Auf was mein Ursprungsquellgeist euch hinweist? Euer unbewusst herumgiftendes Erregungswort, es trachtet, vom Ekel besessen, nach Mord

Solange wie wir nicht wissen, dass uns das Wort existentielle Fragen beantwortet, solange führen wir eine Nullexistenz im Leerlauf, alle Depressionen bauen darauf auf

Beitrag Nr. 723

Entgiftungsmaske02b

Die kann jetzt mehr Gas geben, denn durch ihre Gasmaske wird sie es unbeschadet überleben.

Die belebend reinigende und ästhetisch verbindende Quellinformation, oder bevorzugt ihr den bitteren Kelch voller Gift, den ihr leert, damit es den unterwürfig Bittenden, den ihr wegen seiner schmutzigen Annäherungsversuche, in eklig verbitternder Weise (da ihr euch so etwas verbittet), hasst, tödlich trifft?

Mann und Frau haben beide materielle Formkörper des gegenseitigen Verbindungsreizes und sollen (ihrem kosmischen Auftrag der Verfeinstofflichung höherdimensionaler Art entsprechend) ihren diesbezüglichen Verbindungstrieb (= Lebenstrieb), übers Wort, logisch klärend erfassen (um sich keine Kinder, in unbewusster Weise, darüber andrehen zu lassen). Wenn sie dies jedoch (aus ihren moralischen Bedenklichkeiten, eben denen des guten Geschmacks heraus) nicht für nötig halten, so fangen sie (aus ihrer zunehmenden Unwissenheitsblockade heraus, auf jedem Fall nach dem ersten Kind ungewollter Zeugung, welcher Umstand sie völlig verunsichert) unweigerlich damit an, ihren körperlichen Verbindungstrieb und somit auch ihre vom Schöpfer gegebenen Körperreize (die der körperlichen Schnittstellenart des ergänzenden Austauschs) abgrundtief (eben als schmerzliche Verführungselemente) zu hassen, unter dem Motto: „Lass das, ich hass das, um vor dir rein zu erscheinen (mit dem, was ich an mir als Schmutz definiere) kann ich deine schmutzig versauten Annäherungsversuche einfach nicht mehr fassen!“ Hässliche Menschen der Übersäuerung, wohin man auch schaut, ins Fahrwasser ihrer diesbezüglichen formenden Einstellung hineingezogen zu werden, das ist es, wovor es mir graut.

Die höhere Dimension beginnt erst dann zu tragen, wenn sich ein Mann des beständigen Lebenstriebes, übers Wort seiner verbindenden Äußerung, selbst, als erkennendes Bewusstsein, entdeckt hat, und genau dadurch bzw. deswegen von jemand gefragt ist, es kann nämlich niemand in die höhere Dimension aufsteigen, der von ihm, als sich selbst erkennende Einheit, die reine Quellinformation aus dem Wort heraus nicht empfangen möchte (= der keine Anregung zum eigenständigen Gedanken, von ihm her, beziehen möchte), dieser Mensch unterliegt dann seinem eigenen Vernichtungswillen, nämlich dem der expandierenden Zerstreuung in der abwechslungsreichen Materie (= er ist süchtig nach seiner Lösungsliebe, entsprechend seines guten Geschmacks, bis hin zur sauren Selbstauflösung). Wer als Lösungsmensch nicht strukturiert werden möchte, durch den wahrhaftig klärenden Quellinformationsgeist der aufbauenden Kristallisation, der zersetzt sich über die Krankheit und einem schnell voranschreitenden Alterungsprozess der Gebrechlichkeit, bei lebendigen Leibe schon. Solch ein Mensch erfährt, an sich, die unangenehme Wirkkraft, da er die wahre Ursache dieser Kraft nicht in sich klären und somit auch nicht erkennen will, er geht also hinein in seinem eigenen, von ihm als Hölle bezeichneten, Selbsthassdrill, weil der Hass auf sich selbst, genau das ist, was er will.

Verinnerlichter Hass und Zorn ist gerade so, als ob jemand Gift trinkt, in der Hoffnung, dass ein anderer daran stirbt, z. B. der, der ihm den Spaß an der Schadenfreude verdirbt. Auf diesem immer mehr verinnerlichten Trunk hin folgt dann aber auch der Prozess der Alterung und der Gebrechlichkeit, der Hand in Hand geht mit Missgunst und Jugendneid, wodurch der Mensch auch oftmals predigend aktiv wird, er predigt den anderen, als eine Art Mitgift, sittliche Moral und Bescheidenheit, sich dabei berufend auf seine ganz natürliche Altersweisheit, die da wohl weiß, was da ist gescheit. Und somit sind die so, in verdeckter Weise, herumgiftenden Menschen, verhaftet in ihrer psychischen Selbstvergiftung, dann auch schon zum endgültigen Tod bereit. Doch welcher Umstand führte sie nun zu diesem Werdegang? Natürlich der, der geistigen Unwissenheit. Ja, solche Menschen sind dann am Ende ihrer irdischen Lebensstrecke nur noch krankhaft vergrämt und in ihrem gedanklichen Herumkalkulieren ausverschämt, welches Extrem sie dann immer mehr körperlich lähmt. Diese Menschen wollen dann von nichts mehr wissen, was ihre entzündlich wild gewordenen Gedankenfragmente und Bruchstücke eventuell noch in logisch zusammenführender Weise der kühlenden Art bezähmt. Sie wollen nur noch, wegen ihrem schweren Leidensweges, Bedauern ernten, wer sie nicht über sein intensives Bedauern würdigt, in ihrer Krankheit, und sie somit auch nicht indirekt von jedem Selbstverschulden frei spricht, der landet dann gleich bei ihnen im Zorngericht, welches auch dem vom Arzt verordnete Giftcocktail, zum Zweck der Erregungsschmerzstillung, entspricht, mit dem Arzt als rettender Engel, geht ein solcher Sterbekandidat dann auf keinen Fall mehr ins Gericht, weil die medikamentöse Bewusstseinsausschaltung voll und ganz seinem Wunsch entspricht, im Zuge der Behandlung hofft er nämlich, dass der Tod eine Zunahme der Unbewusstheit bis in zur totalen Bewusstseinsauslöschung ist. Doch dann kommt plötzlich das böse Erwachen, er wird über seinen irdischen Werdegang, und was er sich bei diesem, bis hin zu seinem Ableben gedacht hat, befragt, na solch ein Mist, zum Zweck des Herumkommens um die Wahrheit gibt es für ihn nun absolut nicht mehr die geringste List, so wie es eben über die Schmerz verhindernde Notlüge auf Erden üblich ist. Ja, jeder sollte es wissen, dass der Hass auf alle anderen und die verlogene Welt, sich durch die Schmerz verhindernden Notlügen, die man selbst von sich gibt, zu einem zurückwirkend durchstellt. Und dann? Dann trinkt man selbst Gift, in der Hoffnung, dass dies den anderen direkt ins Herz trifft.

Wenn Mann und Frau gesellschaftskonform sind und in ihrer Beziehung zueinander keinerlei Probleme sehen, er also nicht mehr vor ihrer regelnden Muttersprache der Suggestion des guten Geschmacks kann bestehen, dann bleibt ihnen nichts weiter übrig, als sich gemeinsam in ihrem Genussstoffwechsel zu begraben, um noch etwas vom Leben zu haben, und ihre sich dadurch verhärtendes Stoffwechselendprodukt der Erstarrung (= durch die ständige Stoffwechselselbstverbrennung ausgebrannt), das lassen sie dann auf dem Friedhof begraben.

Der Tod ist euer Glaubenskonzept, und wer nichts wissen will, der muss dran glauben, denn dieser Glaube ist sein Lebensrezept, es wird von Generation zu Generation, als tödliches Virus, weiter verschleppt. Auch der Brave, er bekommt wegen seines festen Glaubens an seine Schuld, von Inkarnation zu Inkarnation, immer wieder die Todesstrafe. Im Prinzip ist niemand in dieser Welt unschuldig, denn jeden dem der Staat die Benutzung eines Schuldscheines, in der staatlich genehmigten Form von Geld, zugesteht, der ist im vollen Umfang schuldfähig. Wäre der Mensch dieser Welt fern geblieben, so wäre er auch unschuldig. Im Sinne von Vater-Staat sagt das ja auch Mutter-Kirche, unter dem Motto: „Ihr Kindlein kommet, denn als Bürger muss ja jemand für seine Schuld bürgen.“ Legt sich also jemand als eingeborenes Kapital, über eine Inkarnation, in dieser Welt an, so legt er es sich sofort mit Vater-Staat an, und muss zusehen wie er seine Schuld an ihm zurückzahlen kann.

Ballerina02e

 

Was ist denn das, wegen der Geltung geben sie einfach ohne Gasmaske Gas

Ihr Brustumfang reicht nicht aus, deswegen schaut da bei ihnen eine ganze Menge raus.

Warum sie sich nur so schamhaft bedecken, ob sie wohl damit etwas bezwecken?

Druckreif!

Frauen sind das Symbol, und die Männer, die es nicht entschlüsseln können, greifen zu den Zigaretten oder zum Alkohol.

Siegelbruch

Advertisements

8 Gedanken zu „Auf was mein Ursprungsquellgeist euch hinweist? Euer unbewusst herumgiftendes Erregungswort, es trachtet, vom Ekel besessen, nach Mord

  1. Laubfrosch

    Doch dann kommt plötzlich das böse Erwachen, er wird über seinen irdischen Werdegang, und was er sich bei diesem, bis hin zu seinem Ableben gedacht hat, befragt, na solch ein Mist, zum Zweck des Herumkommens um die Wahrheit gibt es für ihn nun absolut nicht mehr die geringste List, so wie es eben über die Schmerz verhindernde Notlüge auf Erden üblich ist.
    —————-
    meinst du man wird im Jenseits befragt über sein Tun und Wirken auf Erden?…
    ja da muß man dann wohl Rechenschaft ablegen…
    na ich brauch mir keine Sorgen machen, hab immer versucht meinen Lebenstrieb zu erkennen und zu leben, so wie Gott das vorgesehen hatte… ja ich glaub er ist ganz zufrieden mit mir… naja so paar kleine Ausrutscher sind mir schon auch passiert aber am Ende zählt das Ergebnis und das Tun und Wollen… und ich wollte Gottes Wirken erklären oder zeigen…

    Antwort
  2. Laubfrosch

    hab heut auch schon ganz viel Hass gespürt, hab wohl wieder in deinem Gedankenfeld eingeklinkt… du hast darüber nachgedacht und so sind diese felder in mir angetriggert worden…
    das wohl auch was du in andern machst, du triggerst ihre Felder an und das finden sie sehr unangenehm und so wollen sie dich weghaben und nichts davon wissen was in ihnen drin ist…

    Antwort
  3. Laubfrosch

    die Frauen sind nicht bereit zu lernen, weil sie sonst von der Gesellschaft ausgeschlossen werden…

    ist schon zum piepen, weil sie genau jene Gesellschaft ins Grab bringen wird…
    aber scheinbar ist ihnen das immer noch lieber… lieber dazugehören für eine kurze Zeit als darben und dafür im Himmelreich aufzusteigen…

    ist halt ein Problem, weil man die Ergebnisse nicht sieht… ja das genau das Problem…

    Antwort
  4. Laubfrosch

    als einsamer Vorreiter hab ich das gemacht, ich habe geschaut in jene Dimension… weiß nicht mal genau wo ich war, aber es war keine Heuchelei, sondern jenes was vom göttlichen vorgesehen ist… und Mann und Frau haben sich ergänzt und es war kein Krieg mehr da und auch kein Unverständnis… aber es war nur ein Augenblick… aber besser als jenes Geschick, das einen hier auf der Erde und danach erwartet… ja hauptsache ich bin gewappnet…

    Antwort
  5. Laubfrosch

    weiß nicht was sich die Menschen so vorstellen, ich mein sie sehen doch, was sich als das meiste und größte Interesse auf dieser Welt darstellt, nämlich Sex…

    aber genauso ist es auch die größte Frustration… aber nur wenige machen sich Gedanken darüber warum und weshalb das so ist… und verdammen auch noch jene die es tun… merkwürdig diese Welt..

    naja bin froh wenn ich hier weg bin…

    Antwort
  6. Laubfrosch

    jeder kann nur nach seinen Möglichkeiten wirken aber jene sind unbegrenzt, das heißt, man hat immer die Wahl ob man den Blödsinn der Gesellschaft mitmacht oder sich selber denkt….

    Antwort
  7. Laubfrosch

    merkwürdig obwohl diese blissvolle Sexualität alles in den Schatten stellt und man dann nichts anderes mehr braucht will es keiner…

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s