Als versuchender Kriecher der bestechen wollenden Art, da bringt er ihr Lebenselixier leider nicht in Fahrt

So lange wie wir nicht wissen, dass uns das Wort existentielle Fragen beantwortet, so lange führen wir eine Nullexistenz im Leerlauf, alle Depressionen bauen darauf auf

Beitrag Nr. 700

Die Menschen sterben in diesem Fall körperlich, bezieht sie es nicht von ihm, und er es nicht von ihr, das ergänzende Lebenselixier, gewusst wie, sonst entgleitet es dir. Mann o Mann, weil du um alles bitten musst bei ihr, deswegen glaubst du doch wirklich, es wäre das bittere Bier. Hast du nämlich dies auserkoren als dein Lebenselixier, dann ist alsbald Hopfen und Malz verloren bei dir.

Wie ist ihr Mangel an Mitgefühl zu verstehen? Fasst ein Mann, in versucht (verflucht) einfühlsamer Weise, ihre Brust, zum Zweck der Erregung seines Gemüts, an, dann ist sie zumeist so reagierend, als ob er sowieso zu blöd ist, und nichts Druckentlastendes, für sie, mit dieser ihrer umfangreichen Ausstattung anfangen kann (sie ist absolut ohne Mitgefühl für einen solch dürftigen Blödmann). Ja, leider fängt ihr Liebesgenuss, der sie, ihm gegenüber zur Liebe befähigt, erst ab diesen Punkt der gefühlten Druckentlastung ihrer Herzregion, an. Aber eben nur, bei einem ganz bewusst sie genießenden Mann, der weiß, was er tut und nicht etwa bei einem, der ihr zeigt wie er mit ihrem Körper sofort, penetrierend schlau, herumexperimentieren kann, in der Hoffnung, seine schnelle Beckenpumpfunktion des Druck steigernden Potenzausdrucks, macht sie an.

Will ich als Mann bei einer Frau schmeichlerisch unter kriechen, dann kann sie mich plötzlich nicht mehr riechen, weil ich mich als Mann nun einmal selbst bescheißen kann, glaube ich doch wirklich, als Kriecher käme ich bei ihr an. Doch mache ich sie dann auch noch zur Mutter, so bin ich durch ihre plötzliche Unfehlbarkeit erst einmal richtig dran, und wehe ich erkenne diese als Verursachungstäter, der sie zeugend zur Mutter machte, nicht an, zumal ja jetzt auch noch ein entbundener Zeuge da ist, der das bezeugen kann, dass er dumm war, als er glaubte, dass sie ihn als Unterkriecher nicht als fehlbar sieht an.

Die stillschweigende Katastrophe zwischen Mann und Frau, ist eigentlich die, dass, wenn sie nichts mehr wissen wollen, ihr Sterbeprozess beginnt, der sich da äußert über eine Art genüssliche Zerstreuungssucht der Selbstzersetzung, im Allgemeinen wird das dann Alterungsprozess genannt. Desto mehr sie voreinander dicht machen und abschalten, desto mehr schreitet dieser Prozess nämlich voran, bei Frau und Mann. Den unendlich klärenden Geist haben sie nämlich für sich, als logische Verbindung, nicht entdeckt, und ihr beschränkter Kalkulations- und Regelintellekt, nun einmal sehr schnell, samt ihnen selbst, verreckt.

Solltest du dein Leben locker sehen, so wundere dich nicht, wenn deine Zellen neugierig und schadenfroh Schadstoffe anlocken, die dann als Krankheiten in deinem Körper herum bocken, sodass sie dich plötzlich mächtig schocken, und deinem Herrn Doktor, zu einer oder mehreren Diagnosen verlocken, er möchte sich dann nämlich nicht festlegen, denn deine Lockerheit ist ihm einfach zu verwegen, aus deiner lockeren Gewohnheit heraus schluckst du nämlich alles und stopfst vieles in dich hinein ohne zu überlegen. „Weswegen? Vielleicht willst du dich ja masochistisch zerlegen?“ Jetzt sag bloß, das wären auch noch unerbetene Umstände in deinem Körpergelände. In diesem Fall solltest du lieber mal ein bisschen beten, anstatt immer mehr, in deinem Magen, als Liebe durchzukneten.

Was ist das eigentlich, das Beten? Es ist ein Gebet, wenn ihr danken geht, für und durch den hinterfragenden Gedanken, der euch gegeben ist, aus dem Wort der Beantwortung heraus, denn der Logos als Wort ist Gott, und euer nach Wahrheit suchendes Gebet ist für ihn ein großer Applaus.

Ist der Gedanke die Nummer 1 für mich, so höre ich auf meinen ersten Gedanken und entwickle ihn hinterfragend, bezüglich meines Willens ihn zu erweitern. Warum? Ich möchte in meinem Schöpferaspekt nicht scheitern.

Schärfe ich immer mehr, unter ständigem Wortverlust (= ein Bild sagt mehr als 1000 Worte) meine, auf etwas Äußeres, gerichteten Sinne, so werde ich mich innerlich in meiner eigenen Konzentration der Erregung verdauen, ich löse mich dabei auf in dem Prinzip „teile und herrsche“, und das für den guten Geschmack in stetiger Abwechslung, schließlich möchte ich teilhaben am Leben mit viel zerteilenden Selbstverschauklungsschwung.

Eine belebende Orientierung ist nur die Logik, die im verbindenden Wort erkannt wird, alles andere entspricht dem orientierungslosen Untergang. Ja unsere orientierungslose Menschenwelt, die ist absolut krank.

Das Erkennen der verbindenden Logik im Wort, befreit den Menschen aus seinem rituellen Handlungsmuster der Gewohnheit, er ist dann zu dieser Krankhaftigkeit nicht mehr bereit.

Das sich durch den Menschen zum Ausdruck bringende Wort ist Schwingung, doch der Mensch glaubt nun wirklich, er hätte diese Schwingung erfunden, und seine mutmaßliche Erfindung sieht er somit als Schall (Schalk) und Rauch, und als einen guten Brauch.

Siegelbruch

Advertisements

11 Gedanken zu „Als versuchender Kriecher der bestechen wollenden Art, da bringt er ihr Lebenselixier leider nicht in Fahrt

  1. Liebesvogel

    und was ist mit den Gebeten, z.B. das was der fritz immer reinstellt, sind das wohl dann keine kraftworte und erreichen die Gott überhaupt… was bedeuten diese Gebete, z.B. das Vater unser…

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Warum wird in einem Beet etwas angepflanzt? Damit es wächst und reift. Also wird man die hier auf der Erde angepflanzten Menschen an ihren Früchten erkennen, ob sie durch die Aufnahme des Logos-Lichtes der Selbsthinterfragung gereift sind und somit für alle genießbar sind. Wenn dies nicht so ist, so war ihre Art zu beten blind.

      Antwort
      1. Liebesvogel

        ja kannst du nicht mal ein Gebet machen von der Essenz… so wie das Vater unser… aber es soll dann heißen Logos oder nicht, das ist Gott der spricht…

      2. siegelbruch Autor

        Das Gebet ist der Dank für den Gedanken, da wir Gott als den logischen Logos in uns zulassen, denn ohne diesen bewegen wir nichts, außer uns selbst ins Schwerkraftgefälle der Friedhöflichkeit hinein.

  2. siegelbruch Autor

    Ja das Gebet sollte zur Einheit bringen in ergänzender Weise, damit sie auch wieder bewusst miteinander ins „geh Bett“ kommen, ohne, dass jemand darum betteln muss, und somit zum verachteten Bettler bzw. Bett leer mutiert, für den, der sich herablassend über den Bettler erhebt, und dabei glaubt, dass er erhabener in Engelsreinheit lebt und schwebt.

    Antwort
    1. siegelbruch Autor

      Warum gibt es Bettler?

      Weil Mann einer Frau schon etwas bieten muss, doch irgendwann ist nun einmal damit Schluss, weil die Sache sich auch einmal (wegen der Gleichberechtigung) umkehren muss.

      Antwort
  3. Liebesvogel

    wenn man ein Kriecher ist, dann fällt man ja wenigstens nicht runter, ist das jetzt das Gegenteil von Obermuffti…

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s