Hattet ihr einmal einen unerschöpflichen Schöpfertrieb, der durch eine moralische Regelsprache auf der Stecke blieb?

Wer die Sexualität der Menschen nicht logisch klärt, das ist genau der, der sich durch Mord und Totschlag, in dieser Welt, nährt. Ich fordere diesbezüglich alle Religionen und Weltführer heraus, wenn sie nicht reagieren, so lasse ich es zusammenstürzen, ihr Kartenhaus.

Beitrag Nr. 502

Meermaid02

Es gibt unnütze Machthaber und unnütze Fresser auf dieser Welt. Doch die Machthaber wollen nun diese unnützen Fresser (die der unendlichen Vermehrungspotenz) weg haben, um somit nützlich zu sein. Und wie Machen sie das? Als Monopolisten der Fertigungs- und Konsumindustrie, da setzen sie die Nahrung, gegen alle Narren, einfach als Chemiewaffe ein.

Der Schöpfer hat jedem Menschen einen Trieb zur Entwicklung gegeben. Doch genau deswegen sagt nun unsere Welteliteherrschaft: „Die Sexualität ist ein tierischer Trieb für alle Unterentwickelten. Warum sagen sie das? Weil sie eine mütterliche Regelsprache sprechen und ihnen somit das logische Wort der Entwicklung genau dazu fehlt. Ja, die Einen sind nun einmal genau so unterentwickelt wie die Anderen, denn wer nicht, in tierisch primitiv geiler Art und Weise, fickt und auch nicht das Logos-Wort der Klärung hat, der frisst alles raubtierartig in sich hinein, so schrieb es Satans Gesetz in diese Menschenwelt hinein.

Wenn ich mich selbst und meinen Körper als dummen Schmutz ansehe, weil ich kein Selbsterkenntniswissen in mir integriert habe, so betrachte ich die Sexualität unter dem Vorzeichen der neckisch antestenden Geilheit zum Spaßgewinn, der natürlich nicht ernst zu nehmen ist. Das Resultat dieser unbewussten Triebhandlung ist dann, dass ich mir selbst und dem Sexualpartner, über die unbewusste Folgewirkung (für die niemand die Verantwortung übernehmen möchte, da ja alles nur ein Spaß war, sodass man den Deckmantel des Schweigens darüber wirft) Schaden zufügt, wobei dann unter diesem Vorzeichen (da alle die gleichen Vorzeichen in Szene setzen, da sie nicht wissen, was sie tun und warum sie sich dazu getrieben fühlen) destruktive Gesellschaftssysteme entstehen (z. B. unter dem Motto: „Habt viel Spaß bei allem was ihr tut, denn die Unwissenheit ist ein Segen, so lange ihr dabei die Moral nicht verletzt.“ So handelt der Mensch, der sich, bei lebendigen Leibe, selbst in seinem Leichengift zersetzt.), die auf eine schadenfrohe Übervorteilung anderer (unter dem Motto: „Wenn die so blöd sind, dann sollen sie auch kräftig dafür zahlen.“) und Ausbeutung beruhn. Sagt jetzt nicht: „Mit so etwas haben wir nichts zu tun!“

Und hier nun die etwas besseren Perspektiven:

Ja, es gibt demnächst „Meehr-Jungfrauen“ (also die Jungfrau, belebt frisch, wie im Wasser des Wassermannzeitalters ein wendiger Fisch), die sich vermehrt sagen: „Entweder ich werde über den Inhalt, den du als Wassermann des geistigen Überflusses in mir klärend einbringst, und meiner Brust einen fühlbaren Überfluss an Fülle verleiht, intensiv genossen, oder du wirst, wenn du nicht dazu in der Lage bist, von mir komplett ausgeschlossen.“

Das Ankurbeln ihrer Lust, durch das einschießen lassen des Unendlichkeitspotenzials an Milch, in ihre Brust, Es gibt für sie als Jungfrau dann nur eine Lust, und dazu möchte sie den Mann, der da ist geistig klärend und bewusst. Er führt somit in ihr psychosomatisch Regie, doch genau dieser Umstand lässt sie dahinschmelzen und entwaffnet sie. Ja die Welt wird plötzlich in einem mächtigen Wandel der Dimensionen sein, denn die Trägerinnen der befreiten Weiblichkeit, die können plötzlich nur noch für die Männer schwärmen, die über ihren einleuchtend logischen Geist ihr Herz erwärmen. Nein, in diesem Fall gibt es dann für eine Frau keine Verbindungsirritationen mehr, durch die psychosomatische Reaktion ihres Körpers, fällt ihr die Entscheidung für einen Mann nämlich nicht schwer, denn ihr zunehmender Umfang des Gefühls der Weisheit Fülle, drängt sie zur körperlichen Ausschüttungsverbindung, und das sehr und immer mehr, denn sie trägt, durch ihn, in sich, ein Gefühl der unendlichen Fülle, niemals werdend leer. Die schwangerschaftszeugende Selbstzersetzungssprache der regelnden Mutterschaft, bezüglich einzufordernder Liebesbeweise, die kennt sie dann nicht mehr.

Die Muttersprache (= die babylonische Wortschändung) verschließt den unter ihren Regelformen versauerten Menschen, immer mehr, wie einen geerdeten Sarg, die Prozesse seiner inneren Zersetzung spürt er dann natürlich, über seinen depressiven Selbstekel und allen darauf aufbauenden, psychosomatischen, Folgeerscheinungen, sehr stark.

Die heutigen Menschen gehen jeden Tag mit dem Geist um, können sich aber für diesen nicht begeistern, weil er sie, nach und nach, durch seine statisch festgelegte Gewohnheitsverpackung hindurch, immer mehr anekelt. Ja, es ist die Verpackung, die sich Muttersprache nennt.

Mein Weg zur Weisheit? Ich sagte mir einst: „So viele Menschen wie mir hier in dieser Welt lächerlich vorkommen, die können sich doch wohl nicht alle irren?“ Aber immer wieder konnte ich dann nicht, über meinen Schatten hinweg, hineinspringen in ihr systemkonformes Massenlicht, da es plötzlich in mir aufbrauste und sagte: „Nein, nein und noch einmal nein, ich kann beim besten Willen nicht, wie sie, so lächerlich sein! Und vor allem wollen alle Lächerlichen dann immer gemeinsam sein, da blieb ich dann doch lieber allein.“

Warum kann mich kein Mensch aufhalten? Weil ich ihm einfach über den logischen Geist die Muttersprache weg nehme, und somit auch seine Dummheit. Ja es ist wohl so Weit, dass bald jeder Mensch, wegen der eigenen Dummheitserkenntnis, laut zum Himmel schreit.

Ja aber warum kennen wir als Menschen die Archonten nicht? Weil wir für sie die letzten Ärsche der Feststofflichkeit sind auf Erden, die nichts besseres verdient haben, als von ihnen, zu Tode, verarscht zu werden. Ich bin ja mal gespannt, wer dort oben zu eurer Erhörung ist bereit, wenn ihr laut und regelförmlich systemkonform zum Himmel schreit, seit diese euch nämlich muttersprachlich programmiert haben, da seid ihr nun so gescheit.

Siegelbruch

Advertisements

295 Gedanken zu „Hattet ihr einmal einen unerschöpflichen Schöpfertrieb, der durch eine moralische Regelsprache auf der Stecke blieb?

    1. siegelbruch Autor

      Ja Sabicat, die süße Lüge erweicht, und dann noch etwas Weichmacher drauf, und schon haben die Lügner, über die zerfließende Struktur hinweg ihren freien Lauf. Wo ist noch Struktur, wer hält sie über eine neue Strukturqualität, die nicht zu erweichen ist, auf?

      Antwort
      1. Frieda Stiller

        Der Gabemann
        der Eins ist
        und doch Drey
        der Alle ist
        undn UR spring
        die Gwelle
        und Daswoalles
        Herrcommte
        Ein Doppelherz
        vereinigth Urwesen
        sturk duihrt das Sein
        in Evigeheilt
        Unrein diesige
        Wasseerln sind
        soufiele
        ßwey Herrßen
        sinnd Eins ge
        orden
        Die Wasseeln
        kern ßurüg
        und klarien auf
        Die Wasseeln
        sbrechen ur
        die Warheyd
        doch enderst
        als gewonnt
        ESIST
        undWAHR
        NZung immer schon
        Doch hohret Seelbsdern
        minn Peyladen
        vond Ort wirk ommen
        ßu Richten
        wassßu Richten
        IST und WAR
        Vatterfall syn W Orde
        Felißen fray und
        ßugenglicht
        Inalle Wasseeln eyn
        wie Inseelen immeere
        unalle Veuernw erden
        brachen und Erlischen
        Weyll Wirso woellen
        Friedann

    1. apis

      Hallo SA BIENE… /b>;-)

      das Bild was du eingestellt hast spricht zu mir Bände….
      heute zu Tage wo so genannte künstliche Intelligente Programme, als Organsismus Einzug halten,– ist ein solches Bild ein Reise zur Ohantasie………
      lg
      apis

      Antwort
      1. connyerwitte

        Keine Bände kann ich sehn..jedoch die Wunder der Natur in vielfältiger Weise
        Arizona ebenso
        Elberton County=GuideSTONES
        SynoNY N KEIN RECHTS SYSTEM ATI SCHA Fehler
        NWO JETZT DIE DORTIGE KAPSEL=1 8 0 TIEF/Y OBERFLAECHE N KATA PUL(L)T NOW

    1. apis

      Du kannst sehr wohl sagen wo was hin gehört, oder eben nicht…zeige dein Gesicht!

      Wer letztlich darauf hört was Du sagst bleibt dir verschlossen…genau so – wie wenn ich dir mit teile dass Dir ein Bezug zu shiva ledig im Abchal ist…
      DIA,- COM`ME SI CHIA`MA:::
      Nicht gleich murren wenn du das nicht verdauen kannst… willst… zur Not
      geh in DIA PHRA G MA…
      lg
      apis

      Antwort
      1. connyerwitte

        HEIL MICH*MULTIPEL+
        OHN WISSEN MÜSSEN ANDERER
        WIRST TUN+VERHEIßUNGSMÄßIG
        RESTLICH J E T +ZT*
        KEIN ARZT IST SO WIE DU:_MEIN GEBIETER:.3 D MAß=WUNDER AN MIR *
        LASS ES GESCHEHN

      1. connyerwitte

        Ich las es,beide Seiten
        Dank,APIS
        Ja,ich weiß,wie viele ich sein werde.
        Ich weiß a u c h,mein HERR wünscht keinen KIRCHBESUCH
        EBENSOWENIG TEILNAH´´´ME AN EUCHA´RIß+TII JETZT MEHR

        MEINE MITWESEN WERDE ICH ALLE EHRE GEBEN K Ö NNEN+
        WENN DU MICH LASSEST
        SHIVA JA
        JAHWE JA
        PLUSQUANTENRECHNUNG DEIN
        HILFE DEIN WILL ICH AN T RA GEN IN MIR ZU WIRKEN+
        ICH BIN DEIN E ALLEIN+AUF ERDEN NICHT NUR
        SIEH IN MEIN HERZ*
        ICH HABE 2+
        SEIT MEINEM BRUCH PAPYR US+
        HOCH ZEIT EBENSO OBEN
        WIE IRDISCH VERHIEß ER
        WAHRLICHT OHN GLAUBEN BIN ICH HIER AN+

        HEIL OHNE SEGEN DEIN NEIN
        KINDER EINEN SOLCHEN BRÄUCHTEN
        FAMILIE V O RLEBEN?
        HIER SCHIER UNTERGING
        ES SEI DENN
        DU LASSEST DEINEN HEILIGEN GEIST WIRKEN+
        WIE ZU ALTER NEUTEST AMEN TA RI SCH ER ZEIT
        WIE ES AUCH SEI
        SO SEI ES+

  1. apis

    HALLO SIEGELBRUCH,,, für Dich im Spezi essen ziellen,,,…
    .. dies für dich ob deiner Obsession des AN DRO GYN
    lichter gruss
    apis

    Antwort
      1. apis

        Siegelbruch,
        so habe ich mehr als einmal Themenbezogen kommentiert,… mich mit geteilt…
        Ich muss und will sagen dass die „Meerjungfrauen“ mich unlängst auch zu belichten suchten..

        Ledig — das eine ist nicht ohne das andere und beides ist alles…A MA GE DON
        JEEP KA RA BEN EM
        apis

      2. Sabine

        Gute Seiten Apis .

        Nicht jedem, der sich wünscht, diesen Inkarnationszyklus zu beenden, wird das auch gestattet, denn es könnte sein, dass noch irgendein Lernprogramm anliegt. Und deshalb die Entscheidung von höherer Ebene. Wenn eure Seele reif dafür ist, wird sie diesen Antrag automatisch stellen, das geschieht nachts über die Traumebene.

        Nein das geschieht auch radikal und bewusst – ich stelle diesen Antrag ständig . Und zwar wenn ich sehr wach bin . Im Traum würde mir nicht einfallen nochmals so einen Scheiss mitzumachen wie das hier .

        Dann will ich noch sagen : ich hatte voll und ganz recht : alle die hier lesen haben einen Psychiater nötig, aber sowas von . Ja , nicht nur die Schreiber
        👿

        Roger , sag mal , weder die Conny noch ich haben irgendwann darum gebeten das uns jemand in die Wüste folgt . Also Ich habe keinen Antrag auf eine Karawane gestellt ! Ich hab nichtmal um einen Schluck Wasser gebeten und auch nicht um ein Kamel oder sonst was … und wer soooooooooooo doooooooooooooOOOOoooOOOOOOOOOOf ist und in der Wüstenlandschaft mitliest …. dem kann man nicht helfen . selbst schuld – is so .

        Ich fange ja an den Apis zu schätzen 🙂 der ist zwar auch doof (alle sind ja doof ausser mir)
        (weil ich bin sehrsehr lieb und ein Gutmensch Öko und Eso ……) ja aber der Apis der bringt wenigstens Klarheit in dieses wirre chaotische Esoökogutmenschgschmarri .
        Wie heisst denn der Blog von der Rosi und der Kerstin ? Da möchte ich auch mal mitlesen . Ich bin viel zu beschränkt auf den doofen Siegelbruch , der sehr sehr doof ist . wohl der dööfste von allen . fast so doof wie Tölö . nein doofer . Die Gedichte von Kerstin finde ich wunderschön , wenn die Kerstin die Kerstin Kimama ist (?) . Aber eigentlich ist das Wurscht , die gehört sicherlich auch in diese komische hochzeit von der Apis schreibt . Das ist ein Haufen Doofer ,
        sorry . Mega Egos sind das Alle , gell Ella ?
        Ob die Tula eine Tunte ist …. das könnte ich beantworten und ich würde mit ja oder nein antworten . je nach Laune und tagesfirm . heute sage ich JA 🙂 immer im rosa tütü ödör Tötö .
        Tula ist Hello Kitty Fan und ihre Wohnung ist voll mit Postern von Hello Kitty und ihr Kleiderschrank auch . Sie ist einbisschen wie die von Malzahn .

      3. Roger

        Ja, die Sabine hat was selbstironisches… das mag ich auch… @Sepp

        „Eröffnungsparty“?… mit drei Leuten??? *lol* @Laubfrosch

  2. acheredon

    Siegelbruch, ich muss Ihnen mal einen interessanten Traum schildern, welcher Sie wirklich entzücken wird.
    Vor ein paar Tagen träumte ich. Ich war in einem Gebäude (im Traum vernahm ich, dass dies eine Schule war). Ich befand mich in der Nähe einer Treppe, die nach unten führte. Ich schaute weiter und da war eine Tür zu sehen, vermutlich der Eingang zu einem Klassenraum. Dort töteten Babys die Schüler. Ich dachte mir, dass ich mich eher von diesen Kreaturen entfernen sollte, weswegen ich wegging, vermutlich nahm ich die Treppe nach unten.

    Die Babys verfolgten mich irgendwie (der Traum wird etwas sprunghaft). Ich war auf einmal in einem Kaufhaus.

    Dann ein Sprung (da lückenhaft). Ich sah (war aber nicht wirklich mehr dabei) wie die Babys sich irgendwie versammelten. Und da sprach eines von ihnen. Das Baby sprach mit einer eher düsteren Stimme; “Wir die Illuminaten sind endlich wieder zurück und jeder soll davon erfahren.“
    Ich wachte auf und sofort begann ich das Geträumte weiter zu denken. Und da fiel mir die Gemeinsamkeit auf. Natürlich sind Babys Illuminaten. Bei der Geburt erblicken sie das Licht dieser Welt.

    Antwort
    1. Roger

      Wieso bist Du denn weggelaufen?… Hättest‘ mit Deinem anabolika-gestählten Körper die Babys doch gleich alle massakrieren können?…

      Antwort
      1. acheredon

        Es war immerhin ein Traum. Es ist ja auch nicht üblich, dass Babys dann auch noch einen verfolgen oder gar sprechen. Das Ganze ist ja eher symbolisch. Ein wirklich merkwürdiger Traum…

      2. Roger

        Naja, immerhin waren es keine Weiber, die Dich verfolgt haben… DAS wäre dann wirklich ein Albtraum gewesen… *lach*

      3. siegelbruch Autor

        Also acheredon, jeder junge Mann fühlt sich sicherlich vom Baby verfolgt, wenn seine Freundin ihm unterbreitet, dass sie nun endlich einen Verbündeten von ihm haben möchte, oder eben von ihm schon bekommt, weil solch einer ihr nach neun Monaten mehr Licht gibt als ein junger Mann, der da glaubt, dass er erst einmal bei ihr in die Schule gehen kann.

      4. siegelbruch Autor

        Also Roger, gewisse Frauen haben eben ihre Verbündeten, die gern für sie die Verfolgung aufnehmen. Hast du dich denn schon einmal umgeschaut, wie viel Riesenbabys in dieser Welt herumlaufen, also Wesen, die gerade so aussehen, als ob man ihnen als Baby einen Strohhalm in den Hinten gesteckte, um sie gleich zu einem Erwachsenen aufzublasen?

      5. acheredon

        “Naja, immerhin waren es keine Weiber, die Dich verfolgt haben… DAS wäre dann wirklich ein Albtraum gewesen… *lach*“

        Ein Alptraum ist ein Traum von Alben, also Elfen. Dieser Traum war wirklich interessant und nach dem Aufwachen habe ich sofort begonnen dies zu verarbeiten und weiter zu assoziieren.

        “Babys im Traum, ist meistens ein Neuanfang..-.“

        Und in Verbindung zu Babys die Leute angegriffen haben und meinten, dass die Illuminaten wieder da sind?
        Nach dem Aufwachen wurde es mir dann klar. Natürlich sind Babys illuminiert, denn sie erblicken das Licht dieser Welt, wenn sie geboren werden.

      6. acheredon

        “weil solch einer ihr nach neun Monaten mehr Licht gibt als ein junger Mann, der da glaubt, dass er erst einmal bei ihr in die Schule gehen kann.“

        Das Weib als/im Epizentrum. Im Germanentum wird die Sonne ja weiblich dargestellt. Und wie Sie ja stets betonen, basiert die phonetische Kommunikation auf der Mutter-sprache. Wenn man salopp daher sagt, dass dies eine Matrix ist/wäre oder alle in einer leben würde, meint man eigentlich das wir in einer Gebärmutter Leben, da die Etymologie, also das wahre Wort, darauf verweist. Matrix kommt aus dem Lateinischen und bedeutet Gebärmutter.
        Das Licht dieser Erde ist demnach die Mutter selbst. Blavatsky meinte einmal, dass das Universum eine riesige Gebärmutter sei. Darum wird auch ein heliozentrisches Weltbild propagiert. Die Sonne wird im Mittelpunkt gestellt und alles dreht sich darum, Darum leben wir auch auf einem Globus. Der Globus symbolisiert ja nicht anderes als eine schwangere Frau. Eric Dubay würde da widersprechen.

      7. acheredon

        “… ital. Astrophysikerin G.Conforto scheibt im Sonnenkindbuch auch davon😉“

        Sie schreibt von Babys die töten?

    2. tulacelinastonebridge

      ……Das Sprichwort von dem Philosophen, der in einem dunklen Raum nach einer nicht vorhandenen schwarzen Katze sucht, spricht für sich ……

      Antwort
      1. Tula von der Sonne

        Boykott 😉 ja keine Ahnung, ist ja nur mehr öde hier und da heut keine Sonne in Aussicht ist, sprich ich mich nicht gütlich in der Sonne räkeln kann, hab ich mich echt hinreißen lassen auf dein UnvorstellbaresBild zu reagieren. 😯

      2. Tula von der Sonne

        Und ja Siegelbruch und FaszinationMensch ist mehr oder weniger für mich gestrichen. Ja da wird mir zu oft die sogenannte schwarze Katze gesucht. 😉

      3. Tula von der Sonne

        Luces 😀 Unvorstellbar ja 🙄 Luces der Philosoph der in einem dunklen Raum ein nichtvorhandenen schwarze Katze sucht.

        Sicherheit braucht es da keine. 😉

      4. Roger

        Der Luces sollte sich besser mal andere ‚vorknöpfen’… aber das getraut er sich nicht, weil er weiss, dass er dann gleich hochkant rausfliegt… *lol*

      5. Tula von der Sonne

        Wo und Wem?

        Meinst du den BösenWeiberBlog, wo nur böse alte frustrierte Dorftraschten den ganzen Tag, nein ihr ganzes Leben lang, über andere herziehen. Aber Roger der Luces ist doch ein BösesWeib, er ist Teil dieser Einheit dort.

      6. Roger

        LOL Tula… kannst ihn ja bei seiner nächsten Attacke mal drauf ansprechen… auf seine Reaktion wäre ich gespannt… *zwinker*

      7. Tula von der Sonne

        Er würde sich freuen, da dies sicher ein Anlass für ihn wäre, weitere Seiten mit sinnlosen Zeug zu füllen, er würde sämtliche alte Kommentare von mir hervorkramen, dazu seinen Senf schreiben und sich am Ende des Tages, mit seiner Dummheit schulterklopfend ein Bierchen genehmigen.

      8. Roger

        Naja, Du könntest dann ja ein paar kompromittierende Kommentare von unseren frustrierten Dorftratschen ‚hervorkramen‘ und ihn fragen, was er eigentlich so von deren ‚Niveau‘ hält… *lol*

      9. Tula von der Sonne

        Roger, Luces IST eine Dorftratsche, er ist das Niveau das dort herrscht, der Luces kennt den Unterschied nicht, er ist Teil davon, er formt diesen Blog mit, er ist ein lebendiger Teil davon.

        Roger, Luces kann diese Frage von Dir nicht verstehen, unmöglich. Er ist innerhalb dieses Blog, nicht außerhalb.
        Er sieht dass nicht, was du mit deiner Frage meinst, dazu müsste er neutral sein, außerhalb stehen.

        Das wäre wie wenn du ein Schein fragen würdest, siehst du nicht was deine Schweinekumpanen für einen Dreck machen. Das Schwein würde dich nicht verstehen, weil es eben ein Schwein ist und der Dreck, für sie kein Dreck ist sondern der Dreck trägt zu ihren Wohlbefinden bei, er ist Teil ihres Lebens. …… so ungefähr ist es auch bei Luces und Co!

        Zeitverschwendung da was zu sagen. 🙂

        Und da du ja gerne Aktion willst, hast du mit deiner Fragerei alles richtig gemacht und sie werden es lesen und reagieren und somit hast du wieder das bekommen was du wolltest lieber Roger. 😉

      10. Roger

        Jetzt reg‘ Dich doch nicht so auf, Tula, Du begibst Dich damit ja fast schon auf ‚Dorftratschen-Niveau’… Du musst lernen, das alles viiieeel cooler zu nehmen… hat denn der Osho nichts zum Thema ‚Gelassenheit‘ geschrieben?…

      11. Tula von der Sonne

        Roger 🙄 , erkennst du gar nicht die spirituelle Information in meinen Post, bin schockiert! Die Yelli würde das erkennen und natürlich auch die Conny……..Roger, ich schreib so gut wie nie ein Kommentar ohne spirituelle Message. ❤

      12. lucesveritatis

        Na, lieber Roger, da erhöre ich doch mal Dein sehnsüchtiges Rufen, nachdem man mich an anderer Stelle darauf hinwies, dass Du Dich so sehr nach einem Austausch mir mir zu sehnen scheinst.

        Wen sollte ich mir denn Deiner Ansicht nach mal „vorknöpfen“?

        Es sieht mir zwar auch sehr nach Kindergarten-Animation aus, dieses „traust Dich ja nicht!“, aber wo würde ich denn Deines Erachtens nach „gleich hochkant rausfliegen“?

      13. Roger

        Naja Luces, wenn ich mir so anschaue, was die beiden Mädels so teilweise vom Stapel lassen, dann muss ich bei Dir doch eine gewisse ‚Befangenheit‘ vermuten…

        Oder was hältst Du beispielsweise davon:
        Rosi schreibt: „ich sag nur Transe wahrscheinlich….nicht Frau nicht Mann….und so kommt Sie auch rüber“
        Kerstin schreibt: „stimmt Transe könnte passen.“

        Das ist doch nicht wirklich Dein Niveau?…

      14. Kerstin

        @ Roger

        Nur zur Richigstellung deines Kommentars. Rosi und ich haben das extra gemacht, und haben und mal auf Dein und Tulas Niveau herab gelassen. Seit ich den Blog habe, dich da nicht habe schreiben lassen, wird auf diesem Blog nur über uns dort hergezogen. Lest mal eure Kommentare oben, kann luces auch gerne mal lesen, wie dreckig ihr über andere schreibt. Und nun haben wir es mal gemacht, weil wir wußten die liest bei mir auch, was mich eigentlich wundert, aber du brauchst ja immer Zündstoff um ablästern zu können. Macht doch erstmal selber einen Blog auf, denn wenn Siegelbruch irgendwann die Schnauze voll hat, weil hier keiner was zu seinen Themen schreibt, sondern nur Gülle geschrieben wird, zum größten Teil von dir und Tula, wird er die Kommentarfunktion dicht machen. Dann macht mal selber einen Blog auf, da könnt ihr euch dann so richtig ablassen. In diesem Sinne, viel Spass noch. 🙂 🙂

      15. Kerstin

        @ Roger

        natürlich haben wir das extra gemacht, weil wir wissen, dass du mit liest. So langsam zweifel ich an deinen Verstand, aber macht nichts Roger, hier passt du gut hin. Schönen Abend noch 🙂

      16. Rosi

        Verstehe die Aufregung wegen der „Transe“ überhaupt nicht!….wenn eine Conny von einen Herrn Tula spricht, dieser Herr sich hier dann als Frau darstellt stimmt ja wohl was in der Geschlechterfrage nicht! Vieleicht solltet Ihr mal schauen was sich da untern Rock versteckt!

      17. lucesveritatis

        Lieber Roger, da bin ich jetzt aber doch etwas enttäuscht. Da hatte ich jetzt wirklich etwas mehr von Dir erwartet.

        Falls Du meine Mitwirkung auf verschiedenen Plattformen zu einem gewissen Maß verfolgt haben solltest, dann sollte Dir zunächst einmal aufgefallen sein, dass mich bestimmt nirgends dabei jemals irgendeine Angst irgendwo rausfliegen zu können zu irgendwelchen Verhaltensänderungen veranlasst haben könnte.

        Dass Kerstin und Rosi teilweise etwas allergisch auf Tula reagieren, kann ich durchaus gut nachvollziehen. Hat nicht jeder solch eine Engelsgeduld wie ich. Tula ist eine verbitterte Giftspritze, die mit Trollmethoden auftritt. Paste & Copy ist ihr Lieblingswerkzeug, in der Regel versteckt sie sich immer nur hinter den Gedanken und Worten anderer, ist selbst diesbezüglich recht unfruchtbar. Ihre Vorgehensweise ist entweder das Zuspammen von Kommentarbereichen, mit dem was ihr so gefällt oder was sie für empfehlenswert empfindet oder der Guerillakampf, wo sie kurz aus dem Gebüsch huscht, etwas Gift abspritzt, dann aber auch schnell wieder Deckung hinter den Worten und Gedanken anderer sucht, aber zu wirklichen Diskussionen, die Argumente und Belegstellen beinhalten, nicht in der Lage ist. Um sich selbst vor dem Vorwurf des Trollens zu schützen, versucht Tula andere als Trolle zu diffamieren.

        Mich versucht sie hier oben mit dem Vorwurf der Dummheit zu beleidigen, doch kann sie keinerlei Belege vorlegen, in welchem meiner Gedankengänge oder Anmerkungen denn diese angebliche Dummheit mal zum Ausdruck gekommen wäre. Es scheint sie ja maßlos zu frustrieren, wenn mir das Belegen meiner Behauptungen sie betreffend niemals große Mühe bereitet. Da belässt sie es selbst auch wieder lieber einzig bei der Behauptung, dass ich sinnloses Zeug schreiben würde. Nur das Aufzeigen, dass will ihr irgendwie nie gelingen.

        Tula ist einfach eine falsche Giftnatter, an Kerstin und Rosi schätze ich dagegen deren Ehrlichkeit und Authentizität. Ich sehe da auch keinerlei Veranlassung, sie mir „vorknöpfen“ zu müssen, nur weil sie auf Tulas Verhaltensweisen nicht immer gelassen reagieren.

        Hast Du außer der Animosität, die zwischen Tula auf der einen und Kerstin und Rosi auf der anderen Seite herrscht, noch etwas Anderes vorzuweisen, was Dich zu der Einschätzung bringt, dass sich jemand mal Kerstin und Rosi „vorknöpfen“ sollte?

        Es macht auf mich den Eindruck, als spräche da aus Dir einzig der Frust über den Umstand, dass Kerstin nicht als Plattform der Ausgestoßenen und Verbitterten dienen möchte, die ja hier bei Siegelbruch eine letzte Zufluchtsstätte gefunden zu haben scheinen, weshalb sie es eben auch vorgezogen hat, Dir keinen Zugang auf ihrem Blog einräumen zu wollen.

        Wenn ich mir die obigen Kommentare so anschaue, bist Du allen Ernstes der Meinung, dass diese etwa ein hohes Niveau auf Eurer Seite zum Ausdruck bringen würden?

      18. Roger

        Ja danke Luces, für Deine Worte…

        Aber ist Dir wirklich noch nie aufgefallen, dass bei Kerstin rausfliegt – oder zumindest scharf zurechtgewiesen wird – wer ihr nicht nach dem Mund redet?… Wie kannst Du das bei Deinem ‚Gerechtigkeitssinn‘ gutheissen?… Weshalb ich ja auf besagte Befangenheit deinerseits schliesse…

      19. lucesveritatis

        Roger, die Gerechtigkeitsfrage kommt in diesem Zusammenhang für mich dort auf, wenn sich ein Abweichen von den sonst allgemein gültigen Regeln des jeweiligen Blogs beobachten ließe. Dass man von vorne herein unterschiedliche Ansätze verfolgen kann, tangiert die Gerechtigkeitsfrage für mich zunächst einmal weniger.

        Ein Jahn J Kassl mit seinem LWV wünscht keinerlei gegenseitigen Austausch bezüglich seiner Veröffentlichungen.

        Ein Georgi Stankov will sowohl Aussendarstellung, wie auch Diskussionszugang zu seinen sogenannten Planetary Ascension Team, vollständig selbst kontrollieren. Kritische Stimmen veröffentlicht er nur nach Gutdünken und ohne Möglichkeit zur Widerrede, immer wenn es seiner eigenen Zielsetzung dienlich erscheint. Wie hat er darüber gejammert, als ich nach seiner „Androhung“ einer Veröffentlichung unseres Emailaustauschs auf seinem Blog, wo er mich dann öffentlich demontieren wollte, mir erlaubt habe, seine Zensurmöglichkeit dabei zu umgehen, indem ich selbst diesen Emailaustausch, der ja zu keinem Zeitpunkt ein privater und dadurch besonders schutzwürdiger gewesen wäre, daraufhin vollständig auf meinem Blog zu veröffentlichen. Da ist er dann doch lieber mit eingezogenem Schwanz in die sichere Höhle seines Blogs zurückgelaufen und hat sich bitterlich über die Ungerechtigkeit der Welt beklagt.

        Gio hat bei der Cosmic Society verlangt, dass man ihn reden lassen solle, aber Widerrede mochte er im Grunde nicht zulassen.

        Beim Siegelbruch darf jeder wie er will, auch wenn es hier im Kommentarbereich nur selten um den von Siegelbruch veröffentlichten Beitrag zu gehen scheint.

        Bei Nebadonia wurde das Kommentieren immer wieder mal unterschiedlich weit eingeschränkt, augenblicklich ist die Kommentierfunktion ganz gesperrt. So bekommt vielleicht der Siegelbruch Blog mehr Zulauf.

        Einige Ex-Nabadonier haben auch einen ganz privaten Blog aufgemacht, wo man im Grunde nur durch Einladung eines Mitglieds selbst Mitglied werden kann und dadurch überhaupt erst die Möglichkeit des Mitlesens und Kommentierens erhält.

        Kerstin hat sich bei ihrem Blog dafür entschieden, in gewisser Weise dem Gesetz der Kompatibilität und Diversität Rechnung zu tragen zu versuchen, so ähnlich wie nötig, so verschieden wie möglich. Ich habe den Eindruck, dass sie bestimmte Leute nicht im Blog haben möchte, wo einfach keine ausreichende Kompatibilität gegeben zu sein scheint. Ist diese allerdings gegeben, so habe ich nicht den Eindruck, dass Kerstin irgendwelche Begrenzungen bezüglich der Meinungsvielfalt vornehmen würde. Bei der Frage der gegenseitigen Kompatibilität habe ich auch den Eindruck als würde sie dabei einer klaren Linie folgen und nicht mal so und mal so entscheiden.

        All die oben aufgeführten Blogs verfolgen für mich zunächst nur unterschiedliche Ansätze bezüglich der Zugänglichkeit und Beteiligung der Öffentlichkeit.

        Bei diesen Ansätzen sehe ich Gerechtigkeitsfragen zunächst einmal nur bei den Ansätzen von Stankov und Gio unmittelbar tangiert, weil diese eine eindeutige Filterung der Meinungsinhalte der Rückmeldungen vornehmen wollen. Bei Kassl sind es halt Monologe, statt Dialoge. Beim Siegelbruch herrscht in gewisser Weise Anarchie. Bei Nebadonia tritt der Betreiber selbst nicht in den Vordergrund, verfolgt aber keinen eindeutigen Ansatz bezüglich der Einschränkung der Kommentarfunktion, aber dies betrifft dann in der Regel auch alle Kommentatoren in der gleichen Weise. Beim privaten Blog der Ex-Nebadonier bleibt man halt unter sich und sucht keinerlei Außenwirkung. Kerstins Blog ist öffentlich, aber sie behält sich das Recht vor, denjenigen den Zugang zu versagen, die den notwendigen Anforderungen an Ehrlichkeit, Toleranz- und Diskussionsbereitschaft ihres Erachtens nach nicht genügen. Ich hatte allerdings noch nie den Eindruck, dass auf Kerstins Blog eine Filterung der Meinungsinhalte versucht würde. Ich weiß nun also nicht, worauf Du Deine Vermutung einer möglichen Befangenheit auf meiner Seite stützen möchtest.

      20. Roger

        Du machst Dir betreffend Kerstin was vor… aber wahrscheinlich fürchtest Du, Dein Gesicht zu verlieren, würdest Du Deine Meinung über sie in Frage stellen…

        Als Hilfestellung diesbezüglich würde Dir der heutige Thread hier bestimmt als Augenöffner dienen können…

      21. lucesveritatis

        Ich fände es schön Roger, wenn Du vielleicht mal zum Begründen und Belegen vordringen könntest. Du GLAUBST, ich würde mir bezüglich Kerstin was vor machen. Irgendeine Angst vor Gesichtsverlust plagt mich bestimmt nicht und Infragestellung ist so etwas wie meine zweite Natur.

        Wo hätte sich denn Kerstin hier nicht wie von mir beschrieben ehrlich und authentisch gezeigt?

        Diese hier unterstellte Machtverliebtheit vermag ich auch nicht bei ihr zu erkennen. Dass sie vielleicht manchmal etwas zu schnell die Contenance verliert und auch versucht zu verletzen, wenn sie sich verletzt fühlt? Da ist im Verhältnis zwischen Ella und Kerstin halt der Wurm drin, seit Ella Rosi gegenüber eben wohl genau die Meinung über Kerstin und ihren Blog geäußert hat, wie sie dies ja nun auch hier öffentlich mit eben denselben Behauptungen und Formulierungen tut. Dann geht es dabei auch wirklich nicht mehr um die Frage, ob vielleicht ein Missverständnis vorliegen könnte oder die Frage, ob wohl genau diese Äußerungen nun jemals überhaupt gefallen sind, wenn Ella hier eben selbst bestätigt, dass genau dieses, was damals gesagt worden sollen sei, eben auch genau ihrer Meinung über Kerstin und ihren Blog entspricht. Dass beide da nun eine Schlammschlacht austragen, wo man dem jeweils anderen vorwirft, er würde sich im Dreck suhlen und man selbst würde sich ja niemals auf solch ein Niveau begeben? Zeigt halt auch nur an, wie doch die eine eben immer noch in der Lage ist, die andere verletzen zu können und dann wird halt blind um sich geschlagen.

        Du scheinst mir dagegen eher einen gewissen Gefallen daran zu finden, wenn Du die Leute aufeinanderhetzen kannst und Dir dann das Schauspiel genüsslich betrachtest. Oder trügt mich dieser Eindruck?

      22. tulacelinastonebridge

        Roger, eine Eiterbeule angstochen? das glaubst du doch selber nicht. 😯 Das ist eine ohne Unterlass sprudelnde Eiterquelle, das war schon immer so und da wird sich auch jetzt nicht dran ändern.
        Bei der nächsten Gelegenheit spielen sie das ganze wieder von vorn durch. Da ist nichts aufgebrochen oder gut gemacht. Dieses Szenario von gestern, haben wir schon X-mal erlebt. Ganz Nebadonia habe sie in den Untergang mitgerissen, bei denen gibt es keine Einsicht oder Veränderung oder Weiterentwicklung. Ich seh da nichts. 😦

      23. Tula von der Sonne

        Natürlich Roger ❤ aber ehrlich gesagt gibt es ja gar keinen Kampf und damit auch keinen Sieg zu erringen. 😉 – werden und vergehen – so und nun ab in die Sonne. Tschüüüüüss……

      24. Fluß

        Solange sich einer hinterm andern versteckt wird sich auch nix ändern.
        Da wird mit dem Finger gezeigt: wir sind zu zweit und du bist nur alleine und „sooooooooo klein“ und jemand der alleine ist soll sich laut zweier ja schämen.
        Wer auf sich alleine schaut erkennt sich selber.
        Ella spricht nur für sich, sie hats erkannt.

        Und deswegen schreibt sie hier auch, weil sie dahinter steht, was sie tut.
        Dieser Blog hier ist der einzig FREIE.
        Mehr muß man dazu nicht sagen.

      25. Tula von der Sonne

        Volle Sonne und blauer Himmel inkl. kalter Wind aber es wird immer wärmer, traumhaft. 🙂

        ähmm und was ist mit Nebadonia und Faszination Mensch, da kannst auch schreiben was du willst, da sagt keiner was????

      26. Fluß

        tula, du weißt doch, wie ichs mein 😉

        fasz.mensch brauchts freischaltung bei „normaler“ anmeldung.
        nebadonia kann man sich erst garnich normal anmelden, sondern es braucht irgendwo ein „konto“.
        und hier kannste jeden namen, mailaddie, ikon nehmen – wie de lustig bist ohne irgendeine frei-schaltung und man kann hier quatschen, da es kein limit noch überwachung gibt.
        (wordpress-seiten-erfinder ist im ausland und interessiert sich nicht für inhalte.)

        hier interessiert sich noch nicht mal ein comp-programm als troll für.

      27. tulacelinastonebridge

        Wow, jetzt haben Du und Roger und Ich jeweils eine ganz andere Vorstellung von ein und dem selben Satz. 🙄

        Na jedenfalls haben heute die Amsel meinen Gedankengang erkannt als ich ihnen die letzten Winteräpfel schenkte.

        ähmm ja fressen sollte sie ihn noch……. 🙂 in Wirklichkeit hat sie drei bekommen und sofort verputzt.

      28. tulacelinastonebridge

        Fluß und das mit Ela und Konsorten sehe ich ebenfalls vollkommen anders. Ela hat mit Allem recht was sie über ihre ehemaligen Gspusis sagt. Und die Gspusis haben ebenfalls vollkommen recht, was sie über Ela schreiben.
        Da wird sich nie was ändern. Früher haben sie eben über Außenstehende hergezogen und nun ziehen sie über Ihresgleichen her. ähmmm find ich eigentlich gut. 😀

      29. Fluß

        … ja, ich weiß. erst warens drei. lange her.
        jeder kann sich lösen, ist doch eigen-ver-Ant-W-„ORT“-lich.

        nur war ja einzigst ella diejenige, die öffentlich dargestellt wurde.
        mit konto und bild. ob sowas überhaupt rechtens is, is eh fraglich.
        es gibt nämlich das „persönlich-keits-recht“.
        da sie öffentlich dar-ge-stellt wurde, hat sies beste draus gemacht.

        und was nun übriggeblieben ist, sieht jeder. eine mauer und die hat nich ella erzeugt.

        🙂

      30. Fluß

        … oder übersetzt: die einen verstricken sich immer mehr in ihr selbstgebasteltes Netz und andere sind frei.
        Nicht alle Vögel werden gleich losfliegen. Manche brauchen extra „Leer“-Zeiten.

        Jeder wie ers braucht. Nix neues.

      31. tulacelinastonebridge

        Sicher Fluß, die Mauer war doch schon vorher da, bei allen Beteiligten, Ella hat genauo die anderen auf Nebadonia „öffentlich“ gemacht, was soll das Gejammere jetzt, es ist einfach ihr gemeinsamer Style.
        Da was gestern hier passiert ist, ist schon oft passiert, nichts hat sich geändert, die Streitkommentare sind bei beiden die selben wie eh und je. Die sind nach wie vor miteinander festgebunden und wollen es auch sein.

        Oder Fluß hast du in den Kommentaren irgendeine Veränderung gesehen. alles war schon da, alles schon gehabt.

      32. Fluß

        Tula, jemand der öffentlich von eigenen Verletzungen schreibt ist an einem inneren Punkt angekommen. Und Ella jammert nicht. Sie hat reflektiert. In sich geschaut.

        Und Begrenzung durch eine Mauer wie ein eigenes „Reich“ aufmachen …
        Seit wann gibts die Sprüche:

        … du kommst hier nich rein…
        … niemand hatte die absicht eine mauer zu bauen…

        (das magische messer und die Bewacher „niemand“ , grins)

      33. Tula von der Sonne

        Ja eh Fluß, dass hat sie ja auch schon hundertmal geschrieben aber egal, ich seh es eben anders.

      34. Fluß

        Tula, ella schreibt hier als Löwin.

        Die zwei andern warten auf Er-Lösung.
        Da sie Frauen sind kommt da kein er… zum lösen…

      35. Tula von der Sonne

        na Gott sei Dank bin ich Frau und Mann, da hab ich ja in diesem Leben den Joker gezogen. Glückwunsch! ❤

      36. lucesveritatis

        Freiheit ohne Regeln führt am Ende auch nur dazu, dass das Faustrecht herrscht.

        Wie sah es denn bei Nebadonia letztens aus? Tula hat das wie Facebook genutzt und einfach immer nur veröffentlicht, was ihr so gefällt oder was sie für empfehlenswert hält. Nichts dagegen, wenn man AUCH solches mal dort tun kann, aber wenn es den REGELFALL darstellt, dann wird es eben missbräuchlich. Conny hat es als Ort benutzt, um ihre eigenen Jahweh Channelings zu verbreiten und alle an der Nabelschau ihrer psychischen Probleme teilnehmen zu lassen. Der ursprüngliche Zweck eines Kommentarbereichs, nämlich das Äußern eigener Meinungsbeiträge, hat darunter gelitten. Die von Tula und Conny ausgeübte Dominanz lies sich jeweils einfach in der Spalte ablesen,wo die zehn letzten Kommentare aufgelistet waren.

        Wozu führt die regellose Freiheit beim Siegelbruch?

        Roger scheint Langeweile zu haben und Lust darauf, dass mal die Fetzen ordentlich fliegen. So stachelt er dann Tula ab, dass die mal wieder ordentlich Gift absondert. Da er auch noch meint, dass ich Leute attackieren würde und er weder bei Nabadonia noch bei Kerstins Blog Zutritt hat, ihn aber irgendwas zu treiben scheint, dass er sich auch mal gern mit mit auseinandersetzen möchte, obwohl er mir eigentlich nichts zu sagen zu haben scheint, stachelt er bei Tula auch noch etwas in meine Richtung. Die Provokationen auf Siegelbruch verhallen dann bei Kerstin und Rosi nicht ungehört, worauf diese sich gegen die Giftspritze Tula zu wehren beginnen. Das führt dazu, dass Ella die Schlammschlacht in einer Weise kommentiert, die von Kerstin und Rosi als Angriff zu verstehen ist. Worauf sich dann Tula und Rodger zurückziehen, und genüsslich den durch sie initierten dog fight betrachten. Von mir möchte man auf der Tribüne dann auch gern noch ein paar Kommentare hören, wobei man mir aber Befangenheit unterstellt und sonstige unsinnige Behauptungen aufstellt.

        Fakt ist: Initiatoren der Streiterei waren eindeutig Roger und Tula. Sie loben sich diesbezüglich sogar gegenseitig.

        Fakt ist: Der fragliche Fall, der damals von Kerstin und Rosi als Vertrauensbruch und Mangel an Ehrlichkeit von Seiten Ellas angesehen wurde, wird von Ella während ihres Auskotzens verifiziert, weil sie genau die Meinung selbst noch mal bekräftigend zum Ausdruck bringt, die ihr damals zum Vorwurf gemacht wurde.

        Fakt ist: Roger und Tula stellen Behauptungen auf, verzichten aber regelmässig auf Argumente oder Belege.

        Fakt ist: Der Bruch im Verhältnis zwischen Ella und Kerstin und Rosi wurde durch Handlungen von Ella ausgelöst.

        Fakt ist: Bei Nebadonia lässt sich zeigen, dass ein Streit zwischen Tula und Kerstin und Rosi in der Regel von Tula ausgelöst wurde.

        Fakt ist: Das dann auch noch versucht wird, solche Fakten dann verdrehen zu versuchen, und man selbst als Unschuldslamm auftzutreten versucht.

        Roger:
        LV: “…und geht sich danach nach Möglichkeit aus dem Weg.”

        Roger: Die Kerstin war es, die hier aufgekreuzt ist… bitte an den richtigen Adressaten wenden…“

        Deswegen hatte ich auch „nach Möglichkeit“ geschrieben. Eure bewussten Provokationen zielten nun genau darauf ab, diese Möglichkeit des sich aus dem Wege Gehens so weit wie möglich zu minimieren, weil es ja auch Eure volle Absicht war, den entstandenen dog fight auszulösen.

        Man mag nun darüber diskutieren, ob Siegelbruch nun der Ort der ungehemmten Freiheit sei. Ebenso wie man darüber diskutieren kann, ob nicht eine Leprakolonie ein Ort der großen Freiheit sei, weil dort die Kranken, Ausgestoßenen und Verbitterten nicht mehr ausgestoßen werden und keinerlei Regeln einen mehr daran hindern, sich des Faustrechts zu bedienen und seine Freiziet damit zu verbringen, sich als dog fight Organisatoren zu betätigen.

        Ich glaube Roger, Du verstehst mich auch nicht. Ich attackiere niemanden und laufe auch niemandem nach. Aber dort, wo ich mich aufhalte, dort bin ich ein Diener der Wahrheit, wirke manchmal als Prüfstein, manchmal als Stein des Anstoßes, manchmal als Fels in der Brandung. Der Wahrheit reichen die Alternativen, Heilung anzubieten oder eben ein Licht auszustrahlen, vor dem sich die Dunkelheit letztendlich zurückziehen muss. Dabei bleibt der Respekt vor dem freien Willen gewahrt.

        Tula rennt ja immer nur vor mir davon, wenn sie auf mich trifft, aber in der typischen Weise zetert sie dann im Weglaufen ja noch die üblichen Dinge. Man habe jetzt gerade keine Zeit, keine Lust oder viel Wichtigeres zu tun, aber ansonsten könne man den anderen ja jederzeit zerreißen, wenn man denn nur wollen würde. Man wolle nur gerade nicht, weshalb man lieber auf Tauchstation im Gebüsch verschwindet.

        Du Roger, sagst ja, dass Du Ella bei Nebadonia gegen Kerstin und Rosi gern beigesprungen wärst, wenn Du den dort nicht gesperrt gewesen wärst. Tula erteilst Du Ratschläge, wie sie denn vorgehen solle, wenn sie sich das nächste Mal von mir attackiert fühlt. Dann tust Du auch noch Dein Möglichstes, um mich hier in den Blog zu rufen. Nun bin ich einmal da, denn Mund scheinst Du aber nicht recht aufzubekommen und Du wagst Dich wohl auch lieber nicht aus der Deckung.

        Mehr Mut, als Dich als Guerillakämpfer betätigen zu wollen oder andere zum Streit aufzuhetzen, scheinst Du auch nicht zu besitzen.

      37. Roger

        „Ich glaube Roger, Du verstehst mich auch nicht. Ich attackiere niemanden und laufe auch niemandem nach.“

        Wo habe ich das behauptet?…

      38. Fluß

        ingmar, du hast einen an der Klatsche!

        Hier giebts die leute die sich wie Honigmann mit den Bienen auseinandersetzen.

        ingmar, dieser blog ist für höhergestufte ❤

      39. lucesveritatis

        „LOL Tula… kannst ihn ja bei seiner nächsten Attacke mal drauf ansprechen… auf seine Reaktion wäre ich gespannt… *zwinker*“

        „Aber hier bist Du doch immerhin vor Luces sicher?!… *lach*“

        Hergerufen wurde ich wie gesagt von Dir und Tula, ebenso wie von Kerstin und Rosi. Man möge mir also kein Nachlaufen unterstellen. Von jemandem, der auf Attacke aus wäre, wäre eben auch typischerweise ein Nachlaufen im Falle der Flucht des anderen zu erwarten. Wenn man aber einfach nur in sich ruht, Wahrheiten ausspricht und sich Angreifer einfach die Zähne an einem ausbeißen lässt, dann stellt sich halt die Frage, wie einem das als attackieren ausgelegt werden sollte.

        Ich übe mich einfach in gewaltlosem Widerstand, der weder attackiert und noch dem anderen die Option nimmt, sich zurückzuziehen.

        Interessant ist allerdings wohl auch, dass Du meine sonstigen Aussagen in obigem Kommentar wohl unwidersprochen belassen wolltest.

      40. Roger

        „Interessant ist allerdings wohl auch, dass Du meine sonstigen Aussagen in obigem Kommentar wohl unwidersprochen belassen wolltest.“

        Nun Luces, ich habe meine Ansichten, und Du hast die Deinigen… und die lasse ich Dir selbstverständlich auch…

      41. lucesveritatis

        @ Fluß

        Wohl noch jemand der zumindest das Gift des Hochmuts in sich trägt. Ob auch noch das nötige Maß Verbitterung dazu kommt, vermag ich aufgrund des Umstandes, dass ich noch nichts groß von Dir gelesen habe, nicht genau zu sagen, aber meine Intuition sagt mir, dass Du wohl auch in der Leprakolonie am rechten Platze seist.

      42. lucesveritatis

        @ Roger

        Na, da versuchst Du Dich ja schön rauszureden. Deswegen hatte ich auch extra vor einige Aussagen geschrieben „Fakt ist:“

        Ein Faktum ist wohl mehr, als eine bloße Ansicht. Und alle angesprochenen Fakten lassen sich eben auch eindeutig belegen. Möchtest Du wirklich behaupten, dass Du bezüglich der aufgeführten Fakten anderer Ansicht wärst?

        Ein Blog für „Höhergestellte“? Hochgestellt im Aufhetzen, sich Herauswinden, Verdrehen und Wegrennen? Ihr seid mir ja wirklich komische Typen hier.

      43. Roger

        Für Dich mögen es „Fakten“ sein, für mich sind es blosse ‚Behauptungen’… wo sind Deine Beweise?… Insbesondere, dass der ‚Vertrauensbruch‘ von Ella ausgegangen sein soll… sollen die Aussagen von Kerstin und Rosi etwa ‚Beweise‘ sein?… ich bitte Dich, Luces…

      44. lucesveritatis

        Also die eine scheint nicht weiter als bis zwei zählen zu können, der andere scheint Probleme beim Lesen zu haben. Sieht so die Klasse der Höhergestuften in der Leprakolonie aus? Wie schlimm muss es dann erst um die nicht Höhergestuften dort bestellt sein?

        Es ist also für Dich kein Beweis dafür, dass Rosis Angaben Glauben zu schenken ist, wenn Ella hier bei ihrem emotionalen Auskotzen über Kerstin und ihren Blog genau die Gedanken und Stichpunkte wiederholt, von denen Rosi eben ausgesagt hat, dass Ella sie am Telefon ihr gegenüber gemacht hätte, als sie hinter Kerstins Rücken schlecht über diese sprach?

        Da brauche ich dann auch keinen weiteren Beweis mehr, der ja ansonsten höchstens in Form der Vorlage einer Gesprächsaufzeichnung möglich wäre. Wenn die Beschuldigte in einem Moment des emotionalen Auskotzens zum Besten gibt, dass eben auch genau dieses ihre ehrliche Meinung sei, dann ist der Zusammenhang wohl eindeutig genug geklärt.

        Was das Übrige betrifft, so liegen für die Beweislage hier oder bei Nebadonia die für jeden einsehbaren Beweise schriftlich vor. Aber da Du ja scheinbar Schwierigkeiten beim Lesen zu haben scheint oder manche Dinge Dich einfach weigerst anzuschauen, so hat es wahrscheinlich wenig Sinn, Dir überhaupt die Beweise vorlegen zu wollen, da Du ja eh weniger an der Wahrheit interessiert scheinst, sondern mehr daran, in welcher Weise es Dir wohl gelingen könnte, andere zu manipulieren.

    3. Ella

      Dann würde ich mal das Neue was kommen will zulassen und nicht davor abhauen. Anstatt höher geht man lieber tiefer, anstatt zuzulassen flüchtet man sich in die Menge… Angst kann schon sehr hinderlich sein…

      Antwort
      1. Ella

        Kerstin, jetzt aber mal ganz ruhig, dein Blog ist so was von …“, vor allem mit einem Diktator, der meint, er ist der GRÖßTE da bin ich doch mal froh, dass du mich „gnädigerweise“ raus geschmissen hast, wie viele andere auch….
        Jetzt leben wir ein einer Demokratie und der Diktator hüpft wie ein HB – Männchen von Blog zu Blog und muss sich vehement verteidigen, weil er die Macht des Eliminierens nicht mehr hat…so ein Schixxe, aber auch…
        Ich hoffe du hast trotz allem einen schönen Abend.. 🙂

      2. Kerstin

        @ Ella

        ich mag keine falschen Schlangen, deshalb habe ich die raus geschmissen. Aber hier bist du wie Roger perfekt aufgehoben. Du musst bei mir ja nicht lesen, wenn es dir nicht passt, geselle dich ruhig dahin wo du dich wohl fühlst, kennt man ja. Bye Bye 🙂

      3. Ella

        Schreibe einfach nicht, den hier bekommt schein`s Lepra…ich bin eine falsche Schlange und du verspritzt das Gift, passt doch…
        Ach Gottele das macht doch wieder richtig Spaß…

      4. Kerstin

        Ach Ella viel Spass hier noch, und telefoniere schön weiter, und ziehe über Leute her, das beherrscht du am Besten. Jetzt kannst du mich wirklich mal da, wo die Sonne nicht scheint. Hast ja hier ein neues zu Hause gefunden, wie schön… Auf nimmer Wiedersehen 🙂

      5. Ella

        Mädel, jedes mal wenn man dir zu nahe kommt, wirst du ausfallend, kennen wir zur genüge, arbeite doch mal an deinem Anstand, der ist wahrlich weit weg von dir.

      6. Kerstin

        @ Ella

        ich weiß genug von dir, und was du am Telefon für eine Scheisse über mich verbreitet hast. Seit ich den Blog habe, hast du rum erzählt, das hält nicht lange, das schafft die nicht und noch andere Sachen. Also MÄDEL komme mir mal nicht so. Was du da von dir gibst, egal was es ist, stellst du selber da. Das bist du nicht die anderen. Und nun streiche ich dich aus meinem Dunstkreis, sowas brauche ich nicht. Kein Wunder das so einige Leute den Kontakt zu dir abgebrochen haben. Ich verdiene mein Geld nicht mit Questico, ist in meinen Augen ein Abzocke Verein, auch wenn du weniger nimmst als Andere. Ich bleibe dabei, Hinterfotzigkeit ist dein Motto, wahrscheinlich war das schon immer so, und ich habe es nicht gleich erkannt. Also schreibe weiter MÄDEL, du beschreibst dich nur selber… So, und tschüss 🙂

      7. Ella

        Ich habe gar nicht falsches gesagt, wenn du der Rosi glaubst ist das nicht mein Thema, ich bin immer ehrlich…
        Aussage gegen Aussage…lasse Questico in Ruhe, gehe du Hartz 4 holen und ich arbeite bei Questico, wer zockt wem ab, ich kann wenn es sein muss auch anders.
        Und mäßige dich in deiner Ausdrucksweise oder bist du von der Gosse?

      8. Kerstin

        Nein, es war nicht nur Rosi, die mir das erzählt hat, also nichts Aussage gegen Aussage, du lügst das sich die Balken biegen.

        @ Roger

        du bist noch viel Billiger.

      9. Ella

        Lügen auch noch, ich habe nur mit der Rosi geredet. Demenz habe ich noch keine, schreibe was du willst, wenn es dir gut tut…hast ja sonst nichts zu tun!!!

      10. Ella

        Die ist nicht billig, sondern eine frustige alte Frau….ohne Perspektiven. Jetzt war ich gehässig, dass musste jetzt sein…jetzt ist gut, sonst knalle ich ihr noch eine, die hat sie verdient, dieses Miststück! 🙂
        Der ganze Frust ist jetzt raus. sorry Siegelbruch für den Missbrauch deiner Plattform…

      11. Kerstin

        „Und mäßige dich in deiner Ausdrucksweise oder bist du von der Gosse?“

        Ich passe mich nur deinen Gegebenheiten an, aber jetzt wirds mir zu blöde, bei dir lohnt es sich wirklich nicht mehr. 🙂

      12. Ella

        Der kennt die doch, dem ist doch egal wie die sich aufführt, die kriecht ihm schön in den Arsch, sonst hat sie ja kaum jemanden der noch schreibt. Die Intelligenz braucht sie, weil sie????
        Sonst müssen wir nur noch ihren Müll lesen…und den kennen wir doch zur genüge…
        Wenn sie noch weiterhin die Sonnenblume und den Transformator anmacht, sind die eventuell auch mal weg…dann hat sie ganz ganz wenige….
        Den sunflare hofiert sie auch noch, der ist nämlich auch intelligent *lach* …also was soll sie tun, um nicht ganz alleine da zu stehen….
        Ein Blog muss man führen können aber sie hat halt das know how nicht dazu…
        Das musste heute sein, die ganzen Verletzungen die sie mir antat ( das warten nicht wenige ), habe ich heute ausgekotzt..
        Bei der Meditation heute schaute mich eine Frau an die ihre Zähne fletschte, jetzt weiß ich wer das war…. 🙂

      13. Kerstin

        @ Roger

        Nun ist Ende der Fahnenstange, suche dir eine andere Quelle, die dich unterhält, Kino ist zu Ende. Und was die Ehrlichkeit angeht, du kennst hier niemanden persönlich, also ist deine Meinung nur Wischi Waschi, wie alles andere auch, was von dir kommt. 🙂

      14. Ella

        Die ist wie ne Klette, man wird sie einfach nicht los, falls doch, sag was über sie und ihr Ego spielt verrückt…
        Hast du heute gut gemacht Roger.

      15. Kerstin

        „Das musste heute sein, die ganzen Verletzungen die sie mir antat ( das warten nicht wenige ), habe ich heute ausgekotzt..“

        Du verarscht die Leute bei Questico, du lügst bis zum abkotzen, du hetzt andere auf und ich habe dir was angetan, oh man lass dich einweisen, du bist krank im Kopf. Hast dich hier gut angepasst, aber da hatte du ja nie Probleme mit. Weder Rosi noch ich haben die was angetan Mädel, dass hast du dir alles selber angetan, wie so vieles andere auch. Feierabend, jedenfalls für mich. Mir ist das egal, ob die anderen deinen Lügen noch glauben, du kannst gerne weiter Mist verbreiten, am Ende musst du dich selber ertragen können, und das kannst jetzt schon nicht mehr. Tschau 🙂

      16. Roger

        Ja Ella, die Mecom hat sie kürzlich auch so arrogant angepisst… schlimm, dass DIE sich das (noch) bieten lässt…

      17. Ella

        Verstehe ich auch nicht Roger, manchmal denke ich warum lassen die sich von der so behandeln. Hast ein Blog, meinst bist was uns schon siehst den Charakter…

        Da wagte ich irgendwann mal was zu sagen und schon wurde mir unter jubelt das ich neidisch wäre…
        Da fing der Krach an und sie gingen auf mich los wie die Hyänen….was muss ich eine böse sein, Hexe halt, stehe dazu…

      18. Kerstin

        @ Ella

        Du bist das Widerlichste und Abartigste was mir je begegnet ist, und es gibt noch einen zweiten, von dem ich eine Mail bekommen habe, und was meinst was ich da noch zu lesen bekam… Du Irre. Du bist so billig, aber hier glauben sie dir ja alle brav, obwohl sie nicht erahnen können, was du alles auf dem Kerbholz hast. Ich kenne jemanden, der hat dein Foto gesehen bei Questico, der hat nur gesagt, Vorsicht, die Frau ist gefährlich, und das bist du. Dich sollte man weg sperren.

      19. Sepp

        Oh Oh, der Alexander würde wohl sagen, das sind die hereinfließenden Energien mit denen so
        Manche nicht umgehen können……oh oh.

      20. Ella

        So ist es Sepp…da ist schon was dran, vor allem ein Mars Jahr, da können schon die Funken fliegen.

      21. Roger

        Ich verstehe das schon, Ella… zum allerersten Mal in ihrem Leben hat die Kerstin sowas wie ‚Macht’… und die will sie jetzt natürlich genüsslich auskosten, bevor sich der Traum wieder in Luft auflöst… daran arbeitet sie kräftig… *lol*

      22. Ella

        Ich verstehe das nicht aber muss ich auch nicht.
        Als Blogbetreiber kann man sich so nicht benehmen, dass ist nun mal keine gute Lobby, Roger. Ihren Ansehen schadet sie sich damit und das nicht wenig. Wie kann ich als Blogbetreiber mich dermaßen emotional involvieren, da ist Neutralität angesagt, vor allem immer der gehobene Finger…was erwartet die eigentlich, sie selber ist ja auch nicht gerade …….
        Mir ist es jetzt auch zu blöd, ich habe denke ich alles, was wichtig war, gesagt…
        Jetzt kann sie gerne über mich weiter lästern und die Leute mit lesen lassen..aber weiß ja, ist der Ruf erst ruiniert….
        Und danke für deinen emotionalen Beistand ❤ auf Neb…

      23. Ella

        Ist mir schon klar Roger, die hat den nur aufgemacht um was zu sein…aber es ist nun mal Fakt, so wie sie es betreibt, hat sie eigentlich nur mehr Schaden an sich angerichtet… Als Blogbetreiber muss man Souverän sein, dass kann sie nicht, dazu fehlt ihr einiges…
        Was macht sie dann, wenn dies mal nicht mehr funktioniert??? Sollte sie sich schon mal vor Augen halten und schau mal wer dort noch schreibt! Sie hat gemüllt ohne Ende, letztendlich nicht zu ihren nutzen…
        Irgendwann steht man alleine auf weiter Flur.
        Es gibt dir jemand was in die Hand und man macht was daraus, so einfach ist da….aber der Hochmut macht alles kaputt…das ist Fakt!
        Einen Hofstaat zu führen, ist nicht immer einfach, da braucht es was dazu.

      24. Roger

        …und was sie alles über Dich rausgelassen hat, und jetzt wieder rauslässt, das habe ich ihr NIE geglaubt… und viele andere bestimmt auch nicht… dafür hat sie sich selbst schon viel zu oft selbst diskreditiert… also Ella, einfach cool bleiben und zuschauen, wie sie sich selber demaskiert… *zwinker*

      25. Ella

        Roger, dass macht mir nicht aus, ich weiß wer ich bin und das langt mir. Ich will auch nicht gut angesehen werden, war mir noch nie wichtig. Was die schon alles über mich erzählt hat früher auf Neb. da müsste ich ja die größte Drecksau auf Gottes Erdboden sein. Die Frau, kann mich nicht verletzen, dazu ist sie mir einfach zu primitiv…

      26. Rosi

        @ ela
        “Ich habe gar nicht falsches gesagt, wenn du der Rosi glaubst ist das nicht mein Thema, ich bin immer ehrlich”…
        Sag mal SCHÄMST du dich nicht? Wenn ich so eine Scheisse gebaut hätte wie Du, hätte ich mich zumindest mal entschuldigt!Und jetzt bezichtigst Du mich der Lüge Du falsches Weib!!!! Ich wußte Sachen von der Kerstin die ich nicht wissen hätte können, wenn Du Sie mir nicht erzählt hättest!Das waren Sachen die Sie Dir im Vertrauen anvertraut hat und du hast diese benützt um Sie bei mir schlecht zu machen Du Lügenmaul!

      27. Roger

        Also ehrlich gesagt, ist es mir so ziemlich schnuppe, ob die Kertin irgendwann „allein auf weiter Flur“ steht… *lol*

      28. Ella

        Mir auch, man erntet was man sät… Ich bin kein Engel, auch ich sähe oftmals schlechten Samen, mir ist auch bewusst, dass ich dies alleine ernten muss…

      29. Roger

        Aber Rosi, jetzt hast du drüben doch gerade noch rumposaunt, dass du hier nicht mehr schreibst… und Dich soll noch wer ernst nehmen?… ojemine, wenn das mal bloss nicht der Luces liest… *lol*

      30. Ella

        Was liest den drüben, musst dir das wirklich antun?
        Die beste Reality Show ist ein Dreck dagegen… 🙂
        Wünsche allen einen tollen Abend…

      31. Roger

        Als Sherlock Holmes musst Du jedem Indiz nachgehen, und jede Spur verfolgen… *lach*

        Dir auch einen schönen Abend… was lange währt, wird endlich gut… *zwinker*

      32. lucesveritatis

        Also Ella, da Du Dich ja gerade so schön ausgekotzt hast, hast Du doch dabei doch eben genau die Meinung zum Ausdruck gebracht, die Kerstin Dir eben als einen Mangel an Ehrlichkeit ankreidet.

        Spielt es da nun wirklich eine Rolle, wie vielen Leuten Du nun eben diese Meinung kundgetan hast oder wie weit Du damit hinter dem Berg halten und Kerstin gegenüber scheinheilig auftreten konntest?

        Und Roger, als angenehm empfinde ich diese Animosität zwischen Ella und Kerstin und Rosi nicht, aber Ehrlichkeit diesbezüglich ist mir allemal lieber, als das Wahren irgendeines faulen Scheins. Bevorzuge halt Authentizität. Dann kann man sich danach entweder zusammenraufen oder man weiß was man voneinander zu halten hat und geht sich danach nach Möglichkeit aus dem Weg.

      33. Ella

        Luces, ich habe mich heute wirklich ausgekotzt, gebe ich dir absolut recht und ich denke es war an der Zeit, dieses mal zu tun.
        Da waren viel Brocken in mir, die raus mussten und jetzt fühle ich mich einfach befreit von den ganzen Schlacken die zwecks Kerstin in mir waren.
        Ich wurde schon so beleidigt und getreten von ihr, vielleicht war der heutige Tag einfach prädestiniert dazu, es zu tun..
        Ich denke, wenn sie keine Ruhe gibt kotze ich weiter, da sie ja gut unter die Gürtellinie gehen kann, sollte ich auch zurücktreten können.
        Diesen Blog als Lepra…weiß Gott was zu bezeichnen spricht auch für sich, wo ich dich eigentlich immer gut leiden konnte…so kann man sich täuschen.

      34. Roger

        „…und geht sich danach nach Möglichkeit aus dem Weg.“

        Die Kerstin war es, die hier aufgekreuzt ist… bitte an den richtigen Adressaten wenden…

      35. lucesveritatis

        Ella: „Ich denke, wenn sie keine Ruhe gibt kotze ich weiter, da sie ja gut unter die Gürtellinie gehen kann, sollte ich auch zurücktreten können.“

        Wenn Euch da nichts Besseres einfällt als das alte Auge um Auge, Zahn um Zahn Spiel, bei dem am Ende nur alle als zahnlose Blinde enden…

        „Diesen Blog als Lepra…weiß Gott was zu bezeichnen spricht auch für sich, wo ich dich eigentlich immer gut leiden konnte…so kann man sich täuschen.“

        Dies hier schrieb ich auf Kerstins Blog:

        https://jessika48.wordpress.com/2016/03/31/87-tagesenergie-mit-alexander/comment-page-1/#comment-4549

        „Ich hab mich ja bislang nicht für Siegelbruchs Blog interessiert, aber wo Ihr mich ja jetzt doch mal neugierig gemacht habt, so muss ich doch sagen, dass das dort bei mir den Anschein einer Leprakolonie hinterlässt.

        Da scheinen ja wohl die ganzen Ausgestoßenen und Verbitterten eine letzte Zuflucht zu finden.

        Da trifft man dann auf den apis, Roger, acheredon, Conny und die Tula, und das allein in den Kommentaren dieses einen Beitrags, in welchem sie sich nun über mich austauschen. So spendet sich wohl die Gemeinschaft der allseits Unbeliebten ein wenig gegenseitig Wärme, damit das Leben für sie noch irgendwie erträglich bleibt.“

        Dir sollte aufgefallen sein, dass ich weder Deinen Namen noch spiritshiva58 in diese Liste aufgenommen habe (die sonstigen Namen in diesem Thread sind mir ja nicht bekannt).
        Setze dies in Verbindung mit meinem ersten oberflächlichen Eindruck von diesem Thread:

        „Beim Siegelbruch darf jeder wie er will, auch wenn es hier im Kommentarbereich nur selten um den von Siegelbruch veröffentlichten Beitrag zu gehen scheint.“

        „Beim Siegelbruch herrscht in gewisser Weise Anarchie.“

        Oben genannte 5 Leute nehme ich alle als verbittert wahr. Von apis und Roger ist mir bekannt, dass sie wohl schon von mehreren Blogs ausgeschlossen wurden, acheredon ist nun wohl auch als Außenseiter bekannt wie ein bunter Hund und Conny und Tula mussten sich nun, wo die Kommentarfunktion bei Nebadonia gesperrt wurde, auch eine neue Bühne für ihre spamartige Selbstdarstellung suchen. Da kam halt bei mir der Eindruck einer letzten Zufluchtsstätte für die Ausgestoßenen und Verbitterten auf, wo man auch auf eine gewisse Anarchie trifft. Und dieses in ein Bild gefasst ergibt halt bei mir den Anschein einer Leprakolonie. Wenn Du solch einen Eindruck für dermaßen unpassend hälst, dann solltest Du das vielleicht auch etwas präziser in Worte zu fassen versuchen, als nur zu sagen, es spräche für sich selbst.

      36. lucesveritatis

        Roger: „Die Kerstin war es, die hier aufgekreuzt ist… bitte an den richtigen Adressaten wenden…“

        Ist das jetzt wirklich Dein Ernst? Dass Ihr Euch hier zuerst das Maul über Kerstin und Rosi zerrissen habt und sie quasi herbeigerufen habt, das spielt für Dich wohl keine Rolle? Möchest Du auch von mir behaupten, dass ich hier ungerufen aufgekreuzt sei? Auf Kerstins Blog war nicht die geringste Rede von Siegelbruchs Blog bevor Ihr heute diesbezüglich aktiv wurdet.

        Tula hat Dich doch gerade auch noch für Deine erfolgreichen Lockrufe gelobt:

        „Und da du ja gerne Aktion willst, hast du mit deiner Fragerei alles richtig gemacht und sie werden es lesen und reagieren und somit hast du wieder das bekommen was du wolltest lieber Roger.“

        Aber ich sehe schon langsam, weit werden wir beiden wohl nicht kommen, denn tatsächlich diskutieren scheinst Du ja eben nicht zu wollen, sondern Du wolltest ja anscheinend nur, dass Du Dich nicht mehr so allein fühlst, weshalb Du wohl ausprobieren wolltest, ob man wohl Dein Rufen erhören würde. Hätte ja auch sein können, dass Du mir tatsächlich etwas zu sagen gehabt hättest, aber das scheint ja doch nicht der Fall zu sein.

      37. acheredon

        “acheredon ist nun wohl auch als Außenseiter bekannt wie ein bunter Hund“

        Ich bin etwas verwirrt. Was habe ich jetzt auf einmal damit zu tun?

      38. lucesveritatis

        Kein Grund um in Verwirrung zu geraten, ache. Als gewisser archetypischer Außenseiter kommst Du in diesem Falle selbst auch nur ganz am Rande von Rogers orchestrierter Eiterspritzerei vor. Da ging es nur um den Eindruck, der sich bei mir einstellte, als ich mich denn auf beiderseitigen Wunsch mal zum Siegelbruch Blog begab, um dem Schlammcatchkampf beizuwohnen.

        Dein Kommentar an obiger Stelle betraf ja auch gar nicht den Damenzwist. Du warst nur eben auch von meinem Radar verschwunden, seit Du Dich ja von Nebadonia zurückgezogen zu haben scheinst. Ich weiß nun nicht, ob Du gegen meine Einschätzung etwas einzuwenden hast, dass ich Dich auch zur Gruppe derer gezählt habe, bei denen mir prägnant zu sein scheint, dass sie sich vielfach ungeliebt fühlen, als Ausgestoßene, denen eine gewisse Verbitterung zu eigen ist.

        Diese Gruppe muss ja, um es hier nochmal zu verdeutlichen, auch nicht dermaßen homogen ausfallen, dass nicht auch andere aus ganz anderen Gründen sich einer solchen Gruppe zugesellen könnten.

      39. tulacelinastonebridge

        Acheredon und Frosch und Ich haben hier schon immer geschrieben, da hats dich auf Nebadonia noch gar nicht gegeben.

      40. acheredon

        “Dein Kommentar an obiger Stelle betraf ja auch gar nicht den Damenzwist. Du warst nur eben auch von meinem Radar verschwunden, seit Du Dich ja von Nebadonia zurückgezogen zu haben scheinst.“

        Das liegt aber auch einerseits daran, dass die Kommentarfunktion deaktiviert worden ist.

        “Ich weiß nun nicht, ob Du gegen meine Einschätzung etwas einzuwenden hast, dass ich Dich auch zur Gruppe derer gezählt habe, bei denen mir prägnant zu sein scheint, dass sie sich vielfach ungeliebt fühlen, als Ausgestoßene, denen eine gewisse Verbitterung zu eigen ist.“

        Stigmata können auch hilfreich sein. Die aber von Ihnen genannten Zustände verspüre ich nicht.

      41. lucesveritatis

        Also Tula oben kann man lesen:

        Roger: „Hui, die Tula unterbricht ihren Boykott… *staun*“

        Tula: „Boykott ja keine Ahnung, ist ja nur mehr öde hier und da heut keine Sonne in Aussicht ist, sprich ich mich nicht gütlich in der Sonne räkeln kann, hab ich mich echt hinreißen lassen auf dein UnvorstellbaresBild zu reagieren.“

        Ob die Bühne auf die man umzieht nun jungfräulich neu ist, man etwas Ablegtes dafür reaktiviert oder nun einen Boykott beendet, es ging um eine durch das Schließen der Kommentarfunktion bei Nebadonia ausgelöste Umorientierung.

        Und auch ache sagt ja oben aus, dass eine frühere Schließung der Kommentarfunktion bei Nebadonia mit seinem Abschied dort in Verbindung zu bringen sei und ihn die spätere begrenzte Öffnung ihn scheinbar nicht dazu veranlasst hat, sich dorthin zurück orientieren zu wollen.

        Du scheinst hier im Blog ja auch unter zwei verschiedenen Pseudonymen gleichzeitig zu posten und Dir bezüglich Deines Geschlechts nun auch nicht ganz im Klaren zu sein. Ich bin diesbezüglich wahrlich kein Fachmann, aber das hört sich für mich doch irgendwie nach Anzeichen für eine gespaltene Persönlichkeit an? Besonders wenn ich mir die übrigen Andeutungen und Mutmaßungen diesbezüglich hier im Thread anschaue, die ja auch teilweise von Dir selbst kamen, dann wäre es vielleicht am einfachsten, wenn Du diesbezüglich einfach mal eindeutig mit der Sprache rausrücken würdest.

      42. lucesveritatis

        Also Tula oben kann man lesen:

        Roger: „Hui, die Tula unterbricht ihren Boykott… *staun*“

        Tula: „Boykott ja keine Ahnung, ist ja nur mehr öde hier und da heut keine Sonne in Aussicht ist, sprich ich mich nicht gütlich in der Sonne räkeln kann, hab ich mich echt hinreißen lassen auf dein UnvorstellbaresBild zu reagieren.“

        Ob die Bühne auf die man umzieht nun jungfräulich neu ist, man etwas Ablegtes dafür reaktiviert oder nun einen Boykott beendet, es ging um eine durch das Schließen der Kommentarfunktion bei Nebadonia ausgelöste Umorientierung.

        Und auch ache sagt ja oben aus, dass eine frühere Schließung der Kommentarfunktion bei Nebadonia mit seinem Abschied dort in Verbindung zu bringen sei und ihn die spätere begrenzte Öffnung scheinbar nicht dazu veranlassen konnte, sich dorthin zurück orientieren zu wollen.

        Du scheinst hier im Blog ja auch unter zwei verschiedenen Pseudonymen gleichzeitig zu posten und Dir bezüglich Deines Geschlechts nun auch nicht ganz im Klaren zu sein. Ich bin diesbezüglich wahrlich kein Fachmann, aber das hört sich für mich doch irgendwie nach Anzeichen für eine gespaltene Persönlichkeit an? Besonders wenn ich mir die übrigen Andeutungen und Mutmaßungen diesbezüglich hier im Thread anschaue, die ja auch teilweise von Dir selbst kamen, dann wäre es vielleicht am einfachsten, wenn Du diesbezüglich einfach mal eindeutig mit der Sprache rausrücken würdest.

    4. Ella

      Ihr könnt euch alle die Handreichen, keiner ist besser als der andere. Die Parabel mit dem Schwein, war unterste Schublade.
      Tula, spiritueller Hochmut!
      Falls die Tula Tunte ist, dann ist es so, hat keinem was anzugehen.
      Hier lesen so viele mit, ihr seid Erwachsen und führt euch auf wie…….ihr könnt euch alle etwas schämen, beidseitig.
      Dann geht befriedigt heute ins Bett, der Siegelbruch schreibt davon und ihr befriedigt euch mit dem was gerade abgeht, wo ist da der unterschied?

      Antwort
      1. Rosi

        ela, DU bist die letzte die Andere zum schämen auffordern sollte!….schon vergessen?Reaktion folgt auf Aktion….und wenn man seid Wochen über Kerstin und den Blog ablästert muss man mit einer Gegenreaktion rechnen!

      2. Ella

        Ich lästere nicht seit Wochen über andere, liebe Rosi und bitte rede mich nicht an, kann darauf verzichten.

      3. Rosi

        das habe ich auch nicht behauptet! Die Rede war von den Herrschaften die Du zum schämen aufgefordert hast! Und wenn mir was quer kommt werde ich meine Meinung dazu schreiben,ist ja wohl mein Gutes Recht und Du mußt es auch nicht lesen!

      4. Ella

        Was ihr von der Tula gesagt habt, ist ja nicht gerade toll, oder ?
        Und die Parabel von der Tula auch nicht, wer ist jetzt besser? Es lesen so viele mit, was sollen sie den von euch halten…
        Ich lese ja überall mit…ist wie Tageszeitung. Aber der Blog von der „“KERSTIN““ hättet ihr den Gio nicht, wäre es sehr ruhig bei euch…was könnte man den sonst noch schreiben, außer über diesen verfehlten Guru, eigentlich auch traurig…. und dies geht schon seid langer Zeit. Jetzt seid ihr Stolz auf den luces, aber er schreibt ja auch nur über den Gio…was soll daran toll daran?. Manchmal Frage ich mich schon wo eure so viel gepriesene Intelligenz geblieben ist. Natürlich mache ich mir wieder Feinde, aber mir ist das egal. So und nun habe ich meinen Senf dazu gegeben.

      5. Kerstin

        @ Ella

        Ich habe kein Bock auf Wiederholung aber an deiner Stelle würde ich mich da raus halten, denn du hast auf Nebadonia auch über meinen Blog gelästert bis zum abwinken. Und über diesen Blog hier hast du, als du noch bei mir geschrieben hast auch abgelästert und nun schreibst du hier. Ich nenne sowas ganz ehrlich „Hinterfotzigkeit vom Feinsten“ .

      6. Roger

        Ich hab‘ das ganz anders in Erinnerung… die Ella hat es mal gewagt, die Kerstin zu kritisieren, und dann wurde sie von Euch beiden gleich gnadenlos gemobbt und schliesslich vor die Tür gesetzt… so war das damals…

      7. Kerstin

        @ Roger

        du schleimst auch nur da, wo es dir von nutzen ist, mich wundert das du noch nicht auf der Schleimspur ausgerutscht bist. Naja, hier bist du gut aufgehoben, aber das schrieb ich ja bereits.. 🙂

      8. Rosi

        Wenn man keine Ahnung hat, was wirklich abging sollte man einfach mal seine Klappe halten Roger! Das war eine Sache zwischen uns dreien und ich habe soviel Anstand (ich weiß das kennst du nicht) um dies nicht hier in der Öffentlichkeit raus zu posaunen nur damit Du dich unterhalten fühlst!

      9. siegelbruch Autor

        Ja, ich gebe euch die Freiheit, auf meinem Blog dürft ihr euch (ohne irgend eine Rücksicht auf Moral) gegenseitig bekämpfen, das geistige K.o., dieses wird dann nämlich die zu materialisierende Aggression, in dieser Welt, dämpfen. Also legt mal richtig los beim Kämpfen, um all die sich sonst nur überschwänglich materialisierenden Aggressionen zu dämpfen.

      10. lucesveritatis

        Da würde ich Dich gern mal fragen Siegelbruch, wie Du denn da den Kausalzusammenhang siehst, dass Deiner Meinung nach im Geiste ausgeübte Aggression zu einer Dämpfung der sich zu materialisierenden Agresssion beitragen würde.

  3. Frieda Stiller

    Gar Viele
    Zwillichtg´schwistler
    maynne sinnt
    Alleliebich
    Krahysverbynd
    duns Lichtß
    wied Ring
    sosch weben
    yasof liegen
    garsosp innen
    soswyrlieben
    undsosleben
    in gesyndeheild
    Weseeln lieben Lybe
    yberalles indi wellden

    Antwort
  4. Sepp

    Ist ja fast wie in alten Nebeldonzeiten hier.
    Scheinbar hat sich der Dunstkreis der Nebeldonier auf mehrere Blogs verteilt, die verschiedenen Gruppierungen ziehen jetzt auf ihren eigenen Seiten über die Anderen her.
    Mit gelegentlichen gegenseitigen „Höflichkeitsbesuchen“ um klar zu stellen, wer denn nun
    das höhere Niveau für sich beanspruchen kann.

    Antwort
  5. Laubfrosch

    ja das schon lustig, vor allem erstaunt es mich, wieviele Leute doch hier reinschauen und sich aber nie gemeldet haben…

    grüß dich Sepp, fehlt eigentlich nur noch der fritz aber der hat sich noch nie getraut…

    Antwort
    1. Sepp

      Servus Kaizerl
      Der Fritz wurschtelt noch immer auf Nebeldon rum.
      Ab und zu schau ich vorbei, auch auf Nebeldon, aber die Zeitabstände werden immer
      länger, ich sehe einfach keinen Sinn mehr in diesen endlosen Diskussionen um des Kaisers Bart. Die Beiträge von Siegel (er möge mir verzeihen) haben mich noch nie angesprochen, sind also auch kein Grund öfters hier mit zu lesen.

      Antwort
      1. Laubfrosch

        ja, aber trotzdem schön, daß du dich gemeldet hast… ist heut echt wie in alten Zeiten, ab und zu schreibt sogar der Gold als Hungriger tiger und der Doc aber der ist grad im Urlaub…

    1. Roger

      Ach Sepp, das kennst‘ doch noch von Nebadonia… „So Leute, und somit verabschiede ich mich definitiv von hier und Euch…“

      Den Rest kennst‘ ja… *lol*

      Antwort
  6. connyerwitte

    +fragend nicht GUCK?
    I c h
    Hiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiilfe((((((((((
    Was ist los mit Euch….Ella,Kerstin,Rosi….
    Bringt Euch doch gar nicht weiter.
    Ich ,Pardon,Sehe volles 3d Benehmen(((

    Antwort
    1. Laubfrosch

      wieso verzeihen ist nicht notwendig, wieso sollte man überhaupt jemand verzeihen…
      wieso kommt es überhaupt zu Situationen die so einen Gedankengang etabliert?

      und außerdem ist um den Körper ein Energiekörper mit Emotionen die niemals verzeihen, es gibt nur Verschiebungen im Plasma darin…

      man will sich dann von einer Schuld frei verzeihen… ich verzeihe niemandem, nicht mal mir… hab es aufgegeben oder überhaupt nie ausprobiert, weil ich nicht verstanden habe… die Leute fühlen dann eine Energie aber wo ist die Entwicklung, es ändert sich nichts… und deshalb gibt es kein Verzeihen… es sollte verstanden werden und dann geht der Schmerz aber verzeihen bringt gar nichts…

      Antwort
      1. connyerwitte

        One Comment on “Zwei Drittel sehen einen Zusammenhang von Islam und Terroranschlag in Brüssel”
        Adolf Breitmeier
        1. April 2016 um 19:32
        24% sehen keinen Zusammenhang zwischen dem Islam (das heißt: Unterwerfung mit allen Mitteln, auch mit Terror) und den Anschlägen. Das sind Leute, die entweder Mohammedaner sind und diese Art Gottesdienst gut finden, oder Nichtsahnende, die vom Islam absolut keine Ahnung haben und denen die Bilder, die IS sendet, nicht für schlimm finden. Das sind Leute wie Frau Dr. Merkel und Herr Gauck, die doch tatsächlich der Meinung sind, der Islam gehöre zu Deutschland…Solche Leute sind die 24%, erschreckend viel!
        Antwort
        connyerwitte
        Dein Kommentar muss noch freigeschaltet werden.
        1. April 2016 um 22:46
        24 von WIEVIEL?
        Millionen von Fliehenden von OST VERTSTREUET
        durch KRIEGE DES ISlam.
        Und niemand w i ll das sehn,Herr Breitmeier.
        Sie folgen einer sinnlosgewordenen Politik GENERELL.
        Es gibt nicht einen einzigen Politiker/in,der jetzt noch je was richten könnte.
        Doch dem zufolge unser aller Schöpfer um Hilfe zu bitten,
        wirklich zu BITTEN,aus deren Glauben heraus,daß ER dann hilft,
        d a s sind auch für Katholiken,Pardon,`Böhmische Dörfer.
        Was widerum zu verstehn sein muss,….
        irgendjemand kommentierte hier,,warum Gott immer noch schlafe,
        ob dieser schlimmsten Situation seit MENSCHENGEDENKEN.
        Denn selbst die beiden Weltkriege hatten eine FÜHRUNG HERAUS AUS DEM DILEMMA.

    2. siegelbruch Autor

      Bei Dummheit gibt es nichts zu verzeihen. Warum? Weil der Mensch dabei sein ursprüngliches Wissen des guten Geschmacks wegen auf den Müll geworfen hat (nur noch genießend essen, um zu vergessen). Ich würde einmal sagen, ich zeige Mitgefühl, wenn er sich dabei in seinem guten Geschmack selbst verdaut, da er auf diesen und nicht mehr auf sein ursprüngliches Wissen vertraut. Er hofft in diesem Fall darauf, dass das Gesundheitssystem ihn wieder mit Pillen und Spritzen aufbaut.

      Antwort
      1. connyerwitte

        Schau,wie (((

        Das typische Leitwort lautet: “Gottes Geist schenkt Einheit” – und wieder einmal geht es um die “Sehnsucht nach einem neuen Pfingsten im 21. Jahrhundert”.

        Seit Jahrzehnten wollen “Geistbewegte” eine Zeit großartiger weltweiter “Erweckung” herbeireden und eine Art Neuauflage des Pfingstereignisses ankündigen. Diese Endzeitschwärmerei stimmt allerdings mit der nüchternen biblischen Prophetie nicht überein. Aber das enthusiastische Wunschdenken ist hier offenbar stärker als der Sinn für die Wirklichkeit.

      2. connyerwitte

        HERR, unser Herrscher,
        wie gewaltig ist dein Name auf der ganzen Erde;
        über den Himmel breitest du deine Hoheit aus.
        Was ist der Mensch, dass du seiner denkst,
        des Menschen Kind, dass du dich seiner annimmst?

        Du hast ihn nur wenig geringer gemacht als Gott,
        mit Herrlichkeit und Ehre ihn gekrönt.
        Du hast ihn als Herrscher eingesetzt über das Werk deiner Hände,
        hast ihm alles zu Füßen gelegt:

        All die Schafe, Ziegen und Rinder
        und auch die wilden Tiere,
        die Vögel des Himmels und die Fische im Meer,
        alles, was auf den Pfaden der Meere dahinzieht.

        QUANTEN HOCH JETZT UND AB IN DIE BIENEN

  7. connyerwitte

    Was Du nicht willst,daß man Dir tu…..breittreten.
    Wenn man sich nicht anders zu helfen weiß….den anderen u n b e di n gt verletzen
    zu WOLLEN.
    Tut sowas nie wieder bitte.
    Nicht unter der Gürtellinie ist das,sondern ,Sorry..
    Ihr seid noch immer nicht bewusst.

    Diese Seite hier,nebenbei gesagt,heisst nicht Per w ers……PER VERS.
    Was SIEGELBRUCH schreibt,ist schwer zu entwirren.
    Doch steckt etwas drin..verdreht,damit man denken muss,sollte eigentlich nicht zu schwer sein,
    die jeweilige Weltsituation darin zu enträtseln.
    Ja, auch i c h gebe nicht mehr alles preis.

    Antwort
  8. Ella

    „es sollte verstanden werden und dann geht der Schmerz aber verzeihen bringt gar nichts…“
    So ist es, warum verzeihen, warum soll ich nicht zeigen wenn ich verletzt bin oder werde?
    Soll ich auf mich herum trampeln lassen, mir ins Gesicht schlagen lassen? Verleumden oder des weiteren, verstehen ist gut, man kann nur über das verstehen ändern, vorher geht gar nichts.
    Conny auch du, .lamentierst wochenlang rum und kommst aus deinem emotionalen Müll nicht heraus, ist das nicht 3 d?…noch lebe ich hier und ich bin dankbar dafür und glaubt mir das was heute passiert ist, war eine totale Befreiung meines Solarplexusstaues.
    Was ich ganz schlimm fand, da waren alle Beleidungen human, dies hier wäre eine Leprastadion, oder so ähnlich… dass ist wirklich eine Beleidigung höchsten Grades….
    Man sollte sich wirklich überlegen was man schreibt…
    Heute ist mir wieder sehr bewusst geworden wie manch Mensch tickt….Verzeihen nein, warum?
    Jetzt ist das Thema für mich beendet.

    Antwort
  9. connyerwitte

    Ugo Festa ist im Jahre 1951 geboren und im jungen Alter an Multipler Sklerose erkrankt. Es folgen weitere schwere „Kreuze“. Mit knapp 30 Jahren erkrankt er an Muskelschwund und an Epilepsie. Anschließend verkrümmt sich die Wirbelsäule und er leidet jeden Tag an Krampfanfällen. Er ist an einen Rollstuhl gebunden und seine Lage ist so hilflos, dass ihm nicht einmal die Ärzte helfen können. Deshalb rebelliert Ugo gegen Gott, begreift aber gleichzeitig, dass ihm nur eines übrig bleibt: Beten und Gott anrufen! Dann unternimmt er am 28. April 1990 eine Pilgerfahrt nach Rom. Man stellt ihm Mutter Teresa vor, die genau in dieser Zeit in Rom weilt. Sie tröstet und streichelt ihn. Man schlägt ihm vor, in Trient in die Kirche der göttlichen Barmherzigkeit zu gehen, um dort zu beten. Er willigt aber nicht ein. Danach gibt ihm eine Schwester der Pilgergruppe 5 Bilder der göttlichen Barmherzigkeit und eine Medaille dieser Ikone. Am nächsten Tag begleitet man Ugo zur päpstlichen Audienz in die Halle Aula Nervi. Er trägt die Medaille um den Hals und hat das Bild der göttlichen Barmherzigkeit in der Hand, um alles vom Papst segnen zu lassen. Er ist etwas verlegen und fühlt sich unwürdig, da sein Leben nicht das eines „Heiligen“ gewesen ist. Auf der Treppe von Sankt Peter geht Papst Johannes Paul II an ihm vorbei, schaut ihn an, bleibt stehen, segnet das Bild und fragt den leidenden Mann: „Wie geht es dir?“ Ugo gibt in diesem Moment seinem ganzen Leid Ausdruck und antwortet, voll von seiner inneren Rebellion, mit einem lauten Weinen. Der Papst hört ihm zu, lächelt ihn zärtlich an und sagt zu ihm: „Aber wie kannst Du nur so traurig sein, wo du doch den barmherzigen Jesus in deinen Armen trägst? Vertraue dich ihm ganz an und bete zu meiner Schwester Faustina.“ Ugo hörte auf die Worte des Heiligen Vaters. Etwas hat sich in ihm verändert. Er entschließt sich, nun doch nach Trient in die Kirche der göttlichen Barmherzigkeit zu fahren. Vor dem Bild Jesus, das dort in der natürlichen Größe verehrt wird, betet er 3 Tage lang. Am 4. Tag geschieht etwas Unerklärliches und Außergewöhnliches: Ugo bemerkt plötzlich, dass das Bild lebendig wird und dass Jesus ihm tatsächlich die Arme entgegenstreckt. Er spürt, wie sich in seinem Körper Wärme entwickelt. Er steht jetzt aufrecht, die Arme Jesu entgegengestreckt, und ruft ihm zu. Er sieht Jesus mit seinem weißen Kleid schwebend auf ihn zukommen und denkt sich: „Mein Gott, das ist doch der Mann von Galiläa und er kommt zu mir.“ Er traut seinen Augen nicht, zweifelt, glaubt verrückt geworden zu sein, zu träumen. Dann hört er Jesus folgende klare Worte aussprechen: „Steh auf und geh!“ Er beginnt zu gehen und augenblicklich verschwinden alle seine schweren Krankheiten. Er ist geheilt! Er fühlt sich sofort völlig gesund, wie noch nie zuvor in seinem Leben. Er ist plötzlich ein anderer Mensch. Um sicher zu sein, dass alles wahr ist, läuft er nach draußen: Er ist überglücklich! Am 19. August kehrt Ugo Festa nach Rom zurück und besucht wiederum eine Papst-Audienz. Man führt ihn zum Heiligen Vater. Diesmal kommen ihm nur Freudentränen. Er erzählt dem Papst von der großen Gnade, die er erleben durfte und bedankt sich bei ihm für seinen guten Rat am 29. April, sich an die göttliche Barmherzigkeit zu wenden.
    LASS ES GESCHEHN+
    MEIN TULA

    Antwort
  10. Fluß

    luces, ich hab mir deinen ingmar-blog angeschaut.
    da is nix persönliches. keine authentizität.
    2 seiten beträgt er.
    warum du nun nach pk-rechten suchst wie nach goldadern ist mir nicht schlüssig.

    (das mal nur so nebenbei, da ich dich nich kenne.)

    Antwort
    1. lucesveritatis

      Ich weiß ja nicht, auf welchem Blog Du da gelandet bist, da mich das mit den zwei Seiten dann doch stutzig macht. Vielleicht kann so mancher „Höhergestellte“ ja aber auch nicht weiter als 2 zählen.

      Wieso man aber auf einem Blog Persönliches mitzuteilen habe, wie dies ja auch apis zu meinen scheint, ist mir dann doch schleierhaft. Bist wohl eher enttäuscht, dass Du nach Angriffspunkten gesucht hast und keine gefunden hast.

      Ein Blog ist zunächst einmal einfach eine einfache Veröffentlichungsplattform, auf die man bei Bedarf dann auch einfach verlinken kann. Wenn möglichst objektive Berichterstattung erfolgen soll, dann sollte ein Autor auch gerade in der Lage sein, sich selbst außen vor zu lassen.

      Antwort
  11. apis

    Der kniende Denker möge sich mal erheben – sich auf richten,- damit Luft an sein Oberstübchen kommt… zwecks Durchblutung. Er schreibt er er bevorzuge Authentizität, dabei versteckt er sich hinter Wortphrasen, mühsam zusammen geklaubt… gibt er sich als verständnisvoller Interlektueller just aus seinem augenblicklichen Momentum heraus verargumentiert er das was ihm eben bekannt ist…

    Und wenn er schon von Ursache und Wirkung vorgibt zu wissen, dann solle er das auch für seine Recherche ordentlich verwenden… der Herr Ferndiagnostiker – a´la Psychologiestudent.

    Er hat nichts mit bekommen wie die beiden Geschwister rosi und kerstin, in ihrer Unbewusstheit agieren und eben das anziehen worüber sie sich ihrer Münder fuselig lamentieren.

    Kerstins Blog ist kein Blog… für einen Blog bedarf es Medienkompetenz, Gestaltungvermögen und die Fähigkeit Artikel zu schreiben. Und ja vielleicht sogar von sich selbst zu schreiben, sich mit zu teilen!
    Nichts von alle dem ist dort zu finden ausser Wortmüll, wenn Münder zu Müllspritzen wurden….

    Ich hingegen habe sehr wohl davon gelesen wie dort in der Jauchegrube über die Jenigen welche hier auf Siegelbruchs Plattform schreiben, – geschrieben worden war: Ein Ort sei das für die gewissermassen Ausgesonderten, — so gebe ich das mal weniger verarmt wider. Und jetzt auch noch der Intellektuelle Sitzenbleiber mit Biblischem Zeigefinger… spricht von einer Leprakolonie, — will mal für ihn hoffen dass er keinen Zungenkrebs sich einfängt ob solcher Manifeste!
    Er lässt sich herab – nicht nur mir ein gerüttet Mass an Verbitterung zu attestieren….

    Ich sag`s mal seinem Intellekt entsprechend… Jungchen, da wo ich schon über all hin geschissen habe dahin musst DU erst noch gehen lernen!
    Erfasse es oder lass es — spüren wirst du es all male …
    Das fasse auf wie du willst,- oder eben nicht… Aber interpretiere mich nicht und stelle mir keine Zeugnisse aus…
    Dies ist nun ein – mein Echo auf deine von Dir geschaffene Ursache,– wie auch immer dein Name sei… mir NICHT GLEICH…
    apis

    Antwort
    1. lucesveritatis

      Oh, da seh ich grad, dass sich der scheinbare Top Dog des hiesigen Blogs erhoben hat, um hier sein Revier markieren zu wollen. Etwas sprachgewaltiger zwar und etwas mehr an intellektueller Kraft, aber steckt hinter dem lauten Kläffen denn tatsächlich mehr?

      Bislang lese ich hier auch nur Behauptungen von Dir lieber apis, Argumente und Begründungen fehlen da bislang noch.

      Meinst Du wirklich, dass Du gegen die Wahrheit anrennen und Dir Deine Fäuste an unzerstörbarer Wahrheit blutig schlagen möchtest? Vielleicht möchtest Du ja aber auch Heilung dabei erfahren, nachdem Du die Sinnlosigkeit Deines Anrennens erkannt erkannt haben wirst?

      Da willst Du mich also damit beeindrucken, wo Du schon alles hingeschissen hättest. Nur weil die verlorenen Söhne sich in der Finsternis rumgetrieben haben und mal hier und mal dort ihre Duftmarken gesetzt haben, bleibt Wahrheit dennoch unzerstörbar, und selbst Irrtum oder Lüge müssen doch um geglaubt werden zu können, immer noch als Wahrheit erscheinen.

      Antwort
      1. apis

        was du gerade siehst oder nicht, ist mir nicht gleich… daher genügte es den ersten Satz deines Ausflusses zu lesen..
        Ich lasse dich ziehen… ahoi
        Kurt Meyer

      2. lucesveritatis

        Dann war das wohl doch nicht viel mehr als heiße Luft, die da aus Deiner Richtung kam.

        Da mich Kerstin aber gerade noch auf ihrem Blog darüber informiert hat, dass Du ihr anfangs sogar beim Aufbau des Blogs behilflich warst, Du dort auch geschrieben hast und den Blog auch „ohne Ende gelobt“ hättest, so würde mich jetzt doch interessieren, was bei Dir diesen Sinneswandel ausgelöst hat, dass Du nun schreibst:

        „Kerstins Blog ist kein Blog… für einen Blog bedarf es Medienkompetenz, Gestaltungvermögen und die Fähigkeit Artikel zu schreiben. Und ja vielleicht sogar von sich selbst zu schreiben, sich mit zu teilen!
        Nichts von alle dem ist dort zu finden ausser Wortmüll, wenn Münder zu Müllspritzen wurden….
        Ich hingegen habe sehr wohl davon gelesen wie dort in der Jauchegrube über die Jenigen welche hier auf Siegelbruchs Plattform schreiben, – geschrieben worden war: Ein Ort sei das für die gewissermassen Ausgesonderten, — so gebe ich das mal weniger verarmt wider.“

        Da müsste da ja eine Veränderung bezüglich Kerstins Blog zu beobachten gewesen sein, die solchen Wechsel in der Beurteilung hervorrufen würde, wo mich dann eine Beschreibung dieser Veränderung durch Dich interessieren würde. Ansonsten dürfte es wohl eher auf weitere Verbitterung zurückzuführen sein, weil Du ja dort dann wohl aufgrund Deines Verhaltens, weniger aufgrund Deiner Ansichten, zum wiederholten Male letztendlich aus einem Blog ausgeschlossen wurdest.

        Interessant erscheint mir auch Dein Erfordernis, um als Blog für Dich zu gelten, „die Fähigkeit Artikel zu schreiben. Und ja vielleicht sogar von sich selbst zu schreiben, sich mit zu teilen!“

        Alle von mir oben einmal erwähnten Blogs mit ihren jeweiligen Unterschieden sind entweder einmal aus Nebadonia hervorgegangen oder haben die dortige Plattform zumindest genutzt. Dennoch kann ich mich nicht daran erinnern, jemals einen Artikel von Wolf gelesen zu haben, noch dass er jemals etwas von sich selbst geschrieben hätte, während die wenigen Male, wo er sich mitgeteilt hat, dies eigentlich nur die Fälle betraf, wo es um eine Einschränkung der Kommentierfunktion ging. Bist Du der Meinung, dass dann auch Nebadonia kein Blog sei?

  12. apis

    Ps.: Ich habe für jeden vollstes Verständnis der da verbittert ist angesichts solchem was hier auf Erde läuft, und wie verfault und ignorant sich einige wider und wider diese Welt schönreden, …
    Wenn ich schon lese: “ Ich habe sie oder den oder den Gio schon lange beobachtet“
    Na, – wer für solche Beobachtungen Zeit hat der ist doch mal der welcher wirklich verbrämt ist, zumindest verpeilt. weil von sich sich ablenkend,,, seinem eigenen Galama ausweicht in dem er auf andere zeigt… und wider und wider zu finden hofft auf immer andern Blogs … um hernach sich ledig darüber zu belustigen was ich oder eben andere schrieben…

    Ich tue was ich tue… ohne die Hand auf zu halten,,, ich tue das für mich und teile mich mit..
    so ist das…

    Das muss nicht gefallen und ist freilich auch —, was ich bedaure, noch lange kein Mainstream. Ihr habt noch einen weiten WEG…das aber liegt allein an euch selbst.
    Ihr liebt die Umwege

    piep
    apis

    Antwort
  13. Ella

    Apis, wie immer ein danke schön, deiner wahren Worte!
    Auch wenn mir der Disput gestern ein paar Falten mehr einbrachte, habe ich erkannt was für Vorteile eine Leprastadion hat…und den Siegelbruch danke ich für die Freiheit, nach dem Mund schreiben zu dürfen….

    Antwort
      1. Ella

        Apis, das Lepra Thema wird dem luces schon noch eine Weile nachhängen, wie kann man auch nur….
        Hast ihn aber schön zurechtgestutzt, Daumen hoch. .-)

      2. apis

        Hallo Ella,
        er wird halt sehen haben wollen was hier so abgeht, es sei denn es ist in der Tat so dass er beauftragt wurde,. sich hat schicken lassen,. hier ins Revier wie er es nennen würde ab zu tauchen.. 🙂
        Seine Sache………

        a pro po abtauchen

        Ja, obwohl der Mensch/Man in die Dunkelheit fallen kann
        immer wird das Licht als ein Führer scheinen.

        Verborgen in der Dunkelheit, die in Symbolen verschleiert ist,
        immer wird der Weg zum Portal gefunden.

        Der Man/der Mensch der Zukunft wird die Mysterien bestreiten (oh ja und wie gar sehr)
        aber immer wird der Weg den Sucher finden.

        Auf diesen Vers gibt es und gab es niemals ein Copyright!

        apis

      3. Ella

        „aber immer wird der Weg den Sucher finden.“

        Apis, darüber habe ich heute mit einem Bekannten gesprochen, ob es der Weg ist oder die unsichtbare Hand die führt, keine Ahnung, aber letztendlich passt es.
        Nichts im Leben ist umsonst, alles macht Sinn…
        Vor allem die nächsten Jahre und das arbeiten an sich selber werden noch viele Herausforderung stellen. Keine einfache Zeit…. diese wir jetzt haben…

      4. apis

        Hallo Ella,
        „Keine einfache Zeit…. diese wir jetzt haben…“
        Ich sehe es inzwischen als meinen inneren Hausputz vor dem Frühling 😉

        … eben wechseln wieder die Frequenzen
        piep
        LG
        apis

      5. mondkuSS

        Treffen sich zwei Leprakranke: Der Eine zum Andern: Hast dich aber ganz schön in Schale geworfen, was? Der Andere: Ne, hab nur meine schönste Seite herausgepellt“

      6. apis

        Hallo mondkuss

        Nun denn LEPRA, – eines der wohl dunkelsten Kapitel einst in der Geschichte der Menschheit, aber eben nicht das schlimmste – eben eines von Vielen…
        Ab damit in den lichten Humor…
        😉
        lg
        apis

      7. lucesveritatis

        Ich glaube Ella, auf Deinen „Zurechtstutzer“ trifft auch nur das gleiche zu, was ich ja schon oben zu Tula schrieb:

        „Tula rennt ja immer nur vor mir davon, wenn sie auf mich trifft, aber in der typischen Weise zetert sie dann im Weglaufen ja noch die üblichen Dinge. Man habe jetzt gerade keine Zeit, keine Lust oder viel Wichtigeres zu tun, aber ansonsten könne man den anderen ja jederzeit zerreißen, wenn man denn nur wollen würde. Man wolle nur gerade nicht, weshalb man lieber auf Tauchstation im Gebüsch verschwindet.“

        Außer ein wenig Aufplustern, sich in die Brust werfen, Selbsterhöhung, versuchte Beleidigung und darauf hinweisen, wohin man schon überall geschissen habe, ist da dann letztendlich doch nicht rausgekommen.

        Es wäre auch nett, wenn Du mir erklären könntest, was mir da am Thema Lepra anhängen sollte. Lepra ist eine Infektionskrankheit auf die in der Vergangenheit meist in der Weise reagiert wurde, dass man die Infizierten aus der Gemeinschaft ausstieß und es als Zufluchtspunkt für die Ausgestossenen Laprakolonien gab. Hier beim Siegelbruch sammeln sich so einige, die schon woanders vielfach auf Blogs unangenehem aufgefallen sind oder dort ausgestoßen wurden, weil sie mit einer bestimmten Mischung aus Hochmut und Verbitterung infiziert sind, die sie häufig ein galliges Gift absondern lässt. Lepra führt zu physischen Entstellungen, diese besondere Mischung aus Hochmut und Verbitterung eben zu seelischen.

        Ella: „Die Frau, kann mich nicht verletzen, dazu ist sie mir einfach zu primitiv…“

        Vielleicht solltest Du aufhören, Dich selbst belügen zu wollen.

        Roger und Tula haben dafür gesorgt, das Du und Kerstin Euch ineinander verbissen habt und Euch dann gegenseitig in die Tiefe gerissen habt, eben weil ihr beide sehr gut in der Lage seid, die andere zu verletzen.

        Bezüglich Kerstin muss ich nun sagen, dass ich den Eindruck habe, dass sie auf ihrem Blog eine bestimmte Moderation zu tätigen versucht, die bei den von mir oben angesprochenen Blogs entweder (fast) vollständig abhanden ist oder in diktatorischer Weise ausgeführt wird. Dabei erkenne ich keine von Euch unterstellte Machtgeilheit, sondern eben die nicht einfache Gratwanderung zwischen einem so ähnlich, wie nötig, und einem so verschieden, wie möglich.

        Es mag Dir und Tula immer mal wieder gelingen, Kerstin mit Euch in die Tiefe zu reißen, weil auch sie noch das Gift der Verbitterung in sich trägt. Dabei sollte man auch besonders darauf hinweisen, auf welche Art denn dieses Gift in sie hineingelangt ist. Da war zum einen eben die Giftnatter Tula mit ihren Verdrehungen, Unterstellungen und Beleidigungen, die Kerstin dieses Gift injizieren konnte. Zum anderen warst Du es mit Deinem Vertrauensbruch und dem hinter ihrem Rücken schlecht über sie Reden.

        Vielleicht hatte ich Dich bisher noch nicht in die Liste der chronisch mit dieser bestimmten Mischung aus Hochmut und Verbitterung Infizierten aufgenommen, aber Du scheinst mir durchaus auf dem Wege dahin. Dein Gift wird zumindest schon galliger.

    1. Fluß

      Ella, hör in dich.
      Wach auf mit Sonnenstrahlen.
      Ich tus hier auch.
      Ich hab den Sonnenaufgang direkt vor dem Fenster.
      Materialisiere den in dein Herz.

      Ehrlich gesagt ist Lepra ein Begriff der nicht oft verwendet wird. Kannst dich also geehrt fühlen in dem Sinne, daß da jemand mit rumgespielt hat, ohne ihn zu kennen.

      Antwort
      1. Ella

        Fluss, weißt du, wenn ich nicht auf mein Herz hören würde und dies was gestern vorgefallen ist, waren meine Gefühle, die seit Monaten unterdrückt waren. Glaub mir mein Solarplexus, der lange Zeit zu war, ist dermaßen offen, weil der ganze Kummer der sich gestaut hat, jetzt weg ist. Das fing an nach den großen Krach letztes Jahr, aber ich hoffe es ist jetzt bereinigt. Manchmal schickt jemand solche Situationen um es klären zu können…dank dafür! Dir auch, ich weiß jetzt nicht wer Fluss namentlich ist, aber ich denke ich kenne dich, dass du so nett über mich geschrieben hast. War Balsam für meine Seele.
        Schlimm ist einfach nur wie geurteilt wird….bin auch kein Engel, aber versuche doch einigermaßen human zu bleiben.
        Wie sagte mein Vater schon…Respekt vor dem Gegenüber….wie recht er doch hatte.

      2. Fluß

        ella, ich hab da auch kurz geschriebn, auch gegen euch drei. deswegen weiß ichs ja.
        nur ich bin schneller als andere. sie hängend dort noch fest.
        ella, ich spüre, wie so viele die ich treffe.

      3. Ella

        „um anderen warst Du es mit Deinem Vertrauensbruch und dem hinter ihrem Rücken schlecht über sie Reden.“

        Ich weiß was ich sagte und wenn du meist das glauben zu müssen was die schreiben, dann soll es so sein…ich habe es nicht gelesen und werde es auch nicht…
        Eines weiß ich sicher , ich habe die Kerstin noch nie schlecht gemacht.
        Da müsste ich eigentlich auf die Kerstin wütend sein, aber bin ich nicht, denn wie oft hat die mich denunziert bis zum geht nicht mehr, verletzt und verleumdet…Kannst alle Fragen, wie nett sei teilweise zu mir war und was sie mir alles an den Hals schmiss.

        Weißt was, halt dich raus von Dingen die du nicht bewerten kannst.

        Die Kerstin ist für mich eine Person, der man wirklich mit Abstand begegnen sollte, falsch und verbittert….sobald die in die Enge getrieben wird, knallt sie wie eine Irre um die Gegend.

        Leider hat sie nun mal die Intelligenz nicht um es selber zu bemerken und so führt sie auch ihren Blog…
        ( Klar brauchst den Blog, weil auf Nebadonia, macht ja keiner mit und nur alleine schreiben langweilt.. Vor allem bekommst du bei ihr deine Streicheleinheiten, wie arm muss das sein….tut deinem Ego natürlich auch gut…. )
        Schein`s ist es die einzige Freude die sie im Leben hat, aber mir auch egal….soll sie kotzen ohne Ende….und du halt ihr schön den Rücken, weil letztendlich passt ihr zusammen, du benutzt den Blog auch nur um über andere zu schreiben…Meinst das ist schön, die Menschen zu sezieren, findest du da deine Befriedigung???
        Deswegen passt es mit euch, weil dort auf ihrem Blog wird auch nur gelästert, klar….
        Du kannst wohl intelligent sein, aber emotionale Intelligenz scheint bei dir nicht vorhanden zu sein. sei es drum
        Darfst gerne weiter über mich schreiben, falls es dich befriedigt….und noch eines so intelligent wie du meist bist du nicht…….

      4. lucesveritatis

        Ella: „Ich will auch nicht gut angesehen werden, war mir noch nie wichtig.“

        Deswegen hast Du Dich wohl bei Nebadonia auch mal als Fast-Veganerin bezeichnet, obwohl Du Fleisch, Fisch, Eier und Milchprodukte verzehrst.

        „Ich denke, wenn sie keine Ruhe gibt kotze ich weiter, da sie ja gut unter die Gürtellinie gehen kann, sollte ich auch zurücktreten können.“

        Stell Dich nur weiterhin als das arme Opfer dar. Austeilen können Du und Kerstin schon beide recht gut, wenn Ihr Euch von der anderen verletzt fühlt.

        „Schlimm ist einfach nur wie geurteilt wird….bin auch kein Engel, aber versuche doch einigermaßen human zu bleiben.
        Wie sagte mein Vater schon…Respekt vor dem Gegenüber….wie recht er doch hatte.“

        Und Du bist wirklich der Auffassung, dass Du Kerstin mit mehr Respekt begegnen würdest, als sie Dir?

        „Eines weiß ich sicher , ich habe die Kerstin noch nie schlecht gemacht.“

        Dein Auskotzen an dieser Stelle und genügend weitere frühere Belegstellen sprechen da wohl eine ganz andere Sprache.

        „Da müsste ich eigentlich auf die Kerstin wütend sein, aber bin ich nicht, denn wie oft hat die mich denunziert bis zum geht nicht mehr, verletzt und verleumdet…Kannst alle Fragen, wie nett sei teilweise zu mir war und was sie mir alles an den Hals schmiss.“

        Vielleicht solltet Ihr es ja beide mal mit Vergebung versuchen und die Verbitterung loslassen? Allerdings nicht in der Weise, dass man anderen das gallige Gift ins Gesicht zu spritzen versucht, das sorgt nämlich einzig für eine Ankurblung der weiteren Giftproduktion.

        „Weißt was, halt dich raus von Dingen die du nicht bewerten kannst.“

        Du stellt mir hier genug Anschauungsmaterial zur Verfügung.

        „Die Kerstin ist für mich eine Person, der man wirklich mit Abstand begegnen sollte, falsch und verbittert….sobald die in die Enge getrieben wird, knallt sie wie eine Irre um die Gegend.“

        Vielleicht solltest Du diesbezüglich lieber mal selbst in den Spiegel schauen?

        „Klar brauchst den Blog, weil auf Nebadonia, macht ja keiner mit und nur alleine schreiben langweilt.. Vor allem bekommst du bei ihr deine Streicheleinheiten, wie arm muss das sein….tut deinem Ego natürlich auch gut….“

        Da kennst Du mich halt nicht gut genug Ella. Streicheleinheiten für ein Ego brauche ich nicht und meine Arbeit kann zur Not auch rein mental verrichtet werden. Das zum Ausdruck Bringen im Physischen innerhalb der Matrix dient einzig gewissen Feinjustierungen.

        „Da hat es sich doch mal ein Eigentor geschossen, Apis bin froh, dass du die Intelligenz hast es zu erkennen….
        Den Apis bekommt er bei der Kerstin nicht, was für eine Freude für uns dich zu haben…..“

        In Deinem Versuch Dich beim apis einzuschleimen, hast Du Dir da leider selbst ein Eigentor geschossen liebe Ella. Apis hat sich ja danach dadurch rauszureden versucht, indem er einfach eine temporäre Disidentifikation zu seinem Verstand erklärte, auf den er ja ansonsten so stolz ist. Was ist jetzt Deine Ausflucht? Eine tempörare Disidentifikation bezüglich Deiner Verbindung zu apis?

        „Ich bin nicht verbittert,…“

        Na, an der Stelle antworte ich Dir dann mal mit Deiner eigenen Beschreibung zur augenblicklichen Situation:

        „meine Gefühle, die seit Monaten unterdrückt waren. Glaub mir mein Solarplexus, der lange Zeit zu war, ist dermaßen offen, weil der ganze Kummer der sich gestaut hat, jetzt weg ist.“

        Aufgestauter Kummer scheint ja auch was ganz anderes zu sein, als Verbitterung infolge der Produktion galligen Giftes. Vielleicht mag einem das Auskotzen oder Abschießen dieses Giftes kurzfristig Erleichterung verschaffen, aber glaube mir, die Giftproduktion wird dadurch in der Regel nur weiter angeregt. Du musst schon dafür sorgen, dass die weitere Produktion des Giftes versiegt. Etwas mehr Selbstreflexion und Vergebung wären dabei geeignete Hilfsmittel.

    2. apis

      Und noch eines: Alle Gurus, Alle Heiler, alle Phylosophen und Schriftsteller und andere Unterhalter sind nicht mehr hier verkörpert, wurscht wie sie alle geheissen haben mögen.

      Ebenso die sogenannten grossen Kaiser oder Feldherren,.., Mörder allesamt! Die einen seien besser als andere gewesen…
      Alle sind ledig als hinterlassene Seelenfragmente jetzt auch hier… erneut um sich zu einigen und dann diesen Ort zu verlassen. Der jetzige Körper ist ledig, – kann ledig ein Behältnis, eine Sammelstelle dafür sein. Dann nach der Vereinigung verlässt das vereinte kosmische Wesen als Ganzes diesen Körper und diese Erde.

      Es ist die aller übelste Geschichte,- das Märchen schlechthin,- dem Menschen der sich finden will, einzureden er habe jetzt diesen Körper mit all seinen Geistern, Geistwesen, Seelenfragmenten gemeinsam in eine fünfte Dimension zu tragen. Er habe der Erde Kraft zu geben… für Ihren Aufstieg. Im Kampf der Geschlechter oder eben gegen die sogenannte Kabale. Wie auch immer,- mumpitz ist das..

      apis

      Antwort
      1. apis

        Ps.: Die Seele muss von seiner/ihrer Dunkelheit gereinigt werden,
        ehe Sie ins Portal des Lichtes eingehen kann.

        apis

      2. Ella

        Bist du köstlich luces, ich würde mal die Manie behandeln lassen, weil sonst drehste mal irgendwann im Kreis, dir scheint sie Sonne nicht gut zu bekommen….
        Keine Arbeit ist auch eine Arbeit und wenn es nur das „Analysieren“ der anderen ist…..eigentlich kannst einem Leid tun, wenn dies deine Lebensaufgabe sein sollte.
        Schon traurig das man Befriedigung diesbezüglich suchen muss. Letztendlich scheinst du nicht besser oder schlechter zu sein als wir Lepra verseuchten….tust mir echt Leid, ich kenne wenigstens meine Macken du schein`s nicht.Gegen Langeweile kenne ich eine gute Alternative, Arbeit oder suche dir eine nette Frau.
        Du bist echt krank, dass sollte dir mal bewusst werden… Wie einsam muss ein Mensch sein um mit brachialer Gewalt über andere zu schreiben. Das was du machst ist nicht mehr normal, falls du meinst so intelligent zu sein, wie du dich immer hinstellst, würde ich mich selber mal reflektieren.

      3. apis

        Hallo Ella, guten Morgen..

        abschliessend noch dieses,… das kam heute nacht wieder ganz klar durch…
        war auch so auf einer Sendung zu sehen in der es um Internetkriminalität ging.
        „Der Troll schreibt niemals zum Artikel, er schreibt unter vielen unterschiedlichen Accounts, manchmal bis zu Tausenden. Er greift immer Personen direkt an. Er empfindet Machtgelüste, er lässt gewissermassen die Puppen tanzen.
        Er geniesst die Anonymität und die empfundene Machtlosigkeit des Gegenübers, – seinem Opfer… egal ob dem nun so ist oder nicht.
        Der Troll hat keine Ahnung von Spiritualität, er gauckelt googelwissen vor für sein Action…
        Dieses Muster zieht immer wieder und reicht bishin zur gezeilten Fertigmache mittels Gerüchten, die dann andere gerne Kommentieren.

        Es ist die Absich jener . die auch schon länger für Staaten arbeiten Spass zu haben. Das Ziel der Staaten freilich ist Desinformation, Falschionfrmation und Überinformation… drei Wege um den Menschen dumm zu halten, das wusste schon Egon Bahr.. einst..

        Kurzum es sind nerds,- ja nerds echte nerds nahe Scheldon Cooper, verwandt sehr stark mit Psychophaten. Hätten sie nicht so viel Schiss vor der Öffentlichkeit, sie würden Politiker abgeben.
        lg
        apis

      4. Ella

        Ich verfolge das schon eine Weile, er braucht diese Position um im Licht zu stehen, egal wo er schreibt nun ist er beim Alfred entfernt worden, somit sucht er sich wieder einen anderen Ort. Ist dir aufgefallen wann er zur Kerstin ging, erst als er bemerkte bei Neb. bekommt er keine Resonanz und dort sind sie stolz darauf ihn zu haben. Ich fand ihn eine Weile auch gut, aber irgendwann merkt es auch so ein dummerle wie ich, wie er ist…
        Ich stehe wenigstens zu meiner Dummheit, im nächsten Leben lass ich mir mehr Intelligenz geben… 🙂 Somit fehlte ihm die Sonne die ihn bestrahlt, wobei er ja dort wo er lebt genug Sonne hat.
        Der braucht Publikum um sich die Energie zu holen, die er schein`s nicht hat…
        Er hält sowieso jeden für blöd, außer natürlich sich selber, nein, gestern hat er ja dein Schreiben als intelligent hingestellt, ja Roger wir sind nun mal nicht intelligent, er wertet und das nicht zu wenig…
        Eigentlich sollte man ihn ignorieren, der ist keinen Gedanken wert aber es macht ja auch etwas Spaß….
        Bestes Beispiel war ja der Acheredon, er kennt ihn kaum und muss ihn dumm anlabbern, ja, für mich ist er eine armer Mensch…
        Jetzt schauen wir mal wie lange das mit ihm so weiter geht…aber hier hat er keine Schleimer wie auf einer anderen Plattform…
        Was der macht ist einfach krank, dass ist nicht normal…..

      5. Tula von der Sonne

        Könnt ihr da auch wieder ein Ende machen oder können wir das noch das ganze Jahr über anhören.

      6. lucesveritatis

        @ ella

        Es ist doch immer wieder interessant zu beobachten, wie das Ego-Bewusstsein ihm Unangenehmes zu verdrängen sucht. Anstatt sich dazu in Bezug zu setzen, es entweder zu korrigieren oder zu widerlegen zu versuchen, wird einfach versucht, es totzuschweigen zu versuchen und damit die entstandene Stille nicht so auffällig ist, entfacht man dann durch einen Angriff etwas Getöse.

        Ich bin zuallererst ein Ausdruck einer unmittelbar vom Ganzen ausgehenden Korrekturfunktion. Hier wirke ich auch als Beobachter vor Ort für die Verkehrsleitzentrale, wobei es ebenfalls meine Aufgabe ist, Lösungsvorschläge auszuarbeiten und Konzepte ins kollektive Bewusstseinsfeld einzuspeisen. Wenn man mich auf menschlicher Ebene verstehen möchte, so findet man am besten Bezug dazu, wenn man sich die Person des Sokrates als Paradigma wählt.

        Natürlich ist das Analysieren prägnanter Teil meiner Funktion und meines Verhaltens. Man sollte mich allerdings nicht mit einem Psychiater verwechseln. Ich analysiere nicht einen Menschen als solches, weshalb ich den Menschen auch gar nicht persönlich zu kennen bräuchte oder kennenlernen müsste, sondern ich analysiere zum Ausdruck gebrachte Gedanken und Gedankenstrukturen. Man sollte eben kein Besitzdenken bezüglich seiner Gedanken entwickeln und sie als „seine“, im Sinne des besitzanzeigenden Fürwortes, Gedanken verstehen, sondern einzig als Gedanken, die einzig durch einen selbst zum Ausdruck gebracht werden. So sollte man dann höchstens von „seinen“ Gedanken sprechen im Sinne eines beziehungsanzeigenden Fürwortes. Dann sollte man auch nicht den Fehler machen, sich für unersetzlich zu halten, denn man selbst ist höchstens EIN Ausfluß gewisser Gedanken, aber niemals DER Ausfluß gewisser Gedanken.

        Wer allerdings zu sehr im Zustand des Ego-Bewusstseins verhaftet ist, der wird „seine“ Gedanken als seinen Besitz betrachten und seine Selbstidentifikation unmittelbar mit ihnen verknüpfen, so dass eine kritische Betrachtung der Gedanken meist als Bedrohung empfunden wird.

        Eine Befriedigung verschafft mir das Aufzeigen von Fehler und Widersprüchen nicht unmittelbar, sondern Befriedigung ergibt sich erst dann, wenn dadurch ein heilsamer Einsichtprozess ausgelöst werden konnte.

        Langeweile kenne ich eigentlich nicht, der Tag könnte auch dreimal soviel Stunden haben und er wäre immer noch voll ausgefüllt. Augenblicklich würde ich mir wünschen, dass da auch mal wieder mehr Zeit für mich selbst möglich wäre.

        Inwiefern Du etwas als krank an mir empfindest, wäre ich Dir dankbar, wenn Du solches auch mal genauer ausformulieren könntest. Ich nehme übrigens in der Regel keine Einschätzungen meiner eigenen Intelligenz vor, sie ist einfach wie sie ist, ich mache sie eigentlich auch nicht zum Thema. Wie Du diese Intelligenz empfindest und ob sie Dir als bedrohliche Macht erscheint, ist etwas, was einzig Du für Dich zum Thema gemacht hast.

        Und da wie gesagt das Analysieren wichtiger Bestandteil meiner Funktion und meiner Aufgaben ist, verbringe ich natürlich auch genügend Zeit mit der Selbstreflexion.

        Ich habe auch nicht das geringste dagegen, bin im Gegenteil sehr froh darüber, wenn andere konstruktiv kooperative Kritik an mir vornehmen, denn gemäß meiner Eigenschaft als Korrekturfunktion bin ich froh darüber, wenn es mir gelingt, Fehler und Widersprüche bei mir selbst überwinden zu können. Nur meinen die einen leider, dass ich dabei keinerlei Unterstützung in Anspruch nehmen bräuchte, weil sie der Überzeugung sind, dass ich das ja auch ohne Unterstützung meistern könne, die anderen äußern Kritik nur in destruktiv konfrontativer Weise, weil sie sich selbst auf diese Weise nur aus dem Beobachtungsfokus zu rücken versuchen.

        Man sollte was Kritik betrifft, wohl besser ein Schichtensystem einführen, zuerst wird der eine gemeinsam beobachtet und beschrieben, und erst zu einem späteren Zeitpunkt der andere. Das gleichzeitige Beobachten und Beschreiben der Beteiligten führt meist nur dazu, dass das Ego-Bewusstsein einzig nach Wegen Ausschau hält, wie es sich selbst dem Beobachtetwerden möglichst gut entziehen kann.

        Wenn Du mich also gern einer Analyse unterziehen würdest, dann nimm Dir bitte auch die Zeit, mich dabei gründlich beobachten und beschreiben zu wollen.

      7. lucesveritatis

        @ apis

        Na Du bist mir schon ein Witziger. Zuerst große Töne spuken und den starken Mann markieren, auch äußern, dass sich ja keiner an Dich herantrauen würde, und nun stehst Du mit eingeklemmtem Schwänzlein da und traust Dich nicht mal mehr mich direkt anzusprechen, sondern versucht mich nur als Troll zu diffamieren?

        Tula ist ein klassischer Troll. Trolle wollen sich selbst wenig Arbeit machen,weshalb sie mit Vorgefertigtem arbeiten. Zitate, Textbausteine, nicht zum Thema Gehörendes, gern aus fremder Feder, gern per paste & copy. Sie wollen gewisse Diskussionen verhindern. Sie wollen mehr rausholen, als sie selbst reinstecken.

        Bei mir gibt’s nichts Vorgefertigtes, alles stammt aus eigener Feder, natürlich bis auf die Zitate der Worte anderer, die ich verwende, wenn sie in unmittelbarem Sachzusammenhang stehen. Ich will zu Diskussionen anregen, stelle Fragen, argumentiere, liefere Belege, gebe Belegstellen an, bleibe beim Thema. Wie man an der Länge meiner Beiträge erkennen kann, stecke ich einiges an Zeit und Mühe hinein, beschreibe gründlich und belasse es nicht nur bei Andeutungen. Wäre ich ein Troll, wäre ich ein reichlich ineffektiver. Wenn ich tatsächlich trollen wollte, so glaube mir, würde ich bestimmt Methoden finden, wo sich solch ein Ziel viel effektiver und unter weit weniger Aufwand erreichen ließe.

        In Deiner Paranoia mich für einen Handlanger des dunklen Demiurgen oder irgendwelcher Staaten zu halten, solltest Du vielleicht einmal erwägen, dass albtraumartige Schöpfungen nur Untermengen der traumartigen Schöpfungen sind. Da gibt es dann auch Funktionen auf der Ebene der traumartigen Schöpfungen, die dafür sorgen, dass auch die albtraumartigen Schöpfungen nicht aus dem Ruder laufen. Verwehren kann man solche albtraumartigen Schöpfungen nicht, das erfordert der Respekt vor dem freien Willen. Man kann aber versuchen, den Schaden so gering wie möglich zu halten.

        Wo ich jemals Desinformation oder Falschinformation verbreitet haben sollte, müsstest Du dann schon mal belegen. Zu Überlastungserscheinungen mag es manchmal kommen, weil ich ja auch bemüht bin, Möglichkeiten jenseits gegenwärtiger Begrenzungen aufzuzeigen. Solches könnte von manchem vielleicht als Überinformation eingeordnet werden. Dies ist aber eine andere Art von Überinformation als die Überinformation des Trolls, die Tula und Conny auch so gern betreiben. Tula spammt einfach mit Zitaten, Verweisen und sonstigem nicht unmittelbar zum Thema Gehörenden z.B. den Kommentarbereich bei Nebadonia zu, Conny meint, alle Welt an der Zurschaustellung ihres Jahweh Durchfalls teilhaben lassen zu müssen.

        Machtgelüste treiben mich übrigens keine, auch habe ich keine Freude an der Machtlosigkeit anderer. Ist übrigens in den Reichen des Lichts auch eine Grundvoraussetzung dafür, dass man dort überhaupt in gewisse Machtpositionen gelangt.

        Wenn man sich manchmal den Hochmütigen als Prüfstein, Stein des Anstoßes oder Fels in der Brandung zur Verfügung stellt, damit sie sich daran ihre Zähne ausbeißen oder ihre Köpfe einrennen können, so ist das Ziel dabei die Heilung vom Hochmut. Ansonsten werden auf diese Weise auch Weichen gesetzt, an denen entweder von der Unwahrheit losgelassen oder an ihr festgehalten wird. Dies ist erforderlich für einen geordneten Ablauf im Schienennetz, wo die Verkehrsleitstelle mit Akribie daran arbeitet, dass sich die Züge auf den dem jeweiligen Bewusstseinszustand angemessenen Gleisen bewegen.

      8. lucesveritatis

        @ ella

        Du liegst auch falsch, wenn Du glaubst, ich wolle irgendwo im Mittelpunkt stehen. Das ist mir nämlich eher zuwider. Ich mag es eher ruhig und schlage mich auch nicht gern mit den verfehlten Erwartungshaltungen anderer herum.

        Aufgrund dieser Bevorzugungen nehme ich auch immer meine Aufgaben eher in der Nachhut vor. Leute die anführen wollen, finden sich meist genug. Der Job in der Nachhut ist in der Regel sehr viel undankbarer, erfordert aber in der Regel nicht weniger Autorität als die Position der Anführer.

        Wenn ich mich allerdings von einer mehr beobachtenden Position in eine mehr teilnehmende Position begebe, dann lässt sich dabei nur schwer vermeiden, dass ich dabei selbst eine gewisse Aufmerksamkeit verursache. Glaube mir, es wäre mir durchaus lieb, wenn es mir gelingen würde, gewisse Fehler und Widersprüche in Gedankenstrukturen aufzuzeigen ohne dabei selbst jegliche Aufmerksamkeit zu verursachen.

        Wie gesagt, ich brauche auch keine Plattformen für mich selbst. Grundsätzlich kann ich meine Funktion auch rein mental ausüben und es wird automatisch ins kollektive Bewusstseinsfeld eingespeist. Blogs wo man etwas veröffentlichen kann, sind nun auch wirklich keine Mangelware. Zur Not reicht auch die Veröffentlichung auf eigenem Blog, muss noch nicht mal ein anderer lesen. Bestimmte Informationen an bestimmten Punkten der Gefängnismatrix eingespeist, sind für die Gefängniswärter unhintergehbar. Geht da höchstens um die Ebenenfrage als Korrekturfunktion, wie weit Feinschliff vorgenommen wird.

        Aber keine Sorge Ella, ich habe wie gesagt nicht vor, mich nach dem Ende des jetzigen Gesprächs noch länger hier beim Siegelbruch rumtreiben zu wollen. Hier scheint es mir zwischen den Koloniebewohnern und mir doch an der notwendigen Ähnlichkeit zu mangeln, so dass ich wenig Chancen sehen, in heilender Funktion tätig werden zu können. Einen kurzen Überblick für eine Meldung an die Verkehrsleitzentrale habe ich mir ja verschafft und für Weichensetzungen muss ich mich nicht notwendigerweise auf die Teilnehmerebene begeben.

  14. apis

    Übrigens:

    Das Licht der Sonne strahlt auf Alle Wesen hier auf Erde, auch auf das Gras,.. und sogenanntes niederes Getier;
    sofern es durchgelassen wird… das Sonnenlicht
    Das Bild – eine Homage an Siegelbruchs BLOG
    🙂

    lg
    apis

    Antwort
      1. lucesveritatis

        Ja, so ist dann unter den verblendeten Leprakranken derjenige König, der zwar auch nichts sehen kann, aber wenigstens über einen scharfen Verstand verfügt. Solches scheint als Balsam für die Wunden der Verbitterung wirken zu sollen.

  15. apis

    trulla geht … unmittelbar nach dem ich klar gemacht hatte, dass sie an der Nase durch den Zirkus geführt wurde, dann kommt der Kniehocker…
    nochmal..
    wer geht eigentlich mit wem spazieren…

    apis

    Antwort
    1. lucesveritatis

      Erst prahlst Du damit, wo Du schon überall hingeschissen hättest, nun musst Du auch noch unübersehbar Dein Revier mit Urin markieren?

      Oder hat Dich da vor lauter Angst Inkontinenz befallen?

      Antwort
      1. apis

        Ich scheiss auf dich… oder gefiele es dir besser wenn ich dich bändigte? Peitschte… oder soll ich dich anpissen, magst due es sooooooooo..
        apis

      2. lucesveritatis

        Tu, was Du nicht lassen kannst, mich triffst Du ja eh nicht, sondern das Zeug spritzt Dir nur postwendend ins Gesicht zurück.

        Mich bändigen kannst Du nicht, denn als treuer Diener der Wahrheit fließt eben auch die Macht der Wahrheit durch mich und Wahrheit als solche ist eben unübersteigbar.

        Wenn Du mit den Sado-Maso-Spielchen Deiner Peitsche kommen willst, die Du haust Du Dir doch beim Versuch mich zu treffen nur selbst um die Ohren. Vielleicht hat das ja mal einen heilsamen Effekt auf Dich. Ansonsten solltest Du Dich vielleicht lieber darauf beschränken, sie zur Durchsetzung Deines Führungsanspruches in der Leprakolonie nutzen zu wollen.

  16. Ella

    Noch eines, hast dich jetzt bei uns Leprakranken infiziert, der Blog scheint dein zu hause zu werden. Das werde ich dir nie verzeihen….diese Aussage, da kommt viel Übelkeit in mir hoch!

    Antwort
    1. apis

      ELLA, lass gut sein, oder auch nicht 😉
      es offenbart sich eben selbst, der Blog tut ihm jut…

      „hast dich jetzt bei uns Leprakranken infiziert, “
      hat er … nicht erst seit gestern!
      lg
      Kurt

      Antwort
      1. Ella

        Apis, ich hör auf, es hat einfach Spaß gemacht…nun ist gut. Lasse dich drücken, kommt von Herzen.

    2. lucesveritatis

      Keine Sorge Ella, mein Immunsystem schützt mich sehr gut. Solange ich allerdings noch weiter angesprochen werde, scheint doch noch Verlangen nach meiner Gegenwart zu herrschen. Aber keine Sorge, wenn dieses Gespräch beendet ist, sehe ich zunächst keinen weiteren Grund dafür, weshalb ich mich innerhalb dieses Blogs noch betätigen sollte.

      Bin hier ja wie gesagt auch nur gelandet, nachdem ich sowohl von Rogers und Tulas Seite, als auch von Kerstins und Rosis Seite aus hierher gebeten wurde.

      Hoffentlich ist das, was da in Dir hochkommt, Teil eines Heilungsprozesses und nicht nur weitere Verbitterung. Wahrheit ist heilsam. Das, was beim Hören der Wahrheit wehtun kann, ist einzig die Weigerung, von den Unwahrheit loslassen zu wollen.

      Antwort
      1. Ella

        Ich bin nicht verbittert, luces, schaue lieber nach was bei die alles noch so im argen ist….Jeder sollte doch vor seiner Türe kehren, dann fange mal an…..viel Freude am Kehren deines eigenen Dreckes.
        Aber du machst es ja raffiniert, denn so anonym wie du hier auftrittst, gibst keine Fläche ab, vielleicht bist auch ein programmierter Roboter, der nur das Programm kennt….über andere zu schreiben….
        Der Roger hat dich nicht eingeladen, er sagte so viel ich weiß, dass sie hier Ruhe vor dir hätte, die treibenden Kräfte waren doch die zwei anderen. Dein Ego konnte natürlich nicht dagegen angehen, finde ich gut, macht dich menschlich…

      2. Kerstin

        @ Ella

        nur noch eins, bevor deine Hetzereien noch weiter gehen, soll ich hier die Kommentare reinsetzen, wo du Siegelbruchs Blog als Abschaum bezeichnet hast, wo du dich bei mir bedankt hast, dass ich Apis gesperrt habe, sonst wärst du gegangen ? Und jetzt umarmst du ihn von Herzen? Du bist krank, und zwar ernsthaft krank. Und falls es dir nicht bewusst sein sollte, so wie ich das sehe, fällst du immer mehr und das ohne das dir irgend jemand was tun möchte, das besorgst du ganz alleine. Und jetzt bist du gut Freund mit Apis, und der Blog der ja Abschaum in deinen Augen ist, dein Zuhause. Höre auf zu hetzen, sonst setze ich von dir hier mal noch ganz andere Dinge rein, und mache nicht immer ein auf Opfer, dass steht dir nicht. Mach nur weiter, die Wahrheit kommt ans Licht, entweder von dir selber, oder es besorgen andere. In diesem Sinn viel Spass noch beim absacken… 🙂

  17. apis

    Und hier nun der Welt Wunder … das Eingeständnis eines LUC`ES . Einer Lusche… in moda variabile

    „Ja, so ist dann unter den verblendeten Leprakranken derjenige König, der zwar auch nichts sehen kann, aber wenigstens über einen scharfen Verstand verfügt. Solches scheint als Balsam für die Wunden der Verbitterung wirken zu sollen.“

    „Der zwar auch nichts sehen kann“, — er meint damit – so wie er auch .. nichts sehen kann. und er meint so ganz bibelisch… Unter den blinden sei euch der Einäugige sehend.
    Ja kommt auf das Auge an..
    piep

    Antwort
    1. Ella

      Da hat es sich doch mal ein Eigentor geschossen, Apis bin froh, dass du die Intelligenz hast es zu erkennen….
      Den Apis bekommt er bei der Kerstin nicht, was für eine Freude für uns dich zu haben…..

      Antwort
      1. apis

        Vergiss nicht ELLA,
        Freude ist das Gegenteil von Leid… daher freue Dich ruhig – aber – besonnen.
        Ich sehe deine Fortschritte …
        IO wolla ausgleicha… und nebenbei zur Erinnerung aller:
        “ Wem es in der Küche – wegen des Herdes zu heiss ist sollte sie meiden“
        Oder wissen wo der Herd steht 😉
        apis

    2. lucesveritatis

      Na da hat Dich dann Dein Verstand doch mal im Stich gelassen. Vielleicht solltest Du ja nicht Unsinn in meine Aussagen hineinzudichten versuchen.

      Das „auch“ bezog sich eben auf die anderen Blinden Deiner Leprakolonie. Dass Du zumindest einäugig wärst, so weit wollte ich dann doch nicht gehen. Du bist letztendlich noch verblendeter als die anderen, aber blinder als blind geht nun mal irgendwie nicht.

      Antwort
  18. Ella

    Roger auch dir ein großes Dankeschön…und ein drückerle. Jetzt sagen sie bestimmt wieder ich schleime.. 🙂

    Antwort
      1. apis

        Nein Roger und Hallo sie lesen (n)immer mit – werden aber zunehmend von der betörenden LYRA oder heisst es Lebra ODE Lebara phon ..vermusikt,. infiziert…
        so pöse……..

        lg
        apis

      2. Roger

        Du wirst doch nicht etwa allen Ernstes behaupten wollen, dass es die Kerstin und die Rosi mit der Wahrheit eventuell nicht so genau nehmen würden???… *schockiert-schau*

  19. apis

    ressentiments
    Webdefinitionen
    Ressentiment ist ein Lehnwort aus dem Französischen und bedeutet so viel wie „heimlicher Groll“. Dem Ressentiment liegt regelmäßig das Gefühl dauernder Ohnmacht gegenüber erlittener Ungerechtigkeit und Niederlage oder persönlichen Zurückgesetztseins zugrunde. …
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ressentiment

    Antwort
    1. apis

      Jetzt Roger, komm sag was dazu… oder hab ich deinem einer welcher – heute schon zu oft auf`s Krawättli getreten oder muss ich dir erst nen Lacher kredenzen..

      Ihr hättet alle euch bei mir einfinden können.. das aber taten ledig sehr wenige… noch weniger versuchten mich, – aber sie taten das wenigstens… Ihr Nichttäter – aber hattet euch lieber herumgetrieben oder herumtreiben lassen.. weil ihr euch nicht an mich heran getraut hattet…
      nun denn trauert um totes was niemals des Todes ist…
      apis

      Antwort
      1. Roger

        Ja Kurt, hast Dich heute wacker geschlagen… hab‘ mich bewusst zurückgehalten, sonst bin ich doch nur wieder der ‚Mitläufer‘ und ‚Anheizer’…

      2. apis

        Roger … just IN TIME is NOW…

        alle die welche hier schreiben just in einer Sekunde könnten sie sich offenbaren, – eigentlicht. Tun sie nicht – auch du nicht. Ich bin der einzige welcher hier offen ist … Ella zeigt auch Gesicht. Sonst keiner wirklich…
        Siegelbruch nun denn, – er lässt alles fliessen – wohl ihm … KA RI KA T UR

        Mögen eure Wahrheiten Gesicht zeigen sich alle gleichzeitig ein einziges mal zu einem Thema hier äussern.. aus sich/euch selbst, dann vielleicht wäre ich geneigt hierin mich zu sehen… Euch wohl. Dazu seid ihr nicht im Stande… Ihr habt keinerlei Kontrolle über das Internet, und ich mag sie gar nicht haben,…
        apis

      3. lucesveritatis

        Roger: „Ja Kurt, hast Dich heute wacker geschlagen… hab’ mich bewusst zurückgehalten, sonst bin ich doch nur wieder der ‘Mitläufer’ und ‘Anheizer’…“

        Na, da scheint mein erster Eindruck wohl nicht getrogen zu haben, wenn die Charakterisierung des Aufhetzers oder Anheizers ja scheinbar schon von verschiedener Seite aus erfolgte. Vielleicht wäre es ja mal Zeit für eine echte Verhaltensänderung, die nicht nur in temporärer Triebunterdrückung besteht.

      4. lucesveritatis

        apis: „Ich bin der einzige welcher hier offen ist … Ella zeigt auch Gesicht. Sonst keiner wirklich…“

        „Ihr hättet alle euch bei mir einfinden können.. das aber taten ledig sehr wenige… noch weniger versuchten mich, – aber sie taten das wenigstens… Ihr Nichttäter – aber hattet euch lieber herumgetrieben oder herumtreiben lassen.. weil ihr euch nicht an mich heran getraut hattet…“

        Ich glaube, unsere Vorstellungen von Offenheit sind doch grundverschiedene. Ich sehe Offenheit in Verbindung mit Wahrheit und Ehrlichkeit. Ich habe den Eindruck, bei Dir scheint es eher um eine Offenheit bezüglich bestimmter Körperausscheidungen zu handeln.

        Ella kotzt sich mal so richtig aus und schleimt danach wie eine Wilde, unfähig zur Selbstbeobachtung. Du möchtest gern Deine Fäkalien und Deinen Urin auf andere abladen, galliges Gift sondert Ihr beide zur Genüge ab.

        Vielleicht ist das ja auch eher der Grund dafür, warum sich die Leute lieber von Dir fern halten, weil sie einfach keine Lust haben, von Dir Deine Körperausscheidungen aufgedrängt zu bekommen? Du kannst natürlich auch noch weiter in die Finsternis rennen und Dir einzureden versuchen, dass sich keiner an Dich „herantrauen“ würde. Die Machtverliebtheit in der Dunkelheit entspringt eben genau dem Gefühl eigener Ohnmacht. Dieses Gefühl der Ohnmacht steht dann natürlich auch in Verbindung zu bereits angesprochener Verbitterung.

        Ich habe allerdings auch schon Leute erlebt, die meinten, dass sie auch noch dafür gelobt werden sollten, wenn sie sich völlig hemmungslos gebärden würden, weil es doch unehrlich sei, solches nicht ausleben zu wollen, als sich anstatt dessen vielleicht lieber um etwas mehr Sozialverträglichkeit zu bemühen.

  20. Fluß

    roger, kennste nich mister slowhand (erik klapstuhl?) wenn du ihn nich würdigst wirst du nie eric clapton erleben. wunderschöme musik. vor allem laila unpluggedgt.

    luces, sorry. ich hab deinen text vergessen.
    aber ich bin mir sicher daß du mal betteln wirst, mein beruf.

    Antwort
  21. Ella

    Der Auslöser des Streites war, die Aussage von mir, dass der Kerstin ihr Blog nie Nebadonia sein wird…
    Das war glaube ich letztes Jahr im September, falls es dich so brennend interessiert kannst ja suchen, falls ich mich täuschen sollte, dann darfst mich gerne nieder machen….

    Antwort
    1. Kerstin

      @ Ella da kann man mal sehen, wie du deine Giftspritzen ablässt, und ich jetzt nicht mehr erinnerst, sie du Apis durch die Scheisse gezogen hast, und es regelrecht drauf angelegt hast, das er geht oder du ? Das du telefonisch 2 Leuten erzählt hast, und zwar haargenau das Gleiche, die sich untereinander nicht mal kennen, dass ich das eh nicht hinbekommen werde, dass ich wegen dem Blog arrogant geworden bin, um dann mit mir zu telefonieren, und alles gelobt hast, so wie , ich wußte ja das du das hinbekommst. Du willst mir erzählen, das du Gift absonderst, auch in deinen Kommentaren letztes Jahr, wo du über diesen Blog hier sowas von schlecht geschrieben hast, dich nicht daran erinnerst ?

      Ich an deiner Stelle würde mal darüber nachdenken, anstatt jetzt alles abzustreiten und das Unschuldslamm zu spielen, und hier gleichzeitig noch die Opferhaltung zu präsentieren. Es könnte sogar gut sein, dass du willst, das man dich hier enttarnt, anders kann ich mir das beim Besten willen nicht vorstellen. Aber bitte, die Kommentare sind da, wenn du sie gerne noch mal lesen möchtest. Den Dienst erweise ich dir noch und kopiere es rein, wenn du darauf bestehst. 🙂 Ansonsten sind wir Beide fertig miteinander. 🙂

      Antwort
      1. Ella

        Ich habe dein Text nicht gelesen, interessiert mich nicht. Aber schon traurig, wenn man sich so erniedrigen muss um hier zu schreiben, würde ich mir mal durch den Kopf gehen lassen!

      2. Kerstin

        Ella schreibt:
        17. Juli 2015 um 11:31 (Bearbeiten)

        Es wird kein Blog geben der nicht mit Menschen angefüllt ist die meinen über allen zu stehen, somit sie mit der Keule zuschlagen können. Entweder gefrustete oder selbst verliebte Idioten, die sich das Recht nehmen über andere, im glauben sie seien das non plus ultra, zu stehen.
        Das ist wie Ungeziefer, die nagend die Saat von vorne herein nicht zur Blüte kommen lassen, siehe hier, der Blog fing schon mal gut an, aber jetzt wird er demontiert, ja, da langt einer mit einer immensen Energie, die für mich nicht gerade produktiv ist und auch wieder verpackt im Mantel des Wissens….
        Vielleicht hat er das Wissen aber mir fehlt nun mal das empathische.
        Aber letztendlich auch egal, jeder sollte mit dem was er ist klar kommen…. und nicht meint das was er ist zu scheinen…das selbstherrliche EGO, dass mit aller Gewalt sein recht erkämpfen will und sei es indem er andere herabsetzt….
        Man kann es annehmen, lesen oder ignorieren oder aber auch gehen, denn die gleiche Schiene zu laufen wie in der Vergangenheit, macht absolut keinen Sinn….in diesem Sinne, gehabt euch Wohl, ich werde mir diesen negativen Sumpf nicht mehr antun, echt Schade, es hat hier sehr gut angefangen aber man muss sich nicht selbst kasteien indem man sich dies antut…
        Antwort

        Kerstin schreibt:
        17. Juli 2015 um 13:41 (Bearbeiten)

        @ Ella

        Der einzige negative Sumpf hier war apis, und der ist weg, dafür habe ich gesorgt, und nur wegen einem zu gehen, finde ich albern Ella. Ich unternehme wenigstens was, bei Wolf ging es ja nicht. Und ich musste ja erstmal online sein, um das überhaupt zu lesen. Muss ich nicht verstehen und will ich nicht verstehen. Alles Gute….

        Ella schreibt:
        17. Juli 2015 um 13:51 (Bearbeiten)
        Kerstin, ich schrieb doch wer es war, also habe ich doch was erreicht, der würde dir deinen Blog mir brachialer Gewalt kaputt machen, danke das du reagiert hast!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s