Nur einige Worte über das, was wir uns besser ersparen, sonst wird die Bilderwelt nämlich unser bewusstes Wort überfahren

Wäre ich der Schöpfer, so würde ich Geduld haben, bis alle, die geistig bewusst werden möchten, von selbst antraben, denn anders sind sie nicht zu haben, die, die die andere Richtung bevorzugen, die möchten sich gern, erschöpft, auf dem Friedhof begraben, um endlich ihre Ruhe zu haben.

Ich bin die Unendlichkeit, doch ihr habt dazu leider keine Zeit.

Beitrag Nr. 450

Ist ein Mann ein prall gefülltes Sparschwein, dann muss es für ihn schon eine Hammerfrau sein, denn diese geht schlagfertig auf seine inneren Werte ein. Und hinterher heißt es dann für sie: „Die Männer sind alle Schweine!“ Warum? In jeden von ihnen fand sie bis jetzt immer nur eine Kleingeldsammlung vor und keine großen Scheine. Nach ihrer Auffassung sind sie deswegen alle rechtmäßig zu Bruch gegangen, denn was soll sie mit Schweinen, die nichts Anständiges für sie übrig haben, anfangen.

Guerteltier02

NUR SO KÖNNEN WIR UNTER DIE ENGEL FALLEN

——————————————————————————————-

Die Weisen werden von den Frauen zurück gewiesen, denn es ängstigt sie, wenn die Dummheit nicht siegt, keiner weiß wohl genau, wo dran das liegt. Ja, als Frauen bleiben sie lieber bei dem, was sie kennen, dann brauchen sie sich wenigstens nicht von ihren Vorurteilen gegenüber den dummen Männern trennen. Denn die moderne Frau will nun einmal den typischen Mann, über den sie solange stillschweigend bis lauthals lacht, bis sie nur noch heulen kann, denn plötzlich ist sie dadurch angeödet und versauernd über ihren schnell fortschreitenden Alterungsprozess dran, denn die unendlich belebende Weisheit eines Mannes ist ja das, was sie von vorn herein nicht ertragen kann. Der Reiz den einer Frau empfindet bei einem typischen Mann, das ist der, dass sie ihn nach Strich und Faden verarschen kann, die Welt, die dabei heraus kommt, ja schaut sie euch nur an.

Um sich zu bewegen, der Mensch einen anreizenden Genuss vor Augen haben muss, ansonsten ist nämlich gleich Schluss. Kann der Mensch nichts mehr genießen, so muss er sein Leben, selbst verdaut in seinen einst aufgenommenen Genüssen (die ihm nun zur tristen und reizlosen Gewohnheit geworden sind) abschließen, es sind nun nur noch saure Selbstverdauungsschmerzen, die durch seinen Körpernerven fließen. Solche Menschen hatten nicht die Gelegenheit dazu, und haben somit ihrem Selbstverzehr nicht widersprochen, denn sie hatten den Mund voll, ununterbrochen, und genau dabei beherzigen sie eine ihnen gemäße Weisheit, die ihnen jedoch das Genick bricht, und diese lautet: „Mit vollem Mund widerspricht man nicht!“

Der heutige Mensch ist nur noch eine gesellschaftliche Mutation, da er sich durch Gruppendynamik und Gruppenzwänge mutig prägen lassen hat, und da ihm somit alle Individualität abhanden gegangen ist, deswegen hat er das Leben plötzlich absolut satt. Ja er ist nur noch im weltlichen Menschenbrei verbreit und als Zahnrad im Getriebe zu allen bereit, denn nach der Gesellschaftsauffassung ist das nun einmal gescheit, sie verlangt dabei sogar noch von ihm Gescheiterkeit bzw. Heiterkeit bzw. dass er mit Humor zu scheitern, ist bereit.

Das klärende Wort verbindet, doch am Ende seines Lebens ist der Mensch von der unbegreiflichen Bilderwelt so schwer beeindruckt, dass er locker auseinanderfallend unter ihr zusammenbricht und kein Wort mehr dazu findet. Ja er ist jetzt drüben auf der anderen Seite und wartet darauf, dass ihn wieder eine Frau und Mutter, zum Zweck der geistig klärenden Wortfindung, in die anstößige Bilderwelt hinein entbindet. Und ist dies geschehen, dann naht irgendwann wieder der Zeitpunkt, bei dem er der Auffassung ist, ein Bild sagt mehr als tausend Worte, und er hätte nun alles, was die Regel der Sprach zulässt, gesagt, drum ist er auch nicht mehr zum Bewusstwerdungsleben hin veranlagt, und hat deswegen den Tod für sich veranschlagt, er hat diesen bei der ihn mit Reizen überflutenden Bilderwelt beantragt.

Ja, das Wort verbindet, doch die Menschen lieben die muttersprachlich geregelte Zerstreuung, um bindungsunfähig zu sein. Mann und Frau sind sehr vernünftig in ihrer zerstreuenden Unwissenheit, deswegen gehen sie, nach und nach, immer mehr an der Alzheimer-Wortfindungsstörung ein.

Das Verhältnis zwischen Mann und Frau wird demnächst eine erdrutschartige Veränderung erfahren, und jeder Mann, der dabei nicht fest im Klärungsgeist ist verwurzelt, der wird sich dann plötzlich wiederfinden, wo er nie gedacht hätte, dass er jemals dort hin purzelt, war er doch als Traumtänzer schon seit ewigen Zeiten entwurzelt.

Die belebende Würze liegt nur im logisch klärenden und freien Wort, wenn die Regel der Muttersprache dies nicht zulässt, so regiert, aus Frust und Langeweile, Mord und Totschlage vor Ort, und dabei gibt es den hysterisch aufbrausenden und den stillschweigend, neckisch von hinten herum, zuschlagenden Mord.

Siegelbruch

Advertisements

65 Gedanken zu „Nur einige Worte über das, was wir uns besser ersparen, sonst wird die Bilderwelt nämlich unser bewusstes Wort überfahren

  1. Frau

    So. Ja ich fühlte mich heute Morgen überfahren. Kommentare und Einstellungen wie aus einem Maschinengewehr. Zudem passt mir es überhaupt nicht, wenn so ein Stuss und Lügenmärchen geschrieben werden, was ich als absolut respektlos mir gegenüber und anderen Lesern empfinde. Und wenn so der Wahrheit gezollt wird dann bin ich nicht mehr länger bereit unter solchen Bedingen hier zu schreiben. Durch solche Aktionen von „Laubfrosch“ „Sabine“ und unter welchen Namen noch, die erfunden werden. Genau dem haben wir es heute zu verdanken, das wir da stehen, wo wir stehen und das ist nicht GUT!

    Antwort
    1. Kamel

      ach dann schreib doch endlich mal anständig, dann brauchst du dich wenigstens nicht über dich beschweren… 🙂

      Antwort
    2. siegelbruch Autor

      Also Heike, nicht aufregen, sie schreiben nur, was gezielt trifft und scheinbar ist triftig, und selbst werden sie dabei selbst vergiftend giftig. Alles findet seinen Umkehrschluss, zum allgemeinen Genuss.

      Antwort
  2. siegelbruch Autor

    Flüchtlinge, die die Sprache des Einwanderungslandes nicht sprechen und verstehen, die nehmen sich eben einfach das worauf sie Trieb haben, denn sie wissen, sie können es keiner Frau mit vielen Kompliment-Worten klar machen und ohne die Erfüllung ihres Lebenstriebes werden sie zugrunde gehen. Z. B. bin ich als Deutscher nun sehr menschenwürdig (da ich die Menschenwürde achte) am zugrunde gehen, bezüglich der einwandernden Flüchtlingsregimente solltet ihr deutschen Frauen nun aber eure Zukunftsaussichten verstehen, bei so viel Zurückweisung und Ignoration der Wahrheit eurerseits, da werde ich keiner von euch rettend zur Seite stehen.

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Um sich etwas zu ersparen, deswegen nimmt sie ihr Sparschwein überall hin mit, denn gerade in der Vergewaltigungskriese der Flüchtlinge, da ist das ein super Ritt.

      Antwort
    2. siegelbruch Autor

      Ist doch auch wahr, irgendwer muss diese armen Flüchtlinge doch dazu vergewaltigt haben nach Deutschland zu kommen, und hier gibt es nur Schweinefleisch, da bekommen sie doch einen Vergewaltigungsanfall sogleich, für die sind Deutsche nur Schweine im Menschenfleisch.

      Antwort
    3. tulacelinastonebridge

      da werde ich keiner von euch rettend zur Seite stehen…….

      Ja darum bin ich auch eine Familie……..diese getrennten Jungmännerbanden, Altmännerbanden, Mittelmännerbanden, das gleiche natürlich mit Frauen und mit Ländern und Staaten……. alle Isoliert und die Schwachen zahlen eben drauf, den Preis sozusagen. Man steht sich nur im eigenen Verein bei. Kein Miteinander mehr……..ja und die Banden brauchen natürlich auch einen Führer, so ohne Familie brauchen sie einen Führer, ein Rudel braucht unbedingt einen Führer, wenns geht einen Diktator auf den sie alle ihren Schmerz übertragen können und dieser Schmerz des Alleinseins, wird durch diesen Führer, Simsalabim in Macht und Stärke umgewandelt. Verrückt diese Menschen.

      Antwort
      1. siegelbruch Autor

        Also Tula, ich gebe nur Hilfe zur Selbsthilfe, wenn mich jemals jemand als Führer ansehen möchte, so werde ich zu ihm sagen: „Stell dich darauf ein, dass ich dich so lange an der Nase herumführen werde, bis es dir stinkt.“

      2. tulacelinastonebridge

        Ich weiß Siegelbruch, aber irgendwie erinnerst du mich immer an den „Pornojäger“, bei uns in Österreich gab es einen sogenannten Pornojäger, unter anderem saß er in den Kinos mit seinen Mitstreitern und sah sich einen Porno nach dem anderen an und schrieb jede einzelne Perversion auf.
        Und er teerte und federte Statuen und Kunstwerke, z. B. in Salzburg den nackten Mozart. (Mozart??, bin mir nicht ganz sicher).
        Jedenfalls deine Bilder und das ununterbrochene aufzeigen der Perversion, steht dem Pornojäger um nichts nach.

        🙄 🙄 🙄

    4. siegelbruch Autor

      Was wünsche ich als Mann der hoch gehaltenen Menschenwürde, bezüglich meiner Zukunftsschau, den deutschen Frauen. Ich wünsche ihnen mehr brave und anständige deutsche Männer und natürlich auch mehr alylantes Vergewaltigungsvertrauen. Was sie von dem einen (den ihrer Anstandsprägung) nicht bekommen können, das holen sie sich eben durch Frau Merkel herein, über viel Vertrauen, denn irgendwer muss ja mal ihren hysterischen Psychostress und ihre Migräneanfälle aktiv, ganz ohne Anstand, abbauen. Frau Merkel war ihre Wahl, jetzt haben die Damen der Gesellschaft auch zu folgen ihrer Asylantenmoral.

      http://thegoddessattitude.de/goettinnen-erhebt-euch/#comment-181

      Antwort
      1. Seegurke

        der Siegelbruch stellt hier so häßliche Bilder rein, also nein… sowas will ich nicht sehn… da brauch ich ein hübsches Bild…

        sodala…

      1. siegelbruch Autor

        Mann o Mann, ich kann nicht mehr aufhören zu lachen, nun ihr Asylbewerber, lasst es doch bei denen, die gern mit viel Liebesbeweis umworben werden, mal kräftig krachen. Und wehe nicht, dann gebe ich euch nur noch eines, nämlich eine knall harte Ausweisungsaussicht, ich habe euch nämlich nur deswegen hereingelassen, weil unsere deutschen Frauen eines brauchen, nämlich etwas vom Jüngsten Gericht. Also, blamiert euch mal nicht.

    1. tulacelinastonebridge

      mmhhh süüüüß dankeschöööön.

      Den Fritz wird der Hippie-Dings-Stern bestimmt auch gut gefallen. 😉

      Antwort
      1. Seegurke

        weißt du mit so einer kleinen Seegurke könnt ich mich unterhalten, aber mit Menschen kann ichs nicht… 😦

      1. Seegurke

        ja die sind so computerartig filigran, das gefällt mir, da ist nicht diese Schwere von den ganzen Problemen hier… diese Welt ist ein Problemfall… 😐

  3. Seegurke

    Wie kommst du darauf, daß das Verhältnis zwischen Mann und Frau demnächst eine erdrutschartige Veränderung erfahren wird?

    Es hat nie einen Aufstieg gegeben und alles was darüber vorausgesagt wurde ist nie eingetroffen, also wieso sollte da irgendwas kommen?

    Ich seh nix, da wird sich nix verändern in dieser Welt, wieso auch, alle wollen es so wie es ist, man kann nur selber verschwinden und es sich woanders gemütlich machen…

    Antwort
  4. Seegurke

    also in Meerestiefen gibt es immer noch die hübschesten Sachen…

    kuck mal Siegelbruch, so ist das wenn eine Manneshand die Brust einer Frau umgreift… 😮

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Ach so, deswegen haben die Dunkelkräfte ihre Krakenarme um Mutter- Erde gelegt, weil ihr diese aussaugende Druckentladung gefallen hat. Wieso hat sie diese nun aber satt?

      Antwort
  5. Seegurke

    die Frauen wollen Schönheit und nicht häßliche klärende Bilder… aber das versteht der Siegelbruch nicht, ist ja auch nicht romantisch… 😮

    ja ich glaub das paßt für ihn…

    Antwort
  6. Frau

    Guten Morgen,
    Ja heute morgen bin ich aufgewacht und dachte ein meine Reisetagebücher, die in Australien geschrieben hab. 2 gingen verloren, sind einfach verschwunden, wie so vieles, seit dem hier, aber das Dritte, dass hab ich im Sommer wieder gefunden. Ja und dieses dritte Tagebuch fing gestern vor 15 Jahren an. Am 9.1.2001. Und hab mir so gedacht, jetzt werde ich hier jeden Morgen „einen Tag“ hier schreiben. Beginne aber mit dem gestern und werde auch noch den heutigen Tag schreiben.
    9.1
    Guten morgen. Habe neues Büchlein. Klasse Mensch. Wir sind gegen 9.00 aufgestanden. Draußen ist tolles Wetter. Ich stehe auf, ziehe mich an, mache Tee. Im Backpacker sind noch ein paar andere Deutsche und Schweitzer. Von denen bekomme ich Milch.Toll Schwarztee mit Zucker & Milch. Schnappe Ralfs Handy, Zigaretten….meinen Tee und gehe and den Strand, sitze auf eine Stufe auf dem Weg dorthin in den Schatten unter Bäume. Nachhaus Telefoniert. Alles O.k. In dem Moment habe ich richtig das Gefühl – URLAUB-. Danach zurück zu unserem Hostel. Geduscht, gepackt und ab ins Auto. Wir wollen heute zu den Grampions, Wander und Kletterparadies. Freu mich schon. Erster Stopp Uarrambool. Frühstück im MC`Donalds. Freude in Ralfs Gesicht. Weiter nach Portland. Hafenstadt, mit die älteste Besiedlung, Häuser von 1840. Kurzes Sightseeing. Ralf hatte keinen Bock da drauf, so konnten Markus und ich ständig seine Frozeleien ertragen. Wollte altes Schulhaus anschauen, war aber geschlossen.
    Ralf: „Es gibt wahrscheinlich auch niemanden! ich meine wirklich niemanden, der so ein TOLLES Schulhaus sehen möchte.“ Ich denke nur „man leck mich am Arsch Du Assi“
    Kurz noch auf die Bank Traveller Checks eingelöst, ab ins Auto & weiter. Komisch seit Markus mit dabei ist, haen wir kein einziges Kangeroo mehr gesehen – toll- In Hamilton ca 100km von der Küste entfernt, bin ich kurz eingenickt. Ich wachte auf als die Beiden nicht mehr wußten wohin. Ist es so schwer Karten zu lesen? dachte ich bei mir. O.k. ich nahm schnell die Karte weiste ihnen die Richtung und weiter gings. Bei Dunkeld oder eher gesagt kurz vorher hielten wir auf einem Parkplatz an um die Grampions zu begutachten, die sich nördlich von uns erstreckten. Toll, wie eine grüne Insel im Nichts. Klick, Klick zurück ins Auto und weiter. Die Hitze hier schlug uns regelrecht ins Gesicht. Halls Gap war unser Ziel was wir dann auch nach etwa einer Stunde Fahrzeit erreichten. Eine Oase mitten im Nationalpark. Ein kleiner Fluß und ich sieh Kakadus, die am Boden rumgackerten. Einkauf von Essen, einholen von Infos. Danach auf Campingarea gefahren & Zelte aufgebaut. Kurz zuvor sind wir dann nochmal nach Halls Gap zum telefonieren reingefahren, da wir da draußen im Busch keinen Empfang auf de Handy hatte. Das Area war echt schön. Dort hat dann Markus auch seine ersten Kangeroos gesehen. Ein Pärchen saß etwas 20m vom Area entfernt, fraß und begutachtete uns und wir sie. Er und Ralf haben natürlich gleich Fotos geschossen, Ich für meinen Teil war beeindruckt welch Ähnlichkeit ein Kangeroo mit E.T. hat. Einfach anderer Kopf drauf und der Besucher aus dem Weltall ist perfekt. Ralf ging dann nochmal zum 20 km entfernten Halls Gap, da seine Batterie für den Blitz empty war. Genau dem Weg wo die Kangeroos Momentan 10 Herzen, ab dem Anblick erfreuten. Ja Ralfs Blitz war aus und er nahm in kauf, dass die 2 Tierchen wegen dem Auto flüchteten. Denn seine Batterie war aus. Im muß ehrlich gestehen, daß ich diese Aktion total daneben fand. Und ich nehme an, nicht nur ich. Aber ich muß auch dazu sagen, daß die 2 Kangeroos nicht flüchteten, aber Ralf nahm es in kauf. Manche Aktionen sagen über Menschen mehr aus als einem manchmal lieb ist. Der Blitz war Ralf so wichtig, da er und Markus vor hatten morgen bei Sonnenaufgang zu fototgrafieren und zwar vom nächsten Berg aus in den Grampions. Nachdem dann Ralf wieder zurück kam, aus dem Städtchen, wollten wir unsere Ravioli machen, die am Anfang unserer Journey gekauft hatten und mußten feststellen, dass wir sie beim Reinigen des Autos wegen dem Sirup ausversehen auch weggeworfen hatten. Während Markus sich seinen chinesischen Nudeltopf machte, begnügten wir uns mit dem gewohnten spartanischen. Markus hatte im Ort noch Wein gekauft, rauchig, trocken. Ich fand ihn widerlich, hielt mich also an mein Wasser während Ralf und ich dann noch ein bisschen schrieben, hat Markus sich zu zwei Kölnern gesellt, die gerade eine Welttour machten. Sie 30 Jahre er 34 Jahre alt. Beide Sozialpädagogen. Wirklich nett, aber ich glaube da haben so Sozpäds so an sich. Auch wir haben uns gegen später noch zu ihnen gesetzt und etwas geplaudert und Spinnenerfahrungen ausgetauscht. Danach ins Bett. Ich wieder bei Markus, an seinem Luxus im Zelt merkt man, dass er doch schon etwas gesetzter ist als wir. Isomatte, Bettlaken, Kopfkissen und bepisster Schlafsack. Ich hingegen Schlafsack, Schlafsack, Schlafsack und! ein nicht bepisster Schlafsck. Kurzes Gefrotzele und eine gute Nacht.

    Antwort
  7. Frau

    10.1.
    5 Uhr morgens. Aufbruch der Fotojäger, ich bleibe liegen. Bow, hier ist gerade so bequem und kuschelig. Gegen 8.30 Uhr kamen die beiden wieder an. Weckten mich. Ich brauche ziemlich lange in fahrt zu kommen, schaffe es dann aber doch noch nach ca. einer halben Stunde meine Zähne geputzt zu bekommen & Klamotten an zu ziehen. In einem Restaurant haben wir dann unser Frühstück zu uns genommen. Natürlich traditionelle Eier, Speck, Tomaten, Pilze, Toast und Kaffee. Die 2 waren etwas empört ab der kleinen Menge. Die 2 hatten nach ihrer Tour heute morgen echt Kohldampf. Die zwei müssen da heute noch gespurtet sein wie Irre. Waren sogar noch vor Sonnenaufgang und da es viel höher liegt und Nachts total auskühlt haben sie sich dann noch den Arsch abgefroren. Ich für meinen Teil bin froh, ausgeschlafen zu haben. Nach dem Frühstück begannen wir einer nach dem anderen die Toilette zu inspizieren & nach ihrer „Ei leg“ Qualität zu prüfen. Nicht schlecht. Ralf hielt uns an uns zu beeilen, damit es für unsere Bergerklimmung nicht zu heiß wurde, wo er echt recht hatte.So starteten wir unseren Aufstieg gegen 10.30 Uhr und es war schon wirklich heiß. Der Aufstieg war auch nicht ohne, überhaupt, weil wir nach dem ersten paar hundert Metern bergauf einen falschen Weg ein paar hundert Meter bergab nahmen. Kurz nach 12 erreichten wir den Gipfel. Man hatte eine wunderbare Aussicht auf das gesamte Tal und keine Wolke oder Dunst hinderte die Kilometerweite Aussicht. Wunderschön. Wir tanken und aßen etwas Obst und nach ca. 30 Minuten gingen wir wieder an den Abstieg. Teilweise war es echt unglaublich, was für Menschen es sich zutrauten, bei dieser enormen Hitze da rauf zu klettern, Angefangen von total fettleibigen Menschen bis hin zu Rentnerinnen, die wahrscheinlich auf die 90ig zugingen, bis hin zu Asiaten, die die Strecke mit Schlappen beweltigten. Wow. Mich und die anderen hat es echt gewundert, das hier nicht ständig was passiert. Beim Abstieg kamen uns auch zwei Ossidamen entgegen, es war ca. 1.00 Uhr und die beiden hatten nicht einmal etwas zu trinken dabei. So bot ich ihnen unser restliches Wasser an, was sie dann auch dankend annahmen. Hey so etwas bescheuertes. Wir beschlossen dann in den Ort zu fahren um etwas zu trinken und zu essen. Nach der Pizza noch eine kurze Zigarette während Markus alles möglich an Gerümpel aus seiner Tasche wegwarf.Bis es plötzlich einen kleinen Schlag, als würde ein Stein auf eine Dose fallen, machte. Entsetzt schrie Markus auf. „OH Nein! jetzt hab ich etwas in die Büsche geworfen, was ich nicht hätte sollen!“. Nämlich seinen Glückstein. Super. Er kroch hinterher und nach ca. 2 Minuten hatte er ihn dann wieder. Danach zu einem Aussichtspunkt. Ein kleines Nickerchen, der 2 Frühaufstehhelden. Später kamen dann noch das Sozpädpärchen aus Köln, mit denen wir dann auf ein Aussichtsplateau anschauten. Große Verabschiedung. Wir gingen zum Lake und badeten da, wie Gott uns schuf. das war richtig toll erfrischend und erleichternd. Die Hitze machte uns alle total fertig. Dann Essen wo wir auch gefrühstückt hatten. Ralf der am meisten hunger hatte bekam zu unserem Lachen eine solche Miniportion Spagetti, dass ihm fast die Augen ausgefallen wären. Zu geil!. Danach zurück zum Camp. Wir haben uns zu zwei älteren Ladies ans Feuer gesetzt. Den Tag ausklingen lassen bei Cyder und danach nur noch ins Bett bzw. Schlafsack.

    Antwort
  8. Sabine Yelli

    Keine Frau kann sich gegen einen Mann verteidigen . Das kann Regina Halmich nicht gegen Stefan Raab und keine Ehefrau gegen Ihren Ehemann . Keine Fussballweltmeisterin kommt gegen einen B-Klassen-Spieler an , wenn der foult und selbst eine Schwarzgurt Taek-Won-Do-Kämpferin erster Klasse MUSS zusehen das sie sich einen männlichen Gegner FERNhält, weil wenn der einmal trifft, hat sie keine Chance mehr und wenn sie einmal am Boden liegt auch nicht. Das ist so , ganz einfach , und das wissen Männer und das wissen Frauen , und so ist die Machtverteilung schon geklärt , ganz einfach .
    Aus mehrfacher eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es kaum Männer gibt, die sich einsetzen für eine Frau wenn es brenzlig ist , im Gegenteil, Frau muss sich dann noch anhören, das sie selbst Schuld ist und sich selbst in diese Lage gebracht hat . Soll sich Frau doch gefälligst unauffällig zeigen und benehmen , weil alles andere ist eine direkte Aufforderung für alles mögliche , egal ob verbale Angriffe oder körperliche . Angriffe oder Übergriffe .
    Das ist 3D .
    Und in den höheren Dimensionen ist es das GLEICHE !
    Wesen die es auf Angriff und Übergriff abgesehen haben, können die dort frei schalten und walten wie sie wollen ! und sogar noch schlimmer als auf 3D, weil auf 3D kann man es FASSEN und SEHEN und WAHRNEHMEN , aber in den höheren Demensionen ist das ungeheuerlich schwierig ! Weil wir uns dort nicht auskennen ! und weil wir dort nur auf unsere Intuition verlassen können und die ist radikal zunichte gemacht worden , unser sechster Sinn und alle anderen Sinne auch , die wurden uns geraubt und genommen .
    Es gibt einen Plan, es gibt viele Pläne , ein Plan ist „Islamische Weltherrschaft“ und ein gewisser Scheich Faruk Mama , ja so heisst der , ist einer von vielen Drahtziehern und einer von denen die das Trojanische Pferd der Asylanten nach Europa eingeführt haben und das sehr bewusst und mit klarer Absicht . ja die haben eine sehr klare Intention und klare Intentionen sind sehr
    erfolgsversprechend . Also das muss man ihnen lassen ! Respekt ! Ich liebe ja Menschen mit klarer Intention , aber ich unterscheide schon auch nach der Intention ob ich die auch liebe und die Intention Islamische Weltherrschaft liebe ich nicht ! Angela Merkel ist mit dem BÖSEN im Bunde ! SIE hat durch ihre Politik es so weit gebracht, was heute in Köln und bald überall in Deutschland geschieht ! SIE WILL ES SO ! Frag mich mal niemand warum, weil ich das nicht verstehen kann , und auch nicht will . die ISIS ISlamischer Staat ist eine recht gute Armee und verbreitet sich mit den wirklichen Flüchtlingen gerade in ganz Europa aus . und WARUM flüchten die Syrer nicht in Nachbarländer , dort wo sie IHRE Kultur IHRE Sprache vorfinden und noch dazu die REICHSTEN LÄNDER DER WELT ! SYYrien und alle Nachbarn sind REICH MEGA REICH ! WARUM kommen sie aber nach Europa ? Weil sie gelockt werden . sie werden gezielt nach Europa gelockt , mit Versprechungen , ja ihnen wird von Milliadären (das ist so !) versprochen, das sie in Europa ein neues Zuhause finden und das es ihnen finanziert wird . ich weiss nicht ob sie wirklich von diesen Milliardären bezahlt werden oder ob das leere Versprechen sind , aber sie vertrauen darauf . Ich KANN !!! NICHT !!!! verstehen , warum man einen Assad nicht einfach abschiessen kann . Man kann doch jeden einfach abschiessen oder zum Tode verurteilen in Amerika und in den arabischen Ländern , warum nicht diesen Massenmörder und Völkermörder und Europamörder ! ? !
    und der Angela Merkel müsste zeitnah die Vertrauensfrage gestellt werden . sehr zeitnah .
    Aber sie ist von lauter Flachwixern umgeben und nicht von Menschen mit Charakter .
    das ist der haken an der Sache .
    ein weiter haken an der Sache ist, das es KAUM menschen mit Charakter gibt .
    ja, da bleib ich doch lieber in meinem kleinen Chaos und lebe selbst als Refugie .
    Wenn meinen eigenen Kindern auch nur ein Haar gekrümmt wird , kaufe ich mir eine
    Kalaschnkof und laufe Amok . und danach schiess ich mir selbst eine kugel ins Hirn .
    Macht weiter so , ich auch 🙂 , ich weiss schon seit Jahren das es für mich keinen Platz auf diesem schönen Planeten gibt . der einzige platz wäre eine einsame Berghütte weit ab von einer oder jeder menschenseeele mit einer Kuh und ein paar Hühnern und einem Hund .
    ja das weiss ich seit vielen Jahren .
    aber ein verschlossenes zimmer tut es auch .

    Antwort
    1. Sabine Yelli

      und JA !!! JJJAAA !!! die Polizei hat KEINE ZEIT !!! nichtmal an einem normalen sehr ruhigen Tag in der Provinz ! ! ! ! ! SIE KOMMT NIIIIIICHT !!!!! WENN MAN SIE BRAUCHT !!!
      und wenn sie kommen, gehen sie unverrichteter Dinge !!!
      ICH HABE ES ERLEBT !!!
      SIE SCHEISSEN SICH NICHT UM UNS !!!!! ICH HABE ES ERLEBT !
      mehrmals .
      und auf der anderen Seite werden auch Polizisten für dumm verkauft und ausgenutzt !
      ich kenne Polizisten ! sie werden VERARSCHT ! genau wir wir .

      Antwort
      1. Fluß

        Yelli, POL – izisten sind Beamte einer Firma. Was verlangst du da?

        Der Idealismus, warum jemand in so einem Job arbeite will, wird garantiert schnell geschmälert und mit Füßen getreten. Ist doch in der POL – itik genauso. Gutmenschentum als Maske.

        Worüber definiert sich eine SEELE ?

  9. Sabine Yelli

    der nächste Friedensnobelpreis geht sicherlich an jemanden der korrekte Prostitution und korrekte Haschischpolitik/handel betreibt . auf ethische menschgöttliche art und wieise natürlich .

    Antwort
  10. Sabine Yelli

    es ist ein wundervolles Lebensgefühl am falschen Ort zur falschen zeit zu leben .
    im falschen Universum zu Sein .

    Antwort
  11. Sabine Yelli

    ja. es gibt Ortde da KANN man NICHT SEIN .
    nicht nur Zuhälter und iDealer werden Nobelpreise bekommen, auch Osho rückwirkend , auch wenn ich ihn nicht lesen kann weil er ein labersack ist, und jeder Tantrikter Praktiker und jeder Taoist . Jede Hure und jeder Hurensohn . Klar das der Depp von Jesus eine Hure mehr leiebte als seine Mutti . der war halt auch nur ein mann und somit ein Deoppfff !!! Pfaffffffff
    die tun alle mer für den Weltfrieden als jeder friedensaktivist und lichterkettensteher beine in den Bauch steher .

    Antwort
  12. Frau

    Na und ich habe gestern noch kurz die Szene bei „Der Dummschwätzer“ angeschaut, wobei es um das Sorgerecht der Kinder seiner „Mandantin“ ging angeschaut. Ja der hat erst, nachdem der Richterhammer gefallen war, gemerkt, dass er „die falsche“ vertreten hat und sah, wie sie dem Vater die Kinder entrissen, die zu ihm gerannt kamen und sich an ihn klammerten. Ja seine „Mandantin“ war ein verlogenes geldgeiles Flittchen und der ging es niemals um und um das Wohl der Kinder sondern nur um Alimente. Ja das war sein erster Schock, als er das begriffen hat. Der Zweite dann, als sie kamen, nachdem das Unrecht zu Recht gesprochen worden war, dass sie ihm gratuliert haben obwohl jeder hätte sehen müssen, dass es Unrecht! war. Da ist er völlig durchgedreht und verlangte eine Korrektur vom „Richter“ und wurde selbst inhaftiert. Es war weder eine schöne noch lustige Szene in dieser „Komödie“ und fürchterlich tragisch. Ja und zuvor, war diese Szene. Dem sein größtes Problem war ja dass er nicht Lügen konnte und musste irgendwie einen Weg finden um diesen im Grunde genommen klaren und aussichtslosen Fall für seine „Mandantin“ zu gewinnen, was er ja auch tat….aber um welchen Preis erkannte er leider zu Spät. Sein Erfolg und Karrierestreben hatten ihn Blind gemacht, was er eben zu Spät erkannte.

    Antwort
  13. Frau

    11.1
    Um 9.30 Uhr aufgestanden. Zähne geputzt. Zelte abgebaut, eingepackt. Zum Frühstück wieder ins gleiche Restaurant wie gestern. Hey wir werden langsam Stammgäste hier. Ich meine die Toiletten hier sind auch echt gut. So unser Plan für heute. Die Wasserfälle noch anschauen. Ca. 1 km Treppen runter. War great. Überhaupt war das Wasser so toll. so beschlossen Ralf und ich rein zu springen. Ralf mit Boxershorts, ich mit BH und Hose. Man war das erfrischend bei dieser gnadenlosen Hitze. Wir wruden heute morgen auch schon darauf hingewiesen, dass ein „total Firebanding“ ausgerufen wurde. was so viel bedeutet, dass keinerlei Feuer ausserhalb des Städtchens gemacht werden dürfte. Kein Gaskocher, kein Feuerzeug, absolut gar nichts. Danach mit nassen Klamotten wieder Aufstieg zum Auto. Zwischendruch sind wir wieder diesen 2 Ossitussis begegnet. Unabhängig von einander haben wir sie gefragt, ob sie noch gut oben angekommen seien. Als dann Ralf als letzter sie das dann auch nochmal fragte. Ich muß dazu sagen, wir waren alle drei super nett zu ihnen, keifte die eine Ralf nur an „Ja, zum Dritten mal!“ Hey sowas Dummes! Immer das gleiche mit den Ossis. Ralf meinte dann nur „Da seht ihr, wiem an sich um euch sorgen machen muß!“. Keiner von uns hat dann mehr mit denen geredet. Die waren echt zu blöd. Kurzes umziehen am Auto und dann 200km nach Tantanola Caves. Tropfsteinhöhlen. Da wir erst gegen 5 in die Nähe kamen, beschlossen wir noch in ! JA! Ralf Lieblingsrestaurant zu gehen um dort einen Imbiss einzuwerfen. Danach an den Strand zum Beachen. Leider viel die Temperatur um ca 20Grad in den 200km, so bot sich absolut kein Wetter zum schwimmen. Außerdem war dort wirklich der toteste Strandort, den wir bisher gesehen hatten. Ralf gab dem bestimmt eine Stunde lang Ausdruck „Man ist das hier tot“ „Hey hier kommen die Leute zum Sterben her“. Gegen halb sieben fuhren wir dann schnell noch zu den Caves, wo sie uns mitteilten, dass gerade die letzte Führung war. Toll. Ralf Kommentar „Man und wir waren am totesten Ort Australiens“. Bis hier her war der ganze Tag echt schön, aber dann war Ralf wieder dermaßen ungehobelt, dass ich ernsthaft darüber nachdachte, die Reise zu beenden. Gegen acht haben wir uns dann in ein Motel einschgeschrieben. Da konnte ich dann einfach nicht mehr böse sein. Wow war das Appartment geil & der ganze Luxus kostete uns nur 64 Dollar! Alle zusammen! Hey Kühlschrank, Fernseher, Badewanne, begehbarer Schrank, Tisch Stühle 5 Betten und das alles für uns. Geil, Geil, Geil. Markus saß wie hynotisiert vor dem Fernseher im FERNSEHSESSEL. Geschlagene 2 Stunden. Ralf und ich hielten in der Zwischenzeit asgeprägte Badesaissons! Mensch sein ist geil! Gegen 12 warfen wir uns dann in die Betten. Auch ein Tausendfüssler konnte mich nicht von den ganzen Genüssen abbringen. Gute Nacht.

    Antwort
  14. Frau

    12.01
    Langsames aufwachen. Markus war schon am fertig machen. Er hat gestern beim Knobeln verloren und ist für unser heutiges Frühstück verantwortlich. Hey und er macht es. Ralf & ich haben gestern schon unseren Wunschzettel ausgefüllt. Das übliche natürlich Egg & Bacon, Tomatoes, Toast, O-Saft. Hier gibt nämlich einen Homeservice – an der Rezeption undes wird aufs Zimmer gebracht. Ralf musste natürlich von dem ganzen ein Foto schießen. Klick. Zusammen packen und ab zu den Caves. Die Höhle war echt Mini, aber beeindruckend. Ein kleiner Tümpel in der Mitte spiegelte bei der richtigen Beleuchtung die Tropfsteinhöhle so, als würde man durch ein Fenster in eine andere Welt schauen. Schön. Danach ab ins Auto. 300km
    nach Adelaide. Zwischendurch sind Markus & ich an ausgetrockneten Salzseen angehlalten, angeschaut, interessanten Dingoschädel gefunden. Den hab ich dann Ralf mit gebracht. Er hatte Freude daran, wie ein kleiner Schuljunge. Weiter nach Adelaide. Ankunft gegen 5 Uhr. Während der fahrt habe ich geschrieben, geschlafen, relaxed. Kurz vor Adelaide habe ich dann das Steuer des Wagens übernommen und unter Markus Navigation kamen wir direkt vor dem empfohlenen Rucksackpackers, den die Kölner uns empfohlen hatten. Wir trafen niemanden an, so gingen wir unter Leitung von Markus ins Restaurantviertel. Bei einem Italiener saßen wir uns dann hin. Dort bekam ich den besten Vanilleshake, denn ich je hatte. Ich trank soviel, daß es mir dann so schlecht wurde& und ich mich nachher übergeben mußte, toll. Wie ein Kleinkind. Ich gebe zu 1,5 Liter in 20 Minuten war etwas zuviel. Die bestellten sich dann noch Pizza. Ich aß 2-3 Stückchen mit. Dann Internetcafe. E-Mails verschicken. Da ich früher fertig war, bummelte ich noch etwas alleine durch die Gegend& kaufte mir eine Jacke. Hier ist es so heiß &schwül wahnsinnig. Gegen halb 10 gingen wir dann nochmals zu dem Hostel. Meldeten uns an und bekamen zu dritt ein 6Mann Zimmer. Echt schön. Gegen später habe ich dann noch geduscht und dann ab ins Bett. Auf dem Innenhof haben wir eine riesige Kakerlake gesehen. Nett. Und die Besitzerin bzw. Leiterin der Unterkunft ist echt eine Schwatzbase. Beim einchecken habe ich sie beiläufig etwas gefragt & sie erzählte uns ungelogen 20 Minuten von ihrem Leben, Töchtern, Häuser. Aufgrund dessen haben wir uns gar nicht mehr getraut die Dame auf irgendetwas anzusprechen. Ich heute Nacht nur im T-Shirt ohne Decke geschlafen & der Venitlator im Raum, brachte es auch nicht unbedingt! Die Temperatur blieb die ganze Nacht konstant bei 30Grad. Einfach viel zu warm. Aber ich konnte trotzdem ganz gut schlafen. Die Kakerlaken fühlen sich auf jeden Fall wohl!

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s