All unser Applaus gehört unserem AUS, unter Termindruck wird da nämlich nichts mehr Schöneres draus

So lange wie wir nicht wissen, dass uns das Wort existentielle Fragen beantwortet, so lange führen wir eine Nullexistenz im Leerlauf, alle Depressionen bauen darauf auf

Beitrag Nr. 705

Sie sucht sich einen akzeptablen Mann, mit dem es, nach ihrer materiellen Auffassung, klappen kann. Klappe zu Affe tot, und somit ist er plötzlich nur noch ihr vernünftiger Idiot.

Durch die geregelte Wortverdrehung unserer materialisierenden Sprache, sind wir aus dem schöpferischen Klärungsgeist herausgefallen, einige nannten dies auch die Schändung des Wortes, weswegen nun aber jeder vor sich selbst und vor jedem anderen, als Inhaber der Muttersprache (die Sprache, die die Worte zumeist, wegen äußeren Erregungsgründen, so wie es sich gehört, herausplatzen lässt) Ekel und Abscheu (wegen dieses affektgeladenen Kommunikationskampfes, der ein negatives Körperempfinden erzeugt) empfinden kann, vor allem der Mann vor der Frau, und die Frau vor dem Mann.

Warum ist es mir unmöglich, als moderner Mann, ein schöpferisches Leben mit einer Frau zu leben? Solch eine möchte sich meiner, von ihr übernommenen Weisheit (die der suggestiven Art ohne jegliche Logik) nicht hingeben (ständig fragt sie sich genau deswegen, weil da nichts Neues bei ihr kommt an: „Was kann ein ein Mann, was eine Frau nicht kann?“) Warum soll sie sich also einem Manne hingeben, der da hat, überhaupt kein Eigenleben. Eine materiell orientierte Unterhaltsbeziehung, die liegt da für ihn als Muttersöhnchen, dann jedoch ohne Weiteres noch, mit einer Frau, drin, dabei gilt für sie der Sex erst einmal als notwendiges Köderübel, hat sie ihn jedoch erst einmal Dingfest gemacht, so plädiert sie plötzlich nur noch zur Vernunft und gibt sich ihm diesbezüglich nicht mehr hin, geht es ihr doch allein nur noch um ihren zu materialisierenden Muttergewinn. In die geistige Welt müssen dann beide erst hinein sterben, macht eine Beziehung zu dieser, vom irdisch Existentiellen her, doch für sie überhaupt keinen Sinn.

Wir irdischen Menschen gehen den hastig rasanten Weg der Hässlichkeit, und sehnen uns dabei, still und heimlich, nach unsterblicher Schönheit, wobei wir diese dann verehren, indem wir sie übersäuert aufzehren, das Reich des Schöpfergottes eröffnet sich für uns jedoch erst dann, tragen wir in uns, durch geistig geklärte Bewusstwerdung, ein anderes Begehren. Als geistig unbewusste Menschen, da kann Gottes allumfassende Ausstrahlung der Schönheit nämlich für uns gefährlich werden, würde sie doch auf Anhieb, alle Versauerungsaspekte der Säure bildenden Art, aus denen wir materialisierten Körpermenschen zum größte Teil bestehen, sofort aufzehren. Am ehesten könnte man diesen Umstand noch so begreiflich machen, für jeden menschlich materiell orientierten und und ganz Einfachen: Nehmen wir einmal an, ein irdisch normaler Mann sieht eine so überdimensional schöne Frau, dass dies Bild in ihm einen noch nie erlebten hypnotischen Druck erzeugt, durch den plötzlich bei ihm ein nicht mehr zu bremsender Orgasmus ausbricht, er schmilzt dahin, und was dann von ihm an mikroskopischen Teilchen übrig bleibt, nicht gerade von der einstigen Existenz eines Menschen spricht.

Was hält den heutigen Menschen in der Vergesellschaftungsspur? Seine plötzliche Auffassung diesbezüglicher Art: „Um meine geistig zur Reife zu bringende Schönheit brauche ich mich nicht mehr zu kümmern (in Rücksichtnahme auf alle scheinbar als normal erscheinende Menschen, mit denen ich ja nun einmal kooperierend auskommen möchte), denn dabei verkümmere ich nur, und außerdem sehen alle anderen, eine solche Schönheit, in ekelhafter Geilheit, pur.“

Wir sind mit der Zeit liiert, weil wir uns, aus unserer Druck zeugenden Langeweile heraus, Termine setzen. Ohne Zeitbindung (= Terminbindung) wären wir dagegen zeitlos und unsterblich. Ja, die Langeweile, sowie das Sterben des kalkulationssüchtigen (= des kalkbildungssüchtigen) Terminators (= der Termin naht dem Ohr), fängt nun einmal im Kopf an (eben in dem Kopf, den ein mit Terminen überlasteter Arzt nur sehr schlecht behandeln kann). Termine der Kalkulation zeugen das Biegen, sowie das Brechen, wodurch wir uns dann auch die ewige Ruhe des Todes versprechen. Zur Lebensorientierung haben wir ja schließlich nur die Uhr, sie hält uns in der vergesellschafteten Friedhofsspur.

Moderne Ärzte behandeln heutzutage genau so, weil sie es so „geleert“ bekommen haben und nicht etwa aus ihrer Erkenntnisfülle heraus, als Götter in Weiß, da ernten sie jedoch von den endgültig zu leerenden Todeskandidaten, trotzdem viel Vertrauen und Applaus, knipsen sie ihnen doch wenigstens, in relativer Schmerzlosigkeit, das Licht aus.

Siegelbruch

Advertisements

13 Gedanken zu „All unser Applaus gehört unserem AUS, unter Termindruck wird da nämlich nichts mehr Schöneres draus

  1. siegelbruch Autor

    Die außergewöhnliche Schönheit, durch seinen nicht mehr auszubremsenden Orgasmus, der geistig geilen Leere, vor ihr, war er zum Abmagern bereit, ganz natürlich, in modern vermodernder Hässlichkeit.

    Sie ist beeindruckend hypnotisch, und somit hat jeder etwas, stillschweigend, nach unten hin Abgehendes für sich.

    Der Zebrastreifen Verkehr, dabei überfahren werden geht einfach nicht mehr, denn davor stoppt jeder Verkehr.

    Antwort
  2. Laubfrosch

    ich weiß warum jetzt niemand schreibt auf deinem Blog, weil du jetzt wirklich Sachen von der neuen Zeit schreibst, noch sehr zaghaft aber es geht schon in die Richtung und davor hat wirklich jeder Angst…
    keiner will sich wohl auflösen, ich hab das gemerkt, es muß schon wirklich eine Hingabe und ein Wollen für die neue Zeit da sein und das hat überhaupt niemand…
    die Menschen sind verwirrt und haben Angst, solange alles so bleibt wie es jetzt ist, kann man ja noch den Kopf in Sand stecken aber wenn es wirklich Änderungen gibt, da fürchtet sich jeder… und dieses Gesülze auf den anderen Esoblogs das macht ja niemand Angst…
    ich finde aber du solltest die Richtung beibehalten, anders geht es nicht, es kann nur vorwärts gehn…

    Antwort
    1. Kurt Meyer geb. Pehlke - apis

      Ihr seid so unbetuend wie ihr bedeutend sein wollt.. und so dreht ihr .. nein ihr schauckelt.. vereinsamt … Maat Rosen.. weuch in dem was Ihr als eure Erkenntnis abtut… derweil hattet ihr nicht eine einzige RErinnerung aus Euch hier je kund getan.. Klappe zu
      die Letzte…
      Blog failed.. all so NebaDON.. as Programmed by C I A..

      https://brand-history.com/dr-niedermaier-pharma-gmbh/galama

      Wurschtelt euch endlich selber durch oder lasst weiterhin eures vermeindlich Gleichen euren Leiter sein..
      K UR T

      Antwort
  3. Kurt Meyer geb. Pehlke - apis

    Huch .. hattest du nicht gesagt.“ Ich werde deine Blog nicht länger beehren“ Ja ..das hatte ich verlauten lassen vie Tipse in die Matrix.. elektronisch der Buchenstaben.. Huch wie kommen die überhaupt ins http://WWW.. ach so ja wohl wie das TV wirds wohl sein..
    na den zum Wohl

    Und eben deswegen sage ich noch ein aller letztes mal .. Ihr .. Wir alle sind vom selben Apfelbaum…
    apis

    Antwort
    1. Kurt Meyer geb. Pehlke - apis

      Ich bin nicht DNS .. ich nicht zu durchschneiden …nicht zu trennen, nicht zu töten.. ich bin mich..
      Ich bion der welcher DU und Ich Sind……………

      Wie innen so aussen

      dies sollte und kann euer Zeugniss sein.. wenn ihr es ledig nicht an dem fest mnachen mögt worin ihr euch eben befindet..
      In der Welt — Erde.. welche bereits viele Namen hatte… nicht von der Welt..

      Only by arrogance and ignorance does Man believe he is alone in the Cosmos.
      The time from the ‚Big Bang‘ until the formation of our Sun was about 9.1 billion years.
      Just about twice the 4.6 billion years it took the Earth to evolve to the present day.
      What kinds evolution could have been happening elsewhere during those more than 4 billion years,
      before our Sun even formed?
      Then add to that the 4.6 billion, minus 200,000 years,
      to reach the dawn of Man as we know him.
      Lots of time for several early technological civilizations to colonize the galaxy.
      The conclusion of this exercise is to realize that ET’s may be more than
      a few thousand years ahead of us technologically,
      they may be billions of years ahead.

      ***
      http://www.bibliotecapleyades.net/vida_alien/esp_vida_alien_18.htm
      Und nun lest und lasst das Erlesene zu euch hinein kommen…
      apis

      Antwort
      1. Kurt Meyer geb. Pehlke - apis

        AFFE — <B<EVA Fröschel…

        Ich bin Anwesens
        IN
        Laichingen –
        LA ICH IN GEN –

        APE
        and
        Horus
        spiral spirit

        https://www.google.de/search?q=spiral+plants&newwindow=1&client=opera&hs=YsL&tbm=isch&imgil=pyKXfrlv9WR9VM%253A%253BPU7j0LFtxe-rHM%253Bhttp%25253A%25252F%25252Fwww.souduredesign.com%25252F516715-spiral-plants-quick-shopping&source=iu&pf=m&fir=pyKXfrlv9WR9VM%253A%252CPU7j0LFtxe-rHM%252C_&usg=__LECBPJWA7MhLiHaZc0lrScS3SA4%3D&biw=1326&bih=631&ved=0ahUKEwjw0N33nYTSAhUkJJoKHWyNA1cQyjcIJw&ei=CwSdWLCfGqTI6ATsmo64BQ#imgrc=pyKXfrlv9WR9VM:

      1. Kurt Meyer geb. Pehlke - apis

        Ja und jetzt.. du dumme KUH aus Indien.. könntest mal ein Hal o Gen Ger Aus lassen.. so DIA PHRA GMEAN T `HAL. aber nein… einfach mal drauf drücken,, programm.. 1;99 €

        DU hasst dich
        APIS

      2. Laubfrosch

        ja stimmt aber das kann sich ja noch ändern… wie soll man anders in dieser Welt als hassen, seh das nicht problematisch, kann mich ja in einer anderen Welt lieben lernen… hier nicht…. ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s