Vom lebendig erfüllenden und schöpfenden Wort, bis hin zum humoralen bzw. tumoral versauernden Selbstmord

So lange wie wir nicht wissen, dass uns das Wort existentielle Fragen beantwortet, so lange führen wir eine Nullexistenz im Leerlauf, alle Depressionen bauen darauf auf

Beitrag Nr. 696

Der Mensch hat eine ästhetische Empfindung, doch bei den meisten Menschen (die geistig entleerten der Verstoffwechslungsfixierung), die man so anschauen kann, muss man wirklich annehmen, dass sie sich nichts mehr empfinden. Was mich angeht, ich könnte mich mit solch einen Menschen absolut nicht mehr verbinden. Warum auch, um ständig den Versuch seiner herunterziehenden Art zu empfinden?

Das Wort zeugt Wünsche, denn ohne orientierendes Wort gibt es keine Vorstellung und somit keine Wünsche (immer wortloser werdende Menschen, die der perfekt zerstreuenden Muttersprache, gehen in die sich selbst zersetzende Zerstreuung hinein und glauben, dass müsste genau so, um ein erfülltes Leben des guten Geschmacks zu leben, sein). Warum ist Gott also das freie Wort? Weil der Wunsch die grundlegende Motivation ist (z. B. der Wunsch nach der innigen Verbindung von Mann und Frau, äußert man diesen heutzutage jedoch übers Wort, dann machen einen, entweder alle alle Spötter und Kleingötter oder eben alle Moralapostel, zur Sau), ohne grundlegenden Wunsch kein Leben. Menschen die glauben, in ihrer Sinnentleerung (= mangels Perspektive, entsprechend einer erfüllenden und innigen Verbindung), keine Wünsche mehr zu haben, die haben ihre Worte verloren (sie werden zumeist reinkarniert und, völlig geistig umnachtet, neu auf Erden geboren) und somit auch ihre Vorstellung von Gott, denn er ist der freie Schöpferlogos bzw. das Wort der sehnsüchtig erwünschten Schönheitsbindung und Selbstfindung. Das wahre Leben, dies kann also nur die Vorstellung übers erkannte und somit magnetisierende Wort sein, und natürlich die weiteren Erkenntniswünsche, die sich da heraus ergeben. Was für uns höhere Bewusstseinsebenen erschafft, heraus aus unserer Vorstellungskraft? Der Wunsch das vollkommene Vorstellungsbild aus dem Wort heraus zu ersehen, um diese Schöpfervorstellung übers Wort logisch zu erfassen, wobei der Wille ergreift (da er das Wort ist) über seine Vorstellungskraft, Mann und Frau in Schmelz und eigenen Veredlungssaft, der in der Expansion die Grundlage für ihren schöpferischen Ergänzungsaustausch erschafft, sodass niemand mehr von ihnen in den Alterungsprozess und Tod hinein erschlafft. Wenn ich das Wort aus den verschiedensten Verbindungsperspektiven heraus betrachte, so wird es zum Verdichtungspaket, welches sich immer mehr differenziert verdichtendes Energiepotenzial ist, und ihr dabei im Austausch begriffener Schmelzpunkt, der hält Mann und Frau in der Ergänzungseinheit und in veredelnder Weise jung, denn Logos-Gott, als das erkennende Wort ist ihre unendliches Kraftpotenzial der füreinander dahinschmelzenden (= verfeinstofflichenden) Einheitsbildung.

Die eigene Schöpferkraft ist bei vielen Menschen nicht gefragt (wegen ihres Selbstverbotes ist sie sogar moralisch untersagt), da nun mal die Zersetzungskraft, den größeren Schadenfreude-Genuss für sie bringt, der sie nach und nach immer masochistischer bzw. schmerzsüchtiger macht, diese Kranken stehen dann aber auch, beim Arzt ihres Vertrauens, der bei ihnen eine unheilbare Krankheit diagnostiziert, unter keinerlei Verdacht, eine Lösungsoperation, die ihrer Schmerzsucht entgegenkommt, ist somit schnell einmal gemacht.

Wenn sie auf ihn sauer ist, dann kann sie ihn (sich dabei distanziert verhaltend) nicht mehr riechen, doch da er sie auf keinem Fall und unter keinen Umständen verlassen will (er trägt ihre Aufführungen, die ihm gegenüber, mit Witz und Humor bzw. Tumor, da er den wahren Hintergrund dieser nicht erkennen will, ist er ansonsten ganz still), deswegen wird er dann, sich bei ihr anbiedernd, vor ihr kriechen, doch dumme Kriecher kann sie noch weniger riechen. Und auf die Schnelle, da kommen dann in ihr auf, immer wieder einmal, allergische Reaktionen, als hysterische Anfälle, und das geht dann so weiter, bis hin zu ihren, die absolute Resignation symbolisierenden, Wechseljahren, und darüber, in harmonisierter Weise (= tolerant werdend gestimmt), hinaus, bis dass der Tod dann für den einen oder den anderen ist zur Stelle. Ja so ist es nun einmal, wenn (durch die Maximierung ihrer Verblödung) die Chemie zwischen ihr und ihm (wodurch toxische Reaktionen gespielter Harmonie zwischen ihnen angesagt sind) nicht mehr stimmt, und das dann ein stinkig böses und bitteres Ende (zumeist über dunkelsten Untergangshumor, mutierend zum Tumor) nimmt.

Unbewusstheit ist es, wenn man die Verarschung in dieser Welt nicht bemerkt, und sich, mittendrin, auch noch auf Vernunft bestärkt. Ja, solche vernünftigen Menschen nehmen dann auch noch das als vollen Ernst an, worüber ihr Verarscher, bzw. der diese Verarschung bewusst erkennende und durchschauende Mann, nur noch (über die wörtlich definierte Komik ihrer Veraschungstaktik, die im geheiligten Ernst ihrer Selbstverarschung) ein Lachkrampf bekommen kann. Vor allem die menschliche Moral, die ist eine Verarschung und Selbstverarschung aller erster Wahl, und endet somit zumeist psychosomatisch tumoral, sie ist für den Menschen dann natürlich, innerlich, eine zunehmend knotige Verhärtungsqual. Moralmethoden, die wachsen nun einmal auf sauren Moorast-Boden. Und wer nun im eigenen schwarzen Moor, melancholisch gestimmt, rastet, der geht Galle bitter darin unter, weil ihn alles nur noch, in seiner aussichtslosen Unbewusstheit, die der vernünftig ernsten Auffassung, belastet.

Siegelbruch

Advertisements

27 Gedanken zu „Vom lebendig erfüllenden und schöpfenden Wort, bis hin zum humoralen bzw. tumoral versauernden Selbstmord

  1. siegelbruch Autor


    Bin ich von der Welthungerhilfe, weil die, die Schwarz sehen, nach Geist hungern?


    Steht die sich nicht unbedingt brüstende Mutter, immer ganz gut im Futter? Diese Beiden sind nun aber noch jung und gehen alsbald halsbrecherisch über die Brüstung, wegen der mütterlichen Liebe, die da entspricht ihrem eigenen mütterlichen Magen, und nicht etwa irgendwelcher hingebenden und herzlich auslagernden Brüstungstriebe.


    Kannibalen hätten lieber eine Hülle in Fülle, denn schließlich müssen sie verhüllen und füllen, um sich nicht skelettiert zu enthüllen. Wo ist die belebende Fülle, die Grundlagenbildung für die Ästhetik ihrer Hülle?


    Schwarzer Humor ist die Stoffwechselerleuchtung entgegen dem Energiemangel. Abgebrannt für den Arschlochverstand, denn die Liebe, die durch den Magen geht, die kommt aus allererster Hand.


    Die Männer müssen dran glauben, denn durch ihre Daumen hoch, da wird sie ihnen, sehr sarkastisch, ihre Arschpotenz rauben.


    Sie möchte ihn anpflaumen, den er hat was sie nicht hat, und sie hat nur einen Daumen.

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Was mich nun angeht, da sage ich mir: „Was soll ich mit einer Partnerin, so lange, dank meiner geistigen Anregung, der belebende Spin noch nicht in ihr ist drin.“ Ich also für alle weiblichen Wesen, auf dieser Welt, in gefühlter Weise, ganz, entsprechend ihrer globalen Vergesellschaftungsart, immer noch der Spinner bin.“

      Antwort
    2. siegelbruch Autor

      Bin ich nun aber vom Gottesgeist? Aber auf keinem Fall, denn ich bin immer noch viel zu sehr in den perversen Trieb des Ergänzungslebens bzw. in den Lebenstrieb verankert, welcher Umstand somit auf keinem Fall darauf hinweist. Wer sich über seinen Magen, bis hin zum Herzversagen, die Liebe Gottes übers Arschloch an sich reißt, nur das ist der, der sofort in das verstoffwechselnde Himmelreich Gottes einreist.

      Antwort
  2. Gedankengeist

    die tula hat doch gesagt, du sollst keine Beiträge mehr schreiben und ich weiß ja überhaupt nichts mehr, das ihre Diagnose…

    Antwort
  3. Gedankengeist

    die tula muß ein Arzt sein, weil sie so Diagnosen stellt, naja man weiß ja was das für eine Spezies ist, die Ärzte sind ja die dunkelste Macht dieser Welt, wer mit dem Leid und der Krankheit von Menschen verdienen will und sie dann auch noch quält um noch mehr zu verdienen und ihnen Therapien vorschlägt, die wirklich lebensverachtend und vernichtend sind, mei was soll man von solchen Menschen halten…

    Antwort
      1. Gedankengeist

        ja das muß wohl langweilig sein, immer nur medikamente verschreiben, ohne zu wissen ob irgendwas hilft, nur so ins nichts hinein und die patienten die sind ja auch ned dumm, die wissen schon, daß die Ärzte nichts wissen…

      1. Gedankengeist

        ja na wir hatten doch mal beschlossen auf verschiedene Planeten zu ziehen, ja mei, hoffentlich gibts da nicht noch ne W-lang verbindugn… ja heut ist ja wieder so ein Übergang, fühl mich schon ganz gängig………..

      2. tulacelinastonebridge

        ja das mit den verschiedene Planeten war eine sehr gute Idee, ich bin ja auch für getrennte Schlafzimmer. 🙂

        Aha heut ist ein Übergang, hoffentlich ein guter, jedenfalls verspür ich irgendwie so einen Tatendrang, wenn Sommer wär würd ich schon zum Wasser starten aber hier im Nebel und kalt ist es auch außerdem geht ein starker Wind. Na schaun ma mal.

      3. Gedankengeist

        tatsächlich, hier ist schon Sommer und ein strahlend blauer Himmel… und warm ists auch, uups hab ja die Heizung an… 🙂

  4. siegelbruch Autor

    Warum meine Haare immer noch aufrecht stehen, weil sie bei einem aufrichtigen Wichser, mit einer panisch erregenden Angst vor Haarwurzeln tötenden Frauen der hysterischen Art, immer noch nicht untergehen. Da ich meine panische (warnende) Angst, über meine Antennen, die meine Haare nun einmal sind, empfange, deswegen ist mir nun aber um meines wahrheits- Gliedes und (Aufstiegspotenz bietende) Stange, absolut nicht bange. Bei den mutigen aber empfangsgestörten Männern mit Glatze wird es dann jedoch nicht mehr gehen, wenn die Frauen plötzlich, übers männliche Glied auf die höherdimensionale Aufrichtung bestehen, denn bei diesen Männern wird nichts mehr Höhergeistiges über die Empfangsantennen gehen, weil auf ihrem Kopf keine mehr stehen, und somit haben die Frauen, die gern aufsteigen möchten, dann das absolute Nachsehen, denn ohne Männer mit Empfangsantennen nach oben hin, da werden sie elend zugrunde gehen.

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Der Glatzentyp war immer, als Stecher, ein ganz Fixer und somit kaum ein Wichser, doch was nützt ihm das, da er mangels Empfang von oben her ohnmächtig ist, beißt er nun einmal sehr schnell (unter dem einlullenden Einfluss der Frauen) ins Gras. Und die Frauen, die da nicht möchten, hinter solch einem Typen her gehen, die sollten sich ganz schnell nach lebenslangen Wichsern ( eben denen, von ihnen wegen ihrer Feigheit Verachteten) umsehen, auf deren Köpfe noch Haare als Empfangsantennen stehen.

      Antwort
  5. Gedankengeist

    ich hab mich selten so glücklich gefühlt…
    ob das an der Sonne liegt, aber die schien vorher auch…
    ja ob das an was anderem liegt, weiß nicht woher es kommt…
    kann mir das einer sagen… scheint ein Umschwung da zu sein…
    naja vielleicht bin ich morgen wieder deprimiert…
    hab gestern mich gesagt wie unglücklich ich immer bin und da fiel mir auf, daß es wahr ist und diese ganzen Mentaltrainings wo man sich sagt man ist glücklich Lüge sind, weil es ist nicht so…
    man muß die Sprache verwenden um zu sagen wie es wirklich ist…
    und das macht der Siegelbruch hier…

    Antwort
    1. tulacelinastonebridge

      wirklich? was ist schon wirklich? du befindest dich in einem Zustand der täglich wechselt, also ist der gestern wirklich gewesen oder der von heute oder der das es heute so und morgen so ist, aber wenn es heute so und morgen so ist, ist es doch schwierig zu sagen was wirklich ist, außer du sagt alle fünf Minuten, das ist jetzt wirklich, nein fünf Minuten später ist es jetzt wirklich, da kannst den ganzen Tag so dahintun und das ganze Jahr und das ganze Leben.
      Naja bei Dir scheint ja die Sonne, da kannst dir solche Spielchen erlauben. 😉 In Wirklichkeit bist du glücklich, weil du dich mit mir unterhälst. 🙂

      Antwort
      1. Gedankengeist

        ha ha, 😀 also das ja nun wirklich ein faux pas sondergleichen, weil ich war schon glücklich, vor ich mich mit dir unterhielt, ich unterhalte mich überhaupt nur, weil ich glücklich genug dazu bin…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s