Euren eigenen Begriff, habt ihr ihn schon ergriffen, oder wie lange seid ihr noch durch eure Gefällekrankheit, die allen gefällt, in den Hintern gekniffen?

Die Überzeugung eines Menschen ist seine Lebenskraft. Hat eine muttersprachliche Regelmarionette jedoch Überzeugungen? Wenn ja, aus welcher Regelgeburt heraus sind sie entsprungen?

Beitrag Nr. 647

Durch viele Hintertüren hindurch führt der klärende Christusgeist die Menschenseelen dort hin, wo sie, in ihrer vergesellschafteten Persönlichkeit, die Liebe schon immer für ekelhaft pervers gehalten haben. Würde er sie nämlich gleich durchs Hauptportal führen, dann würden sie sofort einen Kulturschock erleiden, und vor einer eingebildeten Hölle fliehen, da sie alles wahrgenommene noch durch ihren weltlichen Gesellschaftsfilter ziehen.

Dort nämlich, in ihrer höheren Portalität, alle so unheimlich miteinander verbunden sind, und noch dazu alle in einer vollkommenen Jugendlichkeit und ganz ohne Kind. Ja so ist es, wenn der bewusste Schöpfergeist der Unendlichkeitsveredelung in ihnen Macht gewinnt. Die unwissende Menschenseele, die dort kurz hineinschaut, entgegen dieser Aufstiegsbewegung, sofort wieder abwärts rinnt. Ihr fehlt dazu jeglicher Begriff, der ihr Halt bieten würde, und deswegen schafft sie es nicht, in die aufstrebende Vollkommenheit hinein, hinweg über die Portalhürde.

Die menschlichen Seelen wollen also in absteigender Weise gesellschaftskonform rein sein, nun gut, sehen wir in ein solches Beziehungsverhältnis einmal hinein: Obwohl Mann und Frau nichts von sich selbst und somit auch nichts voneinander wissen können, paaren sie sich, die logische Folge davon ist, der Alterungsprozess der Verkümmerung und der Tod kommt somit für sie heraus unter dem Strich. Nein sie kennen es dann nicht anders, ihr Leben ist somit nur noch rein rechnerisch, denn rein muss es nun einmal sein.

Es gibt Männer und Frauen die nicht mehr zusammenkommen, weil sie Angst haben etwas verkehrt zu machen im Verkehr (sie erkennen ihre diesbezüglich mangelnde Befähigung im Geist an, weil die Heuchelei noch nicht die Macht über sie gewann), sie sensibilisieren sich in ihrer Zurückhaltung immer mehr. Doch dann gibt es auch noch die, die mit dem verkehrenden Zusammenkommen überhaupt keine Probleme haben, da sie sich sagen: „Mit Geld kann man nichts verkehrt machen, denn schließlich braucht der Mensch etwas gemeinsamen Spaß, um darüber humorvoll abzulachen.

Liebe ist es wohl, wenn ihr miteinander nicht ohne könnt, doch irgendwann ist es so weit, dann könnt ihr nur noch ohne miteinander, eben keine Zeit, für die Liebe der Ewigkeit. Zeit ist Geld und Geld stinkt nicht, ja dies scheinbar Wissen hat dann für euch immer mehr Gewicht, unter welchem ein jeder von euch zusammenbricht.

Alles, was wir gedanklich ausstrahlen und aussenden, das fällt auf uns wieder und wieder hernieder. Für einige ist das sicherlich widerlich, was dabei herauskommt unter dem Strich, deswegen berauschen (berauchen = er ist beraucht weil er die Rettung über die Zigaretten einfach braucht) sie sich auch unaufhörlich. Wird dies dann unheilbar psychosomatisch, dann machen sie sogar noch den Arzt für seine unwirksame Behandlung verantwortlich, doch dieser ist oftmals pfiffig und verabreicht dann, in betäubender Weise, lieber eine tröstende Sterbehilfe, über sein Heilergetue, somit hat er wenigstens alsbald Ruhe.

Die Lebensphilosophie so manches Kranken: „Wenn es mir so schlecht geht, dann soll es allen anderen nicht besser gehen, deswegen mache ich ihnen ab sofort die Hölle heiß, als zu bedauernden Krankheitsbeweis.“

Die Krankheit der Frauen, denen alle uneingeschränkt vertrauen: Wenn es ihr selbst schlecht geht, dann soll es auch gleich allen anderen, unter ihrer Regelwut, schlecht gehen. Ja das ist es, Mann sollte den üblichen Spruch der Frauen: „Wir wollen doch für alle nur das Beste“, nicht nur auswendig lernen, sondern genau diesen etwas besser verstehen, oder möchte er irgendwann einmal, durch ihre unfehlbar eintretenden Selbstmitleid Tour (unter ihrem stillschweigenden Verurteilungsgedanken: „Keiner dankt es mir, obwohl man ich mich ständig um alles kümmerte und ich mich für alle ununterbrochen aufopferte.“), in sich solidarisierender Weise, gleich mit eingehen? Ja, über ihre großzügige Regelaktivität (in nicht dazu aufgeforderter Weise von ihr getätigt, liefert das verdauendes Bauchgefühl ihr das Programm dazu?) möchten die Frauen nur noch ein Engel sein, doch dann kommt irgendwann der Punkt, an dem sich Eva fragt: „Warum gehe ich denn eigentlich nicht, durch meine gut gemeinte Lebensleistung, direkt in den Himmel ein? Nein, dieser Gott ist für mich absolut gemein.“

Man sollte sich nicht auf irgend einen Herrn des Universums berufen, man sollte durch die Selbsthinterfragung über dessen universalen Schöpfergeist im Wort (also seine eigenen Worte in ergriffener Weise verstehend) Wissen erwerben und es somit aus sich selbst heraus haben, was dem zueigen ist, von dem man seinen Geist hat. Doch wie ist der Massenmensch? Er glaubt, was er sieht und hat die Worte, die für ihn nur noch Schall und Rauch sind, satt. Von welchem Antischöpfer der Erschöpfung er das wohl hat?

Als Mann, der seine selbst hinterfragende Geistesbildung (= Selbsterkenntnis) nicht gescheut hat, da kann ich nunmehr nur den Mann achten, der bei der Frau, die sich hinter ihn stellt, um von dort aus ihre Fäden zu spinnen und zu führen, die Reißleine zieht, da er noch so viel eigenständigen Geist hat, dass er ihre Art ihn einlullen und einwickeln zu wollen, nicht einsieht (aber das wird wohl bei den wenigsten Männern passieren, da sie eine Schwäche haben für die Frauen und, ihre Blamage bis auf die Knochen dabei nicht scheuend, ihnen uneingeschränkt vertrauen). Wenn er nicht die Leine zieht, dann wird er nämlich auf ihrem abräumenden Rachefeldzug, in dieser Welt, über seinen Rachen von ihr eingestellt. Das heißt: er schluckt alles von ihr Kommende so, dass sein später daraufhin folgendes Auskotzen, ihr in neckischster Weise gefällt, wobei er aber das, was er von ihr geschluckt hat, gar nicht mehr mit seinem Kotzen in den Bezug stellt. Sie sagt dazu dann nur, im bemitleidenden Ton: „Ja so ist sie nun einmal, diese Welt.“ Wer hat sie über seine Programmiertätigkeit (aus dem Bauch heraus) so eingestellt?

Eigentlich gab es bis zum heutigen Tag so gut wie keine Geistesentfalter, denn alle wollten, für weiß was nicht, geachtet werden und verblödeten dann hin zum Alter. Doch vorher sorgten sie natürlich noch für einen, dies Geschäft weiter führenden Stammhalter, eben als Vorsorge für ihr Alter, in der fortlaufenden Reihenfolge der Zusammenfalter.

Die, die hier auf Erden Unschuldsengel sein möchten, die haben eine Lebensphilosophie, die für sie stimmig ist, und die lautet: „Unwissenheit ist ein Segen (um sich nicht unnötig zu erregen).“ Doch als zweites haben sie noch ein Problem, welches sich so anhört: „Hauptsache es wird auf dem Friedhof nicht zu eng, denn dieser Platz der ewigen Ruhe muss gesichert sein.“ Ja für diese Einstellung versprechen sie sich nun wirklich einen Heiligenschein.

Das Wort ist ein ursprünglicher Wurzelbegriff, doch verliert der Mensch seine Begriffe, so verliert er den Halt (er wird alternd alt), da er keinen Griff mehr findet, an den er sich innerlich, in ergriffener Weise, halten kann. Der Mensch geht aus dem Leim, es greifen in ihm keine strukturierenden Wurzeln und somit treibt in ihm auch kein geistiger Keim, der, der zunehmend verbindenden Vorstellungskraft, der in ihm wahre Lebenslust, voll bewusst, erschafft.

——————————————————–

100% Gefälle für den Mann, der alles kann, diese ihre Schilderung macht ihn an, damit sie sich von ihm als Schildbürger einen Begriff machen kann, denn schließlich hat sie innere Werte, die er als Mann absolut nicht begreifen kann. Es macht ihn an in einer verzweifelnden Weise, denn er sieht es immer nur als Götterspeise auf Durchreise. Und schon verpasst er sich die nächste Zigarette, konzentrationsentspannend, der blaue Dunst bei ihm in der Einreise.

schilderung01c

Eigentlich wünscht sich der Mann 100 % Gefälle im Verkehr, und weil es ihm gefällt, davon immer mehr, doch weil sie sich von seinem diesbezüglichen Absturzwillen keinen Begriff machten kann, deswegen zieht sie sich einfach zurück aus dem Verkehr, denn unbegriffen Verkehrtes, das will sie nun nicht mehr.

Siegelbruch

Advertisements

14 Gedanken zu „Euren eigenen Begriff, habt ihr ihn schon ergriffen, oder wie lange seid ihr noch durch eure Gefällekrankheit, die allen gefällt, in den Hintern gekniffen?

  1. Laubfrosch

    du versuchst einen ständig zu programmieren, deshalb beschwerst dich auch, daß man dich programmieren will… dann laß dich doch einfach nicht programmieren…

    Antwort
    1. apis

      HALO GEN I US EVA…

      wenn Du magst lies..lest LESE ESEL…ESEL LESE

      ich weiss dass Du Bist was Ich bin… es kommt Jetzt zusammen was immer ein ist.. und eben auch die Vielfalt und die Enfältigkeit…alles kehrt Heim ..

      der grosse Kehrausball … wenn DU es so magst…

      Jetzt ist der MO MEN `T

      https://kurtmeyerblog.wordpress.com/2016/11/12/9083/
      Das Paradox on ist nicht..beständig..
      L ´apis la zu li

      Antwort
      1. apis

        Oh wie Pervers Liebesbildchen senden von anderen und zu gleich andere befehligen ..
        ich weiss ´was Dir ab handen gekommen ist.. Geschichts und Gesichtlose.. Benegesserin..

        DU …. bist Dir abhanden Tri tra Trul la la
        apis

      1. silbermeruvianer

        @ MondkuSS
        Wunderschön getroffen – Mitten auf den Punkt Mond Ku SS .
        Ob das auch ein Apis endlich mal Kapieren wird 😉
        Oder ob er weiterhin immer nur in seinem Ägypten hängenbleibt .
        Da Fehlt jetzt aber auch noch THOR mit drin – bei diesem Duo 😉
        Thor – TH-O-R
        Dann nimm doch mal beim Kreuz und beim Ägyptenkreuz das obere weg – na was bleibt denn dann noch .
        Sieht doch einem Hammer sowas von ähnlich 😉 ❤

        THOR – OSIRIS – JESU = KRIST ❤ und schon sind wir wieder bei der 3 – welche in der Computerbildgestaltung des Herzens ❤ ja auch enthalten ist – zusammen mit dem GER ( Spitze – Anfang von GER MANEN ) welche zum HERZEN hin geöffnet ist .
        Na sowas – das sind ja bestimmt nur wieder Zufälle .
        Wie man weiSS gibts Zufälle ja eigentlich gar nicht .

    1. apis

      DU Silver… bist am Kampfe.. was kümmert Dich mein Erglühen wo doch Du nicht zu Potte kommst .. siehst eben nicht alles.. siehst blos Dich.. als Mensch… längst schon bin ich mein ich während DU noch nahe am straucheln bist..

      Es ist in Ordnung wie Du bist.. erhole Dich.. reibe Dich an mir..
      apis
      Osiris

      SE R APIS
      ptah
      und nein ich channele nicht.. ich BIN HIER

      https://apis2013.blogspot.de/2016/11/ich-bin-es-leid-oder-aber-wer-denn-denn.html?view=flipcard

      https://kurtmeyerblog.wordpress.com/2016/11/13/darf-gott-die-schoepfung-ein-ich-haben/

      Antwort
      1. silbermeruvianer

        ich bin nicht im Kampfe Kurt .

        mich Nerven nur diese ganzen Linksgrünverblödeten .
        Um mal darzustellen wie Krankhaft deren Gehirnwindungen arbeiten habe ich jetzt hier mal was .
        SOOOO denkt ein Krankhaftes LINKSGRÜNGEHIRN .
        Der Winter ist ein Rassist , er ist nur WEISS und ist nicht bereit Braunen oder Dunklen ( Schwarzen ) Schnee hervorzubringen .
        Man sollte ihn sofort Verurteilen und Strafe zahlen lassen oder ins Gefängnis stecken .
        DAS IST Wahn in Schlimmster Vollendung .
        Liebeleer zur Heimat und Liebeleer zu den Deutschen Menschen welche ihre Heimat lieben – denn OHNE diese HEIMATLIEBE kann man auch in sich SELBST keine WAHRE LIEBE aufbauen .

  2. spiritshiva58

    Das stimmt schon…..unsere Heimat ist….
    München Deutschland Europa Planet Erde. …usw. …….. einzig und alleine unser SELBST/GOTT..😎😎💖
    Ich versteh dich schon…sehr gut sogar…😄

    Antwort
    1. silbermeruvianer

      Genau Spiritshiva
      und wer von Anfang an seine Unmittelbare Heimat NICHT LIEBT – derjenige kann auch NICHT das GROSSE GANZE LIEBEN – da er/sie ja niemals im Kleinen das LIEBEN gelernt hat 😉

      Der HASS der Grünlinken wird somit auch auf Gesamt Europa übertragen und weitergehend auch auf den ganzen Planeten Erde .

      Denn was man nicht imstande ist im Kleinen Hervorzubringen – das schafft man im GroSSen erst recht nicht .

      Und genau diese Krankhafte Idiotie Nervt mich – denn wie soll das GroSSe GANZE Funktionieren – wenn diese Schwachköppe schon das kleine Unmittelbare ablehnen und am Liebsten Ausrotten möchten .

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s