Schwacher Mann, hält sie ihre Stärke dort, wo er sie für sich nicht her beziehen kann?

Wer die Sexualität der Menschen nicht logisch klärt, das ist genau der, der sich durch Mord und Totschlag, in dieser Welt, nährt. Ich fordere diesbezüglich alle Religionen und Weltführer heraus, wenn sie nicht reagieren, so lasse ich es zusammenstürzen, ihr Kartenhaus.

Beitrag Nr. 494

Untergangsstimmumg03

Geld ist ein umkämpftes Kontaktmittel, es gibt wirklich keine bessere Möglichkeit, die Menschen über den Kontakt auszurotten, denn der Kampf mit dementsprechendem Resultat ist dann sicher.

Ich als Mann bin immer noch ohne Kontakt zu eine Frau, da ich Angst habe vor der dahinschmelzenden Schwäche, die ich einer Frau gegenüber entwickeln würde (natürlich nur wegen ihrer Menschenwürde), diese Schwäche führt mich nämlich letztendlich hinein in die Altersschwäche, wenn ich ihr nicht ihren Trieb beleuchte, da ich ihr keinen klärenden Geist, in ihrer unbewussten Triebigkeit, die der unbegrenzten Art, entgegensetzen kann. Doch wenn ich nun diesen Geist habe, so schaut mich keine einzige Frau, noch nicht einmal mit ihrem Arsch an, denn dass da jemand ihre rasanten Liebesbeweisansprüche logisch ausbremsen kann, das geht für sie nicht an.

Die geistige Verblödung eines Mannes, unter dem Intellekt einer Frau, ist für einen Mann, in psychosomatischer Weise, absolut tödlich. Er persönlich wertet diesen Prozess, den der Auflösung seiner immer mehr in die Schwerkraft fallenden Substanz, sogar noch als einen zunehmenden Genuss der sinnlichen Art (natürlich nicht die Sinnlichkeit der sexuellen Art, sondern viel mehr, bezüglich dem, was die Produktwelt dem Konsumenten sonst noch so bietet, an Statussymbolen der Machtergreifung, oder eben das, was da so als Liebe, seit Evas Zeiten, durch den Magen geht). Unter dem Intellekt der Frau geistig zu verblöden, ist für jeden Mann, bis zum heutigen Tage, todsicher, deswegen heißt es auch beim Eheschluss: „Bis dass der Tod euch scheidet.“ Diese Welt ist für die Männer eine Teststrecke, unter dem Motto: „Mann o Mann erwecke, oder bring dich lieber gleich zur Strecke.“ Doch da die Frau die perfekte Muttersprache erfunden hat und er als Mann keine Worte dazu findet, deswegen endet er als Einlaufmodell, er rechnet es sich sogar als eine hohe Ehre an, ist er dabei besonders schnell.

Durch die Matrix bzw. durch die Trix der Ma bedingt, da ist es undenkbar für eine Frau, bezogen auf einen Mann eine Schwäche entwickeln zu können, doch der Mann, der ihr zweckmäßig erscheint, der muss wenigstens so stark sein, dass er sie auf Händen tragen kann. Aber wie lange? Es kommt darauf an, denn wo soll er seine Stärke her bekommen, wenn sie für ihn keine Schwäche bekommen kann. Aber sie gewöhnt sich dran. Im Zuge der Gewöhnung an ihre Macht und an seine Ohnmacht, da pfeift sie sich ihn dann irgendwann (unter dem Motto: „Alles tanzt nach meiner Pfeife!“) über die Ehe rein, sie sagt sich dabei: „Ob nun den oder den, jeder Mann ist letztendlich austauschbar, als Männlein klein, so kindisch wie er sich gibt, da könnte ich ja glatt seine Mutter sein.“ Und im gleichen Atemzug fällt ihr doch gleich einmal, im gegenüber, der Wink mit dem Zaunpfahl ein, denn ein süßes Kind soll es nun endlich einmal für sie sein. Säure bindet Schmutz zum Eigennutz, doch wie soll sie diesen wieder entbinden, also lieber mal nicht sauer sein, sonst wird es noch unrein.

Also lasst mal die Kindlein rein, denn sie sollen ja nicht unrein sein. Kleine Kinder spielen gern miteinander Doktorspiele, um so einen moralischen Vorwand zu haben, ihre Körper gegenseitig, in sexuell anklingender Erregungsweise, betasten zu dürfen. Bei den Erwachsenen ist das schon etwas gefährlicher, denn sie sind nicht vorsichtig, so wie der Doktor des Kinderspiels es ihnen damals riet, nein, denn sie wollen gleich (zumindest am Anfang einer Beziehung) ihren geilen Spaß haben, und glauben dabei, das wäre ein Kinderspiel, wenn sie dann nach neun Monaten mit einem Kind spielen, welches sie dann über sein schreihälserisches Dasein mächtig verarztet, so gar nicht nett, wie Mutter und Vater es gerne hätt. Jesus Christus sagte nicht umsonst, seid wie die Kinder, doch leider werden die Menschen, zum Erwachsenenalter hin, immer blinder.

Die Höhenangst bzw. die Angst abzustürzen kennt jede Frau, an die ein dummer Mann herummacht, weil sie, nach seiner Auffassung, über ihren Beckenraum einen mächtigen Orgasmus (Abgang) empfinden soll, sie möchte jedoch einen inneren Aufstieg durch ihn empfinden, und wenn er das nicht begreift, dann lässt sie sich irgendwann nicht mehr sexuell zu ihm herab und macht vor ihm, in frigider Weise, dicht. Ja so ist es, und für ihn ist das dann das Jüngste Gericht, es mangelte ihm nämlich an Licht und somit an einer höheren Aufstiegseinsicht. Diese Angst einer Frau ist also berechtigt, sie ist nämlich nichts weiter, als die Angst vor unbewussten Männern, die sie mit viel Spaßbestrebung und Schadenfreudeempfindung zu Fall bringen möchten, um sich selbst danach für mächtig potent zu halten. Nein, so nicht, denn so kann sich keine Frau entfalten, es gehören nämlich, von ihnen, schon zu viele, zu den (frigid) zusammengefalteten Alten.

Der Tod ist euer gerechtes Urteil, wenn er euch trifft, in diesem Fall wart ihr sehr zielsicher. Worin? In eurer unbewussten Selbstbeurteilung. Ja, genau deswegen ist das klärende Bewusstsein so Ausschlaggebend, denn es beseitigt euer Gift, sodass euch kein unbewusstes Todesurteil trifft.

Siegelbruch

Advertisements

10 Gedanken zu „Schwacher Mann, hält sie ihre Stärke dort, wo er sie für sich nicht her beziehen kann?

  1. siegelbruch Autor

    Weitgehend verkümmertes Energiepotenzial, doch die Männer haben in dieser Kinderwelt, die der unbewussten Verkümmerung, leider keine andere Wahl, deswegen halten sie fest zur mütterlichen Verkümmerungsmoral, bis die Schwerkraft sie innerlich gärend fällt, und eine jede von ihnen, übers gärende Gefälle ihren Brüstungskrebses, den Kurs zum Friedhof einhält.

    https://ksr-ugc.imgix.net/projects/1038600/photo-original.jpg?v=1407879144&w=1536&h=1152&fit=crop&auto=format&q=92&s=7c53d3cfcd1665cd8371b44f30f3a65e

    Ihr Absturz hinein ins sauer werdende Gefälle, ist das für sie das Generelle?

    Antwort
  2. Midas

    „Tony, wie lautet die Botschaft?
    (Lachen) 🙂 😆 :mrgreen:

    Die Botschaft ist destruktiv und zugleich erleuchtend. Sie deckt das 
    Missverständnis auf, dass es da einen so genannten Sucher gibt, der
    so etwas wie „Erleuchtung“ finden könnte. In unseren Treffen wird ja 
    ständig die Einstellung des Suchers hinterfragt. Er hängt wie ein 
    Junkie an dieser Vorstellung, etwas finden zu können. Dabei ist das, 
    was er sucht, nie verloren gegangen. Das ist der andere Aspekt der
    Botschaft. Das Gesuchte versteckt sich darin, alles zu sein. Ein 
    Paradox, das Worte nicht auflösen können. Es kann nur auf eine 
    Ganzheit hindeuten, die sich zugleich stets verbirgt.  ……….“

    http://www.tonyparsons.de/pics/Interview-Tony-Parsons-Maerz-09.pdf

    Antwort
    1. Midas

      „Ieva: Meine Arbeit als Trainerin hat primär mit klarer Absicht zu 
      tun. Es scheint, wenn ich mir über meine Absichten klar bin, dann 
      folgen entsprechend die Ereignisse. Und so scheint das auch bei  der Selbsterforschung: Wer bin ich? Da tauchen zum Teil
       mystische „Ergebnisse“  auf, die mir sagen wollen, ich – als  Person – sei nun reif für…Dies.

      tony:
      Das klingt logisch und ist es auch, aber nur innerhalb des Traums. In
      diesem Traum, ein Individuum zu sein, glaubt auch jeder, dass Absichten
      Ergebnisse bringen. In der Erkenntnis, dass es keine Person gibt,
      verwandelt sich der ganze Kontext von Intention und Ergebnis. Es gibt dann
      niemanden mehr, der herausfinden könnte, dass er nicht existiert. Eine
      Illusion kann nicht eine andere Illusion auflösen. Sie kann in der Illusion
      leben, dass Absichten Ergebnisse bringen. So sind die meisten Menschen 
      eingestellt. Doch die Befreiung durchkreuzt alles. Sie ist nie das Ergebnis 
      einer Absicht oder Anstrengung. Befreiung ist das Ende von etwas, das nie 
      wirklich stattfand. Niemand kann sein eigenes Ende herbeiführen oder
      seiner eigenen Abwesenheit begegnen. Absicht ist nur eine weitere 
      Erscheinung im Ganzen. Das Absolute zeigt sich im Relativen, aber es hat 
      keine Bedeutung ­ außer im Traum des Selbstbewusstseins. „……….

      http://www.tonyparsons.de/pics/Interview-Tony-Parsons-Maerz-09.pdf

      Antwort
  3. Laubfrosch

    Die Höhenangst bzw. die Angst abzustürzen kennt jede Frau, an die ein dummer Mann herummacht, weil sie, nach seiner Auffassung, über ihren Beckenraum einen mächtigen Orgasmus (Abgang) empfinden soll, sie möchte jedoch einen inneren Aufstieg durch ihn empfinden, und wenn er das nicht begreift, dann lässt sie sich irgendwann nicht mehr sexuell zu ihm herab und macht vor ihm, in frigider Weise, dicht. Ja so ist es, und für ihn ist das dann das Jüngste Gericht, es mangelte ihm nämlich an Licht und somit an einer höheren Aufstiegseinsicht. Diese Angst einer Frau ist also berechtigt, sie ist nämlich nichts weiter, als die Angst vor unbewussten Männern, die sie mit viel Spaßbestrebung und Schadenfreudeempfindung zu Fall bringen möchten, um sich selbst danach für mächtig potent zu halten. Nein, so nicht, denn so kann sich keine Frau entfalten, es gehören nämlich, von ihnen, schon zu viele, zu den (frigid) zusammengefalteten Alten.
    ——————-
    ja eine Frau hat Angst vor diesem Sex den ein Mann präsentiert, taugt halt ned… und ist einfach nicht richtig… aber niemand konnte bis jetzt erklären warum und die Frau konnte ja auch nichts ändern, sie wußte ja nicht was los war und was falsch war und ist… ist eigentlich der helle Wahnsinn, daß es über so viele Tausend Jahre versteckt wurde und es immer noch keiner weiß, ja so ist die Macht über diese Welt gestrickt… na wenigstens hab ich auch was am Strickmuster rumgestrickt…

    Antwort
  4. Tula von der Sonne

    Ja schrecklich, diese armen Männer und Frauen, zum Trost gibt was gutes zum Essen in schöner Atmosphäre. 😉

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s