Vom Mütterlichen zurück und hin zur innerlich aufsteigenden Jungfrau, oder hinabfallen in den sauer herumgiftenden Niederträchtigkeitsstau?

Die Überzeugung eines Menschen ist seine Lebenskraft. Hat eine muttersprachliche Regelmarionette jedoch Überzeugungen? Wenn ja, aus welcher Regelgeburt heraus sind sie entsprungen?

Beitrag Nr. 674

joalexaspritztour01c

Ein Mensch reinigt sich vom weltlichen Schmutz der Infiltration, wenn er das immer mehr geistig klärend durchschaut, was er vorher nur in triebhaft blinder Art materiell und unbewusst materialisierend durchlebt hat. Er bekommt dadurch ein neues und aufstrebendes Lebensgefühl und fühlt sich somit nicht mehr wie ein ausgeworfenes Stoffwechselendprodukt der Mutter bzw. Materie. Da ihre Liebe als Mutter nun einmal durch den Magen geht, fühlt sich natürlich jeder Mann sehr irritiert, wenn sie sagt, dass sie ihn liebt, möchte sie etwa, dass er als Durchgangsmann, bis hin zu ihrem Stoffwechselendprodukt, sein Bestes für sie gibt, wonach sie dann seine ausgeschiedenen Reste zum Friedhof hin abschiebt, natürlich unter vielen Tränen von ihr, hat sie ihn doch so sehr geliebt.

Ist jedoch ein Mann dazu in der Lage, in einer mütterlichen Frau, einen förmlich triebhaften Geisteshunger der für sie innerlich fühlbaren Selbsterkenntnisart zu zeugen, der sie (entgegen ihrer einstigen Niedertracht) wieder in das Stadium der aufwärts strebenden Jungfräulichkeit bringt, so bemerkt sie plötzlich, dass ihr das Dahinschmelzen für ihn, ohne Hemmungen und Blockaden, in sich öffnender Weise, gelingt. Wobei sie dann über seine logisch klärenden Verbindungsworte und das dadurch plötzliche Einsetzen ihrer Herzkraftmotivation entspringenden Milchbildung, für ihn, zur feinstofflichen Nahrung wird, sie schmeckt sich somit durch ihn, weswegen sich ihr guter Geschmack dann niemals wieder irrt. In ihrer Brust hat sie nun ihre von seinem schöpferisch klärenden Geist gespeiste Quelle entdeckt, die ihm wahrhaftig schmeckt und niemals wieder versiegt, sondern nur noch einer ständig sensibler werdenden Veredelung unterliegt. Ihre Liebe zu ihm, die geht nun nämlich nicht mehr durch irgend einem Säurebad in ihrem Magen, welches ihn immer, übersäuert, hinführte zur geistigen Blockade und dem damit verbundenen Herzversagen. Nein, sie tut jetzt all ihren, in ihrem Körper ansässigen, Liebesmagnetismus, hinein in ihr, an seinem Glied kräftig saugenden Becken (zum Zweck des Aufstiegs seines sie belebenden und veredelnden Samens über ihre Blutbahn) veranlagen. Und somit gibt es für sie auch nicht mehr den geringsten Frust, sondern nur noch den inneren Sog höherdimensionaler Aufstiegslust, im Gange gehalten durch den ununterbrochenen Gebenstrieb ihrer Brust. Welches unveränderliche Gefühl der Lust, nun aber die Expansion ihrer Milchbildung, bis ins Unendliche hinein (bis hinein in die Fülle einer ganzen Milchstraße und darüber hinaus) beeinflusst, wobei ihre, für ihn zu genießende Milchbildung, entspricht den zu materialisierenden Entwürfen seiner geistig bewussten Schöpferlust.

Geht jedoch eine widerspenstig unreife Frau, die da süchtig fixiert und versteift ist auf ihren sauer festzuhaltenden Verstoffwechslungsstau, nicht mit seinem klärenden Schöpfergeist in die empfängliche Aufstiegs- und Aufbauresonanz, so ist er für sie nur ein ekelhafter Schwanz, sie ekelt sich somit, heimlich bis unheimlich (und das immer mehr, sich hinausziehend aus jedem körperlichen Berührungsverkehr), vor der Befleckung durch seinen Samen und verschließt, durch ihre stetig steigende Säureverkrampfung, ihre Brüste vor ihm voll und ganz. Sie hasst ihn schon dafür, wenn er diese an ihr nur erblickt, sie kennt da nur noch NULL Toleranz. Durch diese etwas anderen Umstände nun aber ihr eigentlich schöpferisch angedachter Brustinhalt, in peinlichst geregelter Weise, als zersetztes Eiweiß und somit als zersetzendes Leichengift, in ihr Ausscheidungsbecken hinein abdriftet, und dort, für sie, anrüchig herumgiftet. und oftmals sogar in entzündlicher Weise, dort unten, Unruhe stiftet. In verdrängender Weise hält sie somit zu allem, was sich in ihrem, bedrückend sich aufladenden, Becken abspielt und was damit unmittelbar zu tun hat, peinlichst Distanz, das größte Gräuel für sie, wäre, zu allem Überfluss, dort auch noch vorzufinden einen sie von unten her unter Druck setzen wollenden Männerschwanz, voll aufgeblasen und ohne Rückzugstoleranz. In dieser Welt giftet solch eine Frau dann nur noch herum, unter dem Motto: „Was bildet sich dieser Typ, der sich mir da annähern möchte eigentlich ein, er ist für mich ein Blödmann und sollte sich nicht einbilden, ich wäre dumm, und sollte plötzlich an ihm etwas aufrecht stehen, so bekomme ich es, über meine hysterische Aufladung und Entladung, vor ihm, im Handumdrehen, krumm.“ Wenn sie ihn nun aber trotzdem in ihr Leichengiftbecken eintauchen lässt, so lässt sie sich ihr Entgegenkommen, von ihm, mit Geld, welches nicht stinkt, großzügig bezahlen, und somit ist sie dann auch schon auf dem Weg, hinein in ihre zunehmend krankhaften Lebensqualen, doch dabei wird sie ganz bewusst bemerken, ihre Gesundung (also das Herauskommen aus ihrem Selbstvergiftungsprozess als zunehmender Stress, den sie selbst zeugte, über nach Mitgift verlangende Liebesbeweiseinforderungen) kann niemand, mit keinem Geld der Welt, herbei bezahlen.

Ja, über ihr absackendes Gift, sie dann (zumeist über die Komfortlockung des Geldes) eine Schwangerschaft nach der anderen, wie ein schwerer Schicksalsschlag, trifft, denn es wird immer wieder stressend Herumgiftendes ausgeboren aus ihrem sauren Eiweißzersetzungsgift. So gut wie niemand von diesen ausgebürtigen Giftzwergen erkennt nun aber sein Wort als logischen Klärungs- bzw. als geistigen Nährungsaspekt und höherdimensionalen Aufstiegslift, weil ihn der absolute Ekel vor der perfekt geregelten Muttersprache (= der NULL-Informationssprache) schon viel zu früh trifft, und somit bleibt ihm auch das, woraus sich die suggestive Programmiersprache der Mutter Babylons (= des Babys Lohns) zusammensetzt, unbewusst, denn durch ihre perfekt erstarren lassende Regelform, da hält er den Inhalt dieser Sprache (also das Wort, welches der Logos des Universums ist) auch für Gift, die Alzheimer Wortfindungsstörung dann aber auch alsbald bei ihm eintrifft. Er ist dann einer von der hypnotisierbaren Sorte, unter dem Motto: „Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte.“

Siegelbruch

Advertisements

49 Gedanken zu „Vom Mütterlichen zurück und hin zur innerlich aufsteigenden Jungfrau, oder hinabfallen in den sauer herumgiftenden Niederträchtigkeitsstau?

    1. Laubfrosch

      die rennen auf Nebadon rum und wenns der Wolff mal wieder dicht macht, dann kommen sie angewackelt, weil dann bist der Notnagel…

      Antwort
  1. siegelbruch Autor

    Also Heike, da wir hier auf Erden keine Geheimnisse mehr voreinander haben, da kann ich auch gerne das, was per E-Mall nicht angekommen ist, weil die Dunkelkräfte ständig dazwischen pfuschen, auch hier im Blog schreiben. Da dieser nämlich unter speziellen Schutz steht können sie es hier nichts abtreiben, deine Auffassung darüber kannst du mir ja schreiben.

    Antwort
  2. Laubfrosch

    sind alle verschwunden hier, haben alle Angst vor dem Siegelbruch, der fritz meint ja auch nix gutes davon… aber das werd ich dem Jesus noch sagen wie gemein der immer geschrieben hat über seine Propheten… ja so dann gehts dem fritz an den Kragen…

    Antwort
  3. Laubfrosch

    der fritz weiß doch gar nicht wer die Propheten sind, die sind ja zeitlebens immer verunglimpft worden, sogar der Jesus… aber ein rechter erkennt einen rechten an der Gesinnung… so und wenn der Jesus mal auf dem Plan steht, dann wird ers dem fritz schon sagen…

    Antwort
    1. tulacelinastonebridge

      da hat der Fritz aber schon recht, denn wer hat die Liebestropfchen denn gelesen, Du und der Siegelbruch.
      Du willst alle Mütter und Kinder ermorden und der Siegelbruch hat die perversesten Phantasien der Welt, die er lang und breit und ohne Ende ausführlich in Wort und Bild hier darlegt.

      Ich werde die Liebeströpfchen bestimmt nicht lesen.

      Antwort
      1. fritz

        Wer in der Lage ist, magisch zu denken, der/die kann die „Liebeströpfchen“ lesen – und er wird sehr schnell merken, daß schwarzmagische „sehr lieblich“ klingende Worthülsen zur geitigen Versklavung einladen und auch wirken.

        „Normalos“ sollten sich das besser nicht antun – sie laufen ernsthaft in die Gefahr von den Dunklen vereinnahmt und versklavt zu werden – und damit ist ihnen dann auch der Weg zum Schöpfergott versperrt.

        fritz

      2. fritz

        Weil es viele nicht wissen, deshalb möchte ich alle mal auf einen wichtigen Punkt hinweisen, den man vlt. beachten sollte.

        Wer denkt, daß alles was hier und in Nebadon gepostet wird, den Himmlischen nicht bekannt ist – diejenigen irren sich gewaltig.

        Jeder einzelne Text der hier geschrieben wird, lesen die Himmlischen und sie wissen ganz genau welche Person sich hinter den Pseudonymen und Avataren versteckt.

        Niemand kann irgend etwas verbergen oder verheimlichen.

        Das könnt ihr mir glauben – und wenn ihr es nicht glaubt ist es auch ok.

        fritz

      3. tulacelinastonebridge

        Hallo Fritz, ich glaube nicht dass das irgendwie wichtig ist, wenn die Himmlischen erst durch Mitlesen etwas über den Menschen erfahren, dann sind das für mich keine Himmlischen sondern Spione aus 3D.

        Wirklich Himmlische „spüren“ Dich und zwar ganz und gar. Außerdem sind die Himmlischen auch nicht wichtig beim Übergang in eine höhere Dimension, sondern Du selbst. Du kannst nur durch das Tor gehen, durch das du auch passt.
        Hab ja auf Nebadonia heut eine Text dazu eingestellt.

      4. Laubfrosch

        ja dann gehts ja wenn die Himmlischen das lesen, könnten ja auch mal paar Kommentare schreiben… ui das wär lustig…

      5. siegelbruch Autor

        Also Fritz, ich habe das jetzt über meine Fritz-Box, von dir, empfangen, und wenn ich jetzt deswegen verstecken Spiele, dann muss ich aber gleich mal damit anfangen. Ich kann mich dabei aber nicht hinter den Liebeströpfchen oder hinter Jakob Lorber verstecken, weil die vielen nicht schmecken.

      6. fritz

        Hallo Siegelbruch,

        bei manchen Sachen kann ich dir ja folgen – in anderen auch nicht z. B. bei den Problemen zwischen Mann und Frau. Ich habe immer nur die lieben Mädels kennengelernt – einigen anderen bin ich aber lieber aus dem Wege gegangen – smile.

        Ich mußte wirklich schlucken als du den Jakob Lorber erwähnt hast. Der ist doch in weiten Teilen noch strenger als der Papst ……
        Ich habe den Franz Bardon studiert – und das war wirklich ergiebiger hinsichtlich magischer Kenntnisse – obwohl er ja religionsneutral schreibt.
        Deshalb konnte ich mich auch problemlos Jesus Christus zuwenden und trotzdem von gewissen Bardon Kenntnissen profitieren.

        fritz

      7. siegelbruch Autor

        Also Fritz, Jakob Lorber klingt heutzutage nur deswegen so streng, weil die heutigen Übermittler die Christusinformationen viel mehr durch ihren weich spülenden Matrixschleier ziehen, vor solchen Informationen muss ich dann immer gleich wegen allergischer Anfälle fliehen. Warum? Ich bin nicht aus der Retorte der Weichspülsorte.

      8. tulacelinastonebridge

        Also Siegelbruch, du musst auch immer anders sagen obwohl wir das gleiche meinen, pass auf das dich nicht dein Männerstolz vor der Pforte straucheln lässt. Obacht Obacht sag ich da nur.

  4. Laubfrosch

    und an den Liebeströpfchen erkenne ich die Freiheit des Seins aus anderen Bereichen… so aber das versteht ein Unrechter nicht und wahrscheinlich hat er auch seine vier Mentalkörper noch nicht entwickelt… der den man fritz nennt…

    Antwort
    1. tulacelinastonebridge

      ich erkenne die Freiheit des Seins in den Liebeströpfchen auch nicht aber das könnte natürlich auch daran liegen, das ich sie nicht gelesen hab. 😦

      Antwort
      1. tulacelinastonebridge

        Naja Siegelbruch, wenn vor dem Tisch zwei Krampusse stehen.
        Da erspart man sich das über den Tisch ziehen doch oder auch nicht, wer weiß das schon, man geht ja gar nicht hin.
        Gott hat viele Propheten geschickt, wenn man schon auf Propheten steht.
        Für mich spielt das sowieso keine Rolle mehr aber wie gesagt , ich verstehe hier die Allergiker auf dem Blog.
        Vielleicht solltest du deine Vorgehensweise und Präsentation doch noch mal überdenken, sie schadet mehr als sie nützt. 😦

  5. Laubfrosch

    gleich zu gleich gesellt sich gern aber über meine hübschen Jenseitsvideos hat noch keiner was gesagt, mei dabei ist das erste so schön, da wo sie alle erzählen, was sie im Jenseits so erlebt haben, ja da muß ich noch mehr davon suchen…

    Antwort
  6. tulacelinastonebridge

    ja such noch mehr, ich meditier ja lieber, da bin ich dann live dabei und muss nicht auf Videos ausweichen aber vielleicht erleben wir das Jenseits ja eh schon alle im kommenden Jahr.

    Antwort
    1. Laubfrosch

      ja das schon möglich, ich hab sowas schon mal erlebt, auf einmal war ich in einer anderen Dimension, da wo alles bliss war und das war einfach da…

      Antwort
      1. Laubfrosch

        da verändert sich einfach die Wahrnehmung und alles ist wie im Paradies und in einem selber auch und da kann man dann wandeln und dann gehts wieder weg, aber vielleicht könnte man da ja wo sein, wo es immer so ist…

      2. tulacelinastonebridge

        da kann man bestimmt sein, wos das immer gibt und wenn du immer im Paradies bist,´träumst wieder von den Menschen auf der Erden, mei………………

      3. Laubfrosch

        nein weil man das dort auch haben kann, ich war nicht anderswo, nur meine wahrnehmung war anders… dort ist alles möglich so parallel zu haben…

      4. tulacelinastonebridge

        ja aber auch wenn man wo ist, wo alles ist, willst dich doch wieder mal auf nur eine Sachen konzentrieren oder?

      5. Laubfrosch

        das macht man ja, man ist in dieser blisswelt aber es ist ja nicht anderswo, es ist genau die gleiche welt…

      6. tulacelinastonebridge

        na, dann ist ja eh alles goodie aber was heißt jetzt „bliss“ du schummelst ja dieses Wort sehr auffällig unter deine letzten drei Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s