Wer da nicht ist von der voll bewussten Verbindung, der hat in der Regel auch keinerlei Liebesempfindung

Die wahre Information aus dem Wort heraus ist aufbauende Bewusstseinsenergie, wer sich an diese logisch folgernd anschließt, der wird bemerken, dass der Alterungsprozess ein treuer Wegbereiter aller Unbewussten ist, durch ihren zunehmenden Mangel an Energie. Ich hoffe, dass ihr hier auf dieser Seite nicht den Anschluss verpasst, und euch dann wegen eurer zunehmenden Energielosigkeit selbst hasst.

Nehmt euch vor meinem Blog in acht, denn er ist so hart, dass all euer Eiweiß daran zerschellen könnte, wenn es plötzlich in euch kracht.

Beitrag Nr. 628

empfindsam01b

Wo heraus entspringt die Kraft spendende Empfindung? Sie hat ihren Ursprung in der Energie Austauschverbindung. Kein Mann und keine Frau, in dieser Welt, kann behaupten, sie hätten zueinander eine schöpferisch verbindende Empfindung. Das, was man Liebe nennt (es ist für sie nur ein inflationäres Wort) existiert bei ihnen nicht mehr, denn durch ihr, abwechslungsreich gestaltetes und geschmacklich orientiertes, aneinander vorbei leben, da fühlen sich beide nur noch leer.

Und was folgt darauf in logischer Weise dann? In etwa das: Wenn ich mich des Ekels (= der zunehmenden Stoffwechselverekelung wegen) mit niemand mehr verbinden kann, so passt sich mein Körper dem Ekelhaften an, und ich bin darüber sogar froh, denn niemand tritt mehr zum Zweck der Verbindung an mich heran. Der Haken an dieser Sache ist nun aber, dass ein Mensch mit dieser Einstellung nicht lange überleben kann, denn der Schöpfergott der Belebung ist verbindend schöpferische Schönheit, und an ihm reicht keine sich selbst erschöpfende Hässlichkeit heran, vor allem auch, weil sie sich, wegen ihrer fest eingebrannten Ekelvorstellungen, überhaupt nicht mit ihm verbinden kann. Na welch ein Glück, dass genau das endlich einmal jemand aussprechen kann, dadurch habt ihr nun die Möglichkeit zu überprüfen, wie viel Selbstekel an euch noch hängt dran, welcher jede Verbindung mit eurem Schöpfer nur noch ausschließen kann.

Der Mensch hat einen sehr starken Trieb zur belebenden Körperverbindung, wenn er nun aber, durch seine Unwissenheit, die Fähigkeit verliert diesen in bewusst konstruktiv aufbauender Weise zu handhaben und er ihn dadurch verliert (er seinen Lebenstrieb auf andere Dinge gedanklich umprogrammiert), so sinkt seine Lebensmotivation immer unbewusster und schneller in den Keller. Ja er stirbt daran, da jeder Versuch geschmacklich gute Ausweichverbindungen einzugehen (z. B. über die Liebe, die dann nur noch geht durch seinen Magen, bis hin zum Herzversagen), ihn nur, selbstzersetzungsbehaftet, in die Schwerkraft hinabziehen kann.

Der Mann, der in unbewusster Weise die Mutterschaft zeugt, der geht dann an seiner Theaterschaft zugrunde, denn seine Schauspielerei, die kommt bei einer von ihm gezeugten Mutter überhaupt nicht mehr an, und an dem Umstand, von ihr nicht mehr und in keinster Weise ernst genommen zu werden, stirbt er dann.

In ihrer weiblichen Selbstliebe definiert sie sich als Frau über ihre Brüste. Werden diese nicht (ganz bewusst, so wie sie es verlangt, ihre Brust) in sanftester Weise anschwellen lassend (hin zur Fülle) von einem Mann (der weiß, was er warum tut) genossen, so wird er als Unwissender, wegen seines geil verkrampften Zugriffs auf diese, von ihr, über den angebotenen Genuss der Externen Stoffwechselkeule (aus ihrer Küche der guten Gerüche), also über die Liebe, die ballaststoffartig durch den Magen geht, von ihr erschossen, denn er hat ihre Brüste nicht, in Herz zentrierter Weise zum Überfließen bringend, genossen, also bleiben sie für ihn, als verbindenden Genussaspekt, den sie ihm von sich anbieten wollte, auf ewig verschlossen. Und genau deswegen wird nun in dieser Welt, verhaftet im Machtkampf um alle Stoffwechselressourcen, viel des gierig aufwallenden Regelblutes vergossen (= unten geöffnet, oben geschlossen). Ja, sie sind somit nur noch in der Selbstausrottung begriffen, eben als heldenhafter Liebesbeweis, dieser Kampf der Männer (die sie, in ihrer weiblichen Anschauungsweise, als geschmacklos ansieht, da diese Männer es nicht verstanden ihre angebotene Brustfülle zu genießen, in ihren Augen haben sie somit nichts anderes verdient, als dass sie sich im Kampf um die Bestechungsressourcen gegenseitig erschießen), der macht die Regelfrauen dann aber auch in ihrem Beckenraum ganz heiß, da eine solche Frau als Siegesgöttin, das erregte Geschoss des Helden, in stillender Weise, dort zu versenken und ihn somit, in immer mehr bezähmender Weise und in ihrem Sinne, zu lenken weiß. Ja, das ist für alle Männer, die zu geschmacklos und verkrampft (also in geiler Weise Ekel verdrängend) über ihre Brüstung gingen, der zu zahlende Preis, eben als Liebesbeweis. Die auf sie überspringende Selbstliebe (= wissend und fern jedes Ekels) bei einem Mann, die erkennt sie nämlich daran, wie er in anschwellen lassender Weise und Ausfluss aktivierend mit ihren Brüsten umgehen kann, denn nur so geht für sie eine wahrhaftig erfüllende Verbindung mit ihm an, sie kann ihn nur lieben, wenn er das, was sie ihm von sich geben möchte, auch (fern jeder Ekelempfindungsgeilheit) genießen kann, denn genau dort fängt für sie die wahre Reinheit der Liebe an. Mann o Mann, denke immer daran, wehe du kannst nicht das, was sie aus ihrer weiblichen Natur heraus möchte, sonst stehen für dich nämlich blutige Zeiten an. Du hast nun einen langen Bewusstseinsbildungsweg der Überwindung vor dir, ehe dein Ego-ICH auf das, was sie wahrhaftig möchte, eingehen kann, dass geht nämlich alles gar nicht, ja es ist eine glatte Unmöglichkeit für eine unbewussten Systemmann, da er seinen Selbstekel, als bloße Geilheit (über welche er sie kurzzeitig infiltriert, bis ihre Zurückweisung fängt an, weil sie diese Ekelüberwindungstour einfach nicht mehr länger mit ihm reiten kann) nicht ohne wahres Wissen aus dem beziehungsklärenden Wort heraus überwinden kann.

Eines ist empfindbar, das andere ist wahr:

Siegelbruch

Advertisements

27 Gedanken zu „Wer da nicht ist von der voll bewussten Verbindung, der hat in der Regel auch keinerlei Liebesempfindung

  1. siegelbruch Autor

    Ich wurde gefragt ob das beschriebene Problem dort oben etwas mit dem Oxytocin zu tun hat?
    Dazu kann ich nur sagen: Ja Oxydationstrotz ist in, irgendwo muss ja die Erregung her kommen, und somit kommt es eben, dass die Frauen durch aggressive Sauerstoff Oxydation sauer werden und den Männern trotzen, die zu blöd sind ihr süßes Angebot zu erkennen, und schon gar nicht in der Lage dazu sind damit umzugehen, denn schließlich zwingen sie die Frauen dadurch in ihre blutige Regel Monat für Monat hinein zu gehen. Wenn die Männer der Welt dann aber an Kriegsblutungen zugrunde gehen, dann ist das doch wohl in berechtigter Weise zu verstehen, warum soll es ihnen besser als den Frauen gehen.

    Antwort
  2. Laubfrosch

    also wenn ich das so alles begriffen habe, müßte eigentlich die Geilheit der Männer verschwinden, so dieses aggressive Abreagieren und statt dessen käme es zu einem gemeinsamen Austausch der Freude, weil im moment also so wie auf der Erde da machen es die Männer ja allein aus dieser Selbstbefriedigung, deshalb genügt ihnen ja auch oft schon die Gummipuppe, die redt auch nix…

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Ja, und an ihrer Genügsamkeit gehen diese Armen Jungs dann zugrunde, genau wie die Frauen, die sich deswegen extra mit Gummi vollstopfen lassen, damit ihnen die Gummipuppe keine Konkurrenz mehr macht.

      Antwort
  3. siegelbruch Autor

    Es könne ja sein, dass hier einige Lesefaule sind, deswegen liefere ich schnell mal noch eine kurze Zusammenfassung des oberen Blogtextes: Der innere Aufstieg der Frau, in der Regel ist die abfallende Flüssigkeit der Frau rot, und die in ihr Aufsteigende weiß, was macht den Mann mehr heiß? Und für welche von beiden, verlangt sie, in der Regel, von ihm einen ständigen Liebesbeweis?

    Antwort
    1. Fricke

      Das hier vertretende „deutsche Bildungsbürgertum“ wird auch in Zukunft tiefschürfende und interessante Gespräche „aus aller Welt“ führen. Gut, dass die „Dummen“ sie nicht mehr brauchen!

      Antwort
  4. siegelbruch Autor

    Und da ich eben ein sehr interessantes Gespräch in einem einschlägigem Forum geführt habe, welches in diesen Blograhmen passt, deswegen möchte ich euch den Inhalt der Unterhaltung nicht vorenthalten (Gespräch zwischen Hannar und Siegelbruch):

    Hannar: Nachdem du uns ja so fleißig das „Licht anknipst“, was die Wahrheit über die Gedanken der Frauen angeht, würde ich gerne deinen Vorschlag hören, wie der Mann im zweiten Schritt (nach der Erkenntnis) agieren/reagieren sollte…

    Siegelbruch: Also Hannar, ehe hier noch närrische Zeiten anbrechen, da sollte ich dir erst einmal etwas offenbaren: Wenn die Frau recht nett rechnet und kalkulierend regelt, dann agiert und reagiert der Mann, aus seinen Affekten heraus, so gut er kann. Ich würde sagen, er fängt erst einmal damit, seine Affekte zu hinterfragen, an, und natürlich auch den Umstand, woher die Frau weiß, welche Knöpfe, zu welchem Zweck, sie bei ihm drücken kann. Der automatische Mann. Und ist er nicht mehr automatisch, dann wird er plötzlich merken, dass er seine Bewusstseinsentwicklung überhaupt nicht mehr ausbremsen kann. Und sie wird schreien: „Na solch ein Mist, ich reiche nicht mehr an seine Knöpfe ran!“

    Hannar: Und sie wird ihn dann unglaublich attraktiv finden..

    Siegelbruch: Ja Hannar, so ist es, denn sie will ja auch einen großen Mann, der bei ihr, mit viel Geist, die Knöpfe, wie bei einem Getränkeautomaten drücken kann, dann geht ihre vorherige Intervall mäßige Selbstregelung auch nicht mehr an, denn dies Überflusspotenzial nahm er ihr schon als Mann, weil er mit der Liebe, die somit durch seinen Magen geht, schon viel mehr anfangen kann, und genau in diesem Fall ist er dann über seine Steckverbindung, für sie, ein ganzer Mann, an dem sie nichts mehr kritisieren kann. 

    Antwort
    1. Laubfrosch

      merkwürdig find ich die frage von Hannar, ich meine er will nur attraktiv und somit gewünscht sein, sein Part ist jedoch die geistige Klärung und das hat er wohl im Zuge seines Weibchenfangens vergessen…

      Antwort
    2. Fricke

      Siegelbruch,

      Ironie der Geschichte:

      Im Zeitalter der „Emanzipation“ haben sich Alle auf der Seite einer Gesellschaft gewähnt, die für Emanzipation kämpfte; als es dann aber soweit war, wendeten ihre ehemaligen Streitgenossen/Innen, nun zu Staatsbürgern mutiert, das Blatt gegen sie und schmieden ihren alten Hass zur „politischen Waffe“ um.

      Antwort
      1. Fricke

        …und dabei wollten sie doch so garnicht wie ihre Mütter und Väter werden……….und nun sind sie selbst die Großmütter und Väter und werden an deren Stelle sterben.

      2. siegelbruch Autor

        Also Fricke, die Mode ist immer noch eine Fassade ohne Inhalte, die Mode (so wie auch die Emanzipation) wechselt, ihre innere Leere bleibt, und wenn einmal ein bisschen Inhalt hervortritt, dann sieht ein jeder zu wie er diesen für verrückt erklärt und ganz schnell wieder abtreibt. Die perfekte Futtersprache ist das dicke Fell, welches sie sich als Mode (die für sie eine reine Geschmackssache ist, die als liebe durch den Magen geht, da das Auge nun einmal mit isst) wachsen lassen haben. Nein, durch dieses dicke Fell, da dringt kein inhaltlich angereichertes Wort mehr durch, sie futtern nämlich zu gerne, nämlich für den guten Geschmack, denen ihnen Eva angeraten hat, und wozu Christus sagte: „Der Mensch lebt nicht nur vom Brot allein, denn jedes Leckermaul wird sehr schnell Leck geschlagen und somit ein sich leerendes Auslaufmodell sein.“

      3. Fricke

        Siegelbruch,

        die Mode ist und war, die Menscheit könnte sich nur selbst auslöschen, genau dies ist der „Gedankenfehler“, der nämlich beinhaltet nicht. das sie auslöschbar ist . Und somit erübrigt sich jegliche „Mode(r)erscheinung“.

  5. Laubfrosch

    die Männer kapieren einfach nicht, was sie zu tun hätten, weil sie ja immer von ihrer Hose regiert werden und dann auch noch von den Frauen… ja mei arme Männer…

    Antwort
    1. Big Brother

      Also ich bin auch ein Mann, ich werde weder von meinrr Hose, noch von einer Frau regiert und arm bin ich auch nicht. Hier werden Pauschalisierungen, unzulässige Vereinfachungen und Vorurteile, von denen ich glaubte, sie seien längst ausgerottet, gepflegt und als erstrebenswerte, „Klärung schaffende“ Philosophie postuliert. In Wahrheit sind diese kruden Einfältigkeiten jedoch nichts als mittelalterliche Schimären aus der Zeit der Alchemisten. Bei deren Bestrebungen aus Pisse Gold zu machen, fanden diese durch Zufall ein Element namens Phosphor, wohingegen hier, nebst Gestank und psychotischer Wirrnis, ein Honigtopf der Dummheit, die Gestrandeten und die Versager dieses Systems, zu politisieren versucht. Ein Haufen subversiver Gedankenterroristen mit rechtslastiger Tendenz.

      You are not allone. 😉

      Antwort
      1. Stonebridge

        Das gilt ja auch nur für die Menschen die im Uniperversum leben, steht ja eh ganz oben, sogar in Großbuchstaben.

      2. Laubfrosch

        ja genau… ist ja das Uniperversum…

        frag mich nur was die leute hier wollen… hallo kannst du mir das sagen, ui ja sie sind ein bissl pervers aber nicht so sehr, daß es reicht…

      3. Stonebridge

        Das Blöde ist Frosch, das du die anderen Leute nur durch dein Uniperversumbrille sehen kannst. Darum fragst du auch so viel. Durch so eine Brille erkennst du sehr wenig und siehst einfach ein bisschen schlecht und da musst du natürlich fragen, da ja deine Brille irgendwie unklar ist.

        Na was machen wir wohl alle hier?

      4. Laubfrosch

        nö seh ich nicht, ich hab die Leute schon immer so gesehen, nur wußte ich nicht was die Ursache war, warum die sich so verhalten…. ich hab als jugendlicher schon herausgefunden und gesagt, also die Leute sind zwar zusammen aber sie sind überhaupt nicht miteinander befreundet, frag mich warum sie dann zusammen sind, irgendeiner hat mir dann erklärt, daß man eben so überleben muß, also auf den Höfen und so und daß Sexualität so ist, daß nur die Männer sich einen abrappeln, das hab ich auch nicht verstanden und warum den Frauen es so gefällt, später hab ich dann herausgefunden, daß das gar nicht stimmt, ja und warum bleiben sie dann zusammen hab ich mich gefragt, hab das nie verstanden und aus welchen Gründen, die können das zusammen sein, ohne daß es was taugt, naja und da gabs das Uniperversum noch gar nicht… und schließlich in Arbeitsstellen hab ich gesagt, also an den höheren Posten sitzen immer welche die so ekelhaft sind aber das ist überall, ja diese Leute sind überall und so hab ich die Menschheit beobachtet, ja lange vor dem Uniperversum… aber in diese Gesellschaftlichkeit hab ich mich nie reinbegeben, wieso man in einem Betrieb für andere die ich gar nicht kenne Geschenke finanzieren sollte, hab ich immer als pervers angesehen aber für die war das so ein Gesellschaftszwang… naja und so gings immer weiter… wieso ich mich Leuten unterwerfen sollte, wo ich gar nicht deren Meinung war, Leute die meinten etwas zu bestimmen zu haben… also ich glaub es ist einfach so, daß ich schon immer so war und wie es der Siegelbruch beschreibt, das hab ich schon immer so gesehen…. das mit den Kindern und Müttern das war mir schon immer ein Greuel… das hab ich auf Nebadon lange vor dem Siegelbruch schon geschrieben… aber naja von dir kommt ja eh immer die gleiche Schallplatte, weil du einfach nicht begreifst was andere sind…

      5. Fadenkreuzer

        Und weil all diese Menschen so ekelhaft sind, umgibst du dich mit Reichsbürgern, Tempelritzern, Perversen, Antisemiten und Rechtsextremen, leugnest den Holocaust und zitierst Terroristen.

        Verstehe.

        Hmm … das wird sicher nicht unberücksichtigt bleiben, wenn wir Erntedank feiern. 🙂

      6. Laubfrosch

        wieso ich umgebe mich nicht mit denen, sind alle frei und können gehen wohin sie wollen… und außerdem sind Menschen tatsächlich so ekelhaft, nur daß sie es selbst gar nicht bemerken, sie meinen doch tatsächlich von sich selber daß sie sehr nett und freundlich sind… und ich freue mich schon wenn ich von dieser Erde wegkomme, die yelli hats schon richtig gemacht…

      7. silbermeruvianer

        Nur mal zur AUF KLÄR UNG
        Betreffs der Deutlichkeit in der Sprache

        Rechts – Rechtschaffen – Gerecht – Recht so – Recht Wahren

        Dazu die Bedeutung von Links – so wie es nunmal in Sprache und Schrift Deutlichst ist

        Links – Link sein ( Hinterhältig ) – Linken ( Jemanden Bescheissen ) –
        VERLinken ( Jemand dort Hinführen wo er/sie GELEERT-Gelehrt wird )

        Ich könnte noch mehr Beispiele nennen welche Auf so manches Hindeuten .

        Aber alleine das obige wird wohl schon reichen zum Nachdenken und Nachfühlen .

        Bin auch schon wieder Raus – sonst muss ich mir nur wieder DummGeleertes Gesabbel von Geleerten LINKEN ( siehe Oben ) antun .
        Ich komme Momentan nur bei Siegel rein um mal etwas ER KLÄRUNG einzufügen .

        Ach ja betreffs des ach so schlimmen Reichsbürgers welcher ja jetzt in den Systemmedien so Hochgepuscht wird .
        Es würde mich doch in ALL ER Offenheit mal Interessieren wie Viele Polizisten zum Krüppel geschlagen wurden – oder Schlimmeres , von der ANTIFA – welche ja auch noch von den LINKS ( Hinterhältig ) Parteien mittels Geldzuwendungen GENAU für diese Gewalttätigkeit BEZAHLT wird – GEGEN die Polizisten .
        DAVON kommt aber nichts in den Medien – ist halt so in einer Linksdiktatur ( siehe auch DDR ) – übrigens waren die sogenannten Nazis- Nationalsozialisten auch LINKS – nämlich SOZIALISTEN und Keineswegs Rechts .
        Soviel also zur Verunglimpfung von Rechts – RECHTS sind eher die Uralten Konservativen Monarchien und Kaiser und Könige / somit auch die Queen und Family , oder das Holländische Königshaus – oder die Habsburger – oder die Spanische Königsfamilie usw . einzustufen – da nunmal Konservativ Monarchisch .

        Die National SOZIALISTEN waren jedoch in keinster Weise Rechts – SOZIALISTEN sind nunmal LINKS einzuordnen – war immer so und wird auch so bleiben .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s