Jedem die Geister, die er rief, in ihrer unheimlich aufkommenden Furcht, geht dadurch nun aber für einige alles schief

Die wahre Information aus dem Wort heraus ist aufbauende Bewusstseinsenergie, wer sich an diese logisch folgernd anschließt, der wird bemerken, dass der Alterungsprozess ein treuer Wegbereiter aller Unbewussten ist, durch ihren zunehmenden Mangel an Energie. Ich hoffe, dass ihr hier auf dieser Seite nicht den Anschluss verpasst, und euch dann wegen eurer zunehmenden Energielosigkeit selbst hasst.

Nehmt euch vor meinem Blog in acht, denn er ist so hart, dass all euer Eiweiß daran zerschellen könnte, wenn es plötzlich in euch kracht.

Beitrag Nr. 565

Zugriff der Geister01c

Eure gefürchtete Unheimlichkeit, ihr habt sie in euch, wenn ich euch nun aber darüber offenbare die Wahrheit, wer dann wohl zum Himmel schreit? Z. B. unter dem Motto: „Nicht mit mir, denn ich bin gescheit, und außerdem habe ich für solchen Mist keine Zeit.“

Ich bin den irdischen Menschen unheimlich, weil ich alles, was sie heimlich denken und tun aufdeckend ans Licht bringe und ihnen dann auch noch sage warum. Da ich ihnen aber somit die Konsequenzen ihres Denkens und Handelns klar vor Augen führe, nehmen sie mir das natürlich krumm. Sie wären nämlich lieber dumm, unter dem Motto: „Ich kann doch wohl nichts Schlimmes bewegen, ist doch die Unwissenheit für mich ein Segen.“ Und das sagen genau die Menschen, die sich selbst gern, sehr entspannt und über die verschiedensten Krankheitsbilder, entsprechend dem Alterungsprozess und Tod erlegen bzw. zerlegen. Siehe nur an, wie sie doch etwas bewegen, indem sie sich innerlich (durch ihren Mangel an Wissen) in hysterischer Weise erregen, und dabei ihre innerlich angesammelten Werte, als Ballast, in die Schwerkraft hinabbewegen.

Warum hat es ein geistiger Mann der logisch folgernden Wahrhaftigkeit heutzutage sehr schwer? Weil 99,9 Prozent aller Frauen sich bei solch einem sofort sagen: „Aus einer vergeistigten Schüssel können wir nicht essen (essen um zu vergessen), da könnten wir dann ja gleich von Luft und Liebe leben, um zu höheren Bewusstseinsdimensionen hin aufzustreben.“

Seid einmal nicht so eingebildet wegen dem guten Ruf eurer von euch gerufenen Geister (z. B. die des guten Geschmacks), denn die haften sich bei euch an wie Scheibenkleister. Und wenn eure Scheibe erst einmal zugekleistert ist, dann ist alles für euch, in eurer Blindheit (mangels wahren Erkennens), nur noch herunterziehender Mist, von dem ihr glaubt, dass er endlich einmal hysterisch abzulassen ist.

Es gibt Menschen, die sich in meinem Blog (entsprechend ihres unausgegorenen Freiheitsstrebens) schriftlich entladen, da ich ihnen, im öffentlichen Rahmen, die Freiheit dazu gebe. Und nach Unmengen ihrer Ausschüttungen sind sie dann so erschüttert über den Druck, den sie dort abgelassen haben, dass sie als Lösung nur noch die Löschung bzw. Selbstauslöschung sehen, und drüben angekommen, da werden sie dann neben den Geistern, die ihnen diese Geistesblitze, voller Hitze, eingegeben haben, stehen. Seht euch also vor, vor der Freiheit die ich euch gebe, denn ihr könntet plötzlich durch diese in der Hitze eurer eigenen Hölle stehen, und das nicht etwa aus versehen.

Viele monsterhafte Geister verlassen momentan diese Weltatmosphäre und nehmen dabei oftmals auch die Marionettenmenschen mit (der reibungslos schnelle Selbstmord ist für sie plötzlich ein großer Hit), die sie unter ihrer Besetzung halten, denn wer nicht eigenständig hinterfragend denkt, der wird bis hin zu seinem elenden Ableben Vampire nähren, und kann sich somit nicht frei entfalten. Doch diese Energievampire können sich in dieser Welt nun alsbald nicht mehr halten. Denkt ihr schon oft, dank derer, die euer Bewusstsein spalten, an Selbstmord, um zu euren Besatzungsspalttruppen zu halten?

Der Vergesellschaftungsgedanke hält uns im Diesseits sowie im Jenseits im Verlangen (= im Verlangen etwas vom Leben haben zu wollen), also hält er uns genau so im Kreislauf von Tod und Wiedergeburt gefangen. Ja die Sklavenaufseher dieser Welt suggerieren uns schon sehr hypnotisch geschickt, hier wie drüben, wonach wir, als ihre dummen Herdenschafe, verlangen.

Alles Auswendiggelernte wird vergessen, deswegen kann sich auch alsbald niemand mehr auf diese seine Intelligenz berufen, und somit auch nicht mehr versuchen sich diesbezüglich (wegen der angeberischen Hervorhebung seines IQs) mit anderen zu messen.

Frauen kämpfen so lange um ein erinnerndes Mitspracherecht, bis sie alles (ihrem begrenzten Intellekt entsprechend) gesagt haben, und dann bringen sie sich nur noch, indirekt (genüsslich, wo ihre Liebe eben nun einmal so durch geht) oder direkt (depressiv getrieben), um, unter dem plötzlichen Verunsicherungsmotto: „Sonst hält uns nachher noch jemand für dumm.“ Und wenn ich nun der Jemand wäre, so würde ich diesen Frauen die Frage stellen: „Warum sagtet ihr das alles, warum?!“ Siehe an, wisst ihr nun nicht weiter, ihr bleibt stumm, warum?“

Den Mut zur zwischenmenschlichen Verbindung erreicht man heutzutage nur durch blindes Gesellschaftsvertrauen, worauf sie dann alle sehr geregelt bauen. Aber dieses wird sie auch umhauen, weil sie sich dabei nur unter einem Versuchungs- bzw. Spaßmotto bewegen, und dieses lautet: „Unwissenheit ist ein Segen.“

Unter welchem Motto läuft heutzutage die „vermoderne“ Ehe bzw. Test- bis Festbeziehung? Sie läuft unter dem Motto: „Mal sehen wie es läuft, bis wir dabei verunsichert klapprig werden, und uns dann, in unseren sauren Moorast (= unser „Tumoor“ rast), harmonisch erden.“

Mal sehen wie lange er den Druck, unter den er sie über seine Erwartungshaltung setzt (seine Hoffnung stirbt nämlich erst zuletzt), aushält, da sie doch über ihn, in geregelter Weise, Druck zurückweisend, Haus hält.

Häuser sind brutale Abschirmbrutkästen für Menschen, es kommt nur darauf an, was sie darin, in Isolation, ausbrüten. Der brutale Krieg ist dann aber auch eine Art des Brutkasten Zerschlagens, denn es war einfach zu viel, was sie da ausgebrütet haben, und über diesem möchten sie das (= diese ihre Brut) endlich begraben.

Das, was uns hier auf dieser Wegsperrungswelt als Demokratie verkauft wurde, ist nichts weiter als Schwarmzeit, ohne die geringste Individualität im Geist. Alles ist nur noch kalkulierender Zeitgeist, der für die Zeit schwärmt und ausschwärmt, die ja schließlich Geld ist. Zeit ist (ihrem Glauben entsprechend) bewegendes Geld, ja genau dieses ist es, was die Schwärmer im bewegten Fischezeitalter zusammenhält, welches nun aber immer mehr zerfällt, als Zeit und Geld, weil sich eine logisch folgernde Motivation unter der Wassermannpräsenz einstellt.

Siegelbruch

Advertisements

96 Gedanken zu „Jedem die Geister, die er rief, in ihrer unheimlich aufkommenden Furcht, geht dadurch nun aber für einige alles schief

  1. Parabellum

    Hmm … ja … irgendwie ist da was Wahres dran. Jeder schafft sich seine eigene Hölle und beheitzt sie dadurch, dass er seine Wut über andere ausgießt. Ob das am Ende zum Selbstmord führt weiß ich nicht, sicher ist nur, dass es kontraproduktiv ist.

    Aber wie kommst Du darauf, dass zurzeit monsterhafte Geister die Welt verlassen?
    Ich sehe eher, dass alles in Auflösung gerät. Die Konflikte, die die westliche Welt mit Gewalt zu lösen versucht hatte, kommen nun mit Wucht zu uns zurück.

    So genannter Terrorismus, Unruhen an allen Ecken und Enden, politische Entscheidungen, die keiner mehr versteht, kurzum, wo immer etwas zum Schaden des Volkes gereichen könnte, wird von den Machthabern davon Gebrauch gemacht. Die Welt steht vor einem gewaltigen Konflikt, und mir scheint, dieser entzündet sich wieder einmal auf europäischen Boden. In diesem Konflikt wird der Glauben eine Rolle spielen, doch in Wahrheit geht es um etwas ganz anderes. In Wahrheit ist es die Ungleichheit, der exorbitante Reichtum auf der einen Seite, und die bittere Armut auf der anderen Seite. Jeden Tag werden die gewöhnlichen Menschen mehr gedemütigt und in einen Rahmen gepresst, den sie nicht wollen.

    Die Stimmung der Menschen erinnert an ein Pulverfass, das kurz vor der Explosion steht. Eine große Unzufriedenheit breitet sich aus. Das Internet spiegelt dieses deutlich wieder.

    Wieso sollte man in einer solchen Welt Suicid begehen? Das tut nur der, der kein Ventil bekommt. Heute sindes noch die Kommentare Auf deinem Blog oder anderswo, morgen ist es vielleicht der echte Konflikt auf der Straße, wenn das große Schlachten losgeht, wenn es uns aus unseren Brutkästen hinaus auf die Straße treibt, um auszuleben, was wir in unserer Unterdrückung ausgebrütet haben. Wohl dem, der fit ist und sich vorbereitet hat, der bereit ist zu kämpfen.

    Suicid, von wegen, wenn es losgeht wird mitgemischt, zum Sterben bleibt dann noch genug Gelegenheit.
    Den mostehaften Geistern in den Arsch treten, damit sie diesen Planeten verlassen, wird wohl von Nöten sein, ich sehe nicht, dass sie freiwillig gingen.

    Das mit den Frauen dieser verwöhnten Gesellschaft nichts mehr anzufangen ist, solltest du vielleicht einfach akzeptieren, die sind inzwischen absolut unbrauchbar und müssen ausgetauscht werden. Bis dahinsind sie bestenfalls zur sexuellen Befriedigung zu benutzen und anschließend zu entsorgen. Besser noch, man verzichtet ganz auf sie, sollen sie sich doch selber ficken.

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Also Parabellum, das Volk heißt Volk, weil es gern verfolgt wir und folgt, denn wer es verfolgt der folgt ihm und seinen masochistischen Interessen. Deswegen spielen die Völker auch untereinander Völkerball, auch Fußball genannt, damit sie endlich mal jemand, stellvertretend für alles, in den Arsch treten können, und der mit Luftfüllung macht dann daraufhin große Sprünge, damit sie auch mal „Tor!“ rufen können, um sich eine Ablenkung von allem zu gönnen. Da komme ich nicht mehr mit, was die so alles können. Solch aggressiv auf Bälle fixierten Sportsmann, würde ich mir, wäre ich eine Frau, natürlich auch nicht gönnen. Frauen haben somit auch weniger übrig für ihr Volk, deswegen werden jetzt auch einige von ihnen Volksführer, die dem folgen, wofür sie etwas übrig haben. Doch ich sage nur eines, die ihnen vorangegangenen Männer haben sie mit Recht begraben.

      Antwort
      1. Para bellum infernalis

        Das Volk heißt Volk, weil es verfolgt wird und folgt?

        Das war mir neu, aber es würde erklären, warum sich viele nach einem Führer sehnen, dem sie dann folgen können und wofür sie dann später wiederum verfolgt werden. Dann versuchen sie sich damit auch noch rauszureden und behaupten, sie seien verführt worden. *lach*

        Aber ganz ehrlich, Siegel, ich verstehe einfach nicht, worum es dir auf deinem Blog eigentlich geht?
        Ich habe schon so viele von deinen Texten gelesen, aber steht immer dasselbe drin, irgendwie. Am Ende weiß ich nie, worum es dir eigentlich geht. Ich bin sicher gu dumm, um es zu verstehen und würde mich freuen, wenn du mir das mal kurz erläutern würdest, so vorzugsweise ohne Reime, und in einer Rt, dass auch ich es verstehe, mit meinem begrenzten Verstand.

        Außerdem würde mich interessieren, ob andere, die hier lesen, den Sinn erfassen konnten, denn ich komme mir schon richtig dumm vor. Manchmal überlege ich sogar, ob ich vielleicht schon Alzheimer habe, wegen meiner schlechten Ernährung und meinem ungeklärten Geist. Es geht mir aber immer nur hier, auf deinem Blog so, wenn ich woanders lese, dann verstehe ich immer alles. Glaube ich zumindest.

        Was mache ich falsch?

        Ich bitte um Hinweise, aber bitte nur ernstgemeinte Antworten. 🙂
        Danke

      2. Laubfrosch

        ich kann den Sinn erfassen…

        es geht darum, die vergesellschaftete Menschheit zu durchschauen, vor allem die verdrehte Sexualität, durch die alles verdreht wird… Mann und Frau können sich nur noch hassen…

        und so wird alles aufgeklärt, warum es in den Ehen so läuft, warum die Frauen die Männer auf Distanz halten… warum die Männer das nicht verstehen und verzweifelt versuchen dahinter zu kommen… aber es scheint kein Ende zu nehmen, weil es dieses Wissen in dieser Welt nicht gibt, warum das so ist… nur hier, beim Siegelbruch…

        jetzt weiß ich warum Männer und Frauen sich hassen… sich streiten und alle anderen auch mit reinziehen in ihre Schmach… also deren Kinder… man kann es nur allein unbeschadet überstehen in dieser Welt… nicht in einer Beziehung…

        und die harmonischen Beziehungen sind sehr auf Verdrängung ausgelegt, sie wollen es nicht wissen und genießen dann eben, was es zu genießen gibt…

        hab es auch nicht anders beobachtet… so ist die Welt… und schließlich versteht man, daß es so ist… 🙂

      3. Para bellum infernalis

        @ laubfrosch

        Aha, wie kommt es, dass, wenn Du erklärst, ich es verstehe?
        Und wie kommt es, dass Du dafür nur ein paar Sätze benötigst, der Autor dieser Seite jedoch hunderte von Texten, die extrem kompliziert und schwerfällig daherkommen?
        Und was ist daran neu? Ich meine, das wissen doch alle, deswegen leben ja alle, so wie sie leben.

        Ich verstehe nivht, wie man daraus so einen Hype macht, die Welt ist, wie sie ist, sagst Du ja auch.

        Hm, Danke für Deine Erläuterung.

      4. Laubfrosch

        das Problem ist, daß das wissen vom Siegelbruch erst ins Bewußtsein kriechen muß, also ich hatte anfangs, das war noch auf Nebadon, da gabs den Blog noch nicht gesehen, daß das so stimmt wie er es schreibt aber viele Sachen waren mir auch nicht klar, weil ich die Wörter nicht definieren konnte…

        und erst wo ich das für mich gemacht hab, also nach Nachfrage hab ich es dann für mich geklärt, konnte ich mehr von dem wissen integrieren…

        und ein Wort war eben die Muttersprache, das muß man lange begreifen lernen, es geht nicht um die Ländersprache, sondern um das was eine Mutter oder eben dann eine Frau, muß nicht unbedingt Mutter sein, so redet…

        das hat jede Frau von ihrer Mutter so übernommen, das ist dieses unlogische, daß es einfach so ist, daß man es einfach so macht, ohne jede logische Begründung, es ist schon immer so gemacht worden und alle die Phrasen… und das übernimmt auch der Mann und so kann keiner mehr logisch geistig denken und hinterfragen, warum man etwas so macht und etwas anderes eben nicht…

        nur Jugendliche rebellieren noch, solange bis sie die Gesellschaft voll im griff hat und sie dann auch so denken anfangen und sich fügen… sie verlieren dann was sie anfangs noch wollten und denken, sie müßten auch das wollen was die anderen, die Gesellschaft will… keiner kann mehr denken, was will ich eigentlich, was ist für mich richtig… und so zieht es in alle Bereiche, Schule, Arbeit, alles wird einem vorgegaukelt, daß man es so macht und zu wünschen hat…

        und eben dann auch in der Sexualität, wo das Wissen versteckt worden ist, was sie eigentlich bedeutet und wie man es erfüllend genießen kann… so kannst immer weiter lernen…
        warum die Menschen, Männer wie Frauen durch diese Unerfülltheit immer unglücklicher werden, Frauen essen, Männer ziehen in den Krieg und die ganzen Hintergründe werden erklärt… 🙂

      5. siegelbruch Autor

        Erst einmal Para bellum infernalis, ich mache keinen Spaß, denn bei mir ist alles ernst gemeint. Es geht mir darum die Regel der Muttersprache zu entlarven, und aufzuzeigen, dass sie als Programmierung jede körperliche, geistige und seelische Ergänzung zwischen Mann und Frau unmöglich macht, und noch schlimmer, durch ihre Dummheit, die sie beinhaltet, nur Ekel zwischen Mann und Frau hervorruft. Doch wer und warum, hat uns nun diese Muttersprache einprogrammiert, was beabsichtigt er mit den Marionettenmenschen, die er über diese Regelsprache führt? Du wirst sicherlich bemerkt habe, dass ich mich zwar in Anlehnung an der Muttersprache zum Ausdruck bringe, aber dabei immer dem Inhalt des wahren Wortes den Vorzug gebe. Ich tue also das, was die Regelform der Muttersprache mit aller Macht verhindern möchte.

      6. Para bellum infernalis

        @Laubfrosch und Siegelbruch

        Das, welches Du Muttersprache nennst, ist in der Psychologie das ‚Über-Ìch‘.
        Für gewöhnlich wird dieses irgendwann abgelegt, zumindest ein großer Teil davon, im Rahmen des Erwachsenwerdens. Nur eine Minderheit überwindet es nie.

        Das Phänomen ist doch mehr als bekann und bedarf für gewöhnlich keiner näheren Erläuterung.

        Jedenfalls habe ich es jetzt kapiert, worum es hier geht.
        Vielen Dank für die Erläuterungen.

      7. Laubfrosch

        nichts zu danken… aber ich hab es irdendwie anders verstanden…

        das Über-ich ist der Teil mit dem man ein Teil Gottes ist, les grad das Buch Russische Informationsmedizin, ist echt voll gut… da steht:

        Im Bewußtsein jedes Menschen gibt es ein absolutes Maß reinen göttlichen Bewußtseins, weil das Bewußtsein des Menschen Teil des göttlichen Bewußtseins ist. Durch diese Präsenz des Göttlichen verfügt jeder Mensch über schöpferische Fähigkeiten. Das wahre Potenzial der eigenen Fähigkeiten ist den meisten Menschen noch nicht bekannt und übertrifft alle seine Erwartungen.

      8. Para bellum infernalis

        @Laubfrosch

        Das Über-Ich ist ein Begriff aus Siegmund Freuds Psychoanalyse, es beschreibt exakt das, was hier als ‚Muttersprache‘ postuliert wird. Der Begriff wird in der Eso-Szene gern missbraucht und mit anderen Bedeutungen assoziiert.

        Ich jedoch beziehe mich auf die, in der Psychologie anerkannte, Deutung des Begriffes.

        Das Thema führt zu weit, um es näher zu erläutern. Bei Interesse einfach googeln und sich einlese. Jedenfalls ist die Thematik seit Beginn des vorangegangenen Jahrhundert ein Elementarbegriff der Psychologie und umschreibt den Selbstwerdungsprozess eines Individuums.

        Ist nicht mein Thema, aber wie gesagt, jetzt habe ich wenigstens kapiert was hier eigentlich vordergründig Thema ist.

        Nochmal Danke und tschüss.

      9. Laubfrosch

        ja das ist genau der springende Punkt, dieses schulmedizinische wissen, das einem etwas vorgaukelt und man es einfach als gegeben hinnimmt… ohne Hinterfragen nimmst du dieses an… ist nicht mein Ding, mach ich nicht so, ich überlege was da steht und ob es überhaupt richtig ist…

        also ich verstehe es so, wie ich es zuerst geschrieben habe, das post mit der muttersprache… und das über-ich verstehe ich als teil der seele oder des göttlichen Bewußtseins, in das man gelangen kann… das ein etwas veränderter Zustand, der mehr mit göttlichem Bewußtsein zu tun hat und mit dessen Eigenschaften…

        im Selbstwerdungsprozeß muß man kein Ego ablegen, man muß sich so wie ich es für mich herausgefunden habe, von gesellschaftlichem Denken unabhängig machen und dann für sich herausfinden was stimmig und richtig ist… für mich sind z.B. diese höflichen Phrasen ein Greuel, alle Welt findet es richtig und gut, für mich ist es zum kotzen… und so geht es mit jedem einzelnen Ding, man muß anfangen alles zu hinterfragen und dann kommen sehr schnell Dinge die sehr verlogen sind heraus…

        bist auch noch ein Anfänger im selbständigen Denken… pfüatiiiiiiiiiiiiii……….

      10. siegelbruch Autor

        Ja Para bellum infernalis, du liegst da nicht ganz falsch, denn da gilt wieder einmal „sowohl als auch.“ Das, was uns altern lässt und umbringt ist nun einmal, der aus der Regel der Muttersprache hervorgehende gute und sittliche Brauch, der dafür sorgt, dass alle Menschen bei einer wahren Lebensäußerung, sofort stehen, in blockierender Weise, auf dem Schlauch, sie plädieren dabei nämlich für die Wahl ihrer einprogrammierten Moral, und diese entwickelt sich zur Tumoral, also zum Tumor ihrer Wahl. Wer es eben tut, der tut es, heraus aus seiner übersäuernden Wut.

      11. Para bellum infernalis

        @ Siegelbruch

        Ja klar, sekundär entwickeln sich Neurosen, wenn das Über-Ich, bzw. die Muttersprache, wie Du es nennst, sich nicht dynamisch anpassen lassen, weil die Mutter z.B. zu dominant war. Das erzeugt dann Schuldgefühle und wenn es ganz schlimm kommt entwickeln sich daraus Persönlichkeitsstörungen. Das solche seelischen Konflikte zu Krebs führen können ist unumstritten. Auch Ernährungsstörungen sind in diesen Zusammenhängen häufig zu finden, so wie auch Depressionen.

        Mit Verlaub, Du hast eine etwas unkonventionelle Herangehensweise, diese Thematiken zu umschreiben.

        Wenigstens habe ich es jetzt endlich mal kapiert, worum es hier eigentlich geht, infolgedessen ich diese Seite nun mit mehr Ersthaftigkeit betrachten kann, und zukünftig abwertende und belustigende Bemerkungen unterlassen werde.

      12. Laubfrosch

        du interpretierst alles um, der Siegelbruch hat nie gesagt, daß die Muttersprache das Über-ich ist… du hast ganz einfach alles anders verstanden und gibst es jetzt durch deinen Filter von dem was du gelernt hast wieder…

        ja tschüss dann………..

      13. siegelbruch Autor

        Also Para bellum infernalis, willkommen im Klub der unbemutterten, die nach und nach immer mehr den Wert der Ergänzung schätzen lernen.

      14. Para bellum infernalis

        @ Laubfrosch

        Ich interpretierte es so, wie es verstanden habe und fasste es in meinen Worten zusammen.
        Wie es aussieht, erkennt Deine muttersprachliche Prägung daran etwas anmaßendes.
        Das ist schade.

      15. Para bellum Infernalis

        @ Laubfrosch

        Daran solltest Du aber dringend arbeiten. Schließlich kann es ja nicht in Deinem Interesse liegen, jedesmal, wenn Dir keine Logik erkennbar wird, in den alten Reflex zurück zu fallen, denn damit stellst Du ja nur in den Vordergrund, die Dinge, von denen Du glaubst, sie verstanden zu haben, in ihrer Umsetzung zum Scheitern zu bringen.

        Wohl auch noch Anfänger, wie ? 🙂

      16. Laubfrosch

        ne ich glaub nicht, es ist einfach so, daß es nicht meine Aufgabe ist… ich bin nur fürs quaken zuständig, nicht fürs erklären… hab mich da hinreißen lassen aber das funktioniert nicht, hat es noch nie… schon beim Doc nicht… aber rumquaken geht gut…

      17. Para bellum infernalis

        @ Laubfrosch

        Hat doch ganz gut geklappt, bis eben, als Du wieder zickig wurdest.
        Und wenn Dein Doc Dir das auch schon gesagt hat, dann wird es wohl auch so sein.

        So, und nun sei lieb, die Enten schauen schon zu uns rüber. 😉

      18. siegelbruch Autor

        Also Para bellum infernalis, das war ein guter Enterhaken, kommst du etwa von der Enterprise? Mann o Mann, du machst hier ja alle ganz heiß.

      19. Para bellum infernalis

        Das Thema Moral näher zu beleuchten setzt Eigenschaften voraus, mit der mich die Natur weniger gesegnet hat, da helfen auch meine lichten Momente nicht, hierzu bedarf es eines breiteren Kegels, der meiner logischen Fukussierung widersprechen würde und nur unnötige Fläche offenlegt, welche dann der Korrosion ausgestzt wäre. Wer rostet schon gern?

      20. Para bellum Infernalis

        Übrigens, wegen der mütterlichen Regelsprache, ich bin ein Heimkind.
        Und mein Akku, also der meines Tabs, ist leer, bin also weg.

        Gute Nacht

      21. siegelbruch Autor

        Ja Para bellum Infernalis, dann vergrab dich mal in deiner heimkindlichen Heimlichkeit, es ist ja noch Zeit, irgendwann bist auch du zu mehr bereit.

      22. spiritshiva58

        @parabellum

        Nö ich erfasse den Sinn nicht…kann man etwas erfassen was nicht da ist?
        Für mich kann das Geschreibsel gar nichts..vielleicht ein Spiegel der eigenen verwirrtheit, wenn man darin noch immer Sinn sucht.
        Ein geklärte Geist verheddert sich nicht in Worten. Ein geklärte Geist spricht KLAR,die Worte erreichen die herzebend,Dh. Den Kern von dem , wer wir sind das SELBST/GOTT. Diese Worte von Siegelverstärker erreichen Gott-sei-dank, mein SELBST NICHT ,obwohl sie gehört werden. Tja…..
        Die Texte strotzen für mich von Konzepten glaubenssätze Hass auf…?? Angst und Verdrängung der eigenen Problematik und und und….. ich wünsche siglb. Echt erleuchtung….

      23. Laubfrosch

        spiritshiva, woher willst du das wissen, was die Texte sind, wenn du sie nicht erfaßt… das erschließt sich mir logisch nicht… es ist aus deinem post lediglich zu entnehmen, ob es nun stimmt oder nicht, daß du Texte gelesen hast und sie jetzt nach deinem Bewußtsein interpretierst… 🙄

      24. Fluß

        @ Laubfrosch, das sind doch aber alles Erklärungen. Es ist etwas da, eine Theorie, und dann wird erklärt, geklärt. Klär-Anlage.
        D.H. Siegelbruch hat für sich ein Problem erkannt und macht es zu seinem Haupt-Thema. Das Haupt = Kopf. Oberhäuptling.
        In der Kinder und Jugendpsychiatrie hatten wir mal nen Jungen, der eingekotet hat, seinen Stuhl aber auch im Haus verteilt hat. Der hatte einfach ne andere Denke und bekam so seine Aufmerksamkeit. Die ganze Familie, nebst Geschwister war auf ihn „trainiert“.
        In der Klinik erreichte er, daß er ge-sondert zu behandeln war. So genau weiß ichs nich mehr. Aber jedenfalls hatte es etwas mit der Schule zu tun. Kann sein, daß er zu Hause unterrichtet wurde, irgendsowas. Und dumm war der ja nich, IQ war sogar etwas höher. Aber eben welt-fremd bzw. er lenkte selber.

      25. Fluß

        @ Para Bellum Infernalis, komischerweise hatte ich nie nen richtigen Bezug zu meinen Eltern. Ich fühlte mich da eher wie ein Mitläufer, so nebenbei.
        Als Väter hatte ich Stiefväter und meine Mutter hab ich immer als schwach empfunden. Angepaßt und hintenrum gings ab. Hab zu beiden keinen Kontakt.
        Mein Charakter ist offen.

    2. siegelbruch Autor

      Also Laubfrosch, es können nicht alle alles begreifen, und ich will es für sie auch nicht passend schleifen. Da müssten dann schon konkrete Fragen gestellt werden, doch die kommen nun einmal von denen nicht, die glauben schon alles zu wissen.

      Antwort
  2. siegelbruch Autor

    Die armen Männer: Die Männer wachsen durch ihre übernommene Muttersprache und deren Regel nie über ihre Mutter hinaus, also suchen sie das Mütterliche, um an etwas aufschauen zu können, und dabei hassen sie dann auch noch ihre Minderwertigkeitsgefühle (ihre Ohnmacht), die sie Frauen gegenüber empfinden, Sexualität ist da auf lange Sicht dann unmöglich. Das Resultat ist dann: „die Liebe geht durch den Magen, bis hin zum Herzversagen.“

    Antwort
    1. Para bellum infernalis

      Und Du glaubst ernsthaft, das die Mehrheit der Männer so sind?
      Oh Mann, Junge, du bist ja so auf dem Holzweg, dass es einem beinahe Leid tun kann.

      Ein kleiner Tipp: Menschen sind sehr verschieden. Das Dümmste ist es, alle an sich selbst zu messen.

      Hoffentlich findest Du irgendwann einen Ausweg aus Deiner traurigen Scheinwelt.

      Tüss

      Antwort
    2. Fluß

      Liebe ist Dankbarkeit zum Sein. Verständigung geht auch ohne Worte. Fühlen.
      Wer dem physischen Körper die Macht gibt, sich als die Seele zu denken, der braucht viele Lebens-Mittel.

      Antwort
      1. Laubfrosch

        Liebe geht ganz einfach, man muß nur denken, daß man liebt… und schwupps schon hat man sie… aber achja dann kommt das nächste Problem, dann weiß man nämlich nicht, was damit anfangen und so kommt man ins grübeln, wozu ist sie eigentlich und was bedeutet das und warum soll ich überhaupt lieben….

        ja Fluß da hab ich sogar ein Gedicht gemacht…

        Liebe ist aber was soll sie?
        Liebe hat aber wozu?
        lieben oh nein, was damit alles zusammenhängt…
        oh schreck oh lenkt sie doch von mir fort…
        und so schwupps war sie weg…

        ja nur deshalb, weil sie nicht gründlich überdacht war, so hat sie der Regen fortgewaschen…

        aber Fluß will ja wissen wies geht aber erklären wie mans tut,d as tut sie nicht tun…

        ui … hast gesehn mein Gedicht…
        also erst denken und dann lenken und dann gründlich überdenken und dann versenken… haha…… ui purzel……. etz hats mir den Vogel weggeschossen… 😀

        bin ja etz wieder mehr fürs quaken zuständig, weil das Erklären ist in die Hose gegangen… und Froschquaken ist so melodisch…

      2. Fluß

        Liebe Laubfrosch, erklären geht ja auch nich.
        Diese Empfindungen sind nicht in Worten transportierbar. Trans por Tier bar. Viele versuchen es in Reimen, weil sie den Temporal-Lappen stimulieren wollen. Epileptiker kennen das.
        Die Gefühle in sich zu suggerieren ist nich schwer. Das macht der Blog-Wart hier auch. Er suggeriert seine nach außen, angefangen mit Bildern und in den Texten sind oft versteckte Befehle.
        Das macht die Werbung auch. Damit Leute was kaufen, wird es als Gefühl (meistens Geborgenheit und Freiheit/Wettkampf) transportiert. So entsteht Identifikation. Mit sich und dem Körper, Sehnsucht/Vertrautheit.
        Und die Empathen nehmen es gierig auf. Sind ja auch emotional (em) und pathologisch (krank-haft). Sie fühlen etwas und können es nicht einordnen.
        Und dann kommt noch die Moral, die orale Phase. M-oral. Wurzel-Chakra.
        Sich lieben, sich selber und andere geht mit Akzeptanz/Toleranz einher. Regeln geht nur durch einen selber. Die anderen wissen nicht, was für einen selber gut ist.
        Viele wollen in den Himmel und tun jeden Tag ne gute Tat. Sich selber akzeptieren ist auch wichtig.

  3. siegelbruch Autor

    Die Welt der ernstzunehmenden Äußerungen beginnt jetzt, wo wollen nun aber die hin, die nur ihren Spaß (für den sie nicht verantwortlich gemacht werden möchten) suchen?

    Antwort
  4. Laubfrosch

    dem para bellum ist nicht zu helfen…….. aber will ich auch gar nicht……

    man kann es niemand geben, niemand lehren, niemand erklären, das wird niemand können, konnte noch nie jemand und wird es nie jemand können…
    das war was der Siegelbruch immer gesagt hat, er stellt es einfach in den Raum, ansonsten würde er wohl auch wahnsinnig… ja und das ist genauso, jeder Mensch interpretiert alles nach seinem Schema…

    und genau deshalb wird es nie jemand begreifen, der es nicht nehmen will, nur so funktioniert es…

    Antwort
    1. Para bellum infernalis

      Ach herheh, jetzt zickt es rum.

      Liegt es nun an der muttersprachlichen Regelung oder am Über-Ich?
      Wir werden es nicht mehr erfahren.

      Antwort
  5. siegelbruch Autor

    Die Muttersprache und ihre Regel ergänzt nichts, als Überich tut sie nur so, als ob sie über allem steht, sodass dann plötzlich überhaupt nichts mehr geht. Durch sie ist es doch so, dass in dieser Welt schon alles, durch Voreingenommenheit, fest steht.

    Antwort
  6. siegelbruch Autor

    Woher wissen die Menschen eigentlich so genau, wie ihre enternden Traumschiffe aussehen, ich mit meiner beschränkten Intelligenz, kann das einfach nicht verstehen.

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Es kann doch wohl nur sein, dass die Psychopathen, sie zu dieser Vorstellung haben geraten, unter dem Motto: „Entert endlich diesen im All herumschwirrenden Satansbraten, denn aufleben könnt ihr ja schließlich nur durch eure guten Taten. Ja, Satan hat sie da wirklich gut beraten.

      Antwort
    2. siegelbruch Autor

      Ja, das geheime Weltraumprogramm, es schert die abgabepflichtigen Erdensklaven alle über einen Kamm, denn ohne ihre Aktivität kein bezahlbares und geheimes Programm.

      Antwort
    3. siegelbruch Autor

      Ja auch die Psychopathen, um die Menschheit aus ihrer Heimlichkeit herauszubringen, da starteten sie in ihrer Heimlichkeit, schon einige gute Taten, die ihnen jetzt schon einmal sehr unheimlich werden, als verfolgter Satansbraten, denn niemand lässt sich noch etwas von ihnen, über ihre global umspannenden Medien, raten.

      Antwort
  7. siegelbruch Autor

    Ja ich bin wohl eine etwas andere Sorte von Psychopath, ja wirklich, in der Tat, ich brauche nun euren wahrhaftigen Gesundungsrat, sonst verpasse ich nachher noch das, was mir durch meine Abtrünnigkeit naht, und dann haben wir alle den Salat.

    Antwort
  8. siegelbruch Autor

    Ich kann die nicht aufhalten, die sich aufgrund meines Blogs, indem sie ihre unausgegorene Äußerungsfreiheit überstrapazieren, umbringen, denn schließlich kann ich die lebensmüden Freiheitskämpfer zum Leben nicht zwingen.

    Antwort
  9. spiritshiva58

    Danke für die entrpreis Bilder. Die , die ich gesehen hab in natura, waren ganz anders… majestätisch lautlos strahlende Farben. … und nein siglb ,ich War weder auf Drogen noch in meinem illusionären denken gefangen…..

    Antwort
  10. Fricke

    @ Para bellum Infernalis

    Das mit dem Ich es und über, leg mal a acta. Das die Mehrheit durchaus darüber analysiert werden kann heißt nicht das dies der Kern ist (Masse ist nunmal kein Kern). Die Eso spiri Fraktion leg gleich mit in das Loch.

    Nur so am Rande.
    Das was als Psyche benannt wird mal konkret (Ich nenne es Existenz) und kann nicht erforscht werden. Es schützt sich selbst davor.

    Psyche ist Existenz eines systemischen naturgesetzlichen Überbaus mit konkreten Bauplänen für jede Lebenwesengattung, die auf der entsprechenden anlagebedingten Grundprogrammierung basieren. D.h. eben auch für Mann und Frau existiert jeweils unabhängig voneinander dieser Überbau. Korrelieren diese miteinander heißt das nicht das jene in einer Ursache/ Wirkung Beziehung (in die eine und/oder andere Richtung) wirken, d.h.
    aus einem starken Zusammenhang folgt nicht, dass es auch eine eindeutige Ursache-Wirkungs-Beziehung gibt.

    Es gibt als solche keine Kindheit, Pupertät etc. sondern diese „Abschnitte“ sind in sich gesehen systemisch unterschiedlich koordinierte Einzelfälle (individualisiert).

    Du weist immer was Du tust 😉

    Tschö mit ö.

    Antwort
  11. siegelbruch Autor

    Mal eine Dumme Frage an euch alle: Was passiert eigentlich, wenn bei allen Menschen der tief vergrabene Lebenstrieb bzw, ihre heimliche Lebensmotivation (über die anstandshalber niemand, weil ein jeder Gesellschaftskonform sein möchte, spricht) an die Oberfläche sprudelt, die vorher vom Gesellschaftsintellekt der Planung und Kalkulation des guten Geschmacks gedeckelt wurde. Aber warum hält dieser Deckel nun nicht mehr dem Trieb dessen, was im Menschen aufgestaut ist und aufsteigen will, stand? Weil mit der Aufhebung des Erdmangnetfeldes plötzlich der menschliche Gesellschaftsintellekt der Regelform aus dem Gedächtnis gelöscht wird, und der Deckel sich somit ins Nichts hinein auflöst.. Dann bereitet euch schon einmal auf etwas vor, denn das wird gerade so, als ob man bei einer gut durchgeschüttelten Sektflasche den Korken fliegen lässt, denn schließlich muss eure Liebe ja mal wieder überfließen und euch begießen. Das versteht sich natürlich von selbst, dass das nur wegen der Unbeflecktheit im Reinheitsgebot passiert.

    Antwort
    1. Laubfrosch

      ah ich weiß was passiert… dann drehen sie reihenweise durch…

      also wenn die Gesellschaftsregel gelöscht wird, dann denken sie nur noch an Sex und praktizieren ihn wohl überall, solange bis sie sich alle gegenseitig umbringen… Soddom und Gomorrha… weil der Geist will nicht in sie eindringen oder sie verstehen es nicht was passiert… grübel…

      Antwort
      1. siegelbruch Autor

        Ja Laubfrosch, sie könnten meinen Blog studieren, dann wird ihr Erwachen nicht so hart, und sie wüssten bewusst, was da mit ihnen passier und sie könnten damit umgehen, in gegenseitig sich darüber aufklärende Weise. Andernfallst könnte es natürlich so sein (also in Unwissenheit) dass sie wie die Wilden Tiere, sich gegenseitig zerfleischend, übereinander her fallen, da ihre Geilheit in Sadismus ausartet, und das alles dank des Dimensionswechsels der natürlichen Auslese und Bewusstseinsprüfung.

    2. siegelbruch Autor

      Einige Seelen werden natürlich dann auch schon so weit unten sein, unten auf die kindlich senilen Grundbedürfnissebene, dass da nur sehr wenig heraufkommt, und sie durch die Löschung ihres überdimensionalen Regelspeichers nur noch wie die völlig leeren Alzheimerkranken durch die Gegend taumeln und nach Mutter rufen.

      Antwort
      1. Laubfrosch

        die Löschung des Regelspeichers, kann mir nicht vorstellen wie das vonstatten geht… weil das ist ja eigentlich alles, alles was die Menschen wissen… und was soll dann übrigbleiben, was gehört nicht zum Regelspeicher?…

      2. siegelbruch Autor

        Es gehört das scheinbar ganz Primitive, was der Mensch aus seinen dualen Trieb heraus will und über den Geist der Klärung in die bewusste Schöpferebene erheben soll, nicht zur intellektuellen Regelform.

    3. siegelbruch Autor

      Ja wer eben nur noch sehr wenig Trieb bzw. Lebenstrieb in sich hat (durch Überreglung) dem wird auch noch der Rest genommen, denn er möchte wieder auf der 3D-Ebene, bei Muttern, auf die Welt kommen..

      Antwort
    4. Fredi

      Kannst nicht deine dumme frage ohne dem drumherum schreiben???
      Einfach nur die Frage die du an alle stellen möchtest!!!!!

      Antwort
      1. siegelbruch Autor

        Ganz einfach Fredi, was machst du, wenn dir die Schädeldecke weg fliegt und du plötzlich nicht mehr weißt, wie du die gesellschaftlichen Regelknöpfe drücken sollst (deines guten Geschmacks wegen), hast du dann wohl noch motivierenden Druck in dir?

      2. spiritshiva58

        Dann passiert Freiheit siglverstärker. Halt die seele doch nicht für so blöd…wenn das konditionierte selbst als nichts manifestiert, der Korken knallt, sind wir was wir immer sind freie Seele wieder selbst

      3. siegelbruch Autor

        Viele haben dann aber einen Knall, kannst du dich dann wohl noch mit denen abgeben? Ich bin schon längst durchgeknallt, ich zähle da dann natürlich nicht.

  12. Conny

    Ich schau weiter zu.
    Nebadonia ist neu gestaltet.
    Kein Bedarf mehr dort.
    Gestrige Ereignisse lassen mich schaudern,aber HALLO.
    Und ja,ER ist MITTENDRIN in dem HEXENKESSEL.
    DELTA für Soldaten der US Army wie auch für Bundeswehr.
    EINSATZ GEGEN IS GESTOPPT.
    GIO EMPFINDET FREUDE HEUt
    Kann ich nicht fassen Was DAran SCHÖN SEIN SOLL.
    Aber jedem das Seine.

    Antwort
  13. apis

    http://home.arcor.de/enki-und-die-goetter/Eridu.htm

    Noch ein einziges Mal.. es bringt gar nicht sich zu ereifern zwischen den Geschlechtern,,.. alle Wesen kommen via Ei oder Vagina.. oder werden von Bewussten Wissenden herbei gewünscht via Ritual!

    Und so habt ihr euch mit dem zu befassen.. auseinander zu setzen . euch zu bekiegen was Ihr nicht wisst … WEIL IHR Leichtgläubige seid meist.. nichts wissen wollt, weil ihr glaubt klien und unwissend zu sein..
    Daher seid Ihr veriwrrt und leicht hand zu haben.. dabei ist alles in Euch ver AHN KERT…

    apis

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Ja Apis, sie trinken dann ein oder, wenn sie etwas auf den Kasten haben, mehrere Bier, und daraufhin sagen sie: „Jetzt ist etwas in mir.“ Sie halten sich dabei nämlich zumeist ans deutsche Reinheitssgebot, und das bis hin zum Tod, der Mensch lebt ja nun einmal nicht allein vom Brot.

      Antwort
  14. apis

    Den alledreckigsten Satz eines jenem – der sich Phylosoph nannte ist jener.

    Ich weiss das ich nichts weiss.. —

    Jener ist längst verklappt ….

    Geisterst freilich wieder und wieder im Internet, um Erde herum; und bei jenen die sich solchen Sprüchen dienlich tun. In Demut sich ergehen n.. bewusst, sich an solchem Bereichernd, oder eben aus Unkenntnis!

    Zwei drittel der erden bevölkerung haben von dem was hier wieder und wieder gekäut wird, nicht den Blassen´Sternern Schimmer.
    .
    Jene aber die hier sich als Herrscher und Versager eben gleichzeitig offenbahren,, jene kennen zumindest Ihre Auftraggeber.. .. und von jenen ledig die welche sich hier Verankert haben.

    Ich sage jenen allen.. entwickelt euch oder vergeht………. dahin wo auch ich mich eingefunden habe. Werdet Mensch auf Erde und erlebt was es heisst hier wirklich unter eurem Diktat zu existieren.

    Dieser Kelch wird an euch vorrüber gehen wenn ihr ablasst was ihr den Menschen an Ablass aufegtragen habt!

    apis

    Antwort
  15. siegelbruch Autor

    Was sollen wir Beziehungsleichen eigentlich noch machen, wir langweilen uns doch nur alle miteinander, und nur der Tod bekommt uns dabei dann noch auseinander. Der irdische Tod ist also eine Notlösung für Langweiler, die mit Körper, Geist und Seele gemeinsam nichts anzufangen wissen, und somit ja sonst nichts vom Leben haben. Also tun sie sich schon mal in diversen Stoffverwechslungen begraben.

    Antwort
    1. apis

      Hallo Siegelbruch

      „Der irdische Tod ist also eine Notlösung für Langweiler, die mit Körper, Geist und Seele gemeinsam nichts anzufangen wissen, und somit ja sonst nichts vom Leben haben. Also tun sie sich schon mal in diversen Stoffverwechslungen begraben.“

      Nun… das sehe ich nicht ledig anders auf Grund meines Daseins wieder und wieder auf Erde .Erfahrungsschatz.. oder eben A Ka Sha…
      Ich weiss dass das was Du anprangerst, ob nun zu Recht oder Unrecht.. Duale Erfahrungsebene, wohl auch wahr aber eben nicht einzig ist.

      Und so gebe ich es noch einmal mehr.
      In der Welt nicht von der Welt… wer de eglischen. huch die Engel – mächtig ist.. wissend ist, der möge sich erfahren im Wissen weshalb solches nicht auf Deutsch zu lesen ist..

      Hier ist die Rede von Kindern und Schafen lange vor der Bibel..

      http://etcsl.orinst.ox.ac.uk/section1/tr113.htm

      Du bist mein Geschwister .. einer der Wächter .. Bekämpfer im Geschlecht.. das passt schon,,,
      des wegen schrieb ich hier das Folgende…

      https://kurtmeyerblog.wordpress.com/2016/07/17/ich-bin-ein-formwandelnder/

      Wohl AHN
      WODAN
      EA in EDIN
      ODIN
      apis

      Antwort
    2. Doris

      Hallo Siegelbruch

      „Der irdische Tod ist also eine Notlösung für Langweiler, die mit Körper, Geist und Seele gemeinsam nichts anzufangen wissen, und somit ja sonst nichts vom Leben haben.“

      Wie wäre es denn, wenn du deinen Mitlesern, deren GEDANKENMUSTER vom „irdischen Tod“ ohnehin seit Jahrhunderten ih ihnen programmiert sind, mal etwas Erhellung bringst?

      Z.B. ein erhellender Beitrag bezügl. Kraft der Gedanken!!!
      Längst Bestätigtes (!!!) zum Placebo/Nocebo -Effekt könntest du hinzufügen!??

      Auch wenn der Doc hier schnieft und trieft, stelle ich d a s besonders gern hier ein und
      hoffe, dass viele Menschen ( beziehungsvermieft oder nicht ) mitlesen!!

      http://www.wiesenfelder.de/themen/017neuemedizin.pdf

      Antwort
      1. Doris

        Hallo Apis

        auch DU bist ein Fürbringer!!!

        Der Ast der „Verstrauchelungen“ ist dermaßen mannigfalltig, so dass das Wiedereinbringen
        teils schmerzhaft, aber darüberhinaus mehr als wohltuend ist!!

      2. Katharina Sch.

        „Der Ast der Verstrauchelungen …“

        Du liebst die deutsche Sprache, … vermeinst du … lol
        Es bedarf einer Mindestintelligenz, um Peinlichkeit zu empfinden. Freue dich, du bist immun. 🙂

      3. Doris

        „Dr.“ ????

        Du kannst keifen, diskreditieren so sehr, wie du magst.
        Auch dich wird die Wahrheit einholen! Deine Bremsbeläge sind bereits dermaßen abgenutzt,
        dass von dir keinerlei Gefahr ausgeht und man dich daher getrost in jeder beliebigen Ecke abstellen kann.
        Und was deine „Grafiken“ betrifft, scheinst du dich bereits in einem fortgeschrittenen Stadium
        geistiger Retardiertheit zu befinden.
        Aber mach‘ dir nichts draus – du kriegst es ohnehin nicht mehr mit.

      4. Dr. Nötigenfalls

        Natürlich geht von mir keinerlei Gefahr aus, Du kleines Dummerchen, nichtsnutziges. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s