichen und das Schwert Senkrecht gen Himmel. Also ein Schalk der Böses dabei denkt. Der Justitia wurden absichtlich die Augen verbunden und die Schuld haben immer die „Rechten“. Das ist eine Katastrophe. Also wenn ich tatsächlich Recht bekommen wollte, darf ich niemals in dieses Gebäude. Dumm gelaufen. Ja die richtige Darstellung habe ich jetzt als Hintergrundbild bei mir installiert. Die können mich mal am A. lecken ,die Fälscher und Betrüger und Lügner. Da können die noch so oft die Darstellung der Justitia an Gerichtsgebäuden verfälschen. Hier ist sie richtig! Vollpfosten glauben die tatsächlich sie könnten Gott verarschen? und auf dauer die Gerechtigkeit mit Füssen treten?

    Antwort
      1. Heike

        Interessant ist auch die komplette Geschichte von „Freudenstadt“ . Eine Stadt mit dem größten Marktplatz Europas, und der Stadtplanung eines Mühlespiels. Der „Marktplatz“ hat die Maße der Cheopspyramide und es war ursprünglich gedacht, ein Schloß darauf zu erreichten, was niemals umgesetzt wurde und dafür zu einem „Marktplatz“ umfunktioniert. Naja wenn es jemand interessiert, kann ja selber nachlesen. Ja und vom aktuellen Bürgermeister hab ich ja auch schon geschrieben, der total besoffen Fahrerflucht begangen hat und immer noch Bürgermeister ist. Das ist die Freudenstadt AG.

      2. Heike

        Und nochmal interessant ist! Das dieses kleine Provinzstädtchen im Kern Europas liegt. Nicht alle Wegen führen nach Rom sonder alle Wege führen nach „funtown“ und andersherum. Die Hauptstadt der Irren, hier ist deren Zentrale.

      3. Heike

        Ach und noch eins möchte ich sagen. Auf der Mitte des Marktplatzes steht statt einem Schloss jetzt halt ihr strahlender und leuchtender „stern“, die Venus und begrüßt und lockt alle Besucher und Gäste.
        Wer brauch auch schon die blöde Sonne, wenn es doch die funtastische „liebesgöttin“ Venus gibt. Die Ägypter waren halt total doof und voll die Deppen.

  24. Heike

    Ja und gerade wurde ich von der Schornsteinfegerin überrascht, als ich mich gerade mit diesem Thema beschäftigte. Die ist noch total jung und wirklich lieb und freundlich. Und das geile ist, die heißt mit Nachnahmen „Mohr“ und ihr Chef „Schwarz“. 😀 kein Witz. Ja die hat vorher hier den Kamin gereinigt.

    Antwort
  25. Heike

    Nanochistisch meine ich.
    Warum bekomm ich nicht so einen gravatar ?
    UK ist der abgebrochene Flügel von Europa ?
    Find your nose , ja ???
    Ja.
    Die Nase der sphinx ist nur ein Stein. Die deppen .

    Antwort
    1. Heike

      Ja die Nase. Ich kenne eine Suffnase, die war Bürgermeister in funtown, bevor die nächste und heute amtierende Suffnase kam. Ja die Bürgermeistergalerie im Tipoffice of Funtown und deren Verfall hab ich ja schonmal hier berichtet. Hab ich auch berichtet, dass die ganz funtown mit Obelisken gespickt haben. Komm Obelisk und Obelix? Ja wann da so ist, der war auch für den Abbruch der Nose der Sphinx verantwortlich. Ja und mein erstes Buch das ich mir als Teenie über Ägypten gekauft hatte war „Das Shpinxsyndrom. Jetzt musst ich doch gerade unsicher ob mit i oder y .

      Antwort
  26. Heike

    Nanochistisch meine ich.
    Warum bekomm ich nicht so einen gravatar ?
    UK ist der abgebrochene Flügel von Europa ?
    Find your nose , ja ???
    Ja.
    Die Nase der sphinx ist nur ein Stein. Die deppen .
    Undsuisse das Herz von Europa. Lissabon die Krone ?

    Antwort
  27. Heike

    So jetzt in dem Moment als ich hier schrieb, hat erst das Festnetz Telefon geklingelt, dann das Handy. Es war die rw. Wir sind jetzt zusammen gerasselt und sie legt ihr Mandat nieder. Weil ich ihrer Meinung nach die Frechheit besaß, auf ihre Sorge nicht genug entlohnt zu werden für ihre Tätigkeit, dass sie ja auch nicht zum Friseur gehen könne, sich die Haare machen und dann nicht bezahlen, zur Antwort gab. Ja das wenn ich zum Friseur gehen würde und der würde sich total verschneiden, dass ich da gar keinen Cent oder Pfennig bezahlen würde. Da war sie eingeschnappt und ob ich behaupten wolle sie hätte ihre Arbeit nicht richtig oder gut gemacht. Und da meinte ich, dass als es darauf angekommen wäre, den Mund aufzumachen, sie bei Gericht nur schweigend da gesessen sei. Ja und dann war sie sauer und meinte, sie glaube tatsächlich also ich sei Schizophren. Weil das ja gar nicht so gewesen sei. DOCH! Nur hat sie das anders in Erinnerung als ich. Wer ist jetzt Schizophren. Ja und wegen dem ganzen Geldscheiß kam es nur zum Debakel, weil ich zu ihr meinte, dass ich bei dem ganzen Scheiß nicht mehr mitmache und wenn so eine Nase meint hier meine komplette Existenz vernichten zu müssen. Bitte schön. Wie gesagt, können sich alle verarschen, aber die Bank schaut, dass sie zu ihrem Geld kommt. Und mit Nase meinte ich meinte ich meinen Ex. Ja und warum der tut, was er tut, da wird er bestimmt einen Grund dafür haben. Weil der hört nicht auf, bis ich hier weg bin, meine Existenz hier, also nicht hier auf dem Blog, vernichtet ist.

    Antwort
      1. Bernd

        a tussi a laudatio si
        aber das hier ist doch jedem normalen zu hochhoder ?
        Artikel 1, Satz 1, des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland am Landgericht Frankfurt am Main. GRUNDGESETZ
        Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
        I. Die Grundrechte (Art. 1-19)

        18.7.2012Artikel 1

        [Menschenwürde; Grundrechtsbindung der staatlichen Gewalt]

        (1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

        (2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.

        (3) Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht.

        Artikel 2

        [Allgemeine Handlungsfreiheit; Freiheit der Person; Recht auf Leben]

        (1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.

        (2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.

        Artikel 3

        [Gleichheit vor dem Gesetz; Gleichberechtigung von Männern und Frauen; Diskriminierungsverbote]

        (1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.

        (2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.

        (3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

        Artikel 4

        [Glaubens-, Gewissens- und Bekenntnisfreiheit]

        (1) Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich.

        (2) Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet.

        (3) Niemand darf gegen sein Gewissen zum Kriegsdienst mit der Waffe gezwungen werden. Das Nähere regelt ein Bundesgesetz.

        Artikel 5

        [Meinungs-, Informations-, Pressefreiheit; Kunst und Wissenschaft]

        (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

        (2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

        (3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.

        Artikel 6

        [Ehe und Familie; nichteheliche Kinder]

        (1) Ehe und Familie stehen unter dem besonderen Schutze der staatlichen Ordnung.

        (2) Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst ihnen obliegende Pflicht. Über ihre Betätigung wacht die staatliche Gemeinschaft.

        (3) Gegen den Willen der Erziehungsberechtigten dürfen Kinder nur auf Grund eines Gesetzes von der Familie getrennt werden, wenn die Erziehungsberechtigten versagen oder wenn die Kinder aus anderen Gründen zu verwahrlosen drohen.

        (4) Jede Mutter hat Anspruch auf den Schutz und die Fürsorge der Gemeinschaft.

        (5) Den unehelichen Kindern sind durch die Gesetzgebung die gleichen Bedingungen für ihre leibliche und seelische Entwicklung und ihre Stellung in der Gesellschaft zu schaffen wie den ehelichen Kindern.

        Artikel 7

        [Schulwesen]

        (1) Das gesamte Schulwesen steht unter der Aufsicht des Staates.

        (2) Die Erziehungsberechtigten haben das Recht, über die Teilnahme des Kindes am Religionsunterricht zu bestimmen.

        (3) Der Religionsunterricht ist in den öffentlichen Schulen mit Ausnahme der bekenntnisfreien Schulen ordentliches Lehrfach. Unbeschadet des staatlichen Aufsichtsrechtes wird der Religionsunterricht in Übereinstimmung mit den Grundsätzen der Religionsgemeinschaften erteilt. Kein Lehrer darf gegen seinen Willen verpflichtet werden, Religionsunterricht zu erteilen.

        (4) Das Recht zur Errichtung von privaten Schulen wird gewährleistet. Private Schulen als Ersatz für öffentliche Schulen bedürfen der Genehmigung des Staates und unterstehen den Landesgesetzen. Die Genehmigung ist zu erteilen, wenn die privaten Schulen in ihren Lehrzielen und Einrichtungen sowie in der wissenschaftlichen Ausbildung ihrer Lehrkräfte nicht hinter den öffentlichen Schulen zurückstehen und eine Sonderung der Schüler nach den Besitzverhältnissen der Eltern nicht gefördert wird. Die Genehmigung ist zu versagen, wenn die wirtschaftliche und rechtliche Stellung der Lehrkräfte nicht genügend gesichert ist.

        (5) Eine private Volksschule ist nur zuzulassen, wenn die Unterrichtsverwaltung ein besonderes pädagogisches Interesse anerkennt oder, auf Antrag von Erziehungsberechtigten, wenn sie als Gemeinschaftsschule, als Bekenntnis- oder Weltanschauungsschule errichtet werden soll und eine öffentliche Volksschule dieser Art in der Gemeinde nicht besteht.

        (6) Vorschulen bleiben aufgehoben.

        Artikel 8

        [Versammlungsfreiheit]

        (1) Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln.

        (2) Für Versammlungen unter freiem Himmel kann dieses Recht durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes beschränkt werden.

        Artikel 9

        [Vereinigungs-, Koalitionsfreiheit]

        (1) Alle Deutschen haben das Recht, Vereine und Gesellschaften zu bilden.

        (2) Vereinigungen, deren Zwecke oder deren Tätigkeit den Strafgesetzen zuwiderlaufen oder die sich gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder gegen den Gedanken der Völkerverständigung richten, sind verboten.

        (3) Das Recht, zur Wahrung und Förderung der Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen Vereinigungen zu bilden, ist für jedermann und für alle Berufe gewährleistet. Abreden, die dieses Recht einschränken oder zu behindern suchen, sind nichtig, hierauf gerichtete Maßnahmen sind rechtswidrig. Maßnahmen nach den Artikeln 12a, 35 Abs. 2 und 3, Artikel 87a Abs. 4 und Artikel 91 dürfen sich nicht gegen Arbeitskämpfe richten, die zur Wahrung und Förderung der Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen von Vereinigungen im Sinne des Satzes 1 geführt werden.

        Artikel 10

        [Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis]

        (1) Das Briefgeheimnis sowie das Post- und Fernmeldegeheimnis sind unverletzlich.

        (2) Beschränkungen dürfen nur auf Grund eines Gesetzes angeordnet werden. Dient die Beschränkung dem Schutze der freiheitlichen demokratischen Grundordnung oder des Bestandes oder der Sicherung des Bundes oder eines Landes, so kann das Gesetz bestimmen, daß sie dem Betroffenen nicht mitgeteilt wird und daß an die Stelle des Rechtsweges die Nachprüfung durch von der Volksvertretung bestellte Organe und Hilfsorgane tritt.

        Artikel 11

        [Freizügigkeit]

        (1) Alle Deutschen genießen Freizügigkeit im ganzen Bundesgebiet.

        (2) Dieses Recht darf nur durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes und nur für die Fälle eingeschränkt werden, in denen eine ausreichende Lebensgrundlage nicht vorhanden ist und der Allgemeinheit daraus besondere Lasten entstehen würden oder in denen es zur Abwehr einer drohenden Gefahr für den Bestand oder die freiheitliche demokratische Grundordnung des Bundes oder eines Landes, zur Bekämpfung von Seuchengefahr, Naturkatastrophen oder besonders schweren Unglücksfällen, zum Schutze der Jugend vor Verwahrlosung oder um strafbaren Handlungen vorzubeugen, erforderlich ist.

        Artikel 12

        [Berufsfreiheit; Verbot der Zwangsarbeit]

        (1) Alle Deutschen haben das Recht, Beruf, Arbeitsplatz und Ausbildungsstätte frei zu wählen. Die Berufsausübung kann durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes geregelt werden.

        (2) Niemand darf zu einer bestimmten Arbeit gezwungen werden, außer im Rahmen einer herkömmlichen allgemeinen, für alle gleichen öffentlichen Dienstleistungspflicht.

        (3) Zwangsarbeit ist nur bei einer gerichtlich angeordneten Freiheitsentziehung zulässig.

        Artikel 12a

        [Wehr- und Dienstpflicht]

        (1) Männer können vom vollendeten achtzehnten Lebensjahr an zum Dienst in den Streitkräften, im Bundesgrenzschutz oder in einem Zivilschutzverband verpflichtet werden.

        (2) Wer aus Gewissensgründen den Kriegsdienst mit der Waffe verweigert, kann zu einem Ersatzdienst verpflichtet werden. Die Dauer des Ersatzdienstes darf die Dauer des Wehrdienstes nicht übersteigen. Das Nähere regelt ein Gesetz, das die Freiheit der Gewissensentscheidung nicht beeinträchtigen darf und auch eine Möglichkeit des Ersatzdienstes vorsehen muß, die in keinem Zusammenhang mit den Verbänden der Streitkräfte und des Bundesgrenzschutzes steht.

        (3) Wehrpflichtige, die nicht zu einem Dienst nach Absatz 1 oder 2 herangezogen sind, können im Verteidigungsfalle durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes zu zivilen Dienstleistungen für Zwecke der Verteidigung einschließlich des Schutzes der Zivilbevölkerung in Arbeitsverhältnisse verpflichtet werden; Verpflichtungen in öffentlich-rechtliche Dienstverhältnisse sind nur zur Wahrnehmung polizeilicher Aufgaben oder solcher hoheitlichen Aufgaben der öffentlichen Verwaltung, die nur in einem öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnis erfüllt werden können, zulässig. Arbeitsverhältnisse nach Satz 1 können bei den Streitkräften, im Bereich ihrer Versorgung sowie bei der öffentlichen Verwaltung begründet werden; Verpflichtungen in Arbeitsverhältnisse im Bereiche der Versorgung der Zivilbevölkerung sind nur zulässig, um ihren lebensnotwendigen Bedarf zu decken oder ihren Schutz sicherzustellen.

        (4) Kann im Verteidigungsfalle der Bedarf an zivilen Dienstleistungen im zivilen Sanitäts- und Heilwesen sowie in der ortsfesten militärischen Lazarettorganisation nicht auf freiwilliger Grundlage gedeckt werden, so können Frauen vom vollendeten achtzehnten bis zum vollendeten fünfundfünfzigsten Lebensjahr durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes zu derartigen Dienstleistungen herangezogen werden. Sie dürfen auf keinen Fall zum Dienst mit der Waffe verpflichtet werden.

        (5) Für die Zeit vor dem Verteidigungsfalle können Verpflichtungen nach Absatz 3 nur nach Maßgabe des Artikels 80a Abs. 1 begründet werden. Zur Vorbereitung auf Dienstleistungen nach Absatz 3, für die besondere Kenntnisse oder Fertigkeiten erforderlich sind, kann durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes die Teilnahme an Ausbildungsveranstaltungen zur Pflicht gemacht werden. Satz 1 findet insoweit keine Anwendung.

        (6) Kann im Verteidigungsfalle der Bedarf an Arbeitskräften für die in Absatz 3 Satz 2 genannten Bereiche auf freiwilliger Grundlage nicht gedeckt werden, so kann zur Sicherung dieses Bedarfs die Freiheit der Deutschen, die Ausübung eines Berufs oder den Arbeitsplatz aufzugeben, durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes eingeschränkt werden. Vor Eintritt des Verteidigungsfalles gilt Absatz 5 Satz 1 entsprechend.

        Artikel 13

        [Unverletzlichkeit der Wohnung]

        (1) Die Wohnung ist unverletzlich.

        (2) Durchsuchungen dürfen nur durch den Richter, bei Gefahr im Verzuge auch durch die in den Gesetzen vorgesehenen anderen Organe angeordnet und nur in der dort vorgeschriebenen Form durchgeführt werden.

        (3) Begründen bestimmte Tatsachen den Verdacht, daß jemand eine durch Gesetz einzeln bestimmte besonders schwere Straftat begangen hat, so dürfen zur Verfolgung der Tat auf Grund richterlicher Anordnung technische Mittel zur akustischen Überwachung von Wohnungen, in denen der Beschuldigte sich vermutlich aufhält, eingesetzt werden, wenn die Erforschung des Sachverhalts auf andere Weise unverhältnismäßig erschwert oder aussichtslos wäre. Die Maßnahme ist zu befristen. Die Anordnung erfolgt durch einen mit drei Richtern besetzten Spruchkörper. Bei Gefahr im Verzuge kann sie auch durch einen einzelnen Richter getroffen werden.

        (4) Zur Abwehr dringender Gefahren für die öffentliche Sicherheit, insbesondere einer gemeinen Gefahr oder einer Lebensgefahr, dürfen technische Mittel zur Überwachung von Wohnungen nur auf Grund richterlicher Anordnung eingesetzt werden. Bei Gefahr im Verzuge kann die Maßnahme auch durch eine andere gesetzlich bestimmte Stelle angeordnet werden; eine richterliche Entscheidung ist unverzüglich nachzuholen.

        (5) Sind technische Mittel ausschließlich zum Schutze der bei einem Einsatz in Wohnungen tätigen Personen vorgesehen, kann die Maßnahme durch eine gesetzlich bestimmte Stelle angeordnet werden. Eine anderweitige Verwertung der hierbei erlangten Erkenntnisse ist nur zum Zwecke der Strafverfolgung oder der Gefahrenabwehr und nur zulässig, wenn zuvor die Rechtmäßigkeit der Maßnahme richterlich festgestellt ist; bei Gefahr im Verzuge ist die richterliche Entscheidung unverzüglich nachzuholen.

        (6) Die Bundesregierung unterrichtet den Bundestag jährlich über den nach Absatz 3 sowie über den im Zuständigkeitsbereich des Bundes nach Absatz 4 und, soweit richterlich überprüfungsbedürftig, nach Absatz 5 erfolgten Einsatz technischer Mittel. Ein vom Bundestag gewähltes Gremium übt auf der Grundlage dieses Berichts die parlamentarische Kontrolle aus. Die Länder gewährleisten eine gleichwertige parlamentarische Kontrolle.

        (7) Eingriffe und Beschränkungen dürfen im übrigen nur zur Abwehr einer gemeinen Gefahr oder einer Lebensgefahr für einzelne Personen, auf Grund eines Gesetzes auch zur Verhütung dringender Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung, insbesondere zur Behebung der Raumnot, zur Bekämpfung von Seuchengefahr oder zum Schutze gefährdeter Jugendlicher vorgenommen werden.

        Artikel 14

        [Eigentum, Erbrecht, Enteignung]

        (1) Das Eigentum und das Erbrecht werden gewährleistet. Inhalt und Schranken werden durch die Gesetze bestimmt.

        (2) Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen.

        (3) Eine Enteignung ist nur zum Wohle der Allgemeinheit zulässig. Sie darf nur durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes erfolgen, das Art und Ausmaß der Entschädigung regelt. Die Entschädigung ist unter gerechter Abwägung der Interessen der Allgemeinheit und der Beteiligten zu bestimmen. Wegen der Höhe der Entschädigung steht im Streitfalle der Rechtsweg vor den ordentlichen Gerichten offen.

        Artikel 15

        [Sozialisierung]

        Grund und Boden, Naturschätze und Produktionsmittel können zum Zwecke der Vergesellschaftung durch ein Gesetz, das Art und Ausmaß der Entschädigung regelt, in Gemeineigentum oder in andere Formen der Gemeinwirtschaft überführt werden. Für die Entschädigung gilt Artikel 14 Absatz 3 Satz 3 und 4 entsprechend.

        Artikel 16

        [Verbot der Ausbürgerung, Auslieferung]

        (1) Die deutsche Staatsangehörigkeit darf nicht entzogen werden. Der Verlust der Staatsangehörigkeit darf nur auf Grund eines Gesetzes und gegen den Willen des Betroffenen nur dann eintreten, wenn der Betroffene dadurch nicht staatenlos wird.

        (2) Kein Deutscher darf an das Ausland ausgeliefert werden. Durch Gesetz kann eine abweichende Regelung für Auslieferungen an einen Mitgliedstaat der Europäischen Union oder an einen internationalen Gerichtshof getroffen werden, soweit rechtsstaatliche Grundsätze gewahrt sind.

        Artikel 16a

        [Asylrecht]

        (1) Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.

        (2) Auf Absatz 1 kann sich nicht berufen, wer aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften oder aus einem anderen Drittstaat einreist, in dem die Anwendung des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge und der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten sichergestellt ist. Die Staaten außerhalb der Europäischen Gemeinschaften, auf die die Voraussetzungen des Satzes 1 zutreffen, werden durch Gesetz, das der Zustimmung des Bundesrates bedarf, bestimmt. In den Fällen des Satzes 1 können aufenthaltsbeendende Maßnahmen unabhängig von einem hiergegen eingelegten Rechtsbehelf vollzogen werden.

        (3) Durch Gesetz, das der Zustimmung des Bundesrates bedarf, können Staaten bestimmt werden, bei denen auf Grund der Rechtslage, der Rechtsanwendung und der allgemeinen politischen Verhältnisse gewährleistet erscheint, daß dort weder politische Verfolgung noch unmenschliche oder erniedrigende Bestrafung oder Behandlung stattfindet. Es wird vermutet, daß ein Ausländer aus einem solchen Staat nicht verfolgt wird, solange er nicht Tatsachen vorträgt, die die Annahme begründen, daß er entgegen dieser Vermutung politisch verfolgt wird.

        (4) Die Vollziehung aufenthaltsbeendender Maßnahmen wird in den Fällen des Absatzes 3 und in anderen Fällen, die offensichtlich unbegründet sind oder als offensichtlich unbegründet gelten, durch das Gericht nur ausgesetzt, wenn ernstliche Zweifel an der Rechtmäßigkeit der Maßnahme bestehen; der Prüfungsumfang kann eingeschränkt werden und verspätetes Vorbringen unberücksichtigt bleiben. Das Nähere ist durch Gesetz zu bestimmen.

        (5) Die Absätze 1 bis 4 stehen völkerrechtlichen Verträgen von Mitgliedstaaten der Europäischen Gemeinschaften untereinander und mit dritten Staaten nicht entgegen, die unter Beachtung der Verpflichtungen aus dem Abkommen über die Rechtsstellung der Flüchtlinge und der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten, deren Anwendung in den Vertragsstaaten sichergestellt sein muß, Zuständigkeitsregelungen für die Prüfung von Asylbegehren einschließlich der gegenseitigen Anerkennung von Asylentscheidungen treffen.

        Fußnote
        Art. 16a: Eingef. durch Art. 1 Nr. 2 G v. 28.6.1993 I 1002 mWv 30.6.1993; mit Art. 79 Abs. 3 GG (100-1) vereinbar gem. BVerfGE v. 14.5.1996 I 952 (2 BvR 1938/93, 2 BvR 2315/93)

        Artikel 17

        [Petitionsrecht]

        Jedermann hat das Recht, sich einzeln oder in Gemeinschaft mit anderen schriftlich mit Bitten oder Beschwerden an die zuständigen Stellen und an die Volksvertretung zu wenden.

        Artikel 17a

        [Grundrechtsbeschränkungen im Wehrbereich]

        (1) Gesetze über Wehrdienst und Ersatzdienst können bestimmen, daß für die Angehörigen der Streitkräfte und des Ersatzdienstes während der Zeit des Wehr- oder Ersatzdienstes das Grundrecht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten (Artikel 5 Absatz 1 Satz 1 erster Halbsatz), das Grundrecht der Versammlungsfreiheit (Artikel 8) und das Petitionsrecht (Artikel 17), soweit es das Recht gewährt, Bitten oder Beschwerden in Gemeinschaft mit anderen vorzubringen, eingeschränkt werden.

        (2) Gesetze, die der Verteidigung einschließlich des Schutzes der Zivilbevölkerung dienen, können bestimmen, daß die Grundrechte der Freizügigkeit (Artikel 11) und der Unverletzlichkeit der Wohnung (Artikel 13) eingeschränkt werden.

        Artikel 18

        [Verwirkung von Grundrechten]

        Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit (Artikel 5 Absatz 1), die Lehrfreiheit (Artikel 5 Absatz 3), die Versammlungsfreiheit (Artikel 8), die Vereinigungsfreiheit (Artikel 9), das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis (Artikel 10), das Eigentum (Artikel 14) oder das Asylrecht (Artikel 16a) zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte. Die Verwirkung und ihr Ausmaß werden durch das Bundesverfassungsgericht ausgesprochen.

        Artikel 19

        [Einschränkung von Grundrechten; Wesensgehalts-, Rechtswegegarantie]

        (1) Soweit nach diesem Grundgesetz ein Grundrecht durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes eingeschränkt werden kann, muß das Gesetz allgemein und nicht nur für den Einzelfall gelten. Außerdem muß das Gesetz das Grundrecht unter Angabe des Artikels nennen.

        (2) In keinem Falle darf ein Grundrecht in seinem Wesensgehalt angetastet werden.

        (3) Die Grundrechte gelten auch für inländische juristische Personen, soweit sie ihrem Wesen nach auf diese anwendbar sind.

        (4) Wird jemand durch die öffentliche Gewalt in seinen Rechten verletzt, so steht ihm der Rechtsweg offen. Soweit eine andere Zuständigkeit nicht begründet ist, ist der ordentliche Rechtsweg gegeben. Artikel 10 Abs. 2 Satz 2 bleibt unberührt.

        Quelle: Bundesministerium der Justiz/juris GmbH

        nicht mit Facebook verbundenFacebook „Like“nicht mit Twitter verbunden“Tweet this“nicht mit Google+ verbunden“Google+1″Einstellungen
        weitere Inhalte:

        Brief- und Postgeheimnis
        Der Zentralrat der Juden in Deutschland
        Der Zweite Weltkrieg – eine historische Zäsur
        Die Giraffe und das Grundgesetz
        Diskriminierungsverbot
        Dokumentation: Gesetz über Sonderstatus einzelner Bezirke von Donezk und Luhansk
        Entfaltung der Persönlichkeit
        Experten für gesamtdeutsche Fragen
        Menschenrechte
        Pflichten der Eltern
        Presse- und Meinungsfreiheit
        Rechtliche Grundlagen deutscher Verteidigungspolitik
        Rechtsextremismus und Hate-Crime-Gesetze

      2. Bernd

        das gefällt mir am besten 🙂

        Laudato si, o-mi Signore
        Laudato si, o-mi Signore
        Laudato si, o-mi Signore
        Laudato si, o-mi Signor

        Sei gepriesen, du hast die Welt erschaffen
        Sei gepriesen, für Sonne, Mond und Sterne
        Sei gepriesen, für Meer und Kontinente
        Sei gepriesen, denn du bist wunderbar, Herr

        Laudato si, o-mi Signore
        Laudato si, o-mi Signore
        Laudato si, o-mi Signore
        Laudato si, o-mi Signor

        Sei gepriesen für Licht und Dunkelheiten
        Sei gepriesen für Nächte und für Tage
        Sei gepriesen für Jahre und Gezeiten
        Sei gepriesen, denn du bist wunderbar, Herr

        Laudato si, o-mi Signore
        Laudato si, o-mi Signore
        Laudato si, o-mi Signore
        Laudato si, o-mi Signor

        Sei gepriesen für Wolken, Wind und Regen
        Sei gepriesen, du lässt die Quellen springen
        Sei gepriesen, du lässt die Felder reifen
        Sei gepriesen, denn du bist wunderbar, Herr!

        Laudato si, o-mi Signore
        Laudato si, o-mi Signore
        Laudato si, o-mi Signore
        Laudato si, o-mi Signor

        Sei gepriesen für deine hohen Berge
        Sei gepriesen für Feld und Wald und Täler
        Sei geprisen für deiner Bäume Schatten
        Sei gepriesen, denn du bist wunderbar, Herr

        Laudato si, o-mi Signore
        Laudato si, o-mi Signore
        Laudato si, o-mi Signore
        Laudato si, o-mi Signor

        Sei gepriesen, du lässt die Vögel singen
        Sei gepriesen, du lässt die Fische spielen
        Sei gepriesen für alle deine Tiere
        Sei gepriesen, denn du bist wunderbar, Herr

        Laudato si, o-mi Signore
        Laudato si, o-mi Signore
        Laudato si, o-mi Signore
        Laudato si, o-mi Signor

        Sei gepriesen, denn du, Herr, schufst den Menschen
        Sei gepriesen, er ist dein Bild der Liebe
        Sei geprisen für jedes Volk der Erde
        Sei gepriesen, denn du bist wunderbar, Herr

        Laudato si, o-mi Signore
        Laudato si, o-mi Signore
        Laudato si, o-mi Signore
        Laudato si, o-mi Signor

        Sei gepriesen, du selbst bist Mensch geworden
        Sei gepriesen für Jesus, unser’n Bruder
        Sei gepriesen, wir tragen seinen Namen
        Sei gepriesen, denn du bist wunderbar, Herr

        Laudato si, o-mi Signore
        Laudato si, o-mi Signore
        Laudato si, o-mi Signore
        Laudato si, o-mi Signor

        Sei gepriesen, er hat zu uns gesprochen
        Sei gepriesen, er ist für uns gestorben
        Sei gepriesen, er ist vom Tod erstanden
        Sei gepriesen, denn du bist wunderbar, Herr

        Laudato si, o-mi Signore
        Laudato si, o-mi Signore
        Laudato si, o-mi Signore
        Laudato si, o-mi Signor

      3. Bernd

        und das machst du alles nano nano ? nanochistisch ?
        danke ❤
        du hast die welt in eine Schablone gelegt zu Anbeginn der zeit und je näher wir dir komment
        je ersichtlicher und fühlbarer ist sie ❤
        wie machst du das ? ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s