Bin ich per Vers, sodass ihr Regelintellekt, weil er nicht so ist, ihnen doch besser schmeckt?

Wäre ich der Schöpfer, so würde ich Geduld haben, bis alle, die geistig bewusst werden möchten, von selbst antraben, denn anders sind sie nicht zu haben, die, die die andere Richtung bevorzugen, die möchten sich gern, erschöpft, auf dem Friedhof begraben, um endlich ihre Ruhe zu haben.

Ich bin die Unendlichkeit, doch ihr habt dazu wohl leider keine Zeit

Beitrag Nr. 466

Dawn-Stummreglung04

Wenn die unbewusste Spaßsexualität mit der unbewussten Geburt im Zusammenhang steht, so steht sie auch (in unserem Reinkarnations-Recycling-System) mit dem Tod in unmittelbarer Verbindung. Ein in Bewusstwerdung begriffener Mensch stirbt nämlich nicht und wird nicht wieder (auf dem heutigen Stoffwechsel-Materialisationsschrottplatz) auf der Erde neu verkörpert bzw. eingeboren, denn Bewusstsein ist zunehmendes Leben und bedarf nicht mehr die Erfahrung im Reich der tot Geborenen.

Und genau weil diese drei Aspekte (= unbewusster Sex, unbewusste Geburt und der geistig umnachtende und somit unbewusste Tod) im unmittelbaren Zusammenhang stehen, deswegen bekommen keine 10 Pferde den Menschen dazu diese drei Aspekte und ihre Zusammenhänge bewusst machend zu hinterfragen, die Menschen fürchten die Auseinandersetzung damit, gerade so wie der Teufel das Weihwasser. Und warum möchte davon absolut niemand etwas wissen? Weil genau diese Unbewusstheit der Zündstoff für alle Kriege und jedem Konkurrenzkampf ist, ja und ohne Dramaturgie entstehend aus Kriegen und anderem Konkurrenzgehabe, da stellen sich vor allem die Systemführer und Strippenzieher (die des Trachtens nach belebender Schadenfreude), die Welt todlangweilig vor, wobei natürlich viele ihrer Bauernopfer auf dem Gesellschaftsschachbrett sagen: „Wenn ich die Macht hätte, wie sie diese haben, dann würde ich es doch genau so machen, denn schließlich bräuchte ich dann ja auch mal etwas zum Lachen.“

Gott ist das allumfassende und sexuelle Schöpferfeuer, doch ohne die geistig durchschauende Feuererkenntnis und Wissensansammlung darüber, da wird es für den Menschen, der sich diesbezüglich (sehr verfressen) in dicke Verdrängungsmauern hüllt, nichts. Warum solche Menschen vor der Wahrheit in moralisierender Weise davon rennen? Sie haben Angst davor, diese könnte ihre Abschirmmauern der Lüge niederbrennen. Die materialisierende Lüge, als dickes Fell welches sich der Mensch wachsen lässt, entspricht der Verdrehung und der Leugnung der Wahrheit.

Gott ist das elektrisierende Feuer der schöpferischen Sexualität, und wer dies nicht geistig bewusstwerdend durchschaut, der verbrennt sich darin, dieser Mensch sieht dann nur noch im schnellen Stoffwechsel (den des guten Geschmacks) seinen Lebenssinn.

Viele möchte sich, um in das Reich des Schöpfergottes wieder eintreten zu können, klären und reinigen, doch niemand weiß, wo er damit anfangen soll. Ja diese Startpunktlosigkeit bei diesen Reinigungssüchtigen beruht auf einer wirklich geschickten Gehirnwäsche durchs System, die dadurch hervorgerufene Wissensverdrängung (die nur noch, als Fragment eines Ganzen, einen unbewussten Trieb übrig ließ) ist echt toll. Der Mensch muss also schon dort anfangen, wo er den Schmutz selbst bei sich hin definierte, und das sehr Moral-orientiert (wollte er doch nicht, dass er sich mangels Arbeitsmoral vor jemand blamiert, und das nur weil er sich auf unmoralische Sachen konzentriert). Nein an seinen Moralansichten, die er dort pflegt und vertritt, da definierte der Schöpfergott in ihm niemals mit, denn schließlich gibt er sich nicht selbst, für seine Schöpferenergie, so wie der Mensch es tut, einen Arschtritt. Ja, hier und da, hat der Mensch nun heutzutage schon so viel Angst vor seiner Sexualenergie, dass er jeden, der ihn diesbezüglich reizt, töten muss, denn das ist für ihn ein unübertrefflicher Genuss.

Geistig reinigen muss der Mensch sich dort, wo er seinen Schmutz, auch ohne es auszusprechen, hin definiert, nämlich in die sexuelle Schöpferkraft Gottes hinein. Und die, die den Schmutz dort hin definieren, die wären gern als Mensch geliebt und wollen nicht etwa als Sexobjekt angesehen werden, in gewisser Weise tut das nämlich ihre moralische Einbildung und Menschenwürde-Vorstellung gefährden, die es ihnen vorschreibt, sich als Genießer in Fettleibigkeit irgendwann einmal auf dem Friedhof zu erden.

Die Menschen fühlen sich des Gottes nicht für würdig, da sie das an sich als schmutzig ansehen, was des Gottes Schöpferenergie entspricht, weil sie nichts über diese wissen, deswegen hält sich bei ihnen genau diese Weise der Sicht und ändert sich nicht. Und bei den Menschen, die da sind unbewusst, keimt dann das auf, was man nennt Arbeitsmoral und pflichtbewusst, denn sie sind abtrünnig ihrer göttlich-sexuellen Schöpferlust, weil sie sich irgendwann einmal sagten: „Möchtest du ein Mensch der vernünftigen Gesellschaft sein, dann ist es so, dass du auch mal an etwas anderes denken musst. Und am verschleißenden Pflichtbewusstsein, da gehen sie dann als unschöpferisch hörige Systemmarionetten ein, es wird gesagt, dass soll natürlich sein. Genau so orientierte Männer und Frauen, in ihrer ehelichen Zwangsharmonisierung (= „Bis dass der Tod uns scheidet.“), mutieren zum Säurefraß in dieser Welt, sodass sich da wohl keine weitere Konsumfrage stellt.

Ja, wie ernst nehmen wir nun aber dies irdische Gewinnspiel, mit dem geschmacklich guten Tod als Ziel? Etwa so ernst wie unsere vernünftigen Worte, der muttersprachlich regelnden Zielsorte?

Wann meine ich die Worte nicht, die ich sage (ganz entsprechend meiner Bioroboterexistenz)? Immer dann, wenn ich gesellschaftsorientiert sage, was sich so gehört, damit es niemand stört. Doch warum hasst du dich sodann? Weil du dabei fühlst, dass du jemand bist, für den es unmöglich ist, dass er sich mit jemand innigst verbinden kann, denn ein jeder spiegelt dich sodann. Der weit gefasste Intellekt eines Systemmenschen ist es, wenn er viel studiert hat, um alle Regel dieser Welt, die er suchte, in sich zu fassen, sodass er in jeder Situation (scheinbar unfehlbar) weiß, wie es sich gehört, und dies jedem auswendig herunter betend sagen kann, sogar mit der Anschrift der Autorität, über deren hohen Gedanken dieser Regelblitz (Regelwitz) begann, denn nun jeder ernst nehmen muss, wenn nicht, er nämlich aus der geordneten Gesellschaft herausfliegen kann. Und genau dort fängt dann auch die Geisteskrankheit, beim Menschen, der immer mehr zum programmierten Bioroboter mutiert, an, weil er dem unendlichen Geist der kosmischen Belebung und Gehirnentkalkung nicht das Wasser reichen kann. Genau deswegen ist es nun aber so, dass alles das, was ich sage, sich nicht gehört, denn es ist einfach viel zu pervers bzw. per Vers, sodass sich sofort jeder damit verbinden kann. Und dann, was fängt er somit, mit seinem verinnerlichten Bioroboter, den der gehörige Art, an? Der hat sich nämlich ordentlich eingemietet, sodass er ihn nicht gleich von heute auf morgen vor die Tür setzen kann. Ich gebe nun wirklich allen den perversesten Anlass dazu, doch keiner greift mich, so wie es sich eigentlich gehört, an. Wie das kommt? Er hat nur eingrenzenden Intellekt, der sich im unendlichen Geist nicht spiegelt, sodass er mir kein Spiegelgefecht vorsetzen kann.

Es ist die moralische Regelmauer (= so wie sie sich eben gehört), die wir der Schöpferwahrheit gegenüber aufbauen, sie macht uns unattraktiv, fettleibig und träge, und genau deswegen wollen wir das nicht geistig hinterfragen, was uns gefühlsmäßig anreizt und anheizt. In diesem Fall der klärenden Hinterfragung wäre nämlich der Geist belebend und es wäre mit der Trägheit und fettleibigen Verunstaltung der Menschen vorbei. Nein, nein, so geht das aber für die Mehrzahl der Menschen nicht, denn das wäre für sie keinesfalls der neuste Schrei.

Siegelbruch

Advertisements

115 Gedanken zu „Bin ich per Vers, sodass ihr Regelintellekt, weil er nicht so ist, ihnen doch besser schmeckt?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s