Was jeder Will? Zum Zweck seiner perfekten Reinkarnationsschleife, den scheinheiligen Stümper-Drill

Wäre ich der Schöpfer, so würde ich Geduld haben, bis alle, die geistig bewusst werden möchten, von selbst antraben, denn anders sind sie nicht zu haben, die, die die andere Richtung bevorzugen, die möchten sich gern, erschöpft, auf dem Friedhof begraben, um endlich ihre Ruhe zu haben.

Ich bin die Unendlichkeit, doch ihr habt dazu wohl leider keine Zeit

Beitrag Nr. 459

Die Erde als Resultat, ist das Werk einer Hand voller Stümper, die den Deckel drauf halten, damit niemand entflieht. Und wie gestaltet sich nun genau dieser Deckel? Indem jeder, nach ihrer Interpretation, zu glauben hat, was er sieht. Ja das ist ihres, aber nicht mein Gebiet, ich entdeckle sie, sodass ihr Deckel nicht mehr zieht.

Die Lichtkräfte machen alles schön fürs Auge, die Dunkelkräfte machen die Augen in der Weise blind, sodass sie plötzlich vom Hässlichen begeistert sind. Dumm ist also der dran, der das, was man ihm vors Auge setzt, glaubt, weil er nicht logisch durchschauend denken kann. Dieser somit immer mehr entseelte Mensch gewöhnt sich an alles sodann, wobei es nur noch für ihn eine reine Geschmackssache sein kann, auch die Hässlichkeit nimmt er somit, sich geschmacklich eingewöhnend, an. Warum? Damit er den Tod besser schmecken kann.

Viele Frauen der geschmackvollen Art haben heutzutage das Lebensziel zu einer ansehnlichen Supersilikone zu werden, denn sie kennen noch nicht den natürlichen Weg (Die-Gluecksehe-03), natürlich ist nämlich besser, dann brauchen die Männer nicht immer auf Gummipuppen zurückgreifen, um sich pubertierend drauf zu versteifen.

Milchmaedchen05

Es gibt Frauen, die es sich als Ikone leisten können und den Männern somit Hörner aufsetzen. Doch dann wollen sie denen auch noch weiß machen, dass es keinen Teufel gibt. Nein den Teufel gibt es für sie auch nicht, denn für sie gibt es nur blöde Hornochsen, und die sind ihnen dann besonders gut geraten, werden sie erst einmal, in der Hölle des Hausdrachens, am eigenen Spieß gebraten.

Die Beziehungserfahrung verpasst dem Mann die Prägung, die sich darauf bezieht, was er besser nicht ausspricht, sonst waltet über ihn nämlich plötzlich das muttersprachliche jüngste Gericht, und wenn er dies einige Male erfahren hat, dann schaltet er seinen Geist ab und macht dicht. Die ewige Ruhe als Trost in Sicht.

Sie ist der Wille, er ist der Geist, doch was will sie, wenn er geistlos ist? Will sie dann einen Mann, der ihrem Willen entspricht, da er geistlos sein kann? Ja den will sie, denn schließlich weiß sie selbst, was sie will, da braucht er ihr absolut nicht dazwischen quatschen, es reicht hin, wenn er sie dafür lobt, damit sie nicht, in Ermanglung seines Liebesbeweises, hysterisch tobt.

Alles Handeln bedarf eines Lebenstriebes, der einen vorgestellten Anreiz als Magnetismus bietet. Doch was ist, wenn es Menschen miteinander in der Zweisamkeit probieren, und sie in dieser plötzlich den Punkt erreicht haben, an dem sie sagen: „Man hat ja sonst nichts vom Leben.“ Wie werden diese dann wohl handeln, um sich, in was, zu verwandeln?

Wer sagt, dass alle Menschen nur Menschen wären, wobei Mann und Frau eine gewisse, nicht weiter zu beachtende, Sonderfunktionalität besitzen, über die sie gemeinsam neue Menschen zeugen, bzw. solche in diese Welt hineinkopieren, und sich genau zu diesem Zweck paaren (in diesem Fall wären sie nämlich systemgerechte und systemhörige Kanonenfutterzeuger = Bioroboter), der ist für mich ein berechnender Lügner, oder wirklich nur stockend doof, in seiner Systemhörigkeit, eben hochschulgescheit.

Männer die über die Hochschulen gehen (= die Schulen, die es verstehen, zeugend über Leichen zu gehen), die fallen tief, denn ihre dabei und danach einsetzende Geistesverwirrung macht sie naiv, glauben sie doch, mit einem fachlich qualifiziert aufgedrehten Geldhahn, da geht für sie, mit den Frauen, nichts schief.

Ja, ihr solltet auf Erden schon eure Rausaufgaben machen, wenn ihr endlich einmal raus kommen wollt aus eurem Hamsterrad-Reinkarnationskreislauf. Wenn ihr nämlich glaubt, ihr wäret schon ohne geistige Rausbestrebung rein, und ihr bräuchtet das deswegen nicht, so landet ihr, schneller als ihr denkt, im Jenseits der dummen Masse (die sich aber genau dort so fühlt, wie die auserwählte Superklasse), und dort gibt es dann nur Reinaufgaben (= immer rein in die gute Stube, denn die Erde möchte durch euch Reinigungskräfte stubenrein sein), und anhand dieser, da seid ihr dann wieder Ruck zuck im Hamsterrad drin zum Neubeginn. Und wer somit wieder drin ist im Hamsterrad, der darf sich, wie schon einmal gehabt, aufs muttersprachlich legitimierte und begründete Hamstern spezialisieren, oder eben aufs klärende Wort, um aus dem Hamstern zu entkommen, übers Umkonzentrieren.

Wann weiß ich, dass meine inneren Organe in der rechten Ordnung sind? Genau dann, wenn mir jeder meine aufrichtige Haltung (die der hoch erhobenen Schultern und der Bauchlosigkeit) ansieht, und es sogar hier und dort jemanden gibt, der dieser in panischster Weise flieht. Und dann braucht genau dieser plötzlich ein neues Organ, wer beliefert nun aber genau damit seinen inneren Selbstzerstörungswahn? Ist er doch als ein Niederträchtiger des Glaubens, mit Aufrichtigkeit hätte er nur seine Zeit vertan.

Wenn sie im Zwiespalt mit sich selbst sind, dann werden sie sich unweigerlich alle in dies Gedankenmuster hineinbegeben, welches ich bewusst fixiere, bzw. mit Sicherheit zum Ausdruck bringe. Die Dunkelkräfte legten genau so, über Jahrtausende hinweg, ihre Hälse in die Schlinge.

Was sagt sich der Führer unserer Systemwelt, damit sie läuft? Er sagt sich: „Wenn ich alle anderen lähme, dann bin ich der Schnellste, um ihnen kräftig in den Arsch zu treten, damit sie nicht so träge sind, und somit sofort wissen, ich habe sie um etwas gebeten.“

Jeder Dummkopf kann die Welt umbauen, er braucht dazu nur den Schein und scheinheilige Spezialisten (die seiner verschrobenen Vorstellung eine reale Form geben) müssen es dann dazu natürlich auch noch sein. Und über genau den selben Schein, da reißt er dann, wenn er sich daran (an seinen realisierten Vorstellungen) satt gesehen hat, alles wieder ein, das Geld muss eben für ihn arbeitend sein. Ja wir vergesellschafteten Menschen wollen unbedingt das Resultat seiner Vorstellungen sein, wir bauen uns auf und reißen uns ein, und das alles für den Schein, und das so lange, bis wir bemerken: „Mann o Mann, der da oben ist ja ein richtiges Schwein, er legt uns über Jahrtausende hinweg schon rein, und das nur deswegen, weil sich jeder danach reißt sein Schlachtvieh zu sein, denn schließlich druckt er ja den Schein.

Die, die es uns angeberisch vorleben, die glauben nicht an ein Nachleben, und die, die es probieren, die beschneiden sie dermaßen in ihren Mitteln, dass sich für sie unüberwindbare Probleme ergeben.

In Gesellschaft kann man sich besser über die Gesellschaft aufregen, denn diese Art der demokratischen Vergesellschaftung ist ein Segen, sie erspart einem nämlich (aus der suggestiven Gruppendynamik heraus) das Überlegen.

Trägheit entsteht dadurch, dass man mit Lügen gefüttert wird und aus der dadurch entstehenden Verwirrung heraus immer handlungsunfähiger wird, unter dem Motto: „Was mache ich, wenn ich zurückgewiesen werde, indem mir jemand sagt, ich hätte mich in meiner Art zu handeln geirrt?“ Ja, möchtest du in guter Gesellschaft bleiben, so darfst du das tätige Handeln nicht übertreiben, denn es wird dann auf jedem Fall irgendwann der Tätermakel an dir hängenbleiben.

Man kann sich scheinbar nur bedauern lassen, dann hat man nämlich mehr Dauer vom Leben, in der man sich verdaut, indem man auf den guten Geschmack vertraut (sich eben über diesen umbaut). Und wenn diese Verdauung einmal aussetzt, dann geht man zum Arzt, damit dieser einen bedauert, und nach langer Dauer wird man dann, des guten Geschmacks wegen, von allen betrauert.

Die Befähigung dazu, dass man etwas erwarten kann, kann man nicht dadurch erreichen, dass man sich sagt: „Ich kann es einfach nicht mehr erwarten.“

Siegelbruch

Advertisements

149 Gedanken zu „Was jeder Will? Zum Zweck seiner perfekten Reinkarnationsschleife, den scheinheiligen Stümper-Drill

  1. jokey

    Doc Holiday bin ich nicht, obwohl ich als Arzt wohl und alle krankschreiben würde (Inselurlaub mit viel Wasser aussenrum)
    🙂

    Antwort
    1. tulacelinastonebridge

      Na, für „alle“ muss es aber viele alle Inseln geben, sonst muss man sich ja noch vom Inselurlaub krank schreiben lassen. 🙄

      Antwort
  2. jokey

    Meinte das nur symbolish…oder eben viele die Zahl der Inseln ist Legion…blödes Wort
    aber wahrscheinlich mehr als es (Wasser) Planeten gibt…

    Antwort
    1. tulacelinastonebridge

      wegen dem Muster gibt’s noch ne Antwort, nein ich kenn mich mit den Arkanas nicht aus aber 1 – 22 ist ne tolle Zahl. 🙂

      Antwort
  3. jokey

    Ansonsten sollte keiner ne Zwangsneurose entwickeln wegen den Zahlen. Es ist wie Astrologie
    die ja auch oft nur für den Fragesteller passt…oder grosse Zyklen…
    Ich machs seit Jahren – und dann denke ich – ich lüge – ich´machs seit morgen

    Das Licht ist im Moment gut 🙂

    Antwort
  4. jokey

    @alle:
    Ich sagte es bereits: Siegelbruch ( wenn er wie ich vermute schlank ist sagt nie Spargelbruch)
    hat ne messerscharfe Sprache … improvisation ähnlich wie John Coltraine im Jazz)
    Da ich vom Schamanismus besprenkelt wurde – bleibe ich unendlich treu – fürs erste…

    Antwort
    1. tulacelinastonebridge

      Schamanismus ist eh zeitlos, sowie Buddhismus…..die beiden kannst überall dazugeben, die passen immer. ❤

      Antwort
  5. jokey

    Liebe Liebe Liebe

    ich muss (nicht) aber ich machs … sundown
    Liebe ist n Grosses Wort – ich denke wen alle mal einfach anfangen mit einfach Mensch
    zu sein das wär was. Liebe so wiese viele sehn – eine Erfindung von Hollywood

    Hugh – ich habe gesprochen / ne getippt

    🙂

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s