Todessehnsüchtig schön sterben und sich früh genug erden, um nicht in die Hässlichkeit dieser Welt hineingezogen zu werden?

Die wahre Information aus dem Wort heraus ist aufbauende Bewusstseinsenergie, wer sich an diese logisch folgernd anschließt, der wird bemerken, dass der Alterungsprozess ein treuer Wegbereiter aller Unbewussten ist, durch ihren zunehmenden Mangel an Energie. Ich hoffe, dass ihr hier auf dieser Seite nicht den Anschluss verpasst, und euch dann wegen eurer zunehmenden Energielosigkeit selbst hasst.

Nehmt euch vor meinem Blog in acht, denn er ist so hart, dass all euer Eiweiß daran zerschellen könnte, wenn es plötzlich in euch kracht.

Beitrag Nr. 618

todessehnsucht01b

Zur Sache: http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/oerlinghausen/julia-killer-48151156.bild.html

Die Todessehnsucht ist immer so stark, wie einen die existentielle Unwissenheit, über sich selbst, schmerzt. Zum Ausgleich könnte man da nur einen gewissen neckischen Schadenfreudeaspekt auf andere ansetze, der einen wieder etwas innerlich belebt, das nennt man dann indirekte Aberntung von Lebensenergie. Diese Art des Agierens führt in dieser Welt Regie.

Tötung auf Verlangen, denn was soll ich mit mir selbst schon anfangen?

Ja, wenn sie sich in todessehnsüchtiger Weise von ihm wünscht (indirekt bis direkt), dass er sie tötet, dann ist dieser für ihn sehr kostengünstige Liebesbeweis besonders heiß. Andererseits also ohne diese Wunscherfüllung, da hätten sie womöglich zusammen gelebt (in versprochener Weise), bis dass der Tod sie scheidet (entsprechend ihrer indirekten Belebungsnahrung durch neckische Schadenfreudeenergie für sie), und das hätte ihm schon mächtig etwas gekostet, nämlich zunehmenden persönlichen Unterhaltsverschleiß, bis hin zum alten und erstarrten Greis. Ja sie war da nun aber geschmackvoller und wollte ihren Tod, in der vollen Blüte ihres Lebens, noch orgiastisch schmecken, um ihrem öden Innendruck der neckischen Reglung zu entfliehen und um danach dann, belebendes Neuland für sich, hinter dem Horizont zu entdecken. Als Genießerin wollte sie den Tod schmecken, um endlich andere Lebenskräfte in sich zu erwecken, die in der komprimierten Dichte des Körpers immer nur und in zunehmender Weise feststecken. Ihr Tod, den sie über ihn erfahren hat, der hätte ihr sicherlich noch mehr Veredelungsgenuss gebracht, wäre vorher in ihr noch das „Euter-nah-SIE“ Interesse (Interesse für Euthanasie) erwacht, dann hätte er sie nämlich über eine orgiastische Ergänzungskanalisationsanregung der entwässernden Herzensart (unter Anschwellung ihrer Brüste) zugleich belebt und umgebracht, und somit, ihr Leben bzw. paradiesisch ersehntes Lebensgefühl nach dem Leben, schon im Hier und Jetzt entfacht, wobei dann auch das Gefühl, für ihn, rein zu sein, in ihr wäre erwacht.

Zur Sache der klärenden Reinheit: Die-Gluecksehe-03

Jemand der sich benutzt und beschmutzt fühlt, aber sich nicht mehr als schmutzig empfinden möchte, also auch nicht mehr durch sich selbst in den Dreck getreten werden möchte (z. B. weil er glaubt dass er anderen nicht schmeckt), er tut das nämlich, weil er den Sinn seiner Existenz nicht begreift, und dadurch (auch seines inneren Lebenstriebes entsprechen) handlungsunfähig ist, wobei der Todeswunsch bzw. die Todessehnsucht in ihm reift.

Die Todessehnsucht ist immer so stark, wie die existentielle Unwissenheit, um den verbindenden Lebenstrieb (den ein jeder in sich spürt) ihm schmerzt. Nein, das ist eine Sache über die lieber niemand (wie es heutzutage zumeist üblich ist) spöttisch scherzt.

Sterben ist immer auch loslassen können, genau so wie leben, doch welche Frau kann das schon, also kann sie dem Mann auch nichts von sich geben, und sie wird diesen Umstand dann, wegen ihrer inneren Stauprozesse, nicht überleben. Ihre inneren Stauprozesse werden sie hitzig aufwallend erdrücken, sie wird sich selbst (in ihre Wechseljahre hineingehend) aufgeben.

Höre ich als Mann auf die, die aus ihrem gestauten Überfluss heraus (der für sie die Regel ist) gebären, so gehe ich wieder, in versauernder Weise, in die vorgeburtliche Ebene ein. Ja, muss es denn unbedingt die Wiedergeburt auf Erden, für mich, sein?

Wodurch passiert eine feindliche Übernahme? Dadurch, dass man das, was einen schädigt, durch eine entsprechende Suggestion (z. B. eine von Experten, die es ja wissen müssen) genießen kann. Des Menschen Weg hinein in die feindliche Übernahme, innerhalb seiner dabei zunehmenden Feststofflichkeit, es ist die Erstarrungsmaterialisation (= seine zunehmende Handlungsunfähigkeit) seit Evas Zeit.

Schönheit ist energetisierend, doch warum sind die Menschen heutzutage so energielos und bevorzugen dabei den verbeulenden Zusammenstoß? Im Mittelalter hatten sie sich sogar in der erregenden Angst vor der Schönheit total verrannt, und das sehr untolerant, denn die zu intensive Schönheit, die sich einfach nicht in ihrer Ausstrahlung verhässlichen ließ, die wurde wegen Hexerei auf dem Scheiterhaufen verbrannt, keiner konnte sie nämlich verkraften, ohne sich vor ihr in lächerlichster Weise, in die Hose hinein, zu entsaften. Genau das war der Grund, warum sie, die dem Teufel angedichtete Energetisierung, mit Feuers Gewalt, aus der Welt schafften. Und dieser Schock zog sich dann fort, hinein bis in die heutige Zeit, und in dieser sind immer noch die meisten Frauen nur zur platten und selbst-verunstaltenden Hässlichkeit bereit, denn wenn sie zu sehr in Schönheit glänzen, so gibt es unter ihren gegenseitig angepassten Artgenossinnen deswegen Differenzen, bezüglich ihrer Gemeinschaft wird man sie dann nämlich ausgrenzen, sie dulden, auf lange Sicht, unter sich, keine optischen Konkurrenzen. Ja, die in dieses System der Gesellschaft hineingeratenden Frauen, die müssen schon darauf achten, dass sie sich dem muttersprachlich regelnden Frauenbund rundum anpassen, denn mit den Männern haben sie ja nichts mehr (intellektuell und geistig) zu schaffen, da sie diese, wegen ihrer lächerlich spiegelnde Mutterbildung bzw. geistigen Verblödung, sowieso schon heimlich bis unheimlich hassen, weswegen sie ihnen dann auch gleich noch ein Pfund Hässlichkeit von sich verpassen. Ihr Werdegang ist es dann, in ihren Frauenvereinen hässlich, in aller Schadenfreude, klebrig zu vermassen, verankert im gegenseitigen Widerspiegeln und Anpassen.

Siegelbruch

Advertisements

24 Gedanken zu „Todessehnsüchtig schön sterben und sich früh genug erden, um nicht in die Hässlichkeit dieser Welt hineingezogen zu werden?

  1. Laubfrosch

    ja das mit diesem Selbstmord ist schon komisch, weil durch die fehlende Erkenntnis der Ergänzung ist sich die Frau bewußt, daß die Liebe schwinden wird und so etwas kann sie nicht ertragen, deshalb geht sie vorher, bevor dieser Zustand eintritt…

    Antwort
  2. Laubfrosch

    da gabs einen Film, die Friseuse den hab ich früher gesehn, kann mich aber gut erinnern, da hat sie sich auch umgebracht, obwohl sich die zwei sehr geliebt hatten… eine frau kann es einfach nicht ertragen, diese aufsteigende Sexualität nicht zu haben, eher bringt sie sich um und so entzieht sie sich und das ist auch ein Umbringen, die wenigsten bleiben ewig lange bei diesem Sex der auf der Erde herrscht…

    Antwort
    1. Laubfrosch

      schade daß der film nicht auf deutsch ist, er beschreibt sehr vieles… sie leben gemeinsam, haben eine gemeinsame Aufgabe, es wird etwas drittes geschaffen durch ihr Gemeinsames… sie betreuen die Leute im Frisiersalon und es wird ein Liebesfeld geschaffen… man wird zum Schöpferpaar und läßt die anderen teilhaben an der Manifestation der Liebe…

      Antwort
  3. apis

    „Todessehnsüchtig schön sterben und sich früh genug erden, um nicht in die Hässlichkeit dieser Welt hineingezogen zu werden?“

    Da hängt ein Fragmenthaler in der Schleife..

    Was heisst denn .. sich Erden… wohl doch etwas wie Blitzleiter.. .. Erden ErDung Erdogan…
    so earth planetarisch..
    das freilich ist das was in den Medien Kolportiert wird…
    Im Zwischenmenschlichen Bereich läuft alles bereits völlig anders.. ausser in den ME DI EN des TV und wlan netzes gegen Geld (goldener chip) und den einschlägigen Blogs.. Da ist der Tod aller Orten!
    Ja wie kommen denn all die Infos und das Wissen über diesen chip .. im Handy ? Aus der LUFT!!!??? Dem Aether eben..

    Es gibt keinen TOD ..

    https://apis2013.blogspot.de/2016/10/internet-und-wlan-schnee-von-gestern.html?view=flipcard

    Antwort
  4. apis

    Netz bleibt Netz Spinnweben.. und KA L Ender… Elender, – bleibt verhaftet..
    wie soll so ein Bewusstsein „über das All herrschen“…?
    piep

    der Depp vom Dienst in euren Augen…

    apis

    Antwort
      1. apis

        ups.. ein erstes zeichen der Anerkennung.. der Depp ist ohenhin der Narr und er durfte eh und je sagen was er wollte.. so bei Hofe…

        bin jetzt raus aus dem Netz .. ist eh alles im Aether.. geswiftet… nichts vergeht alles bleibt und ändert sich ..
        hier so auf den Blogs war niemals ein wirklicher Austausch möglich.. und auf den Blogs die ich so von mir gab.,.. da fanden sich gar ledig „Wenige“ ..
        die nicht das icht scheutenj oder verunglimpfen wollten… um hernach zu brüllen:
        “ Der apis der sperrt und schliesst aus..“ derweil tuen das die allermeisten Blogschreiber…Betreiber a`ller esotér.. mit Sicherheitsformeln etc. selber…
        Zum Beispiel: TransINformation.. was freilich mit Transformation nichts gemeinsam haben kann!

        Oder die — welche sich auch schon in Ägypten wieder fand.. jene Jessika48 .. die eben auch all das alte Wiederkäut… oder eben auch „Alles Schall und Rauch“ .. da bin ich freilich selbst nicht wirklich als Kommentator rein… weil Rinderweide.. / Mägen.. usw…
        Oder auch die Angetraute vom Blog der angeblich frei macht.. mit Michael Vogt.. der weil ist die Nicki Vogt die Polytesse..


        ich tat das ledig drei mal… wegen .. na ja seis drum..

        lg
        seit ehe mals und jetzt..

  5. apis

    SB .. der; dein Zug ist längst ab gefahren… .. ledig DU bist der vermeintliche Wiederkäuer…
    rüps.. Trüb s aal..dafür nicht meine Bewunderung .. ledig meine Anerkennung…

    piep und pups der Winde
    apis

    Antwort
  6. Laubfrosch

    uups etz bin ich doch tatsächlich zum Mütterkongreß eingelassen und das bei meiner Einstelltung, was sagst etz dazu tula…..

    http://muetterkongress.com/

    weiß nicht ob die was von mir lernen möchten aber Mütter sind ja sehr lernresistent, aber es werden wohl bald viele aus der Inkarnation genommen, auf jeden Fall die wo so eine Machtschwingung haben, wer über andere Wesen herrschen will kann nicht überleben… hmmm wenn ich da ein paar Sätze loslassen würde, da hätte ich wohl schnell saalverbot, die Menschen wollen ja in ihrer Illusion bleiben aber sowas kann ich ned mitmachen, da muß ich meinen Unmut zeigen… könnte ja auch schweigen aber das funktioniert genauso gut, am ende sind alle platt, wenn mein Bewußtsein da aufgeräumt hat…

    Antwort
      1. Fluß

        Das sind alles 3D-Sachen und ist letzendlich Ohnmacht. Ich fühl mich frei, da ich mich durch nix definiere. Beziehung auf Augenhöhe, das ist was nettes.

      2. Laubfrosch

        aha, ja ich brauch die Logik und etwas konkretes, kann mit wischiwaschi nix anfangen… um was gehts, was geht ab, wer macht was und meistens verstehe ich die Leute gar nicht, weil die so kompliziert erklären, daß ich es einfach nicht begreife…

      3. Fluß

        Das „konkrete“ hättste rausgefunden, wärste Mutter gewesen. Erfahrung schafft Reflexion.

        Mutterschaft verändert sich ständig. Damals waren es die „Aufbau-Frauen“, standen hinter dem Mann bzw. mußten es weil Frauen als minderwertig eingestuft wurden.
        Heute gehts ums Thema „Raben – oder Übermutter“, welches Frauen untereinander teilweise leben müsse da höher/schneller/weiter mit Vorzeige-Faktor.

        Und das alles eingebettet in einem künstlichen System.
        Deswegen ist letzendlich alles an der eigenen Lebensführung erkennbar.
        Und worüber sich ein Mensch definiert – immer in Wechselwirkung. mit anderen Menschen.
        Matrix kommt am Montag auf kabeleins: befreie deinen Geist!

        Was ist das eigentlich mit Yelli. Warum willst du wissen, wo sie „liegen“ könnte?
        Letztens warste noch froh, daß sie nicht mehr hier schreibt.

      4. Laubfrosch

        das ist ne andere Geschichte, das hängt mit dem Siegelbruch zusammen, daß ich wissen will wo sie beerdigt ist, aber das geht dich nichts an…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s