Die Herausforderung, die er sucht als Mann, und der er als (materiell bzw. mütterlich) Versklavter nicht mehr Herr werden kann

Ich sage euch eines, auf diesen Blog der geistigen Klärung werden viele kommen und wieder gehen, und das letztendlich nur, um irgendwann wieder zu kommen, um einzusehen, denn es gibt leider keine andere Möglichkeit die Menschenwelt zu verstehen. Und möchte jemand die Welt und sich selbst nicht verstehen, so wird er elend zugrunde gehen, denn er zeigt kein Einsehen, und will somit in die Dunkelwelt eingehen.

Beitrag Nr. 548

Stellt dir als Mann eine Frau Fragen, so möchte sie etwas von dir wissen, wenn aber nicht, so fordert sie alsbald dein Vertrauen ein, denn sie will vor dir unfehlbar sein. Somit heiraten die Männer nun aber immer die Frauen, die von ihnen nichts wissen wollen, denn diese reizen sie ganz besonders als eine Herausforderung (solche Männer offenbaren dies indem sie sagen: „Es gibt Frauen zum heiraten, und es gibt Frauen für das andere.“). Ja, er hat sie nun aber durch seine Beharrlichkeit erobert, und sie hat sich daran ziemlich schnell gewöhnt, dies fiel ihr eigentlich nur deswegen so leicht, weil sie ihn immer noch übertönt. Dieser Beziehungsumstand beraubt einer Frau natürlich ihrer ganzen Weiblichkeit, aber für solche Nebensächlichkeiten hat sie jetzt auch nicht mehr die nötige Zeit, weil ihr großer Eroberer schon wieder nach Mutti schreit. Ja genau so läuft der Einstieg und der Beziehungswerdegang des stinknormalen Mannes und der systemerhaltenden Regelfrau. Ja nun mach ihn doch schon zur Sau, denn bei solch einem Blödmann da bist du voll im Recht, als die unter ihrem Weiblichkeitsverlust leidende Frau.

Warum haben einige Frauen Macht, ohne dass sie etwas machen, weil Schönheit Männern Angst macht (sie befürchten, ohne Distanzierung, da fallen sie vor dieser noch in Ohnmacht). Und wenn das so ist, so wird von gewissen Männer, ganz im Geheimen, die Hintertür genommen, um sogleich zur Weltmacht zu kommen, weil dann ja alle Schönheiten dieser Welt zu ihnen streben, in der Hoffnung, sie werden von diesen Männern der Macht, die es da haben zu etwas gebracht, angenommen.

Welcher Umstand versklavt uns? Der, dass die Männer den Frauen gleichgültig sind, da die Männer in ihrer Art dumm sind, hat das aber schon einen logischen Hintergrund. Doch genau deswegen haben sich einige der männlichen Exemplare zum geheimen Bund zusammengeschlossen, in der Annahme sich gegenseitig zum Zweck der Machtgewinnung schlau zu machen, nämlich den Machtgewinn über alle Frauen, die ihnen heutzutage noch herabschauend und gleichgültig gegenüber stehen, aber dazu müssen sie leider nun einmal die Lebensbedingungen auf Erden, um sich und ihre Komfortzone herum, so sehr verschlechtern und herabmindern, dass sie selbst die Einzigen sind, die noch ein komfortables Leben führen, und deswegen dann alle, damals, so sehr auf Gleichgültigkeit getrimmten Frauen darum betteln werden, um in ihrem Haushalt aufgenommen zu werden, weil sie in diesem ein angenehmes Leben mit Komfort führen können (ganz unter dem Motto: Aus einer schönen Schüssel kann Frau nicht essen, um ihre Zwangsanbindung zu vergessen.), und somit hätte solch ein listiger Mann dann die zuvor scheinbar hochnäsigen und ihm gegenüber ignoranten Frauen für seine Belange versklavt, weiß er jedoch, dass er dafür von solch einer Frau keine Zuneigung ernten kann, denn an ihr hängt somit nur noch eine einigermaßen überleben wollende Schauspielerin, mit einem entsprechenden Drehbuch, dran, und nähert er sich ihr zu vertraulich und gefühlvoll an, so wird sie zusehen, wie sie über ihn immer mehr Macht ergreifen kann. Deswegen fürchten sich nun aber besonders der Mann der List, vor den Frauen, die er in seinen Haushalt aufgenommen hat und kann auch nur auf Distanz mit ihnen verhandeln, aus der Angst heraus ihrer Weiblichkeit berauscht zum Opfer zu fallen, was seiner Entmachtung dann gleichkommt, da solch ein Mann dann immer kompromissbereiter wird, bis ihre Wünsche ihm gegenüber immer unersättlicher werden und sie ihm über den Kopf wachsen, sodass er plötzlich ihr Sklave ist. Na solch ein Mist. Und damit das nicht so ist, deswegen regieren einige Männer über ihre Frauen, unter dem Motto: „Und bist du nicht willig, so gebrauche ich Gewalt!“ Ja, und solch ein Mann, der von einer Frau nicht entmachtet werden will, ist dann schon einmal eine sehr unmoralische Gestalt, doch er gehört zu einer Minderheit, denn darüber, wie sie heimlich an die Führungsspitze gelangen, wissen die Frauen, die nach oben streben, sehr gut Bescheid. Eine solche liefern ihm einfach einen medialen Skandal der Veröffentlichung ihrer Wahl, und da viele Männer eine Frau suchen, die für sie eine Herausforderung ist, hat sie dann gleich einmal Balzhähne um sich herum in der Unzahl, und sie hat dann unter all denen die Auswahl.

George-Soros02

Ihr braucht mir nicht erzählen, wie es bei der geheimen Elite dieser Welt aussieht, und von welchen Systemzwängen sie zu blutigen Handlungen über ihre Geldmacht gezwungen werden. Ich weiß, was bei der Elite dieser Welt, die Angst davor haben von jemand heimlich untergraben und entmachtet zu werden, die treibende Kraft ist, durch die sie sich mächtig fühlen. Es ist die reine Mordlust um den Blutrausch zu erleben, der absolute Ekel vor sich selbst wird nun einmal durch solch einer berauschenden Machtergreifung kompensiert bzw. ausgeglichen. Eine Geilheit die immer ekelüberwindender wird, die entwickelt sich nämlich hin zur Mordsucht, und das unter dem Deckmantel der Moral, z. B. die moralische Verpflichtung, die Welt von allen überflüssigen Menschen zu befreien bzw. zu reinigen, damit sie unter der Last der Menschen und ihrer Lasterhaftigkeit nicht zugrunde geht. Eigentlich ist ja das die logischste Sache, die sich von selbst versteht, wenn man nicht wüsste, von welchen Blutrauschgehirnen dieser Plan ausgeht, nämlich von einem, welches vor jeder Frau blockiert und minderwertigkeitskomplext dasteht.

Siegelbruch

Advertisements

8 Gedanken zu „Die Herausforderung, die er sucht als Mann, und der er als (materiell bzw. mütterlich) Versklavter nicht mehr Herr werden kann

  1. siegelbruch Autor

    Ja, wenn der Mann wieder geistig klärend denkt, dann ist es so, dass er durch die zurückgewonnene Verbindungsfähigkeit zur Frau, die dritte Dimension in die vierte oder sogar in die fünfte hinein sprengt, aber dies gelingt ihm so lange nicht, wie ihn die Frau über ihre muttersprachliche Regelform lenkt.

    Siegelbruch

    Antwort
  2. Laubfrosch

    der erste Absatz gefällt mir, jetzt weiß ich auch, warum sich Männer für so überaus idiotische Frau interessieren….. das für mich echt unbegreiflich, die noch nicht mal schön sind, sondern wie häßliche Kröten ausschauen, das für mich echt ein Miracle…

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Solche Frauen sind eben die besseren Sirenen, die warnende Lockrufe aussenden, sodass die Männer, unter ihren Gesängen, gern ihr Leben beenden. Odysseus kann ein Lied davon singen, denn die Sirenen taten ihm dieses beibringen.


      Antwort
      1. Laubfrosch

        ich glaub du hast recht, die Männer wollen es so, weil sie es einfach nicht mehr anders verstehen….. es ist für mich ganz erstaunlich sowas zu beobachten, ihnen gefällt dieses hirnlose Gelabbere… sie meinen das ist richtig so…

      2. siegelbruch Autor

        Den Männern gefällt die weibliche Ausdrucks- und Betonungsform, denn schließlich ist es ja der Ton, der die Musik macht, und um diesen moralischen Ton allgemeingültig durchzusetzen (nach dem sie tanzen), ziehen sie dann für ihre Sirenen in die Schlacht, das hat schon viele, dadurch im Gehirn leer Gebrannte, umgebracht.

      3. siegelbruch Autor

        Durch babylonische Gesänge das Gehirn versengt? Nein, da hätte ich mich als Mann, um einen kühlen Kopf zu behalten, lieber schon vorher ertränkt. Viele Männer probieren das übers Bier, aber komischerweise sind diese halb Ertränkten immer noch hier, womöglich ermangels des Geldes fürs Bier.

      4. Laubfrosch

        ich weiß echt nicht was ich da machen kann, ich mein was soll man mit so hypnotischen Befehlen im Gehirn anstellen… soll ich den Männern was sagen, die wollen das gar nicht, nur dieses dumme Gelabbere, da stehn sie irgendwie drauf, darauf sind sie programmiert… ist echt eine schwierige Situation, ist meines Erachtens nicht zu lösen… nur wenn ein Mann anfängt zu denken aber da muß er selber drauf kommen, sich mit solchen Dingen zu beschäftigen, ich mein das Netz ist voll mit Informationen aber sie müssen irgendwie selber drauf kommen, daß etwas nicht stimmt, und das nimmt ihnen niemand ab, das der entscheidende Punkt…

      5. siegelbruch Autor

        Also Laubfrosch, so lange das Netz für sie voll ist mit Fußbällen, da werden sie sich der Mann Frau Problematik nicht stellen, denn schließlich geht es ihnen ja um den Sieg, im geballten Geschlechterkrieg.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s