Wären wir wohl gerne selbstverantwortliche Systemmarionetten, wenn wir da nur nicht die Rechtsbeugung hätten

Wer die Sexualität der Menschen nicht logisch klärt, das ist genau der, der sich durch Mord und Totschlag, in dieser Welt, nährt. Ich fordere diesbezüglich alle Religionen und Weltführer heraus, wenn sie nicht reagieren, so lasse ich es zusammenstürzen, ihr Kartenhaus.

Beitrag Nr. 508

Im Prinzip haben die heutigen Menschen, die der Zerstreuung, sich nichts mehr gegenseitig zu sagen, denn schließlich hat ja jeder einen anderen Geschmack, unter dem Motto: „Geh mir damit nicht auf den Sack!“ Es sei denn, zwei Menschen wollen sich gegenseitig auffressen, dann ist das mit der Geschmacklosigkeit und dem unterschiedlichen Geschmack natürlich gegessen.

Cristina Aguilera Brust-bewusst05

Sie hat ihren Kleinen zum Fressen gern, doch dann kann sie das Gefühl ja nicht mehr genießen von ihm ausgelutscht zu werden, und das liegt ihr nun einmal vollkommen fern.

————————————————————————————-

Die Sexualität (= des wahren und bewussten Schöpfers energetisierendes Lebenselixier) ist eigentlich das, was für gewisse Menschen (die sich nacheinander förmlich verzehren) nie ein Ende nehmen bräuchte (dadurch wird sie für sie Vorstellbar, die Ewigkeit ohne Zeit). Doch was ist nun die Sexualität wirklich, in dem, was wir Realität nennen? Sie ist das, was die Liebesbeweispflicht immer wieder unterbricht, bis das Leben dann nur noch besteht aus der Forderung, deren Erfüllung da wird zur Pflicht. Die so agierenden Menschen, denen fehlt es nun einmal, bezüglich der Sexualität, an geistig klärender und bewusst machender Einsicht, und dabei ist dann der ständig eingeforderte Liebesbeweis, für den, der die Sexualität (in unwissender Weise) möchte, das Jüngste Gericht, körperlich überlebt er dieses nicht. Ein Mann muss einer Frau schon etwas bieten können, damit er ihr die Wünsche von den Augen abliest (es ist dabei ihre Macht, die sie über ihn genießt) und sich diesen unterordnet. Aber unbewusst, da reift genau dadurch in ihm sein stiller Frust, und wenn sie diesen erst einmal spürt, so empfindet sie, durch dessen neckische Steigerung, sogar noch schadenfreudige Lust. Irgendwann wünscht er sich dann nur noch den Tod, denn er sagt sich: „Wann ist dies Leben, in dieser unendlichen Stichelei, nur endlich vorbei!?“

Besonders nette und gut aussehende Frauen, die noch dazu unvergeben sind (= sie haben noch niemanden vergeben und dabei die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass sie irgendwann jemand begegnen, dem sie vergeben), auf die brauchst du als Mann, der ihre Erscheinung bewundert (Wunderliche kann sie nicht gebrauchen, die können ihr Leben sofort vor ihr aushauchen), erst gar nicht zum Zweck des Kennenlernens zuzugehen (es verdoppelt nur ihr zu, hin zum ZUZU, sodass sie gleich gehen, und lassen dich dumm stehen), denn hätten sie schon des öfteren jemand, in sich öffnen wollender Weise der blockierten Art, kennengelernt, so wären sie nicht mehr so nett (sie wären dann mehr herabschauend skeptisch) und würden nach einiger Zeit auch nicht mehr so gut aussehen, damit sie endlich keiner des Klettenfereins mehr kennenlernen will. Deswegen ließen sie sich dann nämlich gehen, oder Mann würde sie, hinter ihren vier Wänden verschanzt, überhaupt nicht mehr sehen, sie möchten dort nämlich in Ruhe zugrunde gehen. Ja ihr Ochsen, wollt ihr, unwissend wie ihr seid, das Herz einer netten Frau erobern, so betreibt ihr, immer wuterregter und herumgeilender, ein ewiges Schattenboxen. Sie kann nämlich, die durch ihre nette Art gezeugte Situation, nicht verstehen und wird euch dann peinlichst aus dem Weg gehen. Und genau diese Situation, die euch dazu bringt wie blöd dazustehen, bringt euch dann förmlich zum Durchdrehen. Zur Ablenkung werden dann viele von euch in den Söldner-Krieg gehen, denn die Frauen als Feinde werden dann, in eurem Einsatzumfeld, wie angewurzelt vor euch stehen, und wehe dem sie wollen einfach so gehen. Ja aber warum ist diese Situation nun einmal so? Deswegen: „Ein Mann vom Herzeroberungsüberfall, der hat wegen seiner benebelten Kurzsichtigkeit für sie, sofort und auch auf lange Sicht, einen Knall. Es könnte natürlich auch sein, sie macht, nach einem großzügigen Angebot von ihm (welches ihm vor ihr Position verleiht), aus ihm einen Ausnahmefall, der unter ihrer nett eingeforderten Liebesbeweislast gut ins Gefälle passt. Durch seinen Kraftsport ist es dann für ihn kein Problem ihre ausgeklügelte Liebesbeweislast zu stemmen, durch seine diesbezügliche Auslastung wird er sich nämlich, Gott sei Dank, nicht mehr sexuell vor ihr enthemmen, und damit er nicht doch noch auf dumme Gedanken kommt, wird sie ihnen mit guten Gerichten, die er selbst finanzieren darf, nur so überschwemmen, denn schließlich braucht er ja Kraft, für die sie dann neue Liebesbeweisansprüche erschafft.

Um miteinander in den Kontakt treten zu können, da brauchen die Menschen heutzutage immer eine Organisation hinter sich (es muss ja nun einmal etwas dabei herauskommen unter dem Strich), die ihre Interessen bildet und somit jeden Kontakt unter den Menschen inszeniert und organisiert. Ja man könnte dies strukturbildende Bewusstlosigkeit nennen, weil diese den Menschen formt und normt. Ohne all dem ist also heutzutage kein Kontakt möglich, denn es läuft dann unter dem sehr distanzierten Motto: „Ich kenne Sie nicht, Ihre Organisationszugehörigkeit, und schon gar nicht, wenn Sie überhaupt keine haben, es tut mir leid.“ Oder es heißt: „Was willst du, hau ab, denn wenn wir uns hätten kennenlernen sollten, dann hätte es schon längst jemand von den Systemorganisatoren organisiert. Hast du es endlich kapiert?!“

Um Kontakt zu halten oder eben um in Kontakt zu kommen, fragt man gewisse Menschen (damit sie sich gefragt vorkommen) immer das, was einem nicht wirklich interessiert, damit man sich über seine wahren Interessen nicht vor ihnen blamiert, genau das wurde vom System so organisiert. Wenn es nun aber heißt, der Mensch soll für sich selbst die Verantwortung übernehmen, wie kann er das als funktionieren wollende Systemmarionette, die nicht als perverses Miststück vom System verstoßen werden möchte, weil eben dies Miststück seine geheimen Gedanken und Fantasien offenbart und dazu dann auch noch steht, es gibt da nun einmal etwas, was einfach nicht geht. Und somit tut dann jeder möglichst perfekt was das System gesetzlich von ihm verlangt, er hat in diesem Fall nichts falsch gemacht, und da somit das System die Verantwortung für sein Handeln übernimmt, hat er sich von jeder Selbstverantwortung für sein Handeln befreit, weil diesbezüglich jeder Systemvertreter ihm zustimmt.

Was hat es nun aber auf sich mit der Rechtsbeugung, durch die man sich strafbar macht? Dazu müssen wir erst einmal logisch klären, was die Rechtsbeugung überhaupt ist. Rechtsbeugung ist es also, wenn man sich vor dem Recht hochachtungsvoll verbeugt und somit auch vor dem, der es über seinen ausgeklügelten Vorschlag und den danach manipuliert in Szene gesetzten Mehrheitsentscheid erzeugte. Und wenn nun einer der Verbeuger sagt: „Aber es muss doch etwas „RECHT“ sein.“ Dann sagt der Rechtlose, so wie ich einer bin: „Warum? Das sehe ich nicht ein, denn es brauch einfach nur logisch sein.“ Und des weiteren sage ich nun einmal: Man kann ruhig das Recht eines anderen bestätigen, wenn er es einen aufnötigen möchte, doch es ist und bleibt sein Recht (sein Recht sich selbst darüber, rechtlich abgesichert, zu erschöpfen, aber keinen anderen) und es ist somit niemand diesem Recht, in sich davor verbeugender Weise, unterstellt, denn alles, was er sich dadurch sichern möchte, das ist nicht seines, es ist viel mehr von ihm etwas nötigend schadenfroh Gemeines. Indem ich sein mir aufgenötigtes Recht peinlichst einhalte, da verbeuge ich mich vor seinem Recht, und das ist nichts weiter als Rechtsbeugung, für die mich dann sogar der, der sich das Recht eingeräumt hat, irgendwann einmal hart bestrafen wird. Dass Zeitalter ist nun aber alsbald vorbei, in dem es immer wieder hieß: „Alles was RECHT ist!“ Möchte mir also jemand sagen, was ihm RECHT wäre, so ist das eine versuchte Freiheitsberaubung, die er gern, wenn es gut klappen sollte, zum Gewohnheitsrecht ausweiten (= Machtergreifung, eben so wie es sich für ihn gehört) wird, ja, da hat dieser sich nun aber einmal mächtig geirrt, da dieser Flirt mit der uneingeschränkten Macht jetzt nichts mehr für ihn wird. Die Hauptsache ist es nämlich, es ist geistig geklärt und logisch, ist etwas nicht logisch, so ist es lächerlich, und als das, was allen RECHT ist, kommt es dann heraus unter dem Strich, geldlich. Wie sieht es nun aber heutzutage aus? Heute hat sich jeder für das, was RECHT ist zu interessieren, um sich nicht irgendwann einmal als Ertappter (da er aufrichtig war und somit kein Verbeuger ist) zu blamieren. Wegen meinem Mangel an Rechtsverbeugung gehe ich sicherlich noch einmal in Beugehaft, aber nur, wenn es das Recht irgendwann einmal entgegen der von mir hervorgebrachten Klärungslogik, die ihre mütterliche Rechtssprache deaktiviert, schafft.

Warum bin ich ein Einzelgänger? Weil das, was alle machen, mich nur bringt zum Lachen (ich gehe nun einmal nicht gern in gemeinschaftlicher Dummheit krachen), sie wollen nämlich (= dämlich) dadurch, in vernünftiger Weise, davon ablenken, was sie in ihren heimlichen Gedankenfantasien gerne würden machen, doch durch ihre ablenkende Veräußerung und Darstellungskraft dessen, was sie von außen her, über ihre vernünftig gestimmten Systemsinne, sehr gelehrig (= geleerig) verinnerlichten, da gehen sie dann immer mehr, an ihrer inneren Selbstverdrängungsleere (= die Verdrängung ihres Lebenstriebes), krachen, denn alles, was sie dann noch machen, ist das, was sie ankotzt, weil sie es nicht gern machen, aber damit die anderen nicht über sie lachen, gehört es sich nun einmal so, dass sie alles in systemkonformer Weise machen (allen alles recht machen). Unter dem Motto: „Was sollten die anderen wohl von mir denken“, tun diese Menschen sich über die vernünftige Systemschiene hin zum Friedhof lenken, ohne jemals eigenständig zu denken.

Ich schreibe hier Verinnerlichungsenergie, ich hoffe ihr bemerkt sie.

Siegelbruch

Advertisements

154 Gedanken zu „Wären wir wohl gerne selbstverantwortliche Systemmarionetten, wenn wir da nur nicht die Rechtsbeugung hätten

    1. siegelbruch Autor

      Einige Frauen glauben doch wirklich, alle Männer wären nur Rührei, und deswegen wäre bei keinem irgendeine konstruktiv aufbauende Strukturierung dabei.

      Antwort
      1. Tula von der Sonne

        mhh…. gibt es eine Oma Sonne, das wär dann wohl die Ursonne, ja dann bin ich wohl eine OmaSonne. Omoma 🙂

  1. siegelbruch Autor

    Damit in der Frau etwas fühlbar aufsteigen kann, deswegen muss im geklärt bewussten Mann etwas hinabsteigen, die aufgeblasenen Ochsenfrösche der Unbewusstheit, die werden demnächst, durch die abnehmende Schwerkraft, dagegen nur noch Impotenz vorzeigen. Ja sie werden aussterben, denn nur die menschliche Quantitätszeugung war ihnen, zu allen Zeitaltern, zu eigen, die neue Frau wird nur noch zur Erhöhung ihrer Qualität neigen.

    Antwort
  2. Kartoffelbrei

    ich rühr mir ein Ei in meinen Brei und dann kann alles aufsteigen, oder es wird ein Spiegelei und dann kann man ergründen…
    tiefgründig und frisch auf den gedeckten Tisch…
    und danach ist es besser, jeder ist erfrischt über diesen Schmaus und Ei der Daus eilt er hinaus…
    zu seinen Geschäften und sich dann denkend darin zu lenken was er denn tun kann….
    und so kommt er zurück, obgleich er entrückt dachte es wäre besser zu entschwinden…
    ja so mancher entschwand und ward nie mehr gesehn aber das lag dann am fehlenden Verstehn…
    hui etz hab ich was gedichtet… 🙂

    Antwort
  3. Salberius Quack

    Also ich weiß ja nicht, wie es Euch geht, aber an dieser Energiewelle muss ja wohl doch was dran gewesen sein. Als ich gestern morgen erwachte war ich ungewöhnlich erfrischt, irgendwie als hätte ich gekokst, ohne zu Koksen.

    Ungewöhnlich, ja ungewöhnlich. Selbst jetzt, mitten in der Nacht, bin ich immer noch frisch und munter. Ich werde jetzt nochmal in den Pool hüpfen und danach hole ich mir einen schönen Schlaftee, dann träum‘ ich was Schönes.

    Na, wie auch immer, hoffentlich ist es morgen immer noch so, nicht das es mir am Ende nur ein letztes Aufbäumen war und danach kommt dann der Leistungsknick? Was sagt denn die Energiezentrale für die nächsten Tage?

    Wegen meiner kann man die Energien ruhig noch etwas erhöhen, findet ihr nicht auch?

    *lach*

    Gut‘ Nächtle, alle miteinand.

    Antwort
      1. Kartoffelbrei

        dann gehts dir ja gut mit den neuen Energien… für mich ist das alles ein Martyrium, ich spüre die Energien immer nur unangenehm, wie ein quälender strom und ewig Kopfweh, nur der Tod ist noch eine Erlösung für mich…

    1. Doris

      @Quaak,

      die „Energiezentrale“ vermeint, dass du getrost – ob nun mit oder ohne Koks – in deinen Pool hopsen oder deinen „Schlaftee“ schlürfen kannst!

      Sollten unerwünschte Nebenwirkungen auftreten, wenden Sie sich bitte an den Scharlatan Dr. Hamer, der Sie garantiert sicher in Ihr Niemandsland ‚rüberbegleitet!

      Antwort
      1. Salberius Quack

        @ Doris

        „Sollten unerwünschte Nebenwirkungen auftreten, wenden Sie sich bitte an den Scharlatan Dr. Hamer, der Sie garantiert sicher in Ihr Niemandsland ‘rüberbegleitet!“

        Das Sie hier ein verkanntes Genie der Neuzeit als Scharlatan bezeichnen finde ich schon irgendwie dreist. Was hat das alles mit meinem Pool zu tun?

      2. Salberius Quack

        @ Doris

        Bevor Sie jemanden als Scharlatan bezeichnen, sollten Sie vielleicht mal etwas genauer hinsehen. Ist schon unerhört, wie manchem Menschen andere aburteilen, ohne etwas von der Materie zu verstehen.

  4. Salberius Quack

    Aber Fröschlein,

    so schlimm? Ich schick dir ein Elemental, dass dich vor den Energien ein wenig abschirmt. Dauert ungefähr ein bis zwei Stunden, dann wird es dir besser gehen, spürbar besser.
    Einverstanden?

    Antwort
    1. Doris

      @Quaak,

      und ich schicke dir ein Elemental, das deine „Energien“ sofort abschirmt und dahin zurückschickt, wo sie sich auflösen. Und das dauert nur wenige Sekunden!!!

      Antwort
      1. Salberius Quack

        @ Fröschlein

        Ok.

        Es wird bald besser sein, es ist auf dem Weg. 🙂
        Schlaf schön … und bis bald.

    2. Doris

      @ Quaak,

      na, na,na …
      „Das Sie hier ein verkanntes Genie der Neuzeit als Scharlatan bezeichnen finde ich schon irgendwie dreist. Was hat das alles mit meinem Pool zu tun?“

      Hamer ist kein „verkanntes“ Genie der Neuzeit (??) – er ist d a s GENIE, welches definitiv der größte Reformer der Medizin ist!!!

      „Scharlatan“ – als solchen hatten SIE ihn aufgrund Ihrer tiefen Unwissenheit heraus bezeichnet!
      Packen Sie sich doch samt Ihrer Widerrede mit Ihrem Pool, und suchen Sie am besten nach einer „wetterfesten Folie“!

      Antwort
      1. Salberius Quack

        @ Doris

        Sie sprechen in Rätseln. Ihre Worte empfinde ich als unangessen, beinahe feindselig.
        Auf eine solche Konversation bin ich nicht versessen.

        Guten Tag.

  5. siegelbruch Autor

    Ja, ich weiß eines ganz genau, ich werde niemals wieder in meinem irdischen Leben eine Frau ansprechen, den sie wertet dies als ein mit der Todesstrafe zu ahnendes Verbrechen.

    Antwort
    1. Salberius Quack

      @ Siegelbruch

      Meine Mutter hat mich immer vor den Frauen gewarnt. Oft genug hatte ich Streit mit ihr, weil ich es nicht glauben wollte. Nun, nachdem sie schon lange im Grabe liegt, da weiß ich, sie hatte Recht. Sie war ja selbst eine Frau und musste es wohl am besten wissen.

      Ich hätte besser auf sie gehört, aber leider hörte ich auf meinen Schwanz und obendrein war ich geblendet, von der oberflächlichen Anziehungskraft so mancher Grazie. Ich habe lange gebraucht, um es zu begreifen. Es ist mir Zeit meines Lebens nicht gelungen, bei einer Frau so etwas wie echte Herzenszuneigung zu entdecken. Ich fand Berechnung und Kälte, Hinterhältigkeit, List und Tücke, keiner meiner Hoffnungen wurde je erfüllt.

      Am Ende sah ich nur einen Ausweg mit dem sie nicht gerechnet hatten.
      Dieser Ausweg war die Skrupellosigkeit. Damit habe ich sie wie Mücken zerquetscht. Der Überraschungsmoment und die eisige Kälte hat sie schockgefrostet und weitestgehend zerstörrt.

      Ja, es war mir eine Genugtuung, ich gebe es zu, und ich würde es immer wieder tun, … aber … so etwas wie „Glück“ wird es für mich nicht mehr geben. Ich bin seitdem kalt und leer.

      So bin ich Opfer und Täter in einem, und um mich und andere zu schützen, lebe ich zurückgezogen und allein. Aus der Ferne mag ich manche Menschen, ich bin kein Misanthrop, allerdings, wer mir weh tat, in der Vergangenheit, hat es meist bitter bereut.

      Ich glaube, Frauen lieben nur ihre Kinder, der Mann ist nur ein Mittel zum Zweck, Beschützer, Ernährer, Bespaßer. Das ist auch in Ordnung, aber man hätte mich darauf vorbereiten müssen, das warnende Wort einer Mutter reicht da nicht.

      Die enttäuschende Erkenntnis um die Wirklichkeit hat mich zutiefst verletzt und etwas ist zerbrochen. Es ist so zerstörrt, dass es niemals wieder heilen wird.

      Deswegen … ist mir mein Leben ohne jede Bedeutung, ich bin unsterblich, unverwundbar und wenn ich will trete ich einfach aus mir heraus und lasse meinen gefühllosen Korper einfach zurück. – Dissoziation.

      Ich weiß darum, dass ich „krank“ bin, nicht mal damit kann man mich treffen, aber das Entscheidende ist … in dieser Welt bin ich auf diese Weise „frei“. Seit ich mir selbst helfe ist Gott an meiner Seite und die „Macht“ mit mir.

      Ist das schlimm? 🙂

      Antwort
      1. Salberius Quack

        P.S.:

        Mit „zerstörrt“ meine ich natürlich ihre Lebensqualität, ich habe ihre Geldquellen zum versiegen gebracht und dafür gesorgt, dass ihre Liebhaber den Job verloren. Ich habe ein Vermögen in Anwälte investiert, die ihre kleinen „Verbrechen“ zu einer Ungeheuerlichkeit hochgerechnet haben und sie zur Rechengeschaft ziehen lassen. Alles legal und gesetzeskonform, selbstverständlich. 🙂

      2. Salberius Quack

        P.P.S.:

        Schön, dass wir mal drüber gesprochen haben. *lach*

        So, jetzt zu meiem leckeren Tee und dann ab in die Heia.

      3. Dr. Alfred Jodokus Kwak

        @Salberius Quack

        „Meine Mutter hat mich immer vor den Frauen gewarnt. Oft genug hatte ich Streit mit ihr, weil ich es nicht glauben wollte. Nun, nachdem sie schon lange im Grabe liegt, da weiß ich, sie hatte Recht. Sie war ja selbst eine Frau und musste es wohl am besten wissen.

        Ich hätte besser auf sie gehört, aber leider hörte ich auf meinen Schwanz und obendrein war ich geblendet, von der oberflächlichen Anziehungskraft so mancher Grazie. Ich habe lange gebraucht, um es zu begreifen. Es ist mir Zeit meines Lebens nicht gelungen, bei einer Frau so etwas wie echte Herzenszuneigung zu entdecken. Ich fand Berechnung und Kälte, Hinterhältigkeit, List und Tücke, keiner meiner Hoffnungen wurde je erfüllt.“ Zitatende
        ————————————————————————————————————————

        Da half wohl der viel gelobte Logos(an den Taten nicht an den Worten(Logos) wird man jemanden erkennen) vom Siegel auch nicht, ja Programm bleibt Programm auch beim weiblichen deshalb warten wir ja auf die sogenannte ProgrammERlösung von außen via kosmische Energien.

        Siegel weiß offenbar um dieses aus deinem Zitat, deshalb empfiehlt er nur anderen sich schön zu ergänzen, selber verzichtet er jedoch darauf, das nennt man dann wohl Schadenfreude.

        „Die Liebe ist ein seltsames Spiel sie kommt und geht von einem zum anderen…“ da ist schon was dran in dem Lied was Connie Francis sang.

        Also die Bedingungen die wir hier in dieser Dimension vorfinden eignen sich nicht für das was du mit Herzenszuneigung… ansprichst. Wenn man dann noch berücksichtigt das hier auf der Erde Seelen aus unterschiedlichen Welten stammend sich befinden, jedoch alle im selben Menschenkleid wandeln, da dürfte einem sowieso langsam klar werden warum es nicht so läuft wie man es gerne hätte.

      4. mondkuSS

        Siegel weiß offenbar um dieses aus deinem Zitat, deshalb empfiehlt er nur anderen sich schön zu ergänzen, selber verzichtet er jedoch darauf, das nennt man dann wohl Schadenfreude.

        Der Schaden ist selbstverursacht.
        Wenn jemand seinen Kopf gegen die Wand schlägt und nicht aufhört, obwohl es wehtut, könnte man als Beobachter nach einer Weile auch das Stadium des „sich darüber Freuens“ durchlaufen, was einen nötigt zu lachen. Das ist dann aber keine Freude am Schaden, es ist eher der Mix aus Mitgefühl und vorgeführtem widernatürlichem Verhalten gepaart mit der Gewissheit das man seinen Kopf/Schopf zu sinnvollerem Auserkoren hat.
        Deine Aussage macht also gar keinen Sinn, außer du bist eine Frau, dann würde die Moral ins Spiel kommen, denn diese diktiert einem neben Anderem auch worüber man lachen darf und worüber nicht bzw worüber man sich freuen darf oder nicht.
        Gerade so als ob man sich das aussuchen könnte.

        “Die Liebe ist ein seltsames Spiel sie kommt und geht von einem zum anderen…” da ist schon was dran in dem Lied was Connie Francis sang.
        –>Russisch Roulette

      5. Kartoffelbrei

        also ich glaub ich kenne solche Frauen und kann einfach nicht glauben wie einem sowas als Mann gefallen kann, ich meine die sind doch schon von anfang an so, durchtrieben, hinterhältig, nur darauf bedacht bewundert zu werden und hoffiert… ich mein sowas verstecken die ja nicht, es ist Teil ihres Wesens… also muß es etwas sein, was den Mann so unwiderstehlich daran anzieht, daß er solche tatsächlich will, es ist wohl der Reiz, der der sie so geil macht und jene bringen das in trab im Mann… und es ist auch nicht zu überwinden, nur manche, wenn sie es oft erlebt haben, halten sich fern davon aber es ist für sie auch nicht möglich sich an Frauen zu binden, die sowas nicht haben, davon gibt es nämlich auch eine ganze Menge… aber ist biologisch irgendwie nicht möglich, der Reiz fehlt und somit fehlt jedes Interesse…

        und so bleibt es wie es ist… solche Frauen werden nie anders sein, es ist in ihnen so angelegt, Männer zu verachten und zu hassen, auszunutzen und ihre Macht über sie auszuspielen, weil sie eben auch unglücklich sind und sie wollen auch ihre Schönheit, um der Natürlichkeit und Bescheidenheit willen auf keinen Fall opfern, das können sie irgendwie nicht, sie meinen dann, sie verlieren etwas, ihre Macht und Kraft und so ist es ein unüberwindlicher Kreislauf… es muß Schönheit zur Norm werden, so daß man nicht darum kämpfen muß und daß man sich in Ruhe auf die andere Qualität ausrichten kann und so wie es hier ist, bleibt es kaum möglich, eine schöne Frau wird nie normal sein wollen, sie will sich nicht auf das Niveau begeben und so wird es immer nur Katastrophen geben, kann da kommen was will…

      6. siegelbruch Autor

        Also Salben-Doc, ja da hilft keine Salbe mehr, macht eine Frau einem das Leben schwer. Ja ich hatte früher vor ewigen Zeiten einige mehr lockere Beziehungen zu einigen Frauen, doch irgendwie habe ich immer gewusst, wenn ich mich in eine feste Beziehung hineingeben würde, so käme das meiner Beerdigung gleich. Und als ich den damaligen Beziehungsabschnitt meines Lebens durch einen Ortswechsel beendete, da bekam ich plötzlich, aus unerfindlichen Gründen, immer mehr Angst vor den Frauen, ja gerade weil sie einen großen (fast überwältigenden) Reiz auf mich ausübten. Und genau diesem Problem bin ich dann gedanklich nachgegangen und eben auch der Sexualproblematik, dadurch bin ich nun aber heutzutage in der Lage, zu sagen, das die Frau ein Gefäß ist welches der Mann zu füllen hat, kann er ihr durch seine eigene Selbsterkenntnis nicht ihre Sexuelle Ebene erschließen, so gibt es für sie viel Regelblutvergießen, ja sie wird genau deswegen an ihm eiskalt Rache nehmen, er wird dann niemals mehr sein Leben mit ihr genießen. Ja der Mann ist schuld, der ihr keine geistige Erkenntnisfülle geben kann, denn Hals über Kopf wagte er sich völlig kopflos an sie heran, an sie, die aus ihrer Unwissenheit heraus überhaupt nichts mit seinem Trieb anfangen kann.

      7. Ella

        „doch irgendwie habe ich immer gewusst, wenn ich mich in eine feste Beziehung hineingeben würde, so käme das meiner Beerdigung gleich. “

        Sehr gut erkannt, der heutige Mann wenn er weise ist, erfreut sich des Lebens und bricht sich nicht mit einer Furie das Genick…. 🙂

      8. Aeterna Magica

        @ Siegelbruch

        Also bei den Frauen, denen ich begegnete, da waren die Gefäße bereits gefüllt, gefüllt mit Hochmut, Arroganz und Überheblichkeit. Es ging da einfach nichts hinein, sie waren immer klüger als ich, nie nahmen sie mich ernst, nie war einer meiner Wünsche wichtig genug, um Beachtung zu finden. Ich liebte sie und erntete Spott, ich erkrankte daran und erntete Hohn. Um zu überleben musste ich ihr Gefäß zerbrechen.

        Dann stand sie nackt vor mir und zitterte vor Kälte.
        Am Ende hoffte sie auf Begnadigung, alles tat ihr leid. Sie appelierte an meine Gefühle, an die einstige Liebe, an meine Menschlichkeit, an mein großes gütiges Herz, sie erinnerte mich an unser gemeinsames Kind.

        Ich drehte mich um und ging. Ich gehe immer noch, immer weiter …

        Das Nichts, dem ich entgegen gehe, hat mehr Charme, als die Scherben eines zerbrochenen Gefäßes.

    2. Tula von der Sonne

      Ja Siegelbruch, dass mit dem Ansprechen würde ich mir an deiner Stelle auch überlegen……

      Sagt er zu ihr: „Schatz, wenn du guten Sex haben möchtest solltest du mir offen sagen was dir gefällt!“
      Sie: „Ok, der da drüben!“ „Scherzchen 😉 „

      Antwort
      1. Kartoffelbrei

        eine Frau sagt lediglich Schatz zu ihm, weil sie sich nicht entscheiden kann ob sie schaf oder Ziege sagen will… in meinen Ohren klingt das Wort schatz irgendwie abartig…

      2. Tula von der Sonne

        Na Gott sei Dank lebe ich in Österreich, da ist das noch nicht so. Ich denke diese Tiernamenmode müssen wir ja nicht mitmachen. „freu“

  6. Sabine

    Die Welle hat den Doc geöffnet ❤ das ist schöön ❤
    Da ist einiges dran, an dem was du schreibst . Meine eigene Erfahrung hat mir auch gezeigt, das Männer mehr und tiefer Lieben als Frauen . Vielleicht ist das aber auch keine Liebe (wahre Liebe) sondern mehr ein Besitzanspruch . Schau , Adam hatte
    schon kein Glück mit Frauen … Lilith hat ihn verlassen, vielleicht war er ihr zu langweilig und Eva fand dann auch einen anderen Geist interessanter als ihn . Beide haben ihn aus dem Paradies gejagt und beide sind mit ihm aus dem Paradies geflogen . Das Paradies entsteht und lebt im Inneren und entfaltet sich von dort nach aussen . Ich weiss nicht Doc , Männer sind sehr „anfällig“ für optische Reize und Männer , auch wenn sie treu sind , im Kopf sind sie es nicht , nie . Beim Anblick einer schönen Frau geht doch jedem Mann nur Eins durch den Kopf – und von dort was weiss ich wohin 🙂 . Ich finde das in Ordnung . Die meisten Männer haben sich soweit im Griff das sie ihren Phantasien nicht freien Lauf lassen , real . Das erzeugt wohl einen enormen Druck und den gleichen sie dann anderweitig aus durch Sport, Geld, Macht, Erfolg, Drogen, Gewalt, Alkohol, Fun ….. u.a.
    Ich weiss nicht , Männer gehen wohl davon aus , dass Frauen auch so ticken . Ich glaube Frauen ticken aber anders . Frauen schauen sich auch gerne einen schönen Mann an , aber wohl nur so als wenn sie irgendetwas schönes ansehen , egal was , und bei den meisten Frauen geht dann kein Kopfkino los . Frauen werden wohl mehr durch Gefühl animiert und angeregt und es stimmt was Siegelbruch dazu sagt : Frauen lieben es wenn sie einen Mann vor sich haben, der Klar ist , der bewusst ist , der Weiss , der Ordnung in sich geschaffen hat und um sich , der einen klaren reinen Geist hat . In einer Ehe , so wie ich es betrachte , ist es oft so , dass der Mann mit relativ wenig zufrieden ist : eine schöne Frau die gut im Bett ist und gut kochen kann . Treu soll sie sein und allzeit bereit . Männer sind da einfacher , denn bei einer Frau muss (leider!) immer ALLES stimmen und jede negative Gefühlsschwingung haftet sich an ihr an und hemmt und quält sie . Wenn eine Frau gehemmt und gequält ist , hat sie keinen Nerv auf Sex und Liebe . Männer sind direkter , sie können streiten und Wut und Zorn rauslassen und nach einer Minute ist das verpufft – vergessen .
    An einer Frau nagt das und nagt und nagt und nagt – es frisst an ihr – jedes gesprochene Wort – es erzeugt Schmerzen . Das kann sich Wochen- , Monate – und Jahrelang reinfressen und irgendwann macht es Paff und sie reagiert und der Mann hat keinen Plan was jetzt los ist . Los ist , dass sich jahrelang aufgestauter Stress und Kummer entladen hat . Frauen haben meistens nicht den Besitzanspruch den Männer haben und Frauen können oft mehrere Männer gleichzeitig lieben . Ich liebe auch mehrere Männer – aber todsicher will und werde ich nicht mit allen Sex haben . Für einen Mann ist es unerträglich , wenn seine Frau mehrere Männer liebt , auch wenn es harmlos ist und platonisch . Vielleicht weil das für einen Mann nicht vorstellbar ist . Bei einem Mann schrillen alle Alarmglocken , wenn sich seine Frau mit anderen amüsiert , platonisch amüsiert , gleichzeitig wollen Männer sich aber auch mit anderen Frauen amüsieren . Tun sie ja auch , aber dieses Recht scheint ihnen allein vorenthalten zu sein (?) . In einer Partnerschaft, die gelingen soll, müssen beide einander Eros und Agape plus Freundschaft/Kameradschaft haben … SEIN .
    Sobald Geld dazwischen steht ist es vorbei – wie in jeder Freundschaft . Sobald irgendeine Abhängigkeit dazwischen steht ist es vorbei .
    Eigentlich müssten beide auf vollständig eigenen Füssen stehen , aber wie soll das gehen ? Das geht nur wenn eine Frau auch Erfolg und Geld HAT . Aber wie soll eine Frau das anstellen , wenn sie Kinder und Familie UND Beruf unter einen Hut bringen will UND dann auch noch sonnig und allzeit bereit sein soll ? So IST Frau abhängig vom Mann und von seinem Geld und DAS ist Zündstoff . Die Rolle der Frau , wie sie mal gedacht war , hat keinen Wert – Null wert . Für Niemanden , nichtmal für sie selbst . Sie wird auch nicht honoriert , wie auch , ist ja wertlos .
    Es ist nicht nur ein Kommunikationsproblem , es sitzt viel tiefer .
    Während einer Konfrontation (Kommunikation) werden Männer meist laut und aggressiv oder still und schweigsam . Beide erreichen sich nicht , weil beide auf unterschiedlichen Ebenen sprechen – Männer logisch und Frauen aus dem Gefühl und das Gefühl ist meist ein Wirrwarr und nicht logisch erfassbar . Oft auch sehr widersprüchlich in sich selbst – ist so !
    Ich kann nur für mich selbst sprechen 🙂 ich mag Männer 🙂 aber wirklich wirklich lieben kann ich nur einen Mann mit klarem Geist dem ich mich nicht erklären muss und der mich nimmt wie ich BIN … und DAS … auweia … armer Kerl .
    Zudem sollte er seine männliche Kraft zügeln können und regeln und halten .
    Osho ist einer der wenigen der Frau und Mann , das Leben , erfasst haben , die Natur. Es scheitert wohl immer nur an der Umsetzung .
    Doc , danke das du was von dir rausgelassen hast .
    Freundschaft ist wenn man laut vor dem anderen denken kann .
    Jetzt bist du mein Freund 🙂 du ääääÄÄÄääääärmster 🙂
    Nehm nicht so viel Drogen Alter .
    Und mach der Doris endlich einen Heiratsantrag .
    Und sei endlich lieb .
    Und sei endlich mal nett zu allen Frauen .
    Vor allem zu mir .
    Mach mal ein Herzchen .
    Sauf nicht so viel .
    Mach die Glotze aus.
    Sei galant .
    Sei artig .
    Ess nicht so viel .
    Zieh dir was gescheites an .
    Furz nicht so viel .
    Schnarch nicht !
    Setz dich beim pinkeln hin .
    Wasch dir die Füsse .
    Räum immer deine Schuhe schön in den Schrank .
    Räum deine Sachen immer auf .
    Lern kochen .
    Mach deine Zahnpasta aus dem Waschbecken .
    Und die Tube zu .
    Dreh die Socken richtig rum bevor du sie in die Wäsche tust .
    Die T-Shirts auch .
    Meditiere .
    Glotz andere Frauen nicht an .
    Nur noch die Doris .
    Mach ihr das Leben schön .
    Sei großzügig und hilfsbereit .
    Geh mit ihr shoppen .
    Sag ihr das sie schön ist .
    Beglücke sie .
    Und … du weisst schon …..
    Mehr ises net !!!!!
    Eigentlich ist alles so einfach .
    (Erwarte keinen Dank oder sowas)
    (am besten du erwartest gaaaar nichts)
    (aber erfülle alle ihre Erwartungen)
    (und Wünsche)
    (ohne das sie etwas dazu sagen muss!!!!)
    (du musst das von ihren Augen ablesen können!!!!!)
    (Stimmungsschwankungen musst du geduldig ertragen)
    (und harmonisieren)
    (also ausgleichen)
    Überleg dir schon mal wie .
    Sei sehr potent , aber nur wenn sie will und ohne Viagra .
    Mensch Doc , und DAS hast du nicht auf die Reihe gekriegt bisher ???
    😯
    Dummi .
    Apropo Dummi , es stimmt was Sig sagt , Frauen sind oft so was wie hochmütig dem Mann gegenüber . Aber nicht alle . Manche haben auch einfach nur Angst .
    Hin wie her , ich persönlich glaube , das kein Mensch einem anderen Alles geben kann . Auch Menschen die vollständig sind und sich selbst alles geben können wünschen sich sicherlich einen Partner , weil ohne Partner ist das Leben nur halb so schön . Die Gesellschaft in der wir leben verhindert gelingende Partnerschaften und ein einfaches schönes Leben in Harmonie . Sie verhindert somit auch glückliche Familien , somit auch glückliche Gemeinschaften , somit auch glückliche Nationen , somit eine glückliche Welt in der wir Leben und Lieben können .
    Das kann normalerweise niemand abstreiten .
    Und die die sich auf den Weg machen das für sich selbst zu erschaffen , werden
    geächtet . Von denen die sich das auch wünschen, es sich aber nicht zugestehen .
    Sexualität und Natürlichkeit sind das A und O einer Beziehung , die Grundlage
    für Glück und Gesundheit . Das A und O für die gesamte Welt .
    Schuldzuweisungen sind sinnlos und in keiner Weise hilfreich .
    Schuldgefühle auch nicht .
    Selbstliebe braucht eine Portion Egoismus , derzeit eine große Portion , aber das wird sich wohl ausgleichen im Lauf der Zeit . Weil wenn jeder erstmal darauf bedacht ist , sich selbst glücklich zu machen , es sich selbst recht zu machen , erst dann kann ein Boden entstehen auf dem man andere glücklich machen kann – wo Glück die Chance hat zu entstehen und zu wachsen . Laberlaber .
    Die Schmerzgrenze muss wohl sehr groß sein um zum gesunden Egoismus über zu wechseln und seiner eigenen Natur zu folgen – Ein Geächteter zu Sein .
    Luces da hilft es auch nicht andere Menschen zu analysieren , das ist auch nur Ablenkung von sich selbst . Was bist denn so interessiert am Franz Erdl und am
    Stankov? Weisst was ? Ich kenne einige Messiase . Ich kenne einige Isis`s , einige
    Mütter Maria , einige Jesuse , ein paar Götter , einen EE Gabriel der jetzt lieber EE Michael ist , weil der cooler ist , einen der Gott war und jetzt der Antichrist ist , weil sein Ego zu groß war , einen der mal Jesus war und dann Gott Selbst wurde , vorher aber Lucifer war und EE Michael , aber auch alle anderen und eine die Alle Ist , alle weiblichen Wesen und keine aber auch KEINE – NICHT EINE – wird jeeeeemaaaaaals iiiiiihre GrööööÖÖÖÖöööööööÖÖÖÖÖÖÖhhhhhÖÖÖÖÖÖße erreichen . nie . keine .
    never . ever . no chance . dann kenn ich einen der ist von der sonne aber nicht auf .
    auch nicht in . zumindest nicht wirklich .
    dann kenn ich einen der ist mehrere ausserirdische . einen der ist odin , aber das ist der der auch Jesus war und Gott und mal der EE Michael war . Dein Franz und Dein Stankov sind echt süss und putzig 🙂
    ach ja , dann kenn ich (unpersönlich) einen der IST das jüngste Gericht !
    ich glaube der isst nix mehr , keine Ahnung wie der das macht .
    ich glaube die spinnen alle . der Himmel wird ihnen auf den kopf fallen .
    Und der Doc macht einen Zirkus wegen seinen verflossenen , meiomei .
    Und mich hauts hin und her , rauf und runter , nüber und rüber .
    Ach du dickes Ei , wo soll das noch hinführen .
    Wo ist denn der allzeit präsente Gott immer wenn man ihn mal bräuchte ?
    EIIIIiiiiiIIIiiiinmmaaaaaal wenn man ihn braucht – ist er : NICHT da .
    Deshalb sag ich immer das er ein Depp ist und dazu steh ich .
    Ups hab den Apis vergessen – der ist alle ägyptischen Götter UND auch
    DER Messias . Charlotte auch – sie ist Mutter Maria in Person , DIE Frau auf der Erde die ALLES regelt und managt , alles im Griff hat sozusagen .
    Hups MICH hab ich vergessen !!!!
    😯
    Ich bin die , die ich bin und nicht weiss wer das ist .
    Und die Conny … die auf Reiner oder Rathaus wartet äh Arthus , aber nicht auf sie wartet weil die eh doof sind – beide . Die sind wohl beide doof , weil sie Jahwe sind und der ist in der Tat doof . Conny aber es gibt doofere . Lass sie ziehen .
    Jessersmariaundjosef ….. da ziehts einem die Schuhe aus .
    Kann das jemand in klare Worte fassen für mich ?
    Ich muss jetzt shoppen gehen – trödeln .

    Antwort
    1. Ella

      Toller Kommentar vom Doc und der Sabine…..klar erkannt wie es wirklich ist .Die Gefühle offenlegen und das im Internet ❤ das ist eine Leistung, Doc, viele parallelen erkannt!

      "Die meisten Männer haben sich soweit im Griff das sie ihren Phantasien nicht freien Lauf lassen , real . Das erzeugt wohl einen enormen Druck und den gleichen sie dann anderweitig aus durch Sport, Geld, Macht, Erfolg, Drogen, Gewalt, Alkohol, Fun ….. u.a."

      Ich bin der Meinung das die Ehe nicht die Erfüllung bringt, keinem nicht der Frau und nicht dem Mann. Es ist ein benutzen, ausgehend von der Frau, weil sie ja ihr Nest bauen will und der Mann muss funktionieren….
      Was passiert dann, wie oben von der Sabine beschrieben. Ich wäre für die offene Beziehung ohne Einschränkungen, im nächsten Leben werde ich dies praktizieren ohne wenn und aber… 🙂

      Antwort
      1. Tula von der Sonne

        Ich liebe die Ehe und war auch dementsprechend oft verheiratet. Es ist immer wieder schön. 🙂

      2. Kartoffelbrei

        ich finde das Statement gut von tula…

        ich glaube es ist eine Lebenseinstellung, sich die Dinge einfach nicht so zu Herzen zu nehmen, auch wenn es nicht gut war, sich trotz allem wieder auf Erlebnisse einzulassen, das ist eine leichtere Art die Dinge und das Leben zu nehmen, die mir leider auch etwas fehlt aber ich schätze sie, wenn jemand das kann…

      3. Tula von der Sonne

        Frosch, mein Kommentar kann der Roger ja gar nicht meinen, das wird wohl Ellas Kommentar sein. ❤

      4. Kartoffelbrei

        ja doch, ich glaub schon, daß er deinen gemeint hat tula… weil der Roger hat auch einen Hass auf Frauen, versteckt er aber immer und erzählt nix drüber… aber er will nichts mehr wissen von Beziehungen, ist wohl auch reingetappt in die Reizfalle…

      5. Tula von der Sonne

        Ach Gott „durchdieHaarestreich“ was gibt es nur für böse Menschen, tztz. „augenrollen“

      6. Roger

        Ich habe keinen Hass auf Frauen, Kartoffelbrei… weil ich es gar nie so weit habe kommen lassen, dass da hätte ‚Hass‘ entstehen können… aber nur zu, dreh‘ mich ruhig auch mal durch die Mangel… *zwinker*

      7. Kartoffelbrei

        ja genau Roger… deine ein oder zwei Ehen hast wahrscheinlich nach kurzer zeit abgebrochen, weil sie dir auf den Wecker gingen und dann auch noch die finanzielle Aussaugerei, ja und für was, sie haben dich ja eh nicht mehr rangelassen…

      8. Roger

        Ebenfalls falsch, Tula… der Siegelbruch verzehrt sich insgeheim nach den Frauen, brauchst Dir ja bloss seine Titten-Bilder anschauen… das ist bei mir nicht so… Tantra ist das Zauberwort… da brauchst‘ kein anderes ‚Objekt‘ für… *zwinker*

      9. Kartoffelbrei

        ah Tantra macht der Roger… das notier ich mir… kritzel kritzel…

        und weißte was, hab da auch mal Interesse gehabt, taugt aber ned… weil das alles nur Objekte sind, höchstens noch mit einem der real da ist aber eben nicht gerade räumlich da, aber das auch nicht wirklich das gelbe vom Ei… höchstens wenn man sich vom körper trennen kann und sich feinstofflich trifft, aber da hab ich keine Erfahrungen…

      10. Tula von der Sonne

        „zwinker-zwinker“ 😉

        was soll das mit der Zwinkerei, wieso zwinkerst du mir zu? „rausdamit“

      11. Kartoffelbrei

        der Roger meint wohl, er bringt seine Energie vom Steißbein in die Höhe und wenn sich das hübsch anfühlt, dann denkt er, er hätte seine Schuldigkeit mit der Sexualität getan und hat auch kein Problem mit einer nervigen Frau am Hals… aber schließlich wird er eines Tages einsam sterben…

      12. Roger

        *zwinker-zwinker* weil Du Dich doch angeblich mit Tantra auskennst, Tula… oder stellst Du etwa gar am Ende Texte ein, von deren tieferer Bedeutung Du keinen Schimmer hast???…

      13. Kartoffelbrei

        dem Roger brauchst überhaupt nicht zu antworten… der hat keinen Durchsuchungsbefehl für dein Bewußtsein tula… schnellwegrenn…

      14. Tula von der Sonne

        Wirklich? tu ich das? ich glaub ich muss das auch mal lesen, was ich so einstellen. „aufdiestirnklopf“

      15. Kartoffelbrei

        wir leben auch allein… selbst in einer Ergänzungsbeziehung und auch wenn man noch fast ständig zusammen wäre, wäre die Getrenntheit immer noch da, das bedingt schon allein diese Körperlichkeit hier und das wird erst aufhören, wenn dieser Körper aufgelöst oder umgewandelt ist… wirkliche Verbindung kann es so nicht geben, dazu muß man feinstofflich sein…

      16. Tula von der Sonne

        „o.k.ichrennschnellweg“ „hustkeuchstöhnhechl“ „schwarzvoraugen“ „totumfall“ 😦

      17. Roger

        Alles absolut richtig, Kartoffelbrei… drum bin ich ja auch so dankbar für die Gabe, mich selber ganz dolle zu mögen und niemanden zur ‚Ergänzung‘ zu brauchen…

        Okay, meine Kleine fehlt mir schon ein bisserl…

      18. Kartoffelbrei

        ja und eines hast du auch noch vollkommen vergessen, nämlich daß in einer Beziehung vor allem die Reife und Charakterausbildung gefördert wird, man wird erfahrener vom Leben… aber wenn es nur streit ist taugt das halt nicht, also muß man so man sich an dieses Thema heranwagt wohl etwas kompromißbereit sein…

      19. Tula von der Sonne

        Das stimmt Roger, Kartoffelbrei alleine, genügt völlig für Dich, ich mein er ist ja sehr gehaltvoll und sättigend und hat alles was dein Körper braucht zum leben und für das geistige hast ja uns hier. „Bravo“

      20. siegelbruch Autor

        Also Ella, in meinem nächsten Blogbeitrag gehe ich darauf ein, dass, wenn es demnächst um die ganzheitliche Veredelung von Mann und Frau geht, körperlich wie geistig, die feste Bindung zwischen ihnen ausgedient hat, weil die Frau ein Recht darauf haben wird sich mit dem Mann zu verbinden (egal wie lange) von dem sie sich die höchstmögliche Veredelung, zum Aufstieg hin, verspricht, etwas anderes zählt dann nicht. Da werden dann viele Männer einen Sprint hinlegen müssen, um zur Geistform aufzulaufen, denn schließlich möchte ja jeder von ihnen, von einer aufstrebenden Frau bevorzugt sein.

      21. Ella

        „Alles absolut richtig, Kartoffelbrei… drum bin ich ja auch so dankbar für die Gabe, mich selber ganz dolle zu mögen und niemanden zur ‘Ergänzung’ zu brauchen“

        Das ist es Roger, die Liebesbeziehung zu sich, was kann schöner sein. Die soziale Komponente hat man doch, Also, warum jemanden??? vor allem im Alter, da wäre man blöd jemanden zu nehmen…Man weiß doch am besten selben, was für einen gut ist und wer kann sich in dich hinein versetzen, als du selber….
        Ich kenne viele ältere Frauen weit über siebzig, die richtig glücklich sind mit ihrem Leben…
        Wenn man Hobbys und des weiteren hat kann das Leben gar nicht langweilig werden… 🙂
        Alt darf man werden,nur nicht nicht träge, dass macht alt vor allem meinen viele ab einen gewissen Alter stehenzubleiben, dass ist die größte Sünde die man sich antun kann…

      22. Kartoffelbrei

        du bist noch ziemlich unfertig und unentwickelt, deshalb… 🙂

        brauchst dringend eine Frau…

      23. Tula von der Sonne

        Ja Ella aber ich bin ja noch jung und der Roger ist keine alte Frau, oder doch?? 😯 😯

      24. Roger

        Sag mal Frosch, kennst Du eine einzige wirklich glückliche, erfüllte Beziehung?… Nein?… Wieso empfiehlst mir dann eine Frau?… *grübel*

      25. Kartoffelbrei

        das hab ich dir doch gerade gesagt Roger, für deine Entwicklung… aber wenn man sich sperren will, gibts auch keine Entwicklung… aber das entscheidet sowieso die Seele…

      26. Kartoffelbrei

        etz hab ich dem Roger eine genau passende ausgesucht, etz ist auch wieder nicht recht… naja kannst ja den Löwenfilm schauen, den ich unten eingestellt hab, der ist auch schön…

      27. Roger

        Du veräppelst mich, Frosch… schliesslich ist Deine eigene ‚Entwicklung‘ diesbezüglich auch noch nicht allzuweit fortgeschritten…

      28. Ella

        „a Ella aber ich bin ja noch jung“

        Schön für dich, dann kannst ja noch ein paar mal Heiraten… 🙂

        „und der Roger ist keine alte Frau, oder doch??“

        Habe ich auch nicht behauptet, ich denke er hat es erkannt, dass man ab einem gewissen Alter, eventuell keine feste Beziehung braucht….
        Ich denke der Roger geht auch auf die 5…. zu, die Frauen die da kommen, wollen meistens versorgt sein und ihre Macken haben sie auch….
        Dann doch lieber alleine…und ab und an eine nette Affäre. 🙂 und wenn es mit sich selber ist. Uns steht alles offen, das wir alles zu Verfügung haben.

      29. Kartoffelbrei

        ja für mich scheint das kein Thema zu sein in dieser Inkarnation, deshalb ist auch im Beziehungshaus kein einziger Planet drin…

      30. Roger

        „…und ab und an eine nette Affäre.:-) und wenn es mit sich selber ist.“

        Hui Ella, das hast‘ jetzt aber schön ausgedrückt… muss ich mir merken… *zwinker*

      31. Roger

        Für mich auch nicht Frosch… aber es gibt doch überhaupt keinen Grund, deshalb nicht glücklich sein zu können… das redet uns diese verblödete Gesellschaft doch nur ein!… *Augen-roll*

      32. Ella

        Nicht nur das Beziehungshaus, sondern auch das achte und neunte…wenn die leer sind, dann sieht man die Beziehung nicht so eng. Heißt aber nicht das man ohne in dieser Inkarnation ist, aber der Fokus ist wo anders. Das Haus in dem die meisten Planeten sind ist vorrangig.

      33. Ella

        „das redet uns diese verblödete Gesellschaft doch nur “

        Dies und man kennt es ja nicht anders…
        Vor allem sind Beziehungen ein reines Imagedenken, als Single bist nun mal nicht das was du als Paar bist. Ändert sich aber Gott sei Dank auch…
        Wie wäre das Leben ohne die Fessel, merkt man auch in der Familie, die Freiheit zu leben ist ziemlich schwer, auch da eckt man immer wieder an….

      1. Roger

        Wieso glauben hier eigentlich fast alle, für DIE Männer oder DIE Frauen sprechen zu dürfen?… das ist doch Schubladisierung vom Feinsten… *Augen-roll*

      2. connyerwitte

        Macht mal Euer Ding
        Eskalation ohnegleichen
        Läßt sich wohl eh nicht vermeiden
        Ich kann jemandem nicht helfen,der mir nahe steht.
        das erste mal ist das so.

      3. connyerwitte

        HEUT IST SONNE GEMELDET WORDEN
        ICH WERD IN DEN ORT GEHN;
        DER EIN WALLFAHRTSORT WERDEN SOLLTÄÄÄÄÄÄ
        ELLAHOPP
        ES GIBT WIEDER STECKENPFERDE DER ALTEN ZEIT
        ATRAPPE FÜR KINDER FRÜHERER ZEIT
        TJA…NETT

      1. Tula von der Sonne

        Conny, der Witz ist auch toternst, das kleine „Scherzchen“ am Schluß stammt von mir, dass gehört gar nicht dazu. „verlegenschau“

      2. connyerwitte

        Denkst,das weiß ich nicht?
        Ebenso weiß ich ,IM KERN,um die
        WAHRHEIT EN
        Doch ,MÜCKE,
        ES TUT EINFACH IMMER WIEDER WEH,dieses INS LACHHAFTE GEZOGENE .
        WAS ERWARTEST D AN N von MIR(/KENZELN tu ich den SCHROTTplatz
        NIEMALS JEDOCH DEN EINEN+

      3. Tula von der Sonne

        Upps sorry, ich hab da grad eingemischt, das geht mich ja gar nichts an.

        Ist ja auch ein Durcheinander hier.

    2. Salberius Quack

      @ Sabine

      Du klingst ja genau wie meine Ex, als ich ihr ihren Hochmut noch nicht ausgetrieben hatte.

      Heute würde sie alles dafür geben, wenn sie mich zurück bekommen könnte. – Doch leider hat sich jetzt nichts mehr, das ich nicht auch woanders billiger bekäme. *lach*

      Antwort
  7. Tula von der Sonne

    Liebe Mädls hier und auch für die Weicheier unter den Anderen, für eure Blauäugigkeit und für euer Helfersyndrom gibt’s ne tolle Massage, die, gottlob, sehr schmerzhaft ist und in eurem Fall bestimmt herzöffnend.

    P.S. Falls jemand eine Tumor hat könnte sie ihn „theoretischeweise“ zum wachsen anregen. Aber was solls, entweder, ein offendes Herz oder einen Tumor. 😀 „grins“

    Schmerzbehandlung mit der Periostmassage/Knochenhautmassage

    Die Periostmassage (auch „Knochenhautmassage“ genannt) zählt zu den Reflexzonenmassagen. Bei der Periostmassage wird ein starker, direkter Druck auf die Knochenhaut (Periost) ausgeübt, um Schmerzen zu lindern. Die darüber liegende Muskulatur werde dabei nicht beeinflusst, heißt es.

    Die Periostmassage oder auch Knochenhautmassage dient der Schmerzbehandlung. Der Technik nach ist es eine punktförmige, rhythmisch ausgeführte Druckmassage, die auf dem Periost geeigneter Knochenflächen ausgeführt wird. Die Massage wirke unmittelbar am Ort ihrer Anwendung durchblutungsanregend.

    Vermutlich ist die Periostmassage aus den indischen Massagetechniken entstanden. Seit circa 1928 liegen klinische Erfahrungen zu der Periostbehandlung vor.

    Heute ist die Periostmassage nicht sehr weit verbreitet. Zum einen ist die Periostmassage, insbesondere zu Beginn der Behandlung, recht schmerzhaft. Zum anderen darf diese Massage nur von ausgebildeten Fachkräften ausgeführt werden, da sonst Verletzungen drohen.

    Periost, Knochenhaut – was ist das?

    Als Knochenhaut, medizinischer Fachbergriff: Periost, wird die den Knochen bedeckende Hülle bezeichnet. Die Knochenhaut umgibt den Knochen mit Ausnahme der Gelenkflächen und wird aus einer faserigen Bindegewebsschicht gebildet, die dem Knochen fest anliegt. Sie besteht aus einer äußeren Kollagenschicht mit elastischen Fasern sowie einer inneren Schicht, die Nerven und Blutgefäße enthält. Aufgrund ihres Aufbaus ist die Knochenhaut – im Gegensatz zum Knochen selbst – sehr schmerzempfindlich.

    Wirkung der Knochenhautmassage

    Die Periostmassage soll eine heilende Wirkung auf die Knochenhaut haben. Vor allem soll die Massage schmerzlindernd wirken. Vermutlich wird diese Reaktion durch die Ausschüttung von Endorphinen an der gereizten Knochenhaut hervorgerufen. Außerdem bestehe die Wirkung der Methode in der Anregung der örtlichen Durchblutung und der Zellregeneration sowie in der reflektorischen Beeinflussung von Organen, die mit den behandelten Periostflächen nervlich verbunden sind. Besonders häufig werde die Massage an dem Brustbein angewendet. Dies soll eine positive Wirkung auf die Tätigkeit des Herzens und die Atmung haben.

    Anwendung der Periostmassage

    Die Knochenhautmassage könne laut anwendenden Physiotherapeuten sehr erfolgreich zur Schmerzbehandlung bei Arthrosen, Fibromyalgien (Faser-Muskel-Schmerz) oder Rückenleiden eingesetzt werden. Über die reflektorische Wirkung auf die inneren Organe lassen sich demnach auch Beschwerden der Blase oder des Verdauungstraktes behandeln. Die Therapie wird von vielen Krankenkassen anerkannt und die Kosten werden erstattet.

    Die Periostmassage dürfe wegen des hohen Druckes, den der Therapeut auf den Körper des Patienten ausübe, nicht bei Tumoren angewendet werden, da dies sonst zu einem erhöhten Wachstum führen könnte. Auch bei Osteoporose oder der Einnahme gerinnungshemmender Mittel ist von der Behandlung abzuraten. ❤

    Antwort
      1. Tula von der Sonne

        die Massage löst das bei dir aus?
        solch eine Massage dürfen nur böse Leute bekommen, so als Strafe und außerdem glaub ich nicht das du so eine Massage aushältst.
        Oder was summt da bei Dir?

      2. Kartoffelbrei

        das summt im gehirn, muß wohl ein Kundalinisyndrom sein und die Energien sind auch sehr unangenehm aber da kann keiner helfen…

      3. Tula von der Sonne

        Vielleicht hast du im Gehirn einen Alien und der summt um seine Alienkollegas zu holen. 😯

      4. Kartoffelbrei

        ja das kann gut sein, ist eine Plage… und ohne extraterristrische Hilfe komm ich da nicht weiter…

  8. Tula von der Sonne

    Beim Arzt

    Im Wartezimmer eines Arztes saßen Patienten dicht gedrängt und warteten.

    Ein älterer Herr stand nach einer Weile auf und ging zur Arzthelferin..
    “Entschuldigung.” sagte er freundlich. “Ich hatte einen Termin um zehn Uhr. Jetzt ist es fast schon elf. Ich will jetzt nicht länger warten. Bitte geben Sie mir einen neuen Termin.”

    Im Wartezimmer wurde getuschelt. Eine Frau sagte zu der neben ihr Sitzenden: “Der ist doch bestimmt schon 80 – was kann der wohl so Dringendes vorhaben, das er nicht warten kann?”

    Der Mann hörte die Bemerkung und drehte sich um. Er wandte sich der Frau zu und sagte: “Ich bin siebenundachtzig Jahre alt. Und genau deswegen kann ich es mir nicht leisten, die kostbare Zeit zu vergeuden, die mir noch bleibt.”

    nach: Anthony de Mello „Gib deiner Seele Zeit“

    Antwort
    1. mondkuSS

      Entweder ich schätze meine Gesundheit und erhalte mich gesund.
      Dann brauche ich keinen Arzt.
      Sollte doch der Fall eintreten dass ich krank werde habe ich keinen anderen Ausweg als zum Arzt zu gehen. In dem Fall ist aber die Wartezeit egal, die Gesundheit ist ja das wichtige.

      Oder ich schätze sie nicht und verhalte mich ungesund.
      Dann ist Krankheit vorprogrammiert.
      Dann wird natürlich auch noch rumgemeckert dass es nicht schnell genug geht und mir meine ach so wichtige Zeit gestohlen wird, die ich damit verbringe sie zu vergeuden indem ich alt und krank werde?

      Genau so ist das Verhältnis mit der Liebe.
      Entweder ich schätze die Liebe, dann suche ich nach ihr, befasse mich mit ihr, halte nach ihr Ausschau, will wissen was sie ist, wie ich sie erreichen kann und wie sie mir erhalten bleibt, wenn ich sie gefunden habe.
      Sollte sie mir abhanden kommen, habe ich keine andere Wahl als auf sie zu warten, die Liebe ist ja das Wichtige, nicht die Zeit. 😉

      Oder ich schätze sie nicht, dann werde ich sie auch nicht schmecken.
      Da ich nicht nach ihr suche, nicht an sie Glaube, eine falsche Vorstellung von ihr habe und daher scheinbar nur von ihr enttäuscht wurde mecker ich sie an wenn sie auf sich warten lässt, ja selbst noch wenn sie vor mir steht werf ich ihr das alles an den Kopf und bemerke dabei nicht, dass genau diese Einstellung die Ursache all meiner Enttäuschungen, Leids und Unglücks war.

      Man kann einen Hurrikan als Naturkatastropheee ansehen, die Leid und Zerstörung bringt.
      Man kann aber auch in seiner Mitte die absolute Ruhe finden und genießen und mit ihm reisen bis er sich wieder gelegt hat.

      Antwort
      1. tulacelinastonebridge

        Ja Mondkuss, bei Texten oder Geschichten oder Bildern kommt es immer drauf an von welcher Ebene du sie liest oder siehst. Du hast den Text von der vordergründigen Dimension wahrgenommen und interpretiert, so ungefählr…..so stehts geschrieben und so lese ich es auch……. 😉

      2. mondkuSS

        Lass es mich so sagen:
        Wenn du ein Zitat in die Runde wirfst ohne jede Anmerkung deinerseits, ist das wie ’ne Unterschrift
        Wo du die Unterschrift gemacht hast, vorne, hinten, seitig, mittig, oben oder unten kann ich nicht wissen
        ich kann nur mitteilen wie ich das Zitat aufnehme und verarbeite und ob ich meine Unterschrift ebenfalls daruntersetzen würde
        aber die Mühe (nicht die zeit) kann ich mir beim nächsten mal dann sparen, wenn du selbst nicht sagen willst oder kannst wie du das zitat verstehst

      3. Tula von der Sonne

        Mundkuss, ich hatte da kein Bedürfnis ein Anmerkung abzugeben…..wieso auch? 🙄

      4. Tula von der Sonne

        ähmm jetzt hab ich glatt Mundkuss geschrieben, hört sich aber auch sehr schön an. Mondkuss – Mundkuss passt doch. 😉

      5. Tula von der Sonne

        Ja vielleicht Frosch „nachdenklichblick“ aber der Monkuss reagiert ja gleich so furchtbar empfindlich, wenn man nicht so schreibt wie er will, stell dir mal vor der ist beim Küssen auch so anstrengend. 😦

  9. tulacelinastonebridge

    http://mein.yoga-vidya.de/profiles/blogs/ojas-ist-das-starke-die-energie-vitalitat-glanz-licht-spirituelle

    Ojas ist das Starke, die Energie, Vitalität, Glanz, Licht, spirituelle Energie, Ojas – Strahlen und Leuchten
    Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 10. April 2016 um 5:30am
    Blog anzeigen
    .

    Ojas hat in zwei Yogasystemen besondere Bedeutung. Ojas ist zum einen im Ayurveda das so genannte sublimierte Kapha. Kapha ist das Prinzip von Erde und Wasser, Kapha ist das Prinzip des Aufbauens. Kapha ist so das, was eine gewisse Beständigkeit ist, was auch mit Liebe zusammenhängt. Ojas ist dann das sublimierte Kapha, welches sich ausdrückt als besonders machtvolle Energie. Und Ojas im Yoga, insbesondere im Kundalini Yoga, heißt spirituelle Energie. Sublimierte Energie wird zu Ojas und Ojas ist dann die spirituelle Energie.

    Wenn du in der Gegenwart eines Menschen bist und dich dann spirituell erhoben fühlst, wenn du in der Gegenwart eines Menschen bist und du fühlst irgendwo, dass du dort so leicht und erhaben wirst, dann ist das manchmal ein Zeichen, oder oft ein Zeichen, dass da Ojas da ist. Oder auch wenn du intensiv praktiziert hast und dabei auch insgesamt einen sattvigen, einen reinen Lebensstil gehabt hast, dieses schöne Gefühl, diese Herzensöffnung, diese Liebe, dieses Leuchten, dieses Strahlen, das ist Ojas. Und du musst eine gewisse Menge an Ojas ansammeln, um in die Tiefe der Meditation zu kommen.

    Es heißt, es gibt drei verlangsamende Faktoren, die dazu führen, dass es länger dauert, bis du die höchste Verwirklichung erreichst. Das ist eine der Paradoxien, denn eigentlich bist du schon verwirklicht, eigentlich bist du eins mit Brahman, aber du weißt es nicht. Um diese Verwirklichung zu bekommen, musst du dein Karma ausarbeiten, Karma ist ein verlangsamender Punkt.

    Das zweite ist Sankalpa, das heißt, die Eindrücke im Unterbewusstsein, du musst an deinem Geist arbeiten. Und das dritte ist eben Mangel an Ojas. Um die höchsten Bewusstseinsebenen zu erfahren, auch um klar denken zu können, um im Vedanta wirklich Atman Jnana zu erreichen, auch um im Bhakti eine reine Hingabe zu haben, dazu braucht es viel Ojas.

    Ojas – spirituelle Energie. Wie erzeugst du spirituelle Energie? Dazu ist es wichtig, dass du täglich spirituelle Praktiken praktizierst. Jede Meditation, die du übst, jede Asana, jede Pranayama-Übung und jede Mantra-Übung, all das erhöht Ojas. Und es gilt, dein Ojas systematisch aufzubauen, deshalb muss es auch ohne Unterbrechung sein. Also nicht mal eine Woche praktizieren und dann drei Tage lang nichts, dann vier Tage intensiv und dann eine Woche nichts, dort sammelst du kein Ojas an.

    Du musst täglich praktizieren, ohne einen Tag Pause, dann sammelst du Ojas an, spirituelle Kraft. Des Weiteren gibt es auch weitere Dinge für Ojas. Du kannst dein Leben sattvig machen. Angenommen, du rauchst, du isst Fleisch und du trinkst Alkohol, all das reduziert Ojas wieder, all das macht die Energie wieder grobstofflicher, zieht die spirituelle Energie nach unten. Also solltest du darauf verzichten. Des Weiteren, jeden Wunsch, den du sublimierst, wird in Ojas umgewandelt. Also, angenommen, du hast den Wunsch nach irgendetwas und du befriedigst ihn nicht und wiederholst stattdessen ein Mantra, dann ist die Wunschenergie umgewandelt worden in Ojas. Du musst jetzt nicht jeden Wunsch in dir negieren, aber ab und zu mal Wünsche negieren, erzeugt Ojas. Oder auch wenn du einen Wutausbruch haben könntest und stattdessen dich ganz an Gott wendest, wird auch die Energie des Ärgers umgewandelt in spirituelle Energie und Kraft.

    So ist also Ojas etwas, was mit dem Prozess der Sublimierung zusammenhängt. Subtile Energie, aufgespeichert in den höheren Chakras, das führt zu einem Strahlen. Deshalb, Ojas heißt ja Strahlen, Leuchten, heißt Strahlen und Leuchten vor spiritueller Energie. Übe regelmäßig und erhöhe dein Ojas, übe regelmäßig und erfahre immer mehr Ojas, immer mehr spirituelle Energie.

    – Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
    – Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
    – Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

    Antwort
  10. Kartoffelbrei

    also das Bild oben find ich ja ätzend, ich kann Babies nicht ausstehn, die sind sowas von hässlich…
    dagegen Tierbabies sind hübsch, aber Tiere sind ja eh die höher entwickelte Spezies, haben sich immer im Gotteslicht befunden… Tiere können nie gemein sein oder arrogant, oder eingebildet, sie haben nichts von einem Menschen, jede bescheuerte Eigenschaft von diesen menschlichen spezies haben sie niemals gehabt…

    Antwort
      1. Tula von der Sonne

        die Störung? du findest die Störung sehr vernünftig, na dann hast ja auch eine zweite Störung. 😯

  11. Sabine

    Dualitäts-Spiele
    by Antares
    Hier ist die Fortsetzung der Essays von Tanaath. Zuletzt erschien „Wir sind alle Co-Schöpfer unserer Realität, nicht wahr?“

    Da hat der absolut recht der Tanaath . Hier auf diesem Blog sind auch 5 oder 6 Dimensionale Wesen die sich nicht scheuen doof zu sein 🙂

    Antwort
  12. Sabine

    Zitat Siegelbruch
    Also Ella, in meinem nächsten Blogbeitrag gehe ich darauf ein, dass, wenn es demnächst um die ganzheitliche Veredelung von Mann und Frau geht, körperlich wie geistig, die feste Bindung zwischen ihnen ausgedient hat, weil die Frau ein Recht darauf haben wird sich mit dem Mann zu verbinden (egal wie lange) von dem sie sich die höchstmögliche Veredelung, zum Aufstieg hin, verspricht, etwas anderes zählt dann nicht. Da werden dann viele Männer einen Sprint hinlegen müssen, um zur Geistform aufzulaufen, denn schließlich möchte ja jeder von ihnen, von einer aufstrebenden Frau bevorzugt sein.

    Also Siegelbum , Daaaas ist mal eine Aussage !!!!! :)))
    Das drucke ich mir aus und wenn das nicht so sein wird gehe ich mit diiiir vor Gericht und Daaas ist dann das Jüngste und Letzte !

    Zu den Dimensionen und Feinstofflichen Beziehungen ….. das stimmt die feinstofflichen Beziehungen sind i.d.R. die nährenderen oder bekräftigenderen , die stärkeren . Aber besser ist man hat beides : feinstoffliche und feste Bindungen .

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Ja Sabine, feinstoffliche und feste Bindungen, die wird es dann geben, wenn alle Menschen einer Bewusstseinsstufe zugeordnet sind und als nur noch veredelnde Schöpfer und Künstler wirken, der Mann als geistiger Architekt kann dann seine alleinig zu ihm gehörende Frau jeden Tag auf eine höhere Veredelungsstufe bringen, er erstellt also ein immer höhere Version von ihr als die Frau seiner Träume, in voller Bewusstheit. Wozu soll er dann wohl noch auf andere Frauen zurückgreifen wo er seine eigenen jeden Tag zu einem Neuen Traum der höheren Art und Auffahrt gestalten kann, und sie genießt das dann, da sie alles von ihm bekommt, deswegen hat sie dann auch kein Trieb, hin zu einem anderen Mann.

      Antwort
      1. Sabine

        Dieses Thema hatte ein gewisser „John“ bereits 2011 bei Charlotte 🙂
        Lustig oder ?
        Was hat eigentlich die Frau „zu tun“ ?
        Nichts ? Das wäre ja noch genialer 🙂

      2. Sabine

        … aber heute hab ich mal viel gemacht 😦
        Bäume gepflanzt , einen neuen gordischen Knoten geknotet , eingekauft , Kuchen gebacken , abgespült , Stuhl repariert , Möbel transportiert , Blumen geklaut und eingepflanzt , geputzt …
        und gestern alle Fenster geputzt …
        also muss ich das noch üben das nichts tun , bin doch nicht sooo gut 😦

  13. Sabine

    Ihr hasst Frauen nicht ihr Doofis, ihr habt einfach nur AaaAAAAaaaaAAAAAngst .
    Angsthasen seit ihr – Alle – A.L.L.E.
    Und das nur weil ihr Angst vor der goldenen Regeln habt

    Regel Nummer 1: Frauen haben immer Recht und wenn sie mal nicht Recht haben tritt Regel Nummer 1 in Kraft.

    Antwort
  14. Roger

    Hui, schau Frosch, für Dich ausgegraben… ist der Putin nicht ein cooler Hund?… übersetzt für den Willy Wimmer bei einem Medienforum mal kurz ins Russisch…

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s