Es lohnte sich für mich Angst vor den Frauen zu haben, deswegen trieb es mich noch nicht dazu, als Mann des Heldenmutes, übers Schlachtfeld zu traben

Wer die Sexualität der Menschen nicht logisch klärt, das ist genau der, der sich durch Mord und Totschlag, in dieser Welt, nährt. Ich fordere diesbezüglich alle Religionen und Weltführer heraus, wenn sie nicht reagieren, so lasse ich es zusammenstürzen, ihr Kartenhaus.

Beitrag Nr. 504

Siegesgoettin02

Die Muttersprache ist die Versiegelung des klärenden Wortes, und genau deswegen nenne ich mich Siegelbruch. Bei mir wird sich also niemals wieder eine Frau und Mutter dazu genötigt fühlen zu sagen: „Du sprichst meine Sprache, ich verstehe keine Worte, es ist mit unfehlbarer Sicherheit dein Tod, fährst du genau so damit fort.“ Nein ich werde sie niemals wieder von den Frauen hören, ihre sprachliche Versieglung fürs Wort, denn die Muttersprache, wie sie bis jetzt gepredigt wurde, geht über Bord.

Ich kann mit Menschen die auf ihre Unwissenheit beharren nicht sprechen, weil sie ihre Worte nicht verstehen, und an ihrer regelförmlich auswendig gelernten Muttersprachüberflutung möchte ich nicht zugrunde gehen. Und ab einem gewissen Alter gibt es dann nur noch eines, was sie darüber besprechen, nämlich ihre Gebrechen. Doch irgendwann hat es sich dann für sie ausgesprochen, denn durch den Schmerz ihrer inneren Strukturlosigkeit und Leere, da können sie nicht mehr sprechen.

Auch eure Körperertüchtigung nützt euch nichts, wenn euer Geist systemkonform, als Zeitgeist, in der Erstarrung still steht, und durch sportlichen Körperverschleiß sodann alsbald nichts mehr geht, da der widerspenstige Erstarrungsgeist über ihn Wacht, und den Körper sodann spröde macht.

System-Männer sind zumeist rechnende und kalkulierende (= verkalkende) Bildspeicher unter Wortverlust. Warum? Weil du ja schließlich als geisteskranker Mann auch einmal in der Alzheimer-Krankheit ankommen musst.

Als geistig durchschauender Mann habe ich eine ungeheure Angst vor Frauen, denn bei allem, was sie beziehungsmäßig einbringen, da verlangen sie Vertrauen, und ich muss dann den dadurch in mir entstehenden Stress (genau den, den Adam damals schon erfuhr) irgendwie abbauen, da sie auf diesen nicht vertrauen. Denke ich nämlich einmal nach und stimme ihnen, aus meinem logischen Folgerungsgedanken heraus, nicht zu, dann kann ich gleich, in von ihnen verfluchter Weise, abhauen, denn es ist schließlich ihr Gewohnheitsrecht, dass die Männer auf alle ihre Vorschläge bauen und nicht etwa noch versuchen zu durchschauen. Aber auf keinem Fall werden solche Frauen jemals einem Mann, bei dem sie durch ihre Klugheit fest im Sattel sitzen, Sex vorschlagen, denn dafür wollen sie nun wirklich nicht die Verantwortung tragen. Solch eine Frau ist diesbezüglich der Auffassung: „Er hat ja schließlich einen Mund, und kann mich wegen seines stehenden Anliegens fragen, in diesem Fall werde ich ihm dann meinen zeitlichen Begrenzungsnotstand (zeitgeistig) darlegen und ihm sehr standhaft meine moralische Meinung sagen.“ Und wenn er dann daraufhin resigniert, so merkt er, anhand ihrer gut gemeinten Trostvorschläge: „Ein voller Bauch, der tut es auch.“ Doch genau dieser wir dann, bis zum Grab hin, ein guter Brauch.

Ja sie ist wirklich perfekt, denn bei ihr ist noch kein Mann dumm angeeckt, er wird sich diesbezüglich auch hüten, weiß er doch, dass er sonst an ihrem steifen Arm verreckt.

Wenn Mann und Frau sich vertragen, dann haben sie zumeist, durch die Ehe, einen Vertrag miteinander, eben deswegen, damit sie sich vertragen, und bis dass der Tod sie scheidet, sie dabei nicht versagen.

Weil sie es selbst nicht kann, deswegen testet die systemkonforme Frau an, ob er als Mann sie lieben kann.

Des modernen Menschen Lebensziel? „Hasse dich selbst wie jeden anderen, die Miene dazu macht dann ein gutes Spiel, ganz im modernen Stil.

Hass ist zersetzend, der Mensch wird dabei, sich als etwas Besonderes fühlend, aufgeblasen und sich selbst überschätzend, also ätzend. Doch wenn ihm deswegen alle aus dem Weg gehen und ausweichen, dann hasst er sie noch mehr und geht dabei sogar gedanklich über Leichen. So in seinem Alterungsprozess verhaftet und vom Selbsthass zerfressen, fühlt er sich absolut leer, denn er will nur noch vergessen, als Mensch der sich vor allen zur lächerlichen Figur degradiert hat, da will er nämlich nicht mehr, depressiv gestimmt zieht er sich immer mehr von selbst aus den Verkehr. Ja dieser Werdegang der Isolation ist eine völlig systemkonforme Sache für Geistesschwache.

Die Systembeschäftigung steht zwischen Mann und Frau, doch was ist wenn das System zerschlagen wird? Genau dann folgt der große Verzweiflungsaufschrei, denn ohne funktionierendes System wissen Mann und Frau nichts mehr nützlich Ausnutzendes miteinander anzufangen. Ja sie müssen immer wieder durchs Abnutzungsräderwerk des Systems gehen, um ihre Beziehung zueinander als so etwas, wie Liebe (die der Sinnvollen Art) zu verstehen.

Der Sinn des Lebens ist für den Menschen das, was ihn zur Handlung motiviert, und das ist beim vergesellschafteten Menschen die neckische Schadenfreude durch Neidzeugung (= Angeberei). Er gründete nicht umsonst eine Spaßgesellschaft, zur Mehrung des neckischen Spaßes (aus Spaß wird Ernst damit du es lernst), in der jeder immer das Beste und Neuste haben muss, wenn jemand nämlich nicht mehr den diesbezüglichen Vorreiter in seinen Kreisen spielen kann, dann ist mit lustig Schluss, weil er dann neidisch sein muss. Seht ihr nun den Sinn eures Lebens in der Welt der Illusion? Ich hoffe ihr freut euch auf den Aufstieg und Dimensionswechsel schon, oder sagt ihr dazu jetzt erst einmal keinen Ton?

Sagen wir es doch einmal so: Die globalisierende Weltelite ist die Nummer 1, doch warum möchte sie den Rest der Menschheit ausrotten und verschrotten? Nun eben darum, weil sie sich nicht mehr so viele Nullen hinten anhängen möchte (sie möchte alle anderen abhängen). Sie sagt sich nämlich: „Lieber bescheiden, als eine große Nummer, mit viel Nullenkummer.“ Drum gibt es nun aber für alle anspruchsvollen Nullen auf dieser Welt den Supermarkt, eine Orientierungshilfe für jeden, der sich gern schnell einsargt.

Eine kleine Überlebenshilfe für alle Aufstiegswilligen: Dein logisch klärender Geist aus dem Wort heraus sollte dich dazu motivieren etwas zu schreiben, wenn dich jedoch dein materieller Anspruch und dessen Erhöhung dazu drängt, dann wirst du irgendwann bewusstlos in der Materie versenkt.

Golf02

Also bitte nicht versagen, denn jeder hat nun einmal sein Einlochmusterkreuz zu tragen

Siegelbruch

Advertisements

321 Gedanken zu „Es lohnte sich für mich Angst vor den Frauen zu haben, deswegen trieb es mich noch nicht dazu, als Mann des Heldenmutes, übers Schlachtfeld zu traben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s