Welcher Mann lässt sich das schon gerne von den Frauen bieten, nämlich ihre Art Nieten umzunieten

So lange wie wir nicht wissen, dass uns das Wort existentielle Fragen beantwortet, so lange führen wir eine Nullexistenz im Leerlauf, alle Depressionen bauen darauf auf

Beitrag Nr. 695

Spitzfindige Selbstverteidigungsnieten, denn die Frauen lassen sich von anderen Nieten nichts mehr bieten.

Das wahre Wort der Klärung öffnet, die Unbewusstheit, deren Vertreterin auf Erden die geregelte und regelnd kalkulierende Muttersprache ist, dagegen verschließt. Gibt es denn wirklich noch jemand, der in seinem zunehmenden Geilheitskrampf des Stillschweigens, die Sexualität mit einem von ihm begehrten Menschen genießt? Wenn überhaupt noch, dann sich doch wohl jeder nur noch in den Trugschluss der Heuchelei hinein ergießt, wonach dann der sich ständig verstärkende Ekel in ihm hoch schießt. Und plötzlich haben sie dann von ihrer Chemie her herumgiftende Beziehungsproblemen, und keiner will ihn wahrhaben, den Ursprung dieser Extreme.

Innere und äußere Schönheit ist immer nur an der geistig klärenden Logosintelligenz gebunden, wer aus seinem Leben also nur noch eine Kalkulation und Rechnung macht, der hat noch niemals zu ihr hingefunden. Nun wisst ihr also, wie die Hässlichkeit wird überwunden.

Gott hat die Frau für den Mann zum Genuss erschaffen, denn es ist ihr innigster Wunsch von ihm genossen zu werden, wobei er sie vergeistigend belebt. Doch warum hat sie nun seit Evas Zeiten die Materie der Mutterschaft dazwischen geschaltet, und versuchte, wie es ist, wenn sie diese über ihre Regel verwaltet? Abgeschnitten vom höheren Geist, durch ihre Regel, da gab es dann aber auch nichts was eine solche Frau entfaltete, wodurch sie dann, samt ihrem Handlanger als Mann, zusammengefaltet veraltete und erkaltet.

Gott erschuf Eva für Adam als Veredlungsprojekt, über seinen geistigen und körperlichen Ergänzungsgenuss, doch plötzlich wurde Eva störrisch und wollte unbedingt hinein (anhand ihrer babylonischen Sprachverwirrung) ins berechnende Wachstumsplus, und schon war Schluss, denn für Adam begann so das Muss. Und genau dies ist heutzutage genau so aktuell wie damals, sodass der heutige Mann einer Frau schon etwas bieten muss, da Mann ihr nun einmal nichts verbieten kann, zumal unter Ausschluss der Bewusstheit Gottes, sodann, da geht bei ihr schon gar nichts an, sodass alles, was er von ihr möchte, nur noch unmoralisch und schmutzig sein kann, denn für sie hing an alldem nur noch eine ekelhafte Belastung, und dementsprechend, keinerlei Logik dran. Um sich nun aber irgendwie wieder vor ihr aufzuwerten, fühlte er sich dazu genötigt in ihre Regelintellekt perfekt einzusteigen, ja, er fing dadurch dann, besser als sie zu rechnen und zu kalkulieren an, wodurch die materiell mehrende Kalkbildung in seinem Kopf zu expandieren begann. Ja, in seiner reifenden Todessehnsucht betrieb er dies nun einmal so als Mann, weil er sich so viel effektiver in den Tod hinein verkümmern kann, und sie schaltete dabei sodann, als die von ihm, in bekümmerter Weise, Rundumversorgte, die bessere Hälfte des komfortablen Lebens, für sich an.

Als Mann ist es mir wirklich peinlich auf Frauen zu stehen, denn schließlich weiß ich ja nicht mit ihnen umzugehen, und zu allem Überfluss sagt dann auch noch eine solche zu mir: „Wenn du mich wirklich liebst, dann musst du mich auch verstehen, ohne dein Vertrauen, kann ich nämlich meinen Lebensweg nicht mit dir gehen.“

Wie lange kann ich einer Frau etwas bieten als Mann? So lange, bis sie sich von mir nichts mehr bieten lassen kann, denn an mir als Hirnverbrannten, da hängt für sie einfach viel zu viel Lächerlichkeit dran. Was er ihr vorher immer geboten hat, das führt sie dann, gesellschaftlich, gleich einmal als einklagbaren Rechtsanspruch an, dadurch wäre dann aber auch abgesichert, dass er, für sein einstiges Gebot, über welches er sie zu etwas hin bestechen wollte, nichts mehr von ihr erwarten kann. Da kann man wirklich nur noch sagen: „Armer Mann.“ Nicht dass er jetzt auf dumme Gedanken kommt, und zettelt wegen solcher Nichtigkeiten auch noch eine globalen Rachefeldzug und Krieg an.

Ein Volk (eines, welches fern folgt, der Folgen wegen), welches eine gewählte Volksregierung hat, bei der es niemals weiß wie es mal kommt, das wird immer so viel wie nur möglich Geldmittel horten wollen, sodass es sich später einmal, wenn es mal schlecht kommt, Freiheiten erkaufen kann, die ihm noch einen gewissen Lebensgenuss sichern. Doch was ist, wenn dies hortende Volk, bis dort hin, schon vollkommen, in verstaatlichender Weise, beraubt ist, ob es wohl dann etwas vermisst? Ja, enteignet bzw. beraubt, und das auch noch von der eigenen Wahlmoral, unter dem Motto: „Alles oder eben nichts, und das total.“ Weil sie glauben nur einmal zu leben, deswegen vertreten sie nämlich diese selbstmörderische Moral, und die Partei, die dieser Kurzfristigkeit des Lebens entgegenkommt, die steht beim dummen Volk günstig zur Wahl. Wenn ich also eine Führung wähle, dann muss immer damit rechnen, dass ich schadenfroh verführt werde, bis hinab unter die Erde, und dass durch die, die diese wählbaren Führungskräfte, als ihre Marionetten, zur Wahl stellen, um als Illuminaten die Welt zu erhellen.

Trump stellte sich aber nun ohne Strippenzieher zur Wahl, und schau an, gleich kritisieren alle Hintergrundkräfte seine Moral. Vor allem aber auch deswegen, weil er der einstigen Führungselite zeigt, dass es da nichts gibt, was von dieser immer als alternativlos gepredigt wurde, denn das ist nun einmal gefährlich für alle Marionetteneinsetzer in dieser Welt, da ihr alternativloses Kartenhaus plötzlich, einfach nur durch einen Federstrich, zusammenfällt, unter dem Motto: „Strich durch die Rechnung und weg, denn es hat keinen Zweck.“ Ja die einstigen Verführer, sie waren immer sehr ausführlich, wenn es darum ging die Alternativlosigkeit ihrer Wahlangebote bzw. Moralangebote zu begründen, denn die Menschen, die sie über ihre Ausführlichkeit ins AUS hinein führen wollten, die sollten aktiviert zünden, unter dem Motto: „Der Tod ist alternativlos, und wer das anzweifelt, der begibt sich dadurch sogleich noch einmal hinein in die Todsünden.“

Mann o Mann ist Trump etwa ein Trampel und dumm? Er trampelt nämlich scheinbar auf alle gesellschaftlichen Werte der Demokratie herum, die über Jahrhunderte hinweg mühevoll angelegt wurden über These, Antithese und Sünden-These. Ja nimmt Trump mir denn wirklich jede demokratische Chance, sodass ich nun absolut nicht mehr genese, durch Synthese.

Gibt es eigentlich viele Tramper in der Welt die Trump-freundlich sind eingestellt? Ja, es lohnt sich aufmerksam zu trampen, Amerika ist nämlich plötzlich wieder das Land der unbegrenzten Unmöglichkeiten, denn in seine Schnellgerichteküche ist Trump fleißig dabei diese zügig zuzubereiten, denn die Mäuler müssen nun einmal gestopft werden, die sonst nur über ihr klappriges Mundwerk dummes Zeug verbreiten und einleiten.

Siegelbruch

Advertisements

11 Gedanken zu „Welcher Mann lässt sich das schon gerne von den Frauen bieten, nämlich ihre Art Nieten umzunieten

    1. siegelbruch Autor

      695 Blogbeiträge reichen lange noch nicht hin, um zu beweisen das ich ein absoluter Spinner (mit Spin drin) bin, da liegt noch viel Unendlichkeitspotenzial drin. Ja, ich werde diesbezüglich, in meiner Beweisführung, ewig sein, sodass jeder vernunftbetonte Mensch nur noch verzweifelt beten wird: „O Gott, lass mich bitte nicht in die Ewigkeit hinein, die Spinner sollen dort lieber ganz unter sich sein.“

      Antwort
      1. tulacelinastonebridge

        Na, Siegelbruch das hoffe ich doch für dich nicht, das du bis in die Ewigkeit hier Beiträge schreibst.
        Ich mein Du hast das Thema hier schon lange überreizt. Ab Anfang haben sich wirklich ernsthaft einige mit dem Thema und deiner Schreibweise auseinander gesetzt, es zu verstehen versucht und wir sind doch auch darauf eingegangen und haben es verstanden aber inzwischen ist es absolut ausgereizt und dein Festhalten an dem Thema ist nicht mehr zielführend, im Gegenteil, es ist nur mehr verwirrend. Der Krug ist schon lange zerbrochen aber du willst es einfach nicht wahrhaben.

      2. siegelbruch Autor

        Danke Tula für den zerbrochenen Krug, denn was in dieser Welt zerbrochen wird ist immer sehr klug, die Gesamtheit dieser Welt ist nämlich nur Trug. Ich erlaube es dir zu tragen, bis hin zum Totalversagen.

    1. tulacelinastonebridge

      Ja mei, das schreibt natürlich ein deutschsprachiger Mensch, was willst denn da noch sagen.

      Ich weiß nicht Frosch, du weißt echt gar nichts mehr, wenn du so weiter machst, wirst in die zweite Dimension zurückgeschickt. 😦

      Antwort
      1. Gedankengeist

        so ja des wär ned schlecht, da ists wenigstens schön, bei den Tieren und Mineralien… ja das wär schön…

      2. tulacelinastonebridge

        Ja wennst ein kleines Wasserschwein werden möchtest, darfst bei mir im Bett schlafen. 🙂

      3. Gedankengeist

        du läßt ein Wasserschwein in deinem Bett schlafen, also da wär für dich vielleicht auch die 2. Dimension das geeignete…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s