Bevor Mann und Frau voneinander getrennt wurden, da waren sie eine mächtige Energieeinheit, sie wehren sich dagegen und sind heute nicht mehr dazu bereit

Wer Zweifel an der Unendlichkeit hat, der folge meinem Blog, denn diese unendliche Geschichte wird für ihn sicherlich ein mächtiger Schock. Viele werden sagen: „Nein, nein, darauf haben wir absolut keinen Bock!“

Beitrag Nr. 481

blas-prehis01d

Liebe leben und geben“, es scheint, als wäre nichts einfacher als das, und schon läuft es wieder einmal irgendwo über, bei einem Fassungslosen, das Fass (das Fass voller Hass). Wer gibt da wieder einmal, in der scheinbaren Liebe (unüberlegt und unwissend), so viel Gas? Ja der Fassungslose sollte darauf gefasst sein und es wissen: Liebe ist die logische Selbsterkenntnis aus dem Wort heraus und somit auf dem menschlich verbindenden Lebenstrieb der Schöpferkraft bezogenes Klärungswissen. Wer ist also zur Liebe befähigt und wer tut sie noch, durch seine persönliche Triebabwehr und Verdrängung (= durch seinen Mangel an logischer Selbsterkenntnis) an sich vermissen? Ja, der zur geklärten Liebe befähigte Mensch hat Wissen und kennt somit, in seinem darauf bezogenen Handeln, kein schlechtes Gewissen, es kümmert ihn also in keinster Weise die Gesellschaftsmoral, die da ist, aller Lebenslustverdränger Wahl, um in der lustfeindlichen Gesellschaft zu leben, ihre vernunftbetont masochistische Versuchungsqual (= ihr neckisch schadenfrohes Antesten um entsprechende Resonanzerfahrungen für sich zu zeugen, aus ihrer Auffassung heraus: „Wer sich neckt, der liebt sich.“). Seid ihr also zur Liebe, die ihr, symbolisch, immer so groß herausstellt in eurem Leben, befähigt? Ja aber woher wollt ihr das wissen? Wenn ich das einmal so ganz nüchtern betrachte, dann tue ich da noch sehr viel an euch vermissen. Die Liebe hat noch niemand, hin zum Alterungsprozess und Tod, verschlissen, ja aber woher sollt ihr das wissen?

Das nach außen hin verlagerte Drüsensystem des Menschen bildet die Schnittstelle zur Einswerdung. Wer dies nun aber NICHT logisch erfassend als fühlbares Wissen in sich integriert, der wird von der Abtrennungskraft der vorherrschenden Systemmoral regiert, die ihn handlungsunfähig machend über ihre Kälteschocktherapie einfriert (vereisend und vergreisend). Genau so entzweien sich Mann und Frau dann sehr systemgerecht (sie glauben es wäre Liebe, und dieser Glaube ist doch wohl nicht schlecht) in immer hysterischer werdender Weise, eben wegen der auf diese energiegeladenen Schnittstellen, triebgesteuert, ausgerichteten Blindversuche (sie wissen nicht was sie tun und sind somit in, voneinander, enttäuschter Weise ratlos). Diesen Blindversuch praktizieren sie mit vielen, auf ihre Körperschnittstellen ausgerichteten Andeutungen symbolisch aufreizender Art, der eine bringt den andern somit, in aufheizender Weise und somit unter Druck setzend, in Fahrt, aber das eben alles ohne wahrhaftig verbindende Wirkkraft, die eine austauschende Verbindung schafft über den energetisierenden Ergänzungssaft, der zwischen Mann und Frau die Einheit erschafft. Nur über ihr veräußerungsbereites (durch wahres Wissen unverkrampftes) Drüsensystem, in bewusster Art und Weise zusammengesetzt und sich verbindend, können nun aber Mann und Frau als Einheit, die völlig unabhängige Wirkkraft hin zum kosmischen Schöpfungsmotor entwickeln, ja die Liebe kommt dabei, zwischen Mann und Frau, ins Fließen, sie sind in der Lage diesen schöpferischen Umstand wieder bewusst zu genießen. Wie sieht es nun aber unter den momentanen Umständen mit ihnen aus? In systemgerechter Weise unwissend und moralisierend entzweit, da bringen sie es über ihre verdeckt und versteckt praktizierten, körperlichen, Blindversuche gerade mal zu einer unbewussten Kindzeugung (= sie sind Sklaven der Auswirkung ihres unbewussten Triebes), die Zeugung, die sie noch mehr entzweienden und trennt, wodurch sie dann, über den Alterungsprozess (bedingt durch sich kümmernden Verkümmerungsstress) und den sich dadurch anbahnenden Tod, erschöpft zugrunde gehen. Ich hoffe nun, es kann jeder den verbindenden Schöpfer (den, entgegen jeder Erschöpfung) im Menschen verstehen.

Die-Gluecksehe-03

Nur der logisch erfassende Geistverstand, der mir die Perspektive aufzeigt, bezüglich einer körperlich aufbauenden Verbindungsebene zu einer geistig von mir geklärten Frau, lässt mich in körperlich aufbauender und in vitalisierender Weise weiter leben, alle systemkonformen Männer haben diese Chance jedoch, über ihre voreiligen Erschöpfungsehen, die sich da entpuppen als perfekte Irritationsverstrickungen, schon längst aufgegeben und sind somit in ihrer diesbezüglichen (natürlich gut getarnten) Resignation unfähig dazu körperlich noch Kraft zu schöpfen, um weiter zu leben, sie haben sich, über ihre Unwissenheit (= über ihren Willen nichts wissen zu wollen), der destruktiven Erschöpfung hingegeben.

Ja, weil sie in Ruhe gebrechlich und alt werden möchten, deswegen suchen alle, entgegen dem Bewusstsein der Ergänzung und Einheit, nach einer moralischen Alternative.

Fallweltschöpfung01e

Siegelbruch

Advertisements

12 Gedanken zu „Bevor Mann und Frau voneinander getrennt wurden, da waren sie eine mächtige Energieeinheit, sie wehren sich dagegen und sind heute nicht mehr dazu bereit

  1. Laubfrosch

    ich kann nicht verstehen, wie man so berechnend sein kann, das geht mir einfach nicht ein, wie kann eine Frau einen Mann heiraten und schon vorher so kalkulieren, daß sie in ihm einen Versorger hat… nicht mal im Urwald und in der Steinzeit war sowas nötig, weil da alle immer von der Gemeinschaft gehalten wurden… 🙄

    Antwort
  2. Laubfrosch

    ja es geht im grunde nur immer um die besserversorgung, also man will etwas darstellen und sich profilieren, weil als armer gilt man nicht viel… versteh ich zwar auch nicht, weil meine Wertigkeit woanders liegt, für mich ist ein Chef oder einer mit Titel nicht mehr wie die Putzfrau, naja haben sie auch immer gemerkt und so was das alles schwierig in dieser welt aber etz ist eh schon zu spät…

    Antwort
  3. Laubfrosch

    es gibt viele Tätigkeiten aber das Bewußtsein ist das einzigste, daß nicht alt wird oder aus der mode kommt, das ist zeitlos… alle dinge die jenes betreffen werden immer so sein…

    Antwort
  4. Laubfrosch

    irgendwie ist dieses Universum ein Bewußtseinsuniversum… andere sind da anders getaktet aber hier geht es um diese umfassende Entwicklung dieser Norm und angelegenheit von Reife und kontakt, also dieses verantwortlich sein und sich bewußt sein was man bewirkt… ja das das entscheidende…

    Antwort
      1. Laubfrosch

        ja Trauer bewirkt ein Schütteln des emotionalen Körpers und dann meint man, es sei bewußt oder es fällt einfach eine Beurteilung ab an der man festhielt, weil es die Gesellschaft um einen rum so tut und dann sieht man, es ist tatsächlich nur ein Festhalten weil es alle so machen…
        aber Änderungen sind schwer und durch so eine schockartige Trauer gelingt es einem etwas von dem Festhalten an Gesellschaftsregeln abzuschütteln aber dann kann das bewußt eigentlich erst anfangen, weil man plötzlich noch viel mehr zu hinterfragen wagt… und was resultiert daraus, daß einen plötzlich alle für blöd halten und denken was hat die den, so gehts oft, dann entscheidet wie stark der schock war, ob man noch länger an dem festhalten will was alle machen aber meistens braucht man viele Schocks… ❤

      2. Conny

        Lächel,,,
        kennst das Lied…ER ist wieder da,wieder hier?
        meine Vermutung stimmte…leider auch
        das andere erneut)))geschoben,weil ich auf JEMAND NEUgeborenen warten werd:-*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s